Jennifer Crusie Die Gerüchteköchin /Der Frühjahrsputz

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Gerüchteköchin /Der Frühjahrsputz“ von Jennifer Crusie

Als Maddie Faraday ihren Mann verlässt, bringt sie so manchen Stein ins Rollen - denn nichts ist für eine Kleinstadt bedrohlicher als eine Frau, die sich nicht mehr an die Spielregeln hält. 'Das Leben muss doch mehr zu bieten haben als Langeweile', denkt Quinn McKenzie. Kurzerhand verlässt sie ihren Freund, den begehrtesten Junggesellen der Stadt - und plötzlich ist sie nicht mehr die Einzige, die ihre Beziehung fade findet. Ein wahrer Erneuerungsboom beginnt.

Stöbern in Romane

Der Beste küsst zum Schluss

Ein typischer Susan Mallery Roman, der wie immer gute Unterhaltung bietet.

Rebecca1493

Alles über Heather

Ein Thriller? Ein Familiendrama? Hält auf jeden Fall bei der Stange, verwirrt aber auch enorm

LaLecture

Olga

Ein wunderschönes Buch, hat mich sehr beeindruckt.

claudiaausgrone

Die Farbe von Milch

So richtig versteh ich die Begeisterung um dieses Buch nicht. Mir ist es zu anstrengend.

Marina_Nordbreze

Solange unsere Herzen schlagen

Sehr schöne Handlung mit so individuellen Charakteren, wirklich herzzerreißend.

laraantonia

Wie der Wind und das Meer

Nervenzerreißend, poetisch und einfach nur zum Hinschmelzen! Das poetischste Buch, das in meinem Leben gelesen habe!

linesandrhymesuniverse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwei liebenswerte Handlungen in einem Buch

    Die Gerüchteköchin /Der Frühjahrsputz

    Chaoshase

    07. September 2015 um 10:51

    Auf der Suche nach neuen Crusie-Büchern bin ich auf diesen alten Band gestoßen (gibt es anscheinend nur noch gebraucht) und bin mal wieder begeistert. Beide Bücher spielen in Kleinstädten in denen jeder jeden kennt, alles seinen gewohnten Gang geht und wenn man mal doch aus der Reihe tanzt, kann man davon ausgehen, dass die ganze Stadt am nächsten Tag darüber redet. Frauen bleiben bei ihren Männern, auch wenn die Liebe längst verraucht ist (bzw. bei genauerer Betrachtung nie da war, aber da man halt schon in der High-School zusammen war...), weil man das so tut, weil das Kind da ist und weil es einfach einfacher ist als sich allein durchzuschlagen. Jetzt wird natürlich schon klar, dass unsere weiblichen Hauptpersonen aus diesem Gefüge ausbrechen werden. Maddie ("Gerüchteköchin") findet einen schwarzen Spitzen-Slip im Auto ihres Mannes und ist schon fast erleichtert, da es sich schon um seinen zweiten Seitensprung handelt und sie ihn jetzt endlich verlassen könnte, da wären doch jetzt auch die letzten Tratschtanten des Ortes auf ihrer Seite... obwohl... da ist ja noch ihre Tochter, die ihren Vater vergöttert... könnte sie ihr den Vater wirklich wegnehmen, sollte sie nicht noch warten, bis Emily 18 ist? Wie passend, das mitten in diesem Gedankenstrudel auch noch ihr Jugendschwarm in der Stadt auftaucht. Anfangs ist sie noch ihn- und hergerissen, ihre Schuldgefühle und die Angst vor einem Skandal hemmen sie. Aber nachdem sie ihren Mann beim Autosex beobachtet und dann eine Box findet, in der zwischen vielen Rechnungen auch ein Brief versteckt ist, in der eine Frau ihm schreibt, dass sie schwanger ist, gibt es für sie kein Halten mehr - sie hat Sex mit ihrem Jugendschwarm, auch im Auto, wie früher und erfährt wieder, wie es ist, sich lebendig zu fühlen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse, ihr Mann rastet aus und verhält sich immer sonderbarer. Die Handlung wird zunehmend spannender und wir haben es nicht mehr nur mit einer Liebesgeschichte zu tun, sondern mit einem Krimi. Quinn ("Frühjahrsputz") hat sich schon oft ausgesetzter Hunde angenommen und sie an Freunde und Verwandte vermittelt, damit sie nicht im Tierheim enden, sondern ein gutes Zuhause haben. Als nun eine Schülerin ihr einen kleinen ängstlichen Hund auf dem Parkplatz findet, verliebt sich Quinn in das kleine Häufchen Elend und für sie ist klar: "Den behalte ich!". Doch ihr Freund Bill ist da anderer Meinung, ein Hund passt nicht in ihren Lebensplan und in ihrer Wohnung sind Haustiere sowieso verboten, sie soll doch vernünftig bleiben. Da wird ihr zusehends bewusst, dass sie es langsam leid ist, immer die Vernünftige zu sein, immer zu tun, was von ihr erwartet wird, sie möchte doch nur diesen Hund. Als am nächsten Tag Bill den Hund  ohne ihr Wissen ins Tierheim bringt ohne sich einer Schuld bewusst zu sein, im Gegenteil, ihr auch noch vermitteln möchte, das es das Beste für alle inkl. dem Hund wäre, brechen bei Quinn alle Dämme - sie teilt Bill mit, dass sie auszieht, woraufhin er nur lächelt, da sie bestimmt wieder vernünftig wird. Doch sie tut es, mit Hilfe ihres Freundes Nick, der sie plötzlich so intensiv anschaut und sie merkt, so einen Schauer konnte ihr Bill nie entlocken. Durch ihren Ausbruch aus der Normalität bringt sie die Frauen in ihrem Umfeld dazu, auch ihr festgefahrenes Leben zu überdenken. Immer abgedrehter wird die Handlung als klar wird, dass Bill die Augen vor der Realität immer mehr verschließt und er immer die Rückkehr Quinns erwartet. Die vergnügt sich immer mehr mit Nick, der sich aber noch nie an eine Frau binden wollte (1. Preis für die realistischste Sex-Szene, die ich gelesen habe, bei der sich beide eigentlich nicht so ganz wohl fühlen). Fazit: Zwei sehr schöne Geschichten um dem Alltag zu entfliehen, die beide jeweils im Laufe der Handlung immer mehr Fahrt aufnehmen und spannend werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Gerüchteköchin /Der Frühjahrsputz" von Jennifer Crusie

    Die Gerüchteköchin /Der Frühjahrsputz

    dahein

    13. August 2008 um 22:30

    Diese zwei Romane sind absolute erste Sahne. Super HAndlung und vor allem passieren Dinge, mit denen man nicht rechnet und sehr gut ausgearbeitet sind.

  • Rezension zu "Die Gerüchteköchin /Der Frühjahrsputz" von Jennifer Crusie

    Die Gerüchteköchin /Der Frühjahrsputz

    miss_christina

    19. May 2008 um 01:06

    Kein typischer Frauenroman!!!! Total gut

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks