Jennifer Donnelly

 4.3 Sterne bei 2.119 Bewertungen
Autorin von Die Teerose, Die Winterrose und weiteren Büchern.
Jennifer Donnelly

Lebenslauf von Jennifer Donnelly

Romane, die alle Sinne ansprechen: Jennifer Donnelly ist eine amerikanische Romanautorin mit schottischen Wurzeln. 1963 in Port Chester im Bundesstaat New York geboren, studierte sie Geschichte und Englische Literatur an der Universität in Rochester. Mit Magna cum laude schloss sie ihr Studium ab und ging anschließend für einige Jahre nach London. In England schrieb die erklärte Teeliebhaberin den ersten Roman ihrer Rosentrilogie, „Die Teerose“, der im Jahr 2004 veröffentlicht wurde. Zum Zyklus gehören zudem die Titel „Die Winterrose“ (2008) und „Die Wildrose“ (2012). Einer der größten literarischen Erfolge Donnellys ist „Das Licht des Nordens“. Dieser Roman wurde mit der Carnegie Medaille und dem Los Angeles Times Book Prize für Jugendliteratur ausgezeichnet und gilt in Großbritannien als Bestseller unter den Jugendbüchern. Heute ist Donnelly, zu deren Lieblingsbüchern „Ulysses“ von James Joyce zählt, verheiratet, lebt im Bundesstaat New York und hat eine Tochter. Jennifer Donnelly lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in New York.

Alle Bücher von Jennifer Donnelly

Sortieren:
Buchformat:
Die Teerose

Die Teerose

 (853)
Erschienen am 01.11.2004
Die Winterrose

Die Winterrose

 (466)
Erschienen am 01.11.2008
Die Wildrose

Die Wildrose

 (310)
Erschienen am 02.05.2012
Das Blut der Lilie

Das Blut der Lilie

 (113)
Erschienen am 12.11.2012
Straße der Schatten

Straße der Schatten

 (80)
Erschienen am 01.12.2016
Das Licht des Nordens

Das Licht des Nordens

 (72)
Erschienen am 01.05.2012
Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere

Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere

 (60)
Erschienen am 05.03.2015
Waterfire Saga - Das zweite Lied der Meere

Waterfire Saga - Das zweite Lied der Meere

 (24)
Erschienen am 01.10.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jennifer Donnelly

Neu

Rezension zu "Die Teerose" von Jennifer Donnelly

Die Teerose
Gartenfee007vor 2 Tagen

Darum geht es (Klappentext):


London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die siebzehnjährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichsten Sorten und exotischsten Mischungen. Doch dann muß Fiona ihren Verlobten Joe verlassen und sich im New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen ... Spannend und voller Sinnlichkeit erzählt dieser Roman die Geschichte der Fiona Finnegan und einer großen Liebe zwischen Sühne, Mut und Leidenschaft. »Eine großartige Geschichte und genau das, was wir in Zeiten wie diesen brauchen.« Frank McCourt

Meine Meinung:

Die "Teerose" ist ein wunderbares Buch zum mitfiebern. 
Fiona ist eine sehr junge Frau die mutig durchs Leben geht und ihre Träume wahr werden lassen möchte. Doch der Weg ist nicht einfach. Ob sie es schaffen wird? 
Der Schreibstil ist fesselnd und sehr bildhaft geschrieben. Das Buch aus der Hand legen war mir nicht möglich. Es war einfach eine schöne Reise ins Jahr 1888. 
Die Personen sind so abwechslungsreich und spannend dargestellt, das keine Langeweile aufkommen konnte. Man konnte einfach in eine tolle Geschichte abtauchen und mit Fiona mitfiebern.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Waterfire Saga - Das dritte Lied der Meere" von Jennifer Donnelly

Waterfire Saga - Das dritte Lied der Meere von Jennifer Donnelly
FairyOfBooksvor 2 Monaten

„Aber hier, umgeben von Freunden, erkannte sie zum ersten Mal, dass es nur eine Stimme gab, die wirklich wichtig war. Nur eine, die sie hören musste. Ihre eigene.“

Achtung, dritter Band einer Reihe! Eventuelle Spoiler lassen sich dadurch nicht vermeiden.

Zum Cover: Dies zeigt eine Szene, die so auch komplett in der Geschichte des dritten Bandes der Waterfire Saga vorkommt. Es zeigt nämlich wie Ling den Talisman von ihrem Urahn findet. Ich finde es ja super interessant, dass die Cover der Reihe immer eine Szene aus dem jeweiligen Buch zeigen und sie sind dabei mega hübsch aufgemacht. Ich liebe diese Art, dass sie wie gezeichnet wirken und die Farben wie Wasserfarben wirken. Band 3 ist hierbei zwar nicht mein Lieblingscover von der Reihe, aber es kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Zum Inhalt: „Viele Dinge sind unmöglich “, sagte sie leise. „Bis sie es nicht mehr sind.“ – Serafina ist fassungslos! Ihr eigener Onkel hat sich als Verräter erwiesen. Seinetwegen wurde die Meeresprinzessin aus ihrem geliebten Königreich Miromara vertrieben. Doch die Flucht hat Serafina stark gemacht! Sie weiß nun, dass sie die Nachfahrin einer mächtigen Magierin ist und eine große Aufgabe zu erfüllen hat: Gemeinsam mit ihren Freundinnen muss sie sechs wertvolle Talismane wiederfinden, die über alle Weltmeere verstreut sind. Nur so können die Meerjungfrauen verhindern, dass die Unterwasserwelt zerstört wird. Aber auch ein geheimnisvoller Unbekannter ist hinter den magischen Gegenständen her. Wird es den Mädchen gelingen, die Talismane rechtzeitig zu finden?

Meine Meinung: Auch Band 3 mochte ich wieder unglaublich gerne und ich liebe es einfach, wie Jennifer Donnelly ihre Geschichten und Charaktere aufbaut. Ganz ehrlich, die Unterwasserwelt, die sie hier erschaffen hat, ist so wahnsinnig kreativ und vielseitig, genauso wie die verschiedenen Charaktere, ob gut oder böse, sie sind vielschichtig und überhaupt nicht in die Schiene schwarz-weiß Charaktere einzuordnen. Auch wenn unsere 6 Meerjungfrauen, die im Vordergrund stehen, natürlich als klare Heldinnen definiert werden, haben sie durchaus Schwächen wie Stärken, die im perfekten Einklang existieren. So ist Astrid, die hier öfter auftritt, nicht nur eine starke Kämpferin, sondern auch ein sensibles Nervenbündel, das einem deshalb manchmal sogar auf die Nerven gehen könnte, und Becca ist jemand, der Logik den Gefühlen vorzieht und immer einen Plan haben muss, auch wenn es keinen Plan geben kann und sie auf Spontanität angewiesen ist. Beide bekommen hier auch eine Liebesgeschichte zugeordnet, die aber noch längst nicht auf dem Höhepunkt der Gefühle ist, die aber eine sehr süße Ergänzung ist. Genauso wie die Aussage um die Verschmutzung der Ozeane durch die Menschen, die hier wirklich sehr kindgerecht, aber ebenso dramatisch aufgegriffen wird, jedoch als das, was sie ist – eine Gefahr für unsere Umwelt und das Leben im Meer. Ich finde gut, dass so etwas auch oder gerade schon in Kinderbüchern erwähnt wird, und ich gehe davon aus, dass die Waterfire Saga eine Kinderbuchreihe ist, auch wenn sie wahrscheinlich eher so zwischen Kinder- und Jugendbuchabteilung stehen müsste, denn in ihr kommen durchaus auch brutale und blutige Szenen vor, die nichts für schwache Kindergemüter sind.
Dennoch definiert sich diese Reihe durch starke Heldinnen, denn nicht nur Becca und Astrid sind starke, junge Frauen bzw. Meerjungfrauen, sondern auch Serafina, Neela, Ling und Ava, aber auch Lucia als eher „Böse“ in der Runde ist auch eine starke, junge Dame.
Ich mochte es aber auch sehr, dass Ava als blinde Meerjungfrau aufgegriffen und thematisiert wurde, denn sie finde ich eine der interessantesten Charaktere, einfach weil sie sich nicht durch ihre Blindheit identifiziert, aber dennoch einen Grund von den Göttern erfahren möchte, warum sie sie erblinden lassen haben, obwohl sie schon einen gefunden hat. Diesen verrate ich hierbei aber nicht.
Auch Ling zählt jedoch zu meinen Lieblingscharakteren, weil sie ein vielleicht zu offenes und schnelles Mundwerk hat, was sie oft in schwierige Situationen bringt, die sie bereut, dennoch ist sie sehr liebenswert, schon alleine, weil sie ein Familienmensch ist und für ihre Familie kämpft, die sie liebt. Ihr Vater kommt daher auch in diesem Band vor, den ich als Charakter auch sehr interessant fand, genau wie auch Lings Mutter, die eine Art Trauma überwinden muss.
Insgesamt steckt in diesem dritten Band der Waterfire Saga also eine Menge drin, die ich so gar nicht alles in einem Stück zusammenfassen könnte, daher findet es doch am besten selbst heraus, wie es im dritten Band weitergeht.
Ich werde mich solange gedulden und darauf warten, dass Band 4 bei mir eintrudelt.

Fazit: Da ich wirklich ohne Worte und einer Menge Fragezeichen zurückgelassen wurde, weil dieser Band so abprubt endet, brauche ich auf jeden Fall sehr bald Nachschub. Band 3 der Waterfire Saga von Jennifer Donnelly hat mir jedoch dadurch noch besser gefallen als Band 1 und 2 und daher bekommt er von mir 5 Sterne. Es hat mir wirklich sehr viel Freude bereitet, durch die Geschichte zu fliegen bzw. zu schwimmen.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Die Teerose" von Jennifer Donnelly

Die Wege des Schicksals sind unergründlich
LadySamira091062vor 4 Monaten

London 1888 in der Zeit von Jack the Ripper ist die ehrgeizige Fiona davon überzeugt zusammen mit ihrem langjährigen Freund Joe eines Tages einen eigenenTeehandel zu eröffnen ,denn Fiona liebt Tee über alles und kennt jede Sorte am Geruch. Doch bis es soweit ist geschieht so einiges im Leben der beiden jungen Menschen.
Fionas Vater wird ermordet weil er die Gewerkschaft bei dem Teehändler ,wo er arbeitete organisierte.Dann fällt Fionas Mutter Jack the Ripper zum Opfer und ihr Bruder wird tot aus der Themse gefischt.
Doch damit nicht genug hat sich Joe mit der Tochter seines Chefs eingelassen und muss diese notgedrungen heiraten.Doch seine Ehe wird nicht glücklich und das Kind kommt tot zur Welt.Doch davon bekommt Fiona schon nichts mehr mit denn sie musste mit ihrem jüngeren Bruder vor den Mördern ihres Vaters fliehen.
Ihr gelingt es in Amerika Fuss zu fassen und ihren Traum vom eigenen Teeladen zu realisieren ,doch im Herzen brennt immer noch die Sehnsucht nach Joe und der Rache an den Mördern ihres Vaters.

Ein so sehr berührendes Buch , ich konnte es nicht aus den Händen legen .Fionas Leben wird in kürzester Zeit so komplett ruiniert ,dabei ist sie völlig unschuldig und muss so viel Elend ertragen.Man ist ganz geflasht von ihrem Schicksal.Doch auch Joes Werdegang läßt einen nicht unberührt.
Die Wege des Schicksals sind unergründlich und letztendlich gibt es für die Beiden ein Happy End. Ganz geniales Bild einer lang vergangener Zeit.Wer historisches Bücher mag für den ist dieses hier ein Highlight.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Die Wildrose" von Jennifer Donnelly zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 2 Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
Letzter Beitrag von  Insider2199vor einem Jahr
Zur Leserunde

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Die Winterrose" von Jennifer Donnelly zu lesen. 

Wir beginnen am  01.12.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 2 Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
Letzter Beitrag von  Insider2199vor einem Jahr
Zur Leserunde
M

Die total verrückte Lese-Challenge

 (keine Leserunde!!!) -> Das Buch gibt es nicht zu gewinnen.

Ich habe die Challenge als Leserunde erstellt, weil es so übersichtlicher ist.

Regeln:

1) Die Challenge läuft vom 01.01. -31.12.

2) Lege eine Liste mit 12 SuB-Büchern an, die du in diesem Jahr auf jeden Fall lesen willst.

* Für jedes gelesene SuB-Buch von deiner Liste, erhältst du 5 Bonuspunkte.

* Hast du alle 12 Bücher von deiner Liste gelesen, erhältst du nochmal 10 Bonuspunkte.

3) Für jedes gelesene Buch erhältst du 1 Punkt.

4) Jeden Monat wird ein Genre, eine Farbe, ein Format und ein Motto vorgegeben.

* Für jede Übereinstimmung erhältst du einen weiteren Punkt.

* Um den Zusatzpunkt für die Farbe zu erhalten, sollte die Farbe des Monats vorherrschend auf dem Cover sein.

5) Zähle die gelesenen Seiten pro Monat zusammen. Pro 500 Seiten gibt es einen Zusatzpunkt.

6) Jedes gekaufte Buch bringt 1 Minuspunkte

7) Für Bücher, die du nicht selbst gekauft hast, gibt es keine Minuspunkte

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jennifer Donnelly wurde am 16. August 1963 in Port Chester, New York (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Jennifer Donnelly im Netz:

Community-Statistik

in 2.315 Bibliotheken

auf 529 Wunschlisten

von 51 Lesern aktuell gelesen

von 48 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks