Jennifer Donnelly

 4.3 Sterne bei 2,081 Bewertungen
Autorin von Die Teerose, Die Winterrose und weiteren Büchern.
Jennifer Donnelly

Lebenslauf von Jennifer Donnelly

Romane, die alle Sinne ansprechen: Jennifer Donnelly ist eine amerikanische Romanautorin mit schottischen Wurzeln. 1963 in Port Chester im Bundesstaat New York geboren, studierte sie Geschichte und Englische Literatur an der Universität in Rochester. Mit Magna cum laude schloss sie ihr Studium ab und ging anschließend für einige Jahre nach London. In England schrieb die erklärte Teeliebhaberin den ersten Roman ihrer Rosentrilogie, „Die Teerose“, der im Jahr 2004 veröffentlicht wurde. Zum Zyklus gehören zudem die Titel „Die Winterrose“ (2008) und „Die Wildrose“ (2012). Einer der größten literarischen Erfolge Donnellys ist „Das Licht des Nordens“. Dieser Roman wurde mit der Carnegie Medaille und dem Los Angeles Times Book Prize für Jugendliteratur ausgezeichnet und gilt in Großbritannien als Bestseller unter den Jugendbüchern. Heute ist Donnelly, zu deren Lieblingsbüchern „Ulysses“ von James Joyce zählt, verheiratet, lebt im Bundesstaat New York und hat eine Tochter. Jennifer Donnelly lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in New York.

Alle Bücher von Jennifer Donnelly

Sortieren:
Buchformat:
Die Teerose

Die Teerose

 (842)
Erschienen am 01.11.2004
Die Winterrose

Die Winterrose

 (460)
Erschienen am 01.11.2008
Die Wildrose

Die Wildrose

 (304)
Erschienen am 02.05.2012
Das Blut der Lilie

Das Blut der Lilie

 (112)
Erschienen am 12.11.2012
Straße der Schatten

Straße der Schatten

 (77)
Erschienen am 01.12.2016
Das Licht des Nordens

Das Licht des Nordens

 (72)
Erschienen am 01.05.2012
Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere

Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere

 (57)
Erschienen am 05.03.2015
Waterfire Saga - Das zweite Lied der Meere

Waterfire Saga - Das zweite Lied der Meere

 (23)
Erschienen am 01.10.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jennifer Donnelly

Neu
MoniqueHs avatar

Rezension zu "Die Winterrose" von Jennifer Donnelly

Liebe in London 1900 zwischen eine Ärztin und ein Krimineller
MoniqueHvor einem Monat

Nach die Teerose das zweite Buch aus der Serie von Jennifer Donnelly. Dieses Mal in 1900 in London. India ist Arzt und gehört zum Upper Class aber möchte sich eigentlich einsetzen für die ärmere Leute in London, hauptsächlich in Whitechapel. Ihr Parther und Familie sind dagegen und sehen ihr lieber zuhause, verheiratet und mit Kinder, arbeiten in ihre Klasse ist für ein Frau nicht angesagt. Während ihre Arbeit trifft sie Sid Malone, ein Gangster. Sie versuchen es nicht wahr zu nehmen aber sie haben sich verliebt. Sie leben aber in zwei verschiedene Welte und Sid ist immer auf der Flucht. Wird es was werden?

Ausserdem folgt man die Leben von Sids Schwester und Bruder, die versuchen ihm zu helfen. Auch privat lernt mann mehr über diese Beide.

Ein Roman mit mehrere Hauptpersonen die allen irgendwie mit ein ander verbunden sind, manche kennt man aus dem ersten Buch aber mann kann es auch ohne Vorkenntnisse lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
V

Rezension zu "Die Teerose" von Jennifer Donnelly

Die Teerose
VanCavor einem Monat

Dieses Buch war großartig. Von Zeile zu Zeile taucht man tiefer in die Zeit des früheren Londons ein. Die Zustände an den Docks, die Lebensweise der Familien, die unterschiedlichen Gesellschaftskreise der damaligen Zeit, alles wird detailliert beschrieben. Die Geschichte erwacht zum Leben, genauso wie die Protagonisten. Die Hauptfigur Fiona dominiert eindeutig, was definitiv zu ihrer Persönlichkeit passt. Alle Darsteller waren super ausgearbeitet. Jennifer Donnelly hat einen tollen Schreibstil, der die Buchstaben in das reinste Kopfkino verwandelt. Spannend, emotional, mitreißend - ich habe jede Seite genossen.

Kommentieren0
2
Teilen
Schokoladenteddys avatar

Rezension zu "Die Teerose" von Jennifer Donnelly

Mein neuestes Lieblingsbuch - die aufwühlende und mitreissende Geschichte von Fiona Finnegan
Schokoladenteddyvor 2 Monaten

Schon mal vorneweg: Dieses Buch ist ein absolutes Highlight! Die Geschichte hat mich zum Mitfiebern, zum Lachen, zum Weinen und zum Mitfühlen gebracht. «Die Teerose » hat mich so richtig gepackt und nicht mehr losgelassen. Und selbst jetzt, nach dem Lesen des Buches, bin ich noch begeistert!
Nun aber zum Inhalt.

Darum geht es in «Die Teerose»:
Wir schreiben das Jahr 1888. Die siebzehnjährige Fiona Finnegan wohnt mit ihrer Familie im armen Viertel Whitechapel in London. Trotz ihrer anstrengenden Arbeit in der Teefabrik «Burton Tea» und den widrigen Umständen des Lebens lässt sie sich nicht entmutigen. Zusammen mit ihrer Jugendliebe Joe Bristow träumt sie von einem eigenen Laden, und so sparen sie fleissig für ein besseres Dasein.
Gleichzeitig geschehen immer wieder schreckliche Morde an Frauen, die die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen. Die Polizei sucht nach dem skrupellosen Täter, der bald unter dem Namen «Jack the Ripper » bekannt wird. Doch während die Morde immer zahlreicher werden, verläuft die Spurensuche ohne Erfolg.
Fionas Vater Paddy Finnegan, der als Dockarbeiter für «Burton Tea» arbeitet, engagiert sich in einer Gewerkschaft. Die Arbeiter kämpfen für bessere Arbeitszeiten und einen fairen Lohn, was von Inhaber William Burton jedoch nicht toleriert wird - mit fatalen Folgen.
Innerhalb weniger Tage muss die junge Fiona zahlreiche schmerzliche Enttäuschungen und schlimme Verluste hinnehmen. Obwohl sie am Boden ist, gibt sie jedoch nicht auf. Sie wagt den grossen Schritt und wandert nach Amerika aus, um dort einen Neuanfang zu wagen...

Eines meiner vielen Lieblingszitate:
«An dem Tag, an dem du zu träumen aufhörst, kannst du dich gleich einsargen lassen, dann bist du so gut wie tot.»
- Paddy Finnegan, Fionas Vater, S. 15

Meine Meinung:
Ich bin absolut begeistert von diesem Buch!
Das Cover finde ich wunderschön und passend gewählt. Im Vordergrund ist eine rote Rose zu sehen, wahrscheinlich eine Teerose. Diese Teerosen spielen im Roman eine grosse Rolle, und Fiona liebt Rosen. Die junge Frau im Hintergrund trägt elegante Kleidung und hat rot geschminkte Lippen. Ihr Gesicht ist halb von einem federbesetzten Hut verborgen, wodurch man die Frau nicht genau erkennen kann. Das wirkt geheimnisvoll und man wird neugierig, welches Gesicht sich unter dem Hut verbirgt - und man möchte auch erfahren, welche Geschichte diese Frau zu erzählen hat.
Den Schreibstil habe ich als angenehm empfunden. Jennifer Donnelly arbeitet mit vielen Dialogen, die die Dynamik der Geschichte ankurbeln, und mit kürzeren, aber prägnanten Beschreibungen. Obwohl die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird, konnte ich nach ein paar Sätzen schnell herausfinden, von wem gerade die Rede war. Die vielen Blickwinkel haben die Geschichte für mich noch spannender gemacht, da ich so besser herausfinden konnte, wie die einzelnen Charaktere zueinander stehen oder was sie zu einem bestimmten Thema denken.
Ich konnte mich sehr gut mit Fiona identifizieren, weil sie einen grossen Traum hat und alles dafür tun würde, um ihn zu verwirklichen. Ich fand sie als Protagonistin sehr sympathisch und authentisch. Dementsprechend habe ich auch viel mit ihr gelitten, vor allem, wenn es kurz vor dem Erreichen ihres Zieles doch wieder anders kam.
Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen. Paddy Finnegan, Fionas Bruder Charlie, ihr späterer Freund Nick Soames... Ich könnte noch zahlreiche andere nennen. Joe Bristow darf an dieser Stelle natürlich nicht fehlen. ;)
Die Geschichte, die sich über mehr als zehn Jahre hinzieht, hat mich, wie oben schon erwähnt, richtig mitgerissen. Nach jedem Kapitel wollte ich sofort wissen, wie es weitergeht. (Leider konnte ich aufgrund meines Studiums nicht immer gleich weiterlesen, was mich sehr genervt hat. Aber daran ist ja nicht dieses fantastische Buch schuld.) Als Leserin erlebte ich alle Aufs und Abs, die Fiona durchmachen musste, und durfte an ihrer Entwicklung teilhaben. Mit einigem habe ich gerechnet, anderes kam hingegen unerwartet und überraschend, was den Roman insgesamt jedoch nur besser machte.

Fazit
Lest dieses Buch!
Nein, im Ernst. Wenn ihr historische Romane, Liebesgeschichten, Krimis, Humor, Spannung, das 19. Jahrhundert, aufwühlende Geschichten, Dramatik oder auch nur eines dieser Dinge mögt, kann ich euch dieses Buch empfehlen. Wenn ihr mehrere dieser Dinge mögt, müsst ihr «Die Teerose » einfach lesen.

5 von 5 Sternen und ab sofort eines meiner Lieblingsbücher.
(Wenn ich könnte, würde ich 6 oder 7 oder 10 Sterne vergeben!)

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Insider2199s avatar

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Die Wildrose" von Jennifer Donnelly zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 2 Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
Insider2199s avatar
Letzter Beitrag von  Insider2199vor 10 Monaten
Zur Leserunde
Insider2199s avatar

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Die Winterrose" von Jennifer Donnelly zu lesen. 

Wir beginnen am  01.12.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 2 Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
Insider2199s avatar
Letzter Beitrag von  Insider2199vor einem Jahr
Zur Leserunde
M

Die total verrückte Lese-Challenge

 (keine Leserunde!!!) -> Das Buch gibt es nicht zu gewinnen.

Ich habe die Challenge als Leserunde erstellt, weil es so übersichtlicher ist.

Regeln:

1) Die Challenge läuft vom 01.01. -31.12.

2) Lege eine Liste mit 12 SuB-Büchern an, die du in diesem Jahr auf jeden Fall lesen willst.

* Für jedes gelesene SuB-Buch von deiner Liste, erhältst du 5 Bonuspunkte.

* Hast du alle 12 Bücher von deiner Liste gelesen, erhältst du nochmal 10 Bonuspunkte.

3) Für jedes gelesene Buch erhältst du 1 Punkt.

4) Jeden Monat wird ein Genre, eine Farbe, ein Format und ein Motto vorgegeben.

* Für jede Übereinstimmung erhältst du einen weiteren Punkt.

* Um den Zusatzpunkt für die Farbe zu erhalten, sollte die Farbe des Monats vorherrschend auf dem Cover sein.

5) Zähle die gelesenen Seiten pro Monat zusammen. Pro 500 Seiten gibt es einen Zusatzpunkt.

6) Jedes gekaufte Buch bringt 1 Minuspunkte

7) Für Bücher, die du nicht selbst gekauft hast, gibt es keine Minuspunkte

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jennifer Donnelly wurde am 16. August 1963 in Port Chester, New York (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Jennifer Donnelly im Netz:

Community-Statistik

in 2,273 Bibliotheken

auf 525 Wunschlisten

von 45 Lesern aktuell gelesen

von 48 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks