Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

HarperCollinsGermany

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

»Dreizehn ist mein Glücksbringer beschreibt auf eine intensive und realistische Weise die erste große Liebe. Der Roman ist voller Herzschmerz und Hoffnung.«

Stephanie Perkins, New-York-Times-Bestsellerautorin

 

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

 

"Dreizehn ist mein Glücksbringer“ von Jennifer E. Smith


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 17.05.2018 für eines von 20 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension der Roman.


Über den Inhalt:

Alice glaubt nicht an Glück, dazu ist in ihrem Leben schon viel zu viel Schlimmes passiert. Dennoch schenkt sie ihrem besten Freund Teddy, in den sie heimlich verliebt ist, zum Geburtstag einen Lottoschein. Und das Unglaubliche tritt ein – Teddy knackt den 140-Millionen-Jackpot! Was zuerst wie die Erfüllung aller Träume erscheint, verändert alles zwischen ihnen. Teddy droht durch den plötzlichen Geldregen abzuheben und ist nicht mehr der, dem Alice ihr Herz geschenkt hat. Bedeutet das unverhoffte Glück im Spiel für sie Pech in der Liebe?

 

Du möchtest "Dreizehn ist mein Glücksbringer“ von Jennifer E. Smith lesen?


Dann bewirb dich jetzt bis zum 17.05.2018 um eines der 20 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf
Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

Autor: Jennifer E. Smith
Buch: Dreizehn ist mein Glücksbringer

books_are_proof

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Cover ist wirklich sehr gut gelungen!
Und die Geschichte klingt ganz interessant, weshalb ich gerne bei der Leserunde dabei wäre.

Mia1975

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde sehr gern ein Buch gewinnen. Die Story klingt richtig schön gefühlvoll und romantisch - mit jede Menge Herzschmerz...

Beiträge danach
303 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Siraelia

vor 5 Monaten

Gesamteindruck/Rezension

Vielen Dank, dass ich im Rahmen dieser Leserunde diese Geschichte kennenlernen durfte.

Obwohl die deutsche Sprache so reich ist, wünsche ich mir in diesem Fall eine bessere Unterscheidung des Wortes Glück, so wie es in anderen Sprachen gebräuchlich ist (Happy vs. lucky)

Anbei meine Rezension, die ich auch noch weiter im WWW streuen werde.

https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-E.-Smith/Dreizehn-ist-mein-Glücksbringer-1495522064-w/rezension/1632821314/

luzilou

vor 5 Monaten

28. Kapitel bis 35. Kapitel

Alice tut mir irgendwie leid. Obwohl Teddy sie in einer Linie enttäuscht, hängt sie doch noch sehr an ihm. Bzw. an ihren Gefühlen für Teddy. Ich finde es irgendwie schade, da sie sich doch sehr abhängig davon macht und dadurch Sawyer, der ja nun definitiv besser zu Alice passt, verletzt und von sich stößt. Dabei tut Teddy ihr einfach nicht gut! Er enttäuscht sie auf ganzer Linie (s. Boote). Da macht die versprochene Reise nach Stanford das in meinen Augen auch nicht wieder besser.

Ganz ehrlich, ich bin nicht wirklich überrascht, dass Teddys Vater sich gar nicht geändert hat, sondern weiter in seinen alten Verhaltensmustern steckt. Sehr schade, dass Teddy darauf hereinfällt und es auch, als der Vater es ihm quasi eiskalt unter die Nase reibt, noch nicht wahrhaben will. Aber irgendwie tut es mir auch Leid, dass Teddy erst (emotional) verletzt werden muss um es zu kapieren. Teddy hat eine schlechte Menschenkenntnis und das viele Geld macht es da leider nicht besser. Er lässt sich ausnutzen und scheint zu glauben, dass man sich durch materielle Dinge Freunde schaffen kann. Für mich ist das kein lobenswertes Verhalten.

luzilou

vor 5 Monaten

36. Kapitel bis 44. Kapitel

Für Leo freut es mich, dass es mit der Kunstakademie geklappt hat! Auch die zaghafte Annäherung zwischen Leo und Max ist schön zu lesen. Wie wichtig Max für Leo ist, sieht man deutlich, als er Max angerufen hat ohne groß darüber nachzudenken.

Für Alice ist es mit Sicherheit mit Blick in die Zukunft gut gewesen, dass sie Stanford noch einma besucht hat und sich letztlich dagegen entschieden hat. Nur, weil ihr Stanford und ihr altes Haus "fremd" sind, entfernt sie sich nicht von den Erinnerungen an ihre Eltern. Sie fängt lediglich langsam an, ihr Leben selbst zu entscheiden. Ihre Tante Sofia hat da durchaus recht gehabt. Das Ritual mit der Schokolade finde ich einerseits witzig, andererseits ist es aber tatsächlich auch schön, dass es ein Ritual gibt um über unangenehme Dinge zu reden.

Teddy entwickelt sich langsam in eine Richtung, die mir besser gefällt. Auch seine Idee in Stanford, sein Geld nicht "wahllos" zu spenden, sondern vielmehr bedürftigen Menschen direkt etwas Gutes zu tun, gefällt mir. Die persönlichen Geschenke für Caleb und Alice hat er auch gut getroffen. Mit dem Hund wäre ich nur bedingt zufrieden, da Teddy damit gleichzeitig auch sehr viel Verantwortung - ggf. zuungunsten des Tieres - auf Leo übertragen hat. Hier zählt aber doch in erster Linie der Wille.

Hannicake

vor 5 Monaten

45. Kapitel bis Ende
Beitrag einblenden

Das Ende finde ich eigentlich gut gelungen. Man sieht, dass Teddy seine Idee in die Tat umsetzt und andere Menschen damit inspiriert hat. Und auch, dass am Ende noch andere Lottogewinner und nahestehende Personen von Teddy und Alice aufgegriffen wurden, hat mir sehr gefallen.
Als Teddy die Karte gefunden hat, war es noch so ein Moment der Ungewissheit. Klar, man geht von einem Happy End aus, vor allem weil sie ja schon zusammengekommen sind, aber irgendwie hätte auch noch einmal alles passieren können.
Ihr habt Recht, es ist nicht wirklich tiefgründig. Dennoch hat es mir trotz anfänglicher Zweifel gefallen, es zu lesen.

Hannicake

vor 5 Monaten

Gesamteindruck/Rezension

Auch von mir vielen Dank, dass ich hier an dieser Leserunde teilnehmen durfte und mich mit euch über das Buch austauschen konnte.

Mir persönlich hat das Buch gut gefallen, unter anderem wegen des angenehmen Schreibstils.

Die Rezension wird auch noch auf andere Portale gestellt

https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-E.-Smith/Dreizehn-ist-mein-Gl%C3%BCcksbringer-1495522064-w/rezension/1633321088/

CallieWonderwood

vor 4 Monaten

Gesamteindruck/Rezension

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! :)
Die Idee hinter dem Buch fand ich super, die Umsetzung aber leider nicht so gut gelungen. Aber die Leserunde und der Austausch hat mir viel Spaß gemacht.

Meine Rezension hier auf LovelyBooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-E.-Smith/Dreizehn-ist-mein-Gl%C3%BCcksbringer-1495522064-w/rezension/1638132487/

Meine Rezension auf meinem Blog:
https://calliewonderwood.blogspot.com/2018/07/rezension-dreizehn-ist-mein.html

Ich habe meine Rezension ebenfalls bei Goodreads, WasLiestDu und der Lesejury veröffentlicht.

luzilou

vor 4 Monaten

Gesamteindruck/Rezension

Anbei meine Rezension, sowie die Orte der Veröffentlichung. :-)

https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-E.-Smith/Dreizehn-ist-mein-Gl%C3%BCcksbringer-1495522064-w/rezension/1645748933/

https://www.lesejury.de/jennifer-e-smith/buecher/dreizehn-ist-mein-gluecksbringer/9783959672108?st=1&tab=reviews&s=2#reviews

https://wasliestdu.de/rezension/thema-regt-zum-nachdenken-an

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.