Jennifer E. Smith Sturmbändiger

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sturmbändiger“ von Jennifer E. Smith

Das kann nicht sein! Ein Wirbelsturm mitten im heißesten Sommer. Ein Toaster, dem immer dann die Sicherung rausfliegt, wenn Simon ihn bedient und eine Batterie, die plötzlich explodiert. Das Wetter und alle elektrischen Geräte spielen verrückt. Simon und seine Zwillingsschwester Ruby sind sich sicher, dass das nicht mit rechten Dingen zugeht. Die beiden haben so ihre Vermutungen, aber erst ein plötzlich auftauchender Fremder kann das Rätsel lösen. Und schon bald stecken Ruby und Simon in einem Wettlauf gegen die Zeit.

Eine atemberaubende Fantasygeschichte für junge Leser.

— EmmyL

Wahnsinn!

— mii94

Wunderbares Kinderbuch für ca. 10 jährige mit einer Kombination aus Abenteuer und Magie

— lisaA

Alles in Allem ein solider, abenteuerlicher & gut unterhaltender Jugendroman mit einer sehr interessanten Grundiee

— BookHook

Rätselhaftes und spannendes Abenteuer mit neuen Ideen und interessanten Charakteren.

— Lunamonique

Ein zauberhaftes Fantasyabenteuer für Kinder ab 10 Jahren und eine Geschichte über magisches Wetter. Und jetzt Band 2 bitte!

— NicoleGozdek

Stöbern in Kinderbücher

Celfie und die Unvollkommenen

Ein tolles Kinderbuch über die Kraft der Fantasie

PeWa

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Es ist ein Buch, das auch mich als Erwachsenen wieder entführt, in die Kindheit, den Zauber der Weihnachtszeit, die Wunder, die Magie

Buchraettin

Petronella Apfelmus

Die Apfelmännchen sind verschwunden - hier ist Spürsinn gefragt :-)

CindyAB

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Globale Unwetterkatastrophen, Magie und Abenteuer

    Sturmbändiger

    EmmyL

    08. December 2016 um 10:43

    Das Wetter spielt verrückt. Mitten im heißesten Sommer tobt ein Wirbelsturm über die verdorrten Felder, plötzliche Regenschauer fluten die Straßen. Die Zwillinge Simon und Ruby sind mit ihren Eltern vor einem Jahr auf eine Farm gezogen. Beide Eltern wollten ihre Träume verwirklichen: der Vater als Erfinder und die Mutter als Malerin. Leider haben sich die Geschwister in dem Jahr voneinander entfernt. Während Simon sich mit Freunden trifft und Baseball spielt, vermisst Ruby das Leben in der Stadt. Sie fühlt sich von Simon durch seine schroffe Art weggestoßen. Trotz allem bemerkt sie Veränderungen an ihrem Bruder. Als er mit dem Toaster die Sicherungen im ganzen Haus herausfliegen lässt glaubt sie noch an einen Zufall. Als er nur wenig später mit einem Blitz die Autobatterie entlädt, bezweifelt Ruby den Zufall. Nicht nur die elektrischen Geräte, sondern auch das Wetter scheint wegen Simon verrückt zu spielen. Dann wird Simon krank. Im Krankenhaus begegnet Ruby einem Fremden. Von ihm erfährt sie, dass Simon der jüngste Sturmbändiger aller Zeiten ist. Simon gehört zu den wenigen Menschen die eine gesteigerte Sensibilität für die Elemente haben, sie können das Wetter beeinflussen. Leider kann Simon die Kräfte nicht richtig beherrschen, denn sie sind eng mit seiner Schwester Ruby verbunden. Die Geschwister müssen schnell wieder zueinander finden, um die Welt vor einer großen Wetterkatastrophe zu retten. Zwillinge könnten nicht unterschiedlicher sein. Ruby ist analytisch, ruhig und besonnen. Im Gegensatz dazu ist Simon aufbrausend, störrisch und rechthaberisch. Erst viel zu spät bemerkt er, wie er sich durch Äußerlichkeiten täuschen ließ. Zum Glück hatte seine Schwester mit so etwas gerechnet und entsprechende Vorkehrungen getroffen. Das Cover ist so dunkel wie vor einem Gewitter oder Sturm. Es zeigt zwei Kinder im Zentrum eines Tornados. Im Hintergrund bzw. auf der Rückseite ist die elterliche Farm zu erkennen. Es passt perfekt zum Inhalt, spricht die Zielgruppe ab zehn Jahren direkt an und garantiert ein spannendes Abenteuer. Über jedem neuen Kapitel ist ein feingearbeiteter Wetterkompass abgebildet. Für den Text wurde eine relativ große Schrift mit entsprechendem Zeilenabstand gewählt. Damit eignet sich das Buch auch für jüngeres Publikum. Es ist für Jungen und Mädchen geeignet.

    Mehr
  • Wahnsinn!

    Sturmbändiger

    mii94

    07. September 2016 um 10:11

    InhaltDas kann nicht sein! Ein Wirbelsturm mitten im heißesten Sommer. Ein Toaster, dem immer dann die Sicherung rausfliegt, wenn Simon ihn bedient und eine Batterie, die plötzlich explodiert. Das Wetter und alle elektrischen Geräte spielen verrückt. Simon und seine Zwillingsschwester Ruby sind sich sicher, dass das nicht mit rechten Dingen zugeht. Die beiden haben so ihre Vermutungen, aber erst ein plötzlich auftauchender Fremder kann das Rätsel lösen. Und schon bald stecken Ruby und Simon in einem Wettlauf gegen die Zeit.CharaktereRuby ist ein sehr liebevolles Mädchen. Sie ist sehr clever und möchte immer mehr über die Wissenschaft erfahren. Oft hilft sie ihrem Vater und lernt so neues. Ruby ist auch sehr neugierig und mutig. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und auch beschützend. Simon ist ein sehr impulsiver Junge. Er lässt sich sehr von seinem Instinkt und seinen Gefühlen leiten. Auch ist er sehr fürsorglich und mutig. Aber auch sehr liebevoll. Otis ist ein sehr geduldiger Mann. Er ist sehr einsam und alleine. Außerdem ist er manchmal etwas traurig, aber er ist auch sehr witzig und schlau. Ihn bringt so schnell nichts aus der Ruhe und er ist auch sehr klug. Daisy ist eine sehr geduldige Frau. Sie ist sehr mutig und clever. Außerdem sehr hilfsbereit und besorgt. Des Weiteren ist sie immer für Ruby und Simon da. London ist ein sehr verzweifelter Mann. Er ist sehr traurig und einsam. Außerdem ist er sehr gierig und machthungrig, was nicht gerade das beste für ihn ist. Meine Meinung Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Es ist leicht zu lesen und manche Sachen werden gut verständlich erklärt. Außerdem kann ich sagen, dass ich sofort in meinem Lesefluss war und das Buch bis zum Ende nicht mehr aus der Hand gelegt habe. Es lässt sich sehr gut in einem Rutsch lesen und ich glaube, gerade die jüngeren Leser werden ihren Spaß an dem Buch haben! :) Der Inhalt gefällt mir auch sehr gut. Ich finde Zwillinge faszinierend und dann noch gepaart mit Wissenschaft und Magie. Für mich das perfekte Buch! :) Einfach nur toll! Die Charaktere gefallen mir auch sehr gut. Sie sind nicht sonderlich alt, aber doch so alt, dass sie selbst verstehen, was sie machen und das man sich als Leser wohl fühlt. Zur AutorinJennifer E. Smith wuchs in der Nähe von Chicago auf und studierte an der Colgate University. Sie hat bisher fünf Jugendbücher veröffentlicht, die in über 30 Sprachen übersetzt wurden. Heute lebt und arbeitet Jennifer E. Smith in New York City.EmpfehlungWenn ihr ein gutes Kinderbuch zum Verschenken braucht, oder für eure Kinder eine Idee, oder gar selbst ein gutes Kinderbuch lesen wollt, dann holt euch das Buch! Es ist richtig toll! Ich liebe es!

    Mehr
  • Ein stürmisches Abenteuer mit toller Grundidee

    Sturmbändiger

    BookHook

    22. September 2015 um 14:28

    Zum Inhalt: Die Zwillinge Ruby und Simon sind mit ihren Eltern auf eine Farm weitab der nächsten Großstadt gezogen. Was als Landidylle begann, nähert sich immer mehr einer existenzbedrohenden Lage. Aufgrund einer anhaltenden Hitzeperiode mit Rekorddürre wirft die Farm nicht genug zum Lebensunterhalt ab. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Fremder auf, Elektrogeräte gehen kaputt, Simon wird krank und das Wetter spielt auf einmal komplett verrückt… Meine Meinung: Schon das - für meinen Geschmack sehr gelungene - Cover und der Klappentext hatten mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht. Auf 300 Seiten, aufgeteilt in lesefreundliche 34 Kapitel, entspinnt die US-Autorin Jennifer E. Smith (u.a. „Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick“) eine abenteuerliche Geschichte rund um Menschen mit einer besonderen Begabung und deren Auswirkungen. Hierbei bedient sie sich des klassischen „Gute gegen Böse“-Motivs, wobei sie streckenweise mit dem Unwissen spielt, wer nun genau auf welcher dieser Seiten steht. Beim Lesen habe ich relativ früh ein entsprechendes Bauchgefühl diesbezüglich entwickelt. Ob es am Ende stimmte, möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten, um keinem Leser hier die Spannung zu nehmen… Apropos Spannung: diese baut sich für meinen Geschmack im Verlauf der Geschichte, abgesehen von kleineren Spitzen und Tälern, relativ stetig auf. Wenn ich den Verlauf bildhaft beschreiben müsste, würde ich wohl zu Beginn von einem angenehmen Wind sprechen, der sich im Weiteren Verlauf immer mehr zu einem ausgewachsenen Hurrikan entwickelt. Das Finale ist wirklich sehr spannend, turbulent und actionreich gelungen und direkt „filmreif“. Durch die geschickte Wahl der Charaktere, allen voran den 12jährigen Zwillingen Ruby und Simon, gibt es wohl für alle jugendlichen Leser eine entsprechende Identifikationsfigur. Als sehr gut gelungen habe ich bei diesen beiden das Spannungsfeld zwischen Nähe und Zusammenhalt auf der einen Seite und zunehmende Eigenständigkeit und Abkapslung auf der anderen Seite empfunden. Dieses Zusammenspiel hat für mich einen ganz besonderen Reiz dieses Buches ausgemacht. Aber auch die andern Hauptcharaktere, deren Anzahl erfreulich überschaubar ist, sind für meinen Geschmack gut und individuell gelungen, wobei mein Lieblingscharakter die Automechanikerin Daisy war (auch wenn ich den Namen als nicht wirklich passend empfunden habe). FAZIT: Alles in Allem ist „Sturmbändiger“ ein solider, abenteuerlicher und gut unterhaltender Jugendroman für Leser ab ca. 10 Jahren, der auf einer sehr interessanten und eigenen Grundidee basiert.

    Mehr
  • Sturmbändiger

    Sturmbändiger

    Lunamonique

    22. September 2015 um 09:46

    „Sturmbändiger“ ist nach „Punktlandung in Sachen Liebe“ und „Der Geschmack von Glück“ das neueste Jugendbuch von Jennifer E. Smith. Rubys Zwillingsbruder Simon benimmt sich in letzter Zeit merkwürdig. Was ist mit ihm los? Die Eltern wollen sich ihre Träume verwirklichen, vom Physiklehrer zum Erfinder, von der Floristin zu Malerin. Die Zwillinge Ruby und Simon müssen sich an das Leben auf der Farm erst noch gewöhnen. Als eines Morgens die Hunde verrücktspielen, sieht Ruby einen Fremden aus der Scheune kommen. Sie verrät nichts von seinem Auftauchen und begegnet ihm bald wieder. Es geschehen seltsame Dinge. Simon lässt einen Toaster Funken sprühen und legt eine Autobatterie lahm. Das sind keine Zufälle mehr. Otis Gray will Simon helfen. Ein Sturm zieht auf. Simon bekommt hohes Fieber und muss wenig später ins Krankenhaus. Ein Mann verwickelt die Eltern ins Gespräch. Otis verschwindet. Müssen Ruby und Simon das Rätsel alleine lösen? Mit dem Auftauchen des Fremden beginnt das Rätselhafte, die Spannung setzt ein, Fragen türmen sich auf. Warum verrät Ruby ihren Eltern und ihrem Bruder nicht, dass ein Unbekannter in der Scheune war? Das Verhältnis zwischen Ruby und Simon hatte sich in den letzten Monaten verschlechtert. Was ist der Grund dafür? Die Hunde gehen Simon aus dem Weg. Warum? Die Spannung steigt mit der Autowerkstattbesitzerin Daisy, die mehr zu wissen scheint und dem zweiten Fremden, der im Krankenhaus auftaucht. Autorin Jennifer E. Smith weiß ihre Leser mit geheimnisvollen Details und undurchsichtigen Charakteren zu fesseln. Gut und Böse sind scheinbar leicht einzuordnen. Die Kleidung unterstreicht den jeweiligen Charakter. Der Fremde aus dem Krankenhaus, Rupert London, macht von Anfang an einen berechnenden, eiskalten Eindruck. Was ist sein Plan? Warum ist Otis plötzlich verschwunden? Antworten auf wichtige Fragen werden nur langsam beantwortet. Die Autorin zögert Wissen hinaus. Eine Sache lässt sich im Laufe der Geschichte erahnen. Für eine interessante Kulisse sorgt Daisy. Besonders auffällig sind die Landschaftsbeschreibungen. Sie haben etwas Malerisches an sich und intensivieren die jeweilige Atmosphäre. Ruby sticht als Charakter hervor. Sie ist das gute Gewissen, begreift mit ihrem wissenschaftlichen Faible und ihrer Intuition Zusammenhänge eher. Ein waghalsiger Plan von Simon klingt nach Gefahr und Hindernissen. Hätten nicht bei ihm und Ruby alle Alarmglocken läuten müssen? Die Geschichte hat einige originelle Ideen parat. Allein der Einfall mit den Sturmbändigern hat viel Potential. Begriffe wie „Aufbrausen“ und „Abflauen“ sind in den Zusammenhängen sehr gelungen eingesetzt. Die Spannung steigert sich, wird aber nicht immer voll ausgeschöpft. Vielleicht liegt es an der Fülle der Möglichkeiten, dass die Erwartungen manchmal höher liegen. Otis, Daisy, Ruby und Simon wachsen einem schnell ans Herz. Jede hat seine Schwächen und Stärken. Otis und Daisy wurden durch ihre Erlebnisse geprägt. Zum Ende offenbaren sich die Gründe des Bösewichts für  seine Taten. Sie sind bei allen Erklärungsversuchen nicht nachzuvollziehen. Das Wahnsinnige passt zum Bösen und wird auch nicht überstrapaziert. Der Showdown mit seiner Hintergrundkulisse hat es in sich. Nur ist er zu schnell vorbei. Es dauert ein bisschen, um den nicht so spektakulären Ausgang zu verarbeiten. Trotz kleiner Mankos hat „Sturmbändiger“ einen hohen Unterhaltungswert. Das liegt auch an der sehr überzeugenden Sprache. Das Cover mit Simon und Ruby in Aktion, der Kombination aus Sturm und Feuer, hat eine ungeheure Anziehungskraft. Die kreative, effektvolle Gestaltung passt perfekt zum Inhalt. Auffällig ist das Barometer, das in der Geschichte eine wichtige Rolle spielt und mit dem jedes Kapitel beginnt. Es hat etwas Wertvolles und Abenteuerliches an sich. „Sturmbändiger“ könnte den Auftakt zu einer Reihe bilden. Geschichte und Charaktere lassen weiteren Spielraum. Das Buch wird ab einem Lesealter von 10 Jahren empfohlen und spricht Jungs und Mädchen gleichermaßen an.        

    Mehr
  • Sympathische Zwillinge und spannende Wettermagie

    Sturmbändiger

    NicoleGozdek

    12. September 2015 um 20:31

    Ist das Cover nicht toll? Beim Anblick habe ich mal schnell beschlossen, dass mein SUB mal einfach SUB bleiben kann, und habe dieses tolle Fantasybuch für Kinder ab 10 Jahren ergattert. Und mal ehrlich, da steht AB 10 Jahren, nicht nur für Leser im Alter von Jahren, und im Herzen und in der Fantasie ein Kind geblieben, bin ich allemal. ;-)  "Sturmbändiger" ist auch wirklich so bezaubernd, wie der Roman aussieht. Es geht, wie der Titel schon erahnen lässt, um Wettermagie und eine geheime Organisation aus Wettermagiern, die sich selbst Sturmbändiger nennen. Ihr Ziel: Das Wetter beherrschen und Naturkatastrophen verhindern. Ach, ihr meint, dann manchen sie einen schlechten Job angesichts der Dürren, Tornados, Erdbeben und Flutkatastrophen überall auf der Welt? Nun, leider gibt es auch böse und mächtige Sturmbändiger und mit einem von ihnen bekommen es die 12-jährigen Zwillinge Ruby und Simon zu tun.  Die Zwillinge sind vor einem Jahr mit ihren Eltern, die ihre Lebensträume verwirklichen wollen (Erfinder und Malerin), von Chicago auf eine kleine Farm gezogen. Doch dort sind sie nicht glücklich, besonders die 12-jährige Ich-Erzählerin Ruby nicht, die die wachsende Kluft zum ihrem Bruder spürt. Als jedoch eine seltsame Vorfälle passieren, ein Toaster einen Kurzschluss verursacht, eine Autobatterie sich urplötzlich entlädt und ein unvorhergesehener Sturm den Ort heimsucht, ändert sich das Leben der Zwillinge auf unerwartete Weise. Plötzlich tauchen Sturmbändiger auf und behaupten, dass Simon einer von ihnen wäre. Doch kann das wirklich wahr sein? Und was wollen die Fremden von ihrem Bruder? Ruby versucht, die Wahrheit herauszufinden.  Ich fand die Geschichte einfach zauberhaft. Neben den sympathischen Hauptfiguren und der tollen Idee mit den Sturmbändigern haben mich auch die liebevolle Aufmachung mit dem Wetterkompass zu Beginn jedes Kapitels, der immer anderes Wetter anzeigt, und das tolle Cover überzeugt. Ich hoffe sehr, dass Jennifer E. Smith eine Fortsetzung schreiben wird, denn die Zwillinge und die Sturmbändiger sind definitiv Helden, auf die noch viele spannende Abenteuer warten. :-) 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks