Jennifer Echols Biggest Flirts (The Superlatives)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Biggest Flirts (The Superlatives)“ von Jennifer Echols

Tia and Will’s lives get flipped upside down when they’re voted Yearbook’s Biggest Flirts in this sassy novel from the author of Endless Summer and The One That I Want. Tia just wants to have fun. She’s worked hard to earn her reputation as the life of the party, and she’s ready for a carefree senior year of hanging out with friends and hooking up with cute boys. And her first order of business? New guy Will. She can’t get enough of his Midwestern accent and laidback swagger. As the sparks start to fly, Will wants to get serious. Tia’s seen how caring too much has left her sisters heartbroken, and she isn’t interested in commitment. But pushing Will away drives him into the arms of another girl. Tia tells herself it’s no big deal…until the yearbook elections are announced. Getting voted Biggest Flirts with Will is, well, awkward. They may just be friends, but their chemistry is beginning to jeopardize Will’s new relationship—and causing Tia to reconsider her true feelings. What started as a lighthearted fling is about to get very complicated…
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Flirten auf Teufel komm raus

    Biggest Flirts (The Superlatives)

    Deengla

    20. May 2014 um 20:43

    Kurzmeinung Für mich eindeutig Jennifer Echols schwächstes Buch. Konnte mit der Protagonistin überhaupt nicht warm werden, alles passiert viel zu schnell und auf seltsame Art und Weise. Inhalt Tia, Mitglied der Schulband, feiert gerne und viel. Auf einer Party -  kurz bevor ihr letztes Schuljahr an der High School beginnt - lernt sie Will kennen;  den Neuen, der gerade erst aus Minnesota hergezogen ist. Sie hält ihn für einen süßen Bad Boy, der genau wie sie nur unverbindlichen Spaß sucht. Doch dann stellt sie fest, dass er ganz anders ist, und die beiden freunden sich an. Als die zwei dann für das Jahrbuch den Titel als „Biggest Flirts“ gewinnen, ändert das alles. Meine ausführlichere Meinung Die Bücher von Jennifer Echols fallen normalerweise in eine der zwei folgenden Kategorien: entweder sie sind leicht, witzig und ohne Tiefgang – dann meist für jüngere Leser geeignet, wie z.B. „Endless Summer“. Oder sie behandeln Charaktere mit echten Problemen, die mit sich selbst ringen und sich weiterentwickeln, wie etwa „Going Too Far“. Für mich versuchte „Biggest Flirts“ eine Mischung aus diesen beiden zu sein und leider ging das für meinen Geschmack schief. Ja, es gab zwar den ein oder anderen Moment, in dem ich geschmunzelt habe, aber es gab eindeutig viel mehr Momente, in denen ich das Gesicht verzog oder mich fragte, was das jetzt eigentlich soll. Tia hat Bindungsängste und keinen einfachen Familienhintergrund, unter anderem, weil sie schwierige Verhältnisse zu ihren drei älteren Schwestern hat. Das wird zwar angerissen und später im Buch auch etwas mehr thematisiert, aber dann auf einmal zugunsten der Romanze wieder völlig fallen gelassen. Überhaupt ist Tia ein problematischer Charakter: sie ist sehr intelligent, manipuliert sich aber immer selbst, weil sie keine Verantwortung übernehmen will und nicht aufs College möchte. Doch dann, ruck zuck, ohne wirklich ersichtlichen Grund, kommt der Sinneswandel. Und so etwas passiert leider häufiger. Es gibt keine Entwicklung, sondern von jetzt auf gleich verhalten sich die Charaktere ganz anders. Auch Will ist für mich leider nicht gut geraten. Die Romanze zwischen den beiden war für mich gezwungen und ich konnte da nichts fühlen, nicht mitfiebern. Überhaupt geht alles sehr, sehr schnell. Eine Stunde nach dem Kennenlernen sind die beiden schon recht intim miteinander und Will möchte Tia gleich als feste Freundin haben. Da das nicht klappt, wird sich schwupps eine andere gesucht. Die Tatsache, dass Tia Wurzeln in Puerto Rico hat, gefiel mir gut, auch die Beschreibung der Gruppendynamik in der Schulband. Der Rest war leider eine Enttäuschung. Besonders genervt war ich davon, dass Tia Will immer als „pirate“ bezeichnete – zwei, drei Mal hätte durchaus gereicht. Fazit Leichte, recht enttäuschende Lektüre. Lieber eines von Echols‘ anderen Büchern lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks