Jennifer Egan Der grössere Teil der Welt

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(1)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der grössere Teil der Welt“ von Jennifer Egan

Bennie Salazar, Musikproduzent und Ex-Punkrocker hat scheinbar alles erreicht. Ebenso Sasha, seine bildhübsche Assistentin, von der niemand vermutet, dass sie eine zwanghafte Kleptomanin ist. Als Scotty, ehemaliger Gitarrist und Bennies erfolgloser Schatten, mit einem stinkenden Fisch im Büro seines Freundes erscheint, taucht die Vergangenheit blitzartig wieder auf. In einem schwindelerregenden Kaleidoskop lässt Jennifer Egan eine Epoche lebendig werden: von den 70er Jahren in San Francisco, über die 90er Jahre in New York, bis hinein in eine ungewisse Zukunft. Was mit dem Ende der Utopien begann, führt ins digitale Nirwana.

›Der größere Teil der Welt‹, ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis 2011 ist in 28 Sprachen übersetzt und ein internationaler Bestseller.

Anfang und Ende fand ich sehr stark. Der Mittelteil plänkert leider etwas rum.

— ju_theTrue

Stöbern in Romane

Blasse Helden

Episodenroman über das wilde Russland der 90er Jahre und das nackte Gesicht des Kapitalismus. Schockierend, philosophisch und amüsant.

alasca

Summ, wenn du das Lied nicht kennst

Wahre Freundschaft und Liebe kennen keine Hautfarbe

Klusi

Kleine Feuer überall

Eindrucksvolle Menschenporträts

Jonas1704

Schwestern für einen Sommer

Das war mir zu viel Drama, Herzschmerz und Klischee.

Newspaperjunkie

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Wunderschön poetisches und philosophisches Buch. Bildhafte, malerische Sprache runden das kurze Lesevergnügen ab und machen Lust auf mehr!

BlueSiren

Das Finkenmädchen

Erschreckend und mitreißend zugleich. Der Schein des friedvollen Covers trügt...

Sandra8811

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von Gewinnern, Verlierern und sonstigen Gescheiterten

    Der grössere Teil der Welt

    Babscha

    08. December 2015 um 22:28

    Bennie Salazar und Scottie Hausman sind gute Freunde und in den 70ern die führenden Köpfe ihrer Punkrockband "Flaming Dildos". Und dann ist da noch Sasha, ein geheimnisvolles Mädchen mit einer dunklen Vergangenheit und einem krankhaften Hang zur Kleptomanie. Dies sind die Hauptpersonen des Buches, um die sich alles irgendwie dreht. Jahre später ist Bennie ein erfolgreicher Musikproduzent und Scott immer noch ein drittklassiger Gitarrist am Rande des Existenzminimums. Aber das Schicksal führt sie, die damals beide das gleiche Mädchen liebten, das Scott letztlich bekommen hatte, noch zweimal mit überraschendem Ausgang zusammen. Egan erzählt in ihrem sich über fünf Jahrzehnte erstreckenden Buch in diversen,  teils kompliziert verschachtelten Rück- und Vorblenden aus den Leben verschiedenster Menschen, die alle irgendwie miteinander vernetzt sind und wie Monde um die drei genannten Protagonisten kreisen. Angefangen von ihren jeweils aus den Umständen heraus geprägten Jugendjahren mit teils schicksalhaften Erlebnissen, die sie ihr ganzes Leben mitschleppen und behindern, bis zu einem gewagten Blick nach vorne über das Jahr 2020 hinaus. Die Autorin schafft es dabei meisterhaft, neben dem ganzen komplizierten menschlichen Miteinander die amerikanische Gesellschaft als solche in ihrer jeweiligen teils unguten Fortentwicklung genussvoll zu pointieren und dabei die Vergänglichkeit und Bedeutungslosigkeit des Einzelnen in ihr messerscharf zu sezieren. Und alle losen Fäden werden bis zum Schluss verknüpft, da bleibt nichts offen. Ein starkes, außergewöhnliches Buch, das allerdings aufgrund seiner Vielschichtigkeit einen hochkonzentrierten Leser mit gutem Gedächtnis erfordert. Dann bietet es allerdings durchgängig hohen Lesegenuss mit wiederholtem Aha-Effekt. Und einem guten Schuss Melancholie. Empfehlung.

    Mehr
  • Interessante Verknüpfung verschiedener Menschen

    Der grössere Teil der Welt

    kattii

    05. May 2014 um 23:58

    Eine gelungene Verknüpfung verschiedener Geschichten von Menschen, die doch irgendeine Verbindung haben.  Trotz der vielen Springerei wird man wie an einem roten Faden durch das Buch geleitet. 

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.