Jennifer Estep Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

(721)

Lovelybooks Bewertung

  • 610 Bibliotheken
  • 82 Follower
  • 21 Leser
  • 269 Rezensionen
(446)
(210)
(52)
(12)
(1)

Inhaltsangabe zu „Black Blade - Das eisige Feuer der Magie“ von Jennifer Estep

Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Muss man anderswo lange suchen, um einen Troll unter einer Brücke zu finden, so ist es hier ganz einfach, Monster und Magische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist in Cloudburst Falls nicht viel wert ...
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten - ebenso wie ihre große Liebe.

Magischer Auftakt!

— Lotta22

Mit MA konnte BB1 nicht ganz mithalten, aber trotzdem liebe ich die Geschichte.

— BooksFreak73

Meine absolute Lieblings Reihe. Diese Reihe einfach ein Traum und kann sie jedem von Herzen empfehlen.

— janasbuecherblog

Grandios. Lila ist wild und unterhaltsam. Mit Devon und Felix an ihrer Seite, ergibt das ein Trio das ich ewig lesen könnte :D

— Jenlovetoread

Man kommt gut in die Geschichte rein und man möchte direkt die nächsten zwei Bücher verschlingen. Man muss einfach ihre Bücher lesen.

— aki737737

Ich habe es geliebt und sofort mit dem zweiten Teil begonnen :D

— CupcakeCat

Hat mich nicht überzeugt.

— Krinoa

Überzeugt mich nicht

— Dovahkiin

Die ganze "Black Blade"-Reihe ist einfach ein absolutes Muss für jeden Fantasy-Liebhaber!

— lucamaisone

⭐️⭐️⭐️⭐️ Es hat mich sehr überrascht, hätte nicht gedacht das es doch noch so spannend wird. Schnelle Handlungen und es wird nicht langweilig.

— NataCH

Stöbern in Jugendbücher

Verlorene Welt

Insgesamt gelungener Abschluss der Reihe! 4/5

Weltenwandlerin98

Fangirl

Super Buch, ich liebe es ♥️

TanjaSpencer

AMANI - Verräterin des Throns

Obwohl dies ein typischer, sich etwas ziehender zweiter Band war, hat er mir doch die Lust auf den nächsten Band gebracht.

schokigirl

Iskari - Der Sturm naht

Faszinierende Drachenfantasy, die sich zum Ende immer mehr steigert.

ConnyKathsBooks

Turtles All the Way Down

Wunderschöner Schreibstil trifft auf die realistische Darstellung einer Zwangsstörung. Berührend und lebensecht!

hannah-bookmark

Roofer

Spannender Jugendroman über waghalsige Klettermanöver

Marco_Fleghun

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Magischer Auftakt!

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    Lotta22

    13. November 2017 um 11:39

    Lila Merriweather ist eine Einwohnerin von Cloudburst Falls, dem wohl magischsten Ort von ganz Amerika. So bevölkern Tölpel (nicht Magie begabte), Monster und Magier zusammen die Stadt. Organisiert wird alles durch eine Familienstruktur, die es in sich hat. Denn so wirklich traut keiner dem anderen über den Weg...Lila hält sich seit dem Mord an ihrer Mutter als Diebin über Wasser, bis sie zwischen die Fronten gerät...Mit Büchern von Jennifer Estep ist nicht viel falsch zu machen. Schnell ist man durch den angenehmen Schreibstil im Geschehen angekommen und verfolgt Lila durch ihren nicht so ganz einfachen Alltag. Interessant ist der Aufbau der Stadt mit den verschiedenen Familien, die einander sehr gerne bekriegen. Somit spielen Freundschaft und Loyalität eine wichtige Rolle. Gleichzeitig die unterschiedlichen Begabungen, die von Geschwindigkeit, Sicht zu einem Imitationstalent reichen können und dabei noch in verschiedenen Stärken existieren. So hat Jennifer Estep eine recht ausgereifte Welt in der unseren geschaffen.Insgesamt ein magischer Auftakt, der sofort Lust auf mehr macht. So vergebe ich 4 von 5 Sternen und freue mich auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Sehr zu entfehlen!!!

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    aki737737

    02. October 2017 um 16:57

    Man ist direkt in der Geschichte drinnen und man fiebert mit den Protagonisten. Mann muss es einfach lesen

  • Wie erwartet ein tolles Buch

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    Kathi_Es

    30. September 2017 um 15:12

    Wie bereits mit der Story Rund um die- Mythos Akademie und Gwen Frost- konnte Jennifer Estep mich auch diesmal voll und ganz begeistern. Die Protagonistin ist ein taffes, kluges Mädchen dass sehr gut auf sich acht geben kann und weiß was sie will oder eben nicht will. Die Story und vor allem die Idee dahinter haben es mir wirklich angetan. So etwas habe ich bis jetzt noch nicht gelesen. Ich fand die Charaktere abwechslungsreich und manche hatte man direkt gern. Dieser Band Macht bereits Lust auf mehr und ich bin froh alle drei Teile gekauft zu haben.Dieses Buch lohnt sich für jeden der Magie, Monster und mutige Mädchen liebt. Eine tolle Möglichkeit der Realität zu entkommen 

    Mehr
  • Ich hätte mehr erwartet.

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    Krinoa

    10. September 2017 um 09:17

    Black Blade konnte mich leider nicht überzeugen. Das fand ich eigentlich auch wirklich schade, weil ich die Mythos Academy Reihe von Jennifer Estep wirklich gemocht habe. An Black Blade hatte ich jedoch viel auszusetzen. Was ich jedoch gut fand, war der Schreibstil und die Idee des Buches. Diese war nämlich ziemlich originell, denn sowas in der Art hab ich vorher noch nie gesehen. Wie diese dann umgesetzt wurde hat mir dann trotzdem nicht gefallen. Ich weißgar nicht genau, woran es genau lag, aber mich hat die Geschichte nicht mitreißen können. Ich fand es nicht spannend. Mich hat höchstens interessiert, wie es weitergeht. Und meistens nicht mal das, weil das ganze Buch viel zu vorhersehbar war. Ich wusste nach den ersten Zeichen, wer Devon was Böses will und wie dieser was mit den "geheimnisvollen Fremden" zu tun hat, weil ich aber nicht spoilern will, will ich das Ganze auch nicht weiter ausführen. Die Protagonisten war sympathisch, stark und keineswegs naiv, weswegen sie mir wahrscheinlich am besten gefallen hat. Alle anderen konnten mich jedoch nicht überzeugen. Man konnte keine Verbindung zu ihnen aufbauen und somit war mir ziemlich egal was mit denen im Buch passiert. Die Romanze zwischen Lila und Devon hab ich eh nie verstanden. Einerseits passiert nichts zwischen den Beiden, anderseits findet sie viel zu schnell Interesse an ihn, obwohl sie ihn zu wenig dafür kennt. Deswegen war die Liebesgeschichte in dem Buch bisschen unglaubwürdig. Fazit: Die Idee und der Schreibstil waren gut. Die Spannung hat jedoch gefehlt, weil das Buch viel zu vorhersehbar war. Die Charaktere konnten, abgesehen von der Protagonistin, nicht überzeugen. Genauso wie die Liebesgeschichte, die einfach aus dem Nichts erscheint und sehr unglaubwürdig und unpassend wirkt. Ich würde das Buch daher eher Jüngeren, wie 11 Jährigen empfehlen, was aber auch schwer ist, da sehr viel Blut und alles vorkommt.

    Mehr
  • Naja....

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    Dovahkiin

    02. September 2017 um 14:04

    Mich hat das Buch irgendwie nicht mitgerissen....ich habe mit den Charakteren weder mitgefiebert, noch fand ich es wirklich spannend. Der Schreibstil war gut und die Idee ist auch nicht schlecht - dafür die 2 Sterne.

  • Black Blade (1): Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    Lausbaer

    26. August 2017 um 12:37

    Inhalt: Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Muss man anderswo lange suchen, um einen Troll unter einer Brücke zu finden, so ist es hier ganz einfach, Monster und Magische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist in Cloudburst Falls nicht viel wert ... Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten - ebenso wie ihre große Liebe.Meine Meinung: Ich bin lange um das Buch herumgeschlichen, ohne es zu kaufen. Es hat mich jetzt aber voll und ganz überzeugt!!!Heute gibt es seit Ewigkeiten mal wieder eine Rezension von mir. Ich hatte im letzten Jahr einfach zu viel zu tun, um Bücher ausführlich zu bewerten oder der Inhalt war einfach nicht ausfüllend genug. Aber nun zum eigentlichen Thema, dem ersten Teil der Black-Blade-Reihe von Jennifer Estep, die viele von euch sicherlich von Mythos Academy kennen. Ich liebe die Frostreihe und habe mich deswegen auch ewig nicht getraut, ihre neue Reihe zu kaufen, weil ich einfach Angst vor einer Enttäuschung hatte, aber durch Zufall lagen die ersten beiden Teile dann als Neuerwerbungen in der Bibliothek und da konnte ich natürlich nicht "Nein" sagen!Das Buch startet direkt spannend mit einer Verfolgungsszene, sodass man von Anfang an gefesselt ist. Und so geht es in dem ganzen Buch weiter. Eine spannende Szene jagt die nächste, weshalb ich mich abends echt zwingen musste, es aus der Hand zu legen, um endlich schlafen zu gehen. Der Schreibstil ist so super flüssig, wie man es aus Mythos Academy gewohnt ist. Apropos Mythos Academy, es gibt sogar mehrere Anspielungen auf die Reihe, was mich sehr gefreut hat. Die Figuren sind echt toll. Besonders Mo und Felix fand ich super. Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, war, dass die egoistische Veranlagung und Diebesfähigkeit bei Lila so übertrieben betont wurde, obwohl sie gar nicht so gehandelt hat.Außerdem ist positiv zu erwähnen, dass die Liebesgeschichte nicht so in den Vordergrund gerückt wird, sondern der Fokus auf den Intrigen zwischen den Familien und der Magie liegt.Auch den zweiten Teil der Reihe kann ich total empfehlen. Dazu werde ich allerdings keine gesonderte Rezension schreiben. Viel Spaß beim Lesen!Julia

    Mehr
  • Hat Spaß gemacht!

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    Simba99

    12. August 2017 um 11:34

    Sehr schönes Buch! Eine tolle Idee! Freue mich schon auf die Fortsetzung!

  • Rasanter Lesespaß, mit tollen Charakteren (:

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    SarahKrug

    11. August 2017 um 22:47


  • Spannender Auftakt in einer coolen Welt

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    MonkeyMoon

    01. August 2017 um 13:44

    Ich habe bereits andere Bücher von dieser Autorin gelesen und auch in diesem Werk hat mich ihr Schreibstil nicht enttäuscht.Den Hauptcharakter zeichnet sie schön und man erfährt im Laufe des Buches immer mehr über Lila und wer sie eigentlich ist.Dieser erste Band der Reihe bietet einen guten Einstieg in die Welt rund um Cloudburst Falls. Alle, wohl auch in zukünftigen Teilen noch wichtige, Charaktere werde hier vorgestellt. Diese wie auch die beschriebene Welt gefallen mir sehr gut und bieten noch viel Potenzial für den Verlauf der Geschichte. Die sich anbahnende Liebesgeschichte finde ich schön und authentisch.Weshalb ich keine 5 Sterne gebe: Die Handlung ging zunächst doch recht schleppend voran. Ich kann gar nicht genau präzisieren woran es lag, aber ich hätte mir das ganze Buch im Tempo der zweiten Hälfte gewünscht.Ich hoffe stark, dass Frau Estep in den nächsten Teilen nicht nachlässt, sondern das Tempo vom Ende dieses Bandes beibehält.

    Mehr
  • sehr spannendes Buch

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    jacky0789

    27. July 2017 um 10:58

    Ich habe das Buch gerade beendet. Ich fand das Buch sehr gut. Mich hat es gefesselt, so das ich es an einem Tag aus hatte. Die Protagonisten war mir sehr sympathisch . Ich fieberte richtig bei der Story mit. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

  • Der Himmel auf Erden

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    Nike-Roza

    14. July 2017 um 13:26

    Jennifer Estep hat sich selbst übertroffen!!!   Dieses Buch liebe ich besonders, weil die Hauptperson bereits mit dieser magischen Welt vertraut ist. Sie ist darin aufgewachsen, weiss, wie der Karren läuft. Trotzdem schafft J. E. es trotzdem, den Leser langsam einzuführen, ohne dass er sich so fühlen muss, als hätte er etwas verpasst. Alle Charaktere sind vielschichtig, harmonieren miteinander und passen zusammen. Jeder hat seine eigene Geschichte, sein Schicksal. Manche kämpfen mehr dagegen an als andere, aber Felix, Deah, etc. gehören genauso zu diesem Buch wie Lila. Sie sind so unterschiedlich wie wir im realen Leben.   Am Anfang zeigt Lila dem Leser ihre Welt, erklärt, warum sie eine Diebin ist und so denkt wie sie denkt. Man kann einfach nicht anders, als sie zu lieben. Trotz ihrer Angst vor Verlusten und dieser sarkastischen Art, mit der sie Leute auf Abstand hält. Kaum betritt Devon den Mos Laden, verändert sich ihre Welt erneut - wie nach dem Tod ihrer Mutter. Sie verliebt sich in ihn, kämpft für die Sinclairs, obwohl sie sich bei beiden Dingen anfangs vehement dagegen wehrt.   J. E. schafft es, dass man den Schuldigen nie so richtig verdächtigt, sondern wie Lila eigene Vermutungen hat. Sie schürt das Feuer, sorgt dafür, dass es spannend bleibt - und als die Bombe platzt, ist es doch jemand anderes.   Ich kann dieses Buch nur empfehlen, denn wer bereits Mythos Academy gelesen hat, weiss, dass diese Autorin wahre Kunst niederschreibt. Witzig und doch ernst, gefährlich und doch locker.

    Mehr
  • Durch und durch gelungen!

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    jerrc

    03. July 2017 um 16:51

    Klappentext:Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Muss man anderswo lange suchen, um einen Troll unter einer Brücke zu finden, so ist es hier ganz einfach, Monster und Magische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist in Cloudburst Falls nicht viel wert ... Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten - ebenso wie ihre große Liebe.Ich bin auf das Buch durch jennifer Esteps "Mythos academy" Reihe gestoßen. Diese hatte ich schon gelesen und wollte nun unbedingt weitere Bücher von ihr lesen. Ich muss sagen anfangs hat mich der Buchname, sowie das cover nicht sonderlich angesprochen, nach lesen des ersten Kapitels war allerdings klar, dass dieses Buch schon bald mein liebstes sein würde. Jennifer erschafft in diesem Buch eine komplett neue Welt für den Leser, welche sehr detailiert beschrieben wird. Man bekommt Einblicke in die verschiedensten Charaktere und deren Persönlichkeiten. Es ist durchdacht und prägnant wiedergegeben. Man muss einfach sagen, dass Jennifer Estep schlicht und einfach weiß wie´s geht!;D Das Buch hat mich von Anfang bis Ende durch und durch gefesselt, als ob ich es nie mehr loslassen könnte. (Natürlich ist dies nciht für jedermann etwas)FazitDa ich Black Blade schon 3 mal gelesen habe wäre es gelogen, wenn ich es nicht empfehlen würde. Für alle Fans von Fantasy Büchern, sowie von Jennifer Estep ist das hier genau das richtige! Eine super story mit sehr viel action!

    Mehr
  • Ein bisschen mehr Spannung hätte sein gedurft :)

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    lunau-fantasy

    01. July 2017 um 19:37

    Seit ihre Mutter vor einigen Jahren ermordet wurde, schlägt sich Lila als Diebin durch. Für einen Freund stielt sie regelmäßig wertvolle Dinge und verdient sich so ihren Unterhalt mehr schlecht als Recht dazu. Lila lebt für sich und aufgrund ihrer Vergangenheit soll das auch so bleiben. Blöd nur das da plötzlich diese Familienmitglieder im Laden auftauchen und Lila sich gezwungen sieht einzugreifen. Als würde sie damit nicht genug bereuen wird sie gleich darauf als Leibwächterin beauftragt - und das gegen ihren Willen. Lila gibt sich ihrem Schicksal wiederwillig hin, doch schon nach kurzer Zeit wendet sich das Blatt und Lila beginnt sich zu fragen - was wäre wenn? Gleich vorne weg: Ich war überrascht, dass ich dieses Buch mochte. Wirklich, ich hätte nicht damit gerechnet. Aber so ist es und ich bin glücklich damit. Vor allem, weil dieses Cover so unglaublich toll ist. Nicht nur dieses weiß, auf welchem die grünen Blätter so wunderschön leuchten, sondern auch die Augen des Mädchens sind etwas besonderes und wirken magisch. Durch das kalte weiß und die fantasievollen Augen bekommt der Titel gleich noch einmal eine Untermalung. Allein das Cover war schon Grund genug für mich, andauernd um das Buch herumzulaufen. Wie gut, das eine Freundin von mir es besitzt und mir leihen konnte. Rechtschreibfehler habe ich so direkt keine gefunden, aber hin und wieder kam mir ein Satz komisch vor. Vielleicht ist das aber auch etwas Dialekt-bedingtes, denn oft kam es nicht vor und gestört hat es auch nicht. Die Einführung war sogleich mit einer spannenden Flucht verbunden, wodurch man direkt in Lilas Leben eingetaucht ist und sich nicht mit mühsamen Erklärungen rumschlagen musste. Auch im weiteren Verlauf haben sich Spannung und starke Spannung abgewechselt und so ein angenehmes auf und ab ohne Langeweile geschaffen. Jennifer Estep (oder ihre Übersetzerin) schreiben flüssig und klar verständlich, was dem Lesefluss gut tut und auch die Charaktere waren authentisch und jeder auf seine Weise sympathisch oder unsympathisch. Es gab tatsächlich für jeden eine eigenen Nuance, wodurch ich einige gleich ins Herz geschlossen und andere skeptisch beäugt habe. Auch die Protagonistin Lila ist authentisch und glaubwürdig, ihre Lebensweise ist verständlich dargestellt und obwohl sie eine egoistische Dieben ist, schließt man sie ins Herz und gönnt ihr die Triumphe. Auch die Anzahl der Charaktere war übersichtlich und man ist mit den Namen nicht durcheinander gekommen.  Ich finde die Geschichte wurde an sich gut umgesetzt, manchmal hätte es für mich noch ein wenig dramatischer sein können, aber so war es auch okay. Ich war froh, dass es sich hier nicht um einen von den schnulzigen Liebesromanen handelt und Lila keine von den Mädchen ist, die in jedem dritten Satz ihr männliches Gegenüber anhimmelt. Sie registriert ihn und vielleicht auch seine Muskeln und das hübsche Aussehen, aber Liebe? Niemals! Liebe macht nur verletzlich. Durch diesen Spalt bewegen die Leser und Lila sich gemeinsam. Es ist eine angenehme Symbiose. Lediglich der Duft des jungen Mannes wird zu oft auf die gleiche Weise erwähnt, das war aber auch alles.  Die Geschichte hatte einen roten Faden, der durch eine überzeugende Handlung führte und das Ende verspricht eine interessante Fortsetzung. Wie alles ausgeht ist zuvor aber nicht so eindeutig klar.

    Mehr
  • Schon vom ersten Augenblick an ...

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    xxIceKitten

    26. June 2017 um 16:12

    Schon vom ersten Augenblick an hat mir das Buch sehr gut gefallen. Das einzige, was ich ein bisschen komisch fand war der Klappentext, da er meiner Meinung nach nicht richtig in das Buch einführt. Deshalb war ich am Anfang sehr skeptisch dem Buch gegenüber, was sich aber schnell gelegt hat. Man verliebt sich sofort in die Protagonistin - sie ist stark, schnell und wie es scheint nahezu unbesigbar. Sie hat nicht sooo viele Fähigkeiten, nutz die, die sie hat aber sehr effektiv ein.Auch finde ich gut, dass Lila nicht so viele Gewissensbisse hat, wie es ja meistens bei Hauptfiguren der Fall ist. Sie stielt, verkauft die Gegenstände weiter und kümmert sich nicht darum, was andere von ihr denken. Das mag und bewundere ich an ihr. Ich gerate leider schon wieder ins schwärmen, aber ich kann nur sagen: auf jeden Fall lesenswert!

    Mehr
  • Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

    Saphira1415

    11. June 2017 um 21:52

    InhaltIn dieser Geschichte dreht sich alles um Lila Merriweather. Ein Mädchen, dass alleine in Clouburst Falls lebt und sich ihr Geld damit verdient eine Diebin zu sein. Mo, ihr einziger Freund in der Stadt, zieht für sie die Aufträge an Land und vermittelt diese.Ihr Leben ändert sich allerdings schlagartig, als sie in der Pfandleihe von Mo, das Leben eines Junge rettet. Allerdings ist dies nicht irgendein Junge. Nein. Er gehört zu einer der mächtigsten Familien in dieser Stadt. Bevor Lila sich versieht bekommt sie einen Job angeboten, welchen sie nicht ausschlagen kann und wird in ein Strudel von Intrigen hineingezogen.Um zu erfahren, was genau alles passiert, müsst ihr das Buch natürlich selbst lesen. ;)AllgemeinesErschienen ist das Buch im Piper Verlag bzw ivi, ein Imprint des Piper Verlages.Das Buch hat insgesamt 353 Seiten (ohne Auszug aus den zweiten Roman).Meine MeinungDies ist der Auftakt einer Trilogie und ich muss sagen, dass ich diese Geschichte in mich aufgesagt habe. Die Charaktere sind stimmig und mit der Protagonistin Lila konnte man sich auch sofort identifizieren. Von Anfang an wurde ich in die Geschichte hineingezogen und hat mich auch nicht mehr losgelassen. Ich habe mitgefiebert und mitgelacht.CharaktereLila ist eine taffe Protagonistin, die jahrelang auf sich selbst aufgepasst hat und niemanden weiter in ihren Leben brauchte. Sie hat eine spitze Zunge und sagt meist was sie denkt,was Lila sehr sympathisch macht. Sie liebt ihre Freiheit und lässt sich diese auch nicht nehmen. Allerdings  ist das Mädchen innerlich auch sehr zerbrechlich, was alles mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt. Dadurch ist sie nicht perfekt, was ich,persönlich, ja liebe. Keine perfekten Figuren wirken reeller als alles andere.Lila ist eine sehr gute Diebin, was aber auch ihren Talenten zuschulden kommt. Den in der Stadt wimmelt es nur von Monstern und Magie. Allerdings verbirgt sie eines ihrer Talente. Dieses Talent hilft ihr aus den meisten brenzligen Situationen.SchreibstilDer Schreibstil ist ebenso herausragend. Wie bei Mythos Academy nimmt ein jedes Wort mit auf eine wundervolle Reise, welche auch erst auf der letzten Seite endet. Ich habe dieses Buch wirklich regelrecht durchgesuchtet. Selten nimmt mich ein Buch so gefangen, dass ich es innerhalb weniger Tage ausgelesen habe. Zeugt natürlich auch davon, dass alles in dieser Geschichte perfekt scheint.CoverIch liebe die weißen Cover von ihren Büchern. Sie sind einfach immer so wunderschön und wenn sie im Regal nebeneinander stehen ist es eine geballte weiße Kraft. Das weiß mit den vereinzelten Farbakzenten passen immer hervorragend zusammen. Auf diesem Cover sind es vor allem die grünen Blätter, die ein sofort ins Auge stechen.BewertungDas Buch bekommt von mir💚💚💚💚💚

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks