Neuer Beitrag

Sunshine_Books

vor 2 Jahren

(19)

Inhalt:
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe. (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover ist wunderschön, wobei mir weißes Papier immer unendlich leid tut, denn bei mir bleibt es in der Handtasche nicht lange weiß.

Titel:
Der Titel passt gut, nicht nur da Lila sich ordentlich wehren kann, sondern auch, da sie ein ebensolches Schwert besitzt.

Schreibstil:
Das Buch ist sehr fesselnd geschrieben. Es lässt sich leicht lesen und hält konstant die Spannung, sodass ich nach zwei Tagen durch war. Lila ist eine sehr sympathische Ich-Erzählerin, wodurch ihre Gedankengänge und Gefühle stets nachvollziehbar waren. Ich habe gar nicht gemerkt, wie die Zeit beim Lesen verflogen ist.

Charaktere:
Es gibt recht viele Charaktere, aber diese werden nach und nach eingestreut, sodass es leicht war, jeden einzuordnen und am wichtigsten waren so oder so Lila und Devon, die sich bezüglich Sturheit in nichts nachstanden. Aber auch Felix hat sich ehrlich gesagt in mein Herz geschlichen, obwohl mir sein ständiges Gequassel irgendwann im echten Leben bestimmt auf die Nerven gegangen wäre.
Jennifer Estep schafft es, ihre Charaktere so zu charakterisieren, dass sie glaubhaft handeln, ihre Schwächen und Stärken sich realistisch in die Handlung eingliedern und man das Gefühl hat, diese Protagonisten nach einigen Seiten wahrhaftig zu kennen.


Erwähnenswert:Dies ist der erste Band einer Reihe

Stuck in my Head:
»Ich war genau das, was sie behauptete. Kaltherzig, gnadenlos, selbstsüchtig und mehr auf mein eigenes Überleben, meine eigene Bequemlichkeit und mein eigenes Wohlbefinden konzentriert als auf irgendetwas anderes.« (S.342)

Kriesenreif:
Nichts zu meckern.

Fazit:
Mein ersten Buch von Jennifer Estep, aber mit Sicherheit nicht das Letzte. Somit kann ich es euch nur wärmstens ans Herz legen. Ich fand es wirklich klasse.

Autor: Jennifer Estep
Buch: Black Blade - Das eisige Feuer der Magie
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks