Jennifer Estep Frostherz

(1.210)

Lovelybooks Bewertung

  • 972 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 28 Leser
  • 151 Rezensionen
(711)
(394)
(88)
(13)
(4)

Inhaltsangabe zu „Frostherz“ von Jennifer Estep

Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.

Ich suchte diese Reihe immer noch.

— Mia-Maus

Einfach furchtbar. Sehr plump, undurchdacht und so hingeschrieben, wie es die Autorin gerade gebraucht hat.

— igbuchblueten

Naja nicht der beste teil der Reihe

— _Kim_

Ich liebe das Buch! Es ist sehr spannend geschrieben und dieses Mal ist am Anfang schon gleich sehr viel los. Ein bewegendes Ende im Buch!

— LacunaFairy

Einfach nur eine tolle Reihe!

— Sammylia

Für jeden der gerne Fantasy-Bücher liest in denen es auch um Götter geht, dem kann ich diese Reihe sehr empfehlen!

— ellasbookdream

Ich bin absolut begeistert von dieser Reihe. Nur die ewige Beschreibung der Gebäude in jedem Band hätte man sich sparen können.

— Evaria

Spannende Fortsetzung.... gefangen von Anfang bis Ende

— Shiva1603

Spannender dritter Teil!

— Isy2611

Solider dritter Band - hat mich gut unterhalten

— carrie-

Stöbern in Jugendbücher

Iron Flowers / Iron Flowers – Die Rebellinnen

Spannender Auftakt der Geschichte über zwei Schwestern, die in einer Welt leben, in der Frauen unterdrückt werden.

Gluecksklee

Izara - Stille Wasser

Magisch, spannend und romantisch - tolle Fortsetzung mit fiesem Cliffhanger. Ich kann Band 3 kaum erwarten!

ConnyKathsBooks

Royal Hearts. Wie ich mich in den Prinzen von England verliebte

Dieses Buch ist eine wirkliche Überraschung! Einfach nur erfrischend, modern und wirklich gelungen.

MelusinesWelt

Nichts ist gut. Ohne dich.

Eine schmerzvolle und zugleich so starke Jugendliebe!

ameliesophie

Nur noch ein einziges Mal

Wichtiges Thema, welches die Gesellschaft ignoriert.

shania_reichlin

Camp der drei Gaben - Juwelenglanz

Endlich kann man neue Helden kennenlernen, die zusammen sogar noch schöner anzuschauen sind.

Julia-booklove307

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz furchtbarer Schreibstil; kaum Entwicklung der Charaktere und Handlung

    Frostherz

    Faancy

    29. April 2018 um 10:16

    Wir befinden uns mittlerweile im dritten Band dieser Reihe und weder die Handlung, noch die Charaktere haben auch nur im Ansatz eine Entwicklung durchgemacht. Alle treten auf der Stelle. Bisher könnte man alle Geschehnisse aus den ersten drei Bänden in ein Buch packen. Das wäre auch weitaus sinnvoller gewesen, denn so hätte man die tausenden Wiederholungen vermeiden können. Es ist nicht nur so, dass die Autorin uns nochmal bis ins Detail erklärt, was vorher passiert ist, sie wiederholt auch ständig, dass Gwen eine Gypsiegabe hat und was sie damit alles Tolles anstellen kann. Vollkommen unnötig, wir wissen das bereits alles schon. Hinzu kommt ein passender Schreibstil, bei dem Worte auf jeder zweiten Seite gedoppelt werden („brennendes, brennendes“ oder „okay, okay“). Das Buch lässt sich wirklich furchtbar lesen. Dabei fing die Geschichte diesmal richtig gut an. Es war sofort Action da und ich habe richtig mitgefiebert. Das hielt allerdings nur die ersten paar Seiten so an. Dann verfiel die Autorin wieder in ihren üblichen Trott. In der Mitte passierte dann wieder gefühlt nichts. Im Endeffekt heult da jeder nur wegen irgendetwas rum. Ich hörte ständig nur „mimimi“. Aber keiner will etwas an seiner Situation ändern.  Insgesamt ist die Geschichte sehr konstruiert und gradlinig aufgebaut. Der Leser weiß relativ oft schon, in welche Richtung sich alles entwickelt, wenn man das Schema der Autorin erkannt hat.  Gwen  hat auch ständig das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt, kommt aber wirklich NIE dahinter, obwohl die Anzeichen meistens ziemlich deutlich sind. Das ist die Art und Weise der Autorin, Spannung zu erzeugen. Funktioniert nur leider überhaupt nicht. In Frostherz gab es ziemlich viele Parallel zu Harry Potter. Da hat sich Jennifer  Estep  ganz stark an J.K.  Rowling  orientiert, nur eben in schlecht. Für mich hat das hier keinen Sinn mehr und ich breche die Reihe ab.

    Mehr
  • Ein sehr empfehlenswertes Fantasy-Buch

    Frostherz

    ellasbookdream

    06. March 2018 um 20:08

    Zum Cover: Von der Farbe her, finde ich dieses Cover am Schönsten. Der rosa Nebel im unteren Teil des Cover, ziert auch in grau die Ecke am Anfang eines Kapitels. Generell mag ich die Covergestaltung sehr gerne, auch wenn mir die Farben ab Band 4 nicht mehr allzu gut gefallen. Zum Inhalt: Gwen hat als Nikes Champion den Auftrag erhalten den Helheim-Dolch finden, den ihre Mutter vor Jahren versteckt hat, um zu verhindern, dass die Schnitter den bösartigen Chaosgott Loki befreien können, was diese noch heute versuchen. Während Gwen den SPuren folgt und ihr Gypsygabe einsetzt, wo sie nur kann, scheinen alle Hinweise ins Leere zu führen. Sobald Gwen ein Puzzleteil hat, fehlt ihr ein weiteres. Da kommt eine Beziehungskrise mit Logan und ein Eifersuchtsdrama mit ihrer besten Freundin Daphne nicht gerade gelegen. Zudem hat Gwen viele Feinde, doch ein Mädchen, Lokis Champion, scheint besonders versessen zu sein, Gwen zu töten...Zu den Charakteren:Gwendolyn Frost geht nicht davon aus, dass ihre psychometriesche Gabe, mit der bisher verschwundene Gegenstände für Geld wiedergefunden hat, ihr bei dem Kampf gegen Loki helfen könnte. Doch schon bald erfährt sie, das sie zu weit mehr in der Lage ist.Gwen ist sehr neugierig und mag es die Geheimnisse anderer aufzudecken, was ihr schon einmal einige Schwierigkeiten eingebracht hat. Sie zweifelt oft an sich selbst. Obwohl Gwen es selbst nicht merkt, ist sie furchtlos, tapfer und stark, was sie in ihrem Kampf gegen Loki mehr als gebrauchen kann. Logan Quinn ist ein Spartaner und somit sehr geschickt und flink im Umgang mit Waffen... und mit Frauen. Während seine Ex Savannah ein wenig eifersüchtig auf Gwen und Logan ist, nimmt dieser es gelassen. Dennoch hat er Geheimnisse, die er niemanden anvertrauen möchte, was bei Gwen unmöglich ist. Daphne Cruz ist nicht nur tough und wunderschön, sondern hat Temperament und kann schnell mal eifersüchtig werden. Sie ist Gwen eine treue Freundin und unterstützt sie, wo sie nur kann. Grandma Frost ist und bleibt einer meiner Lieblingscharaktere. Ihr liebvolle, fürsorgliche Art kann einen direkt für sich gewinnen. Doch sie kann auch gut kämpfen, den die Hellseherin, war genau wie ihre Enkelin einmal Nikes Champion.Zum Schreibstil: Jennifer Estep schreibt packend und spannend, sodass ich nur selten das Buch aus der Hand lesen konnte. Meine Meinung:Der erste Teil der Mythos Academy Reihe konnte mich von sich überzeugen und ich habe ihn mit 5 Sternen bewertet, was ich im Nachhinein ein wenig bereue, da dieser Band mir bisher am besten gefallen hat. Gwen hat mich allerdings irgendwann mit ihren andauernden Selbstzweifel genervt, da sie einfach keinen Glauben an sich und ihre Fähigkeit hatte. Zwischenzeitlich kam sie mir ein bisschen naiv vor, allerdings hat sie irgendwann auch Zusammenhänge erkannt, die ich als Leser schon vorher sehen konnte, was ein wenig von der Spannung genommen hat, jedoch nicht dramatisch ist.Gwen musste wieder gegen Schnitter kämpfen und da Logan beleidigt und Daphne eifersüchtig war, musste sie sich ein Mal "alleine" den Schnittern stellen, doch im restlichen Buch konnte man wieder gut den Zusammenhalt der Clique spüren. Am Allerbesten finde ich immer noch Vic, Gwens sprechendes Schwert. Obwohl er einen auf harten Kerl macht, ist er trotzdem ein sanfter Typ und besonders seine Sprüche bringen mich manchmal zum Schmunzeln. Ich bin gut in das Buch reingekommen und wie auch im zweiten wurde noch grob geschildert worum es geht, was dem Gedächtnis auf die Sprünge geholfen hat. Besonders da ich den zweiten Teil im September gelesen habe, was nun auch schon ein bisschen her ist. Das eigentliche Geschehen begann recht schnell, wurde jedoch sehr gut eingeleitet und schon am Anfang ist etwas passiert, was das ganze Buch über eine wichtige Rolle spielt. In diesem Buch hat im Vergleich zu den letzten beiden ziemlich viel über Gwens Mom erfahren können und einige Geheimnisse und Freundschaften, sowie Rätsel wurden aufgedeckt.Ich bin gespannt was noch kommt, denn ich habe das Gefühl, dass die Reihe erst jetzt richtig begonnen hat und noch einige Überraschungen bereit halten wird. Fazit: Ein richtig gutes Fantasybuch mit tollen Charakteren. Durch die kleine Zusammenfassung der vorangehenden Bücher am Anfang wird das Gedächtnis aufgefrischt, was sehr hilfreich ist und wodurch man direkt wieder in der Geschichte drin ist. Die Autorin kann mit einem spannenden Schreibstil und amüsanten Dialogen punkten. Bewertung:4,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Die Schnitter müssen aufgehalten werden

    Frostherz

    Isy2611

    01. December 2017 um 21:53

    [Achtung! Spoiler für Band 1 & 2]Gwen hat sich während der Winterferien kaum von den Ereignissen des Dezembers erholen können. Sie weiß nun, dass die Schnitter ein  letztes Artefakt suchen, um endlich den bösen Chaosgott Loki befreien zu können. Es ist nun an Gwen den Helheim-Dolch zu finden, den ihre Mutter vor vielen Jahren versteckt hat. Und dann ist da auch noch die Sache mit Logan, dem Spartaner, in den Gwen verliebt ist... Als sie am letzten Ferientag zu einer Ausstellung von mythischen Gegenständen geht, überschlagen sich die Ereignisse. Schnell ist das Gypsiemädchen wieder in der Mitte eines hitzigen Gefechts zwischen neuen und alten Feinden. Aber glücklicherweise stehen Gwen auch neue und alte Verbündete bei diesem Kampf bei.Auch der dritte Band hat mir sehr gut gefallen. Die Schreibweise ist gewohnt flüssig zu lesen. Bildhafte Beschreibungen wechseln sich mit actionreichen Szenen ab, sodass keine Langeweile aufkommt. Gwen entwickelt sich weiter und das teilweise alberne Teeniegehabe nimmt ab (oder gewöhne ich mich vielleicht nur dran? ;) Wer weiß...). Ich finde die Welt rund um die Mythos Academy von mal zu mal faszinierender, da man immer mehr kleine Details und Fakten erfährt. Der Blick in den hinteren Teil des Buchs lohnt sich bei dieser Serie ebenfalls immer, da dort kleine Extras den Leser erwarten.Alles in Allem ein solider 3. Teil der Mythos Academy Reihe

    Mehr
  • Solider dritter Band - hat mich gut unterhalten

    Frostherz

    carrie-

    21. November 2017 um 20:03

    Titel: FrostherzUntertitel: Mythos Academy IIIOriginaltitel: Dark frostAutor: Jennifer EstepSeiten: 430Reihe: #3 der Mythos Academy-ReiheGenre: Urban FantasyVerlag: PiperInhalt:Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.Erster Satz:„Wenn ihr beide nicht aufhört, rumzuknutschen, wird mir schlecht.“Erwartungen:Nachdem Band 1 und 2 wirklich unterhaltsam waren, habe ich mich bereits auf diesen Band gefreut und eine konstant gute Leistung erwartet.Optisch:Die neuen Cover die im Piper Verlag erschienen sind, gefallen mir leider absolut nicht. Die alte Auflage aus dem iVi Verlag fand ich bei Weitem schöner. Sie waren ein Eyecatcher und haben herausgestochen, was ich absolut toll fand. Aber da ich die Reihe als Ebook in der alten Fassung habe, könnte es mir im Grunde genommen egal sein. Dennoch finde ich es einfach schade, dass man ein so schönes Cover einfach auflässt.Schreibstil: Im zweiten Band hatte es mich schon ziemlich geärgert, dass so viele Sachen wiederholt wurden und alles quasi nochmal erklärt wurde. Da ich jetzt aber zwischen 2ten und 3ten Band eine Pause von knapp einem Jahr hatte und absolut nicht mehr in der Story drin war, muss ich sagen, dass ich dieses Mal echt froh bin, dass alles nochmals erklärt wird. Ohne diese Erklärungen wäre ich jetzt bestimmt teilweise total aufgeschmissen gewesen. Der Schreibstil selbst ist wieder locker und einfach zu lesen, sodass man ziemlich flott durch die Geschichte fliegt.Charaktere:Gwen – ich habe das Gefühl, dass sie sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt hat. Sie hat sich toll eingelebt und aber dennoch gewisse Gewohnheiten beibehalten. Auch fand ich es toll, dass sie immer noch so eine große Klappe hatte wie in den Vorgängerbänden.Etwas genervt haben mich ihre Selbstzweifel, da sich das absolut nicht geändert hat. Ein bisschen weniger wäre immer noch glaubhaft gewesen. Dennoch kann ich die meisten ihrer Handlungen gut nachvollziehen was sie für mich greifbar gemacht hat – auch mit ihrer Macke mit den Selbstzweifeln – schließlich ist niemand perfekt.Meinung:Alles in Allem war es ein gelungener dritter Band, der mich gut unterhalten und stellenweise auch wirklich sehr amüsiert hat. Es gab Action, es sind gleich mehrere Dinge passiert eine Sache davon hat mich echt überrascht kucken lassen weil ich damit absolut nicht gerechnet hätte. Ich fand es auch toll, dass hier nicht immer alles gut ausgegangen ist, sondern eben einfach mal was nicht mehr zu retten ist.Fazit:Ein solider dritter Band, der mich gut unterhalten hat

    Mehr
  • Einfach toll

    Frostherz

    Stayystrong

    20. November 2017 um 15:28

    Meine Meinung   Wie soll sie das machen ?                                                                                                          Diese Frage stellt sich Gwen.Und wo soll sie mit der Suche nach dem Helheimdolch beginnen?                                                                                                                                  Was ist mit ihrer besten Freundin Daphne los und was macht sie mit dem Fenriswolf der eines Tag wieder auftaucht und ihr nicht mehr von der Seite weicht?                                     Nach dem Angriff auf eine Ausstellung der wichtigsten Artefakte,will Gwen herausfinden,wer das mysteriöse Schnittermädchen ist?                                                                                            Ist sie vielleicht Lokis Champion?                                                                                                    Wenn ja,wer könnte es sein?                                                                                                   Ein Mitschüler,vielleicht sogar ein Lehrer oder jemand unbekanntes? Ich fand es sehr spannend,wie Gwen versucht,Schritt für Schritt herauszufinden,wer das Schnittermädchen sein könnte und wer es auf sie abgesehen hat.Dazu bittet  Professor Metis darum,das sie Prestons Kopf „durchsucht“ um an Informationen zu kommen,was die Schnitter als nächstes vorhaben.Ich bewundere Gwens Stärke,sich ihrer Angst vor Preston zu stellen. Meiner Meinung  nach,war der Anfang des dritten Bandes sehr spannend,dann wurde es kurzzeit etwas ruhiger um dann wieder richtig spannend und aufregend zu werden.                                                                                                                                        Es  gab viele für mich unerwartete wendingen,vorallem die letzten 100 Seiten,haben mich sehr überrascht.                                                                                                  Es wurde  nocheinmal sehr spannend,sodass ich gar nicht mehr aufhören konnte oder wollte zu lesen.                        Bewertung Ich war schon nach den ersten Seiten,wieder richtig in der Geschichte drin.Es wurde sofort wieder spannend.Jennifer Esteps Schreibstil,war gewohnt angenehm und flüssig.Ich wollte immer wissen,wie es weitergeht.Deswegen habe ich es in 4 Tagen verschlugen ,(ich glaube das ist das richtige Wort dafür.)                                                       Wer die ersten beiden Bände mochte,der sollte meiner Meinung nach den dritten Band  sofort lesen.Ich bin jetzt schon sehr auf den vierten Band gespannt,da das Ende des dritten Bands sehr nervenaufreibend war.  

    Mehr
  • Myten die begeistern :)

    Frostherz

    VickisBooks

    01. November 2017 um 12:45

    Meine Meinung: Das Cover des Buches ist wieder mal der absolute Hammer. Wie man es durch so zeitlose Cover schaffen kann zu begeistern, bewundere ich. In das Buch bin ich, wie bei den ersten beiden Teilen wieder super hinein gekommen. Zu Anfang wurde die Geschichte um den Winterkarneval aus Band 2 nochmal aufgegriffen und einige Geschehnisse wieder gespiegelt. Die Zeiten für Gwen sind nicht einfach. Sie begegnet bei einem Angriff auf Mythos-Schüler dem Schnittermädchen, demjenigen die ihre Mutter getötet hat. Sie macht ihr das Leben zur Höhle – sie muss unbedingt herausfinden wer dieses Mädchen ist. Einige Verdächtige stehen auf Gwen ihrer ‚Liste‘ – doch herauszufinden wer sie ist, war nicht einfach. Direkt vorne im Buch ist eine Ansicht der ‚Bibliothek für Altertümer‘, ich habe mich so gefreut mal eine Karte davon zu haben, da die Autorin viel über die Bibliothek schreibt und man jetzt genau vor Augen hat wo man sich befindet. Im Buch findet man aber auch raus, dass es einen bestimmten Grund gibt wieso in diesem Buch eine Karte ist. Sehr schön war, das die Autorin in diesem Band auch andere Charaktere mal eine gewisse Zeit beleuchtet hat. So ist zum Beispiel nach dem Angriff auf Carson, bei Daphne etwas passiert womit keiner gerechnet hatte, sie selber und auch Gwen mussten lernen damit umzugehen. Daphne zog sich ziemlich lange zurück und hat niemanden an sich heran gelassen. Ihre Freundschaft ist stark, wie stark merkte man dann später. „Jeder Champion bekam von dem Gott, dem er diente, eine Waffe, und nur ein Champion konnte die Worte auf seiner Waffe lesen.“ – „Konnte es sein, dass die Göttin der Hingabe Daphne als ihren Champion ausgewählt hatte?“ (Seite 203) In der Zwischenzeit war Logan sehr distanziert von Gwen, was ihr natürlich das Herz brach. Sie konnte einfach nicht verstehen wie er alles, was sie vor den Ferien hatten, verdrängen konnte. Die beiden schwärmten füreinander, keiner konnte aber einen Schritt wagen. Da habe ich beim Lesen ja einen kleinen Anfall bekommen.  Sie steckte ihre Gefühle für Logan zur Seite und konzentrierte sich auf die Aufgabe, die sie von der Göttin Nike bekommen hatte. Sie wusste es würde nicht einfach werden, musste diese Mission aber schaffen, und das bevor die Schnitter es taten. „Die Nacht war kalt, so kalt, dass die Luft in meinen Lungen brannte. Dunkler Frost hatte sich bereits über den gesamten oberen Hof gelegt und hüllte alles in unheilvolles, schattiges Silber.“ (Seite 277) Das ‚Finale von Band 3‘ war ein schicksalhaftes Ereignis zwischen dem Schnittermädchen, Preston, Loki und Gwen. Als ich das gelesen habe, konnte ich die Welt nicht mehr verstehen, wie es nur dazu kam. Die wahren und großen Gefühle kamen zum Ende des Buches zum Vorschein. Mein Herz ging auf, als ich diese Zeilen über Gwen und Logan gelesen habe. Ich bin immer noch so überzeugt von dieser Reihe, egal welchen Band ich lese, ich bin komplett gefesselt. Ich liebe einfach die Welt der Mythos-Academy und alle Ihre Charaktere.

    Mehr
  • Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut...

    Frostherz

    Leseratte2007

    30. October 2017 um 12:05

    Darum geht es (Klappentext):Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.Meine Meinung:Die Fortsetzung hat mir wieder sehr gut gefallen, ganz besonders alles um die Götter und der Mythos Academy.Gwen udn Co. mag ich sehr gerne, ich kann sehr gut mit ihnen mitfiebern, mitweinen, mitlachen und mich sehr gut mit ihnen identifzieren.Die Handlung war bis zum Ende wieder total spannend und ich habe das Buch innerhalb von einem Tag weggesuchtet.Ich liebe den lockerleichten Schreibstil, der sich sehr gut lesen lässt und mich einfach abholen kann.Ich finde die Wendungen immer sehr spannend und kann es kaum erwarten weiterzulesen.Das Ende mochte ich sehr gerne und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht...

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung der Mythos Academy Reihe

    Frostherz

    Kerstin_Lohde

    22. August 2017 um 11:10

    Hier konnte ich den nächsten Band kaum abwarten. Denn bisher war ich schon von den ersten beiden Bänden gefesselt. Und auch dieses Mal begann das Buch intressant und ich war schon gespannt, ob es auch durchweg so bleibt. Ich wurde nicht enttäuscht, denn es blieb von Anfang an spannend. Aber nach und nach gab es sogar ein paar actionreiche Szenen. Alles in allem auch wieder ein rundum gelungenes Buch, das mich begeistern konnte.

    Mehr
  • Frostherz

    Frostherz

    Chrisi3006

    19. July 2017 um 20:54

    Das Band beginnt direkt mit einer spannenden und kampfgeladene Szene, was einen sofort fesselt und wieder direkt in die Geschichte bringt. Gwen trifft das erste Mal persönlich auf Loki´s Champion und die Mörderin ihrer Mutter, was sie auf die Spur des Helheim-Dolchs bringt. Doch auch die Sorge um ihre beste Freundin Daphne, deren Magie erwacht ist und die Tatsache das sich ein Fenriswolf bei ihr versteckt, sorgen für jede Menge Probleme.

    Mehr
  • Frostherz - Suchtfaktor!

    Frostherz

    FantasyLeseRatte95

    15. March 2017 um 12:48

    Und wieder habe ich ein Buch fertig. Und wieder einmal habe ich es verschlungen! Die Frost-Reihe entwickelte sich bei mir zu einer richtigen Sucht! Ich kann nicht mehr aufhören zu lesen und der vierte Teil liegt bereits neben mir. Die Geschichte fesselt mich, auch wenn auch hier die ständigen Wiederholungen nervig sind... So langsam sollte nun wirklich jeder wissen, wie die Mythos Academy aussieht und muss nicht immer wieder von Jennifer Estep in jedem Band so ausführlich wiederholt werden... Zumindest ist das meine Meinung. Gwen und ihre Freunde haben mich mit ihrer Geschichte vollkommen gefesselt und ich konnte (wie bereits erwähnt) nicht aufhören zu lesen. Um nicht zu spoilern, gehe ich auch nicht weiter auf die Geschichte ein. Ich glaube, es reicht, wenn ich sage, dass ich vollkommen fasziniert bin von der Frost-Reihe und nicht mehr genug bekomme. Da ich vorher schon eine Buchreihe gelesen habe, die auch die griechischen Götter beinhaltet, bin ich also total auf einem Götter-Trip xD Und ich finde es klasse! So, genug geschrieben... Hier liegt ein Buch neben mir ;)

    Mehr
  • Mythos Academy Band 3

    Frostherz

    Buchwurm80

    14. March 2017 um 12:18

    Noch ist Gwen in ihrer Rolle als Nikes neuer Champion nicht so ganz angekommen, da wird sie mit einer schwerwiegenden Aufgabe betraut. Sie soll den sagenumwobenen Helheim-Dolch finden und neu verstecken, der Loki aus seinem Gefängnis befreien kann und der somit von allen Schnittern ebenfalls intensivst gesucht wird. Bei ihrer Suche stehen ihr nur ein altes Tagebuch und ihre Gypsymagie zur Verfügung. Und als wäre diese Verantwortung nicht schon genug, muss sie auch noch nebenbei einen Fenriswolf verstecken, sich mit Logan auseinandersetzen, an ihren Kampffähigkeiten arbeiten und das mysteriöse Schnittermädchen finden und enttarnen, das in Wahrheit ihre Mutter getötet hat.In diesem Band geht es um Gwens Entwicklung als neuer Champion und verstärkt um ihre äußerst komplizierte Beziehung zu Logan. Der Leser erfährt einige neue Details aus Professor Metis, Grace Frost und Grandma Frost Vergangenheit. Ebenso kämpfen Gwens Freunde Daphne, Carson und Logan mit ihren ganz eigenen Dämonen und stehen Gwen zu Beginn nicht so zur Seite, wie sie es bräuchte. Gegen Ende des Buches klärt sich dann vieles und es gibt einen äußerst spektakulären Showdown, der erahnen lässt, dass es in Band 4 so richtig "zur Sache" gehen wird, was den Kampf der Schnitter gegen das Pantheon anbelangt.Wer sich nicht an der jugendlichen Sprache (das gefühlte 1000x "der Musikfreak"),sowie an aus Erwachsenensicht doch teilweise nicht ganz nachvollziehbaren, bzw. m.E. nach nicht altersgemäßen Dialogen bzw. Handlungsweisen stört, der wird mit dieser Serie seine helle Freude haben. Leider hat sie sich bisher aus meiner Sicht nicht ganz so spannend entwickelt, wie ich es gehofft hatte, allerdings nimmt die Geschichte nun von Band zu Band mehr an Fahrt auf und es ist noch deutliches Potential nach oben vorhanden. Ich hoffe, dass es noch einige Überraschungen geben wird, denn mich stört ein wenig die Vorhersehbarkeit vieler Ereignisse und somit der Geschichte, was mir etwas die Spannung raubt. 

    Mehr
  • Frostherz - Band 3 der Mythos Academy

    Frostherz

    sarahs_buecher_universum

    24. February 2017 um 17:52

    Inhalt: Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet. Cover: Mir gefällt das Cover der broschierten Ausgabe aber ich finde die der Taschenbücher schöner. Aber das Weiß gefällt mir sehr. Schreibstil: Jennifer Estep schreibt so spannend, dass man gar nicht merkt wie schnell die Seiten dahinfliegen. Ich habe auch dieses Buch verschlungen und freue mich wahnsinnig auf den vierten Band. Protagonistin: Gwen entwickelt sich immer weiter und nimmt sich ihrer Aufgabe als Nikes Champion immer mehr an, auch wenn sie zwischendurch Zweifel hat. Sie entdeckt ihre verborgenen Talente und lernt langsam damit umzugehen. Gwen gefällt mir als Protagonistin sehr und ich freue mich mehr von ihr zu lesen. Nebencharaktere: Logan ist wie in all bisher gelesenen Bücher einfach perfekt und mehr muss ich das zu nichts sagen. Oliver gefiel mir in diesem Buch richtig gut und bin gespannt wie es weitergeht. Ich mag Carson und Daphne natürlich auch. Und am liebsten hab ich Nott und Nyx und ich war wirklich traurig. Fazit: Auch der dritte Band der Mythos Academy Reihe wird nicht langweilig und ich bin sehr gespannt wie es weitergeht. Gwen und Logan sind tolle Charaktere und man hat einfach das Bedürfnis weiterzulesen. Auch diesem Buch gebe ich 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Gwens Abenteuer geht weiter

    Frostherz

    lilyclaw

    01. February 2017 um 22:51

    Gwen muss den Helheim-Dolch finden und diesen an einem anderen sicheren Ort verstecken. Doch dafür muss sie ihn erst einmal finden. Sie versucht herauszufinden, wo ihre Mutter den Dolch versteckt hat. Als hätte sie damit nicht schon genug Probleme, streitet sie sich auch noch mit Logan und aus irgendeinem Grund geht ihr Daphne aus dem Weg. Dann taucht da auch noch plötzlich ein Fenriswolf auf. Da es schon eine Weile her ist, dass ich Band 2 gelesen habe, musste ich mich zuerst wieder in die Geschichte hineinfinden. Doch nach ein paar Seite war ich wieder voll in Gwens Welt und konnte mich sehr gut in sie hinein versetzen. Manchmal habe ich mich für sie gefreut, später mit ihr gelitten und am Schluss musste ich fast weinen. Denn am Schluss stirbt jemand, was ich sehr schade finde. Ich habe den Charakter geliebt.  Das einzige, was mich ein wenig gestört, war, Gwens Naivität. Wer das Buch gelesen hat, wird wissen, das Gwen Dinge ahnt und Sachen merkwürdig findet, doch irgendwie trotzdem nicht kapiert, was da los ist. Deshalb kriegt das Buch von mir nur 4 Sterne. Das Buchcover gefällt mir besser als die weisse Version. Ich weiss für einige ist es genau andersrum.

    Mehr
  • Loki ist...

    Frostherz

    muse-thalia

    26. January 2017 um 19:08

    Frostherz ist Band 3 der Reihe. Gwen bekommt von Nike eine aufgabe die sie wie alle denken nicht geschafft hat aber es kommen noch 3 bücher ;). Logan hat sich von Sevannah getrennt aber zusammen sind die beiden noch nicht. Es kommt auch zu einem wiedersehen mit dem Fenriswolf. Gwen macht bekanntschaft die sie lieber nicht gemacht hätte, sie findet herraus was mit ihrer Mutter passiert ist und lernt den Champion der gegenseite kennen. Lokis Champion.

    Mehr
  • Yeyy..

    Frostherz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. January 2017 um 21:28

    Alles super, einfach fantastisch. Ich weiß gar nicht was ich weiterhin sagen soll. Ich will mehr :D

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks