Jennifer Estep Heart of Venom

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heart of Venom“ von Jennifer Estep

When I say you’re a dead man, take that literally. To me, killing people is like a day at the salon: cut and dry. Well, more like rinse and repeat when you moonlight as the assassin the Spider. But my last spa day ended redder than my freshly painted nails after a twisted Fire elemental and his goons kidnapped my close friend Sophia Deveraux and nearly killed her sister Jo-Jo in the process. Up Ashland’s most dangerous mountains, and deep into the heart of its blackest woods—I’ll track these thugs no matter where they take Sophia. It doesn’t matter what kinds of elemental magic they try to throw at me, my Ice and Stone powers can take the heat and then some. I will get Sophia back, over their dead bodies. Because anybody that hurts Gin Blanco’s family becomes a body.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heart of Venom

    Heart of Venom
    Lilka

    Lilka

    15. June 2016 um 12:49

    Nun was soll ich sagen - Gin Blanco ist immer noch eine meiner Lieblingsheldinnen, auch wenn sich die Story inzwischen ein wenig abnutzt. Diesmal kommt der Bösewicht aus einer anderen Ecke, nämlich aus der Vergangenheit der Schwestern Sohpia und Jo-Jo Deveraux. Und wie wir inzwischen alle wissen, läuft Gin zu ihrer Bestform auf, wenn jemand ihre "Familie" bedroht bzw. diese in Gefahr ist (als wäre sie nicht immer in Bestform ;-)) Zwischendrin hat sich die Geschichte ein wenig gezogen, was aber eher daran liegt, dass es ja nun bereits das 9. Buch der Reihe ist und man manchmal einfach das Gefühl hat, in immer derselben Story zu stecken, die nur jedes Mal ein wenig anders inszeniert wird. Ein anderes Beiwerk sozusagen, aber dann werden doch wieder die Messer gezogen, ohne die sie ja kaum anzutreffen ist (one up each sleeve, one in the small of her back, and one in each boot...) und es geht los. Insgesamt hat mir die Story aber gefallen, gerade die Abschnitte, die sich mit der Vergangenheit der Beteiligten beschäftigt (insbesondere die Rückblicke in Gins Vergangenheit!) sind immer sehr interessant und es gab auch ansonsten einige Highlights in der Handlung. Vor allem das Ende hat es dann doch geschafft, mich extrem neugierig auf den nächsten Band zu machen. Jedem, der mit dieser Reihe beginnen möchte, würde ich sie definitiv empfehlen, aber man sollte die Bücher nicht zu schnell hintereinander lesen, sondern lieber größere Abstände einbauen.

    Mehr