Jennifer Estep Killer Frost

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Killer Frost“ von Jennifer Estep

I've battled the Reapers of Chaos before—and survived. But this time I have a Bad, Bad Feeling it's going to be a fight to the death. . .most likely mine. Yeah, I've got my psychometry magic, my talking sword, Vic, and even the most dangerous Spartan on campus at my side in Logan freaking Quinn, but I'm no match for Loki, the evil Norse god of chaos. I may be Nike's Champion, but at heart, I'm still just Gwen Frost, that weird Gypsy girl everyone at school loves to gossip about. Then someone I love is put in more danger than ever before, and something inside me snaps. This time, Loki and his Reapers are going down for good . . . or I am. Praise for the international bestselling Mythos Academy series "Lots of twists and turns and a surprise ending will leave the reader breathless!" —RT Book Reviews on Kiss of Frost,/I>, 4 Stars "Humor, snark . . . a world you won't want to leave." —Heroes & Heartbreakers (Quelle:'E-Buch Text/25.02.2014')

Nach sechs Bänden, in denen ich mit Logan, Gwen und Co mitgefiebert habe, ist diese wundervolle Reihe leider zu Ende! ABSOLUT LESENSWERT!!!!

— Anni-chan
Anni-chan

Begeistert!

— Blutsschwester
Blutsschwester

Ein tolles Finale. Sehr tolles Buch, nur schade das jetzt alles vorbei ist :(

— Anna1192
Anna1192
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das große Finale!

    Killer Frost
    Anni-chan

    Anni-chan

    12. September 2015 um 12:37

    Killer Frost (Mythos Academy #6)   Autorin: Jennifer Estep   Vor dem Lesen:   ENDLICH!!!! Endlich habe ich den heißersehnten Finalband der Mythos Academy-Reihe. Das waren meine allerersten Gedanken, als ich mir das Ebook heruntergeladen habe. Ich konnte mich fast nicht mehr einkriegen vor Freude. Als eingeschworener Fan von Gwen, Logan, Daphne und all den Anderen, habe ich seit dem Erscheinen von Midnight Frost auf das Finale der Reihe gewartet. Und jetzt, wenn auch verspätet, weil mir einfach die Zeit gefehlt hat, konnte ich ihn endlich lesen.   Ich hatte natürlich sehr hohe Erwartungen an den Abschluss, weil ich die anderen Bände alle wirklich sehr genossen und mir ein wirklich spannungsgeladenes Finale in Form einer epischen Schlacht ausgemalt habe. Wie alle Leser der Bücher wusste ich, dass Gwen, der Protagonistin, die Aufgabe hat, Loki zu besiegen und den zweiten Chaos-Krieg zu beenden. In der Vergangenheit ist jedoch schon klar geworden, dass Gwen alles Andere als ein Naturtalent mit ihrem Schwert Vic. In jedem Band ist sie ein Stückchen besser und stärker und klüger geworden und ich hoffe, dass sie jetzt alles, was sie gelernt hat, anwenden kann, um Loki zu besiegen.   Nach dem Lesen:   Ich heule Sturzbäche. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich kann nicht glauben, dass es jetzt vorbei sein soll. Über drei Jahre hat mich die Mythos Academy begleitet und jetzt ist es vorbei. Die letzte Schlacht ist geschlagen und die Zukunft liegt im Ungewissen.   Das Buch beginnt mit einem Doppeldate von Gwen und Logan mit Daphne und Carson. Alles scheint perfekt, doch Gwen befürchtet, dass hinter jeder Ecke die Schnitter lauern. Sie weiß, dass sie nicht locker lassen, bis sie tot ist und Loki wieder an der Macht. Die Geschichte gerät ins Rollen, als das Protactorate, dessen Anführer Logans Vater Linus ist, eröffnet, dass die Schnitter hinter einem antiken Artifakt her sind, das am folgenden Tag zur Academy gebracht werden soll. Er hat keine Ahnung und bittet Gwen mit ihrer Psychometrie herauszufinden, was das Objekt der Begierde ist. Damit hat sie auch Erfolg. Das Artifakt wird daraufhin in der Bibliothek ausgestellt, als Falle für die Schnitter, die aber nicht auf den Kopf gefallen sind, und prompt Gwens Großmutter entführen, denn Gwen würde alles tun, um sie zurückzubekommen. Auch die Academy bestehlen und alles auf eine Karte setzen. Zu Ende kommt es wie erwartet zu einer alles entscheidenden Schlacht, dessen Ausgang ihr wohl selbst nachlesen müsst.   Der jugendliche, gwen-typische Schreibstil der Autorin war auch hier wieder in voller Pracht und ich habe jeden noch so kurzen Satz wirklich genossen. Am Ende habe ich auch wirklich ein paar Tränen vergossen. Weil ich jetzt nicht mehr auf Fortsetzungsbände warten kann und weil ich weiß, dass ich Gwen nie wieder auf ihre Abenteuer begleiten werde. Ein wirklich trauriger Gedanke, denn Gwen hat mir bewiesen, dass man alles schaffen kann, wenn man nur den Mut dazu und Freunde hat, die alles für einen riskieren. Sie ist ein wahrhafte Heldin, auch wenn sie nicht perfekt ist.   5/5 Sterne   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2014/05/mini-rezension-killer-frost-mythos.html

    Mehr
  • Das große Finale!

    Killer Frost
    Anni-chan

    Anni-chan

    12. September 2015 um 12:37

    Killer Frost (Mythos Academy #6)   Autorin: Jennifer Estep   Vor dem Lesen:   ENDLICH!!!! Endlich habe ich den heißersehnten Finalband der Mythos Academy-Reihe. Das waren meine allerersten Gedanken, als ich mir das Ebook heruntergeladen habe. Ich konnte mich fast nicht mehr einkriegen vor Freude. Als eingeschworener Fan von Gwen, Logan, Daphne und all den Anderen, habe ich seit dem Erscheinen von Midnight Frost auf das Finale der Reihe gewartet. Und jetzt, wenn auch verspätet, weil mir einfach die Zeit gefehlt hat, konnte ich ihn endlich lesen.   Ich hatte natürlich sehr hohe Erwartungen an den Abschluss, weil ich die anderen Bände alle wirklich sehr genossen und mir ein wirklich spannungsgeladenes Finale in Form einer epischen Schlacht ausgemalt habe. Wie alle Leser der Bücher wusste ich, dass Gwen, der Protagonistin, die Aufgabe hat, Loki zu besiegen und den zweiten Chaos-Krieg zu beenden. In der Vergangenheit ist jedoch schon klar geworden, dass Gwen alles Andere als ein Naturtalent mit ihrem Schwert Vic. In jedem Band ist sie ein Stückchen besser und stärker und klüger geworden und ich hoffe, dass sie jetzt alles, was sie gelernt hat, anwenden kann, um Loki zu besiegen.   Nach dem Lesen:   Ich heule Sturzbäche. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich kann nicht glauben, dass es jetzt vorbei sein soll. Über drei Jahre hat mich die Mythos Academy begleitet und jetzt ist es vorbei. Die letzte Schlacht ist geschlagen und die Zukunft liegt im Ungewissen.   Das Buch beginnt mit einem Doppeldate von Gwen und Logan mit Daphne und Carson. Alles scheint perfekt, doch Gwen befürchtet, dass hinter jeder Ecke die Schnitter lauern. Sie weiß, dass sie nicht locker lassen, bis sie tot ist und Loki wieder an der Macht. Die Geschichte gerät ins Rollen, als das Protactorate, dessen Anführer Logans Vater Linus ist, eröffnet, dass die Schnitter hinter einem antiken Artifakt her sind, das am folgenden Tag zur Academy gebracht werden soll. Er hat keine Ahnung und bittet Gwen mit ihrer Psychometrie herauszufinden, was das Objekt der Begierde ist. Damit hat sie auch Erfolg. Das Artifakt wird daraufhin in der Bibliothek ausgestellt, als Falle für die Schnitter, die aber nicht auf den Kopf gefallen sind, und prompt Gwens Großmutter entführen, denn Gwen würde alles tun, um sie zurückzubekommen. Auch die Academy bestehlen und alles auf eine Karte setzen. Zu Ende kommt es wie erwartet zu einer alles entscheidenden Schlacht, dessen Ausgang ihr wohl selbst nachlesen müsst.   Der jugendliche, gwen-typische Schreibstil der Autorin war auch hier wieder in voller Pracht und ich habe jeden noch so kurzen Satz wirklich genossen. Am Ende habe ich auch wirklich ein paar Tränen vergossen. Weil ich jetzt nicht mehr auf Fortsetzungsbände warten kann und weil ich weiß, dass ich Gwen nie wieder auf ihre Abenteuer begleiten werde. Ein wirklich trauriger Gedanke, denn Gwen hat mir bewiesen, dass man alles schaffen kann, wenn man nur den Mut dazu und Freunde hat, die alles für einen riskieren. Sie ist ein wahrhafte Heldin, auch wenn sie nicht perfekt ist.   5/5 Sterne   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2014/05/mini-rezension-killer-frost-mythos.html

    Mehr
  • Das große Finale!

    Killer Frost
    Anni-chan

    Anni-chan

    12. September 2015 um 12:37

    Killer Frost (Mythos Academy #6)   Autorin: Jennifer Estep   Vor dem Lesen:   ENDLICH!!!! Endlich habe ich den heißersehnten Finalband der Mythos Academy-Reihe. Das waren meine allerersten Gedanken, als ich mir das Ebook heruntergeladen habe. Ich konnte mich fast nicht mehr einkriegen vor Freude. Als eingeschworener Fan von Gwen, Logan, Daphne und all den Anderen, habe ich seit dem Erscheinen von Midnight Frost auf das Finale der Reihe gewartet. Und jetzt, wenn auch verspätet, weil mir einfach die Zeit gefehlt hat, konnte ich ihn endlich lesen.   Ich hatte natürlich sehr hohe Erwartungen an den Abschluss, weil ich die anderen Bände alle wirklich sehr genossen und mir ein wirklich spannungsgeladenes Finale in Form einer epischen Schlacht ausgemalt habe. Wie alle Leser der Bücher wusste ich, dass Gwen, der Protagonistin, die Aufgabe hat, Loki zu besiegen und den zweiten Chaos-Krieg zu beenden. In der Vergangenheit ist jedoch schon klar geworden, dass Gwen alles Andere als ein Naturtalent mit ihrem Schwert Vic. In jedem Band ist sie ein Stückchen besser und stärker und klüger geworden und ich hoffe, dass sie jetzt alles, was sie gelernt hat, anwenden kann, um Loki zu besiegen.   Nach dem Lesen:   Ich heule Sturzbäche. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich kann nicht glauben, dass es jetzt vorbei sein soll. Über drei Jahre hat mich die Mythos Academy begleitet und jetzt ist es vorbei. Die letzte Schlacht ist geschlagen und die Zukunft liegt im Ungewissen.   Das Buch beginnt mit einem Doppeldate von Gwen und Logan mit Daphne und Carson. Alles scheint perfekt, doch Gwen befürchtet, dass hinter jeder Ecke die Schnitter lauern. Sie weiß, dass sie nicht locker lassen, bis sie tot ist und Loki wieder an der Macht. Die Geschichte gerät ins Rollen, als das Protactorate, dessen Anführer Logans Vater Linus ist, eröffnet, dass die Schnitter hinter einem antiken Artifakt her sind, das am folgenden Tag zur Academy gebracht werden soll. Er hat keine Ahnung und bittet Gwen mit ihrer Psychometrie herauszufinden, was das Objekt der Begierde ist. Damit hat sie auch Erfolg. Das Artifakt wird daraufhin in der Bibliothek ausgestellt, als Falle für die Schnitter, die aber nicht auf den Kopf gefallen sind, und prompt Gwens Großmutter entführen, denn Gwen würde alles tun, um sie zurückzubekommen. Auch die Academy bestehlen und alles auf eine Karte setzen. Zu Ende kommt es wie erwartet zu einer alles entscheidenden Schlacht, dessen Ausgang ihr wohl selbst nachlesen müsst.   Der jugendliche, gwen-typische Schreibstil der Autorin war auch hier wieder in voller Pracht und ich habe jeden noch so kurzen Satz wirklich genossen. Am Ende habe ich auch wirklich ein paar Tränen vergossen. Weil ich jetzt nicht mehr auf Fortsetzungsbände warten kann und weil ich weiß, dass ich Gwen nie wieder auf ihre Abenteuer begleiten werde. Ein wirklich trauriger Gedanke, denn Gwen hat mir bewiesen, dass man alles schaffen kann, wenn man nur den Mut dazu und Freunde hat, die alles für einen riskieren. Sie ist ein wahrhafte Heldin, auch wenn sie nicht perfekt ist.   5/5 Sterne   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2014/05/mini-rezension-killer-frost-mythos.html

    Mehr
  • All good things come to an end :)

    Killer Frost
    Rinnerl

    Rinnerl

    Loki and his Reapers gear up for the final battle sooner rather than later. Both sides, the Panthenon as well as Lokis troops, try everything to get their hands on artifacts of power to enhance their chances of winning the oncoming war. As Nikes Champion Gwen is right in the middle of it and she still hasn’t told her friends that a) she’s the one supposed to kill Loki and b) has exactly zero idea how to accomplish that task. Weakened he might be, but he’s still a god and well, she’s not. When Linus Quinn, Logans father and head of the Protectorate, asks her to take a look at some artifacts seized from a Reaper hideout and use her psychometry on them, she’s more than willing to do that, still hoping to find something strong enough to kill the Trikster god. There actually IS an artifact among the weapons, jewelry and whatnot that could do the trick but unfortunately the friendly forces are not the only ones to know that. After the failed attempts to restore Lokis strength, the Reapers, led by his Champion Vivian Holler and Linus former wife Agrona, slowly run out of options to heal their God. As a result, their actions to get their hands on artifacts of power become more and more bold. When they kidnap Gwens Grandma Frost and offer to exchange her for the one thing that has the power to heal their Master all bets are off. For Linus handling over the candle is not an option and even if Gwen can perfectly understand his reasoning, it’s her Grandmothers live that’s at stake and she can’t – won’t – stand by and let her be killed. Even if that means risking just about everything, if her not so foolproof plan fails. Gwen is back to being herself again, stubborn, smart-assed and finally growing into her role as the goddess champion. She and Logan found some solid ground even if the road to happiness is bumpy at times :) I became very fond of her friends along the way, they are brave, loyal (to a fault sometimes :) and see right through most of Gwens bullshit immediately. Unwavering they stay at her side, even in her more “not so smart” moments. As far as the villains go, I liked Vivian – Gwens evil counterpart – best. She’s a real bitch but with character. Agrona is just there and Loki well, he was too one-dimensional for my taste. “Killer Frost” wraps the whole story up pretty nicely. There are no loose ends and the grand finale was not a total surprise but well written. It seems to me, that even in the last book of the series Jennifer Estep never lost her fondness of her favorite words or phrases. But at least she kept the repetitions down to an acceptable amount. Overall a satisfying end to a series I (mostly) enjoyed reading.

    Mehr
    • 4
  • Ein Ende, das keine Fragen offen lässt

    Killer Frost
    sarah_westermann

    sarah_westermann

    08. March 2014 um 05:02

    Format: Kindle Edition Dateigröße: 923 KB, Seitenzahl der Print-Ausgabe: 368 Seiten, Verlag: Kensington Books (25. Februar 2014), Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. , Sprache: Englisch Inhalt: "Ja ich habe schon früher gegen die Schnitter des Chaos gekämpft und überlebt, aber diesmal habe ich ein sehr, sehr schlechtes Gefühl, dass es ein Kampf auf Leben und Tod wird - höchst wahrscheinlich meiner. Ja ich habe meine Psychometrie und mein sprechendes Schwert Vic und sogar den gefährlichsten Spartaner der Schule an meiner Seite, dennoch bin ich kein Gegner für Loki, den bösen, nordischen Gott des Chaos. Ich mag Nikes Champion sein, aber im Grunde meines Herzens bin ich immer noch Gwen Frost, das verrückte Gypsy Mädchen, über das man in der Schule gerne tratscht. Doch dann ist jemand den ich liebe in größerer Gefahr als je zuvor - und etwas in mir macht Klick und mir ist klar:  Diesmal werden Loki und seine Schnitter untergehen - oder ich werde es." Meine Meinung: Endlich hat jene charakterliche Weiterentwicklung stattgefunden, auf die ich in den letzten Bänden so sehr vergebens wartete. Alles in Allem war das Buch sehr spannend, doch auch sehr vorhersehbar. Viele Parallelen waren vorhanden: zu Harry Potter, zu Twilight, zu den Kane Chroniken und noch einigen anderen Büchern. Aber es machte dennoch Spaß es zu lesen und sorgte an einigen Stellen für feuchte Augen.

    Mehr
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Gelungenes Finale!

    Killer Frost
    IraWira

    IraWira

    27. February 2014 um 10:47

    Wow, was für ein Finale! Gerade habe ich die letzten Zeilen gelesen, wie immer am Ende einer tollen Buchreihe mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich bin sehr froh, dass es Jennifer Estep gelungen ist, diese Frost-Reihe genauso rasant, spannend und überzeugend abzuschließen wie ich es mir gewünscht hätte. Gerade der letzte Band ist ja immer noch einmal eine Herausforderung, man verzeiht kleinere Schwächen bei einem zweiten oder dritten Band, aber nicht beim Abschluss einer Reihe. Es kommt sehr selten vor, dass ich Bücher vorbestelle, dieses war allerdings eins davon, allein das sagt vermutlich schon einiges über diese Reihe und wie ich sie finde aus. Die Reihe um die Mythos-Akademie ist sehr spannend geschrieben und wartet mit vielen fantasievollen Details auf . Die Charaktere sind toll beschrieben und sehr sympathisch, so dass man mit ihnen mitfiebert und gen Ende auch mitbangt. Die Mythos-Akademie, eine Schule für die Nachkommen antiker Helden wie etwa den Walküren und Amazonen, den Spartanern, Barden und dergleichen, ist wieder einmal der Schauplatz für den Kampf von Gut gegen Böse. Wieder einmal müssen Gwen und ihre Freunde gegen den Gott Loki und seine Gefolgsleute antreten, alles wappnet sich für den letzten und entscheidenden Kampf. Mir hat auch dieser Band sehr gut gefallen, ich habe es genossen, noch einmal allen Personen dort zu begegnen, die mir im Laufe der Bücher ans Herz gewachsen sind, auch wenn es auch in diesem Band nicht ohne Verluste abgeht. Ich möchte allerdings jedem raten, die Bücher der Reihenfolge nach zu lesen, da die Ereignisse aufeinander aufbauen, auch wenn die Bücher ins sich abgeschlossen sind. Beginn der Reihe ist das Buch "Touch of Frost" (dt. "Frostkuss").

    Mehr