Spinnenbeute

(64)

Lovelybooks Bewertung

  • 73 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 4 Leser
  • 32 Rezensionen
(42)
(17)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spinnenbeute“ von Jennifer Estep

Als ehemalige Auftragskillerin hat »die Spinne« Gin Blanco einiges an Erfahrung im Töten vorzuweisen. Doch diesmal ist ihr Ziel niemand Geringeres als Feuerelementar Mab Monroe - die Frau, die einst Gins Familie umbrachte. Dass dieser Mord kein Spaziergang wird, scheint klar. Denn Mab ist nicht nur mächtig, sondern auch skrupellos. Um Gin niederzustrecken, hetzt Mab sowohl ihr als auch auch ihrer kleinen Schwester Bria eine Armee Kopfgeldjäger auf den Hals. Gin ist entschlossen, Mabs Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Nur zu welchem Preis?

Nicht so gut wie die anderen Bände - aber sehr spannend :)

— Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer

Darf ich vorstellen mein neues Lieblingsbuch ♥

— ElliieMeyer
ElliieMeyer

Jennifer Estep hätte nichts besser machen können

— charlottesbuecherwelt
charlottesbuecherwelt

Spannend!

— MilenasBookWorld
MilenasBookWorld

Stöbern in Fantasy

Die Krone der Sterne

Nachdem Star Wars so gar nicht meins war, hätte ich nie geglaubt, dass mich "Die Krone der Sterne" so fesseln könnte. Doch das hat sie.

may4la

AERA - Die Rückkehr der Götter

Eine fantastische Idee, die Heitz gewohnt fabelhaft in eine Welt übersetzt hat. Besonders die Erzählperspektive zieht einen in den Bann.

may4la

Des Teufels Gebetbuch

Ein fesselndes Werk über ein ungewohnt spannendes Thema ... get it!!

benfi

Mondprinzessin

Soooo zauberhaft und traurig und gefühlvoll!!!!

federmaedchensfederland

Das Herz der verlorenen Dinge

Der Großmeister ist wieder da, willkommen zurück in Osten Ard - mit alten Bekannten und neuen Perspektiven!

Irrwichtel

Die unsichtbare Bibliothek

spannend und toll geschrieben, ich hab es in einem Rutsch gelesen.

Skyhawksister

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gin gegen Mab

    Spinnenbeute
    Kayri

    Kayri

    21. February 2017 um 10:10

    Darauf warten wir schon so lange.

    Wie Gin sich bis jetzt entwickelt hatte finde ich klasse!

    Eine Sehr gute Reihe!

    Bin gespannt wie es im 6 teil wieder geht vor allem mit was?

    Wer die Vorgänger gelesen hat wird auch diesen Teilen lieben.

    Gelungener 5 Teil

  • Mein Lieblingsbuch ♥

    Spinnenbeute
    ElliieMeyer

    ElliieMeyer

    09. February 2017 um 18:56

    Das ich die Reihe Liebe, muss ich nicht mehr erwähnen. Ich habe in der Rezension, zum vorigen Band geschrieben, dass er mein bisher liebster Band ist. Ich nehme alles zurück. Mich kann man ab dem heutigen Tag fragen, was mein Lieblingsbuch ist und man würde nur ein Buchtitel als Antwort bekommen. Spinnenbeute. ! Warnung ! Diese Rezension beinhaltet viel Geschwärme & kann Spuren von Hunger hinterlassen. Gin Blanco oder auch die Spinne ist die Protagonistin, die man als perfekt beschreiben würde. Immernoch kann sie ihre Füße und Steineisenmesser nicht ruhig lassen. Dieses Mal ist sie aber fest entschlossen Mab Monroe zu töten. Sie beweist, wieder mal, dass sie die Stärke in Person ist. Ich habe das Buch mitten in der Nacht gelesen und dann kam das: "..ich hatte genug Essen vorbereitet, um eine ganze Armee zu verköstigen. Süße Himbeerpfannkuchen, Brombeertörtchen, jede Menge Rührei, große Stapel gebratenen Speck und Schinken, cremige Pfirsich-Smoothies...." Super, danke Gin, es war 2 Uhr morgens und ich liege im Bett und habe enorm Hunger auf all das, was ihr gerade am verspeisen seid. :| Die Beziehung zwischen Owen und Gin geht auch dieses Mal ein Schritt weiter und *schmacht*. Ich verstehe Gin, weshalb sie ihm verfallen ist. Ich verstehe sie verdammt gut.  Gin hat ihn im Buch eigentlich recht gut beschrieben: Unglaublich gutaussehender, aufrichtiger und ein mit Kampfgeist ausgerüsteter Mann. Und Owen hat in diesen Band das erste Mal gekämpft. Holy, Jennifer Estep mit der Beschreibung, wurden definitiv alle überzeugt. *.* Wer natürlich auch nicht fehlen darf sind Finn (Fletchers Sohn und Gin´s Ziehbruder ) & Bria (Gin´s Schwester). *Hach* seit der Weihnachtsszene shippe ich die beiden ja schon enorm. Auch wenn sie dieses Mal ordentlich Mist gebaut haben, doch jeder macht mal Fehler ;). Im jetzigen 5 Band ist der Zusammenhalt der zusammengewürfelten Familie, so so sichtbar geworden. Ich war wirklich froh, dass alle hinter Gin standen und sie bei ihren Plänen unterstützt haben. Zum Anfang war ich leicht genervt, da alles wieder neu erklärt wurde. Doch dann ist mir aufgefallen, dass niemand so bekloppt ist und alle Bände innerhalb 2 Monaten liest. Die Spannung hat in dem Band einen Aufstieg ins Unendliche gemacht. Band 5 ist der erste Band bisher, der mich zum wirklichen verzweifeln gebracht hat und zum heulen. Dennoch habe ich im ganzen Band unzählige Male gelacht und vor mich hin gegrinst :)). Vor allem die Kampfszene, war nicht so das ich gedacht habe: "Echt jetzt? und das habt ihr nicht vorher hinbekommen. Voll unrealistisch!" NÖÖÖ, es hat alles Sinn ergeben und war aufeinander aufgebaut. Ich darf vorstellen. Mein Lieblingsbuch. ♥  

    Mehr
  • Gin Blanco gegen Mab Monroe... Eis gegen Feuer

    Spinnenbeute
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    27. January 2017 um 18:39

    Vor Jahren tötete Mab Monroe mit ihrem Elementarfeuer Eira und Annabella Snow und nun möchte Gin sich rächen. Sie will also endlich Mab Monroe erledigen, doch da Fortuna ein Miststück ist (Gins Worte) klappt es natürlich nicht so, wie sie möchte. Sie weiß, dass wenn sie versagt, nicht nur ihr Leben in Gefahr ist, sondern auch das von allen Menschen, die ihr etwas bedeuten. Sei es ihre Schwester Bria, ihren Ziebruder Finn, die Zwergenschwestern Jo-Jo und Sophie oder Owen, der Mann, den sie liebt: Sie sind alle in Gefahr. Aber auch ihr Leben steht auf dem Spiel, trotzdem hat sie keine andere Wahl mehr und es wird nur eine überleben.Gin ist noch genauso wie man sie aus den ersten Teilen kennt. Sie ist zielorientiert, geduldig und bereit zu töten, nur ist sie nicht so kalt, wie sie sich selbst gerne sieht. Genau das gefällt mir immer so an ihr. Sie ist hart und meistens hat sie kein Problem damit jemanden das Leben zu nehmen und würde alles tun, um die Menschen zu beschützen, die sie liebt. Und dann gibt es die Momente in denen man sieht, dass sie auch immer mehr Gefühle zulässt. Diese Entwicklung, die über mehrere Bänder stattfindet, wirkte authentisch und passiert nicht von jetzt auf gleich.Aber nicht nur Gin ist ein vielschichtiger Charakter, auch die Menschen, die sie zu ihrer Familie zählt, sind interessante Charaktere. Alle haben ihre Stärken und natürlich auch ihre Schwächen und sie sind absolut loyal und sympathisch.Ich fand es auch sehr toll, dass einige offene Fragen geklärt wurden. Man erfährt wie sich Fletcher und die Deveraux Schwestern sich kennen gelernt haben und auch wie Sophie zu ihrer Stimme kam. Man erfährt auch etwas über die Vergangenheit von Mab und auch über Owen.Von der ersten Seite an war das Buch spannend und fesselnd. Ich bin ein großer Fan von Der Spinne und auch von allen Büchern von Jennifer Estep. Mit 'Spinnenbeute' hat sie mal wieder eine Geschichte geschaffen, die ich einfach nicht aus der Hand legen konnte.Ich könnte mich mal wieder darüber beschweren, dass die Autorin sich gerne wiederholt, aber ich habe bisher jedes Buch von ihr gelesen und langsam habe ich mich an ihre Art zu schreiben gewöhnt. Abgesehen davon, ist das manchmal gar nicht so schlecht an einige Sachen erinnert zu werden.

    Mehr
  • Spinnenbeute

    Spinnenbeute
    charlottesbuecherwelt

    charlottesbuecherwelt

    23. January 2017 um 22:41

    Originaltitel: Spider's RevengeAutorin: Jennifer EstepReihe: Elemental AssassinGenre: Urban FantasySeiten: 400 SeitenVerlag: Piper VerlagTaschenbuch: 12,99€ / Ebook: 10,99€ Inhalt:Als ehemalige Auftragskillerin hat »die Spinne« Gin Blanco einiges an Erfahrung im Töten vorzuweisen. Doch diesmal ist ihr Ziel niemand Geringeres als Feuerelementar Mab Monroe - die Frau, die einst Gins Familie umbrachte. Dass dieser Mord kein Spaziergang wird, scheint klar. Denn Mab ist nicht nur mächtig, sondern auch skrupellos. Um Gin niederzustrecken, hetzt Mab sowohl ihr als auch auch ihrer kleinen Schwester Bria eine Armee Kopfgeldjäger auf den Hals. Gin ist entschlossen, Mabs Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Nur zu welchem Preis?Meine Meinung:Unglaublich spannungsgeladen und super neugierig bin ich an den 5 Band der Urban-Fantasy Reihe "Elemental Assassin" herangegangen!Das Cover ist wie immer schlicht, aber trotzdem sofort auf dem Punkt gebracht. Jetzt will Gin Blanco Blut sehen. Ums genau zu nehmen; Mab Monroes Blut. Die Frau für den Tod ihrer Familie verantwortlich ist. Nach einem gescheiterten Anschlag treiben dunkle Gestalten in Ashland ihr Unwesen und spätestens nach einer versuchten Entführung ihrer kleinen Schwester, Bria. Ist für die Spinne endgültig Schluss mit den Spielchen.Endlich ging es ums Ganze. In "Spinnenbeute" hat mich von Anfang an mit dem Killer-Kick empfangen. Ich bin sofort in eine nervenaufreibende Story hineingerutscht und es gab das heiß ersehnte Finale zwischen Mab und Gin. Dabei steht nicht nur die allseits beliebte Profikiller-Farce, sondern auch das Umfeld der Spinne. Und jeder ihrer Freunde spielt eine entscheidende Rolle, was mir als Leser ein tolles Gefühl gab. Vor allem habe ich mitbekommen, wie sich Gin seit Band 1 entwickelt hat und dies auch immer wieder reflektiert. Allgemein zur Story bin ich wirklich wunschlos mit meinen Erwartungen übertroffen worden! Von der ersten Seite bis zum Schluss wirklich ein actiongeladenes Beispiel für Urban-Fantasy auf ganzer Linie! Wie schon erwähnt, hat Gin Blanco einen großen Sprung zwischen ihren Vorgängern und Teil 5 gemacht! Mit ihrer trotzigen und doch sehr radikalen Art, hat sie mich schon früh faszinieren und in ihren Bann reißen können. Doch im Verlauf hat ihr Charakter sich immer wieder aufgebaut, wie eine Hüpfeburg, die sich langsam aufrichtet (ja ich weiß, schräges Beispiel;). Estep hat diesmal sehr gelungen auch noch Protagonisten der früheren Bände mit eingebaut, die so als Wiederkehrer und Erinnerungen gedient haben.Jennifer Estep. Erfolgsautorin! Erschafferin eines tollen Universums! Komplettiert wird das Ganze von einen humorvollen Schreibstil.Fazit:Mehr geht gar nicht! Mit Band 5 hat Jennifer Estep nichts besser machen können!Note: 1*

    Mehr
  • Wow! Endlich steht der große Kampf bevor!

    Spinnenbeute
    Luna0501

    Luna0501

    22. January 2017 um 09:13

    Vielen Dank an den Piper Verlag  für das Rezensionsexemplar! Achtung! Band 5 der Reihe! Nun ist es also soweit. Gin hat vor, sich die berüchtigte Mab zu schnappen. Schon zu Beginn des fünften Teils der "Elemental Assassin" Reihe geht so richtig Blanco - typisch die Post ab. Mab scharrt plötzlich Menschen um sich, die so unterschiedlich sind, dass man erst nicht erkennt, was die Feuermagierin vor hat. Und die Party, auf der natürlich auch unsere Killerin nicht fehlen darf, wirkt willkürlich und seltsam. Doch leider läuft es nicht so richtig wie Gin sich das vorgestellt hat. Wer aber glaubt, das hält die Spinne auf, der ist schief gewickelt und so wird einfach der nächste Plan geschmiedet.  "Spinnenbeute" hat mich aus vielen Gründen wieder mehr gepackt, als der vierte Band. Zum einen natürlich der "große Kampf" mit Mab. Allein dieser Grundstein der Geschichte ist so abartig spannend. Es gibt mehrere Spannungsspitzen, bei denen einem schon leicht der Magen in die Kniekehlen rutscht und trotzdem bleibt unsere Hauptprotagonistin gefasst, kalt und durch geplant in ihrem Vorgehen.  Aber was ich besonders schön fand war, dass Gin in diesem Buch einen Entwicklungssprung hingelegt hat, der sie ein bisschen weniger kalter Killer, dafür einfach menschlicher gemacht hat. Ganz toll! Und, da es nach dem fünften Band kein Geheimnis mehr für die Spinnenfans ist: Ich finde es so genial das Gin ein riesiges Talent für das Kochen besitzt. Ich würde am liebsten bei ihr im Pork Pit sitzen, während ich das Buch lesen, und mich einmal quer durch die Speisekarte schlemmen. So lecker klingen ihre Gerichte. Natürlich ist sie nicht allein. Finn versucht immer noch Bria von sich zu überzeugen. Owen ist an Gins Seite und große Gefühle entwickeln sich zwischen den beiden, auch wen Gin anfangs noch Probleme hat, das zu zugeben. Auch Jojo, Sophia, Roslyn und der Rest lassen sich nicht verjagen als der große Showdown beginnt. Gin hat eine liebenswerte Familie. Die Schreibweise von Jennifer Estep hat mich dieses Mal vor allem emotional beeindruckt. Die traurigen Momente haben mich so berührt. Es hat mich einfach mitgerissen. Ich hatte richtig Tränen in den Augen und konnte die Verzweiflung nach empfinden, welche die Protagonisten oft befiel. Ob leidenschaftliche Szenen, der coole sarkastische Humor oder die abenteuerlichen Mörderszenen, Jennifer Estep hat wieder ein geniale Odyssee geschaffen und ich bin restlos begeistert. Zum Glück geht die Reihe weiter... Ob mit oder ohne Mab müsst ihr selbst heraus finden.

    Mehr
  • Spinnenbeute

    Spinnenbeute
    MilenasBookWorld

    MilenasBookWorld

    03. January 2017 um 18:32

    Klappentext:„Als ehemalige Auftragskillerin hat »die Spinne« Gin Blanco einiges an Erfahrung im Töten vorzuweisen. Doch diesmal ist ihr Ziel niemand Geringeres als Feuerelementar Mab Monroe - die Frau, die einst Gins Familie umbrachte. Dass dieser Mord kein Spaziergang wird, scheint klar. Denn Mab ist nicht nur mächtig, sondern auch skrupellos. Um Gin niederzustrecken, hetzt Mab sowohl ihr als auch auch ihrer kleinen Schwester Bria eine Armee Kopfgeldjäger auf den Hals. Gin ist entschlossen, Mabs Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Nur zu welchem Preis?“Meine Meinung:Ich war sehr gespannt auf diesen Band, da hier der große Kampf zwischen Gin und Mab stattfindet.Wie immer ist das Cover sehr schön gestaltet und auch der Klappentext spornt einen an das Buch zu lesen.Ich bin super in das Buch reingekommen, da der Schreibstil sehr leicht ist und ich ihn durch die Bände davor schon kannte.Die Geschichte schließt gleich da an, wo sie beim 4. Teil aufgehört hat, sodass es einen flüssigen Übergang gibt.Jede Seite habe ich verschlungen, weil Gin wieder ein sehr interessantes Abenteuer hat und ich wissen wollte, wie der Kampf zwischen ihr und Mab ausgeht. Deswegen war ich viel zu schnell mit dem Buch fertig.Mir hat es besonders gut gefallen, dass Gins Schwester Bria hier etwas mehr „zu Wort kommt“ als im letzten Teil. In diesem Teil merkt man, wie stark das Freundschaftsband zwischen Gin, Finn, Owen und Co. ist.Die Geschichte war bis zum Schluss spannend und aufregend und mit vielen unerwarteten Handlungen geschmückt.Alles in allem hat mir auch dieser Teil gut gefallen. Gins Abenteuer war wieder sehr einzigartig und spannend.Ich kann euch das Buch (und die Reihe) nur ans Herz legen, weil die Reihe was Besonderes ist und Gin eine sehr tolle Persönlichkeit ist.

    Mehr
  • Für mich der schwächste Band, trotz dramatischem Inhalt

    Spinnenbeute
    lovelyliciousme

    lovelyliciousme

    19. October 2016 um 15:40

    Worum geht es in dem Buch?Gin Blanco, bekannt als die Spinne und ehemalige Auftragskillerin hat es sich zum Ziel gesetzt ihre Erzfeindin Mab Monroe zu töten. Denn diese hat nicht nur ihre eigene Familie auf dem Gewissen, sondern auch die von ihrem Freund Owen und sie tyrannisiert die gesamte Unterwelt von Ashland. Was ist daher naheliegender, als sich Mab Monroe vom Hals zu schaffen?! Doch Gin weiß, Mab ist die Frau, die die meiste und stärkste Elementarenergie in sich trägt, die sie kennt. Ihr Feuer ist tödlich und vernichtet binnen Sekunden. Doch Gin will nichts unversucht lassen, und beschließt daher Mab zu töten. Sie will Ashland befreien, von der Frau die mächtig ist, die Stadt regiert und skrupellos bis ins letzte Haar ist. Doch das dieser Mord keineswegs einfach werden wird, ist Gin klar.Doch Mab wäre nicht Mab, wenn sie nicht vorsorgen würde. Daher heuert sie mehrere Kopfgeldjäger an um die Spinne zu fangen und ihr auszuliefern. Doch das wäre alleine nicht genug, denn auch auf den Kopf von Bria, Gins Schwester ist ein Kopfgeld ausgesetzt. Daher will Gin Mab noch schneller erledigen um ihre Schwester zu schützen. Wird ihr dies gelingen?Wer ist Jennifer Estep?Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Wie hat mir das Buch gefallen?Wie ihr sicher wisst, mag ich diese Buchreihe sehr. Von daher war es mir ein riesiges Anliegen und vor allem eine Pflicht auch Band 5 zu lesen. Leider bin ich nach diesem ein wenig zwiegespalten, da er mich nicht zu 100% überzeugt hat. In diesem Band wird die Geschichte rund um Gin Blanco und ihrer Erzfeindin Mab Monroe neu geschrieben. Entweder stirbt Gin und die Buchreihe ist mit diesem Band beendet, oder Mab Monroe stirbt bzw. überlebt die tödlichen Angriffe durch Gin. Hier lasse ich es mal ein wenig offen, um nicht zu spoilern. Für mich als Leser ist diese Entwicklung sehr wichtig und bildet viele einzelne Synapsen zu den vorherigen Büchern bzw. es fügen sich Puzzleteile noch mehr zusammen, so dass es fast vollständig ist. Daher war ich sehr enttäuscht, als es um die Kampfszenen ging, in denen die beiden Protagonistinnen aufeinander getroffen sind. Es war mir zu einfach, zu simpel, viel zu schnell erledigt und leider davon manches so geschrieben, dass ich es mir noch nicht einmal bildlich vorstellen konnte. Dies hat das Lesevergnügen in meinen Augen doch sehr stark getrübt und mich ein wenig traurig gemacht, da ich davon ausgegangen bin, dass dieser Band nur so vor Spannung, Action und Adrenalin so tropft. Denn das Buch hat einen genialen Einstieg, was eigentlich dafür spricht, dass es genauso weiter gehen könnte und der Weg dafür direkt am Anfang geebnet wurde. Spannung, Action und natürlich eine dramatische Wendung…. Doch leider passiert genau das Gegenteil, der vermeintliche Weg der eingeschlagen wurde, bricht ab und somit auch die Spannung.Daher ist es mir dieses Mal besonders schwer gefallen das Buch flott und zügig zu lesen. Weil ich immer das Gefühl hatte, etwas fehlt, etwas ist nicht so wie es mir gefällt und wie ich es gerne als Leser hätte bzw. wie man es aus den anderen Bänden kennt. Mich hat es einfach nicht zu 100% gepackt! Leider…Natürlich ist die Schreibweise von Jennifer Estep wie immer schlüssig, unverschnörkelt, gradlinig ohne Verschönerungen und mehr als gut zu lesen. Das Lesevergnügen, was ihre Schreibweise, ihre Ausdrucksweise, ihre ganz eigene Art der Darstellung von Dingen angeht, wurde keineswegs durch meine Kritik getrübt. Wie immer steht Gin Blanco, alias die Spinne im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sie ist auch in diesem Band die Hauptprotagonistin. Von Band zu Band hat sie sich weiterentwickelt und macht in meinen Augen, dieses Mal die größte Entwicklung durch. Denn sie lässt Menschen, die ihr lieb und teuer sind in ihr Herz, offenbart ihre Gefühle, zeigt sich verletzlich aber auch gleichzeitig gutherzig und vor allem präsentiert sie sich so, wie ihr Mentor Fletcher sie erzogen hat. Stets mit dem Herzen auf dem rechten Fleck. Für mich mit Abstand die beste und positivste Entwicklung in dem gesamten Buch.Dahingehend hätte ich von der Protagonisten Mab Monroe ein wenig mehr erwartet. Mehr Insiderwissen, welches offenbart wird. Was ihr Antrieb ist zu töten und vor allem wie sie es geschafft hat die mächtigste Frau von Ashland zu werden?! Fragen, die mich als Leser interessieren, die aber nicht gänzlich beantwortet sind. Finde ich sehr schade, hatte gehofft das Jennifer Estep, gerade diesen Band nutzt und mehr von Mab Monroe preisgibt, da es sich hier wirklich angeboten hat, da diese neben Gin Blanco die Hauptperson ist.Die Story selber, hat in den letzten Bänden auf diesen Höhepunkt hingearbeitet. Daher ist es keine Überraschung, dass es irgendwann zu einem Aufeinandertreffen der beiden kommen musste. Hat mir relativ gut gefallen, wie die Story fortgesetzt wird, allerdings ist die Umsetzung nicht ganz glücklich, zumindest in meinen Augen.Mein Fazit: Leider für mich das aktuell schwächste Buch aus dieser Reihe. Macht mich auch ein wenig traurig, aber ich hätte mir von diesem mehr als wichtigen Aufeinandertreffen der beiden Protagonisten einfach mehr erhofft. Die Umsetzung hat daher nicht ganz einwandfrei funktioniert und mich als Leser nicht glücklich gemacht. Irgendwie fehlt mir ein Baustein in dieser Geschichte und der Ablauf des Aufeinandertreffens der beiden Kontrahenten ist nicht wirklich schlüssig und auch nicht so spannend, wie ich es erwartet habe. Da wäre mehr Detailverliebtheit von Nöten gewesen!Von daher kann ich nur 3 Herzen vergeben!Natürlich sollen alle Fans dieser Reihe, dieses Buch lesen. Denn vieles wird hier aufgeklärt, offene Fragen beantwortet und zu Ende gebracht, was zu Ende gebracht werden muss.Also, lesen… trotz meiner Kritik!

    Mehr
  • Elemental Assassine - Spinnenbeute

    Spinnenbeute
    Mayylinn

    Mayylinn

    10. October 2016 um 17:22

    Inhalt: Es ist soweit. Gin Blanco wird endlich Mab Monroe, die gefürchtete Feuermagierin ins Auge fassen, die Ashland seit Jahren terrorisiert. Gin alias "Die Spinne" wird sich dem letzten Kampf stellen, um ihre Familie zu rächen, ebenso wie hunderte andere Menschen, die Mab gefoltert, gequält und getötet hat. Doch kann Gin diesen Kampf überleben? Immerhin gilt Mab als die stärkste Elementarmagierin seit hunderten von Jahren. Und sie hat es immer noch auf Gins Schwester Bria abgesehen, auf diese sie nun ein Kopfgeld ausgesetzt hat. Gin muss also erst diverse Kopfgeldjäger aus dem Weg räumen, bevor sie sich Mab stellen kann. Gut, dass Gins Steinsilbermesser immer gewetzt sind. Mit der Unterstützung ihrer Freunde zieht Gin in den Kampf, der ihr letzter sein könnte - Feuer gegen Eis.... Meine Meinung: Haben mir nicht alle darauf gewartet? Auf die große Konfrontation - Mab gegen Gin, Gut gegen Böse (naja meistens zumindest), Feuer gegen Eis. Ich hatte mich wirklich auf einen strategisch ausgefeilten, intelligenten und furiosen Kampf gefreut. Doch leider erweist sich Band 5 der "Spinnen"-Reihe als deutlich schlechter als die vorherigen Bände. Die Geschichte läuft gezielt auf den letzten Kampf hin, was vielleicht der Grund ist, warum es kaum eine Nebenhandlung gibt. Die Geschichte plätschert vor sich hin. Natürlich kann Gin Mab nicht direkt am Anfang töten, also schlagen die ersten Versuche fehl. Etwas, das zwar zur Geschichte, aber leider nicht wirklich zu Gin passt. Die Spannung bleibt durch das Aneinanderreihen von Kämpfen, Duellen und Konfrontationen leider fast gänzlich auf der Strecke. Dass Finn und Bria sich "finden" wird auf zwei Seiten abgehandelt. Zwischen die Duelle ist eine Sex-Szene zwischen Owen (der leider auch sehr blass beleibt!) und Gin gequetscht, die merkwürdig deplatziert wirkt, als hätte die Autorin das Gefühl, sie würde sie dem Leser schulden. Neben dem Duell habe ich auf eine Erklärung in Sachen Sophia gehofft. Hier wurde ich zum Glück nicht enttäuscht, auch wenn die Geschichte ebenfalls zwischen den Mordversuchen ihren Platz findet, was ich auch nicht 100%ig passend fand. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Gin-Blanco-Reihe weiter verfolgen werde, da ich fürchte, dass nur wieder ein weiterer Feind hinzukommen wird, der über Bücher bekämpft werden muss. Der Sieg über Mab, die Rache, die Gin genommen hat, was für mich rund und ein "gutes" Ende. Leider kann ich für "Spinnenfeuer" nur 3 von 5 Sterne vergeben.

    Mehr
  • Die Spinne auf Konfrontationskurs! Echt spannend und voller Action!

    Spinnenbeute
    Samy86

    Samy86

    22. June 2016 um 11:34

    Inhalt: Auch wenn Gin Blanco als ehemalige Auftragskillerin „Die Spinne“ einiges an Erfahrung vorzuweisen hat, so kommt es bei ihrem neuen Auftrag auf weitaus mehr an. Ihr Ziel – Mab Monroe – das mächtigste und skrupelloseste Feuerelementar in Ashland, die einst für den Tod an Gins Familie verantwortlich war! Gin weiß, dass dieser Gang kein Zuckerschlecken wird, so mal Mab Monroe ihre Lakaien ausgesandt hat um „ Die Spinne“ ihr auszuliefern. Jedoch gilt die Aufmerksamkeit der Kopfgeldjäger nicht allein Gin, denn mit im Visier steckt niemand geringeres als ihre kleine Schwester Bria, die sie mit allen Mitteln zu schützen versucht.  Eins steht fest, um die Menschen, die sie liebt zu schützen, muss sie Mab Monroe ausschalten, koste es was es wolle. Doch ist Gin wirklich bereit jeden Preis dafür zu zahlen? Meine Meinung: Mit dem fünften Band ihrer „ Elemental Assassin“ –Reihe hat mich Jennifer Estep wieder einmal total überrascht. Gin Blanco ist eine absolute Perfektionistin und daher fand ich es richtig gut, dass auch sie Schwachstellen vorzuweisen hat, die in diesem Band mehr als Eindeutig klar werden und dem Leser zeigen, dass Gin Blanco im weitesten Sinne auch nur ein Mensch mit magischen Fähigkeiten ist. Sie ist in meinen Augen ein vollkommen ausgereifter Charakter, der nun mit seinen kleinen Schwächen punkten kann, von denen man zuvor eher weniger geahnt oder gemerkt hat. Mit etlichen Wendungen und Überraschungsmomenten lässt die Autorin ein hohes Maß an Spannung entstehen, obwohl man denkt, dass man einiges was kommen mag vorhersehen kann, so kommt es dann doch anders als erwartet. Dies mag ich an dem Aufbau und dem Verlauf der Handlungen von Jennifer Estep, denn sie ist immer für Überraschungen, führt den Leser gern mal gekonnt aufs Glatteis um ihn so gekonnt an die Seiten zu binden. Bemerkenswert ist, wie enorm groß die Fantasy von Jennifer Estep sein muss um solch ausgefeilte und wendungsreiche Reihen auf Papier zu bringen ohne das Langeweile oder sonstiges aufkommt. Toll ist, dass das Augenmerk nun auch auf die anderen Charaktere vermehrt fällt, die zuvor vielleicht eher eine Nebenrolle inne hatten und nun zum festen Bestandteil der Handlung werden. Owen, Finn, Bria, Xavier und Co sind ein echt bunt gemixter und unberechenbarer Haufen, den man absolut nicht unterschätzen sollte! Das Einzige was etwas störend ist, ist der Hang zur Wiederholung. Oft werden Themen aufgegriffen, wie zum Beispiel Flechter und sein Tod oder Owen und sein Aussehen/ sein Wesen usw. und diese finden sich dann in 3 von 5 Kapiteln in irgendeiner Form erwähnt. Klar passt es vielleicht gerade hier nochmal rein und ist eine Erwähnung wert, aber leider ist es manchmal doch etwas to Much! Der Schreibstil ist frech, spritzig und sehr flüssig. Das Cover ist wie seiner Vorgänger mit dem einprägenden Gesicht der Hauptprotagonistin Gin Blanco und ihrem Erkennungszeichen – Die Spinnenrune! Fazit: Wieder einmal eine Überraschung aus der Feder von Jennifer Estep, die mit dem 5 Band ihrer Elemental Assassin-Reihe ihre Hauptprotagonistin auf ganz große Mission schickt. Mit gezielt eingesetzter Spannung, einem hohen Maß an Überraschungsmomenten und etlichen Wendungen kommt keine Langeweile auf und so wird auch dieser Band zu einem gelungenen Leseerlebnis!

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Wenn du auf alles vorbereitet sein musst...

    Spinnenbeute
    Solara300

    Solara300

    29. May 2016 um 14:21

    Kurzbeschreibung Gin Blanco ist in diesem fünften Band noch immer auf der Jagd nach der mächtigsten Frau in den Ashlands namens Mab Monroe, die dafür verantwortlich war das Gin ihre Familie verlor als sie 13 Jahre alt war. Noch immer ist es eine Erinnerung die Gin an ihre Anfänge zurückbringt als ihr neues Leben als Profikillerin ihren Anfang nahm. Aber auch Mab hat Pläne ihre ungeliebte Feindin endgültig aus dem Weg zu räumen. Ein Showdown erwartet Gin... Cover Das Cover ist für mich passend zur Reihe gewählt und auch ersichtlich das es zur Elemental Assassin Reihe gehört. Die Frau mit dem Grünton dieses Mal gefällt mir und passt zum Inhalt. Schreibstil Die Autorin Jennifer Estep hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil, der mich gleich wieder mitgenommen hat in die spannende Geschichte von Gin Blanco die sich ihrem größten Gegner stellen muss. Der Mörderin ihrer Eltern. Die Gefühle die Gin dabei durchlebt und auch das aktuelle Problem das sich hier auftut gefallen mir und sind sehr gut in die Geschichte eingewebt.   Meinung Wenn du auf alles vorbereitet sein musst... Dann sind wir bei der Spinne Gin Blanco, die gerne mit ihrer Vergangenheit abschließen würde. Nur Mab die einflussreichste Frau in den Ashlands verhindert Gins Plan. Und Gin weiß. Es gibt keine Zukunft wen Mab, die Mörderin ihrer Familie nicht mit ihrem Leben zahlen muss wegen der Tötung von Gins Eltern als diese noch 13 Jahre alt war. Was Gin bei der Recherchearbeit ihres Ziehbruders Finnegan Lane nicht ahnt, ist das beim heranschleichen an Mabs Herrenhaus nicht nur Riesen die Strecke zum Herrenhaus kontrollieren, sondern das auch ein seltsames Treffen in dem Speisesaal stattfindet dessen Zeuge Gin wird, die auf dem Dach auf ihre passende Gelegenheit wartet zuzuschlagen. Denn auch Mab hat nach dem letzten Job der eigentlich Elektra LaFleur mit dem Mord an Gin hätte erledigen sollen versagt und La Fleur ist nun wie soll man es sagen Geschichte. Denn Gin hat sie besiegt und kann mittlerweile auch mit ihrer Eismagie und ihrer Steinmagie gleich umgehen. Was aber Gin nicht ahnt ist, das sie und ihre kleine Schwester Bria sich in großer Gefahr befinden. Denn Mab denkt, wenn ein Auftragskiller nicht reicht, dann hol ich eben mehrere und genau da liegt das Problem und Gin hat alle Hände voll zu tun Mab endlich zur Strecke zu bringen und selbst nicht umzukommen. Tolle Fortsetzung und fängt schon gleich spannungsgeladen an. Alleine schon die Idee von Gin und ihrem Plan, oder wie sie Gentry trifft gefallen mir und manches Mal steckt mehr hinter dem ersten Eindruck als man denken könnte. Fazit Absolut Klasse umgesetzt und Spannung von Anfang bis Ende!!! Die Reihenfolge - Spinnenkuss: Elemental Assassin 1 - Spinnentanz: Elemental Assassin 2 - Spinnenjagd: Elemental Assassin 3 - Spinnenfieber: Elemental Assassin 4 - Spinnenbeute: Roman (Elemental Assassin 5)     5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Die langersehnte Konfrontation

    Spinnenbeute
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    25. May 2016 um 15:54

    Das Finale nähert sich: Die ehemalige Auftragskillerin Gin ist fest entschlossen, Mab Monroe zu erwischen. Die gefährliche Feuermagierin hat sowohl Gin als auch ihre Schwester Bria ins Visier genomme. Um ihre Familie und Freunde zu schützen, sucht Gin nun einen Weg, die mächtige Magierin zu besiegen, koste es, was es wolle.Meine Meinung:Schon über mehrere Bände hat sich diese Konfrontation angekündigt und in Spinnenbeute schenkt uns die Autorin jetzt dieses spannende Finale. Gin ist aufs höchste angespannt: Mab Monroe hat schon vor Jahren ihre Familie getötet und hat es nun auf ihre kleine Schwester Bria abgesehen. Gin ist bereit alles zu riskieren, um ihre Familie zu beschützen.Damit bringt sie jedoch ihre Freunde gegen sich auf und auch Owen ist alles andere als begeistert, dass Gin ohne Rückendeckung loszieht. Die Beziehung zu Owen macht ebenfalls eine interessante Entwicklung durch, die mir gut gefallen hat.Diesmal war für mich das Ende tatsächlich ungewiss, denn dass Mab die mächtigste Magierin ist mit sehr viel reiner roher Elementarkraft und vor allem, dass sich die sonst so abgeklärte Gin vor der Konfrontation fürchtet, haben auch mich ins Grübeln gebracht, ob wirklich alle die Konfrontation überleben.Fazit:Eine langersehnte spannende Konfrontation, die sich über mehrere Bände angekündigt hat. Gerade deshalb war die Erwartungshaltung sehr hoch und wurde auch "gut" erfüllt. Es gibt 4 Sterne.

    Mehr
  • Kein Ruhestand für Auftragsmörderin Gin, Steinsilbermesser anspitzen und auf ins Getümmel!

    Spinnenbeute
    Lielan

    Lielan

    14. May 2016 um 00:59

    Jennifer Esteps "Spinnenbeute" ist der fünfte Band ihrer Elemental Assassins Reihe und lässt sich in das Urban Fantasy Genre eingliedern.  Jennifer Estep gestaltet diese Reihe mit viel trockenem Sarkasmus, Action, Spannung, aber auch prickelnder Erotik und viel Emotionalität. Für Fans des Adult Fantasy Genres ist "Elemental Assassins" also genau die richtige Reihe. Ihr werdet diese Bücher lieben! Die Autorin hat mich bereits mit ihrer "Mythos Academy" Jugendbuch Reihe vollkommen auf ihre Seite gezogen. Ihre Reihe für erwachsene Fantasyleser muss sich aber keineswegs hinter ihrer Jugendbuch Reihe verstecken. Jennifer Estep arbeitet in ihren beiden Reihen mit vollkommen verschiedenen Stilen, so ist "Elemental Assassins" vom Schreibstil viel härter, dunkler, erotischer und vorallem sarkastischer. Den Sarkasmus der Autorin habe ich ja bereits in der "Mythos Academy" vergöttert, aber ihre Protagonistin Gin Blanco toppt nochmal alles Bekannte. Neben urkomischen Szenen, verfeinert Jennifer Estep ihre Handlung mit geschmackvollen Liebesszenen, die das Leserherzchen definitiv höher schlagen lassen. Dann noch die perfekte Würze von Spannung und blutigen Szenen, als Auftragsmörderin lassen sich diese nun einmal nicht vermieden, und schon steht ein weiterer Band der "Elemental Assassins" Reihe in den Startlöchern. Mehrfach habe ich gelesen, dass die Wiederholungen von Jennifer Estep anstrengend seien. Die Autorin wiederholt die wichtigsten Informationen über die Protagonistin, die Nebencharaktere und ihr Umfeld zu Beginn jeden Bandes. Allerdings haben mich diese nicht im Geringsten gestört, ich finde sie sogar recht angenehm. Als Vielleserin ist es nach einer längeren Wartezeit auf Folgebände sehr hilfreich, noch einmal mit den wichtigen Informationen der Vorgängerbände gefüttert zu werden. Gin Blanco: Auftragsmöderin, Restaurant-Besitzerin, Sarkasmus-Göttin und Liebhaberin. Diese Wörter beschreiben den Alltag der bezaubernden Protagonistin wohl am Besten. Und schon wieder kann Gin ihren eigentlich angetretenden Ruhestand an die Wand nageln, ihre Steinsilbermesser anspitzen und sich ins Getümmel stürzen. Gin ist wohl meine liebste weibliche Protagonistin, sie kann definitiv von keiner Anderen getoppt werden und ich wünsche mir vom Weihnachtsmann, dass sie meine Freundin sein kann. Ich denke, dass man mit ihr nie wieder unter Langeweile-Attacken leiden müssten und für stetige Amüsements und Nervenkitzel wäre auch gesorgt.  Im fünften Band dürfen wir Leser natürlich wieder alle unsere Lieblingscharaktere dieser Reihe antreffen. Natürlich bleibt es bei dem turbolenten, rasanten und gefährlichen Leben das Gin führt, um unsere geliebten Charaktere zu bangen und mit ihnen zu fiebern. Der fünfte Band ist für mich der bislang turbolenteste, spannenste, angsteinflößenste Band der gesamten Reihe, denn hier erwartet den Leser der absolut gigantische, grandiose, faszinierende Showdown zwischen Mab Monreo und Gin. Ich habe ehrlich gesagt gar nicht damit gerechnet, dass die beiden Urgewalten und Erzfeindinnen sich bereits in Band 5 gegenüberstehen werden. Umso mehr habe ich natürlich gezittert, da ich Gin ganz doll die Daumen gedrückt habe.  In Amerika sind bereits über 10 Bände dieser Reihe erschienen, erst kürzlich habe ich mich gefragt, wie die Autorin es schaffen will, weiterhin spannenden Handlungen zu verfassen, aber bislang konnte sie mich mit jeder einzelnen Szene fesseln. Auch mit ihrem fünften Band "Spinnenbeute" konnte mich Jennifer Estep in jeglicher Art und Weise begeistern und nun beginnt leider die mir endlos erscheinende Wartezeit auf den sechsten Band.

    Mehr
  • LL rezensiert

    Spinnenbeute
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    13. May 2016 um 14:30

    Jennifer Esteps Bücher und Ich haben schon eine lange Geschichte. Jedes ihrer Bücher habe ich verschlungen, besonders aber hat mir immer Gin Blanco gefallen. Umso glücklicher war ich, als ich nun schon den 5. Band der Elemental Assassin-Reihe in den Händen halten konnte. Ich habe nicht lange gewartet, sondern mich gleich wieder nach Ashland gestürzt. Wie auch schon in den vorherigen Bänden schafft Jennifer Estep hier eine gelungene Mischung aus Liebe, Freundschaft, Spannung, Action und Fantasy. Gerade dieser Mix macht die Reihe in meinen Augen so besonders. Doch was wäre Ashland ohne Gin, die Spinne? Als Auftragskillerin zeigt Gin immer wieder Stärke, Ruhe und Überlegenheit, doch besonders in diesem Band kommen ihre Emotionen ans Tageslicht. Ihr Freund und ihre Schwester brechen ihre Schale aus Stein und Eis langsam auf. Mit dem trockenem Humor und der Handlung, die nie stillsteht, überzeugte mich „Spinnenbeute“ wieder von der ersten bis zur letzten Seite, denn so spannend, wie das Buch angefangen hat, hörte es auch wieder auf. Etwas schade fand ich allerdings, dass sich mittlerweile leider einiges wiederholt. Einige Kapitel ähnelten Vorherigen sehr.

    Mehr
  • Enttäuscht...

    Spinnenbeute
    XxAnanasxX

    XxAnanasxX

    07. May 2016 um 22:18

    Ja...