Jennifer Estep Spinnenfieber

(122)

Lovelybooks Bewertung

  • 124 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 5 Leser
  • 39 Rezensionen
(78)
(38)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spinnenfieber“ von Jennifer Estep

Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann.

(3,5 Sterne)

— Obsidian_26

Gin hat es mit einer Profikillerin zu tun die mir nach einiger Zeit ziemlich auf den Sack ging, aber natürlich wurde sie am Ende doch getötet

— _Lara_

Ich lese die Recherche gerade ununterbrochen aber es wiederholt sich ab und zu damit wird es etwas langweilig Aber sonst super

— Buecher_Blume

Jeder sollte diese Reihe wenigstens Angefangen haben!!

— BehindAlice

tolle Fortsetzung der Reihe!

— charlottesbuecherwelt

Eine gelungene Fortsetzung!

— MilenasBookWorld

Guter 4. Band

— lucnavi

Eine großartige Fortsetzung

— Arianes-Fantasy-Buecher

Stöbern in Fantasy

Rabenaas

eigentlich solche 'Autorin' sei nur lächerliche Ziege

marie-marien

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Super, spannend und unterhaltsam. Freu mich auf den nächsten Teil

Binchen80

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Wow! Ein wahnsinnig grandioser Auftakt! Sollte man unbedingt lesen.

Haliax

Götterblut

Ein toll geschriebenes Buch, welches über die ganzen 480 Seiten die Spannung hält.

Morgenstern

Lord of Shadows

Wieder ein super Buch, auch wenn es sich ein wenig in die länge zog. Hoffe das war der große Aufbau für ein fulminanten dritte Teil :-)

Theresa-H-C

Rosen & Knochen

Gut, dennoch zu unausgearbeitet.

Kaetzin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lest diese Reihe!!

    Spinnenfieber

    BehindAlice

    09. February 2017 um 18:55

    Jaja, ich habe Band 4 durch. Ich habe mir zwischen dem 3 und 4 eine kleine Pause gegönnt und habe währenddessen "Mein bester letzter Sommer" gelesen. Aber kaum kam bei mir der 4 Band an, konnte ich nicht anders und habe damit angefangen. Traumprotagonistin? Gin Blanco! Ich kann euch wieder nur vor- schwärmen, dass sie einfach die perfekte Protagonistin ist. In diesem Band hatte ich wirklich bedenken gehabt um ihr Leben, denn ihre Gegnerin ist dieses mal ihr wirklich ebenwürdig. Dennoch hat sie einen klaren Kopf bewahrt und mir gezeigt, dass sie es einfach drauf hat. :D In Band zwei habe ich ihn gemocht, in Band drei habe ich ihn lieben gelernt und in Band vier kann ich ihn mir nicht mehr aus der Story denken. Owen Grayson ist einfach ON POINT !♥ Bekomme ich einen extra Band nur von ihm und seiner Vergangenheit ????? Ich bin einfach unglaublich froh ihn in der Story zu haben und vor allem das Gin und Owen einfach für einander bestimmt sind. Die ganze "Familie" ist einfach so toll und vor allem das letzte Kapitel war mein persönliches Highlight. Passend zur Weihnachtszeit feiern Gin und die ganze Gruppe ebenfalls Weihnachten und arg ich wäre schon unglaublich gerne bei denen dabei gewesen. Allein schon wegen der bombastischen Beschreibung vom Gins Kochkünsten an dem Abend. *-* Da Gin in diesem Band eine ebenwürdige Gegnerin hat, hatte ich schon ein paar Bedenken um ihr Leben. Auftragsmörderin gegen Auftragsmörderin. Das die Spannung daher nicht mehr zu toppen war, muss ich denke ich mal nicht sagen oder? Der Band war bisher mein Liebling. Gin ist Bria wieder näher gekommen, Owen ist fest an Gins Seite und sie haben Mab Monroe wieder einen herben Schlag verpasst. Was Mab jetzt unternimmt und wen Gin noch alles kennenlernt, möchte ich am liebsten jetzt sofort wissen, daher bin ich dann mal weg und vergrabe mich im 5 Band. ♥ Der Band ist einfach ON POINT !! Ihr braucht Lesestoff, dann habt ihr hiermit die perfekte Reihe gefunden. ♥

    Mehr
  • Ein komplexer, actionreicher und sehr emotionaler vierter Band der Elemental Assassin Reihe

    Spinnenfieber

    aly53

    02. February 2017 um 08:30

    Nachdem ich den dritten Band beendet hatte, musste ich unbedingt gleich weiterlesen. Der Einstieg war wie immer sehr leicht und ich stürzte mich voller Vorfreude ins Geschehen. Der erste Teil war zwar wie gwohnt sehr spannend und facettenreich. Dennoch muss ich sagen, daß es für mich aufgrund der vielen Erklärungen und Rückblicke alles etwas zu ruhig zuging. Für Neueinsteiger, ist es jedoch absolut perfekt, da man so immer auf den aktuellen Stand gehalten wird. Gin hat mich wie gewohnt völlig in Atem gehalten. Im Laufe der Zeit hat sie sich mächtig verändert und das merkt man von Band zu Band immer mehr. Sie besticht gewohnt durch ihre knallharte Art und doch merkt man, da ist noch mehr. Verletzlichkeit, Wärme und eine Präsenz die man einfach willkommen heißt. Doch hier wartet einiges auf Gin. Sie ist wie gewohnt auf ihrem Rachefeldzug gegen Mab. Doch hier wartet ein Gegner auf sie, der ihr ebenbürtig ist und die Kraft hat sie zu zerstören. Doch wird Gin das zulassen? Wobei ich auch schon bei dem Gegner wäre. Knallhart, eisig und gefährlich. Ein Gegner wie man ihn sich in seinen schlimmsten Alpträumen nicht wünschen würde. Kraft, Stärke, Magie macht sich breit und fördert etwas zutage, was schlimmer ist, als alles was man sich je ausgemalt hat. Die Zeichen stehen auf Sturm und plötzlich steht so viel mehr auf dem Spiel. Doch Gin stellt sich allem und zeigt wieder mal aufs neue, daß sie es einfach kann. Bei jedem Band entdecke ich neue Seiten an ihr und es macht einfach immer wieder Spaß diese zu ergründen und in sich aufzunehmen. Hier erwartet den Leser ein großes Paket aus Action, Abgründigkeit, Magie und viel Gefühl. Es geht tiefer und offenbart mehr als man zunächst annehmen würde. Auch im privaten Umfeld von Gin ist man wie gebannt und hofft und bangt in jeder Zeile. Die Charaktere die ihr nahestehen, gingen mir auch selbst sehr nahe. Man kann ihre Liebe, ihre Loyalität spüren und genießt es einfach nur. Man spürt aber auch die ganzen Ängste, die Verwundbarkeit und die Qual die hier offenbart wird. Ich habe jede Zeile genossen, in mich aufgenommen und einfach daran festgeklebt. Ich hab gelitten, gezittert, spürte die starken Emotionen. Die Wut, den Schmerz und alles was dahintersteckt. Es gibt ein paar Wendungen, die mich doch überrascht haben und die ich einfach nicht wahrhaben wollte. Das hat mich schockiert, mich alles aus einem neuen Blickwinkel betrachten lassen und einfach auch niedergerungen. Man sinniert, man grübelt und will nur noch weg und doch kann man es nicht. Man will weiter, mehr, alles spüren, erleben und vor allem diese gewaltige Magie spüren. Schlussendlich fand ich diesen Band zwar sehr gelungen, da er mich vor allem mit seinen Emotionen wieder stark berührt hat. Dennoch ging es mir teilweise von der Atmosphäre etwas zu ruhig zu und der erste Teil enthielt einfach für mich zuviel Erklärungen und Rückblicke. Was aber nicht heißt, das ich diesen Band nicht liebe. Ich liebe ihn. Einfach weil man wieder viel neues erfährt und somit auch vieles verstehen kann. Man kommt weiter in der Geschichte und ich bin gespannt, wie sich der nächste Band entwickeln wird. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Gin, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet, lebendig und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil ist kraftvoll und intensiv, aber auch fließend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein komplexer, actionreicher und sehr emotionaler vierter Band der Elemental Assassin Reihe. Ich liebe diese Reihe einfach und es gibt hier einfach Entwicklungen, die mich zum grübeln gebracht haben. Man taucht ein, ist gebannt, will mehr. So viel mehr. Actionreich, gefühlvoll und voller Magie.

    Mehr
  • Die Geschichte geht weiter....

    Spinnenfieber

    LeseeuleNatascha

    24. January 2017 um 17:09

    Huhu :)Heute kommt eine neue Rezi für euch:)Viel Spaß beim lesen :)Und auch hier wieder vielen Dank an den Piper-Verlag :)==Klappentext==Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann.==Autor==Jennifer Estep wurde im Süden der USA geboren. Im College arbeitete sie bereits bei der Collegezeitung mit und machte dort die Erfahrung, dass es möglich ist, mit dem Schreiben seinen Lebenunterhalt verdienen zu können. Ihr Studium schloss sie mit dem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus ab. Ihren Master machte sie in Professional Communications. Sie arbeitete 10 Jahre lang als Journalistin, dann entschied sie sich hauptberuflich Schriftstellerin zu werden. In Deutschland erschien ihr erstes Buch "Frostkuss" im März 2012, das zugleich den ersten Band der Mythos Academy Reihe darstellt. Mit "Frostkiller" erscheint im Oktober 2014 der aktuellste Band der Serie. ==Leseeindrücke==(Spoilergefahr)Das Buch ist der vierte Teil der Reihe und somit meiner Meinung nach auch wieder sehr gut gelungen, aber das brauche ich eigentlich schon gar nicht mehr sagen :D Ihr wisst ja wie sehr ich die Bücher von Jennifer Estep liebe! Ich fand es sehr interessant auch mal etwas von einer anderen Auftragskillerin zu erfahren und welche Elemente diese besitzt. Die Liebesbeziehung kam im vierten Teil nicht zu kurz und man hat sich als Leser sehr gefreut, dass Gin ihr Herz wieder geöffnet hat nach dem Detective.Bria. Ihre Schwester und sie hat es erfahren. Es war sehr spannend ihre Reaktion zu sehen em lesen :DWritten by LeseeuleNatascha

    Mehr
  • Wieder ein Volltreffer

    Spinnenfieber

    SLovesBooks

    13. January 2017 um 01:00

    Meine Meinung:Ich habe mich nach Teil drei schon sehr auf diese Fortsetzung gefreut. Ich wurde auch nicht enttäuscht, sondern wieder mit einer spannenden Geschichte belohnt, die perfekt in die Elemental Assassin Reihe passt.In diesem Teil trifft Gin auf ganz neue Gefahren. Gins Kräfte entwicklen sich weiter, man bemerkt auch Veränderungen in ihrem Charakter. Langsam lässt sie ihre schwere Hülle fallen, die sie sich in den letzten Jahren aufgebaut hat. Emotionen werden greifbarer. Besonders interessant finde ich auch ihre Beziehung zu Owen Grayson. Seinen Charakter anzunehmen viel mir am Anfang etwas schwer, aber schnell konnte ich mich mit ihm abfinden und anfreunden, sodass ich dieses Pärchen nun wirklich begrüße. Sie liefern immer wieder lustige Wortgefechte ab und können mich überzeugen.Auch uns mittlerweile alt bekannte Nebencharaktere finden ihren Auftritt. Das mag ich immer sehr.Spannung, Action und Blut kommen auch in diesem Teil nicht zu kurz. Ich war von der ersten Seite an gefesselt. Es wird nie langweilig. Die Geschichte entwickelt sich in rasantem Tempo weiter.Der Schreibstil ist wie immer fantastisch zu lesen. Die Sprache ist flüssig lesbar. Der Humor und die gesamte Unterhaltung des Buches trifft meinen Geschmack.Insgesamt ist es wieder eine äußerst gelungene Fortsetzung, die nur hoffen lässt. dass wir noch viele weitere Bände lesen können und diese Reihe noch lange andauert.Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ein genialer 4. Band

    Spinnenfieber

    CookiesLesewelt

    09. January 2017 um 17:12

    Ich habe mich sehr gefreut zu erfahren wie es weiter geht. Ich habe ja vor ein paar Tagen Spinnenjagt beendet und konnte sofort weiterlesen. Schon beim Ende von Band 3 habe ich gemerkt das Band 4 ziemlich spannend wird. Und wie meine Vermutung war geht es in Band 4 wieder richtig zur Sache. Gin jagt den Männern von Mab Monroe hinterher und setzt ein Zeichen. Sie möchte Mab ein für alle Mal stürtzen. Genau das macht dieses Buch so spannend, den Mab lässt das nicht einfach auf sich sitzen und setzt jemanden auf "Die Spinne" an. Sie hat zwar immer noch keine Ahnung das unsere liebe Gin "Die Spinne" ist aber sie ist sich sicher "Die Spinne" zu töten für das was sie getan hat. Gin muss um ihr Leben kämpfen und hat es in diesem Band nicht wirklich einfach. Ich mag an ihr, dass Sie sich für ihre Freunde opfert und etwas gutes in ihr schlummert. Und auch ihre Beziehung zu Owen entwickelt sich und zum ersten Mal ist Gin glücklich. Ich finde diese Geschichte wirklich toll und in ihr steckt auch viel mehr Gefühl. Man entdeckt nicht nur Gin´s inneren weichen Kern sondern in diesem Buch sprüht es nur so vor Spannung. Ich konnte einfach nicht aufhören dieses Buch zu lesen. Ich freue mich schon die Reihe weiterhin zu lesen und ich liebe es wie Gin mich mit auf ihre Reise nimmt. Ich bin gespannt wie es mit ihr weitergeht, denn zum Ende hin kann man sich nicht viel aus Band 5 zusammenreimen. Zum Schluss wird noch ein großes Geheimniss gelüftet und ich bin aufgeregt wie es damit in der Reihe weitergeht. Ich will unbedingt wissen wie sich alles noch so entwickelt.

    Mehr
  • Spinnenfieber

    Spinnenfieber

    charlottesbuecherwelt

    22. December 2016 um 15:54

                 Originaltitel: Tangeld Threats Autorin: Jennifer Estep Reihe: Elemental Assassin, Band 4 Genre: Fantasy Verlag: Piper Verlag Seiten: 400 Seiten Preis: 12,99€  Inhalt: Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann. Meine Meinung: Ich kehre zurück mit dem 4. Teil der "Elemtental Assassin" von Besteller-Autorin Jennifer Estep. Echt ich hab mich mega auf den neuen Teil gefreut, weil es wieder tolle Lesestunden bedeutet hat und ich die Geschichte der Hauptprotagonistin gespannt verfolgen kann! Jetzt erst recht. Dieses Ziel hat Gin Blanco vor Augen, als sie bei einer Mission, zufällig auf die Auftragskillern LaFleur trifft und herausfindet, dass sie nun das ganze große Ziel ihrer Feindin Mab ist. Doch neben den eigenen Zielen, tritt nun auch noch ihre kleine Schwester Bria in ihr Leben und muss alles nur verkomplizieren ... 1, 2, 3 und schon bin ich bei der neuen Fortsetzung von Jennifer Esteps Meister-Reihe "Elemtental Assassin" angekommen, die für mich schon der absolute Renner geworden ist! Die Welt von Gin Blanco hat mich schon immer fasziniert, auch wenn ich persönlich Ashland lieber meiden würde. Zuviel Korruption und Mord ;) Wie immer lässt die wirkliche Action nicht lange auf sich warten. Klar, dass als ehemalige Auftragskillern trotzdem immer irgendwie etwas zu tun ist. Angefangen mit der Planung zur Ermordung der mächtigsten Frau der Stadt. "Spinnenfieber" hat diesmal von Anfang an auf die handlungsträchtige Karte gesetzt. Natürlich ist wie zu erwarten die Action nicht zu kurz gekommen, doch diesmal steht vor allem Gins Vergangenheit und ihre Beziehung zu ihrer unwissenden Schwester im Vordergrund. Das hat mich aber nicht weiter gestört, da ich auch gerne viel über den Hintergrund der Charaktere erfahre. Genevieve Snow alias Gin Blanco alias die Spinne ist eine wilde Persönlichkeit. Neben ihrer ausgeprägten Geduld, lernt der Leser diesmal auch ihre inneren Gefühle und Verletzlichkeit sehr direkt kennen, was mir auch mal die Abwechslung von dem kalten herrischen Selbst gezeigt hat und ich als sehr angenehm empfunden habe! Und natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen, die wirklich schön zur Geltung kommt <3 Tolle Geschichte, tolle Charaktere, toller Schreibstil und alles nur von einer Person??? Ehrlich, wo bekommt diese Frau nur so coole und auch noch ausgefuchsten Ideen her. Wieder super gelungen, Meisterin Estep!!! Fazit: Spinnenfieber folgt seinen Vorgängern in eine lange Ära von fantastischen Büchern, die durch Herz und Spannung überzeugen!!! Note: 1-

    Mehr
  • Gin Blanco gegen Mab Monroe - Die vierte

    Spinnenfieber

    BookW0nderland

    19. December 2016 um 21:42

    Weihnachten steht kurz bevor und Gin hat alle Hände voll zu tun. Zum einen muss sie mit allen Essensbestellungen aus dem Pork Pit zurechtkommen und zum anderen will Mab Monroe unbedingt ihren Tod. Ihr Vorteil: Niemand weiß, dass Gin Blanco die Spinne ist. Nur leider ist ihr Gegner eine andere Auftragskillerin mit Kräften, die Gin so nocht nie erlebt hat. An ihrer Seite stehen wie immer die beiden Zwergenschwestern Jo-Jo und Sophia, ihr Ziehbruder Finn, ihre leibliche Schwester Bria und auch der Geschäftmann Owen, für den sie ziemlich starke Gefühle entwickelt.Gin ist wie gewohnt schlagfertig und meistens selbstsicher, auch wenn ihre Eismagie, die immer stärker wird, sie doch ein wenig verunsichert. Sie schafft es auszuteilen, muss aber auch wieder viel einstecken. Ich fand es toll, dass sie sich in jedem Buch weiterentwickelt, vorallem auf emotionaler Ebene. Die Beziehung zwischen ihr und Owen wird immer ernster und was mir an ihm besonder gefiel war, dass er Gin genauso akzeptiert, mit ihrer ganzen mörderischen Vergangenheit. Auch die Beziehung zu Bria verändert sich und ich warte schon gespannt darauf, wie sich die Geschichte zwischen den beiden entwickelt.Die anderen Charaktere kennt man alle schon aus den vorherigen Bänden, außer LaFleur, die neue Auftragskillerin und neue rechte Hand von Mab Monroe. Sie war ein interessanter Charakter bei dem ich mich wirklich zwischendurch gefragt habt, ob Gin ihr und ihrer Magie gewachsen ist.Die Geschichte hatte viel Ähnlichkeit mit den bereits erschienenen Bändern. Es wird gekämpf, es fließt Blut, Gin wird verletzt und dann startet auch schon der finale Kampf, bei dem erst nicht sicher ist, ob Gin gewinnt. Trotzdem ist die Geschichte unglaublich spannend und man kann sagen, bei dem Buch ist trotzdem Nervenkitzel garantiert. Das liegt vorallem an dem tollen Schreibstil der Autorin, der es schafft mich bei jedem einzelnen Buch zu packen.Es gab zwischendurch zwar ein paar zuviele Wiederholungen, die mich persönlich nicht so sehr gestört haben, da der letzte Band schon ein paar Monate zurückliegt und mir ein paar Sachen entfallen sind.

    Mehr
  • Sie ist wieder auf der Jagd...

    Spinnenfieber

    Luna0501

    18. December 2016 um 12:59

    Ich danke dem Piper Verlag ganz herzlich für das Rezensionsexemplar! Achtung Spoiler ! Das ist der 4. Band der Elemental Assassin Reihe! Nachdem Gin sich im letzten Teil um den Riesen Elliot Slater gekümmert und Mab den Krieg erklärt hat, ist es logisch dass die große Feuerelementarin das nicht lange aus such sitzen lassen wird. Und so kommt es, dass Elektra LaFleur auf der Bildfläche erscheint. Sie ist weitestgehend mit Gins besonderen Fähigkeiten vertraut und macht unsere lieben Spinne das Leben etwa schwerer. Doch auch andere Menschen sind Mab ein Dorn im Auge und so muss die beste Auftragskillerin im Ort nicht nur ihren eigenen Hals retten, sondern auch noch ein paar andere gute Seelen.  Unsere altbekannten Nebenprotagonisten stehen Gin hilfreich zur Seite und auch Owen, Eva, Violet und Warren schließen sich der ungewöhnlichen Familie an. Ersterer wird Gin noch aus ihrer Komfortzone locken um das schwarze Herz in ihr wieder zum schlagen zu bringen. Ob ihm das gelingt und ob Ginger dieses Mal ihre Meisterin gefunden hat.... Lest selbst... Der 4. Teil "Spinnenfieber" war wieder ein fantastisches Eintauchen in die Welt der harten, brutalen Machenschaften und dem stetig weicherer werdenden Herz einer Auftragskillerin. Die Schreibweise von Jennifer Estep hat mich gefesselt und sofort ins Buch gerissen. Es war nervenaufreibend spannend, vor allem da Gin zum ersten Mal richtig in Gefahr war. Das Einzige, was mir in der Story gefehlt hat, war der unvergleichliche schwarze Estep - Humor. Ich hätte mir ein paar mehr auflockernde Sprüche gewünscht. Das Buch ist toll, im Gegensatz zu den anderen aber einfach einen Hauch weniger spritzig. Dafür gab es echt heiße Szenen mit einem gewissen Metallelementar.

    Mehr
  • Spinnenfieber 💫

    Spinnenfieber

    MilenasBookWorld

    11. December 2016 um 17:45

    Klappentext:„Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann.“Meine Meinung:Ich liebe diese Reihe!Das Cover ist bis jetzt das schönste von den vieren, weil meine Lieblingsfarbe blau ist 😁 😂Natürlich sind alle Cover sehr schön, da sie sehr schlicht gehalten sind und außer der Rune nichts „farbiges“ dabei ist.Der Schreibstil ist wieder einmal sehr leicht und flüssig, sodass ich schnell mit dem Buch fertig wurde.Mir persönlich gefällt es sehr, dass es zu Beginn eine kleine Zusammenfassung der Geschehnisse der vorherigen Bücher gibt. Somit weiß der Leser immer, wie es weitergeht.Die Geschichte unterscheidet sich leicht von den anderen Büchern, weil Gin nicht nur einen Auftrag hat. Zwischendurch war ich mir nicht sicher, ob Gin die Aufträge unbeschadet überstehen kann.Und es gibt noch einen andern Grund, weshalb die Geschichte sich von den anderen unterscheidet. Hier sieht man sehr stark, wie Gin sich im Verlauf der vorherigen Bücher verändert hat. Sie ist zwar immer noch eine mutige und starke Frau aber sie ist weicher und einfühlsamer geworden.Ich habe lange gebraucht um Owen zu akzeptieren, da ich immer noch Hoffnungen für Gin und Donovan hatte. Aber jetzt hat er mich voll und ganz überzeugt, sodass er von mir aus ruhig bei Gin bleiben kann.Das Buch gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights. Ich kann es nur weiterempfehlen, da die Reihe sehr lesenswert ist und dieser Teil bis jetzt das i-Tüpfchen von Gins Geschichte ist.

    Mehr
  • Guter 4. Band

    Spinnenfieber

    lucnavi

    06. December 2016 um 20:45

    Zusammenfassung: Wenn man sich gerade mitten im Rachefeldzug gegen die bösartigste und mächtigste Frau der Stadt befindet, ist das eigentlich nicht der beste Zeitpunkt, um sich zu verlieben. Dennoch ist Gin Blanco, ehemals eiskalte Auftragskillerin, bis über beiden Ohren in Geschäftsmann Owen Grayson verknallt. Was kann es auch heißeres geben als einen Mann, der nicht nur wahnsinnig attraktiv ist, sondern auch mit ihrer dunklen Vergangenheit klarkommt? Dennoch verliert Gin ihr eigentlich Ziel nicht aus den Augen: Mab Monroe zu vernichten, mit aller Macht und Magie, die ihr kleine Schwester Bria ins Fadenkreuz ihrer Erzfeindin. Eine legendäre Auftragskillerin und Elementarmagierin hat die Jagd auf >>die Spinne<< eröffnet. Gin muss alles aufbieten, um ihr nicht ins Netz zu gehen und die, die sie liebt, zu schützen ... Meine Meinung: Die Jennifer Estep hat es wieder geschafft. Sie hat mich erneut in Gins Welt entführt.Kurz knappt gesagt, auch der vierte Band ist wieder einmal genial geschrieben.https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/2016/12/elemental-assassin-spinnenfieber.html

    Mehr
  • Elemental Assassin 4 - Spinnenfieber von Jennifer Estep

    Spinnenfieber

    Arianes-Fantasy-Buecher

    21. October 2016 um 20:44

    Kurzbeschreibung: Nachdem Gin Blanco ihrer Erzfeindin Mab Monroe den Krieg erklärt hat, schmiedet sie Pläne um ihr endgültig das Handwerk zu legen und beginnt nach und nach die Helferlein von ihr zu beseitigen. Diese lässt sich dies natürlich nicht gefallen und engagiert die Auftragskillerin Elektra LaFleur - ein Katz und Maus-Spiel beginnt. Doch neben den Problemen ihres Job's muss Gin sich auch noch mit ihren Gefühlen für Owen und der schwierigen Situation zu ihrer Schwester Bria auseinandersetzen. Meine Meinung: Gin Blanco ist eine meiner Lieblingsbuchcharaktere und wie immer liegt in diesem Buch Charm und Sarkasmus. Nachdem Disaster mit Detectiv Cain bin ich froh, dass sie nun Owen an ihrer Seite hat und sich langsam öffnet. Die Beiden sind als Paar einfach unglaublich sympatisch und bilden ein gutes Gerüst für die Story dieses Buches. Ich finde es toll, dass am Anfang des Buchs ein Teil der vorherigen Bücher nochmals kurz erwähnt wird, da ich Band 1-3 bereits vor einiger Zeit gelesen habe. Somit konnte ich perfekt wieder in die Geschichte um die "Spinne" einsteigen. Zum Schreibstil muss ich gar nicht viel sagen, denn wer Jennifer Estep kennt weiß, dass dieser einfach perfekt ist. Spannend, flüssig, kreativ und mit viel Witz. Nach dem grandiosen Cliffhanger am Ende des Buches, bin ich gespannt wie es in Band 5 weiter geht, zum Glück muss ich nicht mehr lange warten. Die Lieferung sollte morgen eintreffen.

    Mehr
  • Elemental Assassin 04. Spinnenfieber - Jennifer Estep

    Spinnenfieber

    Nazurka

    04. September 2016 um 14:22

    Schwächelnder Band einer sehr guten Urban-Fantasy-Serie.SpinnenfieberKlappentext:"KEINER ENTKOMMT GIN BLANCO!Als ehemalige Auftragskillerin kennt sich Gin mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäftsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerzu dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben diesmal eine Killerin auf Gin angesetzt, die ihr das Wasser reichen kann."Informationen zur Autorin:Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium nach einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Bluff City, Tennessee. Bei Piper erschienen bisher ihre All-Age-Bestsellerserie um die 'Mythos Academy' sowie die Urban-Fantasy-Reihe 'Elemental Assassin'.Autorenhomepage: www.jenniferestep.com(Aus: Spinnenfieber, Informationen zur Autorin)RezensionJin Blanco, ehemalige und eiskalte Auftragskillerin, steht mitten in ihrem Rachefeldzug gegen die mächtige Elementarmagierin Mab Monroe - der Frau, die ihre Familie auf dem Gewissen hat. Keinen ungünstigeren Zeitpunkt als diesen gäbe es also, sich in den reichen und attraktiven Geschäftsmann Owen Grayson zu verlieben, einen Mann, der sie mit allen ihren Facetten und Grautönen akzeptiert und schätzt. Im Strudel der Gefühle jedoch verliert Gin nicht ihr eigentliches Ziel: Mab Monroe ein für alle mal zu vernichten. Doch Mab hat eine Auftragskillerin auf Gin angesetzt - jemanden, der Gin das Wasser reichen könnte. Gin muss alles in ihrer Macht stehende tun, um die, die sie liebt, vor ihren Feinden zu schützen ...Mit Spinnenfieber taucht man wieder einmal in die spannenden und vielfältigen Gefilde einer tollen Urban Fantasy Welt made by Jennifer Estep ein. Wie auch seine Vorgänger trägt uns Band vier der Serie in die Welt Jin Blancos, bekannt als die "Spinne", hinein. Morde und Rachepläne, Magie und Gefahr, Humor und Sarkasmus, Liebe und Lust - so ziemlich alles findet sich in diesem Roman wieder, der ein unvermeidliches Crescendo des sich bereits durch mehrere Bände ziehenden Hauptplots kurz vor seinen Höhepunkt bringt.Dabei schafft die Autorin es wieder einmal gekonnt, ihre Figuren mit Tiefe und Lebhaftigkeit zu zeichnen. Protagonistin Gin Blanco glänzt auch in Band vier der Serie mit Humor und Sarkasmus sowie einem unglaublich sympathischen Charakter, dem man als Leser kaum zu widerstehen vermag. Im Vordergrund der Charakterentwicklung stehen definitiv die sich entwickelnde Liebesbeziehung zwischen ihr und einer weiteren wichtigen Figur, Owen Grayson, der sich mehr und mehr zum Komplizen Gins aufbaut. Zum anderen jedoch plant Gin ihre oh so süße Rache. Natürlich ist das alles leichter gesagt als getan, sodass auch Gin sich in den ein oder anderen Momenten Gefahren und Situationen gegenübersieht, die sie selbst ins Schwitzen bringen. Mit ihren vielen Freunden und gut gezeichneten Nebenfiguren alias den Zwergenschwestern, Owen oder auch ihrer Schwester Bria, zu der sie mehr und mehr ein gutes, jedoch auch schwieriges, Verhältnis aufbaut, fällt es einem als Leser mehr als leicht den Geschehnissen und dem sich wandelnden Beziehungsstrukturen innerhalb des Romans zu folgen. Eine neue Antagonistin, die frischen Wind in die Handlung bringt, bleibt zwar etwas farblos, gibt der Geschichte allerdings einen neuen wichtigen Aspekt, um dem roten Faden der Storyline folgen zu können. Zwar sind Motive und Handlungen eben jener definitiv als klischeehaft zu bezeichnen. Jedoch ändert dies nichts an der, wenn auch etwas nachlassenden, Begeisterungsfähigkeit der Figuren und Handlung des Romans.Was jedoch mehr und mehr nachlässt, ist die Spannung innerhalb des Plots. Der rote Faden ist vorhanden, der Showdown baut sich auf - dennoch fehlt das gewisse Etwas, dass die Vorgängerbände besser herübergebracht, mehr beinhaltet haben, als es dieser Band der Reihe tut. Noch immer fiebert man mit den Charakteren mit und noch immer liest man gerne Gins Story, doch es fehlt einfach die Grundspannung, das Badass-Gefühl, welches Gin als Charakter ständig umwoben hat. Natürlich entwickelt sich die Geschichte, durchaus auch mit ein paar überraschenden Wendungen, und bald schon steht man am Scheidepunkt, der den finalen Plot und das Ende der Geschichte herausfordert. Dieser jedoch wird nicht in Spinnenfieber ausgetragen, sondern auf den nächsten Band der Serie verschoben, welcher den Machtkampf um Gin und Mab endgültig entscheiden soll. Bis dahin bleibt zu hoffen, dass dieser etwas schwächerere Mittelband der Reihe den Weg für ein großes Finale bereitet, auf das sich alle Fans der Reihe sicherlich freuen können. FazitSpinnenfieber von Jennifer Estep führt die Geschichte Gin Blacos mit gekonntem Humor und einer guten Grundstory weiter. Obwohl dieser Mittelband in puncto Spannung und Innovation seinen Vorgängern nachsteht und auch das gewisse Etwas fehlt, bleibt die Begeisterungsfähigkeit der Geschichte und die Sympathie gegenüber den Figuren definitiv erhalten. Ein weiteres Mal hat Gin Blanco es mit ihrem Charakter geschafft, den Leser um den Finger zu wickeln - und bleibt hoffentlich ihren badass-Charakter auch im nächsten Band der Reihe treu. Für Fans der Serie und des Genres Urban Fantasy definitiv ein Leckerbissen, den man sich nicht entgehen lassen sollte.Gesamte Reihe in einem Überblick:01. Spinnenkuss02. Spinnentanz 03. Spinnenjagd04. Spinnenfieber05. Spinnenbeute5.5. Spinnenzauber (Novelle)06. Spinnenfeuer (04.Oktober 2016)07. Spinnengift (01. März 2017)Weitere Titel in Planung.Pro & Contra+ Weltenaufbau + Homecoming-Gefühl+ Kick-Ass Heldin Gin Blanco+ Figuren in ihrer Gesamtstruktur+ Beziehungsstrukturen + Sarkasmus und Humor+ Plot zieht sich dichter zusammen- Fehlende Dynamik Handlung und Charaktere- Mangelnde Spannung im Gegensatz zu Vorgängerbänden- Das gewisse Etwas fehlt diesmal- Teilweise ungenutztes Potenzial und klischeehaftBewertung:Handlung: 3/5Charaktere: 4/5Lesespaß: 3,5/5Preis/Leistung: 3/5Insgesamt:Jennifer EstepFantasyserieVerlag: Piper, TaschenbuchGenre: Urban Fantasy; RomanOriginaltitel: Tangled ThreadsE.Termin: 08. Juni 2015 (Ausgabe von Piper)ISBN/ASIN: 349228096XISBN-13: 978-3492280969Preis: 12,99 €, 400 Seiten

    Mehr
  • Als Ersteinstieg eher schwer, nur für wahre Gin Blanco Fans geeignet

    Spinnenfieber

    lovelyliciousme

    14. July 2016 um 10:29

    Worum geht es in dem Buch?Gin, die Auftragskillerin, die sich zur Ruhe gesetzt hat, verfällt einem Mann. Keinem geringeren als Owen Grayson, der dafür sorgt, dass sie Schmetterlinge im Bauch hat und sich fühlt als wäre sie ein frisch verliebter Teenager. Doch, kann Gin ihre Gefühle Owen zeigen und diese zulassen?Gins Auftrag lautet dieses Mal, kämpfe um zu leben. Den Mab Monroe hat eine Auftragskillerin engagiert die Gin Blanco, Bria Coolridge und die Spinne töten soll. Als Gin dies erfährt, hat sie nur eines im Sinn. Ihre Schwester zu beschützen und die Konkurrenz LaFleur auszuschalten.Doch das sich dieses Unterfangen als schwieriger herausstellt als ursprünglich gedacht, bringt auch Gin an ihre Grenzen. Denn LaFleur ist verdammt gut und ihre Auftraggeber sehr mächtig. Ist Gin dieser Konkurrenz gewachsen?Owen Grayson hingegen, offenbart Gin einen Teil seiner Vergangenheit und steht ihr in jeder Situation bei. Er nimmt sie genauso wie sie ist und nicht anders. Gin gibt dies zu denken! Ist Owen vielleicht doch der Richtige? Was ist mit ihrer Schwester Bria? Kann sie sie beschützen ohne ihre Identität als Spinne zu offenbaren oder muss sie ihr reinen Wein einschenken um sie und sich retten zu können?Wer ist Jennifer Estep?Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Wie hat mir das Buch gefallen?In diesem Band geht es darum, dass Gin selber zum Opfer werden soll. Denn eine namentlich bekannt berüchtigte Auftragskillerin ist hinter ihr her.Dadurch erhält dieser Band eine extra Portion Spannung, denn wenn ein Auftragskiller gegen einen anderen Auftragskiller kämpft kann es nur wüst, turbulent, spannend und brutal zugehen. Zumindest war dies meine Ansicht, als ich wusste worum es sich in diesem Band dreht. Ob ich damit richtig liege, verrate ich aktuell noch nicht!Wie auch alle anderen Bände, spielt dieser in Ashland. Dieses Mal lernen wir allerdings die dunkle Seite ein wenig mehr kennen und vor allem ein altes Bahnhofsgebiet welches uns einen gewissen Showdown bietet.Bis auf die Auftragskillerin La Fleur sind alle Protagonisten gleich geblieben und wachsen von Band zu Band. Wir erfahren von jedem etwas Neues und das eine oder andere Puzzlesteil wird neu geordnet und an einen anderen Platz geschoben. Denn gerade in Bezug auf Owen und Bria gibt es viele zusätzliche Informationen, die diese Protagonisten neu formen und ihnen eine neue Gestalt geben und verleihen. Zudem erfahren wir, dass Mab Monroe Gefallen niemals umsonst tätigt, sondern dafür eine Bezahlung einfordert, die mindestens doppelt so hoch ist, wie das was sie einem hat zukommen lassen. Man merkt außerdem, dass sich die Schlinge um den Hals von Mab Monroe immer mehr zuzieht und sie anfängt Schnappatmung zu bekommen. Denn Gin ist nicht die Einzige die hinter ihr her ist, sondern auch viele Reiche mit Einfluss möchten den Kopf von Mab Monroe rollen sehen. Daher ist es nicht verwunderlich, wenn diese zum Gegenschlag ausholt und versucht Gin von der Bildfläche verschwinden zu lassen.Mir gefällt besonders gut, dass die Protagonisten immer weiter wachsen und nicht auf der Stelle stehen bleiben. Als aufmerksamer Leser bemerkt man Veränderungen und Änderungen im Verhalten der einzelnen Personen. Gerade bei Gin ist dies zu lesen, denn sie lässt ein wenig ihre Außenhülle fallen und gibt Owen eine Chance. Auch wenn sie nicht diejenige ist, die unbedingt Gefühle zeigt und ihr Herz sprechen lässt, hat Owen etwas an sich, dass das Vertrauen von Gin gewinnt und ihr ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Daher ist es schön zu lesen, eine junge Liebe wachsen zu sehen.Auch die Familienzusammenführung von Bria verläuft anders als gedacht. Den Bria ist anscheint eine harte Nuss und aus dem gleichen Material geschnitzt wie Gin. Hier verrate ich aber nicht mehr, denn sonst würde ich spoilern!Wie immer schreibt Jennifer Estep, schlüssig, unverschnörkelt, gradlinig und spannend. Sie schafft es immer wieder mich von Band zu Band zu begeistern und mich aufs Neue zu fesseln, so dass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. Ihre Begabung liegt vor allem darin, Mordszenen locker und leicht aussehen zu lassen und so zutun als wäre nichts passiert. Genauso wie ich mir Gin Blanko in Natura vorstelle. Abgeklärt, kühl und in ihrem Job emotionslos. Denn genauso werden diese Szenen beschrieben. Daher bleibt dem Leser der Ekel, welchen man bei solchen Morden ausschmücken kann erspart und trübt das Lesevergnügen keinen Moment. Finde ich sehr positiv!Die Story in diesem Buch, knüpft nahtlos an die Vorgängerbücher an und vervollständigt die Reihe. Auch in diesem Buch, finden wir immer kleine Rückblicke auf die Vergangenheit von Gin, als diese ihre Familie verloren hat. Wir werden sozusagen Zeitzeugen ihrer Gedanken und Träume. Beides miteinander verknüpft ist ein pures Vergnügen diese Story zu lesen.Allerdings und das ist der einzige Kritikpunkt, haben Quereinsteiger mit diesem Band wahrscheinlich ihre Probleme. Denn, vieles wird als Wissen vorausgesetzt und nicht in voller Gänze erneut erläutert und erklärt. Dadurch kann es zu Problemen im Verständnis und in manchen Handlungsabläufen kommen. Da hätte ich mir mehr Tiefe an manchen Stellen gewünscht um das Buch einem breiteren Publikum präsentieren zu können.Mein Fazit: Ein Buch, welches sich nahtlos in die Reihe der Vorgänger einfügt und ein absolutes Muss für alle Fans von Jennifer Estep, Gin Blanco und Fantasybüchern. Das lesen ist ein wahrer Genuss und man möchte dieses Buch am liebsten in einem Happs verschlingen. Spannung, Aktion und grandiose Charaktere garantiert.Dennoch, aufgrund meines Kritikpunktes 4 Herzen.Für alle die Gin Blanco noch nicht kennen, es wird Zeit… los geht´s!

    Mehr
  • und wieder ein mehr als gelungener Folgeroman der mich total in ihren Bann geschlagen hat

    Spinnenfieber

    Kerstin_Lohde

    24. April 2016 um 11:37

    Da mir ja schon die ersten drei Bände dieser Reihe sehr gut gefallen haben wanderte dieser Teil natürlich auch auf meine Wunschliste und ich wollte warten bis er erschienen ist um ihn mir zu besorgen. Aber die Rechnung hatte ich ohne den Verlag gemacht. Denn an einem Tag kam ich nach der Arbeit heim und fand eine Büchersendung vom Verlag vor, mit der ich nichts anfangen konnte. Allerdings war das nur solange bis ich die Sendung aufgemacht hatte und mir eben dieses Buch entgegen schaute da war ich total baff. Als ich ihn dann in die Hand genommen habe um mal drin zu blättern konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen denn es ist mal wieder einfach klasse geschrieben genauso wie die vorherigen Bände. Ich bin schon sehr gespannt auf Band 5 dieser Reihe denn ich habe ein Gerücht gehört demnach soll es evtl mehr Bände dieser Reihe geben. Ich bin schon sehr gespannt ob dieses Gerücht wirklich der Wahrheit entspricht.Die Hauptprotagonistin wird mir immer mehr sympathisch und das Buch ist mal wieder klasse geschrieben. Es hat eine gute Mischung aus Spannung, gemischt mit Fantasy und einer Prise Humor.

    Mehr
  • Hammermäßiger vierter Band!

    Spinnenfieber

    Samy86

    24. March 2016 um 15:36

    Inhalt: Gin Blanco kann ihren Ruhestand als ehemalige Auftragskillerin nicht genießen. Hat sie in letzter Zeit eher nur Augen für den erfolgreichen Geschäftsmann Owen Grayson, der in ihr ein Heer von Schmetterlingen im Bauch frei gelassen hat. Doch ihre Erzfeindin hegt andere Pläne und hat es nicht nur auf Gin selbst, sondern auch auf ihre kleine Schwester Bria abgesehen, die sich derzeit Mitten in den Ermittlungen gegen die „Spinne“ befindet. Nicht nur, dass sich Gin im Visier ihrer eigenen Schwester und in der ihrer Erzfeindin befindet, sondern auch La Fleur, eine Killerin, die es locker mit den Fähigkeiten von Gin aufnehmen kann, hat den Auftrag ihr den Gar auszumachen… Meine Meinung: Jennifer Estep schafft es erneut mit einer Leichtigkeit den Leser auch in den vierten Band ihrer „ Elemental Assassin-Reihe“ zu fesseln und mit einer gespielten Ungezwungenheit Action, Spannung, ein wenig Humor und viel Gefühl in eine Handlung zu packen. Der positive Nebeneffekt des Ganzen, durch unzählige Wendungen, Ereignissen und neue Protagonisten, wird es einfach nicht langweilig, sondern fördert eher die Negier und man will dadurch direkt mit dem nächsten Band starten! Mir gefällt der unglaublich leichte und flüssige Schreibstil der Autorin, der nicht nur bezweckt, dass man schnell in der Handlung voranschreitet, sondern auch das der Leser wie gebannt in der Handlung feststeckt. Natürlich kann man darüber diskutieren, dass die Autorin immer wieder Reviews von ihren Vorgängern einbaut, welche sich mal überschlagen und dann nach einer längeren Pause wieder aufgegriffen werden, dennoch finde ich hier die Harmonie zwischen Geschehenem und Neuen gut gewählt, so dass man nach einer etwas längeren Lesepause, direkt nochmal einen Bezug auf den Vorgängerband erhaschen kann. Gin ist für mich ein absolutes Urgestein. Sie ist vielseitig, professionell und scheint von nichts und niemandem aus der Ruhe gebracht werden zu können. Doch hier finde ich bekommt ein neues Bild der Protagonistin geboten und sie zeigt mehr und mehr auch ihre verletzliche Seite. War sie auch in „ Spinnenjagd“ schon zu erkennen, so kommt sie hier nochmals deutlicher zum Vorschein. Owen und seine Schwester (ebenfalls aus „Spinnenjagd“ schon bekannt) sind zwei super sympathische und vielleicht auch etwas eigensinnige Charaktere, die ich dennoch total ins Herz geschlossen habe. Mir gefällt es sehr wie Owen die zarte Seite von Gin hervorlockt und ihr das Gefühl von Halt, Verständnis und natürlich Zusammengehörigkeit vermittelt. Ein echter Traummann! ;) Fazit: Mit ihrer lockeren und trotz allem fesselnden Schreibweise konnte die Autorin auch mit dem vierten Band ihrer „ Elemental Assassin- Reihe“ total begeistern und schürt die Neugier auf die Nachfolger enorm an!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks