Jennifer Estep Spinnenjagd

(164)

Lovelybooks Bewertung

  • 154 Bibliotheken
  • 17 Follower
  • 3 Leser
  • 42 Rezensionen
(100)
(52)
(10)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spinnenjagd“ von Jennifer Estep

Als Auftragskillerin hat "die Spinne" Gin Blanco schon vielen Menschen das Licht ausgeblasen. Jetzt ist sie im vorzeitigen Ruhestand - wobei sie guten Freunden gerne noch den ein oder anderen Gefallen tut. Doch niemals wird sie ihren Frieden finden, solange Mab Monroe noch lebt, die gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, die mit ihrer Feuermagie Gins Familie ermordete. Glücklicherweise steht ihr der absolut unwiderstehliche Owen Grayson bei ihrem Rachefeldzug zur Seite ...

Ich liebe Gin! Ich freu mich schon jetzt auf Band 4!!

— Shellan

Das Ende ist Kampfansage pur!!! Ich hatte Gänsehaut und Gin schafft das mit ihrer Art immer wieder! Ich bin süchtig, gebt mir mehr!

— _Lara_

Ich bin absolut begeistert und brenne darauf, weiterzulesen!

— RozaBooks

Jennifer Estep ist einfach die beste, ich will die Bücher am liebsten nie wieder aus der Hand legen.

— Buecher_Blume

´Was ist wohl das Lieblingsschimpfwort von Jennifer Estep? Definitiv ein gezischtes " Miststück " !

— atimaus

Gelungene Fortsetzung!

— sabrina_fchs

Eine richtig super Reihe. Ich liebe sie ❤

— Buecherwurm_1994

Wie die vorigen ein Grund auf perfekter Band♥

— BehindAlice

Genauso überzeugend wie die Vorgänger!

— charlottesbuecherwelt

Nervenkitzel pur!

— Luna0501

Stöbern in Fantasy

Nevernight

Akademie für Erwachsene mit derber Sprache & viel zu vielen Fußnoten.Hatte erst Probleme, aber es gefiel mir zum Ende hin immer besser:3,5/5

NordicGhost

Weltenspalter

Dieses Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Selbst Genrefans werden sich mit der ein oder anderen Passage schwertun.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder mal ein super Folgeband!

    Spinnenjagd

    RozaBooks

    13. July 2017 um 00:25

    Wie auch die beiden anderen Bände der Elemental Assassin Reihe hat mich dieses hier total umgehauen! Ich habe es in wenigen Tagen verschlungen und es gab nie langweilige Szenen, die Autorin hat mich vom ersten Wort an gefesselt. Und das ist bei mir nicht so einfach. Aber Jennifers Schreibstil in dieser Reihe spricht mir extrem zu und ich brenne darauf, Band 4 zu kaufen! Was ich bisher bei allen Bänden nicht so toll fand, war der Klappentext, weil er sehr klischeehaft tönt und dem Buch ein schlechteres Licht gibt als es verdient hat. Aber da kann die Autorin nicht viel dafür. Die Charakteren waren überzeuend und gut ausgearbeitet und ich mochte es, wie sich die Beziehungen entwickelten. Besonders die Szenen mit Bria gefielen mir. Auch die Storyline hat mich gefesselt, immer wieder sass ich da und konnte mir absolut nicht vorstellen, wie um alles in der Welt Gin aus dieser Situation rauskommen sollte - das sorgte stets für Spannungen. Auch gelang es der Autorin, jede Art von Szene spannend zu schreiben, egal, um was es ging. Ich konnte mir stets alles genau vorstellen, seien es Kämpfe oder romantische Begegnungen. Auch mochte ich es, dass wir Leser nicht immer in die Pläne der Chatakteren eingeweiht waren. Es gibt einen Punkt, den ich nicht ganz verstehe. Jedoch hat sich das die Autorin bestimmt auch schon gefragt und eine Lösung gefunden - bloss weiss ich die Antwort nicht. Nämlich verstehe ich nicht, wieso Gin nicht einfach zu Gift und Bomben greift, um die Leute umzubringen. Klar geht das nicht immer, aber bei einzelnen Fällen wäre das doch durchaus sinnvoll? Wie ihr bestimmt erkennnen könnt, bin ich hellauf begeistert und empfehle das Buch unbedingt weiter!

    Mehr
  • Ein dritter Band der mich wieder vollkommen geflasht und um den Verstand gebracht hat

    Spinnenjagd

    aly53

    02. February 2017 um 08:16

    Jennifer Estep gehört zu meinen liebsten Autoren überhaupt und mit der Elemental Assassins Reihe hat sie eine der besten Reihen überhaupt auf den Markt gebracht. Jedes Mal wenn ich anfange mit lesen, komme ich nur schwer wieder davon los. Auch beim dritten Band ging es mir wieder so und ich liebe es einfach jedes Mal unfassbar mich in die Welt von Gin Blanco zu begeben und mich dort fallen zu lassen. Auch hier hat mich der Einstieg sofort aufs äußerste gefordert. Sofort war ich wieder voll drin und spürte wieder all die Energie, den Schmerz und die Lebendigkeit, die hier gegeben ist. In jedem Band aufs neue hineinzufinden, stellt keine Probleme dar. Da die Autorin immer wieder Rückblicke einstreut, die das ganze sehr erleichtern. Auch wenn es mir hier am Anfang fast etwas zuviel war. Doch für mich hat Gin alles spannender und unheimlich gefühlvoller gemacht. Hier hat sie sich einiges vorgenommen. Es mag verrückt und vor allem wahnsinnig gefährlich sein. Aber Gin wäre nicht Gin, wenn sie es nicht durchziehen würde. Doch wird sie es auch diesmal schaffen? Ich liebe diese Frau einfach, die mich mit ihrer Wärme, ihrer Stärke, aber auch ihrer spürbaren Verletzlichkeit so unendlich in den Bann zieht. Auch in diesem Band macht sie eine Entwicklung durch, die mir doch den Atem raubte. Dabei fiebert und zittert man in jeder Zeile mit ihr mit. Es gibt neue Entwicklungen die auch die Hintergründe betreffen, was alles noch spannender, faszinierender und facettenreicher macht. Man taucht ein, in die Gedankenwelt von Gin und ist einfach komplett im Bann. Ich war so unheimlich berührt, das mir fast die Tränen in die Augen gestiegen sind. Bestürzt vor Grauen. Wütend vor Schmerz und Qual, daß es mir fast den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Man hat einiges zu bestehen, was merklich an die Substanz geht. Das liegt vor allem daran, daß man die Protagonisten so unendlich ins Herz geschlossen hat. Doch es gibt auch einen neuen Charakter, der Licht ins Dunkel bringt. Mich sofort vollkommen fasziniert hat mit seiner Präsenz, seiner Stärke und einfach mit der ganzen Art und Weise. In diesem Punkt habe ich noch einige Fragen und bin gespannt, was ich in den nächsten Bänden dazu noch erfahren werde und vor allem wie sich das Ganze weiterentwickeln wird. Die Autorin hat hier eine wichtige Thematik eingewoben, die sie sehr gut zum Ausdruck gebracht hat. Es ist nicht leicht diesen Sturm zu überstehen, es kostet Tränen , Wut und das ganze Sein. Es entsetzt, schockiert und geht in Haut und Haar über. Man blickt in einen Abgrund der tiefer nicht sein kann und weiß bald nicht mehr , noch ein noch aus. Es hat mich bewegt und nicht losgelassen. Sie zeigt damit einfach auch, was es mit den Betroffenden macht und wie diese dann letztendlich reagieren. Wozu Menschen in all ihrem Schmerz und der Qual fähig sind . Was sie tun, um sich letzendlich nicht selbst zu verlieren. Dieser Band bietet ein großes Paket an Adrenalin, Magie und viel Gefühl. Mit jeder Zeile versinkt man mehr und kann nie genug bekommen. Man schmunzelt, man leidet und lebt es einfach. Man ist traurig, schockiert und betet und hofft einfach nur auf einen guten Ausgang. Aufgrund der sehr bildhaften Beschreibungen gewinnt das ganze noch mehr an Intensität und die Fantasie verschafft dem ganzen noch mehr Lebendigkeit. Auch die Wendungen die hier eingewoben wurden, sind sehr gut platziert und haben mich vor Überraschung aufkeuchen lassen. Teilweise hat mich das ganze wirklich fertig gemacht und mich einen wahren Gefühlstaumel durchleben lassen. Hier wird vieles beantwortet, aber auch neue Fragen enstehen. Es endet nicht mit einem Cliffhanger, doch ich muss sofort wieder in die Welt von Gin und ihren Freunden eintauchen. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Gin , was ihr mehr Präsenz, Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten, besonders gut hat mir wieder die Gestaltung gefallen, die dem ganzen mehr Ausdruckskraft verleiht. Der Schreibstil ist fließend und intensiv, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen wieder sehr gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein dritter Band der mich wieder vollkommen geflasht und um den Verstand gebracht hat. Neue Entwicklungen, noch mehr Magie und eine Handlung, die mir komplett den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Actionreich, gewaltig und sehr facettenreich. Gefühlvoll, berührend , abgründig.

    Mehr
  • Spannung pur

    Spinnenjagd

    SLovesBooks

    13. January 2017 um 12:37

    Meine Meinung: Nachdem mich die ersten beiden Bände der Reihe bereits verschlungen habe, war ich schon gespannt wie es weiter geht. Gleich nach den ersten Seiten konnte mich das Buch direkt in seinen Bann ziehen. Die tolle Geschichte machte es mir hier auch leicht. Es ging gleich wieder spannend los. Estep kreiert wieder einen spannenden Fall, der unsere Charaktere beschäftigt. Für meinen Geschmack hat die Spannung nie nachgelassen und war stetig vorhanden. Am Ende steigert sich diese dann noch einmal. Der Inhalt dieses Bandes hat mir bisher am besten gefallen. Der Klappentext gibt schon recht viel preis, da möchte ich nicht noch mehr Spoilern. In diesem Band findet ein neuer Charakter, Owen Grayson, seinen Weg in die Geschichte. Erst mochte ich ihn nicht so. Aber dann hat er mir sehr gut gefallen. Er wertet die Geschichte auf und bringt neuen Wind in die Geschichte. Er hat eine coole Art. Über Gin erfährt man auch wieder ein paar neue Details, trotzdem bleibt sie auch geheimnisvoll und ich habe noch einige offene Fragen was ihren Charakter betrifft. Auch alte Bekannte spielen wieder eine Rolle, was mich sehr gefreut hat. Sie arbeiten alle wirklich toll zusammen. Der Schreibstil war wieder so toll. Ich habe gelacht und mitgefiebert, war angespannt und relaxt. Jennifer Estep versteht sich wirklich darauf gute Jugendbücher zu schrieben. Besonders die Dialoge der Charaktere haben ihren ganz eigenen Charme und wirken stets realistisch und frisch. Auch ihr Humor ist fantastisch. Insgesamt war es ein ganz toller Teil, der auf jeden Fall Lust auf mehr macht. Mein bisheriger Lieblingsteil.

    Mehr
  • Ein so so perfekter Band

    Spinnenjagd

    BehindAlice

    08. January 2017 um 16:41

    Meinung: Ja, ich weiß dass ich die Bücher verschlinge. Aber ich kann von Jennifer Esteps Schreibstil und von der Reihe nicht genug bekommen. Ich habe den zweiten verschlungen und konnte nicht anders und habe am nächsten Tag gleich mit dem dritten begonnen. Wisst ihr was mich am meisten an den Büchern hält? Gin! Ich liebe die Figuren die Jennifer erschafft, vor allem da bis jetzt die Protagonistinnen immer starke Frauen waren. *-* Hach, ich weiß ich wiederhole mich aber auch im dritten Band ist Gin stark, sexy und geschickt. Extra Punkte hat sie für die Wahl des Mannes bekommen auf den sie sich einlässt. Der Detektiv ist für mich seit Band zwei unten durch, was nicht schlimm ist, denn Owen ist so viel toller!! Unglaublich sexy, kann gut küssen, beschützt die die er liebt und macht Gin auf eine komische Art und Weise glücklich. Somit, Hallo Owen, du bist zu meinem männlichen Lieblingscharakter in der Reihe geworden. Ansonsten ist die Familie immer noch voll in Takt und nach diesem Band noch mehr zusammengeschweißt worden. Finn ist und bleibt unwiderstehlich und selbstverliebt ♥, Sophia und JoJo sind immer noch die coolsten Zwerginnen Ever ^^ und ich bin wirklich gespannt ob vielleicht in den nächsten Bänden die Familie noch wächst. Naja, ich glaube es war klar das Gin ihren "Beruf" als Auftragsmörderin nicht aufgeben kann. Da es dieses mal aber um das Leben einer Freundin geht, kann Gin nicht anderst und muss ihr helfen. Außerdem verdient derjenige definitiv den Tod! Endlich kommt Gin, Mab Monroe (die meist gefürchtete & mächtigste Person der Stad) näher und kann sie ein wenig einschüchtern. Vom Spannungsgrad war der Band mit Abstand der beste. Ein paar Geheimnisse sind gelüftet und neue sind entstanden und ich möchte am liebsten jetzt sofort wissen welchen Plan Gin für die Rache an Mab schmiedet. Fazit: Leute, bitte, wenn ihr euch schon diese Schleimrezension durchlest dann schaut euch das Buch auch mal an, denn es lohnt sich wirklich ♥Bewertung: 5 von 5 Herzen ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Ein toller 3. Teil mit einem neuen Abenteuer

    Spinnenjagd

    CookiesLesewelt

    07. January 2017 um 18:02

    Ich habe mich sehr auf den 3. Band der Reihe gefreut. Ich wollte wissen, wie es mir Gin und ihren Freunden weiter geht. Das Cover finde ich einfach wieder klasse und wenn man den Umschlag aufklappt ist wieder ein wunderbares Bild zu sehen. Ich finde es immer wieder schön und die BIlder sind so passend.  Gin hat wieder einmal nichts zutun außer ihr Restaurante zu leiten. Ich finde es am Anfang wieder etwas schade, dass so viele Wiederholungen drin sind, die einen daran erinnern was in den Bänden davor passiert ist. Ich habe die Bücher alle kurz nach einander gelesen und daher finde ich das etwas nervig. Für jemanden, der viel Zeit dazwischen hat finde ich es wieder eine tolle Auffrischung aber zu mir hat es nicht ganz so gepasst.   Gin hat dies einmal einen Auftrag, den sie nicht wegen dem Geld angenommen hat. Sie will einer Freundin helfen und es wird nichts unbedingt einfach für sie. Auch Finn ist wieder dabei und stattet sie mit Informationen aus. Sie bezeichnet sich selber als Robin Hood in diesem Buch. Ich finde der Titel ist perfekt für sie auch wenn sie es selber nicht denkt. Aber eine Person taucht auf, die es Gin nicht unbedingt einfacher macht. Wer das genau sein wird, werde ich nicht verraten.  Gin hat in diesem Band ganz schön zutun und am Ende fängt es gerade richtig an. Das Ende macht es erst so richtig spannend. Bis Band 3 haben wir Gin richtig kennengelernt und ab Band 4 geht alles so richtig los. Warum, werdet ihr erfahren sobald ihr das Buch lest. Ich kann es euch nur empfehlen es zu lesen, denn nach diesem Ende könnt ihr es nicht mehr erwarten weiter zulesen.  Wieder ein Band voller Spannung und ein männlicher Charakter fehlt auch nicht. Es geht wieder heiß her. Das Buch hat eine perfekte Kombination, die meinen Geschmack immer wieder auf neue trifft. Gin´s Abenteuer werden immer besser uns interessanter. Alles hängt irgendwie zusammen. 

    Mehr
  • Spinnejagd

    Spinnenjagd

    charlottesbuecherwelt

    16. December 2016 um 21:07


  • Spinnejagd

    Spinnenjagd

    charlottesbuecherwelt

    16. December 2016 um 21:07


  • Ein weiterer toller Teil der Reihe!

    Spinnenjagd

    MilenasBookWorld

    04. December 2016 um 17:23

    Klappentext:„Als Auftragskillerin hat "die Spinne" Gin Blanco schon vielen Menschen das Licht ausgeblasen. Jetzt ist sie im vorzeitigen Ruhestand - wobei sie guten Freunden gerne noch den ein oder anderen Gefallen tut. Doch niemals wird sie ihren Frieden finden, solange Mab Monroe noch lebt, die gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, die mit ihrer Feuermagie Gins Familie ermordete. Glücklicherweise steht ihr der absolut unwiderstehliche Owen Grayson bei ihrem Rachefeldzug zur Seite ...“Meine Meinung:Und wieder einmal ein sehr spannender Teil!Da die ersten beiden Teile meinen „Suchtpegel“ erhöht haben, konnte ich es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen. Da es aber gewöhnlich so ist, dass der erste Teil bombastisch, der zweite ganz unterhaltsam und der dritte eigentlich nicht mehr lesenswert ist, habe ich mit einem mulmigen Gefühl im Bauch das Buch gelesen. Aber zum Glück kann ich sagen, dass das hier nicht zustimmt! Auch der dritte Teil ist wieder gelungen.Da der zweite Teil noch nicht alle Geheimnisse gelüftet hat, habe ich gehofft, hier mehr Antworten auf meine Fragen zu bekommen. Ein paar Fragen wurden zwar beantwortet, aber meine Neugierde ist noch lange nicht gestillt!Gins neuer Auftrag ist sehr spannend und unterscheidet sich auch von ihren bisherigen Aufträgen, da sie ihrem großen Geheimnis ein Stück näher gekommen ist.Viele bekannte Freunde haben auch hier eine wichtige Rolle gespielt aber auch „unscheinbare“ Personen aus den Teilen davor haben in diesem Teil viel mitgemischt.Alles in allem war ich sehr froh, dass der dritte Teil noch keinerlei gravierende Schwächen gezeigt hat und die Handlung sich nicht wiederholt, sondern genauso unterhaltsam ist wie die Teile davor.

    Mehr
  • Nervenkitzel pur!

    Spinnenjagd

    Luna0501

    27. November 2016 um 11:28

    Vielen Dank, wieder einmal, an den Piper Verlag. Ohne ihn könnte ich meine Sucht nach Jennifer Estep – Büchern nicht so schnell stillen. Nun wären wir also beim dritten Teil der Elemental Assassin Reihe angekommen, also Achtung !!!! Spoiler!!!! Wer die ersten zwei noch nicht gelesen hat! Ohje, da hat Gin aber ganz schön was zu tun… Nach dem Mord an Tobias Dawson, hatte der sexy Detective Caine das Feld geräumt. Aber mit seiner Moralvorstellung wäre das mit den zwei auch wirklich in die Hose gegangen. Roslyn hat Gin echt helfen können beim letzten Auftrag und nun sitzt sie selbst mächtig in der Patsche deswegen. Schuldgefühle hin oder her… Gin hat im dritten Teil einen Mann als Gegner, der eine echte Herausforderung darstellt und auch Mab kriegt langsam ein paar unangenehme Dinge mit. Über das Zusammentreffen mit einem gewissen Minenbesitzer mit violetten Augen freue ich mich immer wieder. Dieser Mann bringt Feuer und knisternde Momente in die Geschichte. Er ist richtig heiß, selbstbewusst und doch so ganz anders als Caine. Am meisten hat es mir seine neckische aber ehrgeizige Art angetan.  Auch unsere bekannten Freunde sind dabei. Finn kann es nicht lassen und gräbt auch Bria an. Bria widerrum ist immer noch auf dem falschen Dampfer. In „Spinnenjagd“ werden ein paar kleine Geheimnisse um Sophia gelüftet. Die Spannung ist dieses mal kaum auszuhalten. Rasant steigt das Level und bleibt ständig nervenaufreibend. Im dritten Buch schwebt Gin richtig übel und vor allem ständig in Gefahr!!! Kribbeln, Gänsehaut, Nervenzittern alles dabei. Macht euch für das nächste fantastische Abenteuer  bereit. Zur Schreibweise kann man eigentlich nur kurz und knapp sagen. Perfekt!!! Bitte bitte weiter so! Ich hab „Spinnenjagd“ in einem Rutsch gelesen und förmlich eingeatmet.

    Mehr
  • Elemental Assassin 3 - Spinnenjagd

    Spinnenjagd

    lucnavi

    22. November 2016 um 17:14

    Zusammenfassung:Als Auftragskillerin hat >>die Spinne<< Gin Blanco schon vielen Menschen das Licht ausgeblasen. Jetzt ist sie im vorzeitigen Ruhestand - wobei sie guten Freunden gerne noch den ein oder anderen Gefallen tut. Doch niemals wird sie ihren Frieden finden, solange Mab Monroe noch lebt, die gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, die mit ihrer Feuermagie Gins Familie ermordete. Glücklicherweise steht ihr der absolut unwiderstehlicher Owen Grayson bei ihrem Rachefeldzug zur Seite ... Meine Meinung: Die Jennifer Estep hat es wieder geschaftt. Sie hat mich erneut in Gins Welt entführt.Kurz knappt gesagt, auch der dritte Band ist wieder einmal genial geschrieben. https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/2016/11/elemental-assassin-3-spinnenjagd.html

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung mit vielen neuen Puzzleteilen

    Spinnenjagd

    lovelyliciousme

    29. June 2016 um 10:02

    Worum geht es in dem Buch?Gin Blanco, die sich als Auftragskillerin „Die Spinne“ einen mehr als guten Namen gemacht hat, hat sich mittlerweile zur Ruhe gesetzt und betreibt nur noch ihr Dinner. Doch hin und wieder nimmt sie Aufträge pro bono an, um Freunden zu helfen oder um ihnen einen Gefallen zu tun.Dieser Auftrag ist anders. Denn dieser Auftrag bringt sie noch nähere an ihre Widersacherin Mab Monroe heran. Gin hat es auf ihre Rechte Hand Elliot Slater abgesehen. Dieser scheint in der Vergangenheit mehrere Frauen, bedroht, vergewaltigt und ermordet zu haben. Dank seines guten Standes bei Mab, ist er jedes Mal davon gekommen und wurde keiner einzigen Tat bezichtigt.Mab Monroe, ihrerseits mächtigste, gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, hat mit ihrer Feuermagie Gins Familie ausgelöscht. Wieso, das scheint immer noch ein ungelöstes Rätsel zu sein. Als Gin selber zum Opfer von Elliott Slaters Attacken wird, macht sie Bekanntschaft mit einer neuen Polizistin in Ashland. Bria! Gin glaubt zu träumen, als sie merkt, wer wirklich vor ihr steht. Ihre tot geglaubte Schwester. Oder träumt Gin dies nur?Um den Fall zu lösen und Slater seiner gerechten Strafe zuzuführen, erhält sie wie immer Unterstützung von Finn und seit neustem auch von Owen Grayson. Denn dieser scheint ganz vernarrt in Gin zu sein. Doch kann sie ihre Gefühle zulassen? Was viel wichtiger ist, was ist mit Bria?Wer ist Jennifer Estep?Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Wie hat mir das Buch gefallen?Lang ist es hier, dass ich die beiden anderen Teile gelesen habe. Hatte daher ein wenig Panik, ob ich überhaupt noch in das Geschehen reinkomme und der Story folgen kann. Aber, nach wenigen Seiten war dies überhaupt kein Problem mehr und dem Lesevergnügen stand wie immer nichts im Wege.Wie auch in den beiden ersten Teilen dieser Reihe, dreht sich alles um Gin als Hauptprotagonistin. Sie ist ein Waisenkind, aufgezogen von Fletcher Lane und seinem Sohn Finn. Dieser hat Gin dazu ausgebildet eine Auftragskillerin zu werden und ihr alles beigebracht was notwendig ist, um diesen Job als Beste auszuüben. Mittlerweile hat sich Gin, nach Fletchers Ermordung zur Ruhe gesetzt und nimmt nur noch Aufträge pro bono an um Freunden zu helfen. Ansonsten geht sie in ihrem Leben als Dinner Besitzerin auf, liebt das kochen und eventuell auch einen Mann. Doch da ist sie mit sich und ihren Gefühlen noch nicht ganz klar! Ansonsten ist Gin eine Perfektionistin, ruhig, geduldig, strebsam, und ganz wichtig sie sinnt auf Rache wenn ihren Freunden Leid zugefügt wird. Doch womit Gin niemals gerechnet hätte, ihre totgeglaubte Schwester zu treffen! Hier werde ich nicht weiter drauf eingehen, da ich ansonsten zu viel Spoiler!Als nächster Protagonist, der Gins ständiger Begleiter ist, hätten wir Finn, ihren Halbbruder. Er ist das Organisationstalent und kann alles, was Gin möchte besorgen. Angefangen über Information, Alibis, Gelder, Waffen und Frauen. Finn ist ein Talent darin, sich Dinge zunutze zu machen und sein Netzwerke nach Dingen abzuklopfen die benötigt werden. Dennoch ist er dabei sehr vorsichtig, hinterlässt keine Spuren, außer Malzkaffee den er sich jeden Tag intravenös einflößt. Finn ist ein Womanizer durch und durch und spielt dies auch zu seinen Gunsten aus. Dennoch erleben wir dieses Mal Finn in einer ganz neuen Rolle. Nämlich in der, das er mehr als selbstlos ist, um Gin zu helfen um den Fall zu Ende bringen zu können. Er opfert sich, steckt ein und bezieht harten Prügel.Für mich wieder die beiden besten Protagonisten in diesem Buch, die ihre Charaktere von Mal zu Mal verändern und man als Leser etwas mehr über die beiden erfährt bzw. andere Seiten von diesen kennenlernt.Die Story spielt wie immer in Ashland, in einer Stadt in der Elementare, Vampire, Zwerge, Riesen und Menschen zusammen leben. Eine Stadt mit unterschiedlichen Gesichtern, mit unterschiedlichen Facetten und mit vielen Extremen. Denn die Grenze zwischen Arm und Reich, Zwischen Einfluss haben bzw. ein Handlanger zu sein ist extrem niedrig und spaltet die Bevölkerung. Die Stadt selber wird von der mächtigsten Frau Mab Monroe geführt, heimlich, still und dennoch sehr offensiv. Sie steuert alles was nur geht und selbst die Polizei ist machtlos und unterwirft sich ihrer Herrschaft. Doch viele andere Reiche, Mächtige möchten Mab tot sehen. Denn nichts ist schlimmer als eine Frau, die ihre Macht ausspielt.Auch dieses Mal ist dieses Buch mehr als grandios geschrieben. Es lässt sich hervorragend herunterlesen, ist spannend, unverschnörkelt, gradlinig und kommt stets auf den Punkt. Die Spannung baut sich langsam auf und erreicht ihren absoluten Höhepunkt, in den Kampfszenen zwischen Gin und Elliott Slater bzw. seinen Handlangerriesen. Selbst diese Szenen sind mit absoluter Präzision beschrieben, etwas blutrünstig, leicht gewalttätig, aber nicht abstoßend oder ekelerregend. Jennifer Estep schreibt diese mit einer puren Nüchternheit um dem Leser die Möglichkeit zu geben, als stiller Beobachter dieser Szenerie beizuwohnen und alles Wichtige in sich aufzunehmen. Dies ist ihr wie immer gelungen. Selbst, wenn Gin „nur“ auf der Lauer liegt, überkommt einen eine Gewisse Ruhe und man erlebt dieses Bild selber mit.Dennoch fehlt mir persönlich oftmals der Bezug zu den beiden ersten Büchern. Denn für einen Quereinsteiger sind die Informationen, die benötigt werden um alles zu 100 % nachvollziehen zu können zu dürftig. Da hätte es an der einen oder anderen Stelle etwas mehr Tiefgang bzw. etwas mehr Detailliertheit benötigt. Jennifer Estep geht mehr auf ihre treuen Fans und Leser ein, als auf potenzielle Neuleser. Finde ich ein wenig Schade!Der zweite kleine Kritikpunkt ist, dass die Geschichte in manchen Teilen zu langatmig ist und nicht auf den Punkt kommt. Vielleicht liegt es aber auch an der Masse von Dingen bzw. Szenarien die aufeinander treffen. Zu einen der Kontakt mit ihrer Schwester, zum anderen ein neuer Mann in Gins Leben Owen Grayson, dann noch ihr Fall Elliot Slater und natürlich ihre größte Aufgabe Mab Monroe. Dadurch das nun vier einzelne Bausteine bearbeitet werden müssen, um den Leser zu informieren, zu binden, zu fesseln, bedarf es an manchen Stellen einen etwas längeren Atem, bis es weitergeht und spannend wird bzw. wir Gin in Hochform erleben.Was dann aber wieder ausgesprochen positiv ist, sind die kleinen Rückblicke aufs Gins früheres Leben. Gerade die, in denen es um den Mord an ihrer Familie durch Mab Monroe geht. Hier fällt auch ein wichtiges Puzzlestück an seinen Platz!Daher mein Fazit:Ein Buch, welches mir trotz der Kritik gut gefällt. Welches eine gewisse Wendung in die gesamte Geschichte bringt und die Charaktere noch einmal von einer anderen Seite zeigt. Gin wächst in manchen Dingen über sich hinaus, wird noch professioneller und verbindlicher ihren Kunden gegenüber. Die Geschichte wird um ein paar Bausteine vervollständigt und man erahnt das eine oder andere schon heraus. Aber, dennoch wird nichts verraten, wie es wirklich weiter geht. Jennifer Estep bleibt ihrer Protagonistin absolut treu und das merkt man als Leser. Denn das lesen macht einfach Spaß, man taucht ein in eine Welt voller Fantasie und man lernt Gin mit all ihren Macken und positiven Eigenschaften zu lieben.Daher gibt es grandiose 4 Herzen von mir. Für mich eine tolle Reihe, die ich jedem empfehle, der gerne Fantasy, Dystopie und Abendteuer liest.Also, schnell kaufen, lesen und Gin kennenlernen…

    Mehr
  • Trotz Wiederholungen ist Spinnenjagd ein absolut tolles Buch

    Spinnenjagd

    BookW0nderland

    10. June 2016 um 17:10

    Ein paar Wochen sind vergangen seitdem Gin Dawson in der Kohlemine getötet hat und auch ihre Eismagie, die blockiert war gestärkt wurde. Eigentlich ist Gin keine Auftragskillerin mehr und arbeitet nur noch im Pork Pit, aber sie würde ihren vorzeitigen Ruhestand aufgeben für Mab Monroe. Mab ist wohl eine der mächtigsten Elementare in Ashland und auch die einflussreichste Frau. Doch sie ist auch die Mörderin von Gins Familie und Gin will Rache. Natürlich ist sie bei ihrem Kampf nicht alleine. An ihrer Seite sind die beiden Zwerginnen Jo-Jo und Sophie Deveraux, Finn und auch Owen, den man im zweiten Teil kennen gelernt hat.Die Autorin hat auch hier wieder vielschichtige und wunderbare Charaktere geschaffen, die man mit jedem Buch immer mehr mag. Allen voran Gin, die stark und selbstbewusst ist und auch wenn sie als Auftragskillerin eigentlich nicht zu den Guten gehört, ist sie ein wunderbar sympathischer Charakter. Sie zweifelt auch mal und macht Fehler, aber genau dadurch wirkt sie einfach real. Wie all die anderen Figuren mit ihren Geschichten und ihrer Vergangenheit. Man fiebert mit, man leidet mit und man freut sich auch mit ihnen.Spinnenjagd ist wieder mal ein spannendes und packendes Buch aus der Elemental Assassin Reihe, das man einfach nicht aus der Hand legen will. Mich hat nur eine kleine Sache gestört. Die Autorin widerholt einfach immer sehr viel aus den vorherigen Büchern, was zwischenzeitlich etwas nervig sein kann. Dadurch kommt man zwar immer sehr gut rein, wenn eine Pause zwischen zwei Bändern lag, aber wenn man die Bücher kurz nacheinander liest, ist es manchmal eher etwas störend.

    Mehr
  • Spinnenjagd - Elemental Assassin 3

    Spinnenjagd

    Mayylinn

    15. February 2016 um 15:39

    Inhalt:  Eigentlich wollte Gin Blanco - ehemalige Auftragskillerin - ihren Ruhestand genießen. Kurse am Collage, Schichten im Pork Pit, Abende zu Hause; alles was man für ein normales Leben braucht. Doch wenn jemand Gins Freunde bedroht, kann die "Spinne" nicht einfach wegsehen. Auch wenn Gin versucht sich aus dem Auftragskillergeschäft zurück zu ziehen, sind ihre Steinsilbermesser immer noch gewetzt und sie zögert nicht lange diese auch einzusetzen. Erst Recht, wenn sie mit dem geplanten Mord auch ihrer Erzfeindin, der Feuermagierin Mab Monroe, eins Auswischen kann... Meine Meinung:  "Spinnenjagd" ist der dritte Teil der "Elemental Assassin"-Reihe von Jennifer Estep. Nachdem ich mich durch die ersten beiden Bände ein wenig durch mühen musste, kann ich vorweg sagen: Teil 3 hat mich absolut umgehauen! Langsam fühle ich mich in Gins eiskalter Welt richtig wohl. Die Charaktere wachsen einem immer weiter ans Herz und diesmal ist die Story, die Jennifer Estep dem Leser präsentiert, auch noch Weltklasse! Bereits auf den ersten paar Seiten passiert wahnsinnig viel und das nicht nur in Bezug auf die Handlung, sondern auch in Bezug auf Gins persönliche Geschichte. Insgesamt nimmt die Handlung um das "große Ganze" in diesem Band richtig Fahrt auf. Endlich hat man als Leser das Gefühl, dass sechs Bände um Gin Blanco gerechtfertigt sind!  Die Charaktere, die man aus den vorherigen Bänden kennt, spielen auch in diesem Teil eine große Rolle. Neue Gesichter trifft man auf den knapp 400 Seiten nicht an, dafür werden etablierte Charaktere weiter ausgestaltet. Ich persönlich bin ein großer Fan von der Kombination Owen/Gin geworden. Und auch Finn, Jo-Jo und Sophia kommen nicht zu kurz, wobei auch gerade bei Letzterer ein bisschen Licht ins Dunkel ihrer Persönlichkeit gebracht wird. Alles in allem hat Jennifer Estep eine wirklich gelungenen Folgeband präsentiert, der mich voll und ganz überzeugt hat! Verdiente 5 Sterne für Gin Blanco, die beste und sympathischste Auftragskillerin, von der ich je gelesen habe.

    Mehr
  • Spannung, Action und Humor.

    Spinnenjagd

    MaxSanders

    24. January 2016 um 21:39

    In bekannter Weise schafft Estep eine sympathische und charakterstarke Protagonistin, die zwar in ein paar Details an Figuren anderer Romane der Autorin erinnert und auch ein wenig stereotypisch in Bezug auf ihren Hintergrund, jedoch trotzdem durchaus individuell in ihren Handlungen ist. Die Story selbst ist spannend aufgebaut. Eine gute Mischung aus Spannung, Action und Humor. Spinnenjagd fesselt den Leser vor allem durch den ausgeklügelten Plot und viele unerwartete Wendungen. So bleibt die Story geheimnisvoll ohne dabei plakativ zu wirken.

    Mehr
  • Bisher der beste Teil der Reihe!

    Spinnenjagd

    Line1984

    19. January 2016 um 08:11

    Auf diesen Teil habe ich mich schon riesig gefreut. Wer mich kennt weiß ich bin ein riesen Fan der Autorin und liebe jedes Buch von ihr. Umso gespannter war ich natürlich auf Gins nächstes Abenteuer. Ich begann mit dem lesen und war sofort wieder mitten im Geschehen ohne langes Vorreden geht es gleich wieder richtig los. Schon auf den ersten Seiten schafft es die Autorin die Spannung wieder extrem zu steigern und diese Spannung hält das ganze Buch über an. Auch dieses neuste Abenteuer von Gin konnte mich völlig überzeugen. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig! Ich habe dieses Buch in einem Zug verschlungen, eines ist klar auch dieser Band erzeugt schon nach wenigen Seiten eine wahre Sogwirkung, der man sich nicht entziehen kann. Die Charaktere sind authentisch und liebevoll gezeichnet. Man merkt deutlich wie viel Herzblut die Autorin in ihre Figuren steckt. Gin ist einfach eine einmalig Protagonistin die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Sie ist ehrlich und sagt immer das was sie denkt, ihr Hang zum Sarkasmus ist der Hammer. Ich musste mehrmals herzhaft lachen. Die Handlung ist unglaublich spannend. Geschickte Wendungen machten dieses Buch bis zum Schluss unvorhersehbar. Dieses Buch strotzt nur so vor rasanter Action und Frauenpower. Eines möchte ich noch erwähnen, in diesem Buch wird es blutig. Zartbesaitete sollten sich dessen bewusst sein. Was bleibt mir noch zu sagen? Ich denke ihr seht selbst wie begeistert ich wirklich bin. Natürlich kann ich euch dieses Buch empfehlen, gerade Fans der Autorin werden mit dieser Reihe bestens bedient! Fazit: Mit Spinnenjagd ist der Autorin ein weiterer grandioser und spannungsgeladener Teil der Elemental Assassin Reihe gelungen der mich vor allen durch eine rasante Handlung und seine geschickten Wendungen völlig überzeugen konnte. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks