Jennifer Estep Spinnenkuss (Elemental Assassin 1)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spinnenkuss (Elemental Assassin 1)“ von Jennifer Estep

Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen "Die Spinne". Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und schlägt im richtigen Augenblick zu. Gnadenlos. Doch als sich ihr neuester Auftrag als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Elementarmagie braucht, ist Ablenkung - besonders in Form des sexy Detectivs Donovan Caine...

Super stimme und es ist richtig spannend

— Jana_Plogmann
Jana_Plogmann

Für Fans von "Stadt der Finsternis" - ähnliches Potential, nur etwas weniger Witz und Esprit.

— Rebekka_NP
Rebekka_NP
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Spinne!

    Spinnenkuss (Elemental Assassin 1)
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    20. August 2017 um 11:34

    Die Spinne! Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen "Die Spinne". Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und schlägt im richtigen Augenblick zu. Gnadenlos. Doch als sich ihr neuester Auftrag als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Elementarmagie braucht, ist Ablenkung - besonders in Form des sexy Detectivs Donovan Caine... Meine Meinung „Spinnenkuss“ ist der erste Teil der Elemental Assassine Reihe von Jennifer Estep. Die Autorin kannte ich ja schon von ihrer Mythos Acadmey und Black Blade Reihe. Mit der Mythos Academy Reihe hat sich bereits von sich überzeugen können, dem entsprechend war ich sehr auf ihre Fantasy Reihe für Erwachsene gespannt. Nachdem ich jetzt dieses Hörbuch gehört habe, muss ich ehrlich sagen, ich weiß nicht wirklich wie ich dieses Buch gewerten soll. Die Welt die die Autorin hier geschaffen hat ist mythisch und düster, auch die Charaktere haben mehr dunkle Seiten als helle, doch irgendwie konnte mich das Buch nicht überzeugen. Die Spannung war da, durch die Morde die geschehen, doch irgendwie war die Auflösung des Rätsels einfach lahm. Ich hab mir da irgendwie etwas spektakuläreres vorgestellt. Mit Gin bin ich nicht ganz warm geworden, zu ihr habe ich nicht sofort so einen Bezug gefunden, obwohl sie als Charakter wirklich Potenzial hat. Die Geschichte mit ihr und Caine hat ein bisschen knistern hinein gebracht, doch irgendwie war mir das nicht genug. Mehr als ein wenig knistern war es auch nicht. Der Schreibstil ist gut. Jennifer Estep kann nicht nur Jugendbücher schreiben, sondern auch für Erwachsene. Fazit Ein Auftakt zu einer Reihe, der mich einfach nicht überzeugen konnte. Mir hat das ganze Buch über etwas gefehlt, so das sich das Buch doch schon sehr gezogen hat. Vielleicht wird ja Band 2 besser. Ich werde der Reihe auf jeden Fall noch eine zweite Chance geben. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen.

    Mehr