Jennifer Fallon

 4.4 Sterne bei 584 Bewertungen
Autorin von Der unsterbliche Prinz, Die Götter von Amyrantha und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jennifer Fallon

Jennifer Fallon wurde 1959 in Melbourne, Australien, geboren, zog aber mit 11 Jahren mit ihrer Familie in die Haupstadt Canberra, dann besuchte sie die High School und das College in Braddon. Sie ist die neunte von insgesamt 13 Töchtern. Nach dem College hatte sie zahlreiche Jobs, u.a. als Sozialarbeiterin und Detektivin, bevor sie sich dem Schreiben von Fantasyromanen widmete. Leider wurden ihre Entwürfe jahrelang nicht publiziert, und erst im Jahr 2000, nachdem ihr Ehemann ihr ein Ultimatum setzte, erschien ihr erster Roman, der auf Anhieb auf die australische Bestsellerliste kam. Seitdem widmet sich Fallon ausschliesslich dem Schreiben. Heute hat sie selbst drei Kinder und bereits über 50 Pflegekinder. Sie lebt mit ihrer Familie in Australien.

Alle Bücher von Jennifer Fallon

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der unsterbliche Prinz (ISBN: 9783802581465)

Der unsterbliche Prinz

 (99)
Erschienen am 14.04.2008
Cover des Buches Die Götter von Amyrantha (ISBN: 9783802581793)

Die Götter von Amyrantha

 (77)
Erschienen am 15.09.2008
Cover des Buches Der Palast der verlorenen Träume (ISBN: 9783802582448)

Der Palast der verlorenen Träume

 (64)
Erschienen am 14.09.2009
Cover des Buches Kind der Magie (ISBN: 9783453523838)

Kind der Magie

 (62)
Erschienen am 04.02.2008
Cover des Buches Der Kristall des Chaos (ISBN: 9783802582455)

Der Kristall des Chaos

 (55)
Erschienen am 06.04.2010
Cover des Buches Kind der Götter (ISBN: 9783453524309)

Kind der Götter

 (49)
Erschienen am 01.04.2008
Cover des Buches Kind des Schicksals (ISBN: 9783453524804)

Kind des Schicksals

 (42)
Erschienen am 02.03.2009
Cover des Buches Erbin des Throns (ISBN: 9783453532397)

Erbin des Throns

 (24)
Erschienen am 01.05.2006

Neue Rezensionen zu Jennifer Fallon

Neu

Rezension zu "Ritter des Throns" von Jennifer Fallon

Fesselnde Fortsetzung voller Intrigen und Magie
Aleshaneevor 2 Monaten

Im 2. und 3. Band geht es weiter im Kampf um die Macht in Hythria - die Autorin spinnt das Netz der Intrigen und Ränke weiter und entwickelt ein komplexes Zusammenspiel, das eine unglaubliche Sogwirkung entstehen lässt!

Seit Band 1 sind im der Geschichte einige Jahre vergangen und die Regenten, Großfürsten, Kriegsherren und die Magier Gilde buhlen weiter um die Führung des Landes Hythria. Im Mittelpunkt steht noch immer Marla Wulfskling, die Schwester des Großfürsten, doch auch ihre Kinder sowie Nichten und Neffen erreichen langsam das heiratsfähige Alter und müssen ihren Plänen folgen. Dass das nicht immer gelingt ist klar, denn auch andere haben bedeutende Ziele abgesteckt und schrecken vor Mordanschlägen nicht zurück ...

Ich find es unglaublich genial, wie fesselnd die Autorin diese umfangreiche Handlung zusammenstrickt und dabei immer wieder große Spannungsmomente aufbaut. Während dem Lesen war ich mitten im Geschehen und hab mit den Figuren mitgefiebert und mitgelitten, denn die Entscheidungen und Konsequenzen sind nicht immer überschaubar und beeinflussen ihre Schicksale weitreichend.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig zu lesen und trotz der Länge der Bände gab es für mich keine langwierigen Stellen. Manchmal vielleicht, weil ich einfach zu ungeduldig war, oder das Kapitel an einer extrem spannenden Stelle gewechselt hat und ich kaum erwarten konnte, was andernorts weiter passiert, aber das ist einfach meiner zu großen Neugier geschuldet :D
Das Finale in Band 2 zum Beispiel war sehr nervenaufreibend und man darf hier vor Brutalität und gnadenlosem Handeln nicht zurückschrecken - da musste ich mich echt bremsen beim Lesen weil ich gar nicht schnell genug vorankommen konnte!

Auch bahnt sich ein Krieg zum benachbarten Fardohnja an, der außergewöhnliches Vorgehen erfordert. Die Magie spielt natürlich auch eine zwar kleine Rolle, allerdings mit großen Auswirkungen und ich bin fasziniert von den vielen Ideen, die Jennifer Fallon hier vereint hat.

Eine für mich grandiose Reihe, die jeden Fantasy Fan begeistern wird, der die Dramatik um hinterhältige Machenschaften und einem perfiden Netzwerk der Figuren zu schätzen weiß mit dem Bonus eines gelungenen Weltensystems, einfallsreichen Figuren und abwechslungsreicher Handlung.

Danach sollte man unbedingt auch in der Dämonenkind Saga lesen, wie es weitergeht ;)

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Erbin des Throns" von Jennifer Fallon

Genialer Auftakt voller Intrigen und Magie!
Aleshaneevor 2 Monaten

Ein grandioser Auftakt! Ich bin mittlerweile ein richtiger Fan von Jennifer Fallon, denn ihre Geschichten saugen mich so richtig in eine völlig fremde Welt!

Es geht sehr viel um Intrigen und eine Menge politischer Ränke bei die Herrschaft in Hythria. Denn Lernen Wulfskling, der an der Spitze der Macht steht, hat keinerlei Ambitionen, sich um sein Reich zu kümmern und frönt lieber seinen kostspieligen, sexuellen Neigungen.
Dadurch rückt seine jüngere Schwester Marla Wulfskling in den Vordergrund, deren Heirat mit dem König aus Fahrdonja Geld in die Kasse bringen soll.
Doch einige der Kriegsherren aus Hythria verfolgen ihre eigenen Pläne, denn die Verbindung zum verfeindeten Fahrdonja ist vielen ein Dorn im Auge.


Das mag jetzt etwas trocken klingen, aber ich liebe den fesselnden Schreibstil der Autorin, die die Welt der Mächtigen in all ihren Facetten großartig beschreibt. Die Konflikte, die aus all den Plänen entstehen, die Missverständnisse, die zum Tod führen, die Betrügereien, die falsche Hoffnungen wecken, und die Überraschungen, die sie immer wieder einbaut, sind grandios!

Total spannend finde ich ja ihre Idee der Court´esa. An sich sind diese Menschen ähnlich wie Prostituierte, allerdings haben sie ein sehr viel höheres Ansehen - auch wenn sie nicht mehr Wert haben als Sklaven. Sie dienen dazu, die Reichen und Mächtigen in der Kunst der Liebe auszubilden und sie auch weiterhin dahingehend zu unterhalten. Was auch bei Verheirateten nicht als Ehebruch angesehen wird, da sie nicht mehr Wert als ein "Besitztum" haben, also eher als Gegenstand zählen.
Eine grausame Vorstellung, aber der lebensrettende Punkt für Marla Wulfskling, die in ihrem Zwerg-Court´esa Elezaar zwar keinen Liebesdiener anwirbt, aber dafür einen getreuen Helfer in allen Dingen, um sie im Kampf um die Macht bestehen zu lassen.
Und den hat sie auch bitter nötig und so entwickelt sie sich vom behüteten, naiven Sprössling zu einer wissbegierigen jungen Frau, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt.

Das System in Hythria ist ähnlich aufgebaut wie in den meisten Fantasy Romanen mit mittelalterlicher Kulisse, aber die Autorin hat interessante Strukturen aufgebaut, die zwar komplex sind, dadurch aber zu vielen spannenden Verwicklungen führen, die ich mit Begeisterung verfolgt habe.

Vor allem auch die Charaktere, die jeder für sich ihre eigenen Ziele verfolgen - zur eigenen Macht, für ihr Land Hythria oder auch nur fürs eigene Überleben.
Die Magie spielt natürlich auch eine Rolle, ist aber nicht so dominant. Die Harshini gelten ja als ausgerottet - magische Wesen, die als Verbindung zu den Göttern angesehen wurden und jeglicher Gewalt abweisend gegenüberstehen, ja solcher Gefühle wie Wut und Hass gar nicht fähig sind. Doch es gibt noch einige Menschen, die ein gewisses Talent für Zauberei haben und ihren Nutzen daraus ziehen.

Es hat vielleicht nicht so die Dynamik wie die andere Dilogie, die in der gleichen Welt spielt, trotzdem bin ich nur so durch die Seiten geflogen!
Die Ereignisse spielen ja zeitlich vor der Dämonenkind - Trilogie, aber da die Autorin diese Reihe auch später geschrieben hat, wollte ich sie auch in dieser Reihenfolge lesen.
Man begegnet hier sozusagen den Vorfahren der Figuren, die man aus der anderen Reihe kennt und lernt die Vorgeschichte kennen.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der unsterbliche Prinz" von Jennifer Fallon

Ganz große Klasse
Lethalyavor 5 Monaten

Bin durch Zufall über die Hörbücher gestolpert und war total begeistert! Sehr angenehmer Schreibstil, gut zu lesen. 

Auch inhaltlich finde ich die Reihe sehr ansprechend! Mal was anderes. Eine neue Rasse von Lebewesen, Macht, Liebe, Intrigen, ein unsterblicher der den Tod sucht, eine Gruppe von Menschen die versucht die unsterblichen auszulöschen.......Daumen hoch 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
welches buch der gezeitensternsaga von jennifer fallon hat euch am besten gefallen und warum?
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 425 Bibliotheken

auf 167 Wunschzettel

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 24 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks