Jennifer Fallon Ritter des Throns

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(2)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ritter des Throns“ von Jennifer Fallon

Mit Mut und Klugheit ist es Marla gelungen, das Reich Hythria zu einen und zur wahren Herrscherin hinter dem Thron aufzusteigen. Doch die mächtige Zauberin Alija schmiedet Pläne gegen die junge Frau, und sie kennt Marlas empfindlichste Stelle – ihr kleiner Sohn Damin Wulfskling … Nach „Erbin des Throns“ legt Jennifer Fallon den zweiten Teil ihrer märchenhaften Saga um Liebe, Macht und Magie vor.

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

Der Große Zoo von China

Matthew Reilly: »Mein absolutes Lieblingsbuch ist Jurassic Park, und das hat mich inspiriert.« So steht es auf der Seite des Festa Verlages

LukeDanes

Engelssturm - Samael

Das Buch ist einfach empfehlenswert und ein muss für Fantasy-Liebhaber.

nickypaula

Fairies 3: Diamantweiß

So ein spannendes Zwischenfinale..wo soll das nur im letzten Band enden?

lehmas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ritter des Throns" von Jennifer Fallon

    Ritter des Throns
    LindaStellari

    LindaStellari

    13. January 2012 um 20:55

    Ich liebe diese Bücher. Besonders dieses hier hat es mir angetan. Jennifer Fallons Art zu Schreiben fasziniert mich. Man verliebt sich sofort in die Charas, besonders Bracandaran...aber auch die ganzen Wulfsklings haben es mir angetan. Tolle Leseabende garantiert.

  • Rezension zu "Ritter des Throns" von Jennifer Fallon

    Ritter des Throns
    Rhiannon83

    Rhiannon83

    13. August 2010 um 20:34

    "Verluste und Verrat" Endlich habe ich es geschafft Bd.2 dieser Trilogie zu lesen und bin noch immer tief in der Geschichte drin. Dieser Teil war längst nicht so politisch wie Bd. 1, was mir persölich sehr gut gefallen hat. Der Schreibstil war wieder gut zu lesen, wenn auch die Geschichte stellenweise etwas langatmig wurde. Nichts desto trotz nahmen die Geschehnisse ab etwa der Mitte des Buchs an Fahrt auf und ich konnte es fast nicht mehr aus der Hand legen. Alle Zeichen in Hythria stehen auf Krieg und ich bin schon jetzt gespannt wie es weiter gehen wird und was aus allen wird.

    Mehr