Jennifer Hauff Traumstimmen

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(7)
(5)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Traumstimmen“ von Jennifer Hauff

Hanna wünscht sich nichts sehnlicher als ein normales Leben. Doch schon seit Jahren läuft sie von einem Psychologen zum nächsten. Der Grund: Immer wieder träumt sie von derselben Frau und spricht im Schlaf – und zwar mit einer fremden Stimme. Aus Angst, dass ihre Mitschüler ihr Geheimnis lüften, bleibt die 17-Jährige lieber allein. Selbst Joshua, in den sie sich unsterblich verliebt hat, hält sie auf Abstand. Dabei setzt der alles daran, ihr näherzukommen. Nur mit Mühe lässt sie sich von ihren Eltern überreden, eine Traumexpertin aufzusuchen. Und tatsächlich, Frau Martin hat sofort eine Erklärung für das, was Hanna im Schlaf erlebt: Sie vermutet, dass das Mädchen von einer Verstorbenen heimgesucht wird, die noch etwas im Diesseits zu klären hat. Hanna glaubt Frau Martin kein Wort und flüchtet aus der Praxis. Erst als sie Joshuas Einladung folgt und dabei eine unheimliche Begegnung in seinem Haus macht, ahnt sie, dass ihre neue Therapeutin recht haben könnte …

Tolle Grundidee. Mir war es allerdings zu vorhersehbar. Man hätte mehr daraus machen können. Schade.

— Janareads
Janareads

Tolle Geschichte, die bis zum Schluss spannend war und Überraschungen parat hatte. Gut geschrieben - prima Unterhaltung! Vielen Dank.

— aochse
aochse

Die Story an sich war gut nur dee Schrwibstil gefiel mir nicht besonders

— woki
woki

Wunderbares Buch, das zum Träumen einlädt

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine wundervolle Umsetzung eines schwierigen Themas ohne Klischees oder Beschönigungen.

— reading-books
reading-books

Ein liebevoll gestaltetes Jugendbuch, das sich schnell und flüssig liest. Der Fokus liegt aber mehr auf Romantik & Alltag, als auf Fantasy.

— Tini_S
Tini_S

Stöbern in Jugendbücher

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Lesenswertes Finale, aber mit fehlte ein wenig der Nervenkitzen und das Gefühl, dass es sich zuspitzt.

Bookalicious8

Holmes und ich – Unter Verrätern

Herzklopfmomente & außergewöhnliche Charaktere gekrönt mit sarkastischem Humor & holmestypischem Charme - ein Muss für alle Hobbydetektive!

Tini_S

Girls In The Moon

Ein schöne Geschichte um zwei gegensätzlich Schwestern und ihre Bestimmungen

charlottesbuecherwelt

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Unglaublich spannend

Tatjana_Clockwork1999

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Die Mischung zwischen Panem und dem Holocaust war erschreckend und doch sehr gut. Toller Zweiteiler!

nonamed_girl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwieriges Thema - wundervolle Umsetzung

    Traumstimmen
    reading-books

    reading-books

    Der Tod gehört nicht unbedingt zu den einfachen Themen. Umso schöner finde ich die Umsetzung, die Jennifer Hauff in "Traumstimmen" gewählt hat. Durch die relativ junge Protagonistin und die entsprechend jugendliche Sprache habe ich sehr schnell und einfach den Einstieg ins Buch gefunden. Hanna war mir direkt sympathisch und so ist es kaum überraschend, dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen hatte. Der Schreibstil ist locker, die Handlung flüssig und logisch aufgebaut. Ich finde die Interpretation des Lebens nach dem Tod in diesem Buch wirklich wundervoll. So würde ich es mir wünschen und vorstellen wollen. Sehr schön ist zudem, dass die Darstellung und Erzählung zu keinem Zeitpunkt in Klischees oder beschönigende Beschreibungen abrutscht. Das hätte ich hier sehr störend empfunden. Die Figuren im Buch haben für die Geschichte ausreichend Tiefgang und ergeben so den notwendigen Rahmen damit ich mich beim Lesen wohlfühlen kann. Antagonisten in der Hinsicht gibt es nur bedingt. Hier möchte ich allerdings nicht zu viel verraten. Insgesamt ist dieses Buch wunderbar zum Träumen und ideal für einen regnerischen Nachmittag. Ich kann es jedem nur empfehlen.

    Mehr
    • 2
    TessasZeilenzauber

    TessasZeilenzauber

    02. January 2015 um 17:40
  • Traumstimmen-Lesungen! Begebt euch mit mir auf eine Reise im Zug des Lebens!

    JenniferHauff

    JenniferHauff

    13. August 2014 um 09:56

    Bald ist es soweit!  Im September finden die ersten Lesungen statt. Für meine "Traumstimmen-Lesungen" habe ich mir etwas ganz Besonderes ausgedacht.  Mit einem  tollen Fotografen und einem wunderbaren Team habe ich an einem außergewöhnlichen Projekt gearbeitet,  Bei meinen Lesungen nehme ich euch mit, auf eine Reise im Zug des Lebens.  Mit einer Fotoshow werde ich Euch nachgestellte Szenen aus dem Buch präsentieren, sodass ihr selbst mit Hanna auf die Reise gehen könnt.  Alle Termine findet ihr auf meiner Homepage:  www.jenniferhauff.de Ich würde mich freuen, euch an einem der Termine willkommen zu heißen.

    Mehr
  • Traumstimmen von Jennifer Hauff

    Traumstimmen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. May 2014 um 20:39

    Als ich den Klappentext gelesen habe, war mein erster Gedanke: „Der verrät aber viel.“ Auf den ersten Seiten des Buches geschehen dementsprechend auch die angesprochenen Dinge, aber immer wieder tauchen Handlungen auf, mit denen der Leser im ersten Moment nicht rechnet. Somit ist dieses Buch für mich eine absolute Überraschung gewesen, die mir bis zur letzten Seite sehr gut gefallen hat. Die angesprochenen Überraschungsmomente sorgten neben der eigentlichen Handlung für die nötige Spannung, die in diesem Buch keineswegs zu kurz kommt. Es geschehen Dinge und es tauchen Personen auf, mit denen man nicht rechnet, die die eigentlichen Vorstellungen des Ablaufs durcheinander bringen. Der Leser wird auf positive Weise gezwungen, umzudenken. Es tun sich neue Möglichkeiten auf, und der Weg zum Ende ist somit nicht vorhersehbar. Die Autorin schafft innerhalb kurzer Zeit ein komplett andere Welt, die den Leser fesselt und nicht mehr loslässt. Man wünscht sich in die Traumwelt, möchte gemeinsam mit der Protagonistin dorthin reisen, und nur langsam wieder auftauchen. Mich hat das Buch so im Griff gehabt, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Hanna ist eine Protagonistin, die kein einfaches Leben führt. Seit vier Jahren suchen sie immer wieder Träume heim, in denen sie ein und dieselbe Person trifft. Sie wurde von ihren Eltern schon zu zahlreichen Therapeuten geschickt, aber keiner von ihnen findet einen Weg, um Hanna zu helfen. Hanna hat die Nase voll, ist genervt und zeigt ihren Eltern das ganz deutlich. Ich konnte ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Wenn ich mich in ihre Lage hineinversetze, würde ich genauso handeln. Dennoch gibt auch sie nicht auf, um endlich eine „Heilung“ zu erlangen. Durch ihren Willen und ihr Durchsetzungsvermögen schafft sie es letztendlich, ihr Geheimnis aufzudecken. Joshua hingegen ist mir etwas fern geblieben. Er taucht zwar immer wieder auf, ist an Hannas Seite und möchte Hanna helfen, doch er weiß nicht wie, da Hanna ihn nicht einweiht. Der Leser merkt ganz genau, dass Joshua viel an Hanna liegt, dennoch konnte ich keine richtige Bindung zu ihm aufbauen. Vielmehr konnte ich das zu einem Charakter, der Hanna an die Seite nimmt, und ihr mit ihrem Problem hilft. Ich werde an dieser Stelle nicht mehr über ihn verraten, außer dass ich ihn sehr mochte und gerne über ihn gelesen habe. Traumstimmen ist ein Buch, dass einige Überraschungen bereit hält. Es beinhaltet eine buchstäblich traumhafte Geschichte, die den Leser fesselt, in eine andere Welt katapultiert, und tolle Lesestunden bereitet.

    Mehr
  • Ein Traum

    Traumstimmen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. April 2014 um 16:07

    Ich fand das Buch einfach nur toll. Es gibt nichts auszusetzen und es ist ein sehr schwieriges Thema, welches das Buch behandelt ist aber sehr schön zu Lesen und nicht Klischee behaftet. Ich kann es nur weiterempfehlen!

  • Signierstunden bei Thalia

    Traumstimmen
    JenniferHauff

    JenniferHauff

    10. April 2014 um 14:43

    Für alle, die im Rhein-Main-Gebiet wohnen und Interesse an "Traumstimmen" oder " Herzverwandt" haben: Am Freitag den 11.04. und Samstag den 12.04. könnt ihr euch ein signiertes Exemplar sichern. Hier die beiden Termine:  


    http://www.thalia.de/shop/tha_homestartseite/thalia-veranstaltungen/showDetail/16837/


    http://www.thalia.de/shop/tha_homestartseite/thalia-veranstaltungen/showDetail/17067/

  • [Rezension] Traumstimmen – Jennifer Hauff‏

    Traumstimmen
    Anii-Chan

    Anii-Chan

    18. March 2014 um 18:34

    Kurzbeschreibung: Hanna wünscht sich nichts sehnlicher als ein normales Leben. Doch schon seit Jahren läuft sie von einem Psychologen zum nächsten. Der Grund: Immer wieder träumt sie von derselben Frau und spricht im Schlaf und zwar mit einer fremden Stimme. Aus Angst, dass ihre Mitschüler ihr Geheimnis lüften, bleibt die 17-Jährige lieber allein. Selbst Joshua, in den sie sich unsterblich verliebt hat, hält sie auf Abstand. Dabei setzt der alles daran, ihr näherzukommen. Nur mit Mühe lässt sie sich von ihren Eltern überreden, eine Traumexpertin aufzusuchen. Und tatsächlich, Frau Martin hat sofort eine Erklärung für das, was Hanna im Schlaf erlebt: Sie vermutet, dass das Mädchen von einer Verstorbenen heimgesucht wird, die noch etwas im Diesseits zu klären hat. Hanna glaubt Frau Martin kein Wort und flüchtet aus der Praxis. Erst als sie Joshuas Einladung folgt und dabei eine unheimliche Begegnung in seinem Haus macht, ahnt sie, dass ihre neue Therapeutin recht haben könnte ... Meinung: Diese Buch hat mich von Anfang an mit in seinen Bann gezogen, man wollte einfach wissen wie es mit Hanna weiter geht und was ihr noch alles passieren wird und dies blieb auch bis zum Ende es Büches über bestehen. Der Schreibstiel von Jennifer Hauff ist auch sehr schön und Unterstützend beim Lesen, man ist soft in der Geschichte drin. Die Tatsache das Hanna Geister sehen kann finde ich erschreckend, ich möchte so ein Schicksal nicht erleiden. Aber ich finde es super toll, wie sie lernt mit der Zeit damit fertig zu werden. Und die Traumreisen sind einfach nur faszinierend. Die Charaktere finde ich auch sehr liebevoll zusammen Konstruiert. Außerdem finde ich sehr toll das man immer wusste um, wenn es im Moment des Lesens ging. Und man kann auch viele Handlungen der Personen logisch nachvollziehen. Bei paar Handlungen musste ich zwar auch etwas überlegen, gerade bei den Streits mit ihren Eltern, aber am Ende ist es doch Nachvollziehbar. In Allem ist das Buch sehr gelungen und ich würde mich riesig über eine Fortsetzung freuen. Fazit: Für alle die schon die TV-Serie „Ghost Wisperer“ lieben, wird dieses Buch viel Freude bereiten.

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die weniger als 250 Seiten haben

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 10 austauschen!

    • 66
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Mir hats der Einstieg in die Geschichte leider ziemlich vermasselt

    Traumstimmen
    FiliaLibri

    FiliaLibri

    26. February 2014 um 12:45

    Mehr meiner Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Anima Libri - Buchseele "Traumstimmen" von Jennifer Hauff war leider einfach nicht mein Buch. Es war nicht schlecht und es war durchaus auch immer wieder interessant, aber ich bin einfach nicht damit warm geworden. Der Einstieg ist mir bereits ziemlich schwergefallen. Auch wenn ich Hanna und ihre Eltern nicht unsympathisch und das Verhältnis zwischen ihnen sehr gut dargestellt fand, ich konnte einfach nicht so 100% nachvollziehen, warum offenbar so ziemlich alles in ihrem Leben so dermaßen von Hannas Träumen beeinflusst wird - und das ist eine denkbar schlechte Vorausstezung für dieses Buch. Und ich fand auch, dass sich die Geschichte einfach zu langsam entwickelt hat. Ich bin zwar irgendwann durchaus warm geworden mit dieser ganzen Traumgeschichte, fand die Idee sogar sehr gut, nur leider kommt kein wirklicher Schwung in die Geschichte, es dauert ewig bis sich endlich einmal Spannung aufbaut. So war zumindest mein Eindruck. Auch mit den Charakteren hatte ich so meine Probleme, denn die blieben mir einfach viel zu glatt. Sie waren immer nett und freundlich und ich konnte keine Ecken und Kanten an ihnen ausmachen, sie waren nicht wirklich greifbar, es gab nichts, wodurch sie sich wirklich als individuelle geschweige denn originelle Figuren hervorgetan hätten. Trotzdem, Jennifer Hauffs "Traumstimmen" ist nicht so schlecht, wie das jetzt hier vielleicht klingen mag. Ich denke, vieles wurde mir durch den für mich leider nicht gelungenen Einstieg ruiniert, trotzdem hat mir die Idee gefallen und das Buch ist nicht schlecht geschrieben und stellenweise auch durchaus spannend, nur für mein Empfinden stellenweise eben auch sehr langsam. Dafür gibt es gute 3,5 Sterne.

    Mehr
  • recht außergewöhnliches Fantasybuch

    Traumstimmen
    Manja82

    Manja82

    18. February 2014 um 14:38

    Kurzbeschreibung: Hanna wünscht sich nichts sehnlicher als ein normales Leben. Doch schon seit Jahren läuft sie von einem Psychologen zum nächsten. Der Grund: Immer wieder träumt sie von derselben Frau und spricht im Schlaf – und zwar mit einer fremden Stimme. Aus Angst, dass ihre Mitschüler ihr Geheimnis lüften, bleibt die 17-Jährige lieber allein. Selbst Joshua, in den sie sich unsterblich verliebt hat, hält sie auf Abstand. Dabei setzt der alles daran, ihr näherzukommen. Nur mit Mühe lässt sie sich von ihren Eltern überreden, eine Traumexpertin aufzusuchen. Und tatsächlich, Frau Martin hat sofort eine Erklärung für das, was Hanna im Schlaf erlebt: Sie vermutet, dass das Mädchen von einer Verstorbenen heimgesucht wird, die noch etwas im Diesseits zu klären hat. Hanna glaubt Frau Martin kein Wort und flüchtet aus der Praxis. Erst als sie Joshuas Einladung folgt und dabei eine unheimliche Begegnung in seinem Haus macht, ahnt sie, dass ihre neue Therapeutin recht haben könnte … (Quelle: Schwarzkopf & Schwarzkopf) Meine Meinung: Hanna geht von einem Psychologen zum nächsten, niemand kann ihr wirklich helfen. Sie zieht sich immer weiter in sich zurück, wagt sich nicht anderen Menschen gegenüber zu öffnen. Jede Nacht hat sie schreckliche Träume, die sie ängstigen. Doch das Schlimmste ist, sie spricht dann immer mit einer ganz anderen, viel älteren, Stimme. Selbst in der Schule geht Hanna so auf Abstand. Auch Joshua, den sie sehr gerne mag lässt sie nicht an sich heran. Bis zu dem Tag an dem Hanna die Frau Martin, eine Traumexpertin kennenlernt. Nun scheint es so als ob sich für Hanna etwas verändern könnte. Die Expertin vermutet Hanna soll einer verstorbenen älteren Dame helfen unerledigte Dinge zu tun. Hanna kann mit dieser Erklärung nichts anfangen. Bis sie eine Begegnung hat, die sie umdenken lässt… Das Fantasybuch „Traumstimmen“ stammt aus der Feder von Jennifer Hauff. Es ist bereits ihr zweiter Roman, ihr Erstlingswerk allerdings kenne ich nicht. Hanna ist ein sympathisches junges Mädchen. Sie allerdings ist sehr ängstlich und zieht sich sehr in sich zurück. Der Grund sind ihre Träume. Diese machen ihr Angst, sie spricht dort nämlich mit einer viel älteren Stimme. Früher war Hanna sehr lebensfroh und lustig aber innerhalb kürzester Zeit hat sich dies geändert. Sie hat zudem Angst verlassen zu werden. Daher lässt sie Joshua nicht an sich heran. Joshua habe ich ebenfalls sehr gemocht. Er ist ein cooler Junge, der Hanna interessant findet. Ihm gefällt aber nicht das sie sich so verschließt, so wenig von sich preis gibt. Dies ändert sich auch nicht als die Beziehung der beiden enger wird, sie sich näher kommen. Neben den beiden genannten gibt es noch weitere Charaktere. Diese sind Jennifer Hauff ebenso gut gelungen und man fühlt sich als Leser wohl bei ihnen. Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich leicht und flüssig. Man kann dem Geschehen ohne Probleme folgen. Geschildert wird das Geschehen hauptsächlich aus Hannas Sicht in der personale Erzählperspektive. Aber auch Joshuas Sicht kommt hin und wieder zum Tragen. Die Handlung selber ist eher ruhig gehalten. Die geschaffene Traumwelt hat mir persönlich richtig gut gefallen. Sie wirkt sehr gut vorstellbar. Die Grundidee hat mich auch beeindruckt. Sie ist gut durchdacht. Allerdings an manchen Stellen bleibt die Geschichte sehr oberflächlich. Nichts desto trotz das Buch packt und fesselt und man fiebert mit Hanna der Auflösung bzw. Lösung ihrer Probleme entgegen. Das Ende hat mir gut gefallen. Es passt und bietet zudem auch die Möglichkeit und das Potential für eine eventuelle Fortsetzung. Fazit: „Traumstimmen“ von Jennifer Hauff ist ein recht außergewöhnliches Fantasybuch. Sympathische Charaktere, ein jugendlich lockerer Stil und eine gut durchdachte und nachvollziehbar umgesetzte Idee konnten mich unterhalten und auch bewegen. Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Leserunde zu "Traumstimmen" von Jennifer Hauff

    Traumstimmen
    katja78

    katja78

    Wer Angst hat zu schlafen, wird nie zur Ruhe  kommen ... Ein unheimlicher Urban-Fantasy-Roman über ein Mädchen, das im Traum Verstorbenen begegnet Hanna wünscht sich nichts sehnlicher als ein normales Leben. Doch schon seit Jahren läuft sie von einem Psychologen zum nächsten. Der Grund: Immer wieder träumt sie von derselben Frau und spricht im Schlaf - und zwar mit einer fremden Stimme. Aus Angst, dass ihre Mitschüler ihr Geheimnis lüften, bleibt die 17-Jährige lieber allein. Selbst Joshua, in den sie sich unsterblich verliebt hat, hält sie auf Abstand. Dabei setzt der alles daran, ihr näherzukommen. Nur mit Mühe lässt sie sich von ihren Eltern überreden, eine Traumexpertin aufzusuchen. Und tatsächlich, Frau Martin hat sofort eine Erklärung für das, was Hanna im Schlaf erlebt: Sie vermutet, dass das Mädchen von einer Verstorbenen heimgesucht wird, die noch etwas im Diesseits zu klären hat. Hanna glaubt Frau Martin kein Wort und flüchtet aus der Praxis. Erst als sie Joshuas Einladung folgt und dabei eine unheimliche Begegnung in seinem Haus macht, ahnt sie, dass ihre neue Therapeutin recht haben könnte... Leseprobe findet ihr auf der Homege der Autorin Zur Autorin Jennifer Hauff wurde 1984 in Frankfurt am Main geboren. Bereits als Kind liebte sie gute Geschichten. Doch erst bei der Zusammenarbeit mit ihrer Schwester Jessica für den gemeinsamen Debütroman "Herzverwandt" stellte sie fest, wie groß ihre Leidenschaft für das Schreiben wirklich ist. Inzwischen ist es für sie, von einer Nebenbeschäftigung zu einem Lebensinhalt geworden. Das große Ziel, mit vielen besonderen Geschichten für die gute Unterhaltung Anderer zu sorgen, ist aus ihrem Alltag nicht mehr wegzudenken. Im Januar 2014 erscheint mit "Traumstimmen" ihr zweiter Roman. Schaut auch mal auf der Homepage von Jennifer Hauff vorbei oder kommt mal auf einen Sprung bei Facebook vorbei :-) Zusammen suchen wir nun 10 Leser, die Lust haben, dieses Buch, gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren. Schreibt uns als Bewerbung, euren Eindruck zum Buchcover *** Wichtig ***Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind. Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/

    Mehr
    • 313
  • Eine Traumreise

    Traumstimmen
    Arizona

    Arizona

    15. February 2014 um 15:03

    Dieser zweite Roman von Jennifer Hauff handelt von Hanna, die sozusagen ein Traumproblem hat. Und zwar träumt sie seit Jahren schon immer von der gleichen Frau, und dabei spricht sie mit der Stimme einer alten Frau. Daher war sie schon bei mehreren Psychologen, und ihre Eltern sind sehr besorgt. Dieses Problem beeinträchtigt sie auch in ihrem normalen Leben, da sie sich nicht traut, sich jemandem anzuvertrauen. Doch dann lernt sie ihre neuen Therapeutin Frau Martin und den jungen Tim kennen, der auch ein Träumer ist. Gemeinsam schaffen sie es danke Hypnose ins Traumland zu reisen und dort der verlorenen Seele zu helfen, die sie immer im Traum besuchen kommt. Doch da gibt es auch noch ihren Mitschüler Joshua, mit dem sich eine Liason anbahnt. Also für ich war das leider nichts. Die Traumreisen fangen immer gleich an, nämlich in einem Zug auf dem Weg nach Turija, dem Land wo die Seelen wohnen. Doch diese Reisen sind zu Anfang sehr labil, so dass Hanna und Tim immer wieder von vorne beginnen. Daher kam für mich null Spannung auf, erst ganz zum Schluss passierte etwas. Dann muss ich auch dazu sagen, dass mir das Thema mit der Seelen einfach zu esoterisch war. Ich hatte mit einer anderen Art von Fantasy gerechnet. Und auch sprachlich konnte mich das Buch leider nicht überzeugen, es häuften sich sehr viele Standard-Methapern aneinander und die Protagonisten waren fast durchgängig immer übertrieben freundlich und verständnisvoll. Ich hoffe es ist ok, wenn ich meine Kritikpunkte hier frei äußere, aber die meisten Leser waren ja doch eher begeistert von dem Buch, so dass es wohl letztlich eine Geschmacksfrage ist. 

    Mehr
  • unterhaltsame Jugendfantasy

    Traumstimmen
    mithrandir

    mithrandir

    14. February 2014 um 16:45

    Hanna hat in den letzten Jahren viele Psychologen kennengelernt. Keiner konnte ihr bislang helfen, weswegen sich das Mädchen immer tiefer in sein Schneckenhaus zurückgezogen hat. Fast jede Nacht hat sie furchteinflößende Träume, doch das Schlimmste daran ist, dass sie dabei mit einer anderen Stimme spricht! In der Schule geht sie ständig auf Abstand zu ihren Mitschülern und selbst Joshua, in den sie sehr verliebt ist, lässt sie nicht näher an sich heran. Als sie dann in die Praxis von Frau Martin, einer Traumexpertin, kommt, scheint sich endlich etwas für Hanna zu ändern. Doch die Expertin vermutet, dass Hanna einer Verstorbenen helfen soll, unerledigte Dinge zu klären und mit dieser Erklärung kann das Mädchen zunächst gar nicht umgehen. Eine zufällige Begegnung lässt sie jedoch umdenken und Hanna begibt sich auf eine nicht ganz ungefährliche Reise. Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin in "Traumstimmen" ist jugendlich-locker und macht den Einstieg in diese interessante Geschichte sehr einfach. Es war leicht, dem spannenden Roman zu folgen, nicht zuletzt auch wegen der sympathischen Charaktere Hanna ist ein besonderer Mensch. Aus dem einst lebhaften und lebensfrohen, jungen Mädchen ist innerhalb kürzester Zeit ein in sich gekehrter Mensch geworden, der Angst hat, von anderen Menschen verletzt und ausgegrenzt zu werden. Und das alles nur wegen ihrer Träume, die sie ängstigen und, in denen sie mit fremder Stimme spricht. Joshua ist der einzige Mensch, der trotz Hannas Verhalten Kontakt mit ihr haben möchte. Es verletzt ihn, dass Hanna sich ihm nicht öffnen mag, denn er spürt, dass sie eine Last mit sich herumträgt. Auch ihre immer enger werdende Beziehung scheint Hanna nicht umstimmen zu kommen. Zu groß ist die Angst vor Zurückweisung. Trotz der eher ruhigen Handlung kam bei mir beim Lesen keine Langeweile auf. Gemeinsam mit Hanna fieberte ich einer Lösung ihrer Probleme entgegen und habe ebenso wie sie, die Hoffnung nie aufgegeben. Fazit: "Traumstimmen" von Jennifer Hauff ist ein bewegender Jugendfantasyroman, der sich unter anderem mit dem Leben nach dem Tod auseinandersetzt. Tolle Charaktere und eine spannende Idee sorgen für ausgezeichnete Unterhaltung, die nie Längen aufkommen lässt.

    Mehr
  • Ein kurzweiliger Einzelroman

    Traumstimmen
    diebobsi

    diebobsi

    14. February 2014 um 14:24

    Richtig erkannt! Keine Inhaltsangabe, Klappentextwiederholung oder sonst irgendetwas von dem was der Interessent dieses Buches nicht schon weiß, bevor er sich zu den Rezis vorgearbeitet hat. An erster Stelle steht der Eindruck des Buches! Glaubt mir bitte wenn ich sage: „Ich hatte schon viele Softcover in der Hand und viele davon waren schön, doch noch nie hatte ich ein optisch derart gelungenes Exemplar in den Händen!“ Ja, es liegt bestimmt auch an der Widmung die Jennifer Hauff für mich hinein geschrieben hat, doch vor allem war es die Kapiteleinteilung und die komplette Seite die jede Kapitelüberschrift mit ein und demselben Hintergrundbild besonders gemacht hat! Sowie das Cover an sich. Die Geschichte mit Hannas Träumen fand ich sehr unterhaltsam. Der Einstieg ist einfach, denn Hanna träumt und spricht darin schon seit vier Jahren. Sie findet heraus was es damit auf sich hat und wie es sich für einen richtigen Jugendroman gehört, geht es um die erste und ach so komplizierte Liebe. Endlich mal nicht so viel Brutalität mit dem Abschlachten von anderen Jugendlichen, Vampiren, Dämonen o.ä. Es war ein kurzweiliges Buch. Es ließ sich einfach so weglesen. Es hat mich unterhalten. Und ich möchte bitte, bitte einmal nach Turija und Blumen von Paula haben. Mein Fazit ist daher ganz klar eine Leseempfehlung. Die Geschichte ist gelungen und ich persönlich brauche auch keinen zweiten, dritten oder vierten Teil! Daher 3,5 Sterne und genau steht die 5 hinterm Komma wird aufgerundet, also 4 Sterne für „Traumstimmen“

    Mehr
  • Schöne Grundidee, Story baut sich etwas zu langsam auf

    Traumstimmen
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    10. February 2014 um 12:19

    Die Grundidee des Buches ist eine sehr spannende: Hanna wird schon seit ihrer Kindheit von intensiven Träumen gequält, bei denen sie schlafwandelt und mit fremden Stimmen spricht. Dieses Geheimnis isoliert die 17-Jährige sehr, die Gefühle für ihren Mitschüler Joshua entwickelt hat. Als sie mal wieder den Therapeuten wechselt, scheint es endlich einen Hoffnungsschimmer mit Frau Martin, ihrer neuen Therapeutin zu geben. Sie vermutet, dass hinter Hannas Träumen viel mehr steckt, als man auf den ersten Blick vermutet... Charaktere: Sowohl Hanna als auch Joshua waren zwar sympathische Charktere, trotzdem konnte ich sie nicht so richtig "greifen". Was genau macht die beiden als Personen aus und warum fühlen sie sich zueinander hingezogen? Das wurde mir im Laufe der Geschichte nicht richtig klar, hier hätte ich mir tiefere Einblicke gewünscht. Story: Die Grundidee fand ich wie gesagt sehr spannend und die Autorin entwickelt diese auch in eine interessante Richtung. Allerdings dauert es eben einige Zeit, bis sich etwas tut und die Geschichte an Fahrt aufnimmt. Hier hätte sich die Autorin für meinen Geschmack anfangs ein bissl kürzer fassen dürfen, um dafür den interessanten Part, nämlich, was es wirklich mit Hannas Träumen auf sich hat, weiter auszubauen. Obwohl das Ende vorläufig in sich abgeschlossen ist, wird angedeutet, dass es noch Stoff für einen 2. Teil geben könnte. Mal schauen, ob die Autorin die interessante Grundidee noch weiter ausbaut!

    Mehr
  • weitere