Jennifer Hilgert DichtBlick

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DichtBlick“ von Jennifer Hilgert

So sieht es aus, wenn sich die Künstlerin DIANA FRASEK und die Schriftstellerin JENNIFER HILGERT zusammentun.
"DichtBlick - wenn kunst gedanken kriegt" ist eine Hommage an das gemalte Wort – die Poesie – und gleichzeitig an die blickdichte Malerei.

LiterART – eine Symbiose aus Kunst und Lyrik. Weil Gedichte doch wie Bilder aus dem Mund sind. Ein Werk, das weit über das Lesen und Anschauen hinaus geht. Es ist ein Mitmachbuch. Es will "benutzt" werden. Wie, das erfährt man spätestens dann, wenn man es in den Händen hält.
So wird mittels Scherenschnitt dazu aufgefordert Seiten heraus zu trennen, um die Bilder und Worte eingerahmt an die Wand zu bringen oder selbst kreativ zu werden und schwarzweiß Seiten farbig zu gestalten.

Anspruchsvoll und zeitintensiv. Wenn man es richtig machen möchte benötigt man Ruhe.

— JoanStef

Eine sehr gelungene Symbiose aus Kunst und Literatur!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ausdrucksstark, jedoch mit Raum zur Eigeninterpretation verweben sich Kunst u Dichtung. Zur eigenen künstlerischen Gestaltung wird angeregt!

— Raven
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einladung zum Träumen

    DichtBlick

    Lupina15

    16. January 2017 um 09:58

    DichtBlick ist kein normales Buch. Es ist ein Kunstwerk, das Poesie und Bildkunst vereint, wie es mir ncoh nie zuvor begegnet ist.Man wird hineingeworfen in eine bunte, manchmal aber auch triste Welt, die man mit der eigenen Fantasie füllen kann. Denn DichtBlick ist auch ein interaktives Buch, dass dazu aufruft, selbst aktiv zu werden und Pinsel oder Stift in die Hand zu nehmen.Die Gedichte sind wunderschön formuliert, man kann darin eintauchen und sich in den Worten wieden, wie auf einer Welle. Die Autorin weiß, mit Worten umzugehen und zu verzaubern.Die Bilder sind einzigartig- oft schwer zu verstehen, aber nicht langweilig. Es gibt eine ganze Bandbreite verschiedener Bilder, und die Künstlerin bleibt ihrem ganz eigenen Stil treu.Eine Leseempfehlung für alle Kunstbegeisterten.

    Mehr
  • Leserunde zu "DichtBlick" von Jennifer Hilgert

    DichtBlick

    JenniferHilgert

    Hommage an Kunst und Poesie Wie es aussieht, wenn sich die Künstlerin Diana Frasek und die Schriftstellerin und Dichterin Jennifer Hilgert zusammentun, kannst du jetzt mit eigenen Augen erfahren.  Es ist eine Symbiose aus Kunst und Poesie entstanden, die sich mit Malereien aus dem Mund beschäftigt. Mit Zeichnungen für Augen und Seele. Das Gedicht wird in diesem Buch kunstvoll und erfrischend neu umgesetzt. Die Kunst entstaubt die Lyrik, entdeckt sie neu. So ist es, "wenn Kunst Gedanken kriegt.  Kunst und Gedicht in einem Werk Die Malerin kümmert sich in Ihren Gemälden um die Umsetzung von Figuren aus Hochglanzmagazinen. Sie gestaltet die Figuren neu. Pur. Authentisch. Dem Hintergrund widmet sie Farben, Formen und Muster. Dieser bringt Spannung in das (Gesamt)Bild. Vorzugsweise “zeichnet” sie mit Aquarell.  So wurden die Gedichte für die Bilder geschrieben und umgekehrt. In den meisten Fällen des 42-Seiten starken Werks war zuerst die Kunst - dann die Poesie. Die Intension der Autorin und Herausgeberin: "Wir wollen ein interaktives Buch gestalten, dass Wort und Bild vereint und die Lyrik entstaubt, mit der Kunst paart, bunter werden lässt und sie aus der Versenkung befreit." In ständigem Austausch mit der Künstlerin ist eine besondere Zusammenarbeit entstanden, die man sehen, fühlen und mitgestalten kann.   Bitte tu uns einen Gefallen: Benutz' es, berichte davon und dokumentier es!  “DichtBlick” ist eine Hommage an das gemalte Wort – die Poesie – und gleichzeitig an die blickdichte Malerei. Ein Werk, das weit über das Lesen und Anschauen hinaus geht. Es ist mehr als ein Lesebuch. Mehr als ein Malbuch. Es ist ein Mitmachbuch. Wie, das erfährst du spätestens, wenn du es in den Händen hältst. So wird beispielsweise mittels Scherenschnitt dazu aufgefordert Seiten heraus zu trennen, um die Bilder und Worte in einem Rahmen an die Wand zu bringen oder eigenhändig und gedanklich kreativ zu werden und schwarzweiße Seiten farbig zu gestalten.  “Selbst dahinter blicken”, lautet die Devise.  Sei dabei!  Ich spendiere 5 Exemplare, für alle, die jetzt einsteigen. Aktionen, Klappentexte und Leseproben.  Du kennst und besitzt DichtBlick schon? Umso besser. Wenn nicht, dann schau doch mal hier vorbei: www.schriftverkehr.net  Du willst mitmachen?  Dann bewirb dich jetzt für DichtBlick, erzähl ein bisschen was über dich und sag doch mal, warum du ein Buch für die Leserunde gewinnen möchtest.  Deine Aufgabe / Meine Bitte Wenn das Los auf dich fällt, bei einer regen Beteiligung, benötige ich deine Adresse. Danach möchte ich dich bitten, deinen Lesestatus zu aktualisieren und dich an der Leserunde zu beteiligen. So kann jeder von deiner Meinung profitieren. Bitte bewerte doch in jedem Leseabschnitt Wort und Bild. Zum Schluss ist deine Rezension die Krönung deiner Teilnahme. Ich freue mich auf dich! Deine Jennifer Hilgert 

    Mehr
    • 124
  • „DichtBlick – wenn kunst gedanken kriegt“ von Jennifer Hilgert (Autorin) & Diana Frasek (Künstlerin)

    DichtBlick

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. November 2016 um 09:27

    >>So sieht es aus, wenn sich die Künstlerin DIANA FRASEK und die Schriftstellerin JENNIFER HILGERT zusammentun. "DichtBlick - wenn kunst gedanken kriegt" ist eine Hommage an das gemalte Wort – die Poesie – und gleichzeitig an die blickdichte Malerei.LiterART – eine Symbiose aus Kunst und Lyrik. Weil Gedichte doch wie Bilder aus dem Mund sind. Ein Werk, das weit über das Lesen und Anschauen hinaus geht. Es ist ein Mitmachbuch. Es will "benutzt" werden. Wie, das erfährt man spätestens dann, wenn man es in den Händen hält. So wird mittels Scherenschnitt dazu aufgefordert Seiten heraus zu trennen, um die Bilder und Worte eingerahmt an die Wand zu bringen oder selbst kreativ zu werden und schwarzweiß Seiten farbig zu gestalten.<<„DichtBlick“ ist ein ganz spannendes Experiment für mich gewesen, denn es verbindet Lyrik mit Kunst und das auf sehr spezielle Art und Weise. Man wird aufgefordert aktiv mitzuwirken und das nicht nur mit Schere, Pinsel und Stift. Jedes Gedicht, jedes Kunstwerk enthält so viele Ansätze, die das Gedankenrad antreiben. Sie wirken gemeinsam und stehen doch für sich. Zumindest habe ich das so empfunden, denn sowohl die Zeilen als auch die Bilder haben verschiedene gefühle und Gedanken bei mir hervorgerufen und bei jedem erneuten Ansehen bzw. lesen konnte ich etwas neues darin entdecken und einen neuen Gedankengang verfolgen. Mein Fazit:Ein rundum gelungenes Werk, das Wort und Bild miteinander vereint und sehr inspirierend wirkt! http://lisakatharinabechter.jimdo.com/2016/11/17/buchblog-dichtblick-von-jennifer-hilgert-diana-frasek/

    Mehr
  • Ausdrucksstark!

    DichtBlick

    Raven

    01. November 2016 um 15:47

    Das Buch "Dichtblick.Blickdicht" von Diana Frasek und Jennifer Hilgert ist 44 Seiten lang und über epubli erschienen.Das Softcoverbuchformat hat eine interessante Größe und Spiralbindung, die es ermöglicht, die Kunst nicht nur zu genießen, sondern auch Bilder auszuschneiden und selbst künstlerisch tätig zu werden, wie es von den Künstlern vorgesehen ist. Dabei sind die Leseseiten schön dick und die Gesamtqualität bewegt sich im mittleren Bereich.Die Künstlerin Diana Frasek und die Schriftstellerin Jennifer HIlgert haben sich zusammengetan und dieses Werk erschaffen. Es ist eine Symbiose von Kunst und Lyrik. Dichtblick ist gemaltes Wort und Poesie an die blickdichte Malerei. Es ist ein Werk was jedoch über das Lesen und Sehen hinausgeht, denn es will benutzt werden . Es wird zur eigenen Kreativität angeregt und aufgefordert Seiten herauszutrennen oder zu bemalen. Das Buch hat mir unheimlich viel Spaß gemacht und ich habe mich lange Zeit damit beschäftigt, in den Gedichten und Bildern verloren. Kunst und Dichtung sind sehr ausdrucksstark, lassen aber Platz zur Eigeninterpretation. Farben, Menschen, Wesen, Symbolik sind sehr interessant und tiefgehend. Man kann sich wunderbar in die Kunst und auch in die Worte hineinfallen lassen und abtauchen, regelrecht verlieren. Zeitgleich regt das Werk an, selbst aktiv zu werden, indem man Lieblingskunstwerke ausschneidet und zB rahmt, aufhängt oder Kunst ausmalt, vielleicht auch eigene Kunst entwickelt in Verbindung mit Lyrik. Sehr spannend, interessant und bewegend. Fazit; Spannendes, interessantes, individuelles, bewegendes Werk, indem man sich verlieren kann. Es ist ausdrucksstark in Kunst und Wort, lässt aber Raum zur Eigeninterpretation und regt zu eigenen künstlerischen Handlungen an. Ein Augen- und Gedankenschmaus, den man sich ruhig gönnen sollte!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "DichtBlick" von Jennifer Hilgert

    DichtBlick

    dreamlady66

    Hommage an Kunst und Poesie Wie es aussieht, wenn sich die Künstlerin Diana Frasek und die Schriftstellerin und Dichterin Jennifer Hilgert zusammentun, kannst du jetzt mit eigenen Augen erfahren.  Es ist eine Symbiose aus Kunst und Poesie entstanden, die sich mit Malereien aus dem Mund beschäftigt. Mit Zeichnungen für Augen und Seele. Das Gedicht wird in diesem Buch kunstvoll und erfrischend neu umgesetzt. Die Kunst entstaubt die Lyrik, entdeckt sie neu. So ist es, "wenn Kunst Gedanken kriegt.  Kunst und Gedicht in einem Werk Die Malerin kümmert sich in Ihren Gemälden um die Umsetzung von Figuren aus Hochglanzmagazinen. Sie gestaltet die Figuren neu. Pur. Authentisch. Dem Hintergrund widmet sie Farben, Formen und Muster. Dieser bringt Spannung in das (Gesamt)Bild. Vorzugsweise “zeichnet” sie mit Aquarell.  So wurden die Gedichte für die Bilder geschrieben und umgekehrt. In den meisten Fällen des 42-Seiten starken Werks war zuerst die Kunst - dann die Poesie. Die Intension der Autorin und Herausgeberin: "Wir wollen ein interaktives Buch gestalten, dass Wort und Bild vereint und die Lyrik entstaubt, mit der Kunst paart, bunter werden lässt und sie aus der Versenkung befreit." In ständigem Austausch mit der Künstlerin ist eine besondere Zusammenarbeit entstanden, die man sehen, fühlen und mitgestalten kann.   Bitte tu uns einen Gefallen: Benutz' es, berichte davon und dokumentier es!  “DichtBlick” ist eine Hommage an das gemalte Wort – die Poesie – und gleichzeitig an die blickdichte Malerei. Ein Werk, das weit über das Lesen und Anschauen hinaus geht. Es ist mehr als ein Lesebuch. Mehr als ein Malbuch. Es ist ein Mitmachbuch. Wie, das erfährst du spätestens, wenn du es (per Spiralbindung) in den Händen hältst. So wird beispielsweise mittels Scherenschnitt dazu aufgefordert Seiten heraus zu trennen, um die Bilder und Worte in einem Rahmen an die Wand zu bringen oder eigenhändig und gedanklich kreativ zu werden und schwarzweiße Seiten farbig zu gestalten.  “Selbst dahinter blicken”, lautet die Devise.  Sei dabei!  Hallo - ich gewann kürzlich dieses Werk, kann damit leider (zu) wenig anfangen bzw. mich zwingen andere Gründe, hiervon Abstand zu nehmen - daher verlose ich das Buch und hoffe damit auf Eure aktive Teilnahme bei der noch laufenden Leserrunde, mit entsprechender Teilnahme an den Leseabschnitten sowie abschließender Rezension (bevorzugt bei LovelyBooks sowie Amazon)...bis bald!?Gespannte Grüsse

    Mehr
    • 8
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks