Neuer Beitrag

JenniferHilgert

vor 1 Jahr

Machst du mit? Bewirb dich!

Hommage an Kunst und Poesie

Wie es aussieht, wenn sich die Künstlerin Diana Frasek und die Schriftstellerin und Dichterin Jennifer Hilgert zusammentun, kannst du jetzt mit eigenen Augen erfahren. 

Es ist eine Symbiose aus Kunst und Poesie entstanden, die sich mit Malereien aus dem Mund beschäftigt. Mit Zeichnungen für Augen und Seele. Das Gedicht wird in diesem Buch kunstvoll und erfrischend neu umgesetzt. Die Kunst entstaubt die Lyrik, entdeckt sie neu. So ist es, "wenn Kunst Gedanken kriegt. 

Kunst und Gedicht in einem Werk

Die Malerin kümmert sich in Ihren Gemälden um die Umsetzung von Figuren aus Hochglanzmagazinen. Sie gestaltet die Figuren neu. Pur. Authentisch. Dem Hintergrund widmet sie Farben, Formen und Muster. Dieser bringt Spannung in das (Gesamt)Bild. Vorzugsweise “zeichnet” sie mit Aquarell. 

So wurden die Gedichte für die Bilder geschrieben und umgekehrt. In den meisten Fällen des 42-Seiten starken Werks war zuerst die Kunst - dann die Poesie. Die Intension der Autorin und Herausgeberin: "Wir wollen ein interaktives Buch gestalten, dass Wort und Bild vereint und die Lyrik entstaubt, mit der Kunst paart, bunter werden lässt und sie aus der Versenkung befreit."

In ständigem Austausch mit der Künstlerin ist eine besondere Zusammenarbeit entstanden, die man sehen, fühlen und mitgestalten kann.  

Bitte tu uns einen Gefallen: Benutz' es, berichte davon und dokumentier es! 

“DichtBlick” ist eine Hommage an das gemalte Wort – die Poesie – und gleichzeitig an die blickdichte Malerei. Ein Werk, das weit über das Lesen und Anschauen hinaus geht. Es ist mehr als ein Lesebuch. Mehr als ein Malbuch. Es ist ein Mitmachbuch.


Wie, das erfährst du spätestens, wenn du es in den Händen hältst. So wird beispielsweise mittels Scherenschnitt dazu aufgefordert Seiten heraus zu trennen, um die Bilder und Worte in einem Rahmen an die Wand zu bringen oder eigenhändig und gedanklich kreativ zu werden und schwarzweiße Seiten farbig zu gestalten. 

“Selbst dahinter blicken”, lautet die Devise. 

Sei dabei! 

Ich spendiere 5 Exemplare, für alle, die jetzt einsteigen. 
Aktionen, Klappentexte und Leseproben. 

Du kennst und besitzt DichtBlick schon?

Umso besser. Wenn nicht, dann schau doch mal hier vorbei: www.schriftverkehr.net 

Du willst mitmachen? 

Dann bewirb dich jetzt für DichtBlick, erzähl ein bisschen was über dich und sag doch mal, warum du ein Buch für die Leserunde gewinnen möchtest. 

Deine Aufgabe / Meine Bitte

Wenn das Los auf dich fällt, bei einer regen Beteiligung, benötige ich deine Adresse. Danach möchte ich dich bitten, deinen Lesestatus zu aktualisieren und dich an der Leserunde zu beteiligen. So kann jeder von deiner Meinung profitieren. Bitte bewerte doch in jedem Leseabschnitt Wort und Bild. Zum Schluss ist deine Rezension die Krönung deiner Teilnahme. 

Ich freue mich auf dich!

Deine 
Jennifer Hilgert 

Autor: Jennifer Hilgert
Buch: DichtBlick
3 Fotos

JoanStef

vor 1 Jahr

Machst du mit? Bewirb dich!

Das könnte eine Herausforderung werden. Da mach' ich mit. Hier meine Bewerbung.

Autor: Jennifer Hilgert
Buch: DichtBlick

JenniferHilgert

vor 1 Jahr

Machst du mit? Bewirb dich!
@JoanStef

Hallo, schön, dass du hierher gefunden hast. Herausforderungen sind immer gut, nicht wahr? Nur so geht's weiter.

Liebe Grüße
Jennifer

Beiträge danach
114 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

JenniferHilgert

vor 11 Monaten

Allgemeines/Infos

Lupina15

vor 11 Monaten

Allgemeines/Infos
@JenniferHilgert

Entschuldigung für die Verspätung 🙈
Ich werd so bald wie möglich meine restlichen Eindrücke schildern und die Rezi verfeassen.

Lupina15

vor 11 Monaten

Leseabschnitt S. 23 - S. 28
Beitrag einblenden

S.24
Ich sehe dieses Gedicht als eine Art Liebesgedicht an. Es ist wunderschön. Ich liebe es, wenn Autoren viele schöne Adjektive verwenden, und hier fallen sie mir besonders auf. Ich finde Wortneuschöpfungen sehr toll. Ich finde, das Gedicht hält den Moment des verliebens durch "schmetterlingsgespickte Schichten" fest und macht Mut, weil man am Ende nicht allein gelassen wird.
S.25
Ich weiß nicht, warum, aber das Bild erinnert mich an einen Jäger, wie er so draußen im Schnee steht und losgehen möchte, seienr Liebsten aber noch Tschüss sagt. Ich finde es sehr berührend, weil es einen sehr sinnlichen Moment einfängt- es passt wnderbar zur Jahreszeit und berührt mich sehr.
S.26
Das Bild (oder ist es eine Grafik?) mag ich nicht so sehr. Es hat etwas zerstörtes und gefangenes an sich, und zieht die Stimmung runter. Ich mag die farbigen Bilder sehr viel lieber.
S.27
Das Bild ist niedlich- eine tolle Idee Hände anstatt Beinen zu malen. Die Blumenranken geben ihm eine paradisische Note.
Das Gedicht beschwört das Bild von einem Tag am Meer herauf. Für mich klingt es so, als ob dem Autor Inspiration fehlte und nach einem Tag am Meer hat er neue gefunden. Die Wiederholung von "grün" suggeriert wieder, dass alles gut wird.
S.28
Die Fraben des Bildes harmonieren super- der Betrachter wird direkt von der Figur angeblickt. Ich finde, sie wirkt teils niedlich teils gruselig.

Lupina15

vor 11 Monaten

Leseabschnitt S. 29 - S. 36 + S. 39, 42 +43
Beitrag einblenden

S. 29
Das Gedicht ist toll! Die Wiederholungen in anderer Reihenfolge sind eine super durchdachte Konstruktion. Es klingt schön und es beschwört ein schönes Bild herauf.
S. 30
Das Bild wirkt wie zwei Embryos im Mutterleib. Sie kommunizieren miteinander und schweben im freien Raum. Man hat das Gefühl, drumherum würden Augen schweben und ebobachten.
S. 31
Der Text ist traurig. Ich kann die Hinzetrgedanken nicht erkennen, aber er beschwört dieses Gefühl von Vergänglichkeit herauf.
Das Bild wirkt ebenfalls so. Die Kleidung der Frau ist fabrlos und es wirkt so, als würde sie langsam verschwinden.
S. 32
Mit dem Gedicht kann man sich gut identifizieren, wenn mal wieder was schiefgelaufen ist. Es fängt diesen Moment gut ein.
Das Bild zeigt auch so eine Art Gedankenchaos, in dem man nicht zurechtkommt. Die Frau wirkt hilflos.
S.33
Das Coverbild. Es macht traurig, durch den Tränenfaden. Doch gelb und rot wirken auch aufgeweckt. Die FRau wirkt gebrochen, aber dennoch schön durch ihren Blumenschmuck.
S. 34
Ein Bild zum träumen, dass man wieder nicht richtig deuten kann.
S.35
Das Bild wirkt, wenn man den Titel des Gedichts mit einebzieht, wie eine Yoga-Übung.
Das Gedicht entschlüsselt sich mir nicht ganz, aber es ist traurig und hinterlässt ein dumpfes Gefühl.
S.36
Die ineinandergeschlungenen Hände ziehen sich durch Buch- diesmal lädt das Bild richtig zum ausmalen ein.
S.39
Das Bild regt zum nachdenken an, weil die Frau on die Ferne starrt und sinniert. Die Farben und Muster haben etwas meditatives.
Das Gedicht ist froh und bunt, nur es erinnert mich zu sehr an ein Gebet- deshalb mag ich es nicht so sehr.
S.42
Hm- das Gedicht wirkt so, als würde es den Moment kurz vorm Tod einfangen, aber irgendwie auch das schöne Miteinander beschreiben.
S. 43
Irgendwie fällt dieses Bild völlig aus dem Kontext des Buches. Man erkennt einen Skilift und es hat wirklich etwas von Abschied an sich. Aber es ist kein endgültiger Abschied- das signalisiert es zumindest für mich.

Lupina15

vor 11 Monaten

Poesie: Lieblingsgedicht und warum?
Beitrag einblenden

Ich mag "Schreiben" sehr sehr gern, weil es mir selbst oft auch so geht, wie beschreiben. Es fängt diese Schreibmomente toll ein, und auch die Leidenschaft und den Antrieb. Also ich hab dieses Lieblingsgedicht, wiel ich mich am besten damit identifizieren kann ;)

Lupina15

vor 11 Monaten

Kunst: Lieblingsmalerei im Buch und warum?
Beitrag einblenden

Das Bild auf S. 25, weil es so sinnlich ist, und ich es stundenlang betrachten könnte. Ich mag auch, dass es so realistisch ist, und so schön in die Winterzeit passt.

Lupina15

vor 11 Monaten

Die Krönung: Rezension/Fazit

https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-Hilgert/DichtBlick-1267431800-w/rezension/1414197666/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks