Jennifer Jäger Klang des Tempels

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klang des Tempels“ von Jennifer Jäger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Klang des Tempels" von Jennifer Jäger

    Klang des Tempels

    Melanie_J

    13. July 2012 um 15:35

    Nach dem schrecklichen Beben, das Banjir erschüttert und vieles zerstört hat, beginnen die Aufräumarbeiten für Lilith und ihre Freunde. Doch eine schreckliche Ahnung liegt über ihnen, denn der König von Banjir, Danos, scheint tot unter den Trümmern zu liegen und niemand weiß, wo sich das Turborino, dass für die Stadt von Nöten ist, befindet. Für Lilith ist es eine schwere Zeit. Sie ist froh, dass Aphros, ihre große Liebe, lebt, doch seit seinem Liebesgeständnis, weicht er ihr aus und begegnet ihr mit einer kühlen Akzeptanz, was sie tief verletzt. Und immer noch will ihr niemand von der Prophezeiung erzählen und was sie damit zu tun hat. Alle scheinen mehr über Lilith zu wissen als sie selbst und als ein neuer König gekrönt werden soll, erfährt sie bruchstückhaft etwas mehr über ihr Schicksal. In der Kürze liegt die Würze, fällt mir als erstes bei der (langersehnten) Fortsetzung von MELODIE DER FINSTERNIS ein. Die junge Autorin Jennifer Jäger erzählt die Geschichte um Lilith, Aphros, Viktor und Stella in der magischen Unterwasserwelt der Sirenen mit einer bildlichen und schönen Art weiter. Wer nicht mehr als zu viel vom ersten Band weiß, sollte vielleicht noch einmal den Schluss durchlesen, bevor er KLANG DES TEMPELS liest, denn es werden eigentlich kaum Erläuterungen zu Vergangenem gemacht. Dadurch wird man jedoch sofort in das Geschehen hineingeworfen und in die Strapazen von Lilith, die wieder einmal etwas verloren in der Welt der Sirenen wirkt. Als Hauptcharakter ist Lilith authentisch rübergebracht und man kann ihre Verwirrung und die Gefühlsschwankungen gut nachvollziehen, wenn es um die Prophezeiung geht, die alle von ihr fernhalten wollen. Doch manchmal schwanken ihre Gefühle zu schnell, was jedoch auch daran liegen kann, dass sie immer noch ein Teenager ist. Anfangs glaubt man noch, dass die Suche nach dem Turborino und Danos das Hauptthema des Buches ist, doch schnell merkt man, dass es kein großes Thema gibt. Es treten einige überraschende Ereignisse auf, mit denen man wirklich nicht vorher gerechnet hat und doch läuft alles etwas zu schnell ab in diesen wenigen Seiten. Trotzdem ist es ein Muss für alle, die MELODIE DER FINSTERNIS toll fanden und wissen wollen, wie es mit Lilith weitergeht. Außerdem ist 1,99€ dafür auf jeden Fall nicht zu viel! Leider ist das Ende etwas offen und man muss darauf hoffen, dass es bald (hoffentlich nicht erst in ein paar Jahren) den dritten Band der Lilith-Saga gibt. Als Zusatz ist auch sehr schön, dass die Leseprobe zu SAPHIRTRÄNEN 1 von ihr auf den letzten Seiten zu finden ist. Damit kann man sich die Wartezeit verkürzen mit der etwas anderen Wald-Ilyea Niamh. Herzen: 3,5 von 5 Infos zur Reihe: 1. Melodie der Finsternis 2. Klang des Tempels (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Rezension zu "Klang des Tempels" von Jennifer Jäger

    Klang des Tempels

    CasusAngelus

    13. June 2012 um 08:54

    Inhalt: Nachdem der Palast von Banjir zerstört wurde, suchen Lilith, Aphros, Stella und Viktor zusammen mit den anderen überlebenden Sirenen in den Trümmern nach dem Tuborino. Nur mit ihm werden sie die Macht haben, den unnötigen Krieg unter den verfeindeten Sirenenstädten zu stoppen. Doch als sie unter den Trümmern auf den toten König Danos stoßen, muss erstmal die Frage geklärt werden, wer zum nächsten Anführer von Banjir gekrönt wird. Die Sirenengöttin Thexiope sendet ihnen ein Zeichen mit dem keiner gerechnet hätte. Meine Meinung: "Klang des Tempels" ist der zweite Teil von Jennifer Jägers Saga um Lilith, die nach einem Schiffsunglück in die Welt der Sirenen gezogen wird. Erzählt wird die Geschichte wieder in der Ich-Perspektive von Lilith, was sich sehr leicht und flüssig lesen lässt. Der Einstieg in die Geschichte ist sehr abrupt, so das man direkt im Geschehen drin ist, was natürlich sehr schön ist, wenn man kurz zuvor den ersten Teil gelesen hat. Doch da "Melodie der Finsternis" bei mir schon einige Zeit her ist, fand ich es ein bisschen schade, dass es nur so wenige Wiederholungen und Erklärungen zu den Geschehnissen im ersten Teil gab. Doch nachdem ich mich nochmal ein bisschen darüber informiert hatte, bin ich auch wieder in der Geschichte versunken. Im ersten Teil gab es viele Geheimnisse, wie zum Beispiel die Prophezeiung, die Lilith nicht wissen darf. In "Klang des Tempels" werden einige davon gelüftet, doch es bleiben auch viele bestehen, was den Leser natürlich zum weiterlesen reizt. Von den vier Hauptcharakteren gab es für mich auch einige Überraschungen, die ich so nicht unbedingt erwartet hätte. Schön fand ich auch, dass ein neuer Charakter zu ihrer Gruppe dazu gestoßen ist. Leider ist das Buch insgesamt recht kurz, was ich jedoch gerechtfertigt finde für den geringen Preis. Dafür durfte ich wieder eine schöne Zeit in der Unterwasserwelt der Sirenen verbringen, auch wenn es jetzt wieder heißt, warten auf den nächsten Teil. Fazit: "Klang des Tempels" ist eine spannende Fortsetzung von Jennifer Jägers "Melodie der Finsternis", die aber leider nur ein recht kurzes Lesevergnügen bietet, bevor man wieder auf den nächsten Teil warten muss. Doch wem der erste Teil gefallen hat, sollte sich den zweiten auf keinen Fall entgehen lassen. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen für das schöne Wiedersehen mit Lilith, Aphros, Stella und Viktor.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks