Jennifer L. Armentrout Dämonentochter - Verführerische Nähe

(224)

Lovelybooks Bewertung

  • 173 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 8 Leser
  • 17 Rezensionen
(147)
(56)
(12)
(7)
(2)

Inhaltsangabe zu „Dämonentochter - Verführerische Nähe“ von Jennifer L. Armentrout

Alex weiß nicht, ob sie den Tag ihres Erwachens als Apollyon erleben wird. Sie wird von einem alten, längst vergessenen Orden gejagt und versucht gleichzeitig, ein tödliches Verbrechen zu verbergen, das sie und Aiden den Kopf kosten kann. Als Alex hinter ein weiteres Geheimnis um ihre Herkunft kommt, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen – und das ist schon kompliziert genug, denn ihre Bestimmung bindet sie an den göttlichen Seth … ihr Herz aber an Aiden.

Echt Tolle Fortsetzung!

— sabrinadam1
sabrinadam1

Die Charaktere entwinkeln sich keineswegs weiter geschweige den die Beziehung wischen Aiden und Alex und Steh ist unwiderruflich raus.

— Alice0915
Alice0915

Meiner Meinung nach werden Aiden und Alex mit jedem Band nerviger. Charakterentwicklung = 0

— Sylinchen
Sylinchen

Würde mehr Sterne geben wenn möglich. Was für eine spannde Reihe um Alex, Aiden und Seth

— Rahel1102
Rahel1102

Weiter so!

— Journeythroughbooks
Journeythroughbooks

Fetter Cliffhänger - absolut lesenswert!

— Immeline
Immeline

Spannend mit Überraschungen

— Distel93
Distel93

3,5 Sterne. Hat mir besser gefallen als Band 1 und 2. Hoffe im 4. Band geht es so spannend weiter wie am Ende des dritten Bandes

— pelia
pelia

Bis jetzt der beste Band der Reihe!

— Julia-booklove307
Julia-booklove307

Titel und Cover wecken Erwartungen in eine andere Richtung, ansonsten erinnern die Bände etwas an die Frost-Reihe.

— JuleeDee
JuleeDee

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ich bin absolut begeistert! Schon lange hat mich kein Buch mehr so mitgerissen!

EddysFrauchen

Kieselsommer

Leider keine leichte und lockere Sommerlektüre wie ich es erhofft habe.

Mimmi2601

Königsblau

Gerade die zweite Hälfte des Romans konnte mich so richtig überzeugen. Wer Märchenadaptionen mag, wird "Königsblau" lieben!

Lila-Buecherwelten

Und du kommst auch drin vor

Ein Buch der etwas anderen Art!

Buchfreundin70

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

in Roman wie aus der Lieblingsserie: erfrischend, facettenreich, bunt, funkelnd und mit einer Menge Drama ...

MelusinesWelt

The Hate U Give

Hier ist definitiv die Aktualität des Themas Trumph, von der ihr emotional sehr mitgenommen wurde.

marcelloD

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Echt tolle Fortsetzung!

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    sabrinadam1

    sabrinadam1

    23. August 2017 um 13:56

    Klappentext: Auch nach ihrer Flucht aus dem New Yorker Covenant wird Alex weiter von ihren Feinden gehetzt, die in der Hematoi- Gesellschaft an den Schalthebeln der Macht sitzen. Niemand darf erfahren, was sie in New York getan hat. Doch Alex hat hochrangige Fürsprecher: Ein leibhaftiger Gott rettet ihr das Leben. Die große Liebe zwischen Alex und Aiden ist in Gefahr. Während Alex´ achtzehnter Geburtstag und ihr Erwachen näherkommen, überschlagen sich dramatische Ereignisse. Die Götter selbst greifen in das Geschehen ein, um einen machtgierigen Mann aufzuhalten, der an ihrer Herrschaft rüttelt. Gibt es noch eine Zukunft für Alex und Aiden?Die Geschichte ist wie bei den vorherigen Reihen spannend, actionreich und handlungsreich.Die Charaktere werden immer besser, die Gefühle immer mehr.Inhalt: Der Klappentext reicht schon.Meiner Meinung nach ist dieser Teil mein Lieblingsbuch der Reihe. Die Autorin Jennifer L. Armentrout hat mich, wie erwartet, nicht entäuscht. Ich freue mich schon auf den vierten Band...

    Mehr
  • Naja.....das war vorhersehbar.

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Alice0915

    Alice0915

    12. August 2017 um 03:27

    in dem band markiert Steh blos den Bösewicht und ihm die schuld an allem gegeben. Ihm wird alles in die Schuhe geschoben und er wird als gefühlloser arsch dargestellt der Alex manipulieren will aber selber nicht kapiert das er von Lucian manipuliert wird.

  • Die griechische Mythologie spielt endlich eine größere Rolle...

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    04. August 2017 um 11:47

    Spoiler Möglichkeit für die, die die ersten beiden Bände noch nicht kennen!Obwohl ich die Geschichte insgesamt unglaublich interessant fand, hatte ich in den ersten beiden Bänden Probleme mit der Dämonentochter Reihe. Ich fand einfach, dass die Geschichte zu viel gemein hatte mit Vampire Academy, aber hier in diesem Band hatte ich endlich das Gefühl, dass es nicht mehr so ist. Das lag vorallem daran, dass es sich in eine ganz andere Richtung entwickelt hat und sich auch die Charaktere sich wirkich unterschieden.Alex ist aus den Catskills zurückgekehrt und versucht immer noch darüber hinwegzukommen, was sie getan hat. Seth ist immer an ihrer Seite und schon jetzt entstehen Runen auf ihrem Körper, die eigentlich erst bei ihrem Erwachen entstehen sollten. Bis zu ihrem 18. Geburtstag und damit auch ihrem Erwachen dauert es nicht mehr lange, aber sie ist sich nicht sicher, ob sie das erleben wird. Der Orden des Thanatos will ihren Tod und es steht alles auf dem Spiel. Zur gleichen Zeit steckt sie in einem inneren Konflikt, denn ihr Herz will nur Aiden, während das Band und ihre Bestimmung sie an den anderen Apollyon bindet.Ich finde Alex immer noch sehr sympathisch, sie erinnert mich aber manchmal immer noch an Rose. Das wird sich wohl auch in den nächsten Bändern nicht ändern, da ich das halt immer noch im Hinterkopf habe. Trotzdem liebe ich ihre ganze Art, da sie so authentisch wirkt. Sie ist taff und stark, aber auch unvorhersehbar und impulsiv und manchmal auch verletzlich. Sie macht Fehler und ist alles andere als perfekt, aber genau deshalb kann man sich so gut in sie hineinversetzen. Nur eine Sache gefiel mir nicht und das war ihr unumstößliches Vertrauen in Seth, der mir in diesem Buch immer unsympathischer wurde. Während ich die ersten beiden Teile Seth faszinierend und interessant fand, mochte ich ihn in diesem Teil nicht so wirklich. Aiden hingegen mochte ich immer mehr und habe ihm und Alex richtiggehend die Daumen gedrückt. Diesen Konflikt fand ich unglaublich fesselnd, da es hier heißt Herz gegen Schicksal. Man fragt sich ob alles schon vorher bestimmt ist oder ob man sich für sein eigenes Schicksal entscheiden kann.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir immer noch sehr gut und ich bin begeistert, dass es endlich auch mehr um Götter geht. Das war wohl auch der Grund, dass ich nicht mehr an VA denken musste. Im letzten Band hatten ja auch die Furien schon ein Auftritt und in diesem Band trifft man direkt auf mehrere. Ich fand es toll, das es endlich mehr um die griechische Mythologie geht und man nicht nur auf einen Gott getroffen ist, sondern man direkt mehrere kennen gelernt hat. Ich hoffe, dass man auch in den weiteren Bändern mehr über die Götter erfährt.Ich werde mich so schnell wie möglich an den nächsten Teil der fünfteiligen Reihe machen, damit ich endlich weiß, wie es weitergeht. Der Cliffhanger war dieses Mal wirklich fies, aber ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

    Mehr
  • Kurz vor dem Erwachen...

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Rahel1102

    Rahel1102

    08. July 2017 um 13:03

    Alex hat nur noch ein paar Wochen zum Erwachen als Appolyon und somit Seth`s Gerfährtin. Sie fürchtet jedes weitere Mal und hat das Gefühl als verschweige Seth etwas, dennoch vertraut sie ihm. Als Seth in die Catskill muss, atmet Alex zum ersten mal auf, ohne diese Verbindung die ihr auch zum Gewissenteil ihren Willen nimmt. Aber ohne ihn ist Alex in Gefahr. Der Orden des Thanatos jagt sie und Alex bekommt Aiden, Linard und Leon als ihre Leibwächter zugeteilt, dennoch schafft es Linard sie zu töten. In der Unterwelt falschen Apollo, ehemals Leon und Hardes um ihre Seele. Apollo gewinnt und Alex lebt wieder. Aiden wird sich bewusst wie sehr er Alex liebt, aber kann diese Liebe bestehen wenn Alex erwacht ist?

    Mehr
  • WHAT!?

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Journeythroughbooks

    Journeythroughbooks

    07. July 2017 um 16:51

    WAIT WHAAAT!?!?!Von wegen Team Seth! ICH NEHME ALLES ZURÜCK!Dieses Buch lässt mich komplett umdenken!Ich bin völlig schockiert von den Ereignissen und der Wandlung der Story!Mein vertrauen in einige Charaktere ist völlig dahin!Aiden ist leider immer noch nicht mein Fall, ein totaler Bookboyfriend-Flop aus meiner Sicht.Viel zu glatt, theoretisch und vor allem herrisch. Mädels, den könnt ihr gerne für euch behalten! Ich suche mir einen Seth ohne gewisse Extras! Die Geschichte nimmt in diesem Teil wieder einige wichtige Wendungen und allmählich, könnte es mal zum springenden Punkt kommen.Ich liebe Reihen und auch lange Reihen, aber hier werde ich schon etwas ungeduldig.Deshalb lese ich auch direkt bei Band 4 weiter!  

    Mehr
  • Spannung & Wendungen

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Distel93

    Distel93

    24. May 2017 um 16:47

    Nach der Flucht aus dem New Yorker Covenant hat Alex nicht wirklich die Zeit um zur Ruhe zu kommen.Einer der Ratsmitglieder folgt ihr, um nicht nur weitere Anschläge auf sie auszuüben. Er will auch ihr Geheimnis, welches zugleich auch die schlimmste Straftat eines Halbblutes ist, auffliegen lassen.Als wäre das alles nicht schlimm genug, muss Alex Veränderungen und Verluste verkraften. Zusätzlich plagen sie Ängste.Was ist, wenn sie sich durch ihr Erwachen komplett verändert?Wenn sie nicht mehr sie selbst ist? Wenn sie ihren freien Willen verliert und nur als Kraftquelle für Seth dient?Ihr Geburtstag steht unmittelbar bevor und der Tag ihres Erwachens bringt die ein oder andere Wendung mit ins Spiel.Ich bin von diesem Band einfach nur begeistert!Alex zeigt sich hier nicht nur von ihren taffen, sondern endlich auch von ihrer verletzlichen, Seite. Ein Grund, um sie noch mehr ins Herz zu schließen und mit ihr zu bangen.Die Wendungen im Buch brachten mir noch so einen "uffff...wow" Moment.Ich kanns kaum erwarten Band 4 & 5 zu verschlingen.

    Mehr
  • Meine Erwartungen wurden in jedem Fall erfüllt.

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Julia-booklove307

    Julia-booklove307

    18. April 2017 um 16:39

    Zum Inhalt: Nachdem Alex die schlimmsten aller Straftaten begangen hat, fürchtet sie jeden Moment um ihr Leben. Und als hätte sie nicht schon genug Verluste erlitten, erwartet sie schon der Nächste. Außerdem ist da auch noch der Zwiespalt zwischen Aiden und Seth. Immer wieder wird sie vor Seth gewarnt, aber Weshalb? Führt er denn überhaupt etwas im Schilde? Aber am meisten Angst bereitet die Frage, was passiert, wenn sie erwacht. Die Charaktere: Alex: In diesem Band hat sich Alex ein wenig verändert. Sie schafft es nicht mehr ständig das Bild des thoughen Mädchens aufrecht zu erhalten und ihre Sicherheit bröckelt stetig. Im Laufe der Zeit wird sie zunehmend unsicherer und hat Angst was mit ihr passiert, wenn sie erwacht. Aber an sich verliert sie sich nicht in dieser Angst, sondern versucht stärker daraus hervor zu gehen.Aiden: Er ist wie immer verständnisvoll und stets für Alex da, egal um was es geht. Er hat immer nur Uhr Glück vor Augen. Hier lernt man ihn endlich ein wenig besser kennen und findet auch etwas über seine Vergangenheit heraus.Seth: So wie es auch Alex auffällt, weiß weder sie noch der Leser genaueres über ihn. Er mimt stets den selbstverliebten Macho, zeigt aber doch immer wieder einmal eine verletzliche Seite. Dadurch erarbeitet er sich stetig ein kleines bisschen mehr an Vertrautheit. Wie sich jedoch auch herausstellt, ist er auch sehr berechnend, absolut loyal und steht hinter dem, an das er glaubt. Der Schreibstil: Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist wie immer wundervoll. Er ist immer so ergreifend gehalten, dass man die Szenen glaubt selbst zu erleben. Wie auch die anderen Bände wird aus der Ich-Perspektive von Alex erzählt. Wie schon zuvor erwähnt, lernt man dadurch auch Alex verletzlich Seite kennen und kann sich dadurch vielleicht auch besser mit ihr identifizieren, da sie auch einmal Schwäche zeigen kann. An sich ist das Buch mal wieder superleicht zu lesen. Der Satzbau ist gut strukturiert aufgebaut und ist leicht nachzuvollziehen. Durch viel Abwechslung wird die Geschichte immer spannend und lebendig gehalten. Meine Meinung: Für mich persönlich war dieser Band der Dämonentochter Reihe bisher der Beste! Von Anfang an wurde Spannung aufgebaut und die wurde auch gehalten. Und nicht nur diese wurde geboten. An ergreifenden Momenten wurde ebenfalls nicht gespart. Das Buch hat mich so mitgerissen, dass ich sogar richtig weinen musste. Und da es natürlich ein Buch von Jennifer L. Armentrout ist, ist einem auch das Herz aufgegangen. Die Liebe konnte man förmlich spüren und selbst als Leser hatte ich Schmetterlinge im Bauch. Es war so schön mitzuerleben, wie sich Alex und Aiden gegenseitig Trost gespendet haben und für einander da waren. Während des Bandes haben sich beide so toll entwickelt, ohne dass es einer von beiden bewusst gemerkt hätte. Das Ende ist ein absoluter Cliffhanger und macht unglaublich neugierig. Ich kann es kaum erwarten die letzten beiden Bände zu lesen und kann die komplette Reihe bis jetzt nur empfehlen.Das Buch ist eine fantastische Romantasy-Geschichte, die mitreißt, mitfiebern und mitfühlen lässt. Lieblingszitate: " "Ich liebe dich", flüsterte er. "Seit der Nacht in Atlanta und ich werde dich immer lieben." "(22. Kapitel, Seite 312)" " [...] Wir stehen das immer noch gemeinsam durch." "Bis zum Ende?" "Bis zum Ende." "(32. Kapitel, Seite 450)

    Mehr
  • Dämonentochter - Verführerische Nähe

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    smil3everyday

    smil3everyday

    19. January 2017 um 10:13

    Inhalt Aus New York zurück, bleibt es für Alex nicht lange ruhig. Sie bekommt unerwünschten Besuch und es wird erneut ein Anschlag auf sie verübt, der sogar Erfolg hat. Ein geheimer und längst vergessener Orden trachtet ihr nach dem Leben. Gleichzeitig versuchen Alex und Aiden ein schwerwiegendes Geheimnis zu verbergren, dass ihnen den Kopf kosten könnte. Alex steht kurz davor zu erwachen und hat Angst, sich an Seth zu verlieren, da ihr Herz doch eigentlich Aiden gehört. Seth verändert sich zunehmend, er verheimlicht nur nur Alex etwas sondern verändert sich selbst auch.Fazit Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Immer wieder ist etwas Neues, Spannendes passiert und ich konnte nicht anders und musste weiterlesen. Es ist einfach so unglaublich spannend und immer wieder passieren Ereignisse mit denen ich absolut nicht gerechnet hätte. Manche haben mich schockiert und andere haben mein Herz schneller schlagen lassen und ich hab in jeder einzelnen Minute mit Alex mitgefiebert. Ich muss sagen, es ist ganz schön schwer die Geschichte nicht als Ganzes zu sehen wenn ich eine Rezension verfasse, da ich die Bücher eines nach dem anderen am Stück lese und verschlinge. Aber ich kann einfach nicht aufhören. Ich liebe diese Bücher. Mittlerweile glaube ich, dass ich Seth wirklich nicht leiden kann, auch wenn er eigentlich gar nichts dafür kann, trotzdem mag ich ihn nicht. Alex hat in diesem Teil wirklich einige Probleme die nicht auf die leichte Schulter zu nehmen sind und ihre überstürzende Art ist nicht gerade hilfreich, dennoch finde ich, dass sie sich wirklich gut geschlagen hat und ich bin gespannt wie es weiter gehen wird.Die ganze Rezi findet ihr auf unserem Blog :)https://welivedathousandlifes.wordpress.com/2017/01/19/rezension-daemonentochter-verfuehrerische-naehe/

    Mehr
  • Dämonentochter - Verführerische Nähe

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Book_love

    Book_love

    04. June 2016 um 17:12

    Inhalt Alex weiß nicht, ob sie den Tag ihres Erwachens als Apollyon erleben wird. Sie wird von einem alten, längst vergessenen Orden gejagt und versucht gleichzeitig, ein tödliches Verbrechen zu verbergen, das sie und Aiden den Kopf kosten kann. Als Alex hinter ein weiteres Geheimnis um ihre Herkunft kommt, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen – und das ist schon kompliziert genug, denn ihre Bestimmung bindet sie an den göttlichen Seth … ihr Herz aber an Aiden. Charakter Von Seth lernt man in diesem Buch seine Machthungrige und fiese Seite kennen. Dennoch hat Alex Hoffnung das der alte Seth zurück kommt. Natürlich hofft man als Leser mit :). Alex selbst hat ziemlich viele Probleme die sie lösen muss und oft haben ihre Entscheidungen folgen, in mancher Hinsicht gute in anderer schlechte. Aiden gesteht endlich seine Gefühle und man lernt seine nette und fürsorgliche Seite kennen. Schreibweise Ich habe wirklich geglaubt besser kann eine Autorin nicht schreiben, aber mit diesem Buch hat sie sich noch einmal selbst übertroffen! Es gab viele Überraschungen mit denen man nicht gerechnet hat und so hat man das ganze Buch über mit gefiebert. Ich kann nur das aller größte Lob aussprechen. Meine Meinung Die Spannung war im ganzen Buch auf jeder Seite immer da. Es gab viele interessante Wendungen die das Buch atemberaubend machen. Ich würde das Buch als perfekt bezeichnen und es hat definitiv mehr als 5 Sterne verdient. Am Ende bleiben wieder viele Fragen offen die man beantwortet haben möchte ich schreie wortwörtlich nach dem nächsten Teil! Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Mich hat das Buch mehr wie überzeugt und ich kann sogar behaupten es ist eines der besten Bücher die ich dieses Jahr gelesen habe beziehungsweise lesen werde. Viel Spaß euch beim lesen. Viele Liebe Grüße Book_love

    Mehr
  • Liebe und Intrigen...

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Huehnchen92

    Huehnchen92

    29. March 2016 um 18:18

    Alle Halb- und Reinblüter sind wieder in ihrem Covenant angekommen. Alex verbringt weiterhin Zeit mit Seth aber irgendwas stimmt nicht mit ihm oder ihrer Verbindung. Was hat es mit den Runen auf sich? Ständig ist Alex kaputt und außerdem kann sie sich nicht mehr sicher sein, ob Seth zu trauen ist. Worauf ist ihre Beziehung aufgebaut – auf vorherbestimmte Bänder oder wahrhaftiger Zuneigung. Als Seth dann für eine Weile mit Lucian nach New York aufbricht entflammt wieder das Feuer zwischen Alexandria und Aiden. Trotzdem zügeln diese sich, denn Alex ist mal wieder im Zwiespalt – Telly bedroht sie: sollte sie den Mord an dem Reinblüter nicht gestehen würden die reinblütigen Freunde des kleinen Apollyons darunter leiden. Jedoch bleibt die Protagonistin stark, muss die Folgen allerdings schmerzlich am eigenen Leib erfahren. Vertraute sind Feinde und auch Leon erstrahlt in einem neuen Licht. Nachdem Aiden die Endlichkeit des Lebens seiner Liebe vor Augen geführt wird nimmt die Sehnsucht ihren Lauf. Sehr im Fokus dieses Bandes stand für mich schon das „Liebesdreieck“. Zusätzlich wird jedoch die Götterwelt, Intrigen und Hintergründe von Organisationen beleuchtet. Die Geschichte bekommt einen großen und spannenden Rahmen. Man fiebert eindeutig mit und kann sich kaum von den Seiten losreißen. Natürlich ist auch dieses Ende wieder typisch für die Reihe: NEIN, das kann jetzt nicht schon alles sein, nächstes Buch aber flott! :-) Armentrout baut viele eindeutige Hinweise ein, fesselt aber trotzdem mit ihrem angenehmen Schreibstil. Diese Reihe ist weiterhin ein toller Freizeitbegleiter zum Abschalten!

    Mehr
  • Würdige Fortsetzung ...

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. June 2015 um 16:59

    Ich konnte das Buch jetzt einfach nicht länger auf dem SuB liegen lassen. Ich musste es nun lesen, Es hat mich ständig gerufen und angefleht und gebettelt... Ihr kennt das sicher?! Eigentlich wollte ich ja warten bis alle Teile erschienen sind. Aber es war einfach nicht möglich. Alex ist so eine taffe Protagonistin, die es einen einfach leicht macht sie zu mögen. Na und Aiden erst *schmacht* Bei Seth weiß ich nach wie vor immer noch nicht, ob vielleicht doch noch was Gutes in ihm steckt, da geht es mir so wie Alex. Na diese Sachen die er in Band 3 abgezogen hat, ist es aber doch bald Schluss mit meiner Gutmütigkeit ihm gegenüber! Wenn ihr Teil 1 und 2 bereits gelesen habt, dann kann ich euch Band 3 nur so ans Herz legen. Jennifer L. Armentrout hat einfach das Gefühl dafür zu wissen, was ich lesen möchte. Die Handlung ist einzigartig! Die Protagonisten sind super ausgewählt und entsprechend ihrem Charakter auch beschrieben. Man kann sich wirklich sehr gut in diese Welt hineinversetzen. Immer wieder begegnen uns in dieser Serie diverse Götter und das liebe ich ja. Diesmal lernen wir Apollo etwas besser kennen. Ich finde ihn ja irgendwie cool für einen Gott lässt er Alex auf jeden Fall eine Menge durchgehen. Auch war er recht oft dafür zu ständig mir den einen oder anderen Schmunzler zu entlocken. Trotz längerer Wartezeit zwischen Band 2 und 3 konnte ich dank Rückblenden und Zusammenfassungen sehr schnell wieder am Geschehen teilnehmen. Ich war wieder von der ersten Seite an gefesselt.   In diesem Band müssen wir gemeinsam mit Alex und ihren Vertrauten an mehreren Fronten gleichzeitig kämpfen. Auch kristallisiert sich in diesem Band noch mehr heraus, wer Freund und wer Feind ist. Es kommt immer wieder zu ungeahnten Wendungen.  Wir dürfen wieder sämtliche Emotionen durchlaufen, Taschentücher müssen bereit liegen. Aber auch was fürs Herz wird uns geboten . - Für mich war diese Phase eindeutig zu kurz -  Habt bloss keine Angst, es werden noch längst nicht alle Geheimnisse aufgedeckt. Das Ende ist äußerst heftig. Daher rate ich euch Band 4 schon bereit zu halten.  Fazit: Ich habe diese Serie von Band 1 an geliebt und wurde bisher nicht enttäuscht. Alles was ein Fantasie - Roman aufweisen soll, wird dem Leser in diesem Band geboten. Ich freue mich schon darauf bald Band 4 zu lesen, aber erst wenn ich Band 5 auch hier habe!!!

    Mehr
  • Super!

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Saruna

    Saruna

    14. June 2015 um 17:44

    Weiter geht’s mit meiner Rezenssion zum dritten Band der Dämonentochter Reihe. Und immer noch nervt mich der Titel. Alex ist immer noch keine Dämonentochter und die Daimonen die in diesem Buch spärlich auftreten, haben immer noch mehr Ähnlichkeiten mit Vampieren. Ich erklär mir die Titelwahl jetzt mal so, dass Alex Mutter ja zu einem Daimon wird und sie demnach als ihre Tochter eine Dämonentochter ist. Super Fortsetzung von Armentrout in ihrem gewohnt fesselnden Schreibstil. Ich kann einfach nicht aufhören diese Frau zu loben! In diesem Teil steht Alex erwachen als Apollyon kurz bevor und sie weiss selbst nicht so recht ob sie das nun will oder nicht. Ausserdem hat sie mit ihren Gefühlen zu kämpfen, denn sie kann Aiden einfach nicht vergessen. Der kommt auch tatsächlich etwas zur Vernunft und die beiden kommend endlich zusammen. Freude herrscht! Oder so, denn eigentlich bin ich ja für Seth, der mir vom Charakter her so viel besser gefällt. Leider passiert langsam das, was ich schon vom ersten Moment an gedacht habe und Seth wandert auf dem schmalen Grad des Wahnsinns. Lucian hat ihn ziemlich unter Kontrolle und es tut mir echt weh, zuzusehen wie er in sein Verderben stürzt. In diesem Band treten auch auf einmal recht viele Götter auf, die scheinbar einfach so unter uns sind. Besonders Apollo fand ich ziemlich gelungen und auch sympathisch. Ich konnte das ein oder andere mal lachen. Ausserdem treffen wir diesmal auf alte Bekannte, was mich mehr oder weniger gefreut hat. Super dritter Band, bei mir ging es ohne Pause mit dem vierten weiter!

    Mehr
  • Cliffhanger! besorgt euch vorher das 4.

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Wayland

    Wayland

    14. April 2015 um 07:07

    Alex weiß nicht, ob sie den Tag ihres Erwachens als Apollyon erleben wird. Sie wird von einem alten, längst vergessenen Orden gejagt und versucht gleichzeitig, ein tödliches Verbrechen zu verbergen, das sie und Aiden den Kopf kosten kann. Als Alex hinter ein weiteres Geheimnis um ihre Herkunft kommt, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen – und das ist schon kompliziert genug, denn ihre Bestimmung bindet sie an den göttlichen Seth … ihr Herz aber an Aiden Alex weiß immer noch nicht, wem sie wirklich trauen kann. Sie erhält allerlei Hinweise und Tipps. Selbst ihr toter Freund Caleb will ihr etwas begreiflich machen. Aber genau wie das Orakel drückend sich alle sehr kryptisch aus und Alex versucht auf ihren Instinkt zu vertrauen. Das kann verheerende Folgen für sie haben. Und sie macht ihr Sache Augenscheinlich nicht gerade gut, denn auf einmal mischen sich die Götter ein. Dieses Buch ist wirklich das bisher spannendste der Reihe. Es passiert so viel und man fiebert richtig mit. Aiden und Alex kommen sich endlich näher und Seth dreht völlig am Rad. Der Rat soll gestürzt werden und Alex muss sich endgültig entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Aber ist sie und ihre Liebe zu Aiden stark genug um selbst nach ihren Erwachen eigene Entscheidungen zu treffen?

    Mehr
  • Kill Daimons - Vol. 3

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Nicks

    Nicks

    04. April 2015 um 16:12

    JLA macht´s dem Leser nicht einfach. Im dritten Teil der Reihe "beschenkt" sie uns mit einem ihrer typischen "Das ist das Ende? Ernsthaft?" - Cliffhanger. Um uns nicht zu langweilen. Um das Ganze interessant zu halten. Salopp gesagt; Deity ist nichts für das sensible Herz eines Ich hab meine Seele in die Serie gesteckt - Lesers. Die Schnelligkeit der Story, die Action allein reichen aus, um einen konstant an der Grenze zum Herzinfarkt zu halten. Nicht nur einmal war ich kurz vorm Heulen, zum einen, weil ich wütend war, zum anderen, weil mein Herz zum 1000. Mal gebrochen ist. Manchmal, weil ich mich geärgert habe und manchmal, weil ich ein Mädchen bin und Aiden einfach zu eloquent für sein eigenes Seelenheil ist. Mehrfach heulte ich einfach vor Lachen. Ich versuche jedes Mal, ein besonderes Element in einem Buch zu finden, etwas, das mich in einer Serie begeistert. Im 3. Teil der Covenant Serie ist es die Tatsache, dass Marcus eine größere Rolle bekommen hat. Allein seine Kommentare sind die Zeilen wert, die sie füllen. Zu oft habe ich JLA Schreibstil schon gelobt, also lass ich es nun bleiben. Viel lieber lobe ich die großartige Story, die brillanten Twists und Wenden, die Emotionen, die wachgerufen werden, den Humor (immer den Humor) und ein weiteres geniales Ende. Wieder einmal stand ich vor der Entscheidung - Buch an die Wand werfen und Haare raufen? Oder Buch an sich drücken und versuchen, die Genialität aufzusaugen? Viel lieber preise ich Aiden. Aus offensichtlichen Gründen. Viel lieber verteile ich Bonuspunkte und Extrasternchen für Leon. Klar ist er amüsant, aber verdammt - sein wahres Ich schlägt das noch mal um Längen. 

    Mehr
  • Es wird immer besser...

    Dämonentochter - Verführerische Nähe
    Cyfedia

    Cyfedia

    23. January 2015 um 12:15

    Inhalt: Alex weiß nicht, ob sie den Tag ihres Erwachens als Apollyon erleben wird. Sie wird von einem alten, längst vergessenen Orden gejagt und versucht gleichzeitig, ein tödliches Verbrechen zu verbergen, das sie und Aiden den Kopf kosten kann. Als Alex hinter ein weiteres Geheimnis um ihre Herkunft kommt, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen – und das ist schon kompliziert genug, denn ihre Bestimmung bindet sie an den göttlichen Seth … ihr Herz aber an Aiden. Meinung: Oh mein Gott es war unglaublich! Das dritte Buch war eine Achterbahn der Gefühle. Es hat zwar etwas langatmig angefangen aber der Schluss war einfach nur der pure Wahnsinn! Dieser Cliffhanger…das kann ich gerade gar nicht in Worte fassen. Allerdings habe ich das so kommen sehen, denn nachdem Alex und Aiden ja schon jetzt sich endlich irgendwie gefunden hatten muss natürlich nochmal ein Stein in den Weg gelegt werden. Und wie Seth bereits sagte, es macht überhaupt nichts aus was die beiden miteinander haben, denn beim Erwachen spielt das keine Rolle mehr… Alex mag ich als Protagonistin leider immer noch nicht. Ich kann ihr Temperament nicht ausstehen. Als erstes denkt sie natürlich immer an Gewalt und nachher ist sie die Scheinheiligkeit in Person…mal ehrlich. Laufend handelt sie dumm und unüberlegt und ich kann verdammt nochmal nicht nachvollziehen warum das an ihr alle so toll finden. Auch das sie als Intelligent bezeichnet wird ist finde ich ein schlechter Scherz, denn leider zeugt absolut nichts an ihr von ausgeprägter Intelligenz. Seth hat sich leider sehr verändert. Nachdem ich im letzten Buch jede noch so kleine Szene angemarkert hatte in der er vorkam, weil ich es einfach so genossen habe. Hat er bei mir in diesem Buch leider stark an sympathie eingebüßt. Ich mag ihn immer noch und kann mir nicht vorstellen, dass er bei klarem Verstand ist am Ende. Ich hoffe das ändert sich wieder. Der Schock saß wirklich tief, weil ich diesen Charakter einfach so abgöttisch liebe. Er macht so viel in dieser Geschichte aus. Meine Sympathie gegenüber Aiden ist etwas gestiegen, er ist etwas unterhaltsamer und lebendiger geworden und hat nicht mehr das Verhalten einer Schlaftablette. Natürlich für jede vernünftige Frau ist er klar die bessere Entscheidung. Er ist klug, stark und einfühlsam, aber leider laaaaangweilig. Ich habe es wirklich versucht, das ganze Buch, besser schon alle 3 bisher, ihn zu mögen. Es geht einfach nicht. Ich kann mich einfach nicht überreden ihn mehr als Seth zu mögen auch wenn der gerade nicht bei Verstand ist. Fazit: Im Großen und Ganzen wird die Geschichte einfach immer besser. Gerade nachdem sich nun endlich die höheren Mächte in das Geschehen einmischen und so einiges aufgedeckt wird über die wahren Machenschaften einiger Leute. Wem man vertrauen kann und wem nicht. Das Ende ist einfach der absolute Cliffhanger. Ich brauche unbedingt das nächste Buch! Trotzdem Punktabzug, da ich Alex einfach nicht ausstehen kann.

    Mehr
  • weitere