Jennifer L. Armentrout Deity (The Third Covenant Novel) (The Covenant Series Book 3)

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deity (The Third Covenant Novel) (The Covenant Series Book 3)“ von Jennifer L. Armentrout

Enter the world of Covenant... Alexandria's eighteenth birthday - and her Awakening - is approaching. If she even makes it. A long-forgotten, fanatical order is out to kill her and, if that isn't freaky enough, Alex is guarding a dark secret, too. If anyone finds out what she did, she's a goner - and so is Aiden. Alex still has feelings for Aiden, even though he's a pure-blood...and therefore forbidden. Meanwhile, she's been 'training' with her fellow Apollyon Seth - though really that's just Seth's code word for some up-close-and-personal time. After every session Alex ends up with another mark of the Apollyon, which brings her one step closer to her Awakening ahead of schedule. Awesome. But as Alex's birthday draws near, her entire world is shattered by a startling revelation. Once the gods have revealed themselves and unleashed their wrath, lives will be irrevocably changed - and destroyed. Those left standing will find out if love is truly greater than fate.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Ende macht einen fertig...

    Deity (The Third Covenant Novel) (The Covenant Series Book 3)

    April

    30. July 2015 um 23:34

    Inhalt Es ist geschehen. Alexandria Andros, ein Apollyon und Halbblut, hat einen Vollblüter umgebracht. Dass das nur aus Notwehr geschehen ist, wird niemanden interessieren. Wenn rauskommt, was Alex getan hat, steht ihr die Todesstrafe bevor. Ihre heimliche Liebe Aiden manipuliert unter Gefährdung seines eigenen Lebens die Zeugen und versucht Alex davon zu überzeugen, dass niemand etwas erfahren wird. Doch Alex muss nicht nur mit der Angst aufzufliegen leben, sondern weiß auch, dass sie in wenigen Wochen achtzehn wird. Für sie ist es nicht nur ihr achtzehnter Geburtstag, sondern ihr Erwachen als Apollyon. Niemand weiß, was das für Auswirkungen auf Alex haben wird, alle reden nur darüber, dass Seth dadurch zum gefürchteten Gottkiller wird... Cover Das Cover ist wieder wunderschön. Nach Alex' und Rachelles Lieblingsblume sieht man nun eine Abbildung der Rosenkette, die Aiden selbst anfertigt und Alex zum Geburtstag schenkt. Es ist eines der schönsten Cover dieser Reihe. Der Schreibstil Der Schreibstil war wieder aus Alexandrias Sicht. Man wird mit ihren Ängsten, Gedanken und auch ihrer Stärke konfrontiert und fühlt sich ihr sofort verbunden. Mir hat der Schreibstil, wie immer bei Jennifer L. Armentrout, sehr gut gefallen. Die Personen Alex ist unglaublich stark. In diesem Band wird sie geradezu mit Leid überschüttert, doch richtig zusammenbrechen, tut sie nie. Sie bleibt sich selbst treu und trifft weiterhin unkluge aber sehr leidenschaftlich Entscheidungen. Sie ist ein unglaublicher Sturkopf, aber dennoch hab ich sie sehr lieb. In diesem Teil geht es hoch her zwischen ihr und Aiden. Es kommt zu neuen Entwicklungen und ihre Liebe und Beziehung wird immer größer und stärker. Natürlich ist sie sich bewusst, dass sie damit nicht nur sich, sondern auch Aiden in Gefahr bring. Sie versucht sich mehr auf Seth einzulassen, um zu sehen, wohin das führt. Denn auch zwischen ihr und Seth entsteht etwas, das auf mehr, als nur Gefühlen beruht. Die Verbindung zwischen ihnen wächst und Alex bekommt die ersten Runen eines Apollyon. In diesem Teil wird Alex mit vielen ihren Ängsten konfrontiert. Sie leidet darunter, immer mehr die Kontrolle über sich selbst zu verlieren. Denn es schein sonnenklar zu sein, dass sie Seth' Werkzeug wird, sobald sie zum Apollyon erwacht. Sie wird diejenige sein, die Seth durch ihre Stärke zum Gottkiller macht. Doch Alex weiß, dass sie das nicht will und sich dennoch nicht dagegen wehren kann. Sie lebt jeden Tag mit der Angst vor diesem einen Tag. Vor dem Tag ihres Geburtstages. Ich muss zugeben, dass sich Aiden mittlerweile doch etwas in mein Herz geschlichen hat. Die ersten zwei Bänd war ich ja eindeutig Team Seth, aber in diesem Teil ändert sich das etwas. Aiden ist derjenige, der versucht, Alex in ihren Ängsten beizustehen und sie zu trösten. Außerdem geht er endlich das Risiko ein, eine Halbblüterin tatsächlich zu lieben. Aiden gibt seinen Instinkten nach und offenbart Alex seine Liebe. Sie beginnen eine Beziehung, heimlich. Und hilfe, was ist nur mit Seth passiert? Ich hab ihn so sehr gemocht, aber jetzt...?! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! Seth wird ein richtiges Monster! Er wird zum Werkzeug von Lucian und glaubt ihm alles, was er ihm auftischt. Er trifft viele schreckliche und falsche Entscheidungen. Ich bin entsetzt, was aus ihm geworden ist! Ich hoffe, er wird wieder normal, so kann das doch nicht bleiben?! Ich will den alten Seth zurück... Aiden dagegen hat mich unter anderem kleingekriegt, weil Alex ihm so unendlich wichtig wird. Außerdem schlafen sie in diesem Band miteinander, was ihre Beziehung auf eine ganz neue Ebene bringt. SPOILER ENDE! Schön finde ich dagegen, wie sich die Beziehung zwischen Marcus und Alexandria entwickelt und auch, dass man etwas mehr Einblick in Aidens Vergangenheit bekommt. Daecon spielt auch eine größere Rolle als vorher. Die Story Der war ja der absolute Wahnsinn! Was war das denn für ein Ende? Ich bin fast gestorben, mein Herz hat so unglaublich schnell geschlagen, ich dachte, es platzt gleich. Es war so unglaublich, wie sich zum Ende hin alles zugespitzt hat. Die Götter kommen auf die Erde und bringen alles durcheinander. Es war total spannend zu lesen, wie Jennifer L. Armentrout die griechischen Götter beschreibt und was sie für Charaktere bekommen. Am besten gefallen hat mir natürlich Apollo. Artemis fand ich aber auch total überzeugend. Auf jeden Fall war dieser Band Spannung pur! Ich bin immer noch total fertig und fange direkt mit dem nächsten Band an. Lieblingszitate His lips tipped up on one side. "Sometimes I just don't get you." "I don't get myself half of the time." -Seite 20 "You're the only person who has control over who you become. You're too strong to ever lose yourself. I believe that. Why can't you?" -Aiden, Seite 74 "It's okay. Everything is going to be okay." Aiden forced a smile, eyes glistening. Was he crying? Aiden never cried. "Just hold on. We're getting help. Just hold on for me. Please, agapi mou. Hold on for me. I promise-" There was a popping sound, followed by a flash of light, brilliant and blinding. And then there was nothing but darkness and I was falling, spinning, and it was all over. -Seite 170 (agapi mou= meine Liebe) "I can't keep pretending that I don't want this- that I don't want you. I can't. Not after what happend to you. I thought... I thought I'd lost you, Alex, forever. And I would've lost everything. You are my everything." -Seite 239

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks