Dreh dich nicht um

von Jennifer L. Armentrout 
4,4 Sterne bei339 Bewertungen
Dreh dich nicht um
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (299):
solmaryses avatar

Andes als die gewohnten Armentrout Bücher aber ich bin sehr positiv überrascht! Liest sich gut und ist packend, spannend bis zum Ende

Kritisch (9):
magische_zeilens avatar

Jennifer L. Armentrout war vom Schreibstil her überzeugend wie immer, hat aber leider das Genre verfehlt...

Alle 339 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dreh dich nicht um"

Eine Geschichte, die unter die Haut geht
Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage. Als sie wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Und ihre beste Freundin Cassie wird vermisst. Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Und trägt Samantha etwa die Schuld daran?
Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihre Erinnerungen zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …
Die Bestsellerautorin Jennifer Armentrout liefert atemberaubende Spannung!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453412897
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:10.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne199
  • 4 Sterne100
  • 3 Sterne31
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    JRBookvibess avatar
    JRBookvibesvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Super spannend bis zum Schluss. Hab es in einem Rutsch durch gelesen.
    Toller Jugendthriller

    Es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Warum auch immer hab ich mich an "Erebos" von Ursula Poznanski erinnert gefühlt. Ich vermute mal, da ich ähnlich viel Vergnügen daran hatte. Lies sich super flüssig lesen und ich wollte immer wissen, wie es nu weiter geht. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lilias avatar
    liliavor einem Monat
    Kurzmeinung: Eigentlich nicht mein Genre aber es hat mich sehr gefesselt
    Super Spannend

    Eigentlich ist das Buch nicht mein Genre aber ich mag die Autorin total gerne und wollte mal etwas anderes von ihr lesen. Und jaaa dieses Buch hat mich nicht schlafen lassen - so spannend ist es. Ok ich bin da auch sehr empfindlich :) Man will als Leser einfach nur wissen, wer Samantha so angst mach und jedes mal wenn ein gelber Zettel auftaucht wurde es noch spannender. Und man wird als Leser wirklich hinter das Licht geführt. Tolles Buch!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BookW0nderlands avatar
    BookW0nderlandvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Packend vom Anfang bis zum Ende.
    Packend vom Anfang bis zum Ende

     Ich wusste nicht wirklich was ich lesen sollte, also habe ich einfach zu einem Buch von JLA gegriffen, da mich die Autorin noch nie wirklich enttäuscht hat.

    Samantha gehört zur obersten Liga der Schule. Sie ist hübsch, reich, hat einen tollen Freund und eine beste Freundin. Nachdem sie für vier Tage verschwunden ist, taucht sie wieder auf, aber ohne Erinnerungen daran, wer sie ist oder was überhaupt passiert ist. Sie findet raus, dass sie eigentlich von allen gehasst wurde und sie ein gemeines Miststück war. Während sie versucht ihre Erinnerungen zurückzubekommen, wird ihre beste Freundin Cassie immer noch vermisst. Es gibt jemanden der genau weiß, was passiert ist und der Samantha davon abhalten will die Wahrheit zu erfahren.

    Samantha hat keine Erinnerungen daran, wer sie früher war. Ihre Eltern und Bruder sind ihr fremd, sie erkennt weder ihre Freundinnen, noch ihren Freund. Sie versucht sich mit ihrer Situation zurechtzufinden und zeigt Stärke. Man erfährt immer mehr, wer sie war und wie unsympathisch und manipulativ sie vorher war. Man versteht sogar irgendwann, warum sie so war, aber es war toll zu sehen, wie sie eigentlich sein wollte und wer sie wirklich war.

    Die Nebencharaktere waren alle sehr interessant dargestellt. Man wollte einfach immer mehr von ihnen erfahren, damit man sie besser einschätzen konnte. Ich wollte einfach wissen was passier war und wer, was gemacht hat. Man hat wie Samantha die Charaktere neu kennen gelernt, ihnen vertraut oder misstraut.

    Man fragt sich zwischendurch auch, ob Samantha nicht vielleicht doch Schuld ist. Eigentlich hatte ich immer wieder neue Theorien, was hätte passiert sein können und das änderte sich auch ungefähr alle zwanzig Seiten. Ich hatte also viele verschiedene Ideen, wie dieses Buch enden könnte und ich muss zugeben, dass ich mit einer zumindest nicht komplett falsch lag.

    Ingesamt war das Buch spannend und nicht vorhersehbar. Ich konnte niemals sicher sein, was passieren würde und was passiert ist. Ich fand den Schreibstil absolut packend und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Um ehrlich zu sein wollte ich es auch nicht, denn es war einfach faszinierend.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    _
    _BookLover_vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe das Buch in 3 Stunden verschlungen. Einfach ein Super Buch.
    der Wahnsinn

    Jennifer L. Armentrout bewundere ich nach jedem gelesenen Buch von Ihr immer mehr. Wenn man denkt man hat alles durchschaut, überrascht es einen immer wieder. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchfluestern82s avatar
    Buchfluestern82vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: fesselnd, gruselig und sehr gut geschrieben
    Ich habe das Buch verschlungen!

    Ich habe bereits "Deadly ever after" der Autorin verschlungen. Und dieses Mal ging es mir wieder genauso: Auf der einen Seite wollte ich weiterlesen und wissen, was geschehen war; auf der anderen wollte ich nicht weiterlesen, weil ich mich vor der Geschichte gefürchtet habe. 

    Das Buch ist von der ersten Seite an spannend. Sobald ich gedacht habe, ich durchschaue nun, wer wie wo was, geschah wieder etwas Unvorhergesehenes. Erst bei der letzten Seite haben sich dann alle Puzzle-Teile zusammengefügt.

    Ich habe, nachdem ich dieses Buch fertig gelesen habe, gleich ihren nächsten Thriller vorbestellt. Ich kann es kaum erwarten!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    baeliciousbookss avatar
    baeliciousbooksvor 3 Monaten
    Typischer JLA-Roman

    Jennifer L. Armentrout hat schon viele Bücher geschrieben. Die meisten davon habe ich gelesen und bis jetzt hat mich keines enttäuscht. 


    Das Buch hat ein kleines Make Over bekommen und hat ein neues Cover. Das neue Cover gefällt mir besser als das Alte, trotzdem ist das englische Original besser. Schade, dass das nicht einfach übernommen wurde.

    Der Schreibstil von JLA ist wie immer toll. Sie kann ihre Geschichten einfach spannend und mit viel Gefühl erzählen. Nur meistens ging sie zu sehr auf die Raum-und Umweltbeschreibung ein; oder nur mir kam es so vor, weil ich solche Beschreibungen immer so langweilig finde xddd. 

    Die Handlung hat mir auch gut gefallen. Ich mochte Sam als Protagonistin und die Art und Weise, wie sie darum kämpft ihre Erinnerungen zurückzubekommen war gut. Ich bin keine typische Thriller-Leserin, deshalb weiß ich nicht, ob die Thriller-Aspekte auch gut sind. 
    Mir als Nicht-Thriller-Leserin haben sie mir gefallen. Ich fand die Handlung wirklich gut. Sie war an manchen Stellen nicht originell, aber mich hat es nicht gestört. Ab und zu tuen einem auch solche "Klischee Geschichten" gut. 

    Ich bin eine hoffnungslose Romantikerin und erwarte eigentlich in jedem Buch eine Liebesgeschichte. Zum Glück gab es eine in diesem Buch und ich muss ehrlich zugeben, dass die Liebesgeschichte, die 5 Sterne rausgeholt hat. Sowohl Sam als auch ihr Love-Interest haben mich überzeugt. Und die Liebesgeschichte WAR SO GUT. 
    Selbst wenn ihr euch nich für Thriller interessiert, solltet ihr das Buch für die Liebesgeschichte lesen! 
    Klare Leseempfehlung  von mir! 

    In Liebe, 
    Seren x

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Mali133s avatar
    Mali133vor 4 Monaten
    Sie hat alles vergessen, aber das Leben ihrer Freundin hängt von ihren Erinnerungen ab

    "Dreh dich nicht um" ist ein Thriller von Jennifer L. Armentrout und ist erstmals 2014 erschienen.

    Inhalt:
    Vier Tage verändern das Leben von Samantha für immer. Zuvor war sie das beliebteste Mädchen an der Highschool: schön, klug, und reich. Dann verschwindet sie zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie. Und als Samantha nach vier Tagen wieder auftaucht, allein, ist nichts mehr wie es einmal war: Sie kann sich an absolut nichts erinnern – weder an das, was in den vier Tagen geschehen ist, noch an ihr Leben davor. Allmählich kommt sie aber zu einer schockierenden Erkenntnis: Offenbar war sie ein echtes Miststück!
    Wen wundert es da noch, dass die Polizei immer wieder auftaucht und Samantha verhört. Denn Cassie bleibt nach wie vor verschwunden. Zusammen mit ihrem guten Freund Carson versucht Samantha herauszufinden, was wirklich passiert ist. Sie ahnt, dass ihr nicht viel Zeit bleibt ...

    Fazit:
    Das Buch wurde mir von meiner besten Freundin empfohlen. Es ist eins ihrer Lieblingsbücher und ich muss zugeben dass ich das vollkommen nachvollziehen kann. Auch mich konnte das Buch von Anfang an begeistern und ich habe es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen.
    Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Er liest sich flüssig und angenehm und die Seiten fliegen nur so dahin. Sowohl Charaktere als auch Orte werden detailliert beschrieben und erwachen zum Leben.
    Das Buch ist in einzelne Kapitel unterteilt, welche einen angemessenen Umfang haben. Erzählt wird ausschließlich aus der Sicht von Samantha, die ihr Gedächtnis verloren hat und nun versucht sich an das Geschehene zu erinnern.
    Die Geschichte beinhaltet alles was man sich erwartet. Spannung, Liebe, Freundschaft, Eifersucht, Drama und noch vieles mehr. Die Spannung baut sich langsam auf und bleibt bis zum Ende des Buches erhalten, wie es sich für einen guten Thriller gehört. Mir hat es sehr gut gefallen wie man die Veränderung von Samantha mitverfolgen kann. Vor dem Unfall war sie eine furchtbare Person, die ihre Freunde geradezu beherrscht hat und einen schlechten Einfluss auf diese hatte. Sie hat Menschen, die nicht in ihre kleine Welt passten gemobbt und ihnen das Leben zur Hölle gemacht. Dies erfährt man allerdings nur aus Erzählungen von Freunden, denn Samantha selbst kann sich nicht daran erinnern und schämt sich nun für ihr früheres Leben. Sie versucht ein besserer Mensch zu werden und sie möchte sich wieder daran erinnern, was mit ihrer besten Freundin Cassie geschehen ist. Diese bleibt weiterhin verschwunden und es wird immer unwahrscheinlicher dass sie lebend gefunden werden kann. Bis zum Ende des Buchs war nicht klar was wirklich in der Nacht von Samanthas und Cassies Verschwinden passiert ist. Und die Aufklärung war für mich eine echte Überraschung. Ich hatte viele Vermutungen angestellt, aber auf dieses Ende wäre ich wohl nie gekommen. Es war der krönende Abschluss für eine spannende Reise in die Welt der Schönen und Reichen. Denn auch dort ist sicher nicht alles Gold was glänzt.
    Insgesamt ein wirklich fantastisches Buch, welches nun auch zu meinen Lieblingsbüchern gehört. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Jennifer L. Armentrout noch mehr Bücher dieser Art schreibt. Sie hat wirklich ein Händchen für Thriller.

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    M
    mvlvssvvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein unglaublich fesselndes Buch. Sehr tolle Protagonistin. Super spannend bis zum Ende; ein Ende, mit dem ich nicht gerechnet habe!
    Unglaublich

    Ich war sehr berührt von diesem Buch und hatte sehr viel spaß es zu lesen. Auch wenn ich eigentlich nicht so der Thriller-Typ bin, habe ich mich sehr gut in die Geschichte reinfinden können und war bis zum Ende aufmerksam dabei. Tolle Charaktere und eine sehr tolle Protagonistin. Super Umfassung des Buches!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Melegim1984s avatar
    Melegim1984vor 6 Monaten
    Schau nicht zurück

    Inhalt


    Eine Geschichte, die unter die Haut geht
    Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage. Als sie wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Und ihre beste Freundin Cassie wird vermisst. Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Und trägt Samantha etwa die Schuld daran?
    Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihre Erinnerungen zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …
    Die Bestsellerautorin Jennifer Armentrout liefert atemberaubende Spannung!


    Meine Meinung


    Eigentlich bin ich nicht so der Thriller Fan, aber Jennifer Armentrout ist und bleibt meine Lieblingsautorin. Ich hatte ja schon Deadly Ever After von ihr gelesen, was als Sexy Crime tituliert wurde, also eher was für Erwachsene. Das fand ich ja schon ziemlich spannend. Dreh dich nicht um ist eher ein Jugendthriller und spielt in der High School. Es ist eines ihrer älteren Werke aber konnte mich genauso begeistern wie alle ihre anderen Werke. Es war von der ersten bis zu letzten Seite spannend. Ich konnte es kaum weglegen und habe es innerhalb eines Tages durchgelesen. Der Schreibstil ist so wie wir es kennen und lieben. Zum Cover sag ich nicht viel, da ich die ältere Auflage gelesen habe. Die ist eher so nichtssagend. Das Cover der neueren Auflage ist viel besser. Ihre Charaktere sind wie immer sehr gut ausgearbeitet. Samantha lernen wir ja ganz anders kennen, da sie einen Gedächtnisverlust hat. Sie selber sagt ja auch ganz oft, dass sie ihr früheres Ich hasst, was sie ungemein sympathisch macht. Sie scheint ein ziemliches Biest gewesen zu sein. Wir müssen sie halt alle gemeinsam neu kennenlernen und die jetzige Samantha ist ziemlich toll. Sie sorgt sich um Cassie, obwohl sie sich nicht an sie erinnern kann. Cassie selber bleibt ziemlich blass, da sie weiterhin verschwunden ist. Aber als Leser sind wir genauso erpicht darauf herauszufinden was passiert ist wie Samantha. Da sie aus einem alteingesessenen Geldadel kommt sind ihre Freunde ziemlich reich, arrogant und oberflächlich. Keiner ist so wirklich sympathisch. Es gibt soviele Lügen udn Geheimnisse. Theoretisch könnte jeder etwas mit Samanthas und Cassies Unfall zu tun haben. Das merkt auch Samantha ziemlich schnell, da sie sich an nichts erinnern kann und im Grunde die ganze Schule sie und Cassie gehasst haben. Die einzigen die mir ans Herz gewachsen sind, ist ihr Zwillingsbruder Scott und ihre ehemaligen Freunde Julie und Carson. So genau kann ihr keiner sagen, warum sie sich so zum Negativen verändert hat, aber alles führt zurück zu Cassie,. Carson gehört zu den Leuten, die ihr glauben und die sie nicht verrückt halten, da sie anfängt Halluzinationen zu haben. Diese Halluzinationen und Erinnerungen die immer zwischendurch aufgetauch waren sehr spannend. Das hat den Lesefluss nochmal zu etwas Besonderem gemacht. Ziemlich zum Schluss hat man dann erfahren was passiert ist und es war ziemlich überraschend und schockierend. Also ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Man hat sehr viel Spaß beim Lesen. Es hat alles was man braucht. Spannung, Action, Liebe. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Chianti Classicos avatar
    Chianti Classicovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich von der ersten Seite an mitreißen!
    Rezension: Dreh dich nicht um von Jennifer L. Armentrout

    Vier Tage war Samantha verschwunden und findet sich zerkratzt, blutig und ohne jegliche Erinnerung an ihr früheres Leben auf einer Straße mitten im Nirgendwo wieder.
    Gemeinsam mit Sam ist auch ihre beste Freundin Cassie verschwunden, doch im Gegensatz zu Sam taucht sie nicht wieder auf, ebenso wenig wie Sams Erinnerungen an diese Nacht.

    "Dreh dich nicht um" ist ein Einzelband von Jennifer L. Armentrout, der aus der Ich-Perspektive der siebzehn Jahre alten Samantha Franco erzählt wird.

    Sam war vier Tage verschwunden und kann sich nach ihrem Auftauchen nicht an ihr früheres Leben, geschweige denn ihren eigenen Namen erinnern. Doch je mehr sie über ihr früheres Leben erfährt, desto unsympathischer ist ihr ihr früheres Ich. Die alte Sammy war zwar beliebt und ist mit einem der coolsten Jungen ihrer Highschool zusammen, doch sie war kein netter Mensch. Nach und nach kehren ihre Erinnerungen bruchstückhaft zurück, doch so sehr Sam es auch versucht, an die Nacht, in der sie und Cassie verschwunden sind, kann sie sich nicht erinnern. Doch die Zeit drängt, denn mit jedem Tag, der verstreicht, sinkt die Hoffnung, dass Cassie lebend auftaucht.

    Ich war wirklich überrascht, wie gut mir das Buch gefallen hat, denn die Handlung war spannend und konnte mich von Anfang an mitreißen, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, was auch an dem tollen Schreibstil von Jennifer L. Armentrout lag! Samanthas Geschichte ließ sich richtig gut lesen und auch, wenn es hier einige Highschool Klischees gab, hat mir die Geschichte sehr gut gefallen!
    Ich habe mit Sammy mitgefiebert, habe versucht gemeinsam mit ihr die Puzzleteile zusammenzusetzen, um herauszufinden, was mit ihr und Cassie geschehen ist.

    Besonders Sam hat mir richtig gut gefallen! Sie steht ohne Erinnerungen da und muss unweigerlich neu anfangen. Je mehr sie über ihr altes Leben erfährt, desto entsetzter ist sie über sich selbst. Sam wird ein besserer Mensch und geht einen Schritt auf die Menschen zu, die sie zuvor schlecht behandelt hat, so auch ihren Kindheitsfreund Carson Ortiz, zu dem sie sich immer stärker hingezogen fühlt. 

    Fazit:
    "Dreh dich nicht um" von Jennifer L. Armentrout konnte mich von der ersten Seite an mitreißen!
    Die Geschichte ist spannend und ließ sich richtig gut lesen! Auch Samantha hat mir sehr gut gefallen, denn ich konnte wirklich mit ihr mitfiebern.
    Mich konnte das Buch positiv überraschen und so vergebe ich fünf Kleeblätter!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks