Jennifer L. Armentrout Erwachen des Lichts

(182)

Lovelybooks Bewertung

  • 175 Bibliotheken
  • 39 Follower
  • 11 Leser
  • 91 Rezensionen
(89)
(58)
(24)
(11)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erwachen des Lichts“ von Jennifer L. Armentrout

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt … „Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ein sehr vielversprechender Start der neuen Fantasyserie.“ Publishers Weekly „Eine knisternde, verbotene Liebesgeschichte und jede Menge Action sorgen dafür, dass man nicht genug von diesem Roman bekommt. Ich bin ein Seth-aholic.” New York Times-Bestsellerautorin Jeaniene Frost

Ich liebe es, ich bin ein absoluter Fan der Reihe

— Anne90

Bin klein wenig enttäuscht von dem Buch habe besseres erwartet. Trotzdem gut genug um dem zweiten Band anzufangen.

— Jana_Plogmann

Ein Pot-Püree aus Klischees, Kitsch und griechischer Mythologie. Im besten Fall unterhaltsam.

— brokkolino

Griechische Mythologie. Ein Unheil. Frauenpower. Und natürlich ein atemberaubender Badboy. Was wünscht man sich mehr?

— Pinkcherryblossom

Das perfekte Buch für alle Obsidian-Fans!

— meila_chan

wieder ein perfektes Buch , meiner Lieblings Autorin 😊

— MonikaWick2809

Typisch Armentroud - nichts Neues

— Channa

Sehr sehr gut. Tolle Autorin, toller Schreibstil

— Rose2015

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

— LunasLeseecke

Ein geniales Buch, das mich nicht mehr loslässt. Ein genialer Schreibstil, tolle Charaktere und eine unvergessliche Handlung...

— Leseratte2007

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Genauso grandios und mitreißend wie der erste Teil, mit spannender und actionreicher Handlung und einer tollen Protagonistin.

CallieWonderwood

Jungs verstehen das nicht

Auch wenn ich aus dem Teeniealter schon drei mal raus bin, hat mir das Buch sehr gut gefallen.

Die_Zeilenfluesterin

Glücksspuren im Sand

Regt zum Nachdenken an

Minchens_buecherwelt

Die Königinnen der Würstchen

ging sehr cool los, hat dann aber abgebaut

ju_theTrue

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Nette Protagonisten mit schwächen im Weltenbau und wenig Details

MonkeyMoon

Weißzeit

Eine Geschichte, die nichts beschönigt und deshalb in ihren Bann zieht!

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • endlich erfahren wir mehr über Seth...

    Erwachen des Lichts

    Anne90

    12. October 2017 um 18:56

    Ich liebe den Schreibstil der Autorin, ich habe schon einige Werke von ihr gelesen darunter natürlich auch die Dämonentochter-Reihe. Habe mich dann natürlich riesig gefreut als es endlich um Seth ging und man mehr über ihn erfahren hat .Ich habe dieses Buch nach zwei Tagen zu Ende gelesen und muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde. Natürlich bedient sich die Autorin auch hier, wie in ihren anderen Werken an vielen Klischees, Kitsch und dem Bad-Boy image, aber es funktioniert. Freue mich schon auf die nächsten Teile. 

    Mehr
  • Im besten Fall unterhaltsam

    Erwachen des Lichts

    brokkolino

    10. October 2017 um 10:05

    Wenn man nicht viel erwartet, wird man auch nicht enttäuscht. Dementsprechend habe ich das Buch sogar beendet und war mir sicher - Fortsetzung nicht nötig. Tatsächlich habe ich dann aber in der Woche, als ich das Buch las, mich einmal quer durch die Mythologie gegoogelt, da die Sidekicks zwischen den Göttern mich wirklich interessierten.Wer Armentrout liebt, wird sicherlich nicht enttäuscht, nur zu, das wird eine einfache, unterhaltsame Lesezeit. Das Pärchen ist zeitweise wirklich witzig, es gibt viele brenzliche Situationen und die Götter und Titanen drumherum sind auch wirklich mal was Neues im Vergleich zum sonstigen Fundus.Wer Amrentrout bisher eh nicht dolle fand, dem würde es nach diesem Buch auch nicht besser gehen. Sorry.

    Mehr
  • Ein gelungener Start der Spin-Off Serie zu Dämonentochter!

    Erwachen des Lichts

    Pinkcherryblossom

    09. October 2017 um 11:25

    Ich liebe die Autorin und habe deshalb viele Werke von ihr bei mir Zuhause rumstehen. Und so kam auch dieses Buch mir in die Hände und wurde gekauft. Dieser Kauf hat sich wahrlich gelohnt. Ich konnte es eine Nacht lang nicht aus der Hand legen. Die Geschichte wird aus Seth und Josies Sicht geschildert, was für Witz und einen kleinen Einblick in das oftmals sehr perverse Gedankkonstrukt unseres Badboys offenbart. Des Weiteren sind keinesfalls langweilige Passagen dabei, die man gerne überspringen möchte. Es wird durchgehend Spannung vermittelt. Alles in Allem lege ich jedem der schon die Lux-Reihe und die Dämentochter-Reihe (erzählt die Vorgeschichte zu diesem Buch, muss allerdings nicht gelesen werden um Erwachen des Lichts zu verstehen) dieses Buch ans Herz.  Meiner Meinung sogar besser als die Dämonentochter-Reihe

    Mehr
  • Erwachen des Lichts

    Erwachen des Lichts

    privatesecretsophie

    30. September 2017 um 19:55

    Josies bisheriges Leben zerbricht nach dem Auftauchen von Seth. Schon vorher hatte Josie nicht viel in ihrem Leben; keine Freunde und eine Mutter, die sie eigentlich nicht wollte und behauptet Josies Vater sei ein Engel.Als dann Seth auftaucht und Josie eröffnet sie sei eine Halbgöttin, fängt sie an ihrer Mutter zu glauben...Mir hat das Buch echt gut gefallen. Die Stimmen der Sprecher haben gut gepasst und meiner Meinung nach auch die Stimmungen gut rüber gebracht.Als ich das Buch gelesen habe, habe ich schnell gemerkt, dass man die dazu gehörige Reihe 'Dämonentochter' gelesen haben muss um gewisse Handlungen zu verstehen. Zum Glück hatte ich dies getan.Josie und Seth mochte ich beide von Anfang an. Beide waren mir auf ihre Art sympathisch. Mich hat nur gestört, dass es fast nur um Sex ging und es dadurch mehr ein New Adult Buch als ein Jugendbuch war.Auch gestört hat mich, dass diese Reihe mir bisher wie eine Kopie von der vorherigen Reihe erscheint und dass nur Kleinigkeiten vertauscht worden sind...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Erwachen des Lichts" von Jennifer L. Armentrout

    Erwachen des Lichts

    himmelsschloss

    Auf meinem Blog läuft ein kleines Gewinnspiel! 

    Bitte die Regeln auf dem Blog nachlesen und unbedingt auch hier auf Lovelybooks kommentieren mit welchen Namen ihr mir folgt :) 
    Der  Gewinner wird hier bekannt gegeben :) 
    http://gedanken-vielfalt.blogspot.de/2017/09/gewinnspiel.html

    Viel Glück!!! 

    • 17
  • Götter, Gefühle und jede Menge Drama

    Erwachen des Lichts

    LunasLeseecke

    25. September 2017 um 22:47

    Spätestens seit ihrer Lux-Reihe ist Jenniger L. Armentrout auch bei ihren deutschen Fans sehr beliebt, so auch bei mir. Da ich außerdem ein großer Fan von Themen bin, die mit Göttern zu tun haben, war ich besonders gespannt auf dieses Buch, bzw. Hörbuch.An Obsidian konnten mich damals vor allem die bissigen Charaktere und tolle Dialoge begeistern. Auch in „Erwachen des Lichts“ konnten mich diese wieder begeistern. Obwohl ich am Anfang Probleme hatte, mich auf die Charaktere einzustellen, insbesondere auf Josie, fand ich vor allem die Dialoge wieder sehr gelungen und war nach einigen Kapiteln dann auch voll drin.Die abwechselnden Ich-Perspektiven von Josie und Seth haben mir sehr gut gefallen. So tappte man nicht im Dunkeln, was die Gefühle von einem der beiden anging und konnte ihre Handlungen gut nachverfolgen. Obwohl ich beide Charaktere mochte, vor allem Seth, waren es aber doch einige Nebencharaktere, die mein Herz gewonnen haben. Vor allem Josies Mitbewohnerin Erin und der Gott Apollo sorgten für spritzige Szenen die einfach Spaß gemacht haben. Ich hoffe, sie bekommen einen schönen Platz im nächsten Band eingeräumt, damit es wieder viel zu Lachen gibt.Wie schon gesagt finde ich das Thema Götter grundsätzlich sehr spannend. Hier gibt es aber nicht nur Götter, sondern eine ganze Reihe Halbgötter, Reinblüter, Halbblüter und natürlich Titanen und Co. Zum Glück werden die Sachen mehrmals erläutert, und das, ohne dass man sich als Leser so vorkommt, als würde man für dumm verkauft. Das ist hier sehr gut gelungen, und war auch dringend nötig, um nicht den Überblick zu verlieren.Die Story entwickelt sich insgesamt sehr rasant. Es gibt immer wieder Spannungsspitzen und man merkt deutlich, dass dabei die Grundspannung ansteigt. Zum einen, weil die Situation ständig bedrohlicher wird, aber auch, weil es zwischen Josie und Seth ordentlich knistert. Die Beziehung der beiden hat sich aber schön entwickelt, was mir gut gefallen hat.Dass die zwei Erzählperspektiven des Buches auch mit zwei Sprechern besetzt wurden, fand ich total klasse. So kann man gleich eine Bindung über die Stimme zu den Charakteren aufbauen. Und Merete Brettschneider und Jacob Weigert machen ihre Sache hier wirklich gut. Die Stimmen passen gut zum Alter der Protagonisten und auch die Art der Lesung hat mir sehr gut gefallen. Schade fand ich allerdings, dass es sich um eine gekürzte Hörbuchfassung handelt, wodurch natürliche einige Szenen fehlen, die das Buch insgesamt schön abrunden. Dadurch wirken im Hörbuch einige Entwicklungen vielleicht etwas schnell. 

    Mehr
  • Er könnte ihr gefährlicher werden, als die entfesselten Mächte der Unterwelt...

    Erwachen des Lichts

    Leseratte2007

    24. September 2017 um 16:53

    Darum geht es (Klappentext):Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …Meine Meinung:Das Buch hat mir außerordentlich gut gefallen.Ich liebe Josie, Seth und Co. und fand die Kabbeleien und Interaktionen zwischen den Beiden einfach nur genial. Ich habe musste mich echt bremsen, nicht das ganze Buch auf einmal zu lesen. Ich kenne die Dömonentochter Reihe nicht, aber kam trotzdem sehr gut mit den Wesen und Kreaturen zurecht.Ganz besonders die Handlung war einfach nur fantastisch. Es gab sehr viel Abwechslungs, Witz, Charme und einfach einen genialen Schreibstil, der das Bestmögliche aus der Handlung herausgeholt hat. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

    Mehr
  • Nicht meins

    Erwachen des Lichts

    Tabeas_booktime

    18. September 2017 um 19:52

    Autor: Jennifer L. ArmentroutVerlag: Harper Collins ya!Seiten: 430Preis: 16 EuroInhalt:Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …Meinung:"Erwachen des Lichts" ist der erste Teil der "Götterleuchten" Trilogie von Jennifer L. Armentrout, die im Jugendbuch Genre angesiedelt ist.Es geht um Josie, die mit ihren 20 Jahren das College besucht und ein ganz normales, fast schon langweiliges, Leben führt. Bis Seth auftaucht und ihr erzählen will, dass sie eine Halbgöttin ist. Natürlich glaubt Josie ihm nicht, doch schnell gerät sie in Gefahr und erkennt den Ernst der Lage, denn sie muss versuchen die Titanen zu bekämpfen.Die Grundidee finde ich super, denn ich mag die griechische Mythologie total gerne und mir hat gefallen, was Jennifer L. Armentrout rund um Halbblüter, Reinblüter und Halbgottern gemacht hat. Leider war ich dadurch auch am Anfang ein bisschen überfordert und ich habe ein bisschen gebraucht um mich in der Geschichte zurecht zu finden, da die Reihe ein Spinnoff der "Damonentochter Reihe" ist.Direkt am Anfang stand ich leider schon auf Kriegsfuß mit den Protagonisten, denn Seth und Josie sind beide um die 20, benehmen sich aber wie Kleinkinder. Sie kennen sich kaum, mögen sich eigentlich und haben Gefühle für einander. Zudem wurde Sex viel zu sehr thematisiert und dadurch wurde das ganze ziemlich oberflächlich. Ich frage mich auch immer noch, wie das ganze ein Jugendbuch sein soll, denn es hat auf mich eher wie ein schwacher New Adult Roman mit Fantasyelementen gewirkt, was ich total schade finde, denn die Geschichte hat Potenzial, aber die Protagonisten haben das ein wenig versaut.Also die ersten 200 Seiten waren wirklich nicht meins, denn es wurde zu viel gedacht und zu wenig gehandelt. Aber danach wurde es definitiv besser. Die "Beziehung" und die Gefühle der Protagonisten konnte ich zu diesem Zeitpunkt nachvollziehen, wodurch sich die ganze Atmosphäre verbessert hat.Der Schreibstil war typisch Armentrout, dennoch habe ich recht lange gebraucht um das Buch zu lesen, da ich immer wieder über Wortwiederholungen gestolpert bin und mich das extrem gestört hat.Zu dem Hörbuch kann ich nur sagen, dass es toll vertont ist und es als Hörbuch sehr empfehlenswert ist. Da das Buch aus den wechselnden Perspektiven von Seth und Josie geschrieben ist, hat auch jeder seinen eigenen Synchronsprecher.Abschließend kann ich sagen, dass mir die erste Hälfte nicht zugesagt hat, dafür aber die zweite Hälfte um so besser war.Bewertung:Schöne Idee, aber nicht so gut umgesetzt!

    Mehr
  • Seth is back

    Erwachen des Lichts

    Distel93

    18. September 2017 um 18:53

    Nach dem großen Kampf gegen Ares ist einige Zeit vergangen.Ein großes Chaos wurde hinterlassen.Seth möchte die Taten seinen Vergangenheit wieder gut machen. Hierfür arbeitet er als ein Diener der Götter, welcher nach seinem Ableben seinen Dienst bei Hades antreten wird.Um die entflohenen Titanen, die eine Bedrohung für die Menschen und Gottheiten darstellen, wieder zurück in den Tartaros sperren zu können, wird die Hilfe der Halbgötter benötigt.Diese sind auf der Erde verstreut und leben, mit schlummernden Kräften und ohne dieses Wissen, als gewöhnliche Menschen. Somit sind auch sie in großer Gefahr.Apollo beauftragt Seth mit der Suche nach der Halbgöttin Josie, welche zugleich auch seine Tochter ist.Aus ihrem normalem Leben entrissen, muss Josie sich ihrer Aufgabe stellen. Sie muss lernen, ihre Kräfte richtig nutzen zu können um die Götter des Olymps im Kampf gegen die Titanen unterstützen zu können. Noch bevor sie sich mit der neuen Lebensaufgabe anfreunden kann, bricht ihre persönliche Welt auseinander. Es bleibt ihr jedoch keine Zeit für Selbstmitleid. Sie muss so schnell wie möglich ihre Kräfte unter Kontrolle bringen und ihre Verbündeten im Kampf finden.Das Buch ist sowohl aus Seth's Sicht, als auch aus Josie's Sicht geschrieben - das Geschehene wird jedoch nicht unnötig wiederholt.Die Beiden kriegen sich, wie soll es auch anders sein, anfangs in die Haare, um anschließend doch noch Sympathie füreinander zu empfinden. Ich habe mich sehr über dieses Buch, und vor allem über die lang ersehnte Seth-Action, gefreut.Das einzige, was mich jedoch stört ist die "Ich war so böse und habe nichts gutes verdient, ich bin ein Monster" Tour, die gefühlt jeder Badboy bringt. Vielleicht lässt dies ja in den folgenden Bändern ja nach.

    Mehr
  • 3,5 gute Punkte

    Erwachen des Lichts

    MartinaBookaholic

    17. September 2017 um 10:53

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/09/12/rezension-titan-erwachen-des-lichts-1/Meine Gedanken zum Buch: Lange habe ich überlegt, ob ich dieser Spin Off Reihe eine Chance geben soll oder doch lieber die Finger davon lassen. Die Convenant Reihe rund um Alex und Aiden hatte seine auf und abs, daher war ich sehr unschlüssig. Dennoch hat schließlich die Neugierde überwogen, da gerade Seth ein sehr vielschichtiger Charakter war, bei dem man nie genau wusste, woran man ist und was hinter seiner Motivation steckt. In diesem Buch hat es mir gefallen, dass aus beiden Sichtweisen erzählt wird, auch wenn Josie öfter zu Wort kommt. Leider hat Seth nicht so viel durch seine Gedanken preisgegeben als erhofft. Statt uns ans seiner innersten Motivation oder tiefsten Gefühle teilhaben zu lassen, stand seine sexuelle Erregung und Lust im Vordergrund, da er plötzlich nach so langer Zeit und vielen belanglosen Liebschaften von Josie komplett eingenommen ist. Als Erklärung: weil sie so anders, so unschuldig und rein ist. Was mir etwas zu wenig war. Das Josie sofort auch ein Auge auf Seth hat ist bei dessen Aussehen, das immer wieder ins kleinste Detail beschrieben wird, nicht verwunderlich. Generell gibt ddie Story leider nicht so viel her wie erwartet. Meist stand nur die Anziehung zwischen den beiden im Vordergrund, ständiges Gesabbere  von der Ferne und hin und wieder wurde das Problem mit den Titanen erwähnt oder es gab im ganzen Buch 1-2 Szenen, in denen diese auch aktiv eine Gefahr ausübten. Was mich auch etwas gestört hat war, dass doch vieles an andere Serien oder Bücher erinnert hat. Vor allem an Supernatural und das sogar aktiv im Buch so stand: „es sah aus wir in der Serie Supernatural…“ Hier wünscht man sich dich mehr von einer Bestsellerautorin bzw eine andere Beschreibung, da diese Serie nicht alle kennen. Trotz aller Kritik gab es auch schöne Momente und es ging auch gut und rasch zu lesen. Dennoch wünsche ich mir handlungsmäßig im zweiten Teil mehr und eine bessere Spannung, auch wenn diese gegen Ende wieder gestiegen ist und man nun wissen möchte, wie es denn weitergeht.  :D (Mehr dazu auf meinem Blog)

    Mehr
  • Götter zum Verlieben

    Erwachen des Lichts

    MartinaSuhr

    16. September 2017 um 21:57

    Gesamteindruck:Geheimnisvolles Cover, ansprechender Klappentext und viele verschiedene Meinungen – das verspricht interessant zu werden.Ich liebe Fantasy und momentan scheinen alte Mythen und Göttersagen wieder voll im Trend zu liegen – okay, ich geb‘s zu, ich liebe das auch.Ich hatte im Vorfeld so viele verschiedene Stimmen zu diesem Buch gehört und war anfangs hin- und hergerissen, will ich diese Geschichte lesen oder nicht. Das Cover schrie ja, die skeptischen Äußerungen ließen mich zweifeln.Weil ich aber neugierig bin und mir gerne meine eigene Meinung bilde, hab ich mich auf dieses Leseerlebnis eingelassen – und wurde nicht enttäuscht.Zu allererst muss ich gestehen, es ist mein erstes Buch von Jennifer Armentrout, das ich gelesen habe. Es warten noch einige auf dem Reader, aber dies war meine Premiere.Der Schreibstil ist klasse. Frech, emotional und dennoch sehr gut an die Stimmungen des jeweiligen Protagonisten angepasst, aus dessen Sicht erzählt wird. Mir gefiel, wie die Autorin immer wieder zwischen Joe und Sethie hin- und hergewechselt hat, das gab der Geschichte viel Dynamik und einen tieferen Einblick in das Wesen der beiden. Der Roman liest sich sehr flüssig. Die Sprache ist sehr bildreich, ohne dass zu viel beschrieben wird. Jennifer L. Armentrout hat ein gutes Gespür dafür, wie sie durch ihre Worte das Kopfkino bei ihren Lesern anknipst. Dadurch konnte ich mich sehr leicht in die Szenerien und Figuren einfühlen. Gerade die beiden Hauptcharaktere sind so unglaublich charmant, da sie mit all ihren Stärken und Schwächen gezeigt werden.Ein großer Pluspunkt war für mich neben dem Humor vor allem der fehlende fiese Cliffhanger, denn obwohl es sich hierbei um einen Reihenauftakt handelt, hat man am Ende nicht das Gefühl in der Luft zu hängen.Mein Fazit:Ich freu mich riesig auf die Fortsetzung. Erwachen des Lichts ist eine gelungene Mischung aus Spannung, Gefahr, Action, Gefühl, dezenter erotischer Schwingungen und einem angenehmen Humor. Es ist interessant zu sehen, wie unterschiedlich die verschiedenen Götter in der Literatur momentan adaptiert werden und ich muss sagen, dass mir dieser Roman sehr viel Freude bereitet hat. Ich hätte nicht erwartet, dass mich Jennifer L. Armentrout sprachlich derart überzeugen würde, doch ich mag ihren Stil und freue mich schon auf weitere Werke aus ihrer Feder.

    Mehr
  • New Adult meets Fantasy

    Erwachen des Lichts

    BookW0nderland

    13. September 2017 um 11:35

    Ich bin ein großer Fan von Jennifer L. Armentrout und habe ihre Dämonentochter Reihe im Großen und Ganzen wirklich gemocht und mich noch mehr gefreut, dass es ein Spin Off gibt. Seth war für mich einer der interessantestes Charaktere der Reihe.Ein Jahr liegt zwischen den Geschehnissen aus dem letzten Band der Dämonentochter Reihe und Erwachen des Lichts. Seth arbeitet für die Götter und hilft ihnen im Kampf gegen die entflohenen Titanen. Von Apollo bekommt er nun aber die Aufgabe jemanden zu finden und auf ihn aufzupassen, Nur ist Er eine Sie und Apollo hat eine Kleinigkeit verschwiegen. Josie ist seine Tochter und damit eine Halbgöttin, was sie aber nicht weiß. Sie soll den Göttern helfen und sie im Kampf gegen die Titanen unterstützen, doch erst muss Josie lernen ihre Kräfte beherschen.Josie ist sehr unsicher, hat nur eine Freundin und wenn sie nervös ist, fängt sie an zu plappern. Sie war mir auf den ersten Seiten also schon unglaublich sympathisch. Sie hat schwer damit zu kämpfen, dass ihre Mutter schizophren ist und ihr immer erzählt, dass ihr Vater ein Engel war. Sie kommt relativ schnell mit der Situation zurecht, auch wenn sie zwischendurch noch Schwierigkeiten hat sich in der für sie neuen Welt zurecht zufinden.Seth habe ich bereits lieben und hassen gelernt. Ich finde er gehört mit zu den interessantesten Charakterer, aber ich konnte noch nicht ganz sagen, ob ich ihn in diesem Band sympathisch finden würde oder nicht. Ich weiß, dass er impulsiv und unberechenbar ist, aber auch dass er seine bisherigen Taten bereut. Ich finde ihn unglaublich, da er ernsthaft und doch voller Unsinn zur gleichen Zeit sein kann, aber er ist erst dabei sich selbst zu finden. Nach allem was geschehen ist und nach dem was er getan hat, sieht er sein Leben als verwirkt.Ich fand es toll, dass man bekannte Gesichter getroffen hat und dadurch wurde natürlich auch die Vergangenheit von Seth zum Thema. Ich kann wirklich nur empfehlen die Dämonentochter Reihe vorher zu lesen, da Erwachen des Lichts ein Jahr später spielt und die Handlung auf den Geschehnissen der Reihe aufbaut.Ich hatte bei diesem Buch aber das Gefühl, dass es nur einen sehr geringen Fantasyanteil hatte. Ich habe insgesamt einfach viel mehr Fantasy erwartet und es ging mehr um die sich entwickelnde Beziehung zwischen Josie und Seth. Das fand ich nicht unbedingt schlecht, würde das Buch aber eher als New Adult mit Fantasyelementen sehen.Das Cover finde ich wirklich sehr passend, was vorallem auch an den goldenen bzw. bernsteinfarbenen Augen des Mannes liegt. Ich stelle mir Seth aber besseraussehender und kantiger vor, aber passen tut es trotzdem. Die junge Frau hat genau wie Josie Haare in verschiedenen Blondtönen und passt sogar in das Bild, was ich mir von ihr gemacht habe.Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bänder der Reihe und hoffe dass diese wieder mehr Fantasy und mehr Action beinhalten.

    Mehr
  • Erwachen des Lichts Band 1

    Erwachen des Lichts

    Gwenslesezeiten

    12. September 2017 um 22:06

    Ich wurde sehr enttäuscht von diesem Buch, da ich schon viele unglaublich spannende Bücher von Jennifer L. Armentrout gelesen hatte und dies eindeutig nicht dazu gehören wird. Die Spannung ließ sich leider erst am Ende blicken. Das Verhalten der beiden Hauptprotagonisten ähnelt sehr, dem Verhalten der Protagonisten aus ihren anderen Büchern. Daher bin ich leider noch nicht sicher ob ich den nächsten Band lesen soll und daher werde ich dem Buch auch zwei Lesezeichen abziehen.

    Mehr
  • 3,5 gute Punke

    Erwachen des Lichts

    MartinaBookaholic

    12. September 2017 um 10:16

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/09/12/rezension-titan-erwachen-des-lichts-1/Meine Gedanken zum Buch: Lange habe ich überlegt, ob ich dieser Spin Off Reihe eine Chance geben soll oder doch lieber die Finger davon lassen. Die Convenant Reihe rund um Alex und Aiden hatte seine auf und abs,daher war ich sehr unschlüssig. Dennoch hat schließlich die Neugierde überwogen, da gerade Seth ein sehr vielschichtiger Charakter war, bei dem man nie genau wusste, woran man ist und was hinter seiner Motivation steckt. In diesem Buch hat es mir gefallen, dass aus beiden Sichtweisen erzählt wird, auch wenn Josie öfter zu Wort kommt. Leider hat Seth nicht so viel durch seine Gedanken preisgegeben als erhofft. Statt uns ans seiner innersten Motivation oder tiefsten Gefühle teilhaben zu lassen, stand seine sexuelle Erregung und Lust im Vordergrund, da er plötzlich nach so langer Zeit und vielen belanglosen Liebschaften von Josie komplett eingenommen ist. Als Erklärung: weil sie so anders, so unschuldig und rein ist. Was mir etwas zu wenig war. Das Josie sofort auch ein Auge auf Seth hat ist bei dessen Aussehen, das immer wieder ins kleinste Detail beschrieben wird, nicht verwunderlich. Generell gibt ddie Story leider nicht so viel her wie erwartet. Meist stand nur die Anziehungzwischen den beiden im Vordergrund, ständiges Gesabbere  von der Ferne und hin und wieder wurde das Problem mit den Titanen erwähnt oder es gab im ganzen Buch 1-2 Szenen, in denen diese auch aktiv eine Gefahr ausübten. Was mich auch etwas gestört hat war, dass doch vieles an andere Serien oder Bücher erinnert hat. Vor allem an Supernatural und das sogar aktiv im Buch so stand: „es sah aus wir in der Serie Supernatural…“ Hier wünscht man sich dich mehr von einer Bestsellerautorin bzw eine andere Beschreibung, da diese Serie nicht alle kennen. Trotz aller Kritik gab es auch schöne Momente und es ging auch gut und rasch zu lesen. Dennoch wünsche ich mir handlungsmäßig im zweiten Teil mehr und eine bessere Spannung, auch wenn diese gegen Ende wieder gestiegen ist und man nun wissen möchte, wie es denn weitergeht!   (Mehr dazu auf meinem Blog)

    Mehr
  • Guter Auftakt

    Erwachen des Lichts

    Sunnywonderbookland

    12. September 2017 um 09:26

    Autorin: Jennifer L. ArmentroutVerlag: HarperCollinsSeitenanzahl: 432Preis: 16,99 Euroerschienen am 12. Juni 2017InhaltEben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …Meine MeinungDies ist der erste Band zu der neuen Spin-off Reihe von "Dämonentochter". Auch wenn ich die Hauptreihe nie gelesen habe, hatte ich keine Probleme mit dem Buch.Ereignisse, die in Dämentochter spielen und auch die ganzen Begriffe, werden verständlich erklärt. Man spoilert sich zwar automatisch zu der anderen Reihe, aber für mich war das kein großes Problem.Die ausdrucksstarken Charaktere und die spannende und mitreißende Story haben es geschafft mich in in ihren Bann zu ziehen. Besonders schön fand ich den Perspektivenwechsel zwischen Josie und Seth, da man so viele Handlungen besser verstehen kann.Josie als Charakter kann man nur bewundern. Von einem Tag zum nächsten wird ihre ganze Welt auf den Kopf gestellt und trotzdem schafft sie es immer wieder aufzustehen und weiterzumachen. Mit Seth, einem typischen Badboy, bin ich erst sehr langsam warmgeworden, da er mir am Anfang nicht wirklich sympathisch war. Er ist sehr impulsiv und scheint ein wenig rücksichtslos, doch am Ende ergeben er und Josie ein wunderbares Team und man sieht endlich hinter seine Fassade.Auch der Schreibstil schafft es einen absolut zu fesseln und zaubert einen öfters mal ein lächeln ins Gesicht. An manchen Stellen hätte ich mir zwar etwas mehr Spannung gewünscht, aber im großen und ganzen bin ich begeistert.Ich liebe Geschichten mit griechischen Götter, wie z.B. bei Percy Jackson oder der Göttlich-Reihe, und dieses Buch hat es wieder geschafft, sich von den anderen Büchern abzuheben und eine neue und sehr faszinierende Welt zu schaffen. FazitEine wunderschöne und spannende Geschichte, die in einer faszinierenden Welt der griechischen Götter spielt und ausdrucksstarke Charaktere enthält.Josie und Seth ziehen einen in den Bann und es ist fast unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. An manchen Stellen hätte ich mir ein wenig mehr Spannung gewünscht und Seth war mir am Anfang nicht sehr sympathisch.Insgesamt 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks