Jennifer L. Armentrout Im leuchtenden Sturm

(153)

Lovelybooks Bewertung

  • 142 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 12 Leser
  • 49 Rezensionen
(80)
(43)
(27)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im leuchtenden Sturm“ von Jennifer L. Armentrout

Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken ...

"Schlagfertige, bissige Dialoge sind Jennifer L. Armentrouts Markenzeichen. Den Leser erwarten spannende Actionszenen und viele witzige Momente."

Publishers Weekly

Das Ende überrascht einen positiv!

— ShyRose

❤❤❤💓

— -Manon-

Selten ein Buch gelesen, an dem es so viele Höhepunkte gab!

— BookloveElvan

genau wie den ersten teil habe ich dieses Buch sofort gelesen und konnte nicht mehr aufhören.

— Mia-Maus

Definitiv eins meiner liebsten Bücher. Viel Handlung, Nervenkitzel und Götter!

— Janina_Bernauer

Eine ganz schön prickelnde, romantische und mit tollen Dialogen ausgestattete Fortsetzung :)

— Miss_Bookworld

Freue mich sehr auf Band 3 🖤

— --Jacqueline--

Schlechtestes Buch der Serie

— Torsten78

Liebe und Action werden hier super schön miteinander verbunden

— Elera

Gelungene Fortsetzung mit sehr viel Gefühl. Trotzdem bleibt es spannend. Nicht nur Hochs, sondern auch Tiefs. Lesen, lesen, lesen.

— Est3ella

Stöbern in Jugendbücher

One of Us Is Lying

Dieses Buch ist eine emotionale Achterbahnfahrt! Ich bin noch ganz gefangen und wünschte, die Protagonisten weiter begleiten zu dürfen.

wildeshuhn

Magic Academy - Die Prüfung

Einfach ein grandioser zweiter Band und eine Achterbahn der Gefühle!

Magischebuecherwelt

Soul Mates - Ruf der Dunkelheit

Ein spannender, trauriger Abschluss!

nuean

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Nichts neues, aber der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Nur das ständige Kaugummiploppen von Riley ging mir auf die Nerven.

Glasschuh

Oblivion - Lichtflackern

Die Reihe ist einfach der Hammer aber bin schon sehr traurig das es zu Ende ist 😿😻❤️

helinsssss

Vertrauen und Verrat

Sechs Sterne für dieses bombastische Buch!!!

Buchverrueggt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • noch spannender als Band 1

    Im leuchtenden Sturm

    Blacksally

    24. May 2018 um 18:58

    Ich habe mich sehr auf Band 2 der Reihe gefreut, da ich Band 1 bereits gefeiert habe, und ich kann nur sagen: Band 2 fand ich sogar noch einen Ticken besser. Die Protagonisten Josie und Seth kennen wir bereits aus dem ersten Teil. Hier finde ich das sich vor allem Josie gut weiterentwickelt hat, sowohl was ihre Fähigkeiten betrifft als auch ihre geistige Reife. Sie ist eine richtige Powerfrau geworden und hat einiges auf dem Kasten. Seth ist auch etwas reifer geworden, hier vor allem emotional. Man merkt ihm an das er seine Gefühle eher zulässt als in Band 1. Dennoch sind sie auch öfter hinderlich für ihn. So ganz kommt er mit seinen Gefühlen für Josie noch nicht zurecht, aber nachdem was ihm bisher widerfahren ist, konnte ich das gut nachvollziehen. Was die Spannung angeht, so hat Teil 2 richtig zugelegt. Man merkt hier bereits das kribbeln des bevorstehenden Kampfes und bekommt auch schon ein paar Einblicke in das ganze. Gerade weil die Suche nach den verbliebenen Halbgöttern, die im Buch eine große Rolle spielt, zeitlich begrenzt ist, fühlt man sich beim lesen wie auf der Jagt. Man möchte die Protagonisten noch mehr anschieben, damit sie die anderen finden, dennoch kann ich sagen das das Tempo des Buches super war.  Auch neue und alte bekannte Gesichter treffen wir in diesem Teil an, da ich jedoch die Hauptstory nicht kenne, kann ich hier nicht allzu viel dazu sagen. Für mich war es eine tolle Abwechslung zu Josie und Seth, die dennoch immer noch den Hauptpart einnehmen. Die Story wird weiterhin aus ihrer Sicht abwechselnd geschrieben und man bekommt so sehr viel mit. Ich freue mich bereits auf den nächsten Band und kann es kaum erwarten ihn zu lesen. 

    Mehr
  • Unglaubliche Leistung

    Im leuchtenden Sturm

    BookloveElvan

    30. April 2018 um 21:51

    Nur empfehlenswert

  • "Der Beginn"

    Im leuchtenden Sturm

    NinaBookLove

    21. April 2018 um 21:37

    "Im leuchtenden Sturm" ("The Power“).Die Geschichte knüpft zwar nicht nahtlos an Band 1 an, aber es ist zwischendurch nichts passiert, meiner Einschätzung nach sind ein paar Wochen von ständigem Training vergangen, restliche Ereignisse oder neu gewonnene Gewohnheiten werden dann auf den ersten paar Seiten erwähnt und bringen den Leser auf den neuesten Stand.Die Geschichte wird immer spannender und facettenreicher. Ich weiß, dieses Wort passt auch schon im Zusammenhang mit #1, aber es ist einfach so. Immer mehr Punkte und Probleme treten auf den Plan. Achtet man auf das Eine, verliert man das andere vollkommen aus den Augen und ist total überrascht was für Wendungen das Buch nimmt. Der Stil und die Spannungslinie ist toll.Was nun noch fehlt ist, der Humor, mal wieder. Klar, die Spannung und Action! Das ist wichtig! Die Romantik und das Sex-Appeal... aber habt ihr mal an den Sarkasmus gedacht? Ich finde, der ist unabdingbar! Und das ist ja das Schöne an Jennifer Armentrouts Büchern. Egal wie spannend oder fesselnd, herzzerreißend oder schrecklich die Geschichte ist - man kann sich darauf verlassen, dass irgendwann wieder ein Witz kommt, wenn auch nur ein kleiner. Dass die Lachmuskeln irgendwann wieder zum Einsatz kommen und jemand etwas besonders Komisches sagt (selbst, wenn es für den Charakter selbst vielleicht gar nicht witzig ist...).Bevor ihr jetzt aufhört zu lesen, weil ihr nur noch an Klamauk und zu viel Humor denkt. Nein, das ist auch nicht der Fall. Ich stand den Tränen bei diesem Band wirklich sehr früh sehr nahe, weil etwas unfassbar Schreckliches passiert ist. Dem Leser ist an dieser Stelle bewusst, was los ist. (Und glaubt mir, die Wut ist hoch- und übergekocht...) Josie jedoch nicht. Sie leidet. Aber nicht allein, ich denke, so viel darf ich verraten, denn ihre neu gewonnenen Freunde stehen ihr tapfer zur Seite.Speaking of... Freunde. Da wären wir wieder beim Thema: Seth. Der leidet in diesem Band scheinbar unter recht starken Stimmungsschwankungen. Nein, tut er nicht. Aber im Nachhinein könnte man das schon denken. Kennt ihr das, wenn jemand immer und immer wieder seine Meinung ändert? (Nicht, dass mir das nicht auch ständig passieren würde. Aber ich spreche jetzt eigentlich von Protagonisten...) Und es einem so vorkommt, als wäre das aus heiterem Himmel, weil es doch eigentlich gar nicht so oft Situationen geben kann, in deren Folge man Gelegenheit hätte seine Meinung zu ändern. Aber dann überlegt man genauer und eigentlich gibt es das. Zumindest ist das hier der Fall. Seth hat immer wieder neue Beweggründe... das heißt, mal bessere, mal schlechtere.Besonders schön fand ich auch, dass Gesichter aus der Vergangenheit, also aus den vorherigen Bänden (bzw. Reihe) wieder auftauchen. Ich liebe es, wenn solche Verbindungen gezogen und alte Geschichten wieder ans Tageslicht kommen!Schließlich noch ein letzter Punkt. Etwas, was ich außerdem besonders schön finde an Jennifer Armentrouts Büchern, ist, dass sie immer wieder Anspielungen auf ihre Lieblingsserien fallen lässt. In diesem zweiten Band wäre das vermehrt "Supernatural". Nachdem ich die Serie komplett geguckt habe, bin auch ich ein riesiger Fan und finde es einfach... fantastisch, wenn in Büchern, die von Göttern handeln, Anspielungen auf etwas so... Normales gemacht werden.Einen Haken hat dieses Buch besonders. Der erste Band auch, aber dessen Ende ist noch grenzwertig. Band 2 hat wieder einmal einen Cliffhanger. Jedoch gab es schon wesentlich schlimmere. Im Vergleich zu manch anderen Büchern ist das hier fast gar nichts. Dennoch freue ich mich schon auf die Fortsetzung!Aus all diesen Gründen gebe ich dem zweiten Band nach dem ersten erst recht 5 Sterne, denn ich finde dies ist sogar noch eine winzig kleine Steigerung zu Band 1!Viel Spaß beim Schmökern, ihr Lieben.

    Mehr
  • Schwache Ideen

    Im leuchtenden Sturm

    Torsten78

    12. March 2018 um 19:43

    Im ersten Buch geht es sehrintensiv um die Beziehung zwischen Seth und Josie, sowie um diverse Sexszenen. Das geht im zweiten Buch so weiter. Wer also eine rege Fantasie hat, kann somit andere Anregung sparen. Wen eine interessante Geschichte lesen möchte, bekommt sie sporadisch zwischen den diversen Sexszenen – vor allem im ersten Teil des Buches. Dazu kommt dann noch das „du gehörst mir“ Gerede von Seth. Das ist so ungefähr das gleiche als wenn ein Hund an einen Baum pinkelt um sein Revier zu markieren. Ein Mensch gehört niemals jemand anderem. Es ist einfach lästig Seth durch Josies Augen zu sehen. Das ist quasi Seth durch die Rosa Brille. Und wie sich dann relativ schnell zeigt, hat Seth sich kein bisschen geändert, sondern macht dieselben Fehler wieder, die er mit Alex begangen hat und zwar nicht nur einmal. Josie ist noch blauäugiger als Alex und bekommt genug Warnungen, was sie aber nicht davon abhält Seth zu vertrauen. Zur Belohnung hat sie am Ende des Buches ohne Verhütung Sex mit Seth, nachdem der sich kurz vorher zum Göttermörder aufgeschwungen hat (was auch immer dabei rauskommt bei einem Halbgott und einem Göttermörder). Weniger Verstand ist wohl kaum noch möglich und lässt einen ernsthaft an Josies Zurechnungsfähigkeit zweifeln. Zumal sie sich später noch Vorwürfe macht, dass sie nicht trotz seines Verhaltens noch mehr getan hat um sich für ihn einzusetzen. Alex und Aiden laufen im Gegensatz zu Seth zur Höchstform auf und sind als Halbgötter noch cooler als vorher. Die komplette Rezension der Serie gibt es hier: https://www.torstens-buecherecke.de/373/

    Mehr
  • Wunderschön

    Im leuchtenden Sturm

    Elera

    09. March 2018 um 14:39

    Ich konnte es ja kaum erwarten bis ich endlich wieder in eine Buchhandlung komme und mir den zweiten Teil dieser unglaublich schönen Buchreihe kaufen kann. Da ich den ersten Teil bereits  innerhalb eines Tages "verschlungen" habe, war ich wirklichs ehr gespannt wie es mit Teil zwei weitergehen wird. Wird die Liebe zwischen der Halbgöttin Josie und dem so genannten Appolyon Seht eine Chance bekommen oder werden dei titanen und Götter Sie auseinander bringen? Was genau ist mit Seths Vergangenheit und was hat die Göttermörderin Alex damit zu tun, für die Seth alles aufgegeben hat? Tja all diese Fragen werde ich mir wohl weiterhin stellen müssen bis ich Band drei endlich lesen kann. Auch wenn die Liebesgeschichte zwischen Seth und Josie Ihre hochs und tiefs hat muss ich sagen, dass sie eine meiner liebsten Lovestorys ist. Dazu solltet ihr wissen,d ass ich sehr gerne Fantasy aber auhc Erotik Romane lese und Armentrout hat es hier geschafft diese beiden Genres zusammenzusetzen ohne das das jeweils andere darunter leidet. Vom Schreibstil her ist es sehr flüssig und angenehm zu lesen. Wie ich vorhin bereits erwähnt habe habe ich den ersten Teil an einem Tag am Stück gelesen. Soetwas ist meiner Meinung nach immer nur möglich, wenn  der Autor einen schönen Schreibstil hat, der mich in der Welt des Buches gefangen hält. (Dramatisch)Zusammenfassen muss ich sagen, dass es eine meiner Lieblingsbücherreihen geworden ist und ich voraussichtlich noch viele Male lesen werden.

    Mehr
  • Teilweise langatmig, aber zum Glück kam gegen Ende wieder die gewohnte Spannung auf!

    Im leuchtenden Sturm

    cityofbooks

    29. January 2018 um 14:48

    Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken ... Nachdem ich den ersten Band der "Götterleuchten"-Reihe gelesen habe und mich dieser sehr begeistern konnte, musste ich den zweiten Band direkt hinterherlesen. Ich muss jedoch sagen, dass mich dieser Band nicht so ganz von sich überzeugen konnte. Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist weiterhin einfach klasse. Flüssig, locker, leicht und mit einer guten Portion Humor lässt sich das Buch super schnell lesen und macht viel Spaß. Ich finde es auch richtig toll, dass sowohl aus Josies als auch aus Seths Perspektive erzählt wird. Josie hat mir in diesem Band schon viel besser gefallen als im ersten. Besonders am Anfang der Geschichte hatte ich nämlich wirklich meine Schwierigkeiten mit ihr, die sind aber mittlerweile vollkommen verschwunden und ich habe sie richtig gerne. Auch Seth mag ich weiterhin richtig gerne. Man merkt aber besonders in diesem Band, dass es ihm nicht so gut geht und, dass er sehr viel mit sich selbst zu kämpfen hat, was mir immer sehr leid getan hat. Handlungstechnisch hat mich dieser Band jedoch wirklich enttäuscht. Über die Hälfte des Buches ist einfach nichts nennenswertes passiert, die Spannung hat gefehlt und es wurde leider etwas langatmig. Das fand ich wirklich schade, denn besonders von Jennifer L. Armentrout bin ich es gewohnt Geschichten zu lesen, die von Anfang bis Ende spannend sind  und die einen mitreißen und das war in diesem Band leider nicht so. Zum Glück kam die gewohnte Spannung gegen Ende wieder zurück, die Geschichte konnte mich wieder packen und ich bin jetzt schon sehr gespannt auf den dritten Band. Insgesamt war es ein sehr durchwachsender Band, welcher nicht gerade durch seine Handlung geglänzt hat, gegen Ende allerdings wieder zur gewohnten Spannung zurückgefunden hat.

    Mehr
  • Die erste Hälfte zog sich sehr ...

    Im leuchtenden Sturm

    Griinsekatze

    21. January 2018 um 16:02

    Mit Fortsetzungen ist es oft so, dass sie nicht an den ersten Band heranreichen oder diesen um längen toppen. In "Im leuchtenden Sturm" war es ein regelrechtes Auf und Ab.Der Anfang des Buches ging für mich sehr schleppend voran. Ich hatte keine richtige Motivation am Ball zu bleiben. Das änderte sich erst nach einigen Seiten. Es wurde spannender, witziger und Josie ging mir mit ihrer Schwärmerei für Seth nicht mehr so auf die Nerven. Josie wurde mir im Laufe des Bandes ebenfalls immer sympathischer. Sie entwickelt ihre Kräfte und wird stärker. Allerdings ist ihre Liebe und ihr Vertrauen in Seth noch ausgeprägter, was nicht unbedingt schlecht ist. Sie vertraut darauf, dass etwas Gutes in ihm steckt.Seths Selbstgeißelung ist im zweiten Band wieder sehr stark vertreten. Er glaubt Josie nicht verdient zu haben und das bringt einige Probleme mit sich. Seths Charakter ist noch genauso wie im ersten Teil. Er ist selbstsicher, sprüht vor Sarkasmus und möchte um jeden Preis Josie beschützen. Nett aber auch anstrengend.Die Handlung des zweiten Teils war mein größtes Problem. Die erste Hälfte passiert einfach nichts und die Geschichte zieht sich so dahin. Erst als zwei weitere Charaktere auftauchen, wurde es für mich interessanter und bis zum Schluss hat mir die Geschichte wieder richtig gut gefallen. Was ich mich nur frage, ist, was der ganze Sex dort zu suchen hat? Ich dachte bisher, dass es eine Jugendbuchreihe ist. Ich hab da nichts dagegen, aber wenn ich überlege, dass es ein 12-jähriges Kind liest. Muss nicht sein! Abgesehen davon fand ich die Gefühle zwischen Josie und Seth sehr gut und intensiv. Die beiden passen gut zusammen und der eine kann nicht ohne den anderen.Fazit:Eine Hälfte abwärts und dann ging es aufwärts. Band 3 wird auf jeden Fall noch gelesen und ich hoffe, dass es spannend weitergeht. Die Charaktere mag ich, die Gefühle sind großartig aber die Handlung konnte mich nur mäßig überzeugen.

    Mehr
  • …endlich mehr Gefühle, mitreißend und in der Geschichte total versackt…

    Im leuchtenden Sturm

    Buch_Versum

    08. January 2018 um 19:16

    Das ist der 2. Teil der Licht Saga, es ist für das Verständnis wichtig, den vorherigen Te8il gelesen zu haben. Seth und Josie gehen Ihrem Ziel weiter nach, die Bekämpfung der Titanen, jedoch müssen davor noch Josies Kräfte trainiert werden, natürlich passiert dabei noch viel mehr, ...aber das lest selbst... Das Cover ist passend im Hinblick auf Teil 1, ist sehr verspielt und wunderschön, hat sofort wieder mein Interesse geweckt. Der Klapptext ist schlüssig und macht neugierig. Die Hauptprotagonisten sind Seth und Josie. Josie ist wieder vom ersten Moment das Sonnenschein, Sie ist sehr positiv egal welche Schicksalsschläge sie erwarten. Besonders im Moment, wo Sie sich noch mit mehr auseinander setzten muss, zeigt Sie trotz tiefster Gefühle einen Weg aus dem Düsteren. Sie ist stark und überrascht sowie begeistert mit Ihrem Mut & Ihrer Hoffnung. Seth ist charismatisch, sexy und beschützend. Sehr schnell zeigt Er aber, dass Er aus sich herauswächst, Er nimmt einen ein. Er versucht immer alles in Ordnung zu bringen, muss aber auch mit Hilfe einsehen, dass es nicht immer der richtige Weg ist auch wenn man die andere Person nicht in Gefahr bringen will. Jennifer L. Armentrout ist eine sehr begabte Autorin, Sie ist bemerkenswert nicht nur in Ihrer Vielfalt sondern auch mit Ihrer Leistung. Sie erschafft begnadete Reihen, besonders Ihre erste „Obsidian – Reihe“ hat bei mir sehr viel Eindruck hinterlassen. Mithilfe der Details der griechischen Mythologie wird eine phantasievolle Welt erschaffen und zieht den Leser in eine sehr emotionelle aber auch aktionistische Handlung. Der Schreibstil ist leicht, fesselnd, voller Emotionen und spannend. Sie schreibt sehr bildlich und emotional, so dass man schnell in den Handlungen der Charaktere verstrickt ist. Der Inhalt hat einen emotionalen, spannenden und aktionistischen Handlungsstrang, so dass man schnell wie möglich weiter lesen möchte. Den Leser werden im 2. Teil mehr emotionelle als aktionistische Szenen geboten, die haben aber auch mitreißen aber auch humorvoll sind. Das Buch zeichnet sich durch die Entwicklung der Charaktere als auch den weiteren Kampf gegen die Titanen aus. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, berührt, mitgerissen, verzweifeln lassen, amüsiert und gefesselt. Die Erzählweise ist flüssig, erfrischend, gefühlvoll und sehr einnehmend. Ein fantasievolles Buch, voller Emotionen mit unerwarteten Wendepunkten. Fantasievoll, überraschend und gefühlvoll. Das Buch zeichnet sich durch Josies Werdegang & Entwicklung aus. Zum Fazit; _________ Endlich, ja endlich ist es so wie Ich Jennifers Bücher liebe, voller Emotionen, ja auch Drama aber auch so, dass man mit integriert ist, dass der Leser in der Geschichte vollkommen aufgeht. Die Charaktere und Ihre Schicksalsschläge nehmen einen ein, so dass man gefesselt ist und hofft, dass es nicht so ist wie man gerade erfahren hat. Wundervolle Überraschende Wendepunkten als auch ein sehr gut durchdachter Handlungsstrang mit Charakteren, die einen umhauen! Die Geschichte brauchte im ersten Band ein wenig zu tun, aber jetzt im 2. ist man vollkommen hin und weg. Ich war so mitgerissen, dass Ich mit Seth und Josie fast (da es ja schon ein paar Seiten sind) in einem Rutsch durch gelesen habe. Vielen Dank für das Rezi Exemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #LichtSaga #JenniferLArmentrout #HarperCollins #werbung

    Mehr
  • Rückkehr in das Reich der Götter

    Im leuchtenden Sturm

    Lielan

    27. December 2017 um 14:45

    Jennifer L. Armentrouts "Im leuchtenden Sturm" ist der zweite Band ihrer Jugendbuch Fantasy Reihe "Götterleuchten". Diese neue Reihe, welche im Harper Collins Verlag erscheint, ist eine Spin-Off Geschichte zu ihrer "Dämonentochter" Reihe. Als großer Fan von Jennifer L. Armentrouts Lektüren konnte mich auch diese Neuerscheinung von ihr wieder überzeugen und wie es bei ihren Büchern üblich ist, muss man sich einfach in ihre Charaktere verlieben.Allerdings muss ich die Leser unter euch warnen, die Jennifer Armentrouts "Dämonentochter" Reihe noch nicht gelesen haben und noch lesen wollen: Ich kann euch nur den Rat geben, die Dämonentochter Reihe VOR ihrer "Götterleuchten" Spin Off Reihe zu lesen. Oftmals stört es nicht Spin Off Reihen vorher zu lesen, weil es nur klitzekleine Spoiler gibt. Aber in "Erwachen des Lichts" und auch in "Im leuchtenden Sturm" werdet ihr gigantisch gespoilert. Anschließend braucht ihr die "Dämonentochter" Reihe gar nicht mehr zu lesen, weil ihr wirklich wahnsinnig viel darüber erfahren werdet, besonders was den Ausgang und das Ende betrifft.Sobald ich den "Schock" des Spoilerns erst einmal überwunden hatte, konnte ich gar nicht anders, als mich in die Charaktere zu verlieben. Josie führt ein ganz normales Leben: Lernen, Alltag, Wohnheim. Und dann stolpert sie eines Tages über den bestaussehnsten jungen Mann, den sie jemals anschmachten durfte und prompt stellt Seth ihr Leben vollkommen auf den Kopf. Seth erfüllt wohl jegliches Bad Boy Profil und macht ihn deswegen für die schüchterne, unschuldige Josie zu einer großen Gefahr. Aber auch Seth kann keinesfalls die Finger von Josie lassen. Irritiert hat mich allerdings die Tatsache, dass dieses Buch eine Alterseinstufung von 12-17 Jahren hat und es tatsächlich ziemlich ausgeschmückte, erotische Szenen gibt, die komplett beschrieben sind, sogar über mehrere Seiten. Das passt für mich definitiv nicht ins Jugendbuch-Genre. Dennoch konnten mich die romantisch-prickelnden Szenen sehr fesseln, Seth ist einfach zu heiß, um ihm zu widerstehen. Der Einstieg in "Im leuchtenden Sturm" fällt nach dem ersten Band wahnsinnig leicht, da der Übergang nahtlos ist und wir gleich wieder mitten in der Geschichte um Josie und Seth landen. Allerdings muss ich, obwohl mir die Reihe, die Charaktere und der wundervolle Schreibstil de Autorin sehr gut gefallen haben, einen Stern abziehen, da "Im leuchtenden Sturm" einige Längen hat. Das ewige Hin und Her zwischen den beiden Protagonisten wirkt ein bisschen überzogen und übertrieben und auch irgendwie störend. Für mich hätte Jennifer Armentrout aus dieser Reihe einen Zweiteiler machen können, dann wäre die Handlung sicherlich noch spannender und packender geworden.Besonders begeistern konnte mich Jennifer L. Armentrout mit ihrer Akademie-Geschichte. Ich liebe ja sowieso jegliche Akademie-Bücher, aber über Götter durfte ich bislang noch keines lesen. Natürlich erfindet sie das Rad nicht neu was diese ganzen Jugendbuch-Akademie Geschichten an geht, aber ihre Idee ist faszinierend, fesselnd und sehr überzeugend. Und nach diesem grandios-spannendem Finale werde ich mich auch nicht lange vom dritten Band "Glanz der Dämmerung" fern halten können.

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2017: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten! Unsere große Verlosung für euch! Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2. Berichtet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram über den Leserpeis und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!Wir wünschen euch ganz viel Spaß!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1813
  • Noch ein bisschen besser als der erste Band

    Im leuchtenden Sturm

    DrunkenCherry

    10. December 2017 um 06:04

    Seths und Josies Kampf gegen die Titanen hat gerade erst angefangen. Und so ist Band zwei von Anfang an noch actionreicher und spannender als der erste Teil. Mir gefällt, dass Jennifer L. Armentrout nicht mit Erotik geizt und diese Reihe so zu einem gewagten Mix aus Fantasyroman und New Adult macht. Ich kann verstehen, dass die Liebesgeschichte einigen Lesern zu stark im Vordergrund steht, doch für mich ist es so genau richtig.Was ich etwas merkwürdig fand, war, dass ich das Gefühl hatte, dass sich die Handlung der Dämonentochterreihe oft zu wiederholen scheint. Zwar habe ich diese Reihe bisher noch nicht gelesen und  wusste zu Beginn nicht, dass Götterleuchten ein Spin Off ist, doch wird in den Büchern so viel aus der Dämonentochter gespoilert, dass man einen ziemlich guten Überblick bekommt. Ich habe öfter mal den Eindruck, dass die Autorin ihre eigenen Geschichten etwas recycelt, aber das hat meinem Lesegenuss kaum einen Abbruch getan.Armentrouts Schreibstil ist einfach so herrlich flüssig, dass es kaum noch möglich ist, das Buch aus der Hand zu legen. Man wird einfach richtig in die Story hinein gezogen und will unbedingt wissen, wie es mit Seth und Josie weiter geht.Besonders gefallen hat mir, dass hier auch bereits im vorherigen Band erwähnte Charaktere wie Alex und Aiden auftauchen und man sie endlich kennenlernt. Und ja...dann gab es da noch Herkules, der hier mal vollkommen anders dargestellt ist, als man es aus Film und TV gewohnt ist.Die Suche nach den anderen Halbgöttern ist auf jeden Fall wahnsinnig interessant und endet zwar nicht unbedingt mit einem Cliffhanger, aber so super spannend, dass man direkt zum nächsten Teil der Reihe greifen will.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Im leuchtenden Sturm

    Corazon1705

    17. November 2017 um 16:31

    *****BAND 2 - SPOILERALARM*****KlappentextDie Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen - so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken...Meine MeinungZuerst einmal danke an den Harper Collins Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares! In diesem Buch geht es, wie auch schon im ersten Teil und Josie, die kürzlich erfahren hat, dass sie eine Halbgöttin ist. Zusammen mit Seth trainiert sie nun ihre Kräfte, da sie weis, das ein großer Kampf bevorsteht. Doch das Kontrollieren ihrer Kräfte ist nicht Josie's einzige Aufgabe, sie muss auch noch die anderen Halbgötter finden und das wird nicht so einfach. Außerdem muss sie sich auch noch ihren Gefühlen Seth gegenüber stellen und herausfinden, was das zwischen ihnen ist. Es vergeht eigentlich kein Tag ohne irgendwelche Turbolenzen, aber wie Josie sich anstellt und wie es mit ihr und Seth weiter geht, das müsst ihr selbst lesen...Die Charaktere gefallen mir auch in diesem Band wieder sehr gut.Josie wird immer selbstbewusster und steht auch für das ein was sie will. Sie findet sich in der Welt der Götter immer besser zurecht und wird von Tag zu Tag stärker. Dies ist natürlich auch Seth zu verdanken, denn er steht ihr jeden Tag zur Seite und trainiert mit ihr für den großen Kampf. Doch auch Seth kämpft einen großen Kampf, nämlich den Kampf mit seiner dunklen Seite und diese Seite kämpft immer stärker. Was sehr schön mit anzusehen ist, ist wie er sich langsam Josie gegenüber öffnet und Gefühle zulassen kann, die er bis dato gar nicht kannte. Nicht nur Josie macht eine große Wandlung durch, auch Seth, und ich bin schon sehr gespannt wie es im letzten Teil weiter geht.Natürlich treffen wir auch wieder auf Luke und Deacon, die mittlerweile nicht nur Seths, sondern auch Josie's beste Freunde geworden sind.Auch Apollo hat wieder seine kurzen Auftritte, und ich muss sagen, dass er mir bis jetzt nicht wirklich sympatisch ist und ich finde, er versagt auf ganzer Linie als Vater!In diesem Band lernen wir auch Alex und Aiden kennen, die 'zu Besuch' aus der Unterwelt gekommen sind. Hier weis ich ganz ehrlich noch nicht wie ich sie einschätzen soll und warte mit meinem Urteil noch bis zum nächsten Band.Wer mir aber wirklich auf die Nerven geht ist Herkules :D Dieser arrogante selbstverliebte Idiot... Er ist wirklich einfach nur nervig!Das Buch wird wieder sowohl aus Josie's als auch aus Seths Sicht erzählt, was ich gut finde, da beide Charaktere eine große Wandlung durchleben und auch sehr mit sich selbst und ihren Gedanken beschäftigt sind, das es schön ist da immer wieder Mäuschen spielen zu können.Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig und fesselnd und ich musste einfach immer und immer weiter lesen :)Auch hier handelt es sich wieder um eine Mischung aus Spannung, Liebe und Erotik, wobei die Bettszenen manchmal auch etwas übertrieben. Man muss sich halt darauf einlassen, dass dies nicht einfach nur ein Fantasy Buch ist, sondern eine Mischung aus Fantasy und New Adult würde ich sagen. Auch an Humor fehlt es dem Buch nicht wie ich finde, denn es gibt öfter mal einen stacheligen Kommentar von Seth oder Josie, was der Geschichte eine gewisse Lockerheit gibt, ohne jedoch die Spannung zu nehmen.Am Ende des Buches ist dann wieder ganz viel passiert und das Ende macht definitiv Lust auf den letzten Teil und ich freue mich schon sehr darauf, denn es verspricht spannend zu werden!Das Cover ist wieder, wie auch schon Teil eins, eine absolute Schönheit und passt perfekt zur Geschichte. Josie und Seth stelle ich mir zwar immer noch anders vor, aber trotzdem machen mir die Gesichter auf dem Cover nichts aus. Es ist wirklich ein Blickfang und ich würde immer wieder, allein schon wegen des Covers, nach diesem Buch greifen!FazitAlles in allem handelt es sich hier um einen sehr gelungenen zweiten Teil, der trotzdem noch Luft nach oben lässt und ich bin wirklich schon sehr gespannt wie das Finale sein wird und kann es kaum erwarten es in den Händen zu halten!

    Mehr
  • Band 2 der Götterleuchten Reihe

    Im leuchtenden Sturm

    Jaani

    11. November 2017 um 21:17

    Inhalt Nachdem Josie (20) ihre Halbgott Kräfte freigesetzt hat, ist es an der Zeit die anderen 5 Halbgötter zu suchen. Denn die Titanen sind zwar vorerst verschwunden, aber sie können jeder Zeit wieder kommen.Jedoch ist es nicht so einfach die anderen zu finden, denn sie könnten ca. überall sein. Um sie aufzuspüren bekommen sie Hilfe von einem der ersten Halbgötter. Außerdem bekommen sie zusätzlich Gesellschaft von 2 Personen, die einigen bestimmt bekannt sind..Zwischenzeitlich trainiert Josie immer weiter, denn sie hat noch lange nicht die Macht, die sie haben könnte. Und ist sie im Notfall überhaupt bereit jemanden zu töten?  Seth (22)  hat da seine Zweifel, nicht nur an ihr sondern langsam auch an sich selbst. Denn er ist immernoch der Appollyon, und Äther, ist sein Schwachpunkt.Josie zu beschützen ist jedoch Seths oberestes Ziel, aber wer beschützt sie vor ihm? Josie glaubt nicht daran, dass Seth ihr jemals etwas antun wurde, doch alle anderen warnen sie! Beim Kampf gegen einen Titan, wird Josie Vertrauen auf die Probe gestellt.. Vielleicht hat sie sich die ganze Zeit geirrt? Schreibstil Das Buch ist wie der erste Teil aus der Sicht von Josie und Seth geschrieben. Bücher mit so einem Schreibstil liebe ich ja, da man so viel besser in das Geschehen eintauchen kann und die Handlungen aus beiden Sichtweisen nachvollziehen kann. Die Charaktere, die neu dazukommen, waren auch alle wieder super beschrieben, sodass man ihnen gleich näher war. Wobei ich sagen muss, dass ich 2 "neue" Charaktere nicht wirklich leiden konnte.. Fazit Der zweite Teil der Reihe war genauso toll wie der Erste! Obwohl ich fand, dass der Anfang etwas in die Länge gezogen wurde und es am Ende dann Schlag auf Schlag ging.Trotzdem war es wieder mega spannend und ich kann es nicht erwarten zu erfahren wie es weitergeht! Denn das Ende hat mir so gar nicht gefallen.. nein nein. Außerdem kamen in diesem Teil 2 "neue alte" Charaktere vor, die ich auch nicht so gerne mochte. Ich glaube es hätte mir besser gefallen, wenn diese gar nicht mehr vorgekommen wären, aber naja.Was ich an der Reihe aber schon die ganze Zeit mag ist, dass nicht nur der Fantasy Teil im Vordergrund steht, sondern auch definitiv die Liebesgeschichte mit einigen erotischeren Szenen. Das ist eine willkommene Abwechslung und macht die Story gleich viel schöner.Ich liebe sowieso Geschichten über Götter und diese Reihe hat es mir deswegen eh total angetan. Ich kann sie also nur allen empfehlen die auf Fantasy mit New Adult stehen.Ich warte gebannt auf Teil 3, der Gott sei Dank schon Anfang Dezember erscheint. :) Ich kann es kaum erwarten. 

    Mehr
  • Ich bin begeistert zwischen der Mischung aus New Adult und Fantasy

    Im leuchtenden Sturm

    BookW0nderland

    09. November 2017 um 22:00

    Josie hat gegen den Titanen Hyperion gekämpft und hat gewonnen. Sie ist jetzt eine Halbgöttin und muss nun lernen ihre Kräfte zu kontrollieren. Sie muss lernen zu kämpfen und auch die Elemente zu beherschen, genauso wie den Umgang mit Akasha. Jedes Mal wenn Seth ihr bei dem Training hilft, desto stärker wird seine dunkle Seite.Josie wird immer stärker, eigenständiger und bereitet sich auf den nächsten Kampf vor. Ihre Schwäche bleibt aber ihre 'menschliche' Seite, denn für sie ist es immer noch schwer, sich vorzustellen Zwang einzusetzen oder vielleicht sogar jemanden töten zu müssen. Sie unterscheidet sich so sehr von dieser Welt und ist daher auch einfach komplett anders als Alex. Ihr Charakter hatte sehr viel Tiefe und man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen.Seth ist aber immer noch der wohl interessantere Charakter. Seine Sucht nach Akasha und seine Vergangenheit holen ihn immer mehr ein. Er ist immer noch impulsiv, selbstbewusst und stark und hat auch noch mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen. Aber was mir besonders gefallen hat, waren auch seine unsicheren Momente, denn dadurch blieb er als Charakter nicht eindimensional. Er hat unglaublich viel Tiefe und auch wenn er mir in der Dämonentochter Reihe nicht immer sympathisch war, ist er doch einnehmend und faszinierend. Ich hatte mit dieser Entwicklung nie wirklich gerechnet und auch nicht, dass er eine liebenswerte Seite hat.Beide sind so unterschiedlich und passen doch so gut zusammen. Sie haben Kanten und Ecken, durch die sie nur noch passender füreinander sind. Sie sieht das Licht in seiner Dunkelheit und zwischen ihnen ist eine Verbindung, die keiner je erwartet hätte.Auch die Nebencharaktere waren wirklich authentisch und man trifft auch auf Charaktere, mit denen man nicht gerechnet hätte. Leider gab es auch dieses Mal auch Verluste, denn ein Kampf gegen die Titanen kann nicht ohne funktionieren. Auch wenn man weiß, wie die Unterwelt aussieht und dass der Tod nicht das Ende ist, ist es trotzdem mies, wenn einer der Lieblingscharaktere stirbt. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, denn es war durchgehend spannend und ich wurde von der Geschichte einfach mitgerissen. Ich wurde überrascht und es war von Anfang bis Ende einfach packend. Es gab schockierende Momente und ich hatte mit vielem so definitiv nicht gerechnet.Im ersten Teil war ich etwas überrascht, dass der Fantasyteil etwas geringer war als erwartet und es eher ein New Adult Roman mit Fantasyelementen glich. In diesem Band gab es wieder etwas mehr Fantasy, aber auch hier nahm die sich entwickelnde Beziehung von Josie und Seth einen großen Teil ein. Zwischen den beiden wird es sehr leidenschaftlich, aber auch die Gefühle der beiden spielen eine große Rolle.Ich bin ein großer Fan von New Adult Romanen und diese Mischung mit Fantasy gefällt mir einfach immer mehr. Abgesehen davon finde ich die griechische Mythologie faszinierend und bin begeistert, dass sie hier eine größere Rolle spielt. Man trifft auf mehrere Götter, mythologische Wesen und auch auf weitere Halbgötter.Ich bin insgesamt einfach begeistert, kann mir aber auch vorstellen, dass einige enttäuscht sein könnten, weil sie anders ist, als die Dämonentochter Reihe. Die Götterleuchten Reihe ist erwachsener, da auch die Protagonisten älter sind. Mir hat genau das gefallen und ich freue mich schon unglaublich auf den dritten Teil, vorallem nach diesem schockierenden und unerwarteten Ende.

    Mehr
  • besser als Teil 1

    Im leuchtenden Sturm

    MartinaBookaholic

    06. November 2017 um 16:00

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/10/17/rezension-titan-im-leuchtenden-sturm-2/Meine Gedanken zum Buch:Nachdem mich das Ende von Band 1 doch sehr neugierig gemacht hat, konnte ich nach Erscheinen des zweiten Bandes nicht lange darauf warten und siehe da, es geht gleich ähnlich weiter wie im ersten Band – mit vielen schmutzigen Gedanken von Seth und sexy smexy Szenen zwischen Josie und Seth. Nur so nebenbei passieren auch ein paar andere Dinge, wie die Suche nach den anderen Halbgöttern oder die Klärung des Streits zwischen den Rein- und den Halblblütern. Obwohl diese Thematik nur am Anfang eine Rolle spielt und worauf komplett vergessen wird, sobald Alex und Aiden auftauchen. Ein Wiedersehen mit dem früheren Pärchen mit dem ich zwar nicht gerechnet hätte, worüber ich mich aber gefreut habe. Erneut hat es mit auch wieder gefallen, dass aus beiden Sichtweisen erzählt wird, auch wenn Josie öfter zu Wort kommt und sie mir etwas zu naiv ist, bzw. Seth einfach alles durchgehen lässt. Zwar hat Seth durch seine Gedanken nun mehr preisgegeben als im ersten Band, dennoch fand ich es schade, dass es dieses mal dann eher darum ging, seine dunkle Seite und seine Sucht zu bändigen. Was ich aber wie gesagt echt toll fand, war diese Wiedersehen mit altbekannten Figuren und ich mochte auch die Handlung sehr, als es endlich etwas mehr Action bekommen hat oder sie sich auf die Suche gemacht haben. Dass ein liebgewonnener Nebencharakter gegen Ende gestorben ist, hat mich überrascht und fand ich in dem Moment auch traurig, aber auf der anderen Seite auch wieder spannend und unvorhersehbar, was immer ein guter Aspekt in einem Buch ist. Trotz kleinerer Kritik gab richtig schöne und spannende Momente im zweiten Teil, es war erneut gut und rasch zu lesen, was bei Armentrout ja immer der Fall ist. Sie weiß einfach, wie man mitreißend schreiben muss.^^ Daher war eine klare Steigerung in der Handlung zum ersten Band zu erkennen und auch wenn ich mit dem ganzen Drama von Josie und Seth nicht ganz glücklich bin, ist es insgesamt wieder eine tolle Reihe, bei der ich froh bin, weitergelesen zu haben und bei der ich mich auf die restlichen Teile freue. Armentrouts Geschichten lassen einen einfach immer für ein paar Stunden den normalen Alltag vergessen und in fantastische Welten eintauchen. Danke dafür!  (Mehr dazu auf meinem Blog)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.