Onyx - Schattenschimmer

von Jennifer L. Armentrout 
4,6 Sterne bei3,026 Bewertungen
Onyx - Schattenschimmer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (2768):
Yazocans avatar

Oh ich mochte die Kehrtwende so sehr :-) so toll

Kritisch (37):
tanja­_books1103s avatar

Hm, Band 1 fand ich noch gut, leider nervt es mich jetzt nur noch. Zuviel hin und her und teilweise langatmig.

Alle 3,026 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Onyx - Schattenschimmer"

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können? Dies ist der zweite Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551583321
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:21.11.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 21.11.2014 bei HörbucHHamburg HHV GmbH erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2,020
  • 4 Sterne748
  • 3 Sterne221
  • 2 Sterne27
  • 1 Stern10
  • Sortieren:
    Bibliobooksloves avatar
    Bibliobookslovevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Auch der zweite Band konnte mich in seinen Bann ziehen!
    Mehr Fantasy in der Fortsetzung

    Nach dem ich den 1. Band "Obsidian" dieser Buchreihe "verschlungen" habe, musste natürlich direkt im Anschluss die Fortsetzung "Onyx" gelesen werden.

    Sehr gelingerisch ging die Geschichte im 2. Band weiter und auch hier spielt das genannte Gestein im Titel eine wichtige Rolle. Die Geschichte wird deutlich fantasylastiger und bleibt weiterhin unterhaltsam.

    Da knurrt mein Lesehunger definitiv nach MEHR.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    BuchWintervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung der Reihe! Ein Auf und Ab der Gefühle!
    Die gelungene Fortsetzung mit einer extra Portion Spannung.

    Wer weiß schon mit 18, welcher Mensch für einen bestimmt ist? Für normale Menschen ist eine Beziehung eingehen oft schon ein großer Schritt. Und die Worte „für immer“ benutzt man eher spärlich. Für Katy und Daemon stellt sich die Frage, ob sie für immer zusammen sein wollen, nun nicht mehr. Sie sind es. Auf ewig miteinander verbunden. Onyx erzählt die Geschichte von Katy und Daemon weiter. Durch die heilenden Kräfte, die Daemon eingesetzt hat, um Katy das Leben zu retten, ist der Stein ins Rollen gekommen und nun gibt es definitiv kein Zurück mehr. Daemons coole und harte Seite fängt das Bröckeln an und er will Katy nun doch für sich gewinnen. Stur, wie sie ist, lässt sie sich nicht darauf ein und der Schlagabtausch der beiden geht in die nächste Runde. Oftmals hat man als Leser hier wirklich den Drang, sie schütteln zu wollen. Ihre unreife und kindische Art macht es einem schwer, Sympathie für sie zu empfinden. Sie freundet sich sogar mit einem mysteriösen Typen an, der von heute auf morgen in der Schule auftaucht, und ihr den Hof macht. Nur um nochmal zu verdeutlichen, dass sie so absolut gar nicht und niemals an Daemon interessiert ist, verbringt sie seit seinem Auftauchen viel Zeit mit ihm. Hier bleibt zu hoffen, dass ihre Entwicklung im nächsten Band in Richtung erwachsen und reif geht. Daemon misstraut dem Neuen von Anfang an, doch Katy sieht ihn als Chance wieder „normal“ zu sein und stößt Dameons Warnungen in den Wind. Ganz er selbst, lässt er sich nicht beirren und gibt zu keiner Zeit auf. Auch Katys Widerstand gegen Daemon bekommt ab und an Risse und ihre wahren Gefühle kommen zum Vorschein. »Antworte mir!« »Okay!« Ich hob resignierend die Hände. »Ja, du bedeutest mir etwas. Was du an Thanksgiving für mich getan hast – das hat mich …« Meine Stimme versagte. »Das hat mich glücklich gemacht. Du hast mich glücklich gemacht. Und du bist mir immer noch wichtig. Verstehst du? Du bedeutest mir viel – so viel, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann, weil dagegen alles albern klingen würde. Ich habe dich immer gewollt, selbst in den Momenten, in denen ich dich gehasst habe. Ich will dich, obwohl du mich wahnsinnig machst.« Ihre Heilung geht allerdings nicht ohne Spuren an ihr vorbei. Sie verändert sich merklich und weiß anfangs nicht damit umzugehen. Wem kann und soll sie noch trauen? Doch das ist nicht das Einzige, mit dem sich die Protagonisten auseinandersetzen müssen. Das Geheimnis um Dawson, den verschollenen Bruder von Daemon und Dee, kommt schmerzlich wieder an die Oberfläche und die Spannung im Buch steigt von Seite zu Seite. Dawsons Geschichte ist eine emotionale Achterbahnfahrt. Die Lage an der Verteidungsministeriums-Front verhärtet sich ebenfalls zunehmend und bringt neue Feinde hervor. Das spannende Ende lässt nur eine Handlung zu: sofort nach Band 3 greifen! FAZIT. Jennifer L. Armentrout schafft es mit Onyx erneut, den Leser in die Welt von Daemon und Katy eintauchen zu lassen. Der zweite Band der Lux-Reihe ist eine absolut gelungene Fortsetzung und ein Auf und Ab der Gefühle und meiner Meinung nach noch besser geschrieben als der Erste. Man kann diesen Teil einfach nicht aus der Hand legen und möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht! Achtung Suchtgefahr! Wenn ich den Schreibstil beim ersten Mal schon gelobt habe, so hat dieser Band noch eine Schippe drauf gelegt. Bewertung: 4/5 Lesezeichen. Obwohl mich Onyx vom Schreibstil und der Handlung her noch mehr überzeugt hat als der erste, muss ich für die wirklich nervige Art von Katy einen Stern abziehen. Es war einfach „too much“ an vielen Stellen. Trotzdem: Ein tolles Buch, das ich jedem, dem Band 1 gefallen hat, wärmstens ans Herz legen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Somayas avatar
    Somayavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine spannende Entwicklung, eine Dreiecksgeschichte, die eigentlich gar keine ist und toll gezeichnete Charaktere
    Stärker als der Vorgänger

    Cover & Klappentext
    Das Cover gefällt mir, wie auch schon bei Band 1 sehr gut. Was aber fast noch das größere Highlight ist: Das Buch wenn man den Schutzumschlag abnimmt. Mir gefällt es sehr gut, dass auch bei dem "nackten" Buch das Designs des Umschlags fortgesetzt wird. Und irgendwie fühlt es sich ganz besonders an!? Einbildung oder Tatsache?
    Der Klappentext lässt vermuten, dass dieser Teil fast nahtlos an den ersten anknüpft und fasst außerdem die Fragen zusammen, die ich mir in "Onyx" beantwortet wünschte, ohne zu viel zu verraten.

    Inhalt & Aufbau/Verlauf
    Der Einstieg in da Buch fiel mir sehr leicht, denn es schließt direkt an den Vorgänger an, sodass man recht schnell wieder im Geschehen ist, ohne viel aufarbeiten zu müssen, was man in der Zwischenzeit "verpasst" hat.
    Der Beginn der Geschichte plätschert erst einmal etwas vor sich hin und vermittelt den Eindruck, dass die Beziehungs- bzw. "Jungs"probleme von Katy im Mittelpunkt stehen werden. Das Verhältnis von Katy und Daemon wirkte dabei auf mich unnötig verkompliziert und als würden sie sich im Kreis drehen. Katy könnte haben, wovon so ziemlich jedes junge Mädchen träumt, fixiert sich dabei aber zu sehr auf ihre eigene Position, in der sie sich Probleme herbei redet, und hört Daemon nicht zu, wenn er sich erklären will. In diesem Punkt gibt es aber im Verlauf des Buches eine deutliche, wenn auch nicht immer positive, Entwicklung, sodass es nicht so konstruiert bleibt, wie es am Anfang wirkte.
    Insgesamt verschieben sich aber auch die Schwerpunkte in der Geschichte. Diese ganze (Nicht)Beziehungssache läuft nach einiger Zeit deutlich mehr im Hintergrund ab und zeigt sich nur an manchen Stellen wieder deutlich als Hauptthema. Stattdessen rückt ein anderer Aspekt in den Mittelpunkt. Nämlich die Veränderung, die Katy selbst durch Daemons Heilung durchläuft. Gemeinsam mit den beiden heraus zu finden, was es damit auf sich hat ist durchaus spannend.
    Damit tritt auch der geheimnisvolle Blake auf den Plan. Anfangs befürchtete ich die typische Dreiecksgeschichte, die ja schon fast zum feinen Ton eines Jugend-Romantasy-Buchs gehört, doch dieser Aspekt wird schon beinahe im Keim wieder erstickt, was mir sehr gut gefallen hat.
    Der schon im Klappentext versprochene Geschichtsstrang um das Verschwinden von Dawson und Bethany fügt sich nahtlos und ebenfalls spannend in die Entwicklung von Katy ein, was mir ebenfalls sehr zusagte.
    Spätestens das letzte Viertel des Buches, bietet dann wohl für jeden Geschmack noch einmal etwas: Action, Drama, aber auch etwas fürs Herz. Da bleiben eigentlich kaum Wünsche offen.
    Nur die Sache um Dawson und Beth bleibt noch ein kleines bisschen offen, sowie auch die Frage, wie es mit Katy, Daemon und dem VM weitergehen wird. Man kann also auf den nächsten Band gespannt sein.
    Das einzige, was ich noch immer nicht wirklich überzeugend fand, war Katys Leidenschaft für die Bücher und ihren Blog. Es gibt aber eine eindeutige Steigerung zum Vorband und vielleicht erreicht mich dieser Aspekt der Geschichte ja dann in Band 3 auch vollends.
    Aber, um mit etwas absolut positiven abzuschließen: Beim Lesen sind mir deutlich weniger Parallelen zu anderen Büchern aufgefallen als im ersten Band. Genau das, was ich mir erhofft hatte.
    Bewertung: 4,5/5

    Charaktere & Gefühle
    Ein Großteil der Charakter in "Onyx" sind natürlich schon aus dem ersten Teil der Obsidian-Reihe bekannt und haben sich auch anfangs noch nicht wirklich verändert, da es ja, wie oben schon erwähnt, direkt an Band 1 anknüpft.
    Allerdings muss auf jeden Fall erwähnt werden, dass die beiden Protagonisten Katy und Daemon im Laufe der Geschichte eine deutliche Entwicklung durchmachen und besonders Daemon mit vielen Charakterzügen und unterschiedlichen "Schichten" des Verhaltens ausgestattet wird. Auch wenn er es sich selbst und Katy durch seine oft sehr flapsige Art nicht gerade leicht macht, hat mir doch gerade diese sehr gut an ihm gefallen. Und natürlich hat er auch seine ernsten Phasen, in der dann der verantwortungsbewusste und verlässliche Daemon durchkommt. Insgesamt sind aber sowohl er, als auch Katy viel zu impulsiv, als dass sie es sich einfach machen könnten.
    Katy hat mich anfangs ziemlich in den Wahnsinn getrieben. Sie betont immer wieder, dass sie nicht diese "Alienverbindung" zwischen Daemon und sich will, sondern etwas "echtes". Das ist zwar verständlich, aber da musste ich mich fragen: Was soll denn bitte echter sein, als dieses Kribbeln, Knistern und Prickeln, dass ich ja selbst beim Lesen zwischen ihnen gespürt habe? Dem ganzen wurde dann noch die Krone aufgesetzt, als sie versucht Gefühle zu Blake zu erzwingen. Was ist denn daran dann bitte echt? Das stellt sie dann aber zum Glück auch selbst verhältnismäßig schnell fest und findet beinahe automatisch die für sich richtige Lösung.
    Abgesehen von diesem kleinen Problem, dass ich mit Katy hatte, war sie mir aber sehr sympathisch. Nicht zuletzt auch durch die Tatsache, dass sie sich, obwohl sie genug eigene Probleme hat, zumindest anfangs noch für die Angelegenheiten ihrer Freundinnen interessiert. Später kommt ihr dafür etwas die Zeit abhanden, doch das würde ich noch nicht einmal ihr schlecht anrechnen, sondern eher Blake... aber lest selbst.
    Und wo wir schon bei Blake sind, muss ich sagen, dass er mir anfangs viel zu glatt wirkte und mich tatsächlich gelangweilt hat. Im Lauf der Geschichte entpuppt er sich dann aber doch als sehr interessanter Charakter, den ich lange lange Zeit nicht richtig einzuordnen wusste. Meine Meinung zu ihm schwankte irgendwo zwischen "sehr berechnend" und "absolut leichtsinnig".
    Bewertung: 4,5/5

    Schreibstil und Lesefluss
    Der Schreibstil ist wie auch schon im ersten Band sehr unterhaltsam und humorvoll und dadurch wirklich leicht und fließend zu lesen. Durchgehend hatte ich das Gefühl das Jennifer L. Armentrout einfach frei "von der Leber weg" schreibt.
    Mein persönlich größtes Lesevergnügen war wohl Katys Interpretation von "Hungry like the wolf". Denn ganz ehrlich? Genau so hätte es auch von mir stammen können.
    Was meinen Lesefluss ab und an etwas störte war Daemons (anfangs noch lustige) Konsequenz, Blake beim falschen Namen zu nennen. Irgendwann war es leider nur noch nervend und störend.
    Bewertung: 4/5

    Fazit
    Jennifer L. Armentrout schuf hier einen zweiten Teil, in dem sie mich viel deutlicher von IHREN Ideen überzeugen konnte.
    Eine spannende Entwicklung, eine Dreiecksgeschichte, die eigentlich gar keine ist und toll gezeichnete Charaktere, die mich auch schon mal in die Irre führen oder in den Wahnsinn treiben konnten, machten "Onyx" für mich zu einem echten Lesehighlight.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    J
    jorina2003vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: super reihe die ich jetzt schon jedem fantasy fan empfehlen kann. Es ist durchgehend spannend und enthält viele sehr gute Wendungen.
    onyx Rezension

    Klappentext:
    seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch sind sie auch füreinander bestimmt? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. dann taucht ein neuer Mitschüler auf- und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nciht
    mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?

    Meine Meinung
    Inhalt: der Inhalt des Buches hat mich echt umgehauen. Allgemein ist die Reihe bis jetzt eine der wenigen wenn nicht sogar einer der einzigen Reihe, die mich richtig umgehauen hat. Durch das ganze Buch herrschte eine mega Spannung und es gab fast auf allen 10-20 Seiten eine Wendung,wo man sich oft dachte das kann doch jezt nicht sein einfach neeeeein. Mehrmals musste ich bei diesem Buch auch laut lachen oder schmunzeln, da der Humor meiner meinung nach sehr gut getroffen ist.
    Characktere: Auch die neuen Charaktere die dazukommen sind sehr toll beschrieben. So kann man sich alles wirklich sehr sehr gut vorstellen.

    Einen mini Abzug habe ich leider und zwar das man sich sehr beim lesen konzentrieren muss, da alles irgendwie verzweigt ist und man sonst vieles nicht versteht. Dies macht die Geschichte aber auf keinen Fall schlechter, da dies bei vielen Fantasy auch der Fall ist.


    Fazit: Eine echt tolle Geschichte, bei der die 5 Bände sicherlich lesenswert sind. Für jeden Fantasy fan meiner Meinung nach ein muss. Viel Spannung viele Wendungen und einfach nur tolle Characktere bei denen man garnicht anders kann als mitfiebern. Absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ReaderButterflys avatar
    ReaderButterflyvor 3 Monaten
    Onyx - Schattenschimmer

    Seit Daemon Katy geheilt sind sie für immer verbunden. Doch beeinflusst das auch ihre Gefühle füreinander? Katy findet auf keinen Fall, doch Daemon ist davon überzeugt, sie für sich zu gewinnen und schließt eine Wette mit ihr ab, dass sie ihm bis zum Ende des Jahres verfallen ist. Dann taucht jedoch Blake, ein neuer Mitschüler auf, der nicht nur Daemons Wette in Gefahr bringt und vom dem Katy nicht weiß ob sie ihm trauen kann und dann überschlagen sich die Ereignisse…


    Gefühlt hab ich das Buch erst angefangen und schon ist es wieder zu Ende. Ich mochte den Schreibstil und die Spannung zwischen den einzelnen Charakteren, den Humor und die Sticheleien. Ich freue mich schon auf Band 3, den ich wohl demnächst lesen werde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Keno_kaleovor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr gut gelungener zweiter Band der Obsidian-Reihe!!!
    Onyx- Schattenglanz

    Ich finde nach dem ersten Band (obsidian) hatte man sich eine gewisse Meinung über die Charaktere gebildet. Allerdings wird diese Meinung in dem zweiten Band der Reihe komplett auf den Kopf gestellt. Die verschiedenen Charaktere wechseln die Rollen und auch sonst schlägt das Buch ein andere Richtung ein. Trotzdem berichtet Jennifer L. Armentrout gut weiter über die Liebesgeschichte von Daemon und Katy. Sie bringt das ganze mit ihrer Wortwahl und ihren Ideen super rüber. Man kann lesen und im Grunde steht man direkt neben dem Geschehen, wie im ersten Band. Ich bin schwer beeindruckt, wie sie mit einem hochqualitativen zweiten Band in die Reihe fortführt. Keno_kaleo

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JuleBebiehs avatar
    JuleBebiehvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: ..nach dem Starken Band 1 ein genauso Starker Band 2. Wirklich spannend von der 1 bis zur letzten Seite. Eine wunderschöne Buchreihe <3
    ..vielleicht eine neue Lieblingsbuchreihe?

    ..nachdem wirklich Starken 1 Band, war ich wirklich sehr gespannt auf den 2 Teil der Lux-Reihe & ich muss sagen der 2 Band steht dem 1 Teil in nichts nach. Die Geschichte rund um Katy und Deamon bleibt wirklich spannend & mann kann auch wieder dieses Buch nicht aus der Hand legen. Ich mag den Schreibstil der Autorin & ich finde die Charaktere in diesen Büchern einfach wundervoll. Gerade Katy finde ich wirklich toll & Deamons Humor ist einfach klasse. Ich liebe seine lockeren Sprüche & wie er einfach nur selbst von sich überzeugt ist. Man fühlt einfach die ganze Zeit mit den Charakteren mit. Toll ist das man auch wieder etwas über die Nebencharaktere in diesem Buch erfährt & das es neue Charaktere gibt z.B Will & Blake. 


    Ich freue mich wirklich sehr auf den 3 Band und kann es kaum erwarten wieder in die Welt rund um Katy und Deamon abzutauchen. Meiner Meinung nach hat diese Reihe bis jetzt wirklich potenzial eine meiner neuen Lieblingsbuchreihen zu werden!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Steffis-buechervor 6 Monaten
    Daemon und Katy

    Inhalt:

    Seitdem Daemon Katy geeilt hat, sind die beiden miteinander verbunden. Das bedeutet für Katy allerdings noch lange nicht, dass sie auch zusammen gehören. Während Katy sich gegen ihre Gefühle wehrt, setzt Daemon alles daran sie für sich zu gewinnen.

    Als ein neuer Mitschüler auftaucht, bringt dieser alles durcheinander. Wem kann Katy trauen und was ist wirklich mit Daemons Bruder passiert? Und vor allem; wir lange kann sie der Anziehungskraft zu Daemon noch widerstehen?

    Meinung:

    Nach Obsidian war ich sehr gespannt darauf , wie es mit Daemon und Katy weiter geht. Daemon hat mich, wie im ersten Teil, immer wieder zum schmunzeln gebracht. Seine Art mit Situationen umzugehen, ist wirklich einmalig. Der innere Konflikt von Katy ist auch sehr gut beschrieben und ich konnte ihn sehr gut nachvollziehen. Auf der einen Seite möchte sie Normalität und ein ganz normales Leben führen und auf der andere Seite kann sie auch nicht ohne Daemon und seine Welt. Ich fand es gut, dass Daemon mal Konkurrenz bekommen hat, Dadurch musste er seine Deckung gegenüber Katy fallen lassen und alle Karten auf den Tisch legen. Auch die Spannung bleibt in diesem Buch erhalten und kommt nicht zu kurz. Es kommt immer mehr ans Licht, was das VM wirklich im Schilde führt.

    Es kommt auch ans Licht, was wirklich mit Daemons Bruder passiert ist. Als Daemon erfährt, dass er noch am Leben ist, setzt er alles daran ihn zu befreien.

    Fazit:

    Alles in allem hat mir dieser Teil auch sehr gut gefallen. Ich Liebe die Szenen mit Katy und Daemon. Die beiden können wirklich nicht miteinander und nicht ohneeinander.

    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir, nach wie vor, sehr gut. Die Seiten lesen sich wirklich wie im Flug und das umblättern fällt kaum auf.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Frau-Aragorns avatar
    Frau-Aragornvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Richtig gut, wenn man die Parallelität zu Twilight ausblendet
    Richtig gut, wenn man die Parallelität zu Twilight ausblendet

    Auch der zweite Band dieser Reihe ist gut geschrieben und mit tollen Charakteren bevölkert. Ich mag den sarkastischen Witz, der immer zwischen Daemon und Katy schwebt. 


    Zum Ende hin wurde die Geschichte nochmal richtig spannend und das ist der Grund, warum ich einen Stern mehr vergebe, denn eigentlich müsste man auf Grund der wirklich sehr sehr hohen Parallelität zu den Twilight Büchern fast schon einen Plagiatsvorwurf anmelden. 

    Übernatürliches Wesen verliebt sich in Menschen, verwandelt ihn. Bester Freund kommt dazwischen.... es ist schon wirklich frappierend. Allerdings ist die Geschichte wirklich gut geschrieben, so dass man beide Augen über diesem Thema gerne auch mal zudrücken kann. 

    Aufgewärmt ja, aber wenigstens gut aufgewärmt, 

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Meeehlies avatar
    Meeehlievor 6 Monaten
    Es geht in die zweite Runde

    Da Katy durch Daemon geheilt werden musste sind die beiden nun miteinander verbunden und Katy zieht eine große Lichtspur hinter sich her.

    Daemon nimmt diese Spur als Grund an, dass er endlich mit ihr zusammen sein kann, doch Katy weigert sich, da sie glaubt, dass Daemon jetzt nur etwas von ihr will, da sie verbunden sind, und nicht weil er sie mag, und weist in ab.

    Dieser lässt sich aber nicht irritieren und versucht es immer wieder. Da hilft es aber nicht, dass der neue Mitschüler Blake sich sehr gut mit Katy versteht und mit dieser etwas Unternehmen möchte. Katy nutzt diese Chance aus, um normale Dinge mit Blake zu unternehmen.

    Doch damit nicht genug, Blake scheint ein Geheimnis mitzubringen, und Daemon traut ihm überhaupt nicht über dem Weg, was man "mehr oder weniger" mitkriegt. ;)

    Es ändert sich viel und auch Katy merkt, dass sie sich seit ihrer Heilung ebenfalls verändert....

    Katy zeigt wie stur sie sein kann, was ich zwar einerseits verstehen kann, aber andererseits bringt sie damit auch immer wieder viele in Gefahr.

    Bei Daemon merkt man eine Veränderung zum Guten. Er wirkt normaler und versucht Katy dazu zu bewegen mit ihm zusammen zu sein. Da kommt auch schon mal die Eifersucht heraus, wenn sich Katy mit Blake trifft.

    Katys Mum scheint auch wieder glücklich zu sein, denn sie ist mit dem Arzt Will zusammen, der nett erscheint. Diese merkt aber auch, dass da mehr zwischen Katy und Daemon ist und stellt ein paar Regeln auf. ;)

    Es war ein sehr unterhaltsamer Band mit einigen Wendungen und Überraschungen. Er war flüssig geschrieben und spannend zu lesen. Freue mich schon auf die nächsten Bände!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Hey Leute,

    Vor kurzem ist jetzt endlich der 3. Teil der Obsidian Reihe in meinem Bücherregal eingezogen und da dachte ich mir, vielleicht hat ja von euch jemand Lust mit mir gemeinsam dieses Buch in einer Leserunde zu lesen!

    Wenn ihr wollt zögert nicht lange und bewerbt euch, ich werde niemanden abweisen(sofern das geht?) und ansonsten freue ich mich auf eine Leserunde mit euch :D

    Leider muss ich  dazu sagen, dass ich keine Leseexemplare zur Verfügung stellen kann und die oben genannte Nummer nur eingetragen ist, damit eine Leserunde überhaupt möglich ist, deshalb hoffe ich, dass trotzdem eine Leserunde zustande kommt und wir gemeinsam dieses (hoffentlich spannende) Buch genießen können!

    LG Jeleeme

    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Endlich: Band 2 der Bestseller-Serie!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks