Jennifer L. Armentrout Pure

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pure“ von Jennifer L. Armentrout

Enter the world of Covenant... For Alexandria, being destined to become some kind of supernatural electrical outlet isn't exactly awesome - especially when her 'other half' is everywhere she goes. Seth's in her training room, outside her classes, and keeps showing up in her bedroom - so not cool. Their connection does have some benefits, like staving off her memories of the tragic showdown with her mother, but it has no effect on what Alex feels for the forbidden, pure-blooded Aiden. When daimons infiltrate the Covenants and attack students, the gods send furies - creatures determined to eradicate any threat to the Covenants and to the gods... and that includes Alex. If that and hordes of aether-sucking monsters weren't bad enough, a mysterious threat seems willing to do anything to neutralize Seth, even if that means forcing Alex into servitude... or killing her.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Pure- Jennifer L. Armentrout

    Pure

    April

    28. July 2015 um 18:35

    Inhalt Alex ist das zweite Apollyon. Sie ist nicht nur eine Halbblüterin, sondern ein Teil von Seth. Seth ist das erste Apollyon und ist fasziniert davon, dass Alex sein Schicksal mit ihm teilt. Im täglichen Training mit Aiden und Seth wird sie jedoch immer wieder damit konfrontiert, dass sie sich in einen Vollblüter verliebt hat, was für sie ein Leben in Sklaverei bedeutet, wenn das herauskommen würde. Und Seth jeden Tag zu sehen, ist auch kein berauschender Gendanke, denn die Verbindung zwischen Alexandria und ihm wird immer intensiver, was sogar soweit geht, dass sie die Gefühle des anderen spüren können. Alex weiß wirklich nicht, was sie von all dem halten soll und weiß, dass ihr noch einiges bevorsteht, erst recht wenn sie achtzehn wird... Cover Das Cover gefällt mir wirklich total gut. Es hat etwas Kaltes an sich, da es nur in blau und weiß gehalten ist. Die Aufmachung zeigt eine Rose, was Alex' Lieblingsblume ist. Ich finde, es ist eine schöne Idee, dass auf dem ersten Cover die Lieblingsblume von Alex' Mutter war und jetzt ihre eigene. Der Schreibstil Der Schreibstil war wieder großartig. Die Geschichte ist wie gewohnt aus Alexandrias Sicht geschrieben und ist so einfach und leicht, dass ich wirklich stundenlang ohne Pause lesen konnte. Die Personen Ich liebe Alexandria! Sie ist ein richtiges Powergirl. Sie scheut vor nichts zurück, sie geht immer nach ihrem Kopf und lässt sich erst recht nichts vorschreiben. Sie ist stur, wild und hat ihr eigenes Verständnis von Gerechtigkeit. Ich finde ihre Persönlichkeit sehr beeindruckend, da sie nicht das typische Mädchen ist, dass mit allem überfordert ist und einen Typen braucht, der sie immer beschützt und sie von allem Bösen fernhält. Sie nimmt alles selbst in die Hand und handelt, statt einfach nur zuzusehen. Auch wenn sie weiß, dass sie gewisse Dinge nicht tun darf, ihr Sinn für Gerechtigkeit oder einfach nur ihre Sturheit sie jedoch dazu verleiten, tut sie eben auch mal unerwünschte Sachen, die dann immer Konsequenzen mit sich ziehen. So gesehen, ist sie eine kleine Rebellin und gerät circa alle zwanzig Seiten in irgendwelche Schwierigkeiten. Aber ich finde sie wirklich toll, sie hat einen unglaublich stark ausgearbeiteten Charakter, mit dem man sich identifizieren kann. Wie ich schon im ertsen Band gemerkt habe, ist Aiden nicht mein Lieblingscharakter. Ich kann verstehen, dass Alex ihn liebt, aber ich persönlich mag ihn nicht so sehr. Er ist eben dieser typische "Ich muss dich vor allem beschützen"-Typ. Natürlich spricht es für ihn, dass er sich von Alex entfernt, um sie nicht in Schwierigkeiten zu bringen, wenn sie mit ihm gesehen wird. Das zeigt eigentlich nur zu gut, dass er sie liebt, aber dennoch finde ich ihn einfach zu unkonsequent. Im Laufe des Buches gibt es immer wieder Szenen, in denen er durchblicken lässt, dass er nicht ohne Alex kann und will. Aber wenn er sie doch so sehr liebt, sollte er das ein für alle Mal beenden und nie wieder Kontakt zu ihr aufnehmen. Und vor allem sollte er sie gehenlassen. Denn er sagt ihr zwar, dass er sie nicht liebt, aber er kann es dennoch nicht ertragen, als Alex Seth näherkommt. Eigentlich müsste er das doch als Chance sehen, dass Alex ihn hinter sich lässt und sich vollkommen aus der Gefahr begibt, indem sie sich auf Seth einlässt, eine sozusagen "sichere" Beziehung. Aber ich will ihn jetzt nicht schlechtmachen, ich finde er ist ein sehr lieber Junge, der Alex liebt, aber dennoch fehlt mir bei ihm Identität, denn er erscheint mir so einfallslos, wie alle Jungs eben in Büchern. Seth dagegen hat einen eindeutigen Charakter. Er ist ein arroganter, selbstverliebter Bad-Boy, der immer klar äußert, was er will und es sich auch einfach nimmt. Was die anderen über ihn denken, ist ihm egal. Er weiß, dass er was besonderes ist, da er das Apollyon ist. Und da Alex auch eines wird, macht es ihm besonders viel Spaß, Kontakt zu ihr aufzunehmen und sie damit aufzuziehen, was sie alles empfindet. Denn die neue Verbindung zwischen ihnen, lässt den Einen die Gefühle des jeweils Anderen fühlen. Doch im Laufe der Geschichte wird klar, dass Seth nicht nur arrogant ist und Alex aufzieht, sonders auch anders sein kann. Er empfindet etwas für Alex und ist in keinster Weise zurückhaltend. Er zeigt und sagt es ihr und bringt damit Alex' Welt noch mehr durcheinander. ACHTUNG SPOILER! ACHTUNG SPOILER! ACHTUNG SPOILER! ACHTUNG! Seth ist eben nicht nur ein Arschlosch, sondern kümmert sich um Alex. Nachdem Caleb gestorben ist, bleibt er bei ihr im Zimmer. Mehrere Tage kann Alex nichts anderes machen, als im Bett liegen. Sie redet nicht und Seth weiß trotzdem, wie es ihr geht und was sie braucht. Er ist bei ihr, hält sie, tröstet sie. Er ist wirklich der passende Junge für sie! Ich denke es ist offensichtlich, dass ich hoffe, dass sich Alex für Seth und nicht für Aiden entscheidet... Die Story In diesem Band geht es immer noch um Alex Vergangenheit, ihre tote Dämonenmutter und Alexandrias Versuch, von Marcus im Covernant akzeptiert zu werden. Es schleicht sich jedoch die Dreiecksbeziehung immer mehr in den Vordergrund, sodass es viele Szenen mit Alex und Aiden oder Alex und Seth gibt. Es geht um Freundschaft, Verluste und Tod. Des Weiteren muss sich Alex einer Befragung in New York unterziehen, in der es um ihre Entführung durch ihre Mutter geht. Lieblingszitate "You are a lot of things- impulsive, irresponsible, and ill-mannered- but stupid is not one of them." -Marcus, Seite 18 "There are two of us", Seth said quietly. "Everything changed the moment you were born." -Seite 75 "You're incredibly intelligent, Alex. Funny and..." "Pretty?", I supplied, only half-serious. "No, not pretty." "Cute?" "No." I frowned. "Well, then." Aiden's laugh sent shivers through me. "I was going to say 'stunning'. You're stunningly beautiful." -Seite 103 "I know how brave you are, Alex. But you don't have to be. It's okay every once in a while to let someone else be brave for you. There's no loss of dignity in that. Not for you. You've already proven that you have more dignity than even a pure-blood can muster." I kind of wondererd where that had come from. "You must be high off sugar or something." Aiden laughed. "You just don't see what we see, Alex. Even the times you're just standing around, doing nothing, it's hard to not notice. As a pure-blood it's the last thing I should notice." -Seite 108 Seth remaind still for a minute, maybe two. Then he moved his arm down, circling my waist, pulling me closer. My body fitted against his, my hand resting in his chest. Under my palm, his heart hammered as wildly as mine. -Seite 200 "You've fought daimons and the idea of a ball scares you?" "Yes", I whispered. -Seite 269

    Mehr
  • Super

    Pure

    Leny

    29. December 2014 um 14:44

    Alex hat es zurzeit nicht leicht. Sie ist ein Apollyon und mit Seth verbunden, den sie scheinbar gar nicht mag. Und sie liebt immer noch Aiden, obwohl dies verboten ist. Da nun auch Halbblüter verwandelt werden können und es schon ein paar Angriffe auf den Covenant gab, hat jeder Angst. Die Beziehung zwischen den Reinblütern und den Halbblütern wird immer angespannter. Noch dazu muss sie sogar vor den Rat treten, und ihre Flucht erklären. Das Buch ist sehr gut, aber nicht so gut wie das erste. Alex ist immer noch ein super Charakter. Sie ist immer noch impulsiv, humorvoll und sagt, was sie denkt. Aiden finde ich in diesem Buch auch besser, als im ersten. Bei Seth bin ich mir immer noch nicht sicher. Er ist zwar sehr cool und lustig, aber ich weiß immer noch nicht, ob er nicht doch einen anderen Plan verfolgt. Es entwickelt sich eine Art Dreiecksgeschichte, aber das ist für mich nicht so sehr schlimm. Schlimm für mich ist nur, dass ich Seht noch nicht so ganz vertraue und sie mit Aiden nicht zusammen sein darf. Ich weiß auch nicht, aber das Buch hat mich nicht so gepackt wie der erste Teil. Obwohl auch in diesem Teil immer etwas passiert. Insgesamt finde ich das Buch sehr gelungen. Immer passiert etwas und man erfährt sehr viel in diesem Buch. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer hervorragend und lustig gestaltet.

    Mehr
  • Rezension zu "Pure (Covenant)" von Jennifer L. Armentrout

    Pure

    Deengla

    16. March 2012 um 14:41

    Nur kurzer Hinweis, keine Rezension: Dies ist Band 2 in der Covenant-Serie und einer der seltenen Fälle, in denen ich die Fortsetzung tatsächlich besser finde als das Original! Action, Spannung, und vor allen Dingen: die gar zu offensichtlichen Parallelen zu "Vampire Academy" wie in Band 1 sind so gut wie gar nicht mehr vorhanden. Die Geschichte entwickelt sich eigenständig weiter. Wenn mir Alex nicht ein bisschen zu tough und unglaubwürdig in Extremsituationen wäre (im Training wird sie auf die Matte gelegt, aber wenn es drauf ankommt, killt sie alle und macht dabei auch noch Witzchen), hätte ich sogar fast fünf Sterne vergeben. Ich habe so einige Theorien, wie es weiter gehen könnte und war richtig frustriert, als ich gemerkt habe, dass das Buch schon zu Ende ist. Freue mich auf Band 3 und hoffe, dass er mich ebenso überzeugen kann wie "pure".

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks