Jennifer L. Armentrout Return

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Return“ von Jennifer L. Armentrout

From the New York Times bestselling author of the Covenant and Lux series comes a novel of danger, Gods and Titans... and an electric love story which will send you reeling. A year ago, Seth made a deal with the gods - and pledged his life to them. Now, Apollo has a task for Seth: one which sees him playing protector over a beautiful, feisty girl who's strictly off-limits. And for someone who has a problem with restraint, this assignment might be Seth's most challenging yet. Josie has no idea what this crazy hot guy's deal is, but he arrives in her life just as everything she's ever known is turned upside down. Either she's going insane, or a nightmare straight out of ancient myth is heading her way. Josie can't decide which is more dangerous: an angry Titan seeking vengeance? Or the golden-eyed, secretive Seth - and the white-hot attraction developing between them... (Quelle:'E-Buch Text/17.02.2015')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf Jennifer L. Armentrout kann man sich verlassen.

    Return
    Amy4ever

    Amy4ever

    19. May 2016 um 14:26

    **SPOILER WARNUNG (Sentinel/ Dämonentochter - Verzaubertes Schicksal)** Auf Jennifer L. Armentrout kann man sich verlassen. Immer. Das steht spätestens ab diesem Buch für mich fest. Eigentlich schon vorher; nachdem ich Sentinel - den letzten Band der Covenant (Deutsch: Dämonentochter) Reihe - durch hatte. Ich habe so verdammt doll geheult, als ich am Ende angekommen war. Versteht mich nicht falsch, ich liebe dieses Buch. Ein Meisterwerk, wirklich! The Return knöpft nahtlos ein Jahr nach dem Ende von Sentinel an die Geschichte an. An die Geschichte von Seth. Und götterverdammt nochmal ich liebe diesen Typen. Im Ernst. Aber kommen wir zunächst zum Wesentlichen: Die Handlung Ein Jahr nachdem das Gesetz, das Halb- und Reinblütern verbietet, zusammen zu sein (Englisch: Breed Order), abgeschafft wurde, und nachdem Seth seinen Dienst den Göttern zur Verfügung gestellt hat, wird ihm von Apollo, unserem hoffentlich aller Lieblingsgott, eine Aufgabe erteilt: Der Schutz einer wichtigen Person, Apollos Tochter Josie, die eigentlich nur erschaffen wurde, um als Notfall-Waffe zu dienen. Die Göttern ordern nun, da Perses, den wir schon in Sentinel kennengelernt haben, weitere Titanen aus dem Tartarus befreit hat, dass ihre "Geheimwaffen" vor den Titanen in Sicherheit gebracht werden. Das Problem ist nur, dass Josie weder von ihrem Vater weiß, noch dass sie eine Halbgöttin ist und dass Seth... na ja... eben Seth ist: düster, sexy, selbstbewusst. Meine Meinung Jetzt mal ehrlich, ich fand ja schon Aiden und Alex waren ein tolles Paar - nicht nur toll, einfach genial. Aber Seth und Josie sind nochmal eine ganz andere Mischung. Und ich liebe sie. Bombig, wirklich. Jennifer L. Armentrout enführt uns wieder in die Welt der Hematoi, der Halbblüter, Götter und Apollyons und ich bin darin versunken. Okay, ganz ehrlich, ich bin mit einem erleichterten Schrei kopfüber rein gesprungen und bin seitdem nicht wieder aufgetaucht. Diese Welt fasziniert mich genauso, wie die Welt der Schattenjäger aus Cassandra Clares Büchern. Und dass altbekannte Gesichter wieder auftauchen, wie zum Beispiel Deacon und Luke oder Marcus und Solos, hat dieses Buch nur noch perfekter gemacht. In diesem Buch stimmt einfach alles: Die Komposition der Charaktere, der Schreibstil natürlich wie immer fantastisch (was erwarten wir anderes von Jennifer L. Armentrout?) und die Handlung, hinter all dem Gefangirle hat nicht einmal an Spannung verloren. Nicht ein einziges Mal. Wir sehen also, meine Glückssträhne, was gute Bücher angeht, geht weiter. Mal sehen, wie lange ich noch lebe, ehe ich wirklich irgendwann mal an einem Ausraster sterbe... Als unmöglich würde ich es jetzt nicht betrachten. Ich werde mich jetzt auf jeden Fall direkt auf The Power stürzen und mich danach heulend in meinem Bett vergraben, da der dritte Band (The Struggle) erst am 28. Februar 2017 veröffentlicht wird. Mein Herz.....

    Mehr
  • Toller Auftakt!

    Return
    April

    April

    12. August 2015 um 00:24

    Inhalt Nach dem Deal, den Seth eingegangen ist, um Alex zu retten, steht er nun für immer im Dienst der Götter. Apollo beauftragt ihn damit, ein zwanzig jahre altes Mädchen zu beschützen, weshalb Seth sich aufmacht und sie beobachtet, während sie zum College geht und Psychologie studiert. Doch bald wird ihm klar, dass Josephine Bethel, kein gewöhnlicher Mensch ist. Sie erinnert ihn an jemanden und alles an ihr kommt ihm in einer Weise bekannt vor. Das Cover Wir sind es ja mittlerweile von Jennifer L. Armentrouts Cover gewöhnt, dass sie etwas erotisches an sich haben. Sonst habe ich immer geschrieben, dass man sich vom Cover nicht abschrecken lassen darf, da der Inhalt nicht so ist, wie das Buch zuerst wirkt. Aber bei "The return" muss ich leider sagen, dass es sehr viele, ins kleinste Detail beschriebene erotische Szenen gibt. Dennoch ist es eine Fantasygeschichte und definitiv kein Erotikroman! Der Schreibstil Ich war zuerst etwas verwirrt, als ich angefangen habe, dass Buch zu lesen. Das erste Kapitel war aus Seth Sicht geschrieben, was ich so auch erwartet hatte. Dann jedoch gab es einen Wechsel, den ich zuerst nicht verstanden habe. Die Erzählperspektive wechselt zu Josie, ohne dass man es merkt. Ich hatte am Anfang einige Schwierigkeiten damit klarzukommen, da auch oftmals mitten im Kapitel die Erzählsperspektive geändert wurde. Dennoch hatte es etwas an sich und war dadruch noch fesselnder. Man hatte eben nicht nur einen Protagonisten, sondern gleich zwei. Dadurch hat man nicht nur Seth um einiges besser kennengelernt, als in der Covernant-Series, sondern hat auch Einblicke in Josies Leben bekommen. Das hat mir wirklich gut gefallen. Das einzige was ich anmerken will, ist, dass es oftmals Passagen gab, die man als Leser vielleicht gar nicht so ausführlich lesen wollte. Aber das ist eben Jennifer L. Armentrout Schreibstil. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und schreibt auch Dinge, die einen rot werden lassen. Die Personen Meine Götter, Seth ist so unglaublich. Für mich war er ja schon in der Covernant-Reihe der bessere Typ, aber ich will mich jetzt nicht  beschweren, dass Alex mit Aiden zusammen ist... In diesem Teil ist ein Jahr nach Alex Tod vergangen. Seth hat sein erstes Jahr im Dienst der Götter hinter sich und steht an einem Punkt, an dem er selbst nicht mehr richtig weiß, wer er genau ist. Alles hat sich verändert und nichts wird je wieder so sein, wie früher. Doch durch Apollos Auftrag jemanden mit den Initialien J.B. zu beschützen, verändert sich einiges in seinem Leben. Schnell ist er angetan von Josie und ihrer Menschlichkeit. Er spürt, dass sie mehr ist, als nur ein normaler Mensch und als er versteht, wer und was Josie ist, wird ihm schmerzlich bewusst, dass sich die Vergangenheit zu wiederholen droht. Josie selbst glaubt, ein ganz normaler Mensch zu sein, bis zu dem Tag, als Seth in ihr Leben tritt. Plötzlich steht sie vor einem Durcheinander. Auf Seth wirkt sie körperlich schwach und zu menschlich, um in einer Welt voller Götter, Krieg und Schicksal zu leben. Doch schnell stellt er fest, dass sie eine andere Stärke hat. Eine Stärke, die ihn nur zu gut an Alexandria Andros erinnert. Josie ist mental sehr stark und versucht mit allem Neuen in ihrem Leben klarzukommen. Seth fühlt sich immer mehr zu ihr hingezogen, obwohl er weiß, dass Josie ein schreckliches Schicksal bevorsteht. Er fühlt sich in die Zeit zurückversetzt, in der Alex beschützen wollte, es aber nicht konnte. Er merkt jedoch, dass Josie ihm wichtiger ist, als alles andere und dass, er alles dafür tun würde, dass ihr nichts geschieht. Neben Seth und Josie trifft man auch auf altbekannte Charaktere aus der Covernant-Reihe. Deacon, Luke, Marcus und Apollo sind natürlich auch da und bereichern die Geschichte um einiges. Ich hab mich sehr gefreut, dass sie eine Rolle gespielt haben, da ich sie alle sehr mag, besonders Deacon! Die Story Ich bin so unendlich glücklich, dass es diese Zusatzreihe neben der eigentlichen Covernant-Reihe gibt. Da ich immer für Team Seth war, ist es toll, dass er jetzt seine eigene Geschichte bekommt und vor allem, dass er endlich auch jemanden bekommt, der ihn liebt und den er ohne Einschränkungen lieben darf und kann. Ich diesem Band geht es darum, dass die Titanen auf der Erde herumlaufen und versuchen, die sechs überlebenden Halbgötter aufzuspüren, um sich an ihrem Aether zu bereichern. Er ist wirklich super spannend, da man wieder in der alten Umgebung, im Covernant, ist und auf alle alten liebgewonnen Charaktere trifft. Ich freu mich schon sehr auf den nächsten Band! Lieblingszitate "You want to know something?" I asked, my lips so close to her cheek I could almost taste her skin. "Sucked today or not, nothing in the sky is shining brighter than you." -Seth zu Josie, Seite 234 "Say it again." (...) "You're not just the Apollyon, Seth" -Josie, Seite 285

    Mehr