The Dead List

von Jennifer L. Armentrout 
3,7 Sterne bei14 Bewertungen
The Dead List
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (8):
_Secret_Mask_s avatar

Von Anfang an wurde ich mitgerissen. Das Ende war überraschend und einfach toll. Ich bin von ,,The Dead List“ sehr begeistert.

Kritisch (2):
Lesemaus19s avatar

Konnte mich nicht überzeugen, die Handlung ging total verloren und wurde am Ende mit etwas zu rasch aufgedeckt.

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Dead List"

Eine teuflisch grinsende Clownsmaske auf dem Bett, ein toter Vogel im Rucksack und unheimliche Schatten, die sie verfolgen. Seit Ella eines Nachts auf dem Nachhauseweg von einem maskierten Mann angegriffen wurde, lebt sie in ständiger Angst vor einem weiteren Überfall. Doch nicht nur Ella steht auf der Liste des Unbekannten. Als zwei Mädchen verschwinden und eine Leiche geborgen wird, spitzt sich die Situation dramatisch zu. Mehr als jemals zuvor benötigt Ella den Beistand ihres Schwarms Jenson, denn nur in seinen starken Armen fühlt sie sich sicher. Aber der Killer spielt ein ausgeklügeltes Spiel ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492314176
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:02.10.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 11.10.2018 bei Audible Studios erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lesemietzes avatar
    Lesemietzevor 12 Stunden
    Sexy und spannend

    Für die 17jährige Ella beginnt das letzte Highschool Jahr, welches ganz entspannt laufen sollte. Doch nach einer Party wird Ella überfallen und entkommt nur knapp dem Täter, der durch Jenson vertrieben wurde. Schnell stellt sich raus das Ella wohl kein zufälliges Opfer war nachdem noch ein Mädchen verschwunden ist und eine Leiche auftaucht. Nach dem ersten überfall ist der Killer noch längst nicht fertig mit Ella und beginnt sein Spiel mit ihr.


    Ich bin wirklich sehr begeistert von dieser Geschichte. Diesmal konnte ich nicht vorher erahnen wer der Täter ist. Für mich war es dadurch die Ganze Zeit über spannend gewesen.
    Sehr spannend aber auch ein wenig extrem ist die Geschichte, da Ella doch sehr viel passiert. Vielleicht ein klein wenig über die Stränge wurde hier geschlagen, aber im Endeffekt hat es mich jetzt nicht groß gestört.
    Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen, sehr verschieden und passend zur Handlung. Ein Prise Humor war hier auch bei einigen Szenen und Dialogen dabei.
    Da diesmal die Hauptcharaktere Jugendliche sind, sind die erotischen Szenen auch was gezügelt und in einem angemessenen Rahmen.
    Das Buch hat mir als gut gefallen und ich hoffe dass die Autorin noch das ein oder andere Buch in der die Richtung raus bringt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    susie_del_mas avatar
    susie_del_mavor 3 Tagen
    Wieder ein toller NewAdault Thriller von meiner Queen

    Einfach auf die Rezi klicken um Video-Rezension zu schauen :)



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    nueans avatar
    nueanvor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Ich bin begeistert, toller Schreibstil, Spannung und viel Gefühl😍
    Ich bin begeistert, toller Schreibstil, Spannung und viel Gefühl😍

    Ich liebe einfach den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout. Egal welches Genre, ich bin eigentlich immer begeistert von ihren Büchern. Die "Sexy Crime" Reihe gefällt mir auch sehr gut. Schon "Deadly ever after" hat mir gut gefallen, aber "The Dead List" hat das nochmal übertroffen.

    Ich fand den Prolog schon super, er spielt in der Vergangenheit und wirft schon einige Fragen auf. Es geht um Ella, die nach einer Party angegriffen und verletzt wird. Nur durch einen glücklichen Zufall kann sie gerettet werden - von Jensen ihrem besten Freund und erster Liebe aus Kindertagen, mit dem sie aber seit 4 Jahren kein Wort mehr gesprochen hat.  Nach und nach wird klar, was zwischen den Beiden passiert ist, es gibt immer mal wieder kurze Rückblicke in die Vergangenheit. Währen Ella und Jensen sich nun wieder annähern, verschwinden aber weitere Mitschüler, es passieren unheimliche Dinge und Ella fällt ein Muster auf ....
    Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Von Anfang an war Die Anziehungskraft zwischen Ella und Jensen spüren. Es knisterte gewaltig und ich hatte eine Gänsehaut. Dazu noch die ganzen gruseligen Vorfälle, die Rückblicke in die Vergangenheit. Ich habe bis zum Schluss mitgefiebert und geraten, wer dahinter steckt. Die Auflösung hat mich auch überrascht.
    Der Schreibstil hat mich wieder total überzeugt, humorvoll, flüssig, spannend, mitreißend!
    Fazit: Für mich ein wirklich tolles Buch, mit viel Spannung, Emotionen und Leidenschaft.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    dearie_kats avatar
    dearie_katvor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte, trotz einiger Schwächen
    Schöne Mischung zwischen Krimi und Liebesgeschichte

    Das Cover sieht geheimnisvoll und etwas gruselig aus. Es passt auf jeden Fall zu dieser Sexy Crime Geschichte.

    Mir hat „Deadly Ever After“ bereits sehr gut gefallen und ich habe mich auf ein weiteres Buch von dieser Autorin gefreut. Eigentlich bin ich kein Krimi-Fan, dennoch gefällt mir die Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi sehr gut und bei Armentrout sag ich nie nein.

    Ella ist in ihrem letzten Highschooljahr und wird nach einer Party von jemanden angegriffen. Die Person trägt eine hässliche Clownsmaske und versucht sie zu entführen. Fortuna ist aber auf ihrer Seite und im letzten Moment eilt ihr jemand zu Hilfe. Fortan lebt sie in ständiger Angst, dass der Täter zurückkehrt und schon bald darauf verschwindet ein anderes Mädchen…

    Um ihrer Angst entgegenzutreten und beim nächsten Mal besser gewappnet zu sein, möchte Ella Selbstverteidigung lernen. Ihre Vertrauenslehrerin hat dafür auch den perfekten Lehrer, nämlich Kindheitsfreund und Jugendschwarm Jensen Carver. Beide verbindet eine tiefe Freundschaft, die jedoch vor 4 Jahren in die Brüche ging. Seitdem haben sie kein Wort miteinander geredet, aber je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto tiefer wird die Anziehung.

    Ella und Jensen mochte ich sofort. Beide sind sympathische Figuren mit denen man mitfühlen kann. Die beiden waren als Kinder unzertrennlich, jedoch brach die Freundschaft auseinander und Jensen zog weg. Stück für Stück erfährt der Leser was in der Vergangenheit passiert ist. Die Rückblicke haben mir sehr gut gefallen und die Entwicklung der Beziehung war ebenfalls stimmig. Es wurde nichts überstürzt, sondern stetig entwickelt. Jensen ist ein guter Kerl, der Ella unterstützt und für sie da ist, wenn sie ihn braucht.

    Der Handlungsverlauf war gut durchdacht und konnte mich sofort mitreißen. Es gab jede Menge spannender Szenen, die sehr gut beschrieben wurden. Ich hatte beim Lesen wirklich Gänsehaut, wenn ich an die gruselige Clownsmaske und die furchtbaren Taten denken musste.

    Leider war das Verhalten von Ella aber manchmal nicht ganz nachvollziehbar. Ich glaube in der Realität würde wohl niemand kurz nach einem solchen Angriff in eine verlassene Lagerhalle fahren um dort ihren Lehrer für Selbstverteidigung zu treffen. Auch konnte ich nicht begreifen warum man z.B. die Äste des Baumes nicht einfach abgetrennt hat, damit niemand über das Fenster einsteigen kann. Zumindest wäre das mein erster Gedanke gewesen. Auch schien es manchmal so, dass niemand seine Türen und Fenster abschließt und der Mörder überall einfach hineinspazieren kann. Solche Dinge sind leider etwas störend, weil sie extrem forciert und unlogisch erscheinen.

    Der Schreibstil war flüssig und extrem fesselnd. Bereits nach wenigen Seiten wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte wird nur aus Sicht von Ella erzählt, wodurch man ihre Gefühle und Gedanken hautnah miterlebt. Eine Prise Erotik gab es auch, wobei die Szenen nicht allzu explizit waren. Ich finde es gut, dass das Alter der Figuren berücksichtigt wurde und es somit wenig prickelnde Szenen gab. Das Buch kann ich auf jeden Fall auch Lesern empfehlen, die keine expliziten Szenen mögen.

    Die Auflösung der gesamten Geschichte war wirklich gut. Im Laufe des Buches gab es viele Verdächtige, aber mit dieser Person hatte ich dann nicht gerechnet. Die Autorin schafft es gekonnt den Leser an der Nase herumzuführen und am Ende nochmal den ein oder anderen Plot Twist einzubauen. Ein wirklich spannendes Ende, bei dem mir kurz die Luft wegblieb.

    Aber auch beim Ende habe ich einen Kritikpunkt. Die Auflösung der Penn Story wirkte schon etwas over the top. Für mich schien das Motiv des Mörders dann doch etwas konstruiert bzw. hätte ich mir einfach gewünscht es wäre bei der ursprünglichen Geschichte geblieben.

    Fazit: Ein weiteres spannendes Buch von Jennifer L. Armentrout. Zwar hatte die Geschichte ein paar Schwächen, aber die Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi war trotzdem sehr überzeugend. Von mir gibts eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Chianti Classicos avatar
    Chianti Classicovor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Gelungene Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte!
    Rezension: The Dead List von Jennifer L. Armentrout

    Ellas letztes Jahr an der Highschool steht vor der Tür und es soll das beste Jahr ihres Lebens werden.
    Doch dann wird Ella nach einer Party auf dem Weg nach Hause von einem maskierten Mann angegriffen. Mit viel Glück kann sie sich befreien, aber seit dem Vorfall lebt sie in ständiger Angst, denn ein Mädchen ist bereits verschwunden und in Ellas Umgebung häufen sich die merkwürdigen Situationen. Hat der Täter es auf Ella abgesehen?

    "The Dead List" ist ein Einzelband von Jennifer L. Armentrout, der aus der Sicht der siebzehn Jahre alten Ella Mansfield erzählt wird.
    Nachdem mir "Deadly Ever After" im letzten Jahr so gut gefallen hat, habe ich mich schon sehr auf ein neues Sexy Crime Buch von Jennifer L. Armentrout gefreut! Die Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi mag ich total und hat mir auch hier wieder richtig gut gefallen!

    Eigentlich hat sich Ella riesig auf ihr letztes Highschooljahr gefreut, doch nachdem sie auf dem Nachhauseweg angegriffen wurde und der Täter noch auf freien Fuß ist, lebt sie in ständiger Angst. Um nicht mehr hilflos zu sein, entschließt sich Ella mit Selbstverteidigung anzufangen und ihr Lehrer ist ausgerechnet ihr Kindheitsfreund Jensen Carver, mit dem Ella seit fast vier Jahren kein Wort gewechselt hat und für den sie schon immer eine Schwäche hatte.
    Ella mochte ich auf Anhieb, auch weil sie sich nach dem Angriff nicht in ein Schneckenhaus verkriecht, sondern sich der Situation mutig entgegen stellt!
    Auch ihre Beziehung zu Jensen hat mir richtig gut gefallen, weil er ein guter Kerl ist, der Ella in dieser schweren Zeit beisteht und immer für sie da ist, wenn sie ihn braucht.

    Die Handlung konnte mich ebenfalls mitreißen! Es gab so viele spannende Szenen, denn in Ellas Umgebung passieren nach dem Angriff immer wieder merkwürdige und bedrohliche Dinge und dann verschwinden auch noch zwei Mitschülerinnen von Ella.
    Es gab immer wieder Rückblicke ins Damals, vor vier Jahren, wo Ella, Jensen, Gavin und Penn noch beste Freunde waren und man erfährt nach und nach, warum ihre Wege sich getrennt haben, was ich echt spannend fand! Es gab aber auch ruhigere Szenen, wo eher die Annäherung von Ella und Jensen im Fokus stand.
    Man hat sich natürlich gefragt, wer der Täter ist und welches Motiv ihn antreibt. Ich konnte wirklich mit rätseln und fand es nicht vorhersehbar, auch wenn ich so meine Vermutungen hatte, sodass Jennifer L. Armentrout mich am Ende echt überraschen konnte!

    Fazit:
    "The Dead List" ist ein spannender Einzelband von Jennifer L. Armentrout!
    Die Handlung konnte mich fast durchgehend mitreißen und auch Ella und Jensen haben mir richtig gut gefallen!
    Die Mischung von Liebesgeschichte und Krimi fand ich wieder ausgesprochen gut gelungen und so vergebe ich sehr gute vier Kleeblätter!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    NinaGreys avatar
    NinaGreyvor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Leider genauso wenig überzeugend wie der Vorgänger ...
    Leider genauso wenig überzeugend wie der Vorgänger ...

    Um ehrlich zu sein, wirklich überzeugt hat mich das Buch auch nicht :( 

    Der Schreibstil ist modern , locker , flüssig , daran gibt es  nichts auszusetzen.
    Jennifer L. Armentrout kann gut schreiben , keine Frage . 
    Die Umsetzung dieses Plots ist meiner Meinung nach nicht gut gelungen

    Mit den Protagonisten wurde ich das ganze Buch über nicht warm.
    Mir fehlte da die Tiefgründigkeit und naja gefühlsmäßig kam da bei mir wenig an.

    Bei mir kam keine Spannung auf , kein mitfiebern , mitleiden, wirklich schade .

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    _Secret_Mask_s avatar
    _Secret_Mask_vor 18 Stunden
    Kurzmeinung: Von Anfang an wurde ich mitgerissen. Das Ende war überraschend und einfach toll. Ich bin von ,,The Dead List“ sehr begeistert.
    Kommentieren0
    Annette_Fischers avatar
    Annette_Fischervor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Spannende Geschichte, nette Protas, allerdings war mir die Story zu dünn...
    Kommentieren0
    rainybookss avatar
    rainybooksvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Für mich ein zu unrealistisches Katz und Mausspiel von Täter und Opfer. Ansonsten der Schreibstil ist wie immer gut.
    Kommentieren0
    Annabos avatar
    Annabovor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender Plot, genialer Schreibstil und sehr sympathische Protagonisten! Mir hat's sehr gut gefallen!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    YaBiaLinas avatar
    YaBiaLinavor 4 Monaten
    Ich habe bereits das erste "Sexy Crime" Buch von der Autorin gelesen,deswegen möchte ich auch unbedingt dieses lesen.
    Kommentieren
    nueans avatar
    nueanvor 4 Monaten
    Auch die Sexy Crime Bücher finde ich von der Autorin toll und freue mich auf Band 2!
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks