Jennifer Lillian Denn die Erinnerung bleibt

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Denn die Erinnerung bleibt“ von Jennifer Lillian

Wollte Mary eben noch ihrer besten Freundin Eve die größten Neuigkeiten aus ihrem Leben erzählen, kann sie sich nach einem grässlichen Unfall an nichts mehr erinnern. Die letzten zwei Monate sind wie ausgelöscht. Ihr bester Freund Jake nimmt Mary vorerst zu sich, damit sie sich erholen kann. Schon bald überkommen sie Erinnerungen, die einfach nicht in ihr Leben passen. Es sind nicht ihre eigenen, sondern die von Lia, der Frau, die bei dem tragischen Unfall ums Leben kam. Mary erinnert sich an ein Leben mit Daniel, dem Freund der Verstorbenen, den sie vorher noch nie gesehen hat. Wer ist er, und warum glaubt sie, ihm so nahe zu sein? Und dann ist da noch Jake, der sich Mary gegenüber immer merkwürdiger verhält. Ein Kampf zwischen ihren eigenen und Lias Erinnerungen beginnt, und Mary merkt, dass in den letzten zwei Monaten viel mehr vorgefallen sein muss, denn es bleibt nicht nur die Frage, welches Geheimnis sie Eve vor dem Unfall mitteilen wollte ...

Ein wunderbarer Roman

— VictoriaBloom

Romantische Lektüre um 2 Männer und einer Frau mit Erinnerungslücken.

— chrikri

Romantisch, spannend, einfach toll :)

— Anni59

Fantasievoller romantischer Roman mit Happy-End.

— Kiki77

Ein Unfall, fremde Erinnerungen, 2 Männer, für wen entscheidet sich Mary - locker und leichte Sommerlektüre

— Leseeule35

So ein tolles Buch! Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gepackt!

— victoriaskrams

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Das Buch hat mich zerrissen. Mal habe ich Spencer und Dawn geliebt, mal wollte ich sie aus dem Fenster im fünften Stock werfen. Suchtfaktor

JohannaJonas

Berühre mich. Nicht.

Meine Güte war das ein erstklassiges super Buch*.* warte nun sehnsüchtig auf Teil zwei

Lauras_buecherliebe

Love & Gelato

Ein süßes, sommerliches Buch, nur das Ende fand ich ein bisschen blöd.

Leseeule96

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Es hat sich beim Lesen angefühlt, wie eine dieser stereotypischen Wattpad-Geschichten. Nicht so meins.

TheBookAndTheOwl

Loving Clementine

Gefühlvolle Liebesgeschichte. Ein Buch für regnerische Tage.

Buchverrueggt

Taste of Love - Zart verführt

Wenn ein Fitnessguru auf die süßeste Versuchung trifft, werden Kalorien zur Nebensache :-)

Meine_Magische_Buchwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leicht und romantisch

    Denn die Erinnerung bleibt

    chrikri

    25. October 2017 um 14:14

    Könnt ihr euch vorstellen nach einem Autounfall eure Erinnerung zu verlieren und stattdessen bekommt ihr immer öfter Gedanken einer völlig fremden Person in euren Kopf ? So passiert es Mary! Ihr fehlen nicht alle Erinnerungen aber schon sehr wichtige in den letzten Monaten. Ihre Freunde sind sehr bemüht Mary mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Trotzdem irritiert sie die Gedanken die so garnicht zu ihr gehören und immer mit einem Mann zu tun haben. Wird sie das Geheimnis lüften können um ihre Erinnerung wieder zu erlangen damit sie ihr Leben wieder Leben kann??? Ein schöner Roman der sich gut und schnell lesen läßt. Charaktere sind authentisch beschrieben. Die Geschichte wird aus Sicht von Mary geschrieben, was es auch gleich leichter macht, sich in ihre Lage zu versetzen. Ich fühlte mich sehr unterhalten und vergebe gerne gute 4 Sterne.

    Mehr
  • Wenn du aufwachst und die letzten 2 Monate nicht mehr existieren..

    Denn die Erinnerung bleibt

    Anni59

    03. September 2017 um 22:39

    Mary hatte einen schlimmen Autounfall. Sie hat den Unfall mit einigen Prellungen und Schürfwunden überstanden, aber schnell gemerkt dass ihr etwas sehr wichtiges abhanden gekommen ist: ihre Erinnerungen! Die letzten 2 Monate ihres Lebens sind wie ausradiert, auch die Erzählungen ihrer Freunde über die vergangenen Erlebnisse hören sich für sie fremd an. Als Mary dann auch noch mitbekommt, dass die Unfallgegnerin an den Folgen des Unfalls gestorben ist, spielen ihre Gefühle verrückt. Sie fühlt sich schuldig, ist sehr traurig über ihren viel zu frühen Tod. Schnell lernt sie den Freund der toten Lia kennen, Daniel. Und komischerweise kommt es Mary so vor, als ob sie ihn schon lange kennt. Sie hat in seiner Gegenwart oft Flashbacks, alte Erinnerungen, die ihn aber mit Lia anstatt ihr zeigen. Mary ist sehr verwirrt, vor allem weil sich ihr bester Freund Jake auch total komisch benimmt, seit sie nach ihrem Unfall bei ihm eingezogen ist.Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Mary ist ein toller Charakter, auch Jake und Daniel sind mir schnell ans Herz gewachsen. Spannung war von Anfang an vorhanden, der Schreibstil hat mir gut gefallen und ich kam schnell voran. :)

    Mehr
  • Traum oder Wirklichkeit?

    Denn die Erinnerung bleibt

    Kiki77

    01. September 2017 um 20:17

    "Denn die Erinnerung bleibt" von Jennifer Lillian ist ein wunderbarer, gefühlvoller und romantischer Roman, der auf spannende Art erzählt, das eine junge Frau Visionen von einer verstorbenen, ihr aber unbekannten Frau hat. Mary hat einen Verkehrsunfall und leidet unter einer retrograden Amnesie, also Gedächtnisverlust. Ihre Freunde kümmern sich rührend um sie. Mary ist dabei als Lia, die andere Unfallteilnehmerin, stirbt. Durch Visionen geleitet, lernt sie Daniel kennen, der sie erst verschmäht, ihr aber später seine Probleme schildert und sie sich von der Seele redet. Beide kommen sich im Laufe der Zeit nahe. Aber Jake, Mary´s bester Freund, verschweigt ihr, dass sie ein Paar waren, kurz vor dem Unfall. Durch List und Tücke der Freunde kommen Jake und Mary sich wieder näher und erleben ihre Liebe erneut. Mary erlangt alle Erinnerungen zurück. Sehr schöner Roman, für einen Sommerabend auf der Terrasse bestens geeignet.

    Mehr
  • gefühlvolle und leichte Unterhaltung

    Denn die Erinnerung bleibt

    Steffi153

    29. August 2017 um 09:06

    Mary ist in einen schweren Autounfall verwickelt und als sie aufwacht, sind die Erinnerungen der vergangenen zwei Monate ausgelöscht. Was wollte sie ihrer Freundin Eve erzählen, was hat sie auf der Autofahrt noch so glücklich gemacht und warum verhält sich ihr bester Freund Jake so komisch?! Hinzu kommt, dass die junge Frau ihren eigenen Gedanken und Gefühlen nicht mehr traut, denn plötzlich sind ihr einige von diesen fremd - sie stammen von Lea, dem anderen Unfallopfer. Und wie soll das mit Daniel, dem Freund von Lea, weitergehen?Jennifer Lillian hat hier ein unterhaltsames und lockeres Buch geschrieben. Die Handlung ist flüssig und leicht, wenn auch manchmal etwas vorhersehbar. Die Charaktere sind nett beschrieben, ein wenig mehr Einblick in sie (vorallem die "Nebencharaktere") wäre aber schön gewesen. Mary ist die Protagonistin und aus ihrer Sicht ist das Buch auch geschrieben. Man erlebt ihre innere Zerrissenheit, was sowohl ihre Gedankenwelt, als auch ihre Realität betrifft. Man kann sich meist gut in sie hineinversetzen - ob man dabei auch mit ihren Reaktionen zufrieden ist, kommt wohl auf den Leser an. Ich finde es schön, dass man selbst ins Überlegen kommt, was man an ihrer Stelle tun würde.Die Geschichte an sich ist mitreißend geschrieben und ohne stocken. Es gibt positive und negative Entwicklungen, wie es im Leben nunmal so ist und sie hat mich gut unterhalten, weshalb ich auch vier Sterne gebe.

    Mehr
  • Fremde Erinnerungen...

    Denn die Erinnerung bleibt

    Leseeule35

    27. August 2017 um 08:17

    Denn die Erinnerung bleibt - Autorin Jennifer Lillian, erschienen 19. Juli 2017, beim Verlag: Bookshouse, als Taschenbuch und eBook Bei diesem Liebesroman handelt es sich um den Debütroman der Autorin Jennifer Lillian. Ich finde, dass ihr dieses Debüt ein schöner Auftakt für folgende Bücher ist und würde mich sehr freuen, mal wieder von ihr lesen zu können.Zum Inhalt: Wollte die 25 jährige Mary Fielding eben noch ihrer besten Freundin Eve die größten Neuigkeiten aus ihrem Leben erzählen, kann sie sich nach einem Autounfall an nichts mehr erinnern. Die letzten zwei Monate sind wie ausgelöscht. Ihr bester Freund Jake nimmt Mary vorerst zu sich, damit sie sich erholen kann. Schon bald überkommen sie Erinnerungen, die einfach nicht in ihr Leben passen. Es sind nicht ihre eigenen, sondern die von Lia, der Frau, die bei dem tragischen Unfall ums Leben kam. Mary erinnert sich an ein Leben mit Daniel, dem Freund der Verstorbenen, den sie vorher noch nie gesehen hat. Wer ist er, und warum glaubt sie, ihm so nahe zu sein? Und dann ist da noch Jake, der sich Mary gegenüber immer merkwürdiger verhält. Ein Kampf zwischen ihren eigenen und Lias Erinnerungen beginnt, und Mary merkt, dass in den letzten zwei Monaten viel mehr vorgefallen sein muss, denn es bleibt nicht nur die Frage, welches Geheimnis sie Eve vor dem Unfall mitteilen wollte ...Die ganzen Geschehnisse rund um Mary und die wieder anbahnende Liebesgeschichte ist unterhaltsam, amüsant, sehr kurzweilig, gefühlvoll, romantisch und enthält leichte prickelnde Sinnlichkeit. Die Liebesgeschichte kommt ganz ohne Kitsch aus, wurde dennoch wunderbar wiedergegeben. Da im Leben nicht immer alles nach Plan läuft und auch mal Unvorhersehbares geschieht, wurde hier die Handlung erst in eine Richtung gelenkt, aber durch ein Erlebnis und Wendepunkt, dann auf richtige und nachvollziehbare Richtung zurückgelenkt und sehr schön aufgearbeitet.Der Schreibstil ist einfach, leicht und der Text liest sich sehr flüssig dahin. Ich konnte sofort der der Handlung folgen. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Mary erzählt und die einzelnen Kapitel habe eine angenehme und unterschiedliche Leselänge. Die Charaktere sind toll, ich mochte alle.Das Cover ist ganz zauberhaft in Violetttönen gehalten und gibt die verspielte Romantik des Romans wieder.Ich vergebe vier von fünf Sternen. Die einzelnen Erklärungen und Ausführungen sind ausreichend und nicht zu lang. Die Charaktere könnte noch etwas mehr ausgearbeitet werden, dann entstehen für Leser vielleicht weniger Fragen, also etwas mehr Tiefe. Das Hauptaugenmerk der Geschichte lag zuerst an die fremden Erinnerungen, diese verschwinden ganz klanglos und heimlich, zwar nach Aussprache mit Daniel, aber hierzu könnte auch noch ein wenig mehr erwähnt werden.Mein Fazit: Eine schöne und leichte Sommerliebeslektüre. Ein schöne Mischung aus Freundschaft, zu sich selbst finden und einer süßen Liebe.

    Mehr
  • Leichte Urlaubslektüre

    Denn die Erinnerung bleibt

    connychaos

    23. August 2017 um 22:05

    Mary fährt beschwingt zur Uni, sie hat gute Neuigkeiten, die sie auch am Abend ihrer besten Freundin Eve verraten möchte. Doch dazu kommt es gar nicht mehr. Mary hat einen schweren Autounfall, als sie zu sich kommt, ist ihre Erinnerung an die letzten 2 Monate wie ausgelöscht. Nach einiger Zeit kommen Erinnerungen, doch diese scheinen nicht die eigenen zu sein. Dem muss Mary auf den Grund gehen. Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, die Geschichte ist sehr locker und unterhaltsam. Mary war mir sofort sympathisch, nur ihre Handlungsweisen konnte ich nicht immer nachvollziehen. Die Story war mir persönlich zu vorhersehbar, mir war recht schnell klar, welche Neuigkeit Mary Eve erzählen wollte und wie die ganze Geschichte letztendlich ausgehen wird. Eine unverhoffte Wendung hätte mir gut gefallen. Eine leichte Unterhaltung für Pool oder Strandtag.

    Mehr
  • Ein "easy-read" für Sommertage

    Denn die Erinnerung bleibt

    TodHunterMoon

    19. August 2017 um 23:20

    Worum geht es: Wollte Mary eben noch ihrer besten Freundin Eve die größten Neuigkeiten aus ihrem Leben erzählen, kann sie sich nach einem grässlichen Unfall an nichts mehr erinnern. Die letzten zwei Monate sind wie ausgelöscht. Schon bald überkommen sie Erinnerungen, die einfach nicht in ihr Leben passen. Es sind nicht ihre eigenen, sondern die von Lia, der Frau, die bei dem tragischen Unfall ums Leben kam. Ein Kampf zwischen ihren eigenen und Lias Erinnerungen beginnt, und Mary merkt, dass in den letzten zwei Monaten viel mehr vorgefallen sein muss, denn es bleibt nicht nur die Frage, welches Geheimnis sie Eve vor dem Unfall mitteilen wollte ... Die Geschichte startet mit einem wunderschönen Prolog, der Lust auf mehr macht. Leider konnte das Niveau während der Entfaltung der Geschichte nicht komplett gehalten werden. Mag aber auch sein, dass ich nicht ganz der Zielgruppe entspreche und es eher etwas für Teenies ist. Das Buch lässt sich durch seine kurzen Kapitel gut und schnell lesen. Das Ganze ist als "Ich"-Erzähler geschrieben, was ich persönlich sehr gern mag, da man sich besser in die die Protagonisten rein versetzen kann. Mary macht viel mit sich selbst aus und versucht Erklärungen zu ihrer momentanen Situation zu finden, da bietet sich diese Erzählweise hier besonders an. Leider finde ich es aber auch zu detailliert beschrieben, sodass dem Leser kaum die Möglichkeit bleibt, seine Phantasie spielen zu lassen. Es ist, als ob man das Drehbuch zu einem Kinofilm liest, weil fast alles klar erläutert ist. Auch ist die Gesamtstory zu vorhersehbar, sodass man während des Lesens kaum denken oder spekulieren muss. Obwohl das Buch ein paar Schwächen hat und noch gut Luft nach oben ist, ist es als Debütroman durchaus lesbar. Wenn man für heiße Sommertagen eine leichte Lektüre am Strand sucht, ist gut zu empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Denn die Erinnerung bleibt" von Jennifer Lillian

    Denn die Erinnerung bleibt

    JenniferLillian

    Hallo ihr Lieben, hiermit starte ich meine allererste Leserunde zu meinem Debütroman "Denn die Erinnerung bleibt". Ich bin noch total aufgeregt und freue mich, auf das was jetzt kommt :)Also, worum geht es? Wollte Mary eben noch ihrer besten Freundin Eve die größten Neuigkeiten aus ihrem Leben erzählen, kann sie sich nach einem grässlichen Unfall an nichts mehr erinnern. Die letzten zwei Monate sind wie ausgelöscht. Ihr bester Freund Jake nimmt Mary vorerst zu sich, damit sie sich erholen kann. Schon bald überkommen sie Erinnerungen, die einfach nicht in ihr Leben passen. Es sind nicht ihre eigenen, sondern die von Lia, der Frau, die bei dem tragischen Unfall ums Leben kam. Mary erinnert sich an ein Leben mit Daniel, dem Freund der Verstorbenen, den sie vorher noch nie gesehen hat. Wer ist er, und warum glaubt sie, ihm so nahe zu sein? Und dann ist da noch Jake, der sich Mary gegenüber immer merkwürdiger verhält. Ein Kampf zwischen ihren eigenen und Lias Erinnerungen beginnt, und Mary merkt, dass in den letzten zwei Monaten viel mehr vorgefallen sein muss, denn es bleibt nicht nur die Frage, welches Geheimnis sie Eve vor dem Unfall mitteilen wollte ...Für diese Leserunde stelle ich 5 kostenlose Rezensionsexemplare in Form von E-Books zur Verfügung. Ich brauche dann von den Gewinnern nur noch das Wunschformat :)Bewerben könnt ihr euch bis Freitag, den 04.08.2017.Um das Ganze noch ein bisschen spannender zu machen, würde ich gerne von euch wissen: Was würdet ihr machen, wenn ihr fremde Gedanken in euch tragen würdet? Würdet ihr der Sache auf den Grund gehen oder einfach mal schauen, was es euch bringt? :)Ich freue mich auf eure tollen Antworten :)

    Mehr
    • 114
  • Buchverlosung zu "Böse Seelen" von Linda Castillo

    Böse Seelen

    Marina_Nordbreze

    Wenn das Böse im Verborgenen auf dich lauert ... Die engagierte Polizeichefin Kate Burkholder steht am Anfang eines gefährlichen Kriminalfalls. Ein Mädchen wurde erfroren im Wald gefunden. Um die Hintergründe aufzudecken, muss sich Kate Burkholder in eine eingeschworene Amisch-Gemeinde eingliedern. Aber ist das wirklich ohne Gefahr möglich? Und war der Tod des Mädchens wirklich nur ein tragischer Unfall oder steckt doch mehr dahinter?Egal, ob ihr schon Bücher von Linda Castillo gelesen habt oder nicht, wenn ihr spannende Kriminalfälle liebt, solltet ihr euch diese Buchverlosung  nicht entgehen lassen. Denn zu gewinnen gibt es neben 10 Exemplaren von "Böse Seelen" auch 5 Buchpakete mit den ersten drei Thrillern aus der überaus erfolgreichen Amisch-Serie von Linda Castillo – ein absolutes Muss für alle, die sie Serie bisher noch nicht kennen!Mehr zum BuchDie junge Rachel Esh wird tot im Wald gefunden. Sie war fünfzehn und erfror jämmerlich. Offenbar wollte sie weg von zu Hause. Böse Gerüchte machen die Runde über diese isolierte Amisch-Gemeinde im Bundesstaat New York. Aber niemand will offen sprechen. Deshalb bittet der örtliche Sheriff Kate Burkholder um Hilfe. Allein und auf sich selbst gestellt soll sie herausfinden, was sich dort wirklich abspielt. Kate gibt sich als trauernde Witwe aus und taucht ein in eine Welt, die voller Verbrechen und Grausamkeit ist. Und in dieser Welt steht ihr der gefährlichste Kampf noch bevor: Sie muss ihr eigenes Leben retten.>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten EindruckMehr zur AutorinLinda Castillo wurde in Dayton/Ohio geboren und arbeitete lange Jahre als Finanzmanagerin, bevor sie mit dem Schreiben anfing. Ihre Thriller, die in einer Amisch-Gemeinde in Ohio spielen, sind internationale Bestseller, die immer auch auf der SPIEGEL-Bestenliste zu finden sind. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf einer Ranch in Texas.Gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch vergeben wir in dieser Buchverlosung 10x "Böse Seelen". Zusätzlich vergeben wir 5 Buchpakete mit den ersten 3 Bänden rund um die Polizeichefin Kate Burkholder.Was ihr für dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 02.08. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   Warum wärst du eine perfekte Unterstützung für Kate Burkholder bei der Ermittlungsarbeit?Bitte gebt in eurer Antwort auch an, ob ihr "Böse Seelen" oder das Buchpaket gewinnen möchtet!Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

    Mehr
    • 523
  • Wunderbar

    Denn die Erinnerung bleibt

    MissBille

    28. July 2017 um 07:48

    Das Cover ist in schönen, harmonischen und romantischen Farben gehalten und passt daher toll zur Geschichte.Der Klappentext liest sich toll.Ein Unfall verändert Marys Leben von Grund auf- ohne Erinnerung an die letzten zwei Monate. Nachdem sie bei Jake untergekommen ist erinnert sie sich. Aber sind es nicht ihre, sondern Lias- der Unfallgegnerin. Was hat damit dieser Daniel zu tun? Und warum verhält sich Jake komisch? Was ist in den Monaten vorgefallen?Die Protagonisten wurden super sympathisch und natürlich dargestellt. Sie sind authentisch. Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und flüssig zu lesen. Die Spannung ist während der gesamten Geschichte vorhanden und wird gesteigert.Die Szenen und Schauplätze wurden so geschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen kann.Die Geschichte ist tiefgründig und dramatisch. Es gibt aber auch liebevolle, romantische und humorvolle Szenen. Aber auch Erotik ist vorhanden. Was aber das wichtigste ist, ist Liebe. Und die kommt auf jeden Fall vor.Die Gefühle und Emotionen werden beim Lesen eigentlich fast ständig angeregt. Man muss regelrecht mitfühlen, hoffen und leiden und natürlich lieben.Kann euch den Debütroman echt empfehlen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks