Verliebt in deinen Freund

von Jennifer Lillian 
4,1 Sterne bei23 Bewertungen
Verliebt in deinen Freund
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

merlin78s avatar

Ein Buch, das sich leicht lesen lässt… Nicht ganz perfekt, doch dafür eine süße Lovestory mit Potenzial nach oben! Fortsetzung folgt...

K

Wie wunderbar doch die Liebe sein kann; große Gefühle und immer Rücksicht auf andere nehmen.

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verliebt in deinen Freund"

Die schüchterne Literaturstudentin Sally verbringt ihre Zeit entweder mit Büchern oder aber mit ihrer Mitbewohnerin und besten Freundin Daph, die kurz vor ihrem Auslandssemester steht. Einen Tag vor Daphs Abreise lernt sie den Studenten Brad kennen, der in den nächsten Wochen und Monaten immer wichtiger für Sally wird. Er setzt alles daran, um sie aus ihrem Schneckenhaus zu holen und ihr ein neues Leben zu eröffnen. Aber je näher er ihr kommt, desto mehr wird ihm klar, dass sie möglicherweise nicht die ist, die sie vorzugeben scheint …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962150631
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Edel Elements
Erscheinungsdatum:11.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    merlin78s avatar
    merlin78vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein Buch, das sich leicht lesen lässt… Nicht ganz perfekt, doch dafür eine süße Lovestory mit Potenzial nach oben! Fortsetzung folgt...
    Ein Buch, das sich leicht lesen lässt…

    Sally ist eine richtige Streberin, verkleidet in spießige Klamotten und getarnt durch eine nerdige Brille, hält sie sich den Ärger und Stress von Partys und Alkohol fern. Doch nun wo ihre einzige Freundin und Mitbewohnerin Daph für ganze sechs Monate ins Ausland reist, fällt es ihr unglaublich schwer nach vorne zu blicken. Aber dann lernt sie Brad kennen, der sich schnell dazu entschließt, Sally besser kennenzulernen. In ihm findet Sally einen guten Freund, vielleicht sogar den besten, den sie sich je vorstellen konnte. Doch als Daph zurückkehrt, und Brad etwas mit Daph anfängt, gefällt es ihr überhaupt nicht mehr. Aber warum denn? Schließlich sind sie nur Freunde, oder ist da etwa doch mehr?

    „Verliebt in deinen Freund“ ist eine dreiteilige Romanreihe um die Freunde Sally, Brad und Daph. Sie entspringt einer Idee der deutschen Autorin Jennifer Lillian, die hier eine romantisch, tragische Liebesgeschichte erzählt.

    Die Handlung wird aus Sallys Sicht beschrieben, weshalb es leicht fällt, sich die junge Frau lebendig vorzustellen. Sie ist Anfang zwanzig, studiert Literatur am College und ist eine absolute Einzelgängerin. Nach außen hin wirkt sie wie eine Streberin, doch unter ihrer harten Fassade versteckt sie ihr wahres Ich vor ihren Freunden. Doch diese Seite wird erst nach und nach gelüftet, denn zu Beginn ahnt der Leser noch nicht, welches Geheimnis Sally verbirgt.

    Sie ist eine bodenständige Person, die schüchtern und wenig selbstbewusst wirkt. Erst durch die Freundschaft zu Brad kommt sie aus ihrem Schneckenhaus heraus und wird ein wenig mutiger und aufgeschlossener. Brad passt sehr gut zu der jungen Protagonistin, denn er ist bereit, Sally zu fordern und sie zu locken. Er ist ein netter Typ, der sympathisch und herzlich wirkt. Dennoch benötigt der junge Mann ein wenig Zeit um zu begreifen, was wirklich wichtig ist. Das macht ihn zudem noch menschlich und liebenswert. Also der ideale Partner an Sallys Seite.

    Die Handlung ist recht vielschichtig, aber strukturiert und gut durchdacht, geschildert worden. Zunächst lernen wir die schüchterne Sally in ihrem Alltag kennen, ehe sich alles für sie verändert. Es dreht sich dabei hauptsächlich um ihre Gefühle und Gedanken, die sie motivieren und bewegen. Zusätzlich wurde ein großer Fokus auf die Freundschaften gelegt, die für Sally alles bedeuten. Das sorgt für ordentlich Trubel und großes Gefühlschaos.

    Ein Buch, das sich leicht lesen lässt…

    Mein persönliches Fazit:
    Die Geschichte hat mich zwar nicht hundertprozentig überzeugt, doch im Nachhinein bin ich dennoch glücklich, dass ich die zarte Lovestory von Sally und Brad miterleben durfte. Der Erzählstil hat mich ein wenig in meiner Lesefreude gebremst, denn die Autorin verwendet zu viele Klischees und stellt dadurch die Glaubwürdigkeit ein wenig in Frage. Der Leser spürt einfach, dass sich hinter dem Namen der Schriftstellerin eine deutsche Autorin versteckt, die vermutlich wenig eigene Erfahrungen am College in den USA gesammelt hat. An dieser Stelle wünschte ich mir immer, dass die Handlung dann lieber in Deutschland gespielt hätte, denn dann hätte alles etwas authentischer gewirkt.

    Doch davon mal abgesehen ist die Erzählung verspielt und liebenswert eingefangen worden. Die Charaktere passen zusammen, die Handlung weist ordentlich Dramatik auf und die Gefühle werden lebendig in Szene gesetzt. Deshalb habe ich das Buch bis zur letzten Seiten gelesen und mich zum Schluss dennoch gut unterhalten gefühlt. Ob ich die Fortsetzung lesen werde, kann ich aber noch nicht bestätigen, denn so hingerissen bin ich dann leider doch nicht von der Geschichte.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    K
    Kiki77vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wie wunderbar doch die Liebe sein kann; große Gefühle und immer Rücksicht auf andere nehmen.
    Freundschaften

    Jennifer Lillian hat mich mit ihrem Roman „Verliebt in deinen Freund“ mitten ins Herz getroffen. Man kann sich wunderbar in die Charaktere hineinversetzen und möchte am liebsten mitspielen und in die richtige Richtung schieben.

    Sally und Daph sind Studentinnen, wohnen zusammen und sind beste Freundinnen. Daph geht für ein Praktikum ein halbes Jahr nach Berlin und Sally muss ihr Leben alleine meistern. Dann lernt sie Brad, einen Mitstudent kennen. Er holt Sally aus ihrem nerdigen Leben und erweckt sie zum Strahlen. Sie sind beste Freunde. Als Daph zurück ist, lernt sie Brad kennen und verliebt sich in ihn. Als Paar plus Anhang Sally versuchen sie den Alltag zu bestreiten, Sally merkt aber schnell, dass Brad ihre große Liebe ist. Damit Sally nicht so alleine ist wird sie mit Alex verkuppelt. Sally spielt mit und wird immer mehr zum Partygirl, das sie nicht sein will. Die Vergangenheit holt sie ein und Brad holt Sally zurück in die Zukunft.

    Sehr schön geschriebener Roman mit Fingerspitzengefühl und Romantik. Möge jeder im Leben seine große Liebe finden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Book_Desires avatar
    Book_Desirevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Freundschaft und Liebe lassen sich nicht immer so einfach unter einen Hut bringen
    Verliebt in deinen Freund

    Meinung:
    Verliebt in deinen Freund“ ist der Auftakt der „Verliebt-Reihe“ von Jennifer Lillian, die mit ihren flüssigen Schreibstil für ein angenehmes Lesevergnügen sorgt.
    Sally ist eine graue Maus, die sich gerne hinter Bücher versteckt und am liebsten von niemanden wahr genommen werden möchte.
    Brad, der schnell bemerkt das mehr in ihr steckt, versucht sie mit viel Hingabe aus ihren Schneckenhaus zu locken.
    Doch schnell wird der Literatur Studentin klar, dass ihre Gefühle für ihn nicht nur rein freundschaftlicher Natur sind. Allerdings ist es da schon zu spät.
    Fast finde ich es ein wenig schade, dass man das Buch nur aus Sallys Sicht lesen kann, denn hin und wieder kam beim lesen der Wunsch auf , wissen zu wollen, was in Brads Kopf so vor sich geht.
    Mit seiner schroffen , offenen Art hatte ich zu Beginn ein wenig Probleme. Manchmal wirkt das was er Sally an den Kopf wirft , fast wie eine Beleidigung und obwohl die Studentin nicht auf den Mund gefallen ist, nimmt sie es einfach hin. In der Mitte des Buches scheint es so, als würde Brad kaum noch eine Rolle spielen, bis er gegen Ende wieder öfter auf die „Lese-Bühne“ geschubst wird.
    Es fühlt sich trotzdem nach zu wenig Brad und Sally Szenen an.
    Nichts desto trotz legt „Verliebt in deinen Freund“ einen guten Start hin und macht Lust auf mehr. Nachdem man mehr über Sallys Vergangenheit erfährt, versteht der Leser auch warum sie sich überhaupt erst in eine graue Maus verwandelt hat, was sie schliesslich nicht mehr ganz so naiv und oberflächlich wirken lässt, wie zu Beginn der Geschichte.
    Stück für Stück erarbeiten sich die Charaktere die Sympathie-Punkte die für mich nötig sind, um bis zu Ende der Geschichte mitzufiebern und auf ein Happy End zu hoffen.

    Fazit:

    Der Roman erfüllt das Klischee das Mann und Frau keine Freunde sein können aber die Autorin macht ihn mit abwechslungsreichen Szenen, emotionsreichen Momenten, einer Priese Leidenschaft und interessanten Charakteren zu einen angehmen Lesevergnügen, das ich gerne weiterempfehle

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Anni59s avatar
    Anni59vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: sehr unterhaltsam, toller Schreibstil
    Ende gut, alles gut

    Sally hat in ihrem Leben schon viel getan, was sie gerne ungeschehen machen würde. Der Selbsthass und die Zweifel drohen sie zu ersticken und so wendet sie sich von ihrer Familie und ihrem alten Leben ab, um neu anzufangen und die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sally flüchtet sich in das Leben als ein Bücherwurm. Die große Brille soll ihr Gesicht verstecken, aus Mode und Schminke macht sie sich nicht viel. Lernen bestimmt hauptsächlich ihren Tag, es sei denn sie unternimmt etwas mit ihrer besten Freundin Daph. Als Daph für ein halbes Jahr ein Auslandssemester wahrnimmt ist Sally sehr allein und traurig. Aber dann kam Brad! Brad ist in Windeseile ihr neuer bester Freund geworden, der ihr wieder hilft etwas aus sich herauszukommen und zu ihrem wahren Ich zurückzufinden. Da Sally Brad nun auch einen Gefallen tun will, verkuppelt sie ihn kurzerhand mit ihrer besten Freundin. Doch Daph und Brad so turtelnd zu sehen das versetzt Sally nun doch einen Stich.... was jetzt?


    Ich fand das Buch wirklich toll. Es wurde nicht langweilig, die Spannung und Unterhaltung war jederzeit da. Viele lustige aber auch traurige Szenen. Freue mich auf die Fortsetzung :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Alexandra_G_s avatar
    Alexandra_G_vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine verzwickte Geschichte zwischen zwei besten Freunden und jede Menge Stolpersteine. Eine tolle Geschichte, Die Lust auf mehr macht!
    Wird aus dem Klischee doch Wirklichkeit?

    "Verliebt in deinen Freund" ist der etwa 323 Seiten starke Roman aus der Feder von Jennifer Lillian, welcher im Januar 2018 im Edel Elements Verlag erschien. Er ist der Auftaktband der "Verliebt"-Reihe, welche 3 Teile umfassen wird. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.
     
    Klappentext:
     
    Die schüchterne Literaturstudentin Sally verbringt ihre Zeit entweder mit Büchern oder aber mit ihrer besten Freundin Daph, die kurz vor ihrem Auslandssemester steht. Einen Tag vor Daphs Abreise lernt sie den Studenten Brad kennen, der in den nächsten Wochen und Monaten immer wichtiger für Sally wird. Er setzt alles daran, um sie aus ihrem Schneckenhaus zu holen und ihr ein neues Leben zu eröffnen. Aber je näher er ihr kommt, desto mehr wird ihm klar, dass sie möglicherweise nicht die ist, die sie vorzugeben scheint....


    Meine Meinung:
     
    Wahrscheinlich kennt so ziemlich jeder das typische Klischee. Männer und Frauen können schlicht und ergreifend nicht befreundet sein. Ob dem nun so ist oder nicht, sei dahingestellt. Das Klischee existiert und ist fest verankert und vielleicht hat der ein oder andere damit auch schon Bekanntschaft gemacht. Und genau diese Thematik greift die Autorin in dem vorliegenden Roman gekonnt auf. Denn eine enge Freundschaft ist es, welche die beiden Protagonisten Sally und Brad miteinander verbindet. Alles scheint perfekt, zumal er ihr Anker ist, während ihre beste Freundin sich im Ausland aufhält. Als diese schließlich zurückkehrt, ändert sich die ganze Situation grundlegend und Sally findet sich bald in einer Zwickmühle, aus der sie so leicht nicht wieder herauskommt.

    Der Klappentext des Buches hat mich direkt angesprochen und neugierig gemacht. Das Cover tat dann sein Übriges, denn ich muss zugeben, ich bin ein absoluter Lila-Fan und im Stil dieses klassischen und stilvollen Motivs passt es in meinen Augen einfach perfekt. Die Geschichte rund um Sally und Brad hat mir sehr gut gefallen. Alleine schon die Thematik der Freundschaft zwischen Mann und Frau hat mich sehr angesprochen und ich finde, die Autorin hat das Ganze sehr gut umgesetzt. Die Protagonisten waren mir sehr sympathisch, seien es die Hauptakteure oder die Nebencharaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Von der tollen besten Freundin, über die bösartige Zicke bis hin zum aufreißerischen Macho war hier alles vertreten und hat die Story ordentlich aufgemischt. 

    Die Entwicklung der Handlung ist der Autorin in meinen Augen sehr gut gelungen. Zwischenzeitlich schien es, als würde die Story sich relativ lange hinziehen, aber dennoch ließ sie einen nicht los und ich konnte das Buch gar nicht richtig aus der Hand legen. Und es kam immer irgendetwas anderes, was mich dann auch wieder faszinierte, so dass ich ständig im Lesefluss bleiben wollte. Was dann auch der Fall war. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und man konnte sich sehr gut in die Handlung einfühlen. Von spannenden Momenten über lustige Szenen bis hin zu romantischen Ereignissen und emotionalen Erlebnissen ist hier alles vertreten. Während man im einen Moment noch mit Sally lachen muss, so kann man im nächsten auch mit ihr leiden. Der ausgebaute Mittelteil arbeitet wunderbar auf das große Finale hin, denn im letzten Drittel des Buches kommt die ganze Geschichte nochmal so richtig ins Rollen.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen und diese Thematik bietet ausreichend Möglichkeiten für eine ansprechende Story. Neben der Entwicklung einer Freundschaft zwischen diesen beiden Charakteren und den damit einhergehenden Problemen, wird auch die Problematik der Frage "Wer bin ich eigentlich" sehr schön aufgegriffen. Als Leser wird man Zeuge davon, wie Sally sich ihrer Vergangenheit stellt und entscheiden muss, wer sie schlussendlich sein will. Aber das solltet ihr lieber selbst lesen.

    Fazit:
    ★★★★★
    Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne. Es hat mich gefesselt, ich habe Emotionen erlebt und die Thematik hat mir sehr gut gefallen. Ich freue mich schon sehr auf die anstehenden Folgebände und bin gespannt, was die Geschichte rund um Sally und Brad noch für Überraschungen bereit hält. Denn Potenzial für weitere Hürden und Entwicklungen ist hier definitiv vorhanden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Leseeule35s avatar
    Leseeule35vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr schöner Reihenauftakt, mich konnte er völlig überzeugen und ich habe mitgefiebert.
    Zu sich selbst finden...

    Verliebt in deinen Freund (Verliebt-Reihe 1) - Autorin Jennifer Lillian, erschienen 11. Januar 2018, beim Verlag: Edel Elements, als eBook

    Es ist bereits der 2. Roman der Autorin Jennifer Lillian für mich und zu ihrem damaligen Debüt ist hier eine enorme Steigerung zu spüren. Diesmal schreibt sie an der Verliebt Reihe, der in diesem Jahr noch um Band 2 mit „Verliebt in seinen Freund“ und Band 3 „Verliebt in meinem Freund“ erweitert wird.

    Zum Inhalt: Die schüchterne Literaturstudentin Sally Walters verbringt ihre Zeit entweder mit Büchern oder aber mit ihrer Mitbewohnerin und besten Freundin Daph, die kurz vor ihrem Auslandssemester steht. Einen Tag vor Daphs Abreise lernt sie den Studenten Brad Archer kennen, der in den nächsten Wochen und Monaten immer wichtiger für Sally wird. Er setzt alles daran, um sie aus ihrem Schneckenhaus zu holen und ihr ein neues Leben zu eröffnen. Aber je näher er ihr kommt, desto mehr wird ihm klar, dass sie möglicherweise nicht die ist, die sie vorzugeben scheint …

    Sally ist vor zwei Jahren vor sich selbst und ihrer bewegenden Vergangenheit geflohen. Es hat sie so sehr geprägt, dass sie einen Neuanfang brauchte und sich aber gleichzeitig völlig in sich zurückgezogen hat. Daher kommt sie als das schüchterne graue Mäuschen und nerdige Literaturstudentin rüber, aber eigentlich ist sie gar nicht so. Brad schafft es, sie aus ihrer Isolation herauszuholen und sich so langsam wieder lebendig zu fühlen. Doch so holt sie auch langsam wieder ihre Vergangenheit ein und sie will nicht wieder das selbe durchmachen müssen. Zudem spielen die Gefühle verrückt und müssen versteckt werden. Es gibt schließlich nicht nur brad und Sally, da ist nach 6 Monate auch ihre Freundin und Mitbewohnerin Daph wieder da sowie kommt plötzlich Alex um die Ecke, der so schnell nicht locker lässt.

    Ich fühlte mich sofort wohl in der Geschichte und konnte ihr sehr gut folgen. Durch den langsamen Aufbau fühlte sich alles ehrlich und authentisch und nichts überzogen an. Sally hat mit ihren auf und ab´s eine riesige persönliche Entwicklung durchgemacht. Brad der leicht quirlige und nervige beste Freund, der gerne zu Übertreibungen neigt und selbst so einiges durch hat. Daphne die ich erst schwer fassen konnte, sich aber zu einer wahren Freundin durchgesetzt hat und der durchtriebene Frauenheld Ale, der jedoch immer ehrlich und geradeheraus herüberkam. Auch die aufbauenden neuen Freundschaften haben mir gefallen. Und eine Familie auf die man doch bauen kann. Ansonsten war die Geschichte sehr unterhaltsam, amüsant, gefühlvoll und auch emotional.

    Der Schreibstil ist sehr schön, fesselnd und schnörkellos und man gleitet fließen nur so durch den Text. Es gibt sehr viele Kapitel, die aber gleichbleibend lang und kurz gehalten sich. Die Geschichte wird alleinig aus der Ich-Perspektive von Sally.

    Das Cover sieht ganz zauberhaft aus und hat eine leichte Verspieltheit in Violetttönen.

    „Kein Nerd, kein Partygirl, sondern einfach nur Sally Walters, die wohl die besten Freunde auf der ganzen Welt hatte. Im Herzen, in der Erinnerung, in der Gegenwart und auch in der Zukunft.“

    Mein Fazit: Ein sehr liebevoller Roman mich sofort in seinen Bann gezogen hat und mir ans Herz gewachsen ist. Ich mag solche seichten, aber ehrlichen Liebesromane und die Mischung war für mich einfach gelungen. Freue mich schon sehr auf die Folgebände.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Phil09s avatar
    Phil09vor 9 Monaten
    Drei sind bekanntlich einer zuviel!

    Die schüchterne Literaturstudentin Sally verbringt ihre Zeit entweder mit Büchern oder aber mit ihrer Mitbewohnerin und besten Freundin Daph, die kurz vor ihrem Auslandssemester steht. Einen Tag vor Daphs Abreise lernt sie den Studenten Brad kennen, der in den nächsten Wochen und Monaten immer wichtiger für Sally wird. Er setzt alles daran, um sie aus ihrem Schneckenhaus zu holen und ihr ein neues Leben zu eröffnen. Aber je näher er ihr kommt, desto mehr wird ihm klar, dass sie möglicherweise nicht die ist, die sie vorzugeben scheint …(Kurzbeschreibung)

    Da mir sowohl das Cover als auch die Kurzbeschreibung des Romans gut gefallen haben, stand fest, dass ich "Verliebt in deinen Freund" von Jennifer Lilian lesen werde. Bei diesem Roman handelt es sich gleichzeitig um den Auftakt Ihrer "Verliebt-Reihe".

    Mir persönlich hat der Roman gut gefallen. Die Handlung und die Protagonisten sind absolut solide geschrieben. Angenehm und flüssig ist auch der Schreibstil der Autorin.

    Jedoch haben die letzten Prozente, die eine besondern Geschichte ausmachen für mich gefehlt. Die Handlung zieht sich zudem leider auch etwas. Ein zwei Party´s samt ausschweifendem Alkoholkonsum weniger hätten der Handlung sicher nicht geschadet.

    Alles in allem kann ich "Verliebt in deinen Freund" als gelungenen Liebesroman für zwischendurch allen interessierten Lesern empfehlen.






     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Stressbunnys avatar
    Stressbunnyvor 9 Monaten
    Einfach wunderschön

    Das Buch hat mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt. Ich war direkt drin in der Geschichte von Brad und Sally und habe das Buch in nur einem Tag gelesen. In dem Buch findet mal alles was ein Roman brauch Spannung Herzschmerz und eine tiefe Geschichte mit Geheimnissen. Es war ein gelungener Debütroman den ich nur jedem empfehlen kann. Ich war restlos begeistert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Miyu_Caras avatar
    Miyu_Caravor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Schönes Buch mit Höhen und Tiefen für zwischendurch.
    Wo die Liebe hinfällt...

    Geschichte:
    Sally ist ein echter Bücherwurm, was bei einer Literaturstudentin auch nicht übermäßig verwunderlich ist. Ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Daphne, ist die einzige, die Sally manchmal aus ihrem Schneckenhaus lockt. Doch sie steht kurz vor einem Auslandssemester in Deutschland.
    Durch einen lustigen Zufall lernt Sally Brad kennen. Brad gehört zur Gattung gut aussehender Langzeitstudent, der eigentlich nichts mit "Nerds" zu tun haben sollte. Doch er nimmt sich ihr an, lockt sie immer mehr aus ihrem Schneckenhaus und wird ihr bester Freund. Von Mal zu Mal zeigt sich eine Sally, die man unter der Oberfläche nicht erwartet hätte.
    Doch dann kommt Daphne zurück und verliebt sich in Brad und Sally bemerkt, dass auch sie in den Freund ihrer besten Freundin verliebt ist...

    Meinung:
    Der Roman "Verliebt in deinen Freund" von Jennifer Lillian erzählt keine neue Geschichte und auch das Setting ist nicht unbekannt, Doch Dank eines sehr ansprechenden Schreibstils lässt sich der Roman sehr gut lesen.
    Das Cover passt mit den sanften Farben und sanften Mustern wirklich gut zu der Geschichte und war auch der Grund, warum ich mich für diese Buch entschieden habe.

    Leider sind die Figuren etwas eindimensional. Mir fehlt ein bisschen der Tiefgang und gerade Sally wirkt so, als hätte sie gar keinen eigenen Kopf. Sie verhält sich fast wie fremdbestimmt, Dabei ist es erstaunlich, wie schnell sie sich verändert. Ganz plötzlich wird aus der stillen grauen Maus eine Party-Gängerin, die immer öfter über die Stränge schlägt. Erst am Ende versteht man, warum sich Sally so verhält und wie ihre Vergangenheit Einfluss auf ihr Leben genommen hat.

    Brad ist liebenswert und versucht Sally wirklich und aufrichtig zu helfen. Trotzdem war er mir immer wieder fremd, wenn er sich über Sallys Auftreten lustig macht, manchmal auch richtig verletzend.

    Die Freundschaft zwischen Sally und Brad steht während der ganzen Geschichte klar im Vordergrund. Lediglich im Mittelteil wird Brad höchstes zu einer netten Nebenrolle und rutscht in den Hintergrund. Doch im Großen und Ganzen fand ich die gemeinsamen Szenen sehr schön dargestellt und auch wie sich ihre Beziehung entwickelt.

    Das ganze Buch besteht aus einer guten Handvoll Charaktere neben Sally und Brad.
    Daphne ist mir zu oberflächlich auch wenn sie am Ende des Romans erstaunliche Charakterzüge an den Tag legt und ich irgendwie auch ganz schön stolz auf sie war ;-)

    Alex ist ein Party-Typ, der das Leben als einzige Party betrachtet und so in den Tag hinein lebt.
    Natürlich muss ein Buch nicht nur aus netten, angenehmen Charakteren bestehen und solche Draufgänger machen eine Story auch wirklich interessant. Allerdings ist der Alkoholkonsum in diesem Buch doch manchmal etwas massiv.
    Mir persönlich wird Alkohol und Party ein bisschen zu oft als Problemlöser dargestellt, auch wenn zum Schluss klar wird, dass es nicht so ist. Etwas Abwechslung hätte da wirklich gut getan.

    Der Schluss bzw. die letzten Kapitel haben mir am besten gefallen, als endlich die Vergangenheit von Sally ans Licht kommt und man die echte Sally kennenlernt. Ihr Charakter verändert sich erneut, doch dieses Mal endgültig zum Besseren. Alle Personen machen noch einmal eine Wandlung durch und bei den Meisten eindeutig zum Besseren.
    Das Buch endet genauso, wie ich es mir gewünscht habe, aber das muss natürlich jeder selbst lesen.

    Fazit:
    Insgesamt eine solide Geschichte, die mit Herzblut geschrieben wurde. Den Charakteren hätte meiner Meinung nach mehr Tiefgründigkeit wirklich gut getan und das hätte wiederum die Geschichte belebt. Ich bin leider nicht ganz warm geworden mit dem ganzen Roman und so kann ich nur 3,5 Sterne (was hier ja leider nicht möglich ist) vergeben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    C
    Claire20vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Potenzial für die nächsten Bände. Gutes Buch für Zwischendurch
    Verpasste Chance?

    Das Cover ist ganz hübsch gestaltet. Der Titel sagt schon fast das meiste aus.

    Die Handlung wird von einer Ich-Erzählerin aus Sicht der Protagonistin geschildert. Sie verbirgt eine dunkle Seite in ihrer Vergangenheit, die erst gegen Ende aufgelöst wird.
    Die Anzahl der Figuren im Roman ist übersichtlich und an etwa zwei Händen abzulesen. Auch sind die Beziehungen zwischen diesen leicht verständlich.
    Thematische geht es um die Fragen:
    Wann merke ich, dass ich mich verliebt habe? Können Frau und Mann Freunde sein, oder landen sie zwangsläufig im Bett? Was ist mir eine beste Freundin wert?
    Der Spannungsbogen speißt sich aus dem Geheimnis der Protagonistin und der Entwicklung der Beziehungen zwischen den Figuren und deren Entwicklung. Action gibt es in diesem Roman nicht. Er ist in dieser Beziehung eher weich und seicht.
    Im Großen und Ganzen ist der Fortgang der Geschichte relativ vorhersehbar. Dennoch lesen sich die Seiten schnell. Der Schreibstil ist flüssig.
    Etwas mehr Schwung hätte die Geschichte vielleicht bekommen, wenn ein oder zwei Kapitel bzw. Abschnitte aus einer anderen Perspektive gekommen wären.

    Insgesamt vergebe ich 3,5 von 5 Sternen.
    Mich konnte der Roman nicht so richtig begeistern, aber ich habe ihn gerne gelesen.
    Ein Roman für echte Fans von realistischeren Liebesromanen mit eher seichtem Fahrwasser.

    Kommentare: 1
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Edel_Elementss avatar

    Jennifer Lillian - Verliebt in deinen Freund

    Über das Buch:
    Die schüchterne Literaturstudentin Sally verbringt ihre Zeit entweder mit Büchern oder aber mit ihrer Mitbewohnerin und besten Freundin Daph, die kurz vor ihrem Auslandssemester steht. Einen Tag vor Daphs Abreise lernt sie den Studenten Brad kennen, der in den nächsten Wochen und Monaten immer wichtiger für Sally wird. Er setzt alles daran, um sie aus ihrem Schneckenhaus zu holen und ihr ein neues Leben zu eröffnen. Aber je näher er ihr kommt, desto mehr wird ihm klar, dass sie möglicherweise nicht die ist, die sie vorzugeben scheint …

    Wir von Edel Elements vergeben 20 digitale Leseexemplare (epub/mobi/PDF) für eine gemeinsame Leserunde mit der Autorin und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 07. Januar 2018! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung! 


    Herzlichst, Euer Elements-Team
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks