Jennifer Louis Die Sünden der Toten

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(0)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Sünden der Toten“ von Jennifer Louis

Zwei junge Männer sterben in einem kleinen Eifeldorf sonderbare Tode: Mathias Hammes wird von einer wild gewordenen Pferdeherde erschlagen, Robert Schäfer stürzt von einem imaginären Balkon eines Neubaus. Lynn Cooks kleine Schwester, die Privatdetektivin May, verschwindet während ihrer Ermittlungen spurlos. Plötzlich ist es Lynn, die tief in den Fall eintauchen muss, um die Verstrickungen zwischen den Klöppelkriegen im Jahr 1798 und den Verbrechen von heute zu entschlüsseln. Dafür nimmt der gerissene Mörder nun Lynn ins Visier ...

Spannender Krimi mit einem Hauch Geschichte.

— banditsandra

sehr spannend, aber auch stellenweise etwas verwirrend

— Honigmond

Ein richtig guter Krimi!

— buecherwuermli

Krimi mit historischen Einflüssen

— anke3006

Krimi, der Fragen offen lässt

— Rebecca1120

Stöbern in Krimi & Thriller

Dafür musst du sterben

Auch der 5. Teil kommt nicht mehr an die ersten 3 Bände heran. Leider erst ab der Mitte spannend und für mich teilweise verwirrend.

Buchwurm05

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend, mystisch, gut

    Die Sünden der Toten

    banditsandra

    06. July 2017 um 17:29

    Zwei Morde geschehen in kürzester Zeit in einem kleinen Städtchen und ausgerechnet, die leicht chaotische kleine Schwester will sie aufklären. Am Ende ist es die große Schwester selber die miträtseln und suchen muss...Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Ein flüssiger Schreibstil, kann man gut dahin lesen. Und ich bin schnell ins Buch reingekommen. Ist ja auch von Anfang an sehr spannend und hält auch einige Wendungen parat.Die historischen Ausflüge haben mir auch sehr gut gefallen. Die Tagebuch Einträge waren gut gekennzeichnet im Leseverlauf.Fazit: Guter Krimi!Freue mich auf eine Fortsetzung.

    Mehr
  • Die Sünden der Kirche

    Die Sünden der Toten

    Honigmond

    27. June 2017 um 13:59

    Zum Klappentext:Zwei junge Männer sterben in einem kleinen Eifeldorf sonderbare Tode: Mathias Hammes wird von einer wild gewordenen Pferdeherde erschlagen, Robert Schäfer stürzt von einem imaginären Balkon eines Neubaus. Lynn Cooks kleine Schwester, die Privatdetektivin May, verschwindet während ihrer Ermittlungen spurlos. Plötzlich ist es Lynn, die tief in den Fall eintauchen muss, um die Verstrickungen zwischen den Klöppelkriegen im Jahr 1798 und den Verbrechen von heute zu entschlüsseln. Dafür nimmt der gerissene Mörder nun Lynn ins Visier ...Mein Leseeindruck:Ein guter Schreibstil und eine spannende Handlung begleiten durch das Buch und man kommt gleich zu Beginn gut in das Buch und in die Handlung hinein. Allerdings wird im Verlaufe des Buches immer wieder ein kleines braunes Lederbuch angesprochen, in denen sich Aufzeichnungen eines Pfarrers befinden, der im 18. Jahrhundert gelebt hatte. Immer wieder finden sich Einblicke in dessen Aufzeichnungen, was mir bis zum Schluss leider nicht so ganz verständlich war, was dies genau mit dem Buch zu tun hat. Ansonsten gab es immer wieder spannendene Wendungen bei den Ermittlungen von May und Lynn. Lynn wuchs zum Ende hin so richtig über sich hinaus und gefiel mir immer besser. Die Handlung blieb spannend bis zum Schluss und erst da erfährt man, wer hinter den Morden steckt. Auch ein kleines Fünkchen Offenheit für eine Fortsetzung des Buches bleibt am Ende zurück, was mir gut gefallen hat.Mein Lesefazit:Spannender Krimi mit historischen Hintergründen und wieder mal einen kleinen Einblick in die Machenschaften der Kirche. Leider zeitweise etwas verwirrend im Bezug auf dieses Lederbüchlein, was mir nicht so gut gefallen hat, dafür aber ein Hinweis auf einen Fortsetzungsband.

    Mehr
  • Ein guter Krimi..

    Die Sünden der Toten

    buecherwuermli

    11. June 2017 um 13:53

    Titel : Die Sünden der TotenAutor : Jennifer LouisSeitenzahl : 247Format : E-BookVerlag : bookshouseInhaltsangabe:Zwei junge Männer sterben in einem kleinen Eifeldorf sonderbare Tode: Mathias Hammes wird von einer wild gewordenen Pferdeherde erschlagen, Robert Schäfer stürzt von einem imaginären Balkon eines Neubaus. Lynn Cooks kleine Schwester, die Privatdetektivin May, verschwindet während ihrer Ermittlungen spurlos. Plötzlich ist es Lynn, die tief in den Fall eintauchen muss, um die Verstrickungen zwischen den Klöppelkriegen im Jahr 1798 und den Verbrechen von heute zu entschlüsseln. Dafür nimmt der gerissene Mörder nun Lynn ins Visier ...Ein guter und spannender Krimi der einige unerwartete Wendungen hat.Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen.Die Charaktere Lynn und May sind gut ausgearbeitet und sehr sympathisch. Besonders Lynn fand ich sehr mutig und zielstrebig.  Es macht Spass sie bei der Lösung des Falles zu begleiten und mitzuraten. Die Wendungen die die Geschichte bereit hält, trägt zur Spannung der Geschichte bei. Der Krimi ist gut geschrieben und hat sogar etwas Mystisches und sogar Historisches zu bieten. Obwohl ich nicht ganz verstanden habe warum soviel aus diesem alten Buch zitiert wurde. Es wäre auch gut ohne gegangen.Das Ende ist überraschend lässt aber auf eine Fortsetzung hoffen!Fazit:Ein rundum gelungener Krimi

    Mehr
  • Kirche, Teufel, Mord

    Die Sünden der Toten

    anke3006

    05. June 2017 um 09:11

    Zwei junge Männer sterben in einem kleinen Eifeldorf sonderbare Tode: Mathias Hammes wird von einer wild gewordenen Pferdeherde erschlagen, Robert Schäfer stürzt von einem imaginären Balkon eines Neubaus. Lynn Cooks kleine Schwester, die Privatdetektivin May, verschwindet während ihrer Ermittlungen spurlos. Plötzlich ist es Lynn, die tief in den Fall eintauchen muss, um die Verstrickungen zwischen den Klöppelkriegen im Jahr 1798 und den Verbrechen von heute zu entschlüsseln. Dafür nimmt der gerissene Mörder nun Lynn ins Visier ... Jennifer Louis hat hier einen Krimi geschrieben, der spannend ist und gleichzeitig durch ein uraltes Buch auch Mystik mit einfließen lässt. Lynn ist eine Figur, die sehr sympathisch rüberkommt. Ihre Ermittlungsversuche sind gut und nicht zu übertrieben dargestellt. Kommissar Zufall hat eine Menge zu tun. Trotzdem hat mir der Krimi gut gefallen und die historische Geschichte wurde gut eingearbeitet.

    Mehr
  • Krimi, der Fragen offen lässt

    Die Sünden der Toten

    Rebecca1120

    01. June 2017 um 20:11

    In einem Ort in der Eifel geschehen zwei Unfälle – oder waren es gar keine?May, die sich nach der Trennung von ihrem Freund bei ihrer Schwester Lynn eingenistet hat, versucht einen beruflichen Neuanfang als Detektivin und gerät gleich bei ihrem ersten Auftrag in tödliche Gefahr…In die Handlung findet man sich schnell hinein, was sicher auch an der leserfreundlichen Schreibweise der Autorin liegt. Aber dann plätschert die Handlung so dahin. Erst in der Mitte des Buches baut sich Spannung auf, die auch bis zum Ende anhält. Die Autorin zieht immer wieder Parallelen zwischen Geschehnissen in der kirchlichen Geschichte der 18. Jahrhunderts und der Gegenwart. Die kann der Leser auch gut nachvollziehen, aber teilen und verstehen tue ich sie nicht. Schon die damaligen Mordmotive, die in der Jetzt-Zeit sich wiederholen, leuchten mir nicht wirklich ein. Was hat Kräuterkunde mit dem Satan zu tun? Was mich gestört hat: Am Ende weiß man nicht, wo das besagte Buch abgeblieben ist bzw. wer es an sich genommen hat.Sehr gut gefallen hat mir dagegen, dass man bis fast zum Schluss nicht ahnen kann wer hinter diesen heimtückischen Morden steckt. Von mir gibt’s für diesen Krimi 3 Lese-Sterne.

    Mehr
  • Spannender Eifelkrimi

    Die Sünden der Toten

    Steffi_Leyerer

    31. May 2017 um 11:38

    Die Sünde der Toten von Jennifer Louis erschienen im März 2017 im bookshouse VerlagInhalt:Zwei junge Männer sterben in einem kleinen Eifeldorf sonderbare Tode: Mathias Hammes wird von einer wild gewordenen Pferdeherde erschlagen, Robert Schäfer stürzt von einem imaginären Balkon eines Neubaus. Lynn Cooks kleine Schwester, die Privatdetektivin May, verschwindet während ihrer Ermittlungen spurlos. Plötzlich ist es Lynn, die tief in den Fall eintauchen muss, um die Verstrickungen zwischen den Klöppelkriegen im Jahr 1798 und den Verbrechen von heute zu entschlüsseln. Dafür nimmt der gerissene Mörder nun Lynn ins Visier...Persönliche Meinung:2 Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die bodenständige Lynn, die auf tragische Weise ihren Lebensgefährten durch einen Unfall verloren hat und seitdem alleine versucht, das gekaufte Haus zu renovieren und die quirlige May, die gerade ihren Freund verlassen hat und jede bisher angefangene Ausbildung abgebrochen hat. May, die nach der Trennung von ihrem Freund plötzlich mit gepackten Koffern bei ihrer Schwester vor der Tür steht, hat sich in den Kopf gesetzt als Privatdetektivin zu arbeiten und hat auch schon gleich ihren ersten „Fall“ an Land gezogen. Sie soll den mysteriösen Tod von Robert Schäfer aufklären. Während ihrer Ermittlungen kommt sie dem Täter zu nahe und verschwindet spurlos. Lynn, die ihre Schwester sucht, hat nur die Chance May zu finden, indem sie deren Ermittlungen weiterführt.Zwischen den Klöppelkriegen im Jahr 1798, dem mysteriösen Verhalten der beiden Jungs Robert und Matthias im Jahr 1977 und den beiden Morden heute muss irgendein Zusammenhang bestehen… Wird es Lynn gelingen, die Lösung rechtzeitig zu finden, um ihre Schwester zu retten?Fazit: Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Man ist von der ersten Seite an mitten im Geschehen und fiebert mit. Ich fand das Buch von Anfang bis Ende sehr spannend und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.Ein wenig gestört hat mich das meines Erachtens nach etwas zu schnelle Ende. Die Ereignisse überschlagen sich und alles passiert auf einmal. Hier hätten ein paar Seiten mehr nicht geschadet um auf verschiedene Details etwas mehr eingehen zu können.Was mir gut gefällt, ist dass die Autorin das eigentliche Ende offen lässt, was darauf hoffen lässt, dass es vielleicht eine Fortsetzung geben könnte.

    Mehr
  • von der Vergangenheit eingeholt

    Die Sünden der Toten

    Siko71

    30. May 2017 um 07:54

    May will sich als Privatdetektivin selbständig machen. Ihr erster Fall bringt gleich zwei Tote Männer mit sich, wo die Angehörigen glauben das es kein Unfall sondern Mord war. May's Ermittlungen führen sie in der Vergangenheit der beiden Männer - in ein Kloster. Sie gerät dabei in Lebensgefahr, da ihr ein Buch in die Hände fällt, welches ein Mönch im 17. Jahrhundert versteckt hatte um weiteren Schaden von sich und der Menschheit abzuwenden. Leider hat dieses Buch das Tageslicht wieder erblickt und wird nun missbraucht. Wer ist es der das Buch zum Leben erweckt hat? Und wieso mußten die beiden jungen Männer sterben?Die Geschichte ist recht gut geschrieben. Spannung ist ebenfalls vorhanden. Allerdings könnte man hier und da noch etwas feilen. Aber immerhin läßt es auf Fortsetzungen schließen, da die beiden Schwestern May & Lynn Cook eine Detektei gründen wollen. Ich freue mich auf mehr und gebe vorerst 3 Sterne.

    Mehr
  • Außergewöhnlicher Zeitsprung

    Die Sünden der Toten

    Melanie_M

    28. May 2017 um 17:15

    Cover: Das Cover finde ich nicht so gelungen. Man kann allerdings gut die beiden Schwestern im Kellergewölbe erkennen, das Cover hat also einen Bezug zum Inhalt. Inhalt: Die beiden Männer Mathias Hannes und Robert Schäfer sterben beide eines eher unnatürlichen Todes. Einer fliegt aus einem Balkonfenster, an dem sich noch kein Balkon befindet, der andere wird von einer Pferdeherde zertrampelt.  Jedoch haben beide eine gemeinsame Vergangenheit. May, die nun nach unzähligen Jobversuchen Privatdetektivin werden will, nimmt sich dem Fall an und verschwindet spurlos. Nun macht sich deren Schwester Lynn auf die Suche.  Schafft sie es, ihre Schwester zu finden und werden die Morde -sofern es überhaupt welche sind - aufgeklärt?Meinung/Sonstiges: Das Buch ist flüssig geschrieben, die Charaktere gut beschrieben.  Mir hat nur der wiedergegebene Inhalt des alten Buches nicht gefallen und habe später einfach drüber hinweggelesen. Dies liegt aber daran, dass ich fand, dass das Buch auch ohne diese Teile "gut funktionierte". Alles in allem ein guter Thriller, den ich jedoch eher als Krimi bezeichnen würde

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Sünden der Toten" von Jennifer Louis

    Die Sünden der Toten

    bookshouse Verlag

    Wer hat lust auf einen spannenden Thriller? Wir laden euch herzlich zur Leserunde "Die Sünden der Toten" von Jennifer Louis ein! Zwei junge Männer sterben in einem kleinen Eifeldorf sonderbare Tode: Mathias Hammes wird von einer wild gewordenen Pferdeherde erschlagen, Robert Schäfer stürzt von einem imaginären Balkon eines Neubaus. Lynn Cooks kleine Schwester, die Privatdetektivin May, verschwindet während ihrer Ermittlungen spurlos. Plötzlich ist es Lynn, die tief in den Fall eintauchen muss, um die Verstrickungen zwischen den Klöppelkriegen im Jahr 1798 und den Verbrechen von heute zu entschlüsseln. Dafür nimmt der gerissene Mörder nun Lynn ins Visier ... PDF-LeseprobeFlippingbook-Leseprobe Zum Autor: Jennifer Louis wurde im November 1967 in Duisburg geboren. Heute lebt sie mit ihrer großen Liebe gemeinsam mit ihren beiden Collies und zwei Pferden in der Nähe von Trier und liebt Geschichte und Geschichten. Ob das tägliche Blut bei der Arbeit im OP eins großen Klinkikums dazu führt, dass sie leidenschaftlich gern Krimis und Thriller schreibt, bleibt zu klären. Bislang hat sie Kriminalromane mit geschichtlichem Hintergrund unter dem Namen Ursula Pauls und Johanna Kirchen veröffentlicht, zudem eine pferdische Satire. Jennifer Louis freut sich über jeden Besucher auf Facebook. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens sieben E-Books von "Die Sünden der Toten" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) und zwei Taschenbücher zu gewinnen. Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein. * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 15 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 20 Anfragen 8 E-Books, bei 25 Interessierten 9 E-Books, … Wir würden uns freuen, wenn ihr der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst.Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 97
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks