Jennifer McMahon Das 5. Opfer

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das 5. Opfer“ von Jennifer McMahon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • empfehlenswert

    Das 5. Opfer
    KarinFranke

    KarinFranke

    12. August 2015 um 20:06

    Ein brutaler Killer namens Neptun entführt Frauen, amputiert ihnen die rechte Hand und tötet sie nach fünf Tagen. Das fünfte Opfer ist die Mutter von Reggie, 13. Im Gegensatz zu den anderen wird sie nicht gefunden. Fünfundzwanzig Jahre später erhält die Tochter, mittlerweile eine erfolreiche Architektin, einen Anruf von ihrer Tante. Die Mutter ist wieder aufgetaucht, allerdings völlig verwirrt und schwer krank. Kurz darauf wird Reggies ehemals beste Freundin entführt - einen Tag später entdeckt man ihre amputierte Hand. Das Buch teilt sich größtenteils in die Geschichte aus der Gegenwart und die der Vergangenheit, zum Zeitpunkt der Morde, auf. Dazwischen sind Kapitel aus einem Buch, das damals anlässlich der Morde herausgebracht wurde, eingeschoben. Das 5. Opfer ist ein durchaus spannender Krimi, obwohl es etwas dauert, bis er an Fahrt gewinnt. Hauptaugenmerk liegt allerdings auf der Beschreibung der handelnden Personen und ihrer vielschichtigen Probleme, was der Autorin sehr gut gelingt. Nach und nach bröckelt die heile Welt, die man anfangs zu sehen glaubte. Damit wird auch die Heldin Reggie, die versucht, den Mörder auf eigene Faust zu ermitteln, authentisch.

    Mehr