Jennifer McMahon Die dunkle Stimme der Schuld

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die dunkle Stimme der Schuld“ von Jennifer McMahon

Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein. Die College-Studenten Winnie, Tess, Suz, Henry und Spencer sind unzertrennlich. Ihre Leidenschaft: die Kunst. Ihre Philosophie: Grundlage aller Kreativität ist die Zerstörung. Ihr Ziel: nicht nur die Kunst, sondern auch die Welt zu verändern. Bald schon geraten ihre Experimente außer Kontrolle. Mit schrecklichen Konsequenzen. Und als eine von ihnen stirbt, schließen die Übrigen einen Pakt des Schweigens. Doch jemand scheint ihr dunkles Geheimnis zu kennen ... «Ein äußerst unterhaltsamer, raffiniert gestrickter Thriller. DIE DUNKLE STIMME DER SCHULD hat den Vergleich mit der GEHEIMEN GESCHICHTE von Donna Tartt verdient.» STEWART O’NAN

Stöbern in Krimi & Thriller

Bald stirbst auch du

Packende Unterhaltung auf höchstem Spannungsniveau.

twentytwo

Im Traum kannst du nicht lügen

Inhaltlich hat das Buch viel zu bieten und wurde zurecht im letzten Jahr als bester Kriminalroman Schwedens gekürt!

AgnesM

Das Vermächtnis der Spione

Das Vermächtnis der Spione“ von John le Carré ist ein klassischer Spionageroman aus der Welt der Geheimdienste .

Magicsunset

Todesreigen

Genialer Auftakt einer neuen Trilogie!

LarryCoconarry

Toteneis

Ein spannender neuer Teil der Reihe, ausgezeichnet geschrieben, sehr komplexe und vielschichtige Handlung.

sommerlese

Crimson Lake

Grandioser Auftakt einer neuen Reihe der Krimi-Königin

Murksy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die dunkle Stimme der Schuld" von Jennifer McMahon

    Die dunkle Stimme der Schuld

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. September 2010 um 17:30

    Demontage = Freiheit. Das ist der Grundsatz der Kunststudenten Winnie, Tess, Suz und Henry. Ihre Philosophie ist, dass etwas zerstört werden muss, damit man es wirklich begreifen kann. Sie wollen nicht nur die Kunst, sondern auch die Welt verändern. Doch schon bald geraten ihre Experimente außer Kontrolle und Suz stirbt. Die anderen schwören sich, für den Rest ihres Lebens zu schweigen - Doch es kommt anders, als sie denken, und Jahre später geschehen plötzlich mysteriöse Dinge. Kennt jemand ihr Geheimnis? Lebt Suz noch? Mysteriös und spannend sind die beiden Eigenschaften, die mir zu dem Buch am ehesten einfallen. Der Schreibstil ist von der ersten Seite an mitreißend. Die Perspektiven, aus denen erzählt wird, wechseln, doch das ist nicht verwirrend, sondern steigert nur noch die Spannung. Was mir auch gut gefallen hat, ist, dass die Geschichte quasi von hinten aufgerollt wird, das heißt zuerst im Groben erzählt, was genau gesehen ist, und später ins Detail gegangen, so dass sich die Fragen des Lesers dann langsam auflösen. In den letzten Kapiteln wird dann das Geheimnis gelüftet - diese Seiten habe ich regelrecht verschlungen, weil ich regelrecht danach brannte, endlich zu erfahren, was nun mit Suz passiert ist. Ohne zu viel verraten zu wollen: Ich dachte, das Buch wäre eigentlich schon zu Ende, als noch mal eine riesige Wendung auftrat! Aus all diesen Gründen bin ich sehr begeistert von dem Buch und der Autorin. Das einzige, was mich als Realistin generell ein wenig stört, ist dass noch einge Fragen offen bleiben. Deswegen gibt es auch nur 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunkle Stimme der Schuld" von Jennifer McMahon

    Die dunkle Stimme der Schuld

    Gjenni

    28. July 2010 um 12:46

    Dieses Mal kein Thriller im herkömmlichen Sinne, dennoch ein grenzenlos spannendes Buch. Vergangenheit und Gegenwart werden perfekt vermischt und schaffen eine echte Gänsehautatmosphäre. Die gruseligen Vorkommnisse gemischt mit den Halluzinationen von Emma sorgen immer wieder für einen neuen Schauer. Jede Figur wird einem auf unterschiedliche Art und Weise sympathisch und macht Lust auf mehr. Insbesondere am Schluss folgt ein Schock auf den anderen, was durch erschreckende Wendungen und immer wieder neue Überraschungen geschieht. Bei den letzten Kapiteln stockt einem der Atem, und doch kann man das Buch nicht aus der Hand legen. Durchgehend spannend!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks