Jennifer Milinski Träumerin

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Träumerin“ von Jennifer Milinski

Was tun, wenn einen die Realität überfordert? Sophie entflieht ihr mittels Träumerei. Nur so erträgt sie die Einsamkeit und ihren herrischen Vater. Die Liebe zu Alessandro und die Freundschaft zu Marie, geben ihr die Hoffnung die sie braucht, um den Weg aus häuslicher Gewalt in ein selbstbestimmten Leben bewältigen zu können.

Zwischendurchlektüre, die zum Träumen anregt.

— LeseJulia
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Träumerin" von Jennifer Milinski

    Träumerin

    Plueschfussel

    Hallo ihr Lieben,   vor kurzem habe ich Träumerin als E-Book bei Amazon eingestellt. Es war bereits nach 24 Stunden in den Top 100 gratis und hatte am Ende der Aktion über 2500 Downloads. Nun warte ich sehnsüchtig auf Meinungen von Lesern. Deswegen lade ich alle ein mitzulesen, die sich sowohl für das Thema Liebe als auch für häusliche Gewalt und Missbrauch interessieren. Der Fokus liegt auf der Protagonistin Sophie und beschäftigt sich mit der Frage, wie man einen Weg aus der Unterdrückung findet. Außerdem verlose ich 5 E-Books unter den Bewerbern!   Liebe Grüße Jenny

    Mehr
    • 33
  • leider die wahrheit, jedoch mit einem etwas zu schnellem Ende

    Träumerin

    fladdy

    26. October 2013 um 15:14

    Das Schicksal von der 18jährigen Sophie mit ihrem gewalttätigem Vater ist wirklich nicht einfach. Zum Glück hat sie ihre Freundin Marie und ihren heimlichen Freund Alexandro. Sie verschweigt jedoch sogar ihrem Freund wie extrem das Leben für sie an der Seite ihres Vaters ist. Am Ende jedoch wird alles Gut und sie heiratet ihren Freund... Das Buch ist sehr ergreifend geschrieben und ich hatte oft zu kämpfen...doch diese plötzliche Wende am Ende ging mir etwas zu schnell. Die Charaktere sind gut beschrieben und ich ziehe meinen Hut, dieses Thema (was sichtlich nicht einfach ist) aufzugreifen. Ich kann es nur empfehlen.

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • Schöner Zeitvertreib

    Träumerin

    LeseJulia

    30. September 2013 um 13:52

    Sophie lebt mit ihren 18 Jahren bei ihrem Vater, der leider ziemlich herrisch ist und sie nur herumschubbst! Lichtpunkte in ihrem Leben sind die Arbeitszeiten im Café ihrer Freundin Marie. Dort hat sie auch vor einiger zeit Alessandro kennengelernt und die beiden haben sich verliebt. Doch die Liebe muss geheim gehalten werden, da Sophies Vater diesbezüglich mehr als streng ist. Doch es kommt anders und der vater steht eines Abends im Café und entdeckt Sophie mit Alessandro... Meinung/Fazit: Kurzgeschichten haben es immer etwas schwerer als lange Romane, denn es ist schwieriger den Leser zu begeistern, da nicht so viele Seiten dafür zeit sind. Daher landet man auch hier ohne große Erklärungen mittendrin in Sophies Leben. Über den vater kann man nur den Kopf schütteln und so fiebert man mit, ob es gelingt sich endlich von diesem loszusagen. Lediglich Sophies Träumereien lassen sie den Alltag mit ihrem Vater aushalten. Der Schreibstil ist durchweg angenehm und man kann sich gut einfühlen in die Charaktere. Dabei ist keiner unausgewogen oberflächlich beschrieben bzw mit zuviel Tiefe ausgestattet, sondern alle sind gut ausbalanciert, so dass ein harmonisches Figurenbild entsteht. Dennoch vergebe ich "nur" 3 Sterne, da ich mir an der ein oder anderen Stelle doch etwas mehr Gefühl gewünscht hätte und bezüglich Sophies Mutter mehr Information. ich könnte mir vorstellen, dass man die geschichte noch weiter ausbaut und das danach und davor näher beleuchtet.

    Mehr
  • Manchmal werden Träume wahr

    Träumerin

    Jashrin

    23. September 2013 um 13:24

    Die „Träumerin“ ist die Geschichte von Sophie, die mit ihren achtzehn Jahren bei ihrem Vater lebt, und von diesem sehr ausgenutzt und schikaniert wird. Durch die inzwischen jahrelange Gewöhnung schafft sie es nicht sich zu wehren. Einziger Lichtblick sind ihre (Tag-)Träume und ihre Arbeit im Café ihrer Freundin Marie. Besonders, da sie dort auch Alessandro treffen kann und Marie ihnen immer wieder Zeit zu zweit ermöglicht. Als jedoch Sophies Vater von ihrer Liebe erfährt, wird er handgreiflich und misshandelt Sophie. Mit Alessandros Hilfe kann sie sich doch letztlich von ihrem Vater befreien. Ich habe das Buch an einem Stück gelesen, da es flüssig geschrieben war, sich leicht lesen ließ und ich einfach wissen wollte, wie es mit Sophie ausgeht. Die Charaktere wirkten echt und ziehen ein mit in ihre Welt. Außerdem zeigt das Buch, dass man nicht Unmengen an Charakteren braucht, bei denen man teils Schwierigkeiten hat alle auseinander zu halten. Für mich gab es nur zwei Punkte innerhalb der Geschichte, die mir nicht so recht gefielen oder die ich nicht nachvollziehen konnte. Um aber nicht noch mehr vom Inhalt zu erzählen, rate ich einfach die Geschichte selbst zu lesen, denn es ist eine schöne Bett- oder Nachmittagslektüre und sicherlich keine verschwendete Zeit.

    Mehr
  • Träume werden wahr

    Träumerin

    LadySamira091062

    22. September 2013 um 10:33

    Das ist die Geschichte einer jungen Frau ,die von ihrem cholerischen Stiefvater wie eine Sklavin gehalten wird.Sie träumt von einem Leben wie alle jungen Mädchen  ihres Alters,von der Liebe und der freiheit.Und dann trifft sie plötzlich Allessandro und verleibt sich ihn . Als ihr Stiefvater dahinter kommt misshandelt er sie ,sperrt sie ein  doch  das hält sie nicht davon ab sich   weiterhin ihren Träumen von freuiheit und Liebe  hin zugeben.Mit Allessandro an ihrer Seite  gelingt es ihr   ihren Stiefvater zu verlassen und ihre Träume wahr werden zu lassen. Ein sehr  leicht zu lesendes,aber packendes Buch das einen gefangen hält.Sicher hätte die eine oder andere Szene etwas ausführlicher  behandelt werden können ,aber  das  mindert den Lesegenuss nur minimal.Mir hat es jedenfalls  so gut gefallen,das ich es in einem Stück gelesen habe

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks