Neuer Beitrag

Jennifer_Nanik

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo alle zusammen. 


Heute möchte ich mich und mein erstes Buch hier vorstellen . Ich komme aus Ratingen bin 33 Jahre alt und habe drei Kinder. Am 14.04.2017 habe ich mein erstes Buch veröffentlicht. Gerne möchte ich mit euch zusammen mein Buch besprechen und lade 10 von euch ein mit mir zusammen eine Buchrunde zu starten. Ich hoffe ihr habt Lust einen spannenden Roman zu Lesen wo es nicht nur um Liebe geht.

Autor: Jennifer Nanik
Buch: Please don't hurt me

camilla1303

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Gerne würde ich "Please don't hurt me" mitlesen und rezensieren. Ich bin 27 und habe zwei Kinder, aber würde mir noch ein drittes wünschen. Zuerst habe ich ein ganz anderes Buch erwartet, nachdem du extra Bezug auf deine drei Kinder genommen hast. Aber jetzt würde ich umso lieber mitlesen und mich von der spannenden Geschichte rund um die Entführung in den Bann ziehen zu lassen.

StephanieP

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Sowohl das cover als auch der titel sprechen mich wirklich an! Ich würde gerne die geschichte dahinter erfahren und mitlesen und natürlich auch verlässlich bewerten. Ich lese immer wieder gerne von mir bisher unbekannten Autoren.

Beiträge danach
77 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Vanessa_Noemi

vor 4 Monaten

Plauderecke

Ich muss leider sagen, dass mich das Buch auch nicht ganz überzeugen konnte.
Jedoch habe ich versucht in meiner Rezension auch die Seiten, die ich gut fand, mit einzubeziehen und diese nicht aussen vor zu lassen.

Meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-Nanik/Please-don-t-hurt-me-1444622047-w/rezension/1455332712/

Cieena

vor 4 Monaten

Plauderecke

Ich bin nun auch durch und werde in den nächsten Tagen meine Rezension hochladen, möchte aber im Vorfeld gerne schonmal meine Eindrücke zusammenfassen.
Die Grundidee des Buches fand ich wirklich gut und ich denke da ist/war auch einiges an Potential vorhanden. In meinen Augen mangelte es jedoch etwas an der Umsetzung, die durch Logikfehler leider auch nicht unterstützt wurde. Mein größtes Problem hatte ich tatsächlich mit der Hauptfigur, sie erschien mir einfach viel zu naiv, beinahe so, als würde sie hinter dem Mond leben. Das machte das Ganze leider etwas unglaubhaft. Meinen Vorrednern muss ich zustimmen, die Sexszenen waren sehr intensiv und ich fand sie an einigen Stellen etwas übertrieben, manchmal ist weniger mehr. Das Buch an sich ließ sich aber sehr schnell lesen, das hat mir gut gefallen. Ich habe finde es immer etwas mühselig, wenn ich bei einem 300 Seiten Buch beispielsweise erstmal 50 brauche um in das Buch hineinzufinden, das hatte ich hier nicht. Dennoch muss ich auch diesmal meinen Vorrednern Recht geben, dass man an einigen Stellen sicher etwas "langsamer" hätte "machen" können, um den Ganzen vielleicht etwas mehr Tiefe zu geben und nicht nur an der Oberfläche zu kratzen. Die Sprache fand ich angenehm zu lesen, nichtsdestotrotz würde ich im zweiten Teil gerne eine etwas reifere Hauptfigur lesen, kann man ja vielleicht auch aufgrund ihrer Erfahrungen jetzt verbasteln?
Der Plot am Ende hat mir gut gefallen und auch wenn ich einiges an Kritik habe, bin ich doch auf den zweiten Teil gespannt. Ich finde aber, dass vor allem die naive Hauptfigur und die vielen Logikfehler hier einfach das Hauptproblem waren. Nichtsdestotrotz hatte ich eine schöne Zeit beim Lesen und bin sehr froh, dass ich das Buch lesen durfte :)

Cieena

vor 4 Monaten

Plauderecke

Anbei meine Rezension(en), auch bei Amazon, Thalia und Weltbild erschienen.

https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-Nanik/Please-don-t-hurt-me-1444622047-w/rezension/1455847884/

http://zeit-der-buecher.de/2017/05/13/please-dont-hurt-me-die-entfuehrung-jennifer-nanik/

Kallisto92

vor 4 Monaten

Plauderecke

Ich mochte sehr das Sunny die Untersützung von Marc hatte, der ihr auch umso tiefer die Kapitel gingen zu Seite stand. Mein Problem,waren im großen und ganzen die Logikfehler und das ich offene Enden nicht mag, irgendwie wollte ich ein Happy End und hoffe immer noch das Sunny und Marc das gemeinsam schaffen.

Jennifer_Nanik

vor 4 Monaten

Plauderecke

Hallo Ihr Lieben,

Erst einmal vielen Dank für eure Bewertungen.
Dafür, dass es mein erstes Buch ist, bin ich sehr zufrieden. Einige Kritikpunkte habe ich mir zur Herzen genommen und andere wiederum nicht. Ich finde es sehr schade, dass die Handlung bei einigen an einen Porno erinnern. Ja die Geschichte ist extrem freizügig geschrieben aber genau darum ging es mir auch. Es sollte kein Liebesroman werden sondern eine tragische Geschichte die auf den Punkt gebracht wurde. Kein Entführer hält nur Händchen. Er nimmt sich was er möchte ohne zur Fragen und genau darum ging es mir. Wenn man als Frau so etwas nicht erlebt hat, weiss man nicht was auf einem zu kommen kann.

Was ich auch schade fand, dass man durch die vorherigen Bewertungen nicht mehr neutral bewerten konnte, da es für alle direkt zugänglich war.

Ich werde die Trilogie zur Ende bringen und habe schon einige sehr gute Ideen wie die Geschichte weiter geht. Teil zwei kommt noch dieses Jahr in den Handel.

Liebe Grüße

Jennifer Nanik

lorelai_s

vor 4 Monaten

Plauderecke
@Jennifer_Nanik

Ich denke nicht. Ich hatte zuvor einfach Angst, etwas negatives zu sagen, denn das war bei meinen Rez-Exemplaren bisher nie der Fall. Als eine negative Meinung gepostet wurde, war ich für meinen Teil erleichtert, denn ich wusste, dass ich nicht alleine bin, mit der nicht ganz begeisterten Meinung. Dennoch würde ich mich zum 2. Teil gerne als Vorableserin bewerben und Du kannst sicher sein, dass ich eine ehrliche Meinung kundtun werde :)

Honigmond

vor 4 Monaten

Plauderecke
Beitrag einblenden

Soderle, nun ist meine Rezi auch drin, die mir aber nicht so ganz leicht gefallen ist. Mir hat das Buch soweit gut gefallen, aber manches konnte ich mir nicht so vorstellen, dass es sowas gibt und die Geschichte um Marc hat nicht so ganz gepasst, da er ja anfangs auch nicht so ganz ohne war. Das Ende fand ich persönlich irgendwie unpassend. Frage mich auch, mit was für einen Messer sie ihn verletzt hat, wenn er dann noch Motorrad fahren kann. Ich vermute aber ganz stark, dass es deswegen so gehalten ist, damit der Weg für den 2. Teil offen ist. Alles in allem hatte das Buch noch jede Menge Potential, aber vllt. wird der 2. Teil dann um Längen besser. Für ein Erstlingswerk nicht schlecht, aber eben ausbaufähig. Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-Nanik/Please-don-t-hurt-me-1444622047-w/rezension/1458725432/

Neuer Beitrag