Jennifer Niven

 4.3 Sterne bei 1,043 Bewertungen

Lebenslauf von Jennifer Niven

Jennifer Niven wuchs in Indiana, wo auch „All die verdammt perfekten Tage“ spielt, auf. 2000 machte sie das Schreiben zu ihrem Hauptberuf. Mit der mitreißenden Liebesgeschichte über Violet und Finch ist sie dann als Autorin durchgestartet. Die Rechte an dem Buch wurden in 32 Länder verkauft und eine Hollywoodverfilmung ist in Planung. Mit ihrem Verlobten und ihren Katzen lebt Jenniver Niven heute in Los Angeles.

Neue Bücher

Stell dir vor, dass ich dich liebe

 (231)
Erscheint am 28.11.2018 als Taschenbuch bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch.

Alle Bücher von Jennifer Niven

Sortieren:
Buchformat:
All die verdammt perfekten Tage

All die verdammt perfekten Tage

 (578)
Erschienen am 28.12.2015
Stell dir vor, dass ich dich liebe

Stell dir vor, dass ich dich liebe

 (231)
Erschienen am 28.11.2018
Packeis

Packeis

 (1)
Erschienen am 01.09.2000
All die verdammt perfekten Tage

All die verdammt perfekten Tage

 (35)
Erschienen am 28.12.2015
All the Bright Places

All the Bright Places

 (117)
Erschienen am 08.01.2015
Holding Up the Universe

Holding Up the Universe

 (81)
Erschienen am 06.10.2016
Ada Blackjack

Ada Blackjack

 (0)
Erschienen am 20.10.2008
The Ice Master

The Ice Master

 (0)
Erschienen am 09.11.2001

Neue Rezensionen zu Jennifer Niven

Neu
buecher_liebe21s avatar

Rezension zu "Stell dir vor, dass ich dich liebe" von Jennifer Niven

Leider konnte mich die Geschichte nicht überzeugen
buecher_liebe21vor 22 Tagen

Mir gefällt das Buchcover, obwohl es ziemlich pink ist. Ansonsten finde ich das Cover recht gut gelungen, es ist nicht zu langweilig, aber auch nicht zu überladen. Und die Farben harmonieren sehr gut miteinander.

Der Schreibstil von Jennifer Niven ist recht einfach gehalten, sodass sich die Geschichte schnell und flüssig lesen lässt. Am Anfang hatte ich noch etwas Schwierigkeiten mit der Zeitform Präsens und mit der Ich-Perspektive, doch das hat sich mit der Zeit gelegt. Auch wurde sehr oft "Ich sage..." und "Ich dachte" und ähnliche Dinge genannt, die mich anfangs ziemlich nervten. Zum Glück hatte ich mich aber recht schnell an all das gewöhnt.

Die Geschichte ist die ganze Zeit über interessant und es wurde auch nie langweilig für mich, sodass ich immer weiter lesen wollte. Aber das war es dann auch. Durch den Klappentext hatte ich gehofft, dass es viel mehr um Jack's Gesichtsblindheit geht und somit auch viel Tiefe im Buch vorhanden ist, doch da wurde ich leider enttäuscht. Der Fokus lag mehr auf Libby und auf die Entwicklung der beiden Charaktere Jack und Libby.

Die beiden Hauptprotagonisten Jack und Libby waren mir eigentlich von Anfang an sympathisch, wobei mir Libby deutlich mehr ans Herz gewachsen ist. Sie ist so eine tolle Person. Würde es sie in echt geben, hätte ich sie sehr gerne als meine Freundin. Sie ist stark, lustig und eigentlich immer gut gelaunt und sieht das positive in der Welt trotz ihrer schweren Vergangenheit, sie ist einfach liebenswürdig.
Jack dagegen hat sich manchmal ziemlich daneben benommen und ich konnte seine Handlungen und sein Verhalten teilweise überhaupt nicht nachvollziehen. Dementsprechend konnte er mir nicht so ans Herz wachsen wie Libby es geschafft hat. Ich fand ihn manchmal leider einfach nur feige.
Alle Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und ich konnte sie mir somit sehr gut bildlich vorstellen. Es gab auch noch zwei, drei andere Charaktere außer Libby, die ich wirklich toll fand.

Die Kapitel waren mir leider teilweise viel zu kurz. Mit jedem Kapitel wechselte die Sichtweise zwischen den beiden Hauptprotagonisten Jack und Libby. Durch die teilweise nicht mal eine Seite kurzen Kapitel konnte ich mich kaum richtig in die Person hineinversetzen, da begann schon wieder ein neues Kapitel mit der Sichtweise des anderen.

Alles in allem bin ich leider nicht so begeistert von dem Buch und der Geschichte. Ich hatte mir einfach viel mehr zum Thema Prosopagnosie erhofft und viel mehr Tiefe in der Geschichte. So konnte mich das Buch bzw. die Charaktere leider kaum berühren. Die schwierigen Themen, die in der Geschichte angesprochen wurden, haben mich sehr interessiert und sind auch wirklich wichtig. Es werden dadurch wichtige Botschaften übermittelt und einem auch ein wenig die Augen geöffnet.

Kommentieren0
0
Teilen
E

Rezension zu "All die verdammt perfekten Tage" von Jennifer Niven

Einfach überwälltigend
EDTIDNvor einem Monat

Dieses Buch ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ab dem ersten Dialog zwischen den beiden Protagonisten auf dem Glockenturm, hat Theodore Finch mich vollkommen für sich eingenommen. Er ist echt...unglaublich. Violet ist auch nicht schlecht ;)
Der Schreibstil ist wirklich gut und ich war sehr schnell durch und doch irgendwie nicht. Das Buch lässt mich einfach nicht mehr los und ich denk andauernd an Lieblings Momente, Zitate und daran wie schade es ist, so vieles auch schon wieder vergessen zu haben und neue Bekannte missen zu müssen.
Theodore ist einer der interessantesten Buchcharaktere, die ich je kennen gelernt habe. Ich mein er hat mich wirklich begeistert. Das Buch hat mich begeistert, die Geschichte und irgendwie machte es jeder Moment, jede Szene ausschließlich besser. Alles war irgendwie richtig, machte Sinn, schien es auch noch so falsch oder verrückt.

Kommentieren0
0
Teilen
WAIBELJacis avatar

Rezension zu "All the Bright Places" von Jennifer Niven

I think i had too high expectations...
WAIBELJacivor 2 Monaten

Finch and Violet meet each other for the first time at the rooftop of their school. They both wanna jump but Finch decides to save Violets life. They get a school project together where they have to wander several places in Indiana. While they work on the school project, they get to know and to love each other. But Finch is still fightin his inner deamons with suicide. Is Violet able to save him this time?

The story was good but to my opinion a little bit too long. I think a hundred pages less wouldn't be so bad. I hoped that the stroy of Finch and Violet get a happy end but when it didn't I was very disappointed. But if you like a love story like "The fault in our stars" with no happy end this book could be for you. I'm excited how they gonna make the movie.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Der eine Mensch, der dein Leben verändert 

Das Leben kann manchmal wirklich hart sein. Wir alle versuchen auf die eine oder andere Art und Weise unsere Mitmenschen zufrieden zu stellen, um nicht anzuecken.
Für Jack bedeutet das: Immer cool sein! Immer lächeln! Denn niemand darf hinter sein Geheimnis kommen. 
Für Libby bedeutet das: Bloß nicht auffallen! Einfach nur irgendwie den Tag ohne Hänseleien aufgrund ihres Gewichts überstehen. Als Jack und Libby auf unsanfte Art aufeinandertreffen, kann keiner der beiden ahnen, dass sich daraus eine perfekt-unperfekte Geschichte entwickelt ...

Freut euch daher auf unser Buch des Monats Juni und lest gemeinsam mit uns "Stell dir vor, dass ich dich liebe" von Jennifer Niven!

Mehr zum Buch 

Jack ist der Coolste, der Schönste, von allen geliebt und begehrt. Doch er hat ein Geheimnis: Er ist gesichtsblind. Auf Partys fällt es ihm schwer, seine Freundin unter all den anderen Frauen zu erkennen. Für ihn sieht ein Gesicht wie das andere aus. Dass er schon mal einer vollkommen Fremden ein »Hey Baby« ins Ohr raunt, halten alle für Coolness. Doch Jacks ganzes Leben besteht aus Strategien und Lügen, um sein Problem zu vertuschen: Immer cool bleiben, auch wenn er mal die Falsche küsst. Jedes Fettnäpfchen eine Showbühne! Und dann kommt Libby, die in den Augen vieler so unperfekt ist, wie man nur sein kann. Denn Libby ist übergewichtig. Keine Strategie der Welt kann das vertuschen. Libby ist die Einzige, die erkennt, was hinter Jacks ewigem Lächeln steckt. Bei ihr kann Jack zum ersten Mal einfach er selbst sein. Aber hat einer wie Jack den Mut, zu einer wie Libby zu stehen?
Eine Geschichte über die eine wahre Liebe, die dir das wunderbare Gefühl schenkt, mit all deinen verdammten Fehlern perfekt zu sein.


>> Hier geht es zur Leseprobe

Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER 50 Exemplare von "Stell dir vor, dass ich dich liebe" unter allen, die sich bis einschließlich 15. Juni 2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* für das Buch des Monats bewerben und uns verraten, warum sie gerne mitmachen möchten.   

In den folgenden Wochen stellen wir euch Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. Für jede Aufgabe gibt es ein eigenes Unterthema, in welchem erklärt wird, was ihr machen müsst, um ein Buchlos zu erhalten. Wenn ihr genügend Buchlose gesammelt habt, könnt ihr am Ende der Monatsaktion ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen gewinnen.  
 
Alle Infos zum System der Buchlose findet ihr hier.   

Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!   

Wer 10 Buchlose sammelt, erhält als Sofortgewinn ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen, das aus sechs Vorschlägen ausgewählt werden kann.   
Zusätzlich verlosen wir unter allen, die mindestens 11 Buchlose gesammelt haben, ein Abo für die Glossybox für 6 Monate. 

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch des Monats teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.   

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch des Monats Juni endet am Mittwoch, den 19. Juli 2017 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch des Monats", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.   

Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Informationen dazu findet ihr hier.   

Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch des Monats"-Aktion teilzunehmen.    

Die Buchlose gelten immer nur für den jeweiligen Monat und können nicht in den nächsten Monat übertragen werden.    

 Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der "Buch des Monats"-Aktion bis spätestens 19. Juli 2017. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!   

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!
Zur Leserunde
PenguinRandomHouseUKs avatar
Liebe Leser,

Jennifer Niven ist zurück mit ihrem neuen YA-Roman Holding Up the Universe. Manche von euch haben vielleicht ihr letzes Buch All the Bright Places verschlungen und seitdem auf Neues der Autorin gewartet. Endlich ist es da! Nach Violet und Finch kommen Libby und Jack...

DAS BUCH

Everyone thinks they know Libby Strout, the girl once dubbed 'America's Fattest Teen'. But no one's taken the time to look past her weight to get to see who she really is. Since her mum's death, she's been picking up the pieces in the privacy of her home, dealing with her heartbroken father and her own grief. Now, Libby's ready: for high school, for new friends, for love, and for EVERY POSSIBILITY LIFE HAS TO OFFER. I know the part I want to play here at MVB High. I want to be the girl who can do anything.

Everyone thinks they know Jack Masselin too. Yes, he's got swagger, but he's also mastered the art of fitting in. What no one knows is that Jack has a secret: he can't recognize faces. Even his own brothers are strangers to him. He's the guy who can re-engineer and rebuild anything, but he can't understand what's going on with the inner workings of his own brain. So he tells himself to play it cool: Be charming. Be hilarious. Don't get too close to anyone.

Until he meets Libby. When the two get tangled up in a cruel high school game which lands them in group counseling, Libby and Jack are both angry, and then surprised. Because the more time they spend together, the less alone they feel. Because sometimes when you meet someone, it changes the world - theirs and yours.

DIE AUTORIN

Jennifer Niven is the author of two narrative non-fiction books, The Ice Master and Ada Blackjack; a high school memoir,The Aqua Net Diaries; and four historical novels for adults: Velva Jean Learns to Drive (based on her Emmy Award-winning film of the same name), Velva Jean Learns to Fly, Becoming Clementine, and the forthcoming American Blonde. Jennifer lives in Los Angeles and you can learn more about her at www.jenniferniven.com.

HIER GEHT’S ZUR LESEPROBE

Ich verlose 25 Exemplare aber jeder kann gerne mit eigenem Exemplar teilnehmen. Um in den Lostopf zu kommen, beantwortet bitte folgende Frage:

Wie würdet ihr das Buch weiterempfehlen wenn es euch gefällt? (Z.B. werdet ihr es auf eurem Blog besprechen oder Freunden davon erzählen, und so weiter.)

Herzliche Grüße aus dem sonnigen und warmen (wieso warm? Ich war bereit für den Herbst!) London,

Svenja
sarahalimuhsins avatar
Letzter Beitrag von  sarahalimuhsinvor 2 Jahren
https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-Niven/Holding-Up-the-Universe-1254415752-w/rezension/1434687173/ So, ich habe endlich, wie ihr seht, mein Buch beendet! Hat ziemlich lang gedauert! Puuuh!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 1,614 Bibliotheken

auf 426 Wunschlisten

von 44 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks