Jennifer Roberson Kind des Raben

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kind des Raben“ von Jennifer Roberson

Die Rückkehr der Magie – der atemberaubende Höhepunkt der „Cheysuli“-Saga Einst standen die Cheysuli an der Seite des Königs von Homana. In Gestalt von Wölfen oder Falken dienten sie ihm mit ihrer Magie. Doch dann wurden sie verbannt und verfolgt, Homana zerfiel ohne ihre Macht. Eine Prophezeiung lautet, dass nur das Kind eines Cheysuli und eines Menschen beide Völker vereinen und das Reich retten kann. Ist die Tochter des letzten Herrschers die Auserwählte? Magisch, zeitlos, geheimnisvoll – Jennifer Robersons Epos um das einzigartige Volk der Cheysuli ist ein Meisterwerk der Fantasy

Stöbern in Fantasy

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Eine megaspannende und fantasievolle Fortsetzung! Fantasy auf höchstem Niveau!

Gina1627

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Anders als erwartet...

Scarjea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kind des Raben" von Jennifer Roberson

    Kind des Raben
    Dubhe

    Dubhe

    05. October 2011 um 20:00

    Dies ist ja der letze Band einer Serie.
    Ich kannte die vorherigen Bücher nicht und beim Kauf wusste ich nichts von ihnen.
    Nun hbae ich diesen Band ohne das Wissen der letzen Bücher gelesen und muss sagen, dass dies kein allzu großes Problem darstellt.
    Doch andererseits ist dieses Genre nicht mein bevorzugtes und die Geschichte hat sich schon an viele Stellen gezogen.

  • Rezension zu "Kind des Raben" von Jennifer Roberson

    Kind des Raben
    walli007

    walli007

    09. April 2011 um 16:09

    Aidan, der Rabe Aidan, der Thronerbe, kann mit seiner Bestimmung Nichts so richtig anfangen. Als Kind war er häufig krank, so dass viele dachten, er würde die Kindheit nicht überleben. Immer schon wird er von unheimlichen Träumen geplagt, wandelt im Schlaf. Deshalb denken machen, er müsse verrückt sein. Wie kann er nur einen Thron besteigen und das Land regieren. Sein Lir, der Rabe Teel, dessen Gestalt er annehmen kann, ist zwar oft aber auch nicht immer ein Trost. Doch aller Unbillen zum Trotz wird Aidan erwachsen und macht sich auf eine Braut zu finden. Damit beginnt der vierte Band der Cheysuli-Romane. Zunächst muss ich gestehen, war mir dieses Buch doch etwas langatmig geraten. Ich fürchtete schon, ich würde es nicht beenden, weil ich einfach nicht weiter kam. Doch als Aidan seine Braut gefunden hatte, nahm die Geschichte sehr an Fahrt auf. Aidans Bestimmung, sein hartes Schicksal und der Sinn des Ganzen, der sich erst nach und nach erschließt, machen den Roman dann doch sehr spannend. Die Autorin schaffte es mich zu fesseln und mit ihren Protagonisten mitzufühlen. Es wird ein faszinierender Bogen gespannt, der einen in eine andere Welt eintauchen lässt. Die Entwicklung von Menschen ja ganzen Völkern werden anhand der Schicksale der einzelnen Handelnden erklärt. Die Autorin hat eine sehr komplexe Fantasy-Welt geschaffen, die ich gerne kennengelernt habe.

    Mehr