Jennifer Rush

 4,3 Sterne bei 1.164 Bewertungen
Autor von Escape, Hide und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jennifer Rush

Jennifer Rush wurde in Michigan geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt. Sie liebt Bücher, Stifte, Marshmallows und böse Jungs (in Büchern wie im echten Leben, auch wenn sie nie einen heiraten würde). Nach ihrem Debütroman "Escape" erschien mit "Hide" ihr zweites Buch.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jennifer Rush

Cover des Buches Escape (ISBN: 9783407748003)

Escape

 (765)
Erschienen am 06.03.2017
Cover des Buches Hide (ISBN: 9783407749147)

Hide

 (390)
Erschienen am 10.07.2017
Cover des Buches Altered (ISBN: 9780316197083)

Altered

 (3)
Erschienen am 02.01.2013
Cover des Buches Erased (ISBN: 9780316197144)

Erased

 (3)
Erschienen am 12.12.2014
Cover des Buches Reborn (ISBN: 9780316197076)

Reborn

 (3)
Erschienen am 28.01.2016

Neue Rezensionen zu Jennifer Rush

Cover des Buches Escape (ISBN: 9783407748003)D

Rezension zu "Escape" von Jennifer Rush

Kreuzung aus trashigem Actionfilm in Buchform und Wattpad-"Literatur"
DaemmerungderNacht25vor 7 Monaten

Ich war total gespannt auf dieses Buch, weil sie die Beschreibung so gut angehört hat. Nach wie vor finde ich die Grundidee auch sehr gut.
Nur leider werden ständig die 4 Männer aus dem Keller von der Protagonisten angehimmelt; sie sabbert förmlich jede zweite Seite, egal, wie unpassend es in der Situation ist.

Auch der Schreibstil ist eher schwach und wirkt auf mich wie von einer Jugendlichen geschrieben. Hinzu kommt, dass die Charaktere sehr blass geblieben sind. Unauthentisch fand ich die Charaktere auch (z.B. wird der Verräter kurz nach seinem Verrat von der Protagonistin in den Arm genommen). Einige Handlungen sind unlogisch oder unrealistisch und werden nicht aufgeklärt (woher haben sie plötzlich Geld oder den Spaten?)

Zu knapp wurde mir hier auch die Erklärung, warum die Protagonistin ein anderes Verständnis von Ethik hat und es lange Zeit in Ordnung findet, Menschen einzusperren.

Was mich ärgert, ist, dass dieses Buch ein 3-Teiler ist und nur 2 Bände im Deutschen erschienen sind. Das habe ich leider zu spät bemerkt. Wer also den Dritten Teil lesen will, muss plötzlich mit englisch starten. Sowas finde ich immer blöd.

Die so gute Gesamtbewertung hier hat mich fast schon erschrocken.
2 von 5 Sternen vergebe ich dennoch, da die Idee mal etwas neues ist und sich der Roman sehr schnell weggelesen hat. Außerdem werden im Verlauf interessante Fragen aufgeworfen, die das Buch so spannend machen, dass man die Lösung unbedingt erfahren will.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Escape (ISBN: 9783407748003)lealiebtlesens avatar

Rezension zu "Escape" von Jennifer Rush

Spannender Jugendthriller
lealiebtlesenvor 8 Monaten

In "Escape" geht es um Anna, die zusammen mit ihrem Vater in einem kleinen Bauernhaus lebt. Unter diesem Haus befindet sich ein Keller, in dem vier Jugendliche festgehalten werden, an denen die Regierung Experimente durchführt. Die Jungs wurden genmanipuliert und ihre Erinnerung wurde gelöscht. Als sich ihnen die Chance zur Flucht bietet, ergreifen sie sie - nicht jedoch, ohne Anna mitzunehmen. Die fünf sind fortan auf der Flucht quer durch den Nordosten der USA...

Vorab muss ich sagen, dass es mir ziemlich schwer fiel dieses Buch zu bewerten. Einerseits gefiel mir der Inhalt ausgesprochen gut. Die Geschehnisse überschlagen sich geradezu und man möchte einfach wissen wie es weitergeht. Auch die Geheimnisse, die nach und nach aufgeklärt werden und hier und da zu überraschenden Plot Twists führen, machen ohne Frage Sinn. Die Geschichte ist eigentlich durchweg spannend und lebt von ihrem Tempo.

Dieses Tempo führt allerdings leider dazu, dass alle Hauptcharaktere der Geschichte ziemlich blass und undurchsichtig bleiben. Insbesondere die Hauptprotagonistin Anna, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, ist leider nur sehr oberflächlich dargestellt. Der Leser erfährt, dass sie gerne zeichnet und backt - mehr nicht. Ob Anna noch zur Schule geht oder irgendwelche weiteren Freunde hat, bleibt unklar. Dadurch, dass man als Leser keine wirkliche Beziehung zu ihr aufbauen kann, sind auch ihre Entscheidungen, Gedanken und Gefühle oftmals wenig nachvollziehbar.
Auch die anderen Charaktere - sprich die vier Jungs - sind aus meiner Sicht sehr austauschbar. Ihre Namen sind praktisch das Einzige, das sie voneinander unterscheidet. Aufgrund des gelöschten Gedächtnisses kann ich an dieser Stelle allerdings verstehen, warum die Autorin die Jungs nicht tiefgründiger darstellen konnte bzw. wollte.

Darüber hinaus wurde ich leider auch mit dem Schreibstil nicht ganz warm. Viele Ereignisse passieren in der Geschichte sehr abrupt und ohne, dass großartig (An)Spannung aufgebaut wurde. Vieles geschieht wie aus heiterem Himmel und an manchen Stellen konnte selbst ich der ganzen Action nicht mehr richtig folgen.


Fazit:
Abgesehen von meiner Kritik an der Darstellung der Charaktere und dem Schreibstil der Autorin muss ich dennoch sagen, dass mich "Escape" wirklich sehr gut unterhalten konnte. Die Geschichte ist mitreißend und spannend. Viele Plot Twist überraschen, ergeben im Rückblick aber Sinn. Demensprechend wird hier nicht - wie leider so oft - etwas aus dem Hut gezaubert, nur um den Leser zu schockieren.
Alles in allem hoffe ich auf ein wenig mehr Tiefe im Folgeband, der im Übrigen (dankenswerter Weise) nicht mit einem Cliffhanger vorbereitet, aber dennoch angeteasert wird.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Reborn (ISBN: 9780316197069)Lisa_Falkenbergs avatar

Rezension zu "Reborn" von Jennifer Rush

Das reinschnuppern lohnt sich
Lisa_Falkenbergvor 8 Monaten

Meinung

Den dritten und letzten Teil der Altered Saga gibt es leider nur auf Englisch. Hier geht es vor allem um Nick. Aus dessen Sicht ein Großteil erzählt wird. Aber auf Anna, Sam, Cas und Trev müssen wir dennoch nicht verzichten. Auch wenn hier definitiv Nick im Vordergrund steht. So gehen wir zusammen mit Nick auf eine Reise in seine Vergangenheit, und zwar in den Teil indem er schon Teil der Sektion war. Das Ganze ist sehr spannend geschrieben und wer vorher schon ein Nick Fan war, darf sich diesen Band aufjedenfall nicht entgehen lassen. Trotz der Tatsache das es diesen Band nur auf Englisch gibt, kann man alles gut verstehen und dem Verlauf folgen. Ein paar Wörter muss man zwar nachschlagen, aber das wirkt sich nicht negativ auf den Lesefluss aus. Für mich ist es der bisher beste Teil der Altered Saga. Auch die länge von ca. 320 Seiten ist ziemlich optimal, wenn man sonst keine englischen Bücher liest.

Fazit

Auch wenn man ein Englischmuffel ist lohnt sich das Reinschnuppern in den dritten und letzten Band der Altered Saga aufjedenfall.

 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks