Jennifer Rush Erased

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erased“ von Jennifer Rush

Hardcover (Quelle:'Fester Einband/07.01.2014')

Stöbern in Kinderbücher

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Magisch, spannend und fantasievoll! Erneut konnte mich Nina Blazon mit einem ihrer Bücher in ihren Bann ziehen und mich hellauf begeistern!

CorniHolmes

Das Wunder der wilden Insel

Ein tolles Kinderbuch mit kleinen Schwächen, hinter dem eine schöne Botschaft steckt!

Queenieofthenight

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein tolles Buch in dem ein Mädchen sich in eine missliche Lage manövriert und der steinige Weg aus dem Dilemma wieder heraus zu finden

Angelika123

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Für Dino-Fans auf jeden Fall lesenswert!

Tine_1980

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kaum aus dem Briefkasten gefischt und schon gelesen!

    Erased

    Sunshine_Books

    28. January 2014 um 16:49

    Nachdem die Jungs und Anna aus dem Labor fliehen konnten, kehrt zwischen Sam und Anna etwas Ruhe ein. So viel Ruhe, wie man auf der Flucht haben kann, denn in Sicherheit sind sie nicht. Auch die Erinnerungsfetzen aus ihrem alten Leben machen ihr Probleme, denn darin erscheint Nick immer häufiger. Und er hasst sie doch oder etwa nicht? Dann taucht plötzlich ihre Schwester auf. Aber Dani ist doch tot? Sie macht sich auf die Suche, immer im Hinterkopf, dass sie jeden Moment in eine Falle laufen könnte! Mein Fazit: Ich war so schnell mit der Nase in diesem Buch, dass ich auf das Cover kaum geachtet habe. Aber jetzt, nach dem zuklappen: ja, es ist schön! Auch wenn es mich ein bisschen an Computer/Viren/Programmierung usw erinnert. Aber ich denke es soll die Gedächtnislöschung der Protagonisten verdeutlichen. Nachdem der erste Teil sehr Sam-lastig war, ist dieser Teil auf Nick fixiert. Sehr zu meiner Freude. Ich mag diesen Griesgram, denn er ist der einzige, der Anna nicht blind mit nem Stockholm-Sydrom hinterherläuft (mein Kritikpunkt im ersten Teil). Generell ist Anna in diesem Teil sehr selbstständig und gibt auch Sam oft Kontra was zur ein oder anderem Mini-Krise führte. Die beiden versuchen langsam an ihrer Beziehung zu arbeiten, doch die mangelnde Privatsphäre, sowie der dauerhafte Stress machen es fast unmöglich. Als dann auch noch Dani wieder auftaucht sitzt Sam zwischen zwei Stühlen. Er erinnert sich an die Zeit mit ihr und im Grunde hatten die beiden nie Schluss gemacht. Er verspricht Anna, dass er bei ihr bleiben wird, aber das beruhigt diese verständlicherweise nur wenig. Mir war Dani von Anfang an suspekt. Man wartet förmlich darauf, dass sie etwas schräges abzieht und Anna vertraut ihr blind. Sehr zu Nicks Verdruss. Ich werde euch natürlich nicht verraten, wer wen warum verrät, aber einiges kam überraschend. Anderes wiederum nicht. Etwas vorhersehbar war das Buch dann leider schon. Nick war wie immer toll. Vor allem ab der zweiten Hälfte des Bandes, denn da taut er etwas, wenn auch nur wenig, auf. Man erfährt viel über seine Vergangenheit mit Anna, aber wenig über seine eigene, definitiv unschöne, Kindheit die schon im ersten Band angesprochen wurde. Negativ war wieder der Umgang mit dem Thema Gefangenschaft/Versuchskaninchen. Dass die Jungs gut mit Anna auskommen kann man mittlerweile verstehen, aber die Gruppe trifft auf eine weitere Einheit in einem anderen Labor, die unter den gleiche Gefühlsstörungen zu leiden scheint. Auch der Rückblick auf Annas Geburtstag, den die Jungs nach ihren Möglichkeiten organisiert hatten, erschien arg konstruiert. Ich meine, wer tut denn für seinen Wärter ne Party schmeißen? Da verstehe ich wie immer Nick am besten, der jede frei Minute darüber nachdachte, wie er ihr am besten den Hals umdrehen könnte. Auch Sams Erklärung, dass er über Anna abhauen wollte klingt zwar nüchtern betrachtet glaubhaft aber im Gesamtbild ist es nicht gut durchdacht, es wirkt manchmal, als hätte die Autorin Probleme das Thema richtig in Angriff zu nehmen. Alle Trev-Fans werden sich übrigens freuen: Es gibt ein Wiedersehen. Ob das gut oder schlecht verläuft müsst ihr selbst herausfinden, denn im Gegensatz zu mir habt ihr noch die Vorfreude auf das Buch. Am 10. März erscheint es auf Deutsch unter dem Titel "Hide" Ich muss bis nächstes Jahr warten, um zu erfahren wie es ausgeht. Alles was ich weiß: Der 3. Band gräbt richtig stark in Nicks Story! Die Monate werden lang werden ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks