Escape

von Jennifer Rush 
4,4 Sterne bei715 Bewertungen
Escape
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (611):
WriteReadPassions avatar

Toll!!!! Rasant, fesselnd, überraschend! Ich muss Teil 2 haben!

Kritisch (19):
mellio_123s avatar

Gute Geschichte, schlecht geschrieben

Alle 715 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Escape"

Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der 'Sektion' medizinische Tests mit ihnen durch, um die Auswirkungen der Gehirnwäsche zu überprüfen. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Unter der ständigen Überwachung durch die 'Sektion' beginnt eine gefährliche Suche nach der wahren Identität der Flüchtenden. Ein exzellenter Action-Thriller, der gekonnt mit den Themen Manipulation, Vertrauen und Macht spielt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783407748003
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Julius Beltz GmbH & Co. KG
Erscheinungsdatum:06.03.2017
Teil 1 der Reihe "Altered"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne378
  • 4 Sterne233
  • 3 Sterne85
  • 2 Sterne16
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    B
    Bassma-Bouvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch. Nur zu empfehlen, zieht einen sofort in die Geschichte rein und die Plottwists sind mega.
    Tolles Buch.

    Ein tolles Buch. 
    Nur zu empfehlen, zieht einen sofort in di e
     Geschichte rein und die Plottwists sind mega.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mellio_123s avatar
    mellio_123vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Gute Geschichte, schlecht geschrieben
    Hat mich leider nicht überzeut

    Kurz zum Inhalt:
    Anna lebt zusammen mit ihrem Vater in einem abgeschiedenen Farmhaus, in dessen Keller vier genmanipulierte junge Männer eingesperrt sind. Ihr Vater arbeitet für eine Organisation, die sich die "Sektion" nennt und führt an ihnen verschiedenste Experimente durch. Als er mitbekommt, dass sich Anna heimlich in der Nacht zu den Jungs nach unten schleicht, weiht er sie in einen Teil seiner Arbeit ein und sie darf nun offiziell im Labor mitarbeiten. Wie es natürlich kommen muss: Sie verliebt sich in den Anführer Sam. Eines Tages schaffen es die Jungs aus ihrem Gefängnis zu fliehen und nehmen Anna mit... 

    Ich weiß natürlich, dass es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt und man deshalb auch kein literarisches Meisterwerk erwarte sollte, jedoch etwas mehr Tiefgang hätte dem Buch ganz gut getan. Man erfährt eigentlich nur über Sam und Anna ein bisschen mehr, aber ich hätte mir gewünscht, auch die anderen Jungs besser kennen zu lernen.  Die meisten Situationen sind  sehr kühl, einfach und kurz beschrieben und allgemein wirken die meisten Situationen sehr gestellt und  steril. Dadurch fällt es schwer sich auf die Geschichte wirklich einzulassen und einen echten Bezug zu den Charakteren herzustellen. Es gibt aber auch viele spannende Momente und teilweise auch Unvorhergesehenes, die die gesamte Geschichte wieder umschmeißen und man dann doch mit den fünf mitfiebert. 

    Mein Fazit: 
    Eine nette leichte Geschichte für zwischen durch, aber für mehr reicht dieses Buch leider nicht. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sarahs_buecher_universums avatar
    sarahs_buecher_universumvor 8 Monaten
    Rezension zu "Escape" von Jennifer Rush

    Klappentext:
    Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der »Sektion« medizinische Tests mit ihnen durch, um die Auswirkungen der Gehirnwäsche zu überprüfen. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Unter der ständigen Überwachung durch die »Sektion« beginnt eine gefährliche Suche nach der wahren Identität der Flüchtenden.

    Charaktere:
    Manchmal hatte ich am Anfang das Gefühl, dass Anna viel jünger ist als sie wirklich ist. Am Anfang habe ich sie nicht für sehr reif gehalten, aber im Laufe des Buches ändert sich das. Anna erlebt in diesem Buch viel Schreckliches und sie wächst daran und wird immer stärker. Ist das Leben, das Anna führt auch wirklich das wofür sie es hält? Anna hat mir als Charakter gut gefallen und ich bin gespannt was mit ihr im zweiten Band passiert. Obwohl Anna immer von den Jungs beschützt wird, merkt man, dass sie sich auch gut selbst verteidigen kann und nicht immer auf die Hilfe von anderen angewiesen ist. Ich habe wirklich mit Anna mitgelitten, denn innerhalb einer so kurzen Zeit stellt sich alles als falsch heraus. Auf den zweiten Band bin ich sehr gespannt, denn dann erfährt man endlich was mit allen geschehen ist und ob sie wieder ein normales Leben führen können.Obwohl Sam der Anführer der Truppe ist und von Anna angehimmelt wird, ist er nicht mein Lieblingscharakter. Sam ist mutig und auch sehr schlau, denn er hat Hinweise gestreut und somit kommen sie ihrer Vergangenheit immer näher. Trotzdem konnte ich mich nicht allzu gut mit ihm anfreunden und mochte daher das Ende des Buches nicht so. Am meisten hat mir an Sam gefallen, dass er sich für Anna und für die Jungs aufgeopfert hätte, egal was passiert. Für die Truppe ist er ein guter Anführer und er würde wie gesagt das Wohl seiner Truppe über seines stellen.Nick ist immer schlecht gelaunt, ziemlich fies zu Anna und am Anfang fand ich ihn ziemlich ätzend. Im Laufe des Buches lernt man immer mehr von ihm kennen und am Ende gefällt er mir wirklich am besten. Ich hoffe, dass er mit Anna zusammenkommen wird, aber das bezweifele ich. Nick hat seine guten Seiten und seine Zweifel gegenüber Anna sind für mich nur verständlich.Cas macht das ganze Buch einfach lustiger und ich könnte stundenlang nur von ihm lesen. Cas hat eine große Klappe, liebt Essen viel zu sehr und bringt einfach nur gute Laune. Ich glaube Cas ist mein absoluter Liebling, auch wenn man von ihm wenig liest in dem Buch. Ich hoffe das ändert sich in dem zweiten Buch und ich bin absolut gespannt auf Cas.Trev ist Annas bester Freund und sie kann ihm alles anvertrauen. Auch Trev mochte ich sehr bis zu einer gewissen Stelle und irgendwie habe auch ich mich betrogen gefühlt. Auch bei ihm hoffe ich, dass man noch mehr von ihm im zweiten Band erfährt. Ich fand es total süß wie er Anna immer zur Seite stand und sie konnte sich immer auf ihn verlassen.

    Meine Meinung:
    Der Band war schon seit 2016 auf meinem SuB und ich habe ewig gebraucht es mal anzufangen. "Escape" war viel zu lange auf meinem SuB und ich bin froh, dass ich es jetzt gelesen habe. Die Geschichte rund um Anna und die Jungs war total spannend. Der Schreibstil ist toll und die Seiten sind nur so geflogen. Ich habe mir auch direkt "Hide" bestellt und will es so schnell wie möglich lesen. Man ist richtig gespannt auf das nächste Buch und wartet nur darauf, ob die Vergangenheit aufgeklärt wird. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen, auch wenn es für mich nicht viel von einem Thriller hat.

    Bewertung:
    4 von 5 Sternen

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    HoneyIndahouses avatar
    HoneyIndahousevor 10 Monaten
    Spannende Story mit interessanten Charakteren

    Anna arbeitet bei ihrem Vater im Labor. Dort führt sie Tests an 4 jungen Männern durch, wobei sie sich vor allem zu Sam sehr hingezogen fühlt. Obwohl sie dort arbeitet, weiß sie nicht, warum die Männer gefangen gehalten werden und was das Ziel es Projektes ist. 
    Eines Tages kommt es zu einem Zwischenfall und sie flüchten.


    Die Geschichte ist wirklich spannend und selten vorhersehbar. Das hat mir sehr gut gefallen. Außerdem waren die Protagonisten interessant, sympatisch und teilweise heldenhaft. 
    Vor allem hat mir der Aspekt der geraubten Erinnerungen gefallen und die "Schnitzeljagd" danach, herauszufinden, was passiert ist.
    Wirklich eine einzigartige Story, die mich sehr mitgerissen hat. 
    Außerdem wird es nie langweilig, da das Buch mit ca 310 Seiten wirklich rasant beschrieben wird.


    Trotzdem gab es eine gewisse Tiefe und man wurde geradezu mit gerissen. Der Schreibstil war einfach und schnell zu lesen. 


    Insgesamt ein wirklich super Leseerlebnis und es gab keine Cliffhanger am Ende, was ich sehr befürchtet hatte.
    Ich finde man kann es gut auch als Standalone lesen. Da der 3. Band anscheinend gar nicht übersetzt wurde, ist es gut, dass man zumindest den Ersten auch allein lesen kann.


    Wirklich eine klare Leseempfehlung!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    L
    lea_liestvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Extrem spannend!
    ESCAPE- ein Buch dem man nicht entkommen kann!

    Wer sind die vier jungen Männer, die bei Anna im Keller leben, wirklich? Was steckt wirklich hinter ihrer Gefangenschaft? Wer sind die Guten und wer die Bösen? Wen kann ich überhaupt noch vertrauen? Und vor allem: WER BIN ICH? All diese Fragen muss sich Anna nun stellen, nachdem sie mit den Jungs aus ihrem Kelller und vor der Sektion geflohen ist.

    Nach langer Zeit hatte ich mal wieder ein reines Dystopiebuch ohne das Thema Liebe in der Hand- das dachte ich zumindest. Dass es letzendlich doch ein klitzekleines bisschen um Liebe geht, hat mich dann positiv überrascht. Das Thema ist allerding nur eine kleine Nebensache in einer Geschichte, die so spanned ist, dass ich einfach immer weiterlesen musste. Denn Anfangs erfährt man nicht wirklich viel über die Hintergründe der Gefangenschaft und über die Charaktere. Daher reimt man sich vieles selbst zusammen und ist natürlich gespannt, ob man richtig liegt. Im Laufe der Geschichte erfährt man dann Stück für Stück immer mehr über die Hintergründe der Sektion und deren Handeln. Besonders spannend ist es auch, dass man mit den Charakteren zusammen auf die Suche nach ihrer wahren Identiät geht, man ist also mitten drin. Mitten drin in einem spannenden und actiongeladenen Thriller.

    Jeder der Charaktere trägt seine Geschichte mit sich, die man im Laufe des Buchs zu entschlüsseln versucht und dabei auf einige überraschende Wendungen trifft. Besonders gefallen haben mir Sam, Cas und Anna. Sam, der geheimnisvolle Anführer, der alles für Anna tun würde. Cash, der für Essen alles tun würde und immer einen witzigen Spruch auf den Lippen hat. Und Anna, die im Laufe der Zeit über sich hinauswächst und stärker ist, als alle denken.

    Insgesamt ein wirklich spannender dystopischer Thriller der mich wirklich überrascht hat. ESCAPE ist so fesselnd und mitreißend, dass man einfach weiterlesen muss. Deshalb liegt der zweite Teil auch schon bereit! Daher tolle 4 ½ Sterne!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Daniel_Allertseders avatar
    Daniel_Allertsedervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wahnsinnig gut!
    Wahnsinnig gut!

    Meine Meinung 

     

    Geniale Bücher zu beschreiben ist äußerst schwer, denn die richtigen Worte zu finden, bzw. wenige Worte zu finden, die das Leseerlebnis komplett widerspiegeln, ist nicht leicht…

     

    Gleich zu Beginn des Buches „Escape“ von Jennifer Rush gab es einen unbeschreiblichen Sog, der mich tief in die Geschichte mit hineinzog. Die Story beginnt mit der Vorstellung von Anna’s Leben und Umgebung, die nicht in jedem amerikanischen Haushalt üblich ist: Vier Jungs, in einem Labor im Keller ihres Zuhauses, ihr Vater arbeitet für eine geheime Sektion, die etwas an den vier Jungs testet. Und Anna mittendrin. Allein schon dieses Thema des Romans empfand ich als sehr interessant. Die Autorin Jennifer Rush hat eben bereits zu Beginn eine unglaubliche Neugierde und Interesse geweckt, die stetig zu hundert Prozent da war und nie verblasste. Mit ihrem sehr spannenden und flüssigen Schreibstil entwarf sie bildgewaltige und actiongeladene Kampfszenen, die mir so sehr gefallen haben, dass ich sehr oft den Wunsch hatte, aus dem Buch würde ein Kinofilm gemacht werden. Fluchtszenen, Verfolgungsjagden, die vielen Kampfszenen zwischen den Antagonisten und den vier Bad Boys, wie sie so oft so schön dargestellt wurden, waren authentisch, sehr spannend und wahrlich ein Lesegenuss. Thriller oder generell Romane dieser Art findet man nur selten, und ich war sehr überrascht, zu was sich das Buch entwickelte: Ein Netz aus Geheimnissen, Lügen, Manipulationen! Jennifer Rush hat einen faszinierenden Plot geschaffen, den ich lange nicht vergessen werde! Auch sehr toll fand ich diese Art „Schnitzeljagd“ – die Jagd nach dem Hintergrund der vier Jungs. Sehr einfallsreich waren die Hinweise und Verstecke, da hat sich die Autorin sehr viel Mühe gegeben, und man bemerkte beim Lesen regelrecht den Wust an Ideen und Mut der Autorin, den sie während dem Schreiben des Buches investierte.

       Die Charaktere waren sensationell! Anna war keinesfalls ein Stereotyp, ganz im Gegenteil: Sie war mutig, neugierig, stark, liebevoll und ganz klar in Sam vernarrt! Die vier Jungs waren allesamt unterschiedlich: Wo Cas das Essen liebte, war Nick der Idiot und Trev der beste Freund von Anna. Nur Sam war der Stärkste und leitete die Gruppe. Dieser Mix aus unterschiedlichen Charakteren, der zusammen diesen gefährlichen Roadtrip meistern musste, gab dem Buch neben dem fulminanten und actiongeladenen Plot noch den letzten Schliff! Man bangte bei jedem Kampf, hielt bei jedem neuen Hinweis die Luft an und trauerte bei jedem Niederschlag – einfach klasse! Auch toll fand ich, dass im Vordergrund die Suche nach dem Geheimnis war, und nur im Hintergrund die Liebesgeschichte zwischen Anna und Sam! Eine perfekte Balance!

    Fazit

     

    Zusammenfassend darf ich sagen, dass ich das Buch geliebt habe! Schon lange hatte ich kein Buch mehr, welches von Action und Spannung nur so polarisierte! Ein Feuerwerk aus sensationellen Komponenten: Ein genialer Schreibstil, faszinierende Charaktere, Action und Spannung ohne Ende sowie eine interessante Story und ein würdiges Ende. Ich bin sprachlos!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Elefantenloves avatar
    Elefantenlovevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein super Roman mit tollen Charakteren ♥
    Escape

    Ein super Roman mit tollen Charakteren ♥

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    NuanceDizdaris avatar
    NuanceDizdarivor einem Jahr
    Kurzmeinung: unterhaltsames Buch für zwischendurch, mit einfachen Charakteren, einer schnell fortschreitenden Story und einer interessanten Grundidee
    Gut, allerdings nicht mehr als das...

    Annas Vater ist ein Forscher, welcher an einem speziellen Experiment arbeitet, dessen wahre Hintergründe allerdings bis spät ins Buch verborgen bleiben. Anna hilft regelmäßig im Labor. Dort werden vier Jungs/Männer, in vier verschiedenen Parzellen, festgehalten. Sam interessiert sie dabei besonders. Cas, Trev und Nick sind die restlichen drei und man schließt sie von Anfang an ins Herz. Alle vier haben ihr Gedächtnis verloren und wissen nichts mehr aus der Zeit vor dem Labor. Gezwungen zur Flucht, begleitet Anna die vier Jungs auf der Suche nach Indizien aus ihrer Vergangenheit, wobei sich auch für Anna viele neue Türen zu ihrer eigenen Vergangenheit öffnen.
    Das Buch ist recht einfach geschrieben und lässt sich somit sehr schnell und fließend lesen. Die Geschichte schreitet in galoppierendem Tempo voran. Kaum hat man das Buch in die Hand genommen, ist man nach höchstens drei Sitzungen durch und hat ein recht gelungenes Debüt gelesen.
    Die Charaktere sind interessant gestaltet, wobei nur bei Annas und Sams Figuren wirklich etwas in die Tiefe gegangen wird. Die restlichen Charaktere sind recht simple geschrieben, zunächst ohne besondere Tiefe. Cas, Trev und Nick haben zwar alle ihre eigene Persönlichkeit und ihre Fähigkeiten und Hobbys, gelangen allerdings, meines Erachtens, viel zu oft in den Hintergrund, da Anna sich zu 80 % so auf Sam fixiert, dass sie alle anderen etwas ausblendet. Das Anschmachten von Sam und die ständigen Selbstzweifel, ob er sie nun mag oder nicht, was ziemlich offensichtlich ist, haben mich auf Dauer ein bisschen gestört, weswegen mir Anna ab und an etwas unsympathisch war.
    Auch der Verlauf der gesamten Geschichte schien recht gekürzt. Manche Ereignisse kamen etwas übereilt, andere waren recht vorhersehbar, wieder andere kamen aus dem Nichts. Eine Mischung mit der man recht gut leben kann, wenn man kein Riesen Meisterwerk und eine perfekt ausgeklügelte Story erwartet. Da ich von Anfang an ohne große Erwartungen und mit einer offenen Einstellung an das Buch gegangen bin, hatte ich keine Gelegenheit enttäuscht zu werden und ließ mich von den kleinen Ungereimtheiten nicht sonderlich stören.
    Am Ende bleibt man noch mit einigen Fragen zurück, weswegen das zweite Buch ein kleines "Muss" darstellt, wenn man alle Geheimnisse aufdecken möchte, was allerdings nicht bedeutet, dass die Geschichte ein offenes Ende hat.

    Alles in Allem ist dieses Buch ein recht unterhaltsames Buch für zwischendurch, mit einfachen Charakteren, einer schnell fortschreitenden Story und einer interessanten Grundidee und Ausführung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AnnabelleGreenleafs avatar
    AnnabelleGreenleafvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Super spannend und leider viel zu schnell vorbei!
    Ich konnte es nicht aus der Hand legen

    "So war das auch mit der Hoffnung. Man klammerte sich an etwas, von dem man nicht wusste, ob man es jemals erreichen würde. Aber man musste sich trotzdem weiter daran festhalten, denn wo blieb sonst der Sinn?"
    (13/ S. 117)


    Kurzbeschreibung:

    Du kannst nicht mehr nach Hause.
    Du musstest deinem Vater schwören, nie wieder zurückzukommen.
    Alles, woran du bisher geglaubt hast, entpuppt sich als Lüge.
    Du weißt weder, wer du bist, noch, wem du trauen kannst.
    Du weißt nur eins: Du rennst um dein Leben!

    Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der "Sektion" medizinische Tests mit ihnen durch. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Denn in ihn ist sie verliebt.
    Niemand weiß, warum die vier für diese Versuche ausgewählt wurden. Am wenigsten sie selbst, denn ihre Erinnerung reicht nur exakt fünf Jahre zurück. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Es beginnt eine atemlose Jagd quer durch die Vereinigten Staaten, immer auf der Suche nach der wahren Identität der vier Jungen. Und die einzige Spur, die sie haben, ist ein rätselhaftes Tattoo auf Sams Rücken?


    Meinung:

    Wow! Das war seit längerem das spannendste Buch, das ich gelesen habe. Ich konnte es buchstäblich nicht mehr aus der Hand legen.

    Als erstes hat mich die Idee der Geschichte total angesprochen und meiner Meinung nach ist es der Autorin super gelungen, sie umzusetzen.
    Das Buch ist durchgehend spannend und es gibt immer wieder Plottwists, die man so nicht erwartet hätte. Das hat mich an manchen Stellen schon eigene Tränen gekostet. In diesem Punkt ist Jennifer Rush gnadenlos.

    Die Protagonisten wachsen einem im Laufe der Geschichte immer mehr ans Herz. Selbst Nick irgendwie, der ja anfangs nicht wirklich ein Symphatieträger ist.

    Mit Anna hatte ich anfangs auch Startschwierigkeiten. Sie führt an den Jungs fünf Jahre lang irgendwelche Experimente durch und wundert sich dann, warum Nick nicht sonderlich gut auf sie zu sprechen ist und Sam sie mehr oder weniger als Werkzeug zur Flucht benutzt hat. Aber im Laufe der Geschichte ändert sich onehin alles und ich konnte ihr Verhalten daraufhin besser verstehen.

    Cas ist in der Gruppe der Kumpeltyp, auf den seine Freunde immer zählen können und der immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat. Man muss ihn einfach gernhaben.

    Sam ist sozusagen der Anführer der Jungs. Er lässt nur wenige an sich ran und es fällt einem schwer zu erahnen, was er fühlt oder denkt, wodurch er manchmal vielleicht etwas kühl wirk, aber er würde niemals zulassen, dass einer seiner Freunde verletzt wird.

    Zu Trev sage ich nur so viel, dass er mir das Herz gebrochen hat.

    Alles in allem kann ich nur sagen, dass ich das Buch geliebt habe und sehr, sehr gespannt auf den zweiten Teil bin.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    melhilwens avatar
    melhilwenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein guter Thriller mit einer sehr interessanten Geschichte. Ich konnte die Bücher nicht mehr aus der Hand legen.
    Ein sehr guter Thriller :)

    Meine Empfehlung wäre hier den Klappentext nicht zu lesen. Damit versaut ihr euch einen Teil der Spannung. :)
    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es gab viele unerwartete Wendungen und die Story war durchgehend spannend. Stellenweise war die Handlung etwas brutal und schockierend. Das wird im 2. Band sogar noch schlimmer... Damit sollte man also umgehen können. 
    Wie man aus der Kurzbeschreibung schon erahnen kann gehört auch eine kleine Liebesgeschichte zur Handlung. Die ist aber zum Glück weder allzu unrealistisch noch zu präsent. Sie gliedert sich gut in die Geschichte ein. 
    Die Charaktere mochte ich sehr gerne. Auch wenn sie alle ihre Ecken und Kanten haben, beziehungsweise gerade deswegen. Sie ergeben eine sehr interessante Gruppe mit einer guten Dynamik. Da sich ein großer Teil der Geschichte innerhalb dieser Gruppe abspiel ist das für die Story auch sehr wichtig. Langweile kommt hier garantiert nicht auf!
    Es gibt zwar noch nicht übersetzte Teile der Reihe, aber die Hauptgeschichte ist mit diesen beiden Büchern abgeschlossen. Man kann sie also bedenkenlos lesen. :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks