Hide

von Jennifer Rush 
4,4 Sterne bei356 Bewertungen
Hide
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lisa_lamps avatar

Der erste Teil war fantastisch und der zweite ebenfalls! Ich habe bis zum Schluss mitgefiebert.

23GZamasus avatar

<3 <3 <3

Alle 356 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hide"

Du kannst niemandem vertrauen, nicht einmal dir selbst.
Alles, was du über dich zu wissen glaubtest, entpuppt sich als Lüge.
Die Suche nach deiner Vergangenheit setzt nicht nur dein Leben aufs Spiel.
Du weißt nur eins: Sie werden nicht aufhören, dich zu jagen!

Anna und den Jungs ist die Flucht vor der Sektion gelungen und sie haben sogar einige Hinweise auf ihre eigene Herkunft erbeuten können. Nur wie lange können sie sich dieser mächtigen Organisation entziehen? Als sie auf eine Spur stoßen, die offenbar zu Annas Schwester führt, müssen sie erneut ihre Deckung aufgeben. Die Suche nach der eigenen Vergangenheit treibt Anna unaufhörlich an. Falls Teile ihrer Familie überlebt haben, müssen die vier sie finden. Koste es, was es wolle.
Doch tappen sie vielleicht gerade dadurch in eine raffinierte Falle?

"Hide" ist der zweite Band einer Reihe. Der Titel des ersten Bandes lautet "Escape".

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785575178
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:272 Seiten
Verlag:Loewe
Erscheinungsdatum:10.03.2014
Teil 2 der Reihe "Altered"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne192
  • 4 Sterne118
  • 3 Sterne39
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sarahs_buecher_universums avatar
    sarahs_buecher_universumvor 7 Monaten
    Rezension zu "Hide" von Jennifer Rush

    Klappentext:
    Anna und den Jungs ist die Flucht vor der Sektion gelungen und sie haben sogar einige Hinweise auf ihre eigene Herkunft erbeuten können. Nur wie lange können sie sich dieser mächtigen Organisation entziehen? Als sie auf eine Spur stoßen, die offenbar zu Annas Schwester führt, müssen sie erneut ihre Deckung aufgeben. Die Suche nach der eigenen Vergangenheit treibt Anna unaufhörlich an. Falls Teile ihrer Familie überlebt haben, müssen die vier sie finden. Koste es, was es wolle. 
    Doch tappen sie vielleicht gerade dadurch in eine raffinierte Falle? 

    Charaktere: 
    Anna kommt in diesem Band ihrer Vergangenheit immer näher und findet wirklich schlimme Dinge heraus. Sie lernt einen Teil ihrer Familie kennen und verspürt jedoch keine richtige Nähe. Ihre Familie besteht aus den Jungs und sie kann sich niemals vorstellen sie zu verlassen. Anna wird immer mutiger in den Büchern, aber Sam will sie immer beschützen genauso wie Cas und Nick. Anna ist zwar oft misstrauisch, aber auf der anderen Seite vertraut sie viel zu schnell. Ihre Beziehung zu Trev kann sie nicht ganz lösen, da er ihr bester Freund war und sie ihm alles anvertraut hat. Anna lebt ständig in Angst vor der Sektion und trotzdem kann sie nicht aufhören nach ihrer Schwester Dani zu suchen. Am Ende bleiben noch Fragen offen bezüglich ihrer Familie und ich hoffe, dass sie im dritten Band geklärt werden. Leider wurde dieser Teil nicht auf Deutsch übersetzt.
    Ich bin immernoch dafür, dass Nick und Anna zusammenkommen besonders aufgrund ihrer Vergangenheit. Immer wieder kommen kleine Schnipsel zum Vorschein und diese fand ich so zuckersüß, denn als die beiden klein waren hat sich Nick immer gut um Anna gekümmert. Nick verhält sich zwar in der Gegenwart immer noch wie ein Arsch, aber es gibt kleine kurze Momente, in denen er seine herzliche Seite zeigt. Ich glaube, dass er für Anna sehr viel empfindet, es aber nicht so recht zugeben möchte.
    Sam ist immer für Anna da, beschützt sie und würde sogar sein Leben für sie geben. Trotzdem wären für mich Anna und Nick ein besseres Paar. Sam ist der Anführer der Gruppe und gibt den Ton an. Manchmal hätte ich mir echt gerne Kapitel aus seiner Sicht gewünscht, denn ich finde man kann sich schlecht in ihn hineinversetzen. Außerdem kann ich nicht ganz verstehen wieso es zum dem "Ich liebe dich" zwischen ihm und Anna kam. Ich kann die Liebesgeschichte irgendwie nicht ganz nachvollziehen.
    Cas ist mein Liebling in dieser Geschichte, auch wenn er am wenigsten vorkommt. Cas ist immer für einen witzigen Spruch zu haben, manchmal auch ein wenig anzügliche. Durch Cas gewinnt das Buch definitiv an Humor, obwohl die Grundstimmung ziemlich düster ist. Cas ist einfach ein Sonnenschein und ich finde ihn absolut klasse. Ich hätte mir gerne mehr von ihm gewünscht, denn von Cas weiß man am wenigsten.

    Meine Meinung:
    Mir gefiel dieser Band genauso wie der erste und ich finde die Reihe ziemlich spannend. Den dritten Band werde ich auf Englisch lesen, da für mich noch viele Fragen offen sind und ich hoffe somit diese beantwortet zu kriegen. Im dritten Band geht es viel um Nick und ich freue mich darauf. Schade, dass dieser Band nicht auf Deutsch übersetzt wurde. Im Buch geschehen viele Dinge, die ich nicht erwartet hätte und manche haben mich auch wirklich überrascht. Der Schreibstil von Jennifer Rush ist wahnsinnig angenehm und man fliegt nur so durch die Seiten. Ich kann die zwei Bände auf jeden Fall empfehlen.

    Bewertung: 
    4 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    lea_liestvor einem Jahr
    Zu rasant und am Ende zu viele offene Fragen

    Nach dem wirklich spannenden ersten Teil, war ich gespannt wie es weitergeht. Hide war zwar erneut sehr spannend, allerdings verlief alles sehr rasant, sodass ich dann  nicht mehr wirklich mitgekommen bin, wer was warum macht oder gemacht hat. Zudem gefielen mir einige Entwicklungen, vor allem in Bezug auf Anna und ihre Familie, nicht. Am Ende waren für mich noch sehr viele Fragen offen und ich fand es ziemlich unglaubwürdig wie Anna und die Jungs mit dem Geschehenen umgegangen sind. Daher bekommt Hide nur 2 1/2 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    NuanceDizdaris avatar
    NuanceDizdarivor einem Jahr
    Kurzmeinung: gelungene Fortsetzung, spannendes Finale und zufriedenstellendes Ende
    3,5 Sterne

    Die Geschichte von Anna und den Jungs geht weiter und wenn man Escape gelesen hat, wird man von Hide definitiv nicht enttäuscht werden.
    Ganz im Gegenteil! Beim zweiten Band der Duologie, handelt es sich um eine sehr gelungene Fortsetzung. Der Schreibstil war auch diesmal flüssig und einfach und die Story ist geradezu davon geflogen. Intrigen, Überraschungen und Schockmomente verstecken sich zwischen den Seiten und warten darauf entdeckt zu werden, vor allem im letzten drittel des Buches.
    Im zweiten Band baut Jennifer Rush sehr viel Spannung auf, überzeugt mit charakterlicher Weiterentwicklung und beantwortet einige Fragen, lässt einen allerdings auch, durch das altbekannte Problem, den verstärkten Fokus auf einige wenige Charaktere, mit einigen offenen Fragen zurück.
    Sehr schade fand ich, dass Cas' diesmal wirklich in den Hintergrund gerückt ist während der Geschichte. Mir fehlt mittlerweile die Tiefe zu seinem Charakter und er ist während des zweiten Bandes beinahe zu einem Nebencharakter gerückt, was ich persönlich sehr schade fand. Nick trat gleichzeitig dafür eher in den Vordergrund, was mir sehr gut gefallen hat und das Ignorieren von Cas somit etwas ausglich.
    Obwohl Hide definitiv besser vom geschichtlichen Aufbau war, reichte es für mich leider nicht ganz für 4 Sterne. Ich hatte vor allem am Ende noch einige Probleme mit einem bestimmten Charakter. Seine Toleranz und Akzeptanz gegenüber Anna und ihren Taten waren ab einem gewissen Zeitpunkt einfach nicht mehr realistisch und seine besänftigten Reaktionen ließen seinen Charakter sehr schwach ausgearbeitet wirken. Ein guter Bösewicht, der böses tut aber alles gut meint? Irgendwie unpassend. Auch andere Auflösungen in der Geschichte waren für mich nicht ganz zu Ende gedacht, als wollte die Autorin schnell alles zusammenfassen und zu einem Schluss bringen.

    Alles in allem handelt es sich bei Hide allerdings um eine gelungene Fortsetzung, einem spannenden Finale und einem zufriedenstellenden Ende. 3,5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Nadininis avatar
    Nadininivor 2 Jahren
    Super Fortsetzung!


    Den zweiten Band habe ich mir direkt gekauft, als ich den ersten beendet hatte. Leider musste er wieder etwas warten, aber jetzt wo ich auch diesen gelesen habe muss ich sagen, dass diese Reihe einfach unglaublich gut ist!
    Anna bleibt als Protagonistin genauso sympathisch wie im ersten Band und sammelt diesmal noch viel mehr Erinnerungen zu sich und Dani, aber auch zu den Jungs, als zu Beginn der Reihe. Sie trifft oft nachvollziehbare Entscheidungen und hinterfragt die Dinge erst dann, wenn es angebracht ist und auch wenn ich selbst manchmal schneller oder langsamer reagiert hätte finde ich es gut, dass sie sich so menschlich und unsicher verhält.
    Bei den Jungs - also Sam, Nick und Cas - ist es schon etwas kontrollierter, weil sie wissen was sie wollen und wie sie sich zu verteidigen haben. Auch Anna hat eine Menge dazugelernt und zusammen ergeben sie einfach ein tolles Team, das kaum zu schlagen ist. Trotzdem merkt man, dass die Jungs noch geheimnisvoller sind und doch irgendwo eine Verbindung zwischen den Vieren besteht, die noch nicht aufgedeckt wurde. Genau diese Verbindung ist es auch, die einen immer weiter lesen lässt.
    Im Laufe des Buches lernt man neben den Agenten Riley und Connor noch weitere Charaktere und auch Agenten kennen, mit denen man teilweise nie gerechnet hätte. Über eine Person war ich persönlich besonders geschockt und habe diese Denkweise auch nicht wirklich nachvollziehen können, trotzdem war es wieder gut durchdacht und eben auch großartig geschrieben! 
    Gerade die ständige Flucht unserer Charaktere und der starke Zusammenhalt macht die Geschichte aus und man merkt, wie die Beziehungen immer weiter wachsen und nicht mehr weg zu denken sind. Ich kann mir nun nicht mehr vorstellen, Anna ohne die Jungs zu erleben und dementsprechend verhalten sich die Vier auch, denn keiner von ihnen möchte die anderen verlieren. 
    Besonders spannend fand ich wieder einmal die Kampfszenen und auch die unterschiedlichen Entführungen, Erinnerungen und Taten. Diese Reihe lebt durch ein ständiges Hin und Her an guten und schlechten Situationen und man weiß einfach nie, ob man nun doch noch jemanden verliert. Umso besser hat mir das Ende gefallen, auf das im Grunde genommen alles zugeht und letztendlich kann ich nur sagen, dass ich mich unglaublich in jeden einzelnen Charakter verliebt habe.

    Fazit:
    Für mich ist diese Reihe etwas ganz besonderes und ich habe die Geschichte der Charaktere unglaublich gern mit verfolgt. Ob nun Sam, Cas oder Nick, die Jungs sind allesamt großartig mit all ihren Macken und Fähigkeiten. Obwohl die Geschichte auch eine Menge Gewalt und eine Vielfalt an Gefühlen bereithält muss ich sagen, dass gerade das die Bücher ausmacht und man eben alles hat, was ein gutes Buch braucht. Die allgegenwärtige Flucht von Anna und den Jungs wird zum Normalzustand und die Suche nach Erinnerungen rückt diesmal noch viel weiter in den Vordergrund. Anna macht eine Menge Fehler und entscheidet sich nicht immer für die richtigen Entscheidungen, doch so ist auch der menschliche Aspekt vertreten und die Beziehung, die sie zu den Jungs hat ist nach wie vor nicht zu übersehen. Gerade diese Verbindung hat mich auch immer weiterlesen lassen, weil ich sie besonders berührend fand und mir klar war, dass noch mehr dahinterstecken musste. Deshalb und für das tolle Ende gibt es nun 4,5 Federn!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    AnnabelleGreenleafs avatar
    AnnabelleGreenleafvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Mindestens so spannend wie der erste Teil!
    Mindestens so spannend wie der erste Teil!

    "Ich war es so leid, immer so behandelt zu werden, als wäre ich irgendwie zerbrechlicher als die Jungs. Ich war ein Mädchen, ja, aber das hieß noch lange nicht, dass man mich in Watte packen musste."
    (19/ S.144)


    Kurzbeschreibung:

    Du kannst niemandem vertrauen, nicht einmal dir selbst.
    Alles, was du über dich zu wissen glaubtest, entpuppt sich als Lüge.
    Die Suche nach deiner Vergangenheit setzt nicht nur dein Leben aufs Spiel.
    Du weißt nur eins: Sie werden nicht aufhören, dich zu jagen!

    Anna und den Jungs ist die Flucht vor der Sektion gelungen und sie haben sogar einige Hinweise auf ihre eigene Herkunft erbeuten können. Nur wie lange können sie sich dieser mächtigen Organisation entziehen? Als sie auf eine Spur stoßen, die offenbar zu Annas Schwester führt, müssen sie erneut ihre Deckung aufgeben. Die Suche nach der eigenen Vergangenheit treibt Anna unaufhörlich an. Falls Teile ihrer Familie überlebt haben, müssen die vier sie finden. Koste es, was es wolle.
    Doch tappen sie vielleicht gerade dadurch in eine raffinierte Falle?


    Meinung:

    Wow! Ich fand diese Fortsetzung mindestens so gut wie den ersten Teil. Der zweite Band schließt direkt an den ersten Band an und bleibt ebenso wie der erste durchweg spannend.

    Was mir in diesem Buch gefallen hat, war, dass auf Annas Beziehung zu Nick und ihrer gemeinsamen Vergangenheit genauer eingegangen wurde. Nick hat mich schon im ersten Teil sehr interessiert, weswegen ich es sehr spannend fand, mehr über ihn zu erfahren.
    Auch Sams und Annas Beziehung bleibt dabei nicht auf der Strecke, da durch Annas Schwester Dani noch ein kleines Eifersuchtsdrama in Gang kommt.

    Teilweise fand ich es schon ein wenig unrealistisch. Woher kann Anna plötzlich so gut kämpfen? Und warum sind die meisten Agenten bereits nach einem Schlag ohnmächtig, wärend es für die Jungs und Anna einiges mehr benötigt? Aber gut, das hat mich persöhnlich nicht weiter gestört.
    Am Schluss kommt sowieso alles anders als man denkt.

    Also mich hat der zweite Teil überzeugt und ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung. Ich kann nur sagen: Lest diese Reihe!

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Kunterbuntestagebuchs avatar
    Kunterbuntestagebuchvor 2 Jahren
    Gelungene Fortsetzung mit noch mehr Spannung

    Anna und den Jungs ist die Flucht vor der Sektion gelungen und sie haben sogar einige Hinweise auf ihre eigene Herkunft erbeuten können. Nur wie lange können sie sich dieser mächtigen Organisation entziehen? Als sie auf eine Spur stoßen, die zu Annas Schwester führt, müssen sie erneut ihre Deckung aufgeben. Die Suche nach der eigenen Vergangenheit treibt Anna unaufhörlich an. Wenn jemand aus ihrer Familie überlebt hat, muss sie ihn finden. Koste es, was es wolle. Doch tappen sie vielleicht gerade dadurch in eine raffinierte Falle?


    Fazit:

    Der Fortsetzungsroman zu "Escape" schließt direkt an das Geschehen des ersten Buches an. Zu Beginn der Geschichte sind Anna und ihre Jungs etwas zur Ruhe gekommen. Dennoch wechseln sie in gewissen Abständen ihre Unterkunft, da sie immer noch in Angst leben, von der "Sektion" wieder gefunden zu werden. In all dem Trubel, in dem sich eine Beziehung zwischen Anna und Sam anbahnt, tauchen Hinweise auf, das Annas Schwester gar nicht gestorben ist. Natürlich will sie dem nachgehen und bringt sich und ihre Jungs in Gefahr. Oder kann sie den Personen, die nach und nach neu in ihr Leben treten, vertrauen? Das müsst ihr natürlich selbst heraus finden. Mir hat der zweite Band noch einen Ticken besser gefallen als der Vorgänger, weswegen ich ihn innerhalb kürzester Zeit verschlungen hab. Beide Bände zusammen ergeben eine tolle Geschichte, die es sich auf jeden Fall lohnt zu lesen.


    Steffi G.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Unicorn-Dreams avatar
    Unicorn-Dreamvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine super Fortsetzung der Reihe mit Spannung, Action und der Suche nach Vertrauen.
    Hide eine super Fortsezung von Escape

    Hide ist die Fortsetzung von Escape und obwohl ist eine Fortsetzung ist verliert dieses Buch nicht an Spannung und schließt flüssig an den ersten Teil an. Auch das Ende ist abschliesend.

    Auch wenn der erste Teil ein wenig realistischer wahr, so ist dieses Buch auch nicht realitätsfern.

    Jennifer Rush hat eine optimale Mischung aus Liebe, Action und Entriegen gefunden.
    Und erzählt die Geschichte von Anna und ihren Jungs in einem wunderschönen Schriebstyle.

    Im zweiten Teil gibt es einige Überaschungsmomente und unewartete Dinge die, die ganze Geschichte nochmal ändern.

    Auf jeden Fall lesenwert, für alle die wissen wollen wie es mit Anna, ihrere verloren Familie, Nick, Cas und natürlich Sam weitergeht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    DreamingYvis avatar
    DreamingYvivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine sehr gut gelungene Fortsetzung!
    ♥ Wann gehts weiter? ♥

    Anfangs war ich etwas skeptisch. Es ist schon weit über ein Jahr her, dass ich den ersten Teil (Escape) gelesen habe und jetzt hatte ich totale Sorgen, dass ich hier irgendwie nicht mehr reinkomme oder total verwirrt werden würde.
    Klar, anfangs musste ich erst mal überlegen, aber das ging wirklich schnell. Jennifer Rush hat mich mit ihrem unkomplizierten und lockeren Schreibstil sehr schnell wieder Mitten ins Geschehen bekommen und so konnte ich das Buch kaum weglegen.

    Auch hier lesen wir wieder hauptsächlich von Anna und den Jungs. Sie sind auf der Flucht und werden ständig von der Sektion gejagt. Wir lesen von viel Kampf, Blut, Blut, ... aber auch Gefühle, Sorgen und Angst.
    Hierzu kommt nun Annas Schwester Dani (die ich irgendwie gar nicht mochte) und bringt schließlich auch irgendwelche Geheimnisse mit sich. Immerhin war sie zuvor 5 Jahre mit Sam zusammen und sollte eigentlich tot sein.
    In diesem Teil lesen wir auch mehr über Nick und seine Vergangenheit, im Bezug auf Anna. Nick war ja im ersten Teil (und auch hier anfangs) immer noch so arschig und ich mochte den ja überhaupt nicht. Das Blett hat sich gewendet, denn nach und nach wurde er mir immer sympathischer.
    Etwas muss ich aber auch bemängeln. Mich persönlich hat es irgendwie gestört, wie Sam darauf reagierte, als dann seine Ex wieder da war. Anna machte sich immerhin totale Sorgen und er? Hmm ...

    Ich habe irgendwo gelesen, dass es angeblich einen weiteren Teil geben soll?! Also wenn das so ist, mein Regal würde sich freuen. Und ich natürlich auch.
    Das Cover finde ich übrigens hier auch wieder unheimlich gut gelungen. Die Kraniche. :)
    Auch die Qualität des Buches ingesamt .... das alleine hat mindestens 5 Sterne verdient!

    Also - ein top Buch! Ich will mehr davon!

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Somayas avatar
    Somayavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Solide Fortsetzung der Geschichte um Anna und "ihre Jungs".
    Solide Fortsetzung


    Cover & Klappentext:
    Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil. Trotz der Schlichtheit wirkt es gleichzeitig auch etwas mysteriös und erzeugt schon im Vorfeld eine gewisse Spannung.
    Der Klappentext verspricht die Spannung von Escape aufrecht zu erhalten, weshalb ich mich sehr darauf gefreut habe, dieses Buch nun endlich zur Hand zu nehmen.

    Inhalt:
    Der Beginn war etwas holprig für mich. Zum einen hatte ich ein paar Probleme, in die Geschichte zurück zu finden. Da die wichtigsten Fakten aber nach und nach wieder in Erinnerung gerufen werden, hielt dieses Problem nicht lange an.
    Kurzzeitig hatte ich auch Sorge, dass der Name Programm wäre. Anna und "ihre Jungs" verstecken sich und vermeiden die Konfrontation. Zum Glück gab es auch hier dann bald eine Wende.
    Die Spannung steigerte sich anfangs nur langsam, nahm dann aber immer weiter zu. Hauptsächlich entstand die Spannung aus meinem Misstrauen gegenüber gewissen Personen.
    Für meinen Geschmack kamen die neuen Erkenntnisse bzw. die Suche nach ihnen anfangs etwas zu kurz. Im Laufe des Buches kommt es dann aber doch zu jeglicher gewünschten Aufklärung. Wie auch schon bei Band 1 ist diese eine gesunde Mischung aus absehbar und unerwartet. Dadurch bleibt sie auch sehr nachvollziehbar.

    Charaktere:
    Anna kannte man natürlich schon als Protagonistin aus Escape. Auch hier gab sie mir wieder eine schwierige "Denk"aufgabe. Denn einerseits fand ich sie etwas zu naiv und stellenweise zu kaltblütig. Auch wenn ihre Beweggründe für beides recht klar waren, fragte ich mich doch immer wieder, ob es so authentisch ist. Zu einer eindeutigen Lösung bin ich aber bis jetzt noch nicht gekommen.
    Aber nicht nur Anna, sondern auch die drei Jungs an ihrer Seite waren mir teilweise viel zu leichtgläubig. Ansonsten waren sie aber wieder gut ausgearbeitet, so dass jeder der Drei einen ihm eigenen Charakter bekam. Während Cas für mich den Spaßvogel darstellte und ich Nick sehr interessant fand, fehlte mir zu Sam leider etwas der Zugang. Umso mehr hoffe ich aber, dass Teil 3 der Reihe, der sich wohl hauptsächlich um Nick drehen soll, ebenfalls übersetzt werden wird. 
    Als letztes möchte ich noch Dani erwähnen. Obwohl sie mir ziemlich suspekt war und es schwer hatte, mein Vertrauen zu gewinnen, war ich froh über ihr Auftauchen. Denn das brachte noch einmal ordentlich Spannung in die Geschichte.
     

    Schreibstil:
    Jennifer Rusch erzählt die Geschichte in der 1. Person aus Annas Sicht. Ihre Gedanken und Gefühle kann man also recht gut mitverfolgen, während man darüber bei dern anderen eher nur spekulieren kann.
    Den Lesespaß macht, neben einem angenehm flüssigen Schreibstil, vor allem die Abwechslung aus, die durch die kursiv dargestellten Flashbacks entsteht.

    Fazit:
    Eine solide Fortsetzung der Altered-Reihe, die mich mit der Hoffnung auf eine Übersetzung des dritten Teils zurück lässt.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Uwes-Leselounges avatar
    Uwes-Leseloungevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannender und lesenswerter 2. Teil, der mir gut gefallen hat.
    Spannender und lesenswerter 2. Teil


    ACHTUNG! KANN SPOILER ENTHALTEN !!! 

    Anna und die Jungs ist die Flucht aus dem Hauptquartier der "Sektion" gelungen und sie konnten mehrere Hinweise auf Ihre Herkunft an sich bringen. Sie sind weiterhin auf der Flucht vor dieser mächtigen Organisation und es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis diese sie wieder gefangen nimmt. Als eine Spur Anna und die Jungs auf ihre tot geglaubte Schwester Dani bringt, beschließen sie diese aus den Fängen der Organisation zu befreien. Und so wagen sie sich ein weiteres Mal aus ihrer Deckung. Denn Anna möchte Antworten auf ihre eigene Vergangenheit und die erhofft sie sich durch die Befreiung ihrer Schwester. Anna ist zu allem bereit und entschlossen ihre restliche Familie zu finden. Aber ist dies klug? Handelt es sich dabei wieder um eine Falle der "Sektion? Wer wird dabei diesmal die Oberhand behalten? Um mehr über Ihre Vergangenheit zu erfahren müssen Sie alles aufs Spiel setzen. Und so beginnt erneut ein Katz und Maus Spiel.


    Nachdem Anna und den Jungs die Flucht aus dem Hauptquartier der "Sektion" mit Glück gelungen ist, suchen sie erstmal einen Unterschlupf, um ihre Wunden zu pflegen. Sam hat es dabei am schwersten erwischt und benötigt dringend Ruhe und Pflege. Auf Ihrer Flucht konnten Sie geheime Unterlagen erbeuten, die sie nun in ihrem Versteck auswerten wollen. Die Freundschaft zwischen Anna und Sam ist noch enger geworden und das zarte Pflänzchen Liebe trägt erste Knospen.


    Nick ist nach wie vor sehr mürrisch gegenüber Anna und traut ihr nicht über den Weg. Denn Nick plagen immer heftiger werdende Flashbacks. Was haben diese mit Anna zu tun? Haben Sie eventuell eine gemeinsame Vergangenheit? Er hält diesen Zustand nicht mehr aus und verschwindet für ein paar Tage, um den "Kopf" frei zu bekommen...


    Als er kurz darauf schon wieder zurückkommt, hat er keine guten Nachrichten für die Gruppe. Ein junges Mädchen ist auf der Suche nach Anna. Bei diesem Mädchen handelt es sich angeblich um Annas tote Schwester Dani. Nach einer hitzigen Diskussion beschließen Sie, dem nachzugehen und es stellt sich tatsächlich heraus, dass es ihre Schwester ist. Die Spur führt die Fünf zu einem weiteren Labor der "Sektion". Handelt es sich dabei um eine Falle der "Sektion" oder steckt da noch mehr dahinter?


    Warum lebt Ihre Schwester Dani doch? Was ist damals in der Nacht wirklich passiert, als Annas Eltern ermordet wurden?


    Ein wahrer Showdown mit viel Action und Gewalt beginnt.


    Auch der zweite Teil dieser Reihe konnte mich überzeugen. Auch wenn er zu Beginn nicht ganz so actionreich war und wir ein "gewisses Stück Normalität" bei unserer Gruppe erleben, war mir zu keinem Zeitpunkt langweilig. Ab ungefähr der Hälfte des Buches zieht es aber dann schon wieder an und endet in einem wahren Showdown. Wer allerdings zum Ende hin die Oberhand behält, verrate ich euch natürlich nicht :)


    So kann ich ruhigen Gewissens auch diesem 2. Teil 4 Nosinggläser geben.



    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks