Jennifer Ryan

 4,4 Sterne bei 248 Bewertungen
Autorin von Der Frauenchor von Chilbury, Die Köchinnen von Fenley und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jennifer Ryan

Jennifer Ryan wuchs in einem Dorf in der Grafschaft Kent südlich von London auf. Ihre Erinnerungen an ihre glückliche, naturverbundene Kindheit, fließen in ihre Bücher ein. Nach ihrem Collegeabschluss arbeitete Ryan als Lektorin für Sachbücher in London, wo sie auch ihre Leidenschaft für das Schreiben entdeckte. Diese setzte sich jedoch erst durch als sie heiratete und in die USA zog und Kinder bekam. Nun stand ihr genug Zeit zur Verfügung, um an ihrem Debütroman zu arbeiten: "Der Frauenchor von Chilbury". Heute lebt sie mit ihrer Familie in Washington, D.C.

Alle Bücher von Jennifer Ryan

Cover des Buches Der Frauenchor von Chilbury (ISBN: 9783462052879)

Der Frauenchor von Chilbury

 (108)
Erschienen am 14.02.2019
Cover des Buches Die Köchinnen von Fenley (ISBN: 9783462003925)

Die Köchinnen von Fenley

 (89)
Erschienen am 06.10.2022
Cover des Buches Der Frauenchor von Chilbury (ISBN: 9783839894354)

Der Frauenchor von Chilbury

 (41)
Erschienen am 28.08.2019
Cover des Buches Die Köchinnen von Fenley (ISBN: 9783732420056)

Die Köchinnen von Fenley

 (6)
Erschienen am 06.10.2022
Cover des Buches The Chilbury Ladies’ Choir (ISBN: 9780008163730)

The Chilbury Ladies’ Choir

 (3)
Erschienen am 25.01.2018
Cover des Buches His Cowboy Heart: A Montana Men Novel (ISBN: 9780062435408)

His Cowboy Heart: A Montana Men Novel

 (1)
Erschienen am 21.02.2017

Neue Rezensionen zu Jennifer Ryan

Cover des Buches Die Köchinnen von Fenley (ISBN: 9783462003925)
sabrinchens avatar

Rezension zu "Die Köchinnen von Fenley" von Jennifer Ryan

"Nahrung ist wie Liebe, wir nähren diejenigen die wir lieben."
sabrinchenvor 10 Tagen

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen da ich selbst gelernte Köchin bin und auch dieser Zeitraum in dem die Handlung spielt für mich eine spannende Episode darstellt.
In England im Jahr 1942 wollte ich die starken Frauen kennenlernen die aus wenig viel machen können denn wie der Titel verrät geht um Kochen in der Mangelwirtschaft.
Ich bin ein bisschen schwer in die Handlung reingekommen und musste mich erst an den Schreib-und Erzählstil gewöhnen das könnte aber der Übersetzung geschuldet sein.
Die Charaktere erscheinen am Anfang ein bisschen farblos und spiessig mit ihren verschiedenen Ansichten, aus anderen Gesellschaftsschichten und ihrem eingefahrenden Leben.
Ob die eingebildete Lady Gwendoline die Gutsherrin von Fenley Hall, die sympathische Audrey Vollblutköchin und Mutter, Nell die schüchterne rechte Hand der Gutsköchin Mrs. Quincy oder Zelda Dumont eine ehemalige Spitzenköchin die es aus Gründen nach Fenley verschlagen hat.
Es war üblich um die Menschen abzulenken in den Kriegszeiten Wettbewerbe zu veranstalten und hier ist es ein Kochwettbewerb der ein bisschen Farbe ins Leben der Leute bringen soll.
Nachdem ein paar Seiten in der Handlung fortgeschritten sind steigert sich die Spannung enorm, es gibt unvorhersehbare Wendungen, ganz viel Küchensprache und bedeutsames Zwischenmenschliches das es schaffte mich zu überraschen.
Der Kochwettbewerb wird unfreiwillig zum Spiegel der Realität und krempelt das Leben der Charaktere völlig um daher hat sich die Geschichte definitiv gelohnt.
Auch das Ende ist komplett anders als die Geschichte erstmal vermuten lässt daher lohnt es sich dranzubleiben.
Ein Buch das es schafft nachzuwirken und zum Nachdenken anzuregen, nur die englischen Rezepte zwischendurch sind mir leider komplett fremd geblieben aber werfen ein nachvollziehbares Licht auf den Verlauf.
Von mir gibt es 4 köstliche Sterne mit einer unbedingten Leseempfehlung.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Köchinnen von Fenley (ISBN: 9783462003925)
G

Rezension zu "Die Köchinnen von Fenley" von Jennifer Ryan

Ganz besondere Lesestunden
Gisevor 21 Tagen

Zwei Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs muss sich die Bevölkerung mit Lebensmittelrationen zurechtfinden. Großbritannien hat auch sonst einige Verluste hinnehmen müssen. Da lobt die BBC-Radiosendung „The Kitchen Front“ einen Kochwettbewerb zwischen den professionellen Köchinnen von Fenley aus. Als Hauptgewinn winkt der Job als weibliche Co-Moderation der Sendung. Vier sehr unterschiedliche Frauen nehmen an diesem Wettbewerb teil, und für jede von ihnen bedeutet der Gewinn das Versprechen auf ein besseres Leben: Die junge Witwe Audrey muss gleichzeitig ihre drei Kindern ein Dach über den Kopf bieten und die Schulden ihres Mannes abzahlen. Das Küchenmädchen Nell möchte so gerne in eine andere Stellung wechseln, wo man ihre Talente und ihren Arbeitseifer anerkennen kann. Die Gutsherrin Gwendolyn ist im ewigen Wettstreit mit ihrer Schwester Audrey, zugleich möchte sie dem zunehmend feindseligen Verhalten ihres Mannes entkommen. Die ausgebildete Köchin Zelda möchte endlich den Männern in diesem Beruf zeigen, dass Frauen durchaus als Küchenchefin geeignet sind. Was die vier Frauen noch nicht wissen: Dieser Wettstreit wird ihr Leben verändern.


Es ist eine spannende Idee mit diesem Kochwettbewerb, in dem sich die vier völlig unterschiedlichen Frauen untereinander messen sollen. Jede der vier Frauen erhält ihren eigenen Handlungsstrang, so dass der Leser alle vier sehr gut kennenlernen wird. Man erfährt die Hintergründe zum Leben der vier Frauen. So erhält der Wettstreit eine ganz besondere Note, die mir sehr gut gefallen hat. Abgerundet wird die Geschichte dadurch, dass die Rezepte der Frauen mit abgedruckt werden, eine spannende Idee.


Mich hat dieses Buch auf eine ganz besondere Weise in eine andere Zeit und in das jeweilige Leben dieser vier Frauen entführt. Das hat mir ganz besondere Lesestunden beschert. Ich möchte dieses Buch unbedingt weiter empfehlen und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Köchinnen von Fenley (ISBN: 9783462003925)
LadyIceTeas avatar

Rezension zu "Die Köchinnen von Fenley" von Jennifer Ryan

Wunderbar!
LadyIceTeavor 21 Tagen

Zwei Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs: Um den Hausfrauen bei der Lebensmittelrationierung zu helfen, veranstaltet die BBC-Radiosendung „The Kitchen Front“ einen Kochwettbewerb. Der Hauptpreis ist ein Job als erste weibliche Co-Moderatorin der Sendung. Für die junge Witwe Audrey ist es die Chance, die Schulden ihres Mannes zu begleichen und ihren Kindern ein Dach über dem Kopf zu bieten. Für das Küchenmädchen Nell ist es die Chance, die Knechtschaft zu verlassen und die Freiheit zu finden. Für die Gutsherrin Lady Gwendoline ist es die Chance, dem zunehmend feindseligen Verhalten ihres Ehemanns zu entkommen. Und für die ausgebildete Köchin Zelda ist es die Chance, ihre männlichen Kollegen endlich herauszufordern. Doch viel wichtiger als Erfolg ist Solidarität, und bei aller Rivalität werden aus den Konkurrentinnen schlussendlich Freundinnen.

 

„Die Köchinnen von Fenley“ von Jennifer Ryan ist für mich wirklich eine wunderbare Überraschung. Ich habe schon viele Romane gelesen, die in der Zeit des zweiten Weltkriegs spielen, doch dieses Buch hier ist anders. 

Die Autorin hat es geschafft, dass es sich zwar um den Krieg, die Verluste und die Entbehrungen dreht aber eben nicht um die Front und die Kriegsschauplätze oder irgendwelche Kriegspolitiken. Hier geht es im mehrfachen Sinne um die „Kitchen Front“. Einerseits geht es um die BBC Radiosendung, die es tatsächlich so gegeben hat aber andererseits geht es auch um alle Hausfrauen, die zu der damaligen Zeit irgendwie ihre Familien ernähren und besonders in der Küche kreativ werden mussten.

Die Autorin erzählt die Geschichte von vier ganz unterschiedlichen Frauen, die aber doch alle die gleiche Leidenschaft teilen. Sie haben alle ihre eigenen Päckchen zu tragen und werden durch das Kochen vereint.

Die Kapitel wechseln sich zwischen den vier Frauen ab, so dass der Leser über jede von ihnen auch Einzelheiten erfährt und sie immer besser kennen lernt. Jede einzelne von ihnen ist mir wirklich ans Herz gewachsen und bei allen habe ich bis zum Schuss mitgefiebert. 

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und ich fand es richtig klasse, dass es eher herzerwärmend ist und nicht unverhältnismäßig dramatisch. 

Obwohl es die ganze Zeit um Rationsküche geht, klangen viele der Gerichte einfach lecker. Und die beschriebenen Nahrungsmittel und ihre Zubereitung haben sogar mir als Kochmuffel Lust aufs Kochen gegeben. Es dreht sich in dieser Geschichte sehr viel ums Essen aber auf so eine angenehme Art, dass man einfach Appetit bekommt. 

Dazu stehen die Rezepte immer zwischen den Kapiteln und noch mal am Ende des Buchs.

Insgesamt bin ich einfach nur begeistert. Ein wunderbares Buch, das zu Herzen geht.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community


Süßer die Bücher nie klingen!

Die Plätzchen stehen neben dem liebsten Heißgetränk, im Kerzenschein erstrahlt die Leseecke – Und während wir unsere Wohnung winterlich einrichten, sollte das Bücherregal nicht leer ausgehen. Das ruft nach neuen Büchern, oder?

Deswegen freuen wir uns, euch beim LovelyBooks Advent buchige Geschenke machen zu können!

Vom 01.12. bis zum 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und ihr habt die Chance euch selbst zu beschenken.

Am 03.12.2017 haben wir folgendes Buch für euch:

Der Frauenchor von Chilbury von Jennifer Ryan

Mehr zum Buch:
1940: Als immer mehr Männer nach London gehen oder eingezogen werden, beschließt der Pfarrer von Chilbury in der Grafschaft Kent, den Chor der Gemeinde aufzulösen. Die Frauen sind zutiefst enttäuscht. Was bleibt ihnen im schwierigen Kriegsalltag noch? Doch dann kommt die Musikprofessorin Primrose Trent aus London im Ort unter. Sie ist der Überzeugung, dass Musik gerade in schwierigen Zeiten wichtig ist und schlägt die Gründung eines reinen Frauenchors vor. Die Idee stößt auf Skepsis. Ein Chor ganz ohne Bässe und Tenöre? Aber Primrose gibt nicht auf: Mit Energie und Leidenschaft treibt sie ihr Projekt voran – ihr Enthusiasmus und die wundervolle Musik, die entsteht und die sie sich selbst nie zugetraut hätten, überzeugen die Frauen und richten sie auf. Der Chor hilft ihnen, ihre eigene Stimme zu finden. Fünf grundverschiedene Frauen und Mädchen erzählen von ihrem Leben im Dorf und davon, wie der Krieg ihr Leben verändert – wie er Verlust, Trauer und Angst erzeugt, aber doch nicht verhindern kann, dass auch Freundschaft und Liebe entstehen.

Ihr möchtet eines von 5 Exemplaren von "Der Frauenchor von Chilbury" gewinnen?

Dann bewerbt euch heute am 03.12.2017 direkt über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns, warum ihr das buchige Geschenk gerne hättet! Und morgen wird direkt ausgelost!

Mitmachen lohnt sich! 
Wer an mindestens 10 Verlosungen im LovelyBooks Advent teilnimmt, hat die Chance auf ein riesiges Buchpaket mit allen 24 Büchern aus dem LovelyBooks Advent

Auf der Suche nach Geschenken? Dann guckt direkt bei unserem Geschenkefinder vorbei, um das richtige Geschenk für eure Liebsten zu finden! 

Bitte beachte vor deine Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
854 BeiträgeVerlosung beendet
Samaires avatar
Letzter Beitrag von  Samairevor 5 Jahren
Mein Buch ist auch schon eingetrudelt. Vielen lieben Dank!

Wer singt, gibt niemals auf 

»Nur weil die Männer im Krieg sind, kann man uns doch nicht einfach abschaffen. Zuerst jagen sie unsere Männer in die Schlacht, dann zwingen sie uns Frauen zur Arbeit, und jetzt nehmen sie uns auch noch den Chor weg. Wenn das so weitergeht, finden die Deutschen hier nur noch einen Haufen verbitterter Weiber, die sich sang- und klanglos ergeben.«

Sang- und klanglos aufgeben – das kommt für die Frauen des kleinen englischen Dorfes Chilbury nicht in Frage. Allen Widerständen zum Trotz gründen sie einen Frauenchor. Während des Zweiten Weltkrieges, inmitten von Leid und Entbehrung, finden sie im Singen einen Hoffnungsschimmer. 

Die Geschichte ihrer Großmutter hat den Debütroman von Jennifer Ryan maßgeblich beeinflusst. Vier Frauen berichten in Briefen und Tagebucheinträgen von ihrem Leben in Chilbury – Jasna Fritzi Bauer, Monika Oschek, Elena Wilms und Andrea Sawatzki leihen ihnen im Hörbuch des Argon Verlags ihre Stimmen. Musikalisch umrahmt wird die Geschichte vom Frauenensemble Encantada, das den Wettbewerb "Sing a Song for Chilbury" gewonnen hat.

###YOUTUBE-ID=roiABnoO5d0###
Ihr habt Lust auf dieses besondere Hörerlebnis? Dann bewerbt euch für die Hörrunde! Gemeinsam mit dem Argon Verlag vergeben wir 25 Hörbücher

Zum Inhalt
1940: Als immer mehr Männer nach London gehen oder eingezogen werden, beschließt der Pfarrer von Chilbury in der Grafschaft Kent, den Chor der Gemeinde aufzulösen. Die Frauen sind zutiefst enttäuscht. Was bleibt ihnen im schwierigen Kriegsalltag noch? Doch dann kommt die Musikprofessorin Primrose Trent aus London im Ort unter. Sie ist der Überzeugung, dass Musik gerade in schwierigen Zeiten wichtig ist und schlägt die Gründung eines reinen Frauenchors vor. Die Idee stößt auf Skepsis. Ein Chor ganz ohne Bässe und Tenöre? Aber Primrose gibt nicht auf: Mit Energie und Leidenschaft treibt sie ihr Projekt voran – ihr Enthusiasmus und die wundervolle Musik, die entsteht und die sie sich selbst nie zugetraut hätten, überzeugen die Frauen und richten sie auf. Der Chor hilft ihnen, ihre eigene Stimme zu finden. 

Zur Autorin
Jennifer Ryan wurde in England geboren, arbeitete als Lektorin in London und lebt heute mit ihrer Familie in Washington, D.C. 

Gemeinsam mit dem Argon Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Der Frauenchor von Chilbury"Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 27.09. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Habt ihr ein bestimmtes Lied, das euch in schweren Zeiten hilft oder eine besondere Bedeutung für euch hat? Erzählt uns davon!


Viel Glück!

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
485 BeiträgeVerlosung beendet
diewortklauberins avatar
Letzter Beitrag von  diewortklauberinvor 5 Jahren
Unsere Hörrunde neigt sich dem Ende zu und ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich bei euch allen sehr herzlich für eure tolle Beteiligung zu bedanken! Ich hoffe, das Hörbuch und die Diskussion haben euch genauso viel Spaß gemacht wie mir! Bis zum nächsten Mal! :)

"Wir Frauen sind zu vielem fähig, Brigadier, das ist Ihnen bisher nur nicht aufgefallen."

Während ihrer Recherchenarbeit zu ihrem Debütroman "Der Frauenchor von Chilbury", der Geschichte eines Frauenchors im Zweiten Weltkrieg, hat die englische Schriftstellerin Jennifer Ryan mehrere Zeitzeuginnen interviewt, eine von ihnen ihre eigene Großmutter. Für Jennifer Ryan war dieser Teil der Arbeit ganz besonders bereichernd. Die Damen, fast alle über 90 Jahre, erzählten von harten Zeiten, aber auch von sehr schönen Momenten, wie zum Beispiel Teestunden, in denen gesungen und getanzt wurde, während draußen die Bomben fielen. Erstaunlicherweise haben diese Frauen diese Zeit sehr gern in Erinnerung. Warum? Für sie war diese eine Zeit, in der sie die wahre Bedeutung von Freundschaft und Hoffnung erfahren haben.
Im vorliegenden Buch könnt ihr euch nun selbst einen Eindruck dieser Begebenheiten machen! Denn "Der Frauenchor von Chilbury" ist eine wunderbare Geschichte über die verheißungsvolle Wirkung der Musik in schwierigen Zeiten.

Zum Inhalt
1940: Als immer mehr Männer nach London gehen oder eingezogen werden, beschließt der Pfarrer von Chilbury in der Grafschaft Kent, den Chor der Gemeinde aufzulösen. Die Frauen sind zutiefst enttäuscht. Was bleibt ihnen im schwierigen Kriegsalltag noch? Doch dann kommt die Musikprofessorin Primrose Trent aus London im Ort unter. Sie ist der Überzeugung, dass Musik gerade in schwierigen Zeiten wichtig ist und schlägt die Gründung eines reinen Frauenchors vor. Die Idee stößt auf Skepsis. Ein Chor ganz ohne Bässe und Tenöre? Aber Primrose gibt nicht auf: Mit Energie und Leidenschaft treibt sie ihr Projekt voran – ihr Enthusiasmus und die wundervolle Musik, die entsteht und die sie sich selbst nie zugetraut hätten, überzeugen die Frauen und richten sie auf. Der Chor hilft ihnen, ihre eigene Stimme zu finden. Fünf grundverschiedene Frauen und Mädchen berichten in ihren Briefen und Tagebucheinträgen von ihrem Leben im Dorf und davon, wie der Krieg ihr Leben verändert – wie er Verlust, Trauer und Angst erzeugt, aber doch nicht verhindern kann, dass auch Freundschaft und Liebe entstehen.

Lust auf eine Leseprobe?

Zur Autorin
Jennifer Ryan wurde in England geboren, arbeitete als Lektorin in London und lebt heute mit ihrer Familie in Washington, D.C.

Zusammen mit KiWi verlosen wir 10 Exemplare von "Der Frauenchor von Chilbury".
Möchtet ihr euch von dem Elan, mit dem die Frauen von Chilbury ihr Projekt angehen, anstecken lassen?
Dann bewerbt euch* für ein Exemplar dieses Romans, der auf einer wahren Begebenheit basiert. Was müsst ihr dafür tun? Beantwortet bis 10.09. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button auf folgende Frage und dann seid ihr im Lostopf:

Für viele Menschen ist das Singen in einem Chor so etwas wie ein Lebenstraum.
Wie sieht es bei euch aus? Singt ihr gern? Wart ihr - oder seid ihr - Teil eines Chors?
Und egal, ob ihr singen könnt oder nicht: Welches Lied würdet ihr gerne in einem Chor singen?

Viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
230 BeiträgeVerlosung beendet
Nadin_Schmidts avatar
Letzter Beitrag von  Nadin_Schmidtvor 5 Jahren
Herzlichen Dank an den Verlag für das tolle Gewinnspiel und dass ich in diesem Rahmen das Buch zum Lesen und Rezensieren zugesandt bekommen habe! Nun gibt es auch endlich meine Rezension dazu, die ich sowohl hier bei LovelyBooks, als auch bei Amazon geschrieben habe. Es hat mir sehr gut gefallen, daher gibt es von mir eine Bewertung mit 5 Sternen***** https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-Ryan/Der-Frauenchor-von-Chilbury-1447305816-w/rezension/1495378395/

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 299 Bibliotheken

von 109 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks