Jennifer Ryan Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 31 Rezensionen
(19)
(13)
(2)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land“ von Jennifer Ryan

Für Gabe Bowden läuft fast alles perfekt. Er ist auf dem Weg, sich den großen Traum von einer eigenen Ranch zu erfüllen. Aber er weiß, dass er sein ganzes Glück erst mit einer Frau finden kann, die sein Herz für immer erobert. Inmitten eines tosenden Schneesturms findet er die wunderschöne, halberfrorene Ella und rettet sie aus dem Unwetter. Doch warum taucht sie ausgerechnet jetzt auf? Das Geheimnis, das Ella hütet wird die beiden auf die größte Probe ihres Lebens stellt. „Dieses Buch zeigt, dass nichts so sexy ist, wie echter Cowboy.“ New York Times Bestsellerautorin Brenda Novak

Wunderbar geschriebenes Buch mit einem tollen Witz. Ich habe die Nacht durchgemacht, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es endet! ;-)

— Weeklywonderworld
Weeklywonderworld

absolut stimmiger Auftakt - kann ich wärmstens weiter empfehlen!

— KleinerVampir
KleinerVampir

Voller Spannung und Dramatik überzeugt dieser Roman durch seine vielschichtigen und sympathischen Hauptfiguren!

— nblogt
nblogt

Gefühlvoll und Spannend. Ganz viel fürs Herz.

— bibliophilehermine
bibliophilehermine

perfekte Mischung zwischen Liebesgeschichte und Krimi im Land der Cowboys

— Booky-72
Booky-72

Außergewöhnliche, dramatische, abwechslungsreiche und spannende Geschichte, die mein Herz berührt und für reichlich Nervenkitzel gesorgt hat

— tanlin_11
tanlin_11

Meine Erwartungen wurden erfüllt und ich kann das Buch mit seinem Nervenkitzel und der Romantik wirklich empfehlen.

— Buechermomente
Buechermomente

Ganz anders als ich erwartet hatte, aber mit tiefen Emotionen und einer aufrichtigen Liebe.

— DrunkenCherry
DrunkenCherry

Diese Geschichte hat mich vom Anfang bis zum Ende überzeugt.

— charmingbooks
charmingbooks

Tolle Landschaft und emotionaler und wunderbarer Schreibstil, Charaktere aber leider zu einfach „gestrickt“.

— Bücherfüllhorn-Blog
Bücherfüllhorn-Blog

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Montana Dreams Band 1: So ungezähmt wie das Land

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    13. July 2017 um 17:02

    Buchinhalt: Ella, eine von zwei Zwillingsschwestern und Erbin eines Millionenvermögens wird durch Zufall Zeugin am Mord ihrer Zwillingsschwester. Ausgerechnet ihr eigener Onkel ist der Täter – und nur noch Ella stehen zwischen ihm und den Millionen. So flieht Ella nach Montana, wo die Familie noch eine Ranch hat. Sie gerät in einen Schneesturm und erneut in Lebensgefahr – wird aber vom attraktiven Cowboy Gabe Bowden gerettet. Die beiden kommen sich immer näher – doch ausgerechnet Gabe ist es, der die Familienranch von Ella gekauft hat….   Persönlicher Eindruck: Der Auftakt dieser neuen Western Romance Reihe hat mir sehr gut gefallen. Nicht nur Linda Lael Miller versteht sich darauf, Montana und seine Bewohner zum Leben zu erwecken – wer also gerne Bücher von ihr liest, liegt auch hier nicht falsch. Gut gefallen hat mit die „doppelte“ Handlung: einerseits die obligatorische Liebesgeschichte zwischen Ella und Gabe, andererseits die Krimihandlung rund um den Mord und den skrupellosen Onkel. Die Autorin versteht es vortrefflich, eine kurzweilige und spannende Geschichte daraus zu stricken und den Leser ins winterliche Montana mit zu nehmen. Ella als weibliche Hauptfigur und steinreiche Millionenerbin ist dennoch eine absolute Identifikationsfigur für die Leserin; ihr Bestreben einerseits, den Mörder ihrer Schwester zur Strecke zu bringen und sich andererseits ein neues Leben aufzubauen, ist absolut nachvollziehbar. Ella ist eine sympathische und toughe Frau, die trotz Reichtums mit beiden Beinen im Leben steht. Gabe als ihr Gegenpart, einer von drei Brüdern und ein Prachtexemplar von Mann, ist einfach nur fürsorglich und auch ein bisschen oldschool. Das Buch hat hier keinen Bad Boy nötig, Gabe ist so in Ordnung, wie es ist und er macht eine absolut gute Figur. Genau das ist, was mir an ihm besonders gefiel. Auch die anderen Figuren, allen voran Gabes Cowboy-Brüder, machen es dem Leser leicht, sich in der Handlung zu Hause zu fühlen. Gut, vielleicht ist manches ein bisschen vorhersehbar (die Liebesgeschichte) oder auch zu sehr schwarz-weiß-gestrickt. Das machte mir aber absolut gar nichts aus, die Geschichte hat mir einfach gefallen, sie war harmonisch und rund. Die anderen noch folgenden Bände der Reihe befassen sich jeweils mit einem anderen der Brüder und ich bin absolut gespannt, wie es weiter geht. Das Buch hat mich voll und ganz überzeugt und ich kann diesen Roman allen Freunden der Westernromantik wärmstens weiterempfehlen!

    Mehr
  • Gefühlvoll und Spannend

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    bibliophilehermine

    bibliophilehermine

    16. March 2017 um 12:18

    Ich wollte in dieses Buch krabbeln und Gabe Bowden heiraten um mit ihm auf seiner Ranch in Montana zu leben.Der erste Band der Montana Dreams Reihe hat mich verzaubert und an einen Ort geführt an dem ich mir bis dato nie vorstellen hätte können zu Leben. Doch die Autorin hat es mit ihrem leichten aber eingehenden Schreibstil geschafft , die wunderschöne Landschaft in meinem Kopf real werden zu lassen.Es ist mehr als eine Liebesgeschichte. Es gleicht einem Krimi, spannend und nach und nach tun sich immer mehr abgründe auf. Dabei wird das Geheimnis von Ella allerdings direkt am Anfang gelüftet. Genau das war so erfrischend. Gabe und Ella waren von Anfang an Ehrlich zu einander, es stand nichts zwischen ihnen - außer vielleicht sie selbst - es wurde Klartext geredet und sich auf das gemeinsame Problem konzentriert. Und auf die Lösung. Dabei kommen sich die beiden langsam näher, es entwickelt sich zögerlich und nicht mit voller Fahrt voraus. Man hat Zeit beide Charaktere kennen zu lernen. Und genau dabei habe ich mich in Gabe Bowden verliebt.Trotz der Leichtigkeit gepaart mit Spannung konnte mich das Buch nicht komplett wegflashen. Jennifer Ryan hat es aber mit ihrer angenehmen. lockeren Art für sich einzunehmen und dass ich die weiteren Teile dieser Reihe zu verschlingen. Sympatische Figuren , eine Story in der sich Abgründe auftun, das einem manchmal der Atem stockt , aber auch mit Momenten die einem die Tränen in die Augen schießen, machen dieses Buch wirklich wundervoll. 

    Mehr
  • Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    AmberStClair

    AmberStClair

    05. March 2017 um 13:49

    Klappentext: Für Gabe Bowden läuft fast alles perfekt. Er ist auf dem Weg, sich den großen Traum von einer eigenen Ranch zu erfüllen. Aber er weiß, dass er sein ganzes Glück erst mit einer Frau finden kann, die sein Herz für immer erobert. Inmitten eines tosenden Schneesturms findet er die wunderschöne, halberfrorene Ella und rettet sie aus dem Unwetter. Doch warum taucht sie ausgerechnet jetzt auf? Das Geheimnis, das Ella hütet wird die beiden auf die größte Probe ihres Lebens stellt. Meine Meinung: Man kam problemlos in dieser Geschichte rein. Ein guter flüssiger Schreibstil, so das sich das Buch flott lesen ließ. Die Handlung war spannend und man wurde nicht enttäuscht. Eine spannende, dramatische und zu gleich romantische Geschichte die mir sehr gut gefiel. Die Hauptpersonen kamen sehr gut rüber und waren auf an hieb sympathisch. Alles war gut nachvollziehbar. Man konnte sich die Gegend von Montana gut vorstellen. "Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land" ist der Autorin gut gelungen und ist der erste Teil einer Reihe.

    Mehr
  • Montana Dreams- So ungezähmt wie das Land

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    Booky-72

    Booky-72

    23. February 2017 um 16:23

    Ella, eine junge Frau aus New York, musste mit ansehen, wie ihre Zwillingsschwester ermordet wurde. Sie kennt den Täter und fürchtet nun nicht nur um ihr eigenes Leben sonder auch um ihr zukünftiges Erbe. Denn schon bald begeht sie ihren 25. Geburtstag und wird nun ohne ihre Schwester das Familienerbe antreten. Sie muss dem Mistkerl Einhalt gebieten, denn schon bald stellt sich heraus, dass er noch mehr Menschen auf dem Gewissen hat und alles mit eiskalter Berechnung geschah. Ella reist überstürzt nach Montana auf die Ranch ihrer Familie, um zu retten, was beinah verloren scheint. In diesem wilden Land begegnet ihr zum Glück Gabe Bowden, der sie erst verletzt vorm Schneesturm rettet und ihr dann auch hilft, sich gegen Erbschleicher und Mörder zu behaupten. Eine gute Mischung aus Liebesgeschichte und spannendem Krimi. Ich bin nicht die erste, die die Autorin Jennifer Ryan mit Nora Roberts vergleicht, da auch ihr Schreibstil mir sofort zusagte. Ein toller Auftakt zur Serie, von der man noch viel erwarten kann.

    Mehr
  • Tolle Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    22. February 2017 um 10:40

    Ich habe das Buch ohne allzu großen Erwartungenn begonnen, mir sogar nicht nochmal den Klappentext durchgelesen, und dann war ich von der ersten Seite an gepackt. Das Buch hat mich für mich sehr überraschend und auch heftig begonnen, aber ich mochte die Mischung aus Thriller und der zu erwartenden Liebesgeschichte. Ella war mir sofort sympathisch, ich mochte sowohl ihre zerbrechliche als auch toughe und selbstbewusste Art. Gabe war sofort der Held in schimmernder Rüstung, und ich habe ihn sofort in Herz geschlossen. Ich fand es toll wie er hinter Ella stand und sie einerseits beschützt hat und andererseits ihre eigenen Entscheidungen unterstützt hat. Das Prickeln zwischen Ella und Gabe war sofort spürbar und ich mochte die beiden wirklich gerne. Auch der Humor, der immer mal wieder durchblitzte, war einfach klasse. Das Setting auf der Ranch und mit der toll beschriebenen Landschaft war wirklich toll und man sich direkt wohl in der Geschichte gefühlt. Irgendwann wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und das Auftauchen von Blake hat definitiv Lust auf den zweiten Teil gemacht.

    Mehr
  • Powerstadtmädchen und starker Cowboy gegen einen Bösewicht

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    Athene

    Athene

    17. February 2017 um 10:56

    INHALT: Mitten in einem Schneesturm findet der Cowboy Gabe Bowden die fast bewusstlose Ella Wolf. Doch die scheint sich über die Rettung kaum zu freuen und sie ist eher für die New Yorker Innenstadt gekleidet, als für den stürmischen Winter in Montana. Was ist passiert? Und warum zittert Ella vor Kälte und Furcht? FAZIT: Dies ist mein erstes Buch von Jennifer Ryan und bestimmt nicht mein letztes! Der Schreibstil dieser Autorin kann es locker mit dem Schreibstil von Linda Lael Miller und Nora Roberts aufnehmen. Das Buch enthält nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern hat auch noch eine Dosis Thriller dabei: Denn Ella muss um ihr Leben fürchten. Doch wer jetzt denkt, dass ein schwaches Stadtmädchen von einem starken Cowboy gerettet werden muss, der liegt falsch. Ella hat es nach dem ersten Schockmoment und kurzer Erholungsphase faustdick hinter den Ohren. Traktor fahren, Reiten, Gewehr laden und einiges mehr sind kein Problem.Sie erstaunt die Männerwelt. Denn Gabe hat noch ein paar Brüder, die in den Folgebänden einen verdienten Platz erhalten werden (Juhu!). Ich bin gespannt auch die übrigen Familienmitglieder der Familie Bowden kennen zu lernen. So dauert es auch nicht lange und zwischen Gabe und Ella fliegen die Fetzen und die Funken. Doch auch die Bedrohung muss aus dem Weg geräumt werden. Die Vorgehensweise ist auf den 384 Seiten durchaus spannend gestaltet und muss sich nicht hinter den bereits erschienenen Romantic Thrillern von anderen Autoren verstecken. Gewürzt mit Erotik hat mir an diesem Roman nichts gefehlt und ich bin für diese Entdeckung im Bücherregal dankbar. Volle Punktzahl. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/01/jennifer-ryan-montana-dreams-so.html

    Mehr
  • Gelungener Auftakt - Spannung und Emotionen pur

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    tanlin_11

    tanlin_11

    10. January 2017 um 21:28

    Mit dem ersten Teil der Montana Dreams-Reihe „Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land“ erzeugt die Autorin Jennifer Ryan beim Leser einen Nervenkitzel der Superklasse. Neben einem enormen Spannungsaufbau kommt die Romantik nicht zu kurz.Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel erzählen, nur so viel verrate ich:Nachdem Ella sieht, wie ihre Zwillingsschwester vom eigenen Onkel ermordet wird, ergreift sie die Flucht und fliegt unter falscher Identität nach Montana, wo ihre Familie eine Ranch besitzt. Dort hofft sie die Geheimnisse ihrer Schwester, den Grund des Mordes, aufdecken zu können. Aber auch in Montana muss Ella einiges ertragen bis sie endlich auf den liebenswerten Rancher Gabe trifft. Dieser kümmert sich rührend um Ella, versteckt sie auf seiner Ranch und hilft ihr das Geheimnis zu lüften, nachdem Ella Vertrauen zu ihm gefasst und ihm ihre Geschichte anvertraut hat. Hinzu kommt, dass auch Gabe von Ellas Onkel hinters Licht geführt worden ist.  Wenn ihr wissen wollt, wie Ella und Gabe sich kennen lernen, warum Ellas Schwester sterben musste, wie Gabe auf Ellas Onkel hereingefallen ist und wie sich Ella und Gabe immer näher kommen, dann müsst ihr dieses Buch unbedingt selber lesen. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und ist enorm fesselnd. Durch die unterschiedlichen Perspektiven der Erzählung taucht der Leser sehr schnell in die Geschichte ein und die Autorin schafft es sämtliche Emotionen des Lesers zu wecken. So kann der Leser sich sehr schnell in die einzelnen Situationen hineinversetzen und empfindet mit den unterschiedlichen Charakteren. Die Protagonisten Ella und Gabe sind sehr gut und liebevoll ausgearbeitet und mit individuellen, authentischen Eigenschaften und Fähigkeiten versehen. Beide Charaktere sind mir von Beginn an sehr sympathisch. Besonders beeindruckt hat mich Ellas Charakter. Sie wird so mutig, stark und intelligent dargestellt. Aber auch die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden Protagonisten hat mir sehr gut gefallen. Diese vermittelt einen sehr realistischen Eindruck.Die vielen unvorhersehbaren Wendungen und Ereignisse sorgen für eine riesen Portion Spannung und Abwechslung. Langeweile kommt hier garantiert nicht auf. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.Das Ende des Buches gefällt mir gut und bietet großes Potential für eine Folgegeschichte.Fazit:Eine außergewöhnliche, dramatische, abwechslungsreiche und spannende Geschichte, die mein Herz berührt und für reichlich Nervenkitzel gesorgt hat. Eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Romantik und Nervenkitzel vor malerischer Kulisse

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    Buechermomente

    Buechermomente

    05. January 2017 um 01:48

    In der Serie Montana Dreams geht es um Rancher, Rodeoreiter und Cowboys. Der erste Teil „So ungezähmt wie das Land“ handelt von Gabe und Ella.Cover gesehen, Klappentext gelesen und schon war klar, das ich dieses Buch lesen will.Meine Erwartungen wurden erfüllt und ich kann das Buch mit seinem Nervenkitzel und der Romantik wirklich empfehlen.Nach einem dramatischen und verstörenden Ereignis am Anfang lässt es die reiche Ella die Flucht ergreifen. Trotz ihrer Angst geht sie dabei sehr umsichtig und gerissen vor. Die wechselnden Erzählperspektiven sorgten dafür, dass man sehr tief in die Geschichte eintaucht und die Emotionen hautnah miterlebt.Auf ihrer Flucht gerät Ella in einen Schneesturm und wird ín letzter Sekunde vom Rancher Gabe gerettet.Von Beginn an konnte ich mich in diese faszinierende und spannende Geschichte einfinden, dafür sorgte u. a. der leichte Schreibstil. Mit Ella und Gabe wurden zwei sehr authentische Figuren geschaffen. Sie kommen aus sehr unterschiedlichen Schichten, haben aber beide das Herz am rechten Fleck und haben bemerkenswerte Charaktereigenschaften. Nehmen wir z.B. Ella, sie wird unterschätzt, da sie als Partygirl abstempelt wurde, aber sie hat Stärke, Courage und ist ziemlich clever. Bei Gabe ist es so, dass er aufgeschlossen, humorvoll und herzlich ist, während er aber auch hart und kantig wirken kann.Diese Geschichte hat was von einem romantischen Thriller, denn der Spannungsbogen wurde durchgehend hochgehalten und auch reichlich Nervenkitzel war vorhanden. Die Annäherung von Ella und Gabe war von Misstrauen, Angst und Unsicherheit geprägt; das wurde auch glaubwürdig und gefühlvoll dargestellt. Die romantischen und prickelnden Szenen wurden sehr gut in Szene gesetzt und lenkten nicht von der stimmigen Handlung ab.Ich staune über die Fantasie und Kreativität der Autorin. Sie hat es geschafft eine spannende und abwechslungsreiche Handlung zu erzählen, ohne das die Geschichte unglaubwürdig wurde.Nichts ist wie es scheint, und am Ende gibt es einen großen Knall.CoverMir gefällt es… sehr *schmunzel*. Am liebsten würde ich mich an die Seite des Cowboys kuscheln, und mit ihm zusammen den wunderschönen Sonnenuntergang und die großartige Kulisse betrachten.FazitDiese spannende und fesselnde Geschichte kann ich defintiv weitereempfehlen. Die Mischung aus Romantik, Action und Nervenkitzel ist sehr gut gelungen und hat mich mitgenommen auf eine emotionale Reise. Ich bedanke mich bei Mira Taschenbuch und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • Ein gelungener Auftakt zur "Montana Dreams"-Reihe

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    03. January 2017 um 09:57

    B̲̲u̲̲c̲̲h̲̲a̲̲n̲̲f̲̲a̲̲n̲̲g̲̲ New York City Drei lange Tage ohne Nachricht. Kein Anruf. Nicht einmal eine SMS. Ella starrte eindringlich ihr Telefon an und versuchte, es durch die Kraft ihrer Gedanken endlich zum Klingeln zu bewegen.   Mit "Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land" präsentiert die Autorin Jennifer Ryan ihren Auftaktband zu einer neuen Reihe. Wer Cowboy Romance liebt, wird nicht enttäuscht. Worum geht es in dem Buch? Die Hauptcharaktere sind zum einen Gabe Bowden und Ella Wolff. Gabe Bowden träumt schon immer von einer eigenen Ranch und hatte nunmehr die Chance, die Wolff-Ranch in Montana zu kaufen. Nur noch wenige Wochen, bis das Geld transferiert, der Vertrag grundbuchamtlich abgesichert wird. Gabe hat noch drei Brüder, wobei bislang nur Caleb frisch verheiratet ist. Blake arbeitet auf der Three Peaks Ranch in Montana. Dane ist Rodeoreiter. Für Gabe erfüllt sich ein Traum, denn er wollte eine neue Rinderzucht beginnen. Nur merkwürdig war, dass ausgerechnet heute Lela Wolff auftauchte, obwohl Gabes Verhandlungspartner Phillip Wolff war In New York Ciy wird Ella Zeuge eines Gesprächs zwischen ihrer Zwillingsschwester und beider Onkel Philipp. Doch das was sie hört, ist so schlimm, dass sie sofort zum Penthouse eilt. Dort wird sie Zeuge an dem Mord ihrer Schwester. Sie flieht nach Montana, wo die Familie eine Ranch besitzt. Seit dem Tod ihrer Eltern war ihr Onkel, der Bruder ihres Vaters, Vormund, bis die Schwestern 25 Jahre alt sind. Und das ist schon bald. Nun ist Lela tot. Auf dem Weg zur Ranch erlebt Ella die Hölle. Es herrscht starkes Schneetreiben und wäre da nicht Gabe gewesen, so hätte auch Ella ihr Leben verloren. Was nun folgt, so mag man denken, vorhersehbar. Nun, nicht neu so eine Story: Cowboy liebt Mädchen aus der High Society. Mag sein, doch Jennifer Ryan hat ihren Charaktere eine wirklich gute Geschichte geschrieben. Im Vordergrund steht, was Lela für ein Geheimnis aufgedeckt und ihrem Onkel präsentiert hat. Dafür musste sie ihr Leben lassen. Klar ist ebenfalls, dass der Onkel auch Ella nach dem Leben trachtet, um in den Besitz des gesamten Vermögens, der Firmen zu kommen. Der Vater war vor vielen Jahren bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen und die Mutter starb auch bald danach. Das Knistern zwischen Gabe und Ella ist deutlich spürbar. Sie fühlen sich magisch angezogen. Auch dieser Touch von erotischer Spannung zieht sich durch das Buch. Sicher, es sind erotische Szenenv orhanden, gehört für mich bei diesen sexy Cowboy Romance dazu. Auch die Beziehung zwischen den Schwestern wird gut dargestellt. Die Charaktere schließt man sofort ins Herz. Zwischen Hoffen und Bangen, der Suche nach der Auflösung des Geheimnisses hat mich mitgerissen. Obwohl Gabe sich im Klaren darüber ist, dass eine Beziehung mit Ella keine Zukunft hat, erleben beide etwaas, was sich nicht in Worte fassen lässt. Doch die Autorin versteht es ausgezeichnet, all die Zweifel und auch Gefühle so zu beschreiben, dass es den Leser mitreißt. Man merkt, dass Jennifer Ryan wie andere Autoren schon zuvor Wert auf die zwischenmenschlichen Beziehungen legt. Alles in allem ein wirklich guter Auftaktband, der durchaus für entspannende Lesestunden sorgt.

    Mehr
  • Montana Dreams – spannender Liebesroman mit Krimi-Elementen und sympathischen Hauptfiguren

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    Tiffi20001

    Tiffi20001

    28. December 2016 um 20:09

    Klappentext:Ein Mann – eine RanchFür Gabe Bowden läuft fast alles perfekt. Er ist auf dem Weg, sich den großen Traum von einer eigenen Ranch zu erfüllen. Aber er weiß, dass er sein ganzes Glück erst mit einer Frau finden kann, die sein Herz für immer erobert. Inmitten eines tosenden Schneesturms findet er die wunderschöne, halberfrorene Ella und rettet sie aus dem Unwetter. Doch warum taucht sie ausgerechnet jetzt auf? Das Geheimnis, das Ella hütet wird die beiden auf die größte Probe ihres Lebens stellt.Buchgestaltung:Das Cover zeigt neben dem Titel „Montana Dreams: So ungezähmt wie das Land“ die Silhouette eines Cowboys und ist überwiegend in Türkis- und Orangetönen gehalten worden.Das Cover gefällt mir an sich gesehen sehr gut, da ich die Farbgestaltung mag. Die Farbtöne wirken sehr einladend und machen neugierig auf das Buch, vor allem da es durch den Kontrast zwischen den türkisen und orangen Anteilen sofort ins Auge fällt.Auch der Titel gefällt mir, da ich finde, dass er einen Einblick in das Buch gibt. Besonders gelungen hierbei finde ich die Art, wie er in das Cover eingearbeitet wurde. Der Untertitel dagegen ist meiner Meinung nach nicht so gelungen und ich hätte mir hier eine andere besser zum Buchinhalt passende Formulierung gewünscht. Das Foto auf dem Cover passt zum Inhalt des Buches, ich mag es auch immer gerne, wenn man beim Betrachten eines Romans einen Eindruck von der Hauptfigur der Geschichte erhält, hier hätte ich mir aber aus diesem Grund zusätzlich eine weibliche Figur auf dem Cover gewünscht, da es auch im Buch zwei Hauptcharaktere gibt.Der Klappentext gibt einen kurzen Einblick in das Buchgeschehen, auch hier hätte ich mir jedoch eine etwas passendere Beschreibung gewünscht.Insgesamt gesehen eine zum Teil gelungene Buchgestaltung, die dennoch zum Lesen des Buches animieren kann.Eigene Meinung:Die Buchgestaltung hat mich trotz einiger Kritikpunkte angesprochen, weshalb ich neugierig auf diesen Liebesroman war, der mich dann auch überzeugen und überraschen konnte.Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen, vor allem da man sich bereits nach wenigen Seiten mitten in der Handlung befand und die Geschichte von Anfang an sehr interessant war. Ich hatte, als ich mit dem Lesen des Buches begann, eine einfache Liebesgeschichte erwartet, sodass mich das Buch mit den Krimi-Elementen sehr überraschen und überzeugen konnte. Die Handlung ist durchwegs fesselnd und bis zum Ende hin sehr spannend. Auch das Ende konnte mich überzeugen, auch wenn ich mir hier vielleicht noch einige Seiten mehr gewünscht hätte. Das Setting des Buches wurde gut umgesetzt und ich empfand Montana als einen sehr gelungenen Ort für die Geschichte.Die Figuren des Buches sind sehr sympathisch dargestellt und vor allem in die beiden Hauptfiguren Ella und Gabe konnte ich mich gut hineinversetzen. Besonders Ella ist ein sehr starker Charakter und die mich durch ihren Mut und ihre Beharrlichkeit überzeugen konnte. Gut gefallen hat mir auch, wie sich die Beziehung zwischen den beiden Figuren entwickelt hat, da dies realistisch geschildert wurde. Insgesamt konnte mich die Beziehung sehr überzeugen, da man die Gefühle der beiden durch den ganzen Roman hindurch miterleben konnte. Die Sprache des Buches ist wirklich angenehm zu lesen und auch nicht zu anspruchsvoll, sodass man dem Buch gut folgen und die Geschichte flüssig lesen kann.Fazit:Ein toller Liebesroman mit Krimi-Elementen, der mich fesseln konnten und den ich auch aufgrund der sehr gelungenen Figuren jedem empfehlen kann.Autor:Jennifer Ryan lebt mit ihrer Familie in der San Francisco Bay Area. Wenn sie nicht gerade an einem ihrer Bücher schreibt, liest sie. Ihre Leidenschaft zu Büchern in jeglicher Form lässt sie manchmal alles um sie herum vergessen. Und wenn sie dann einmal ihre Fantasiewelten verlässt, findet man sie meist in ihrem Garten, während sie in Gedanken noch immer bei den Menschen ist, die nur in ihrem Kopf existieren, bevor sie sie für ihre Leser auf dem Papier zum Leben erweckt.Allgemeine Infos:Titel: Montana Dreams: So ungezähmt wie das LandAutor: Jennifer RyanVerlag: MIRA TaschenbuchSeitenzahl: 384Preis: 09,99 EURISBN: 978-3956496233

    Mehr
  • Winterliche Atmosphäre mit reichlich Gefühl und Spannung!

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    BUCHimPULSe

    BUCHimPULSe

    27. December 2016 um 21:14

    „So ungezähmt wie das Land“ ist der Auftaktband der Montana-Dreams-Serie, die über Rancher, Pferdetrainer und Rodeo-Reiter handelt. Die Autorin Jennifer Ryan hat ihre Western Romance mit einem locker-leichten Schreibstil verfasst und dabei nicht mit reichlich gefühlvollen und spannungsgeladenen Szenen gespart. Gleich zu Beginn erlebt die Protagonistin Ella Wolf eine wahre Tragödie. Sie beobachtet, wie ihre Zwillingsschwester Lela von ihrem Onkel Phillip Wolf umgebracht wird, kann aber unbeobachtet fliehen. Nun will sie herausfinden, was ihre Schwester wusste und verfolgt deren Spur bis zur Ranch der Familie in Montana. Aber auch hier meint es das Schicksal zunächst nicht gut mit ihr, denn sie wird von dem Fahrer, der sie zur Ranch bringen soll, während eines Schneesturms aus dem Wagen geworfen. Doch sie hat Glück im Unglück und wird von Gabe Bowden gerettet. Fortan kümmert er sich um sie und versteckt sie auf seiner Ranch. Und schon bald werden aus reiner Freundlichkeit und Hilfsbedürftigkeit tiefe Gefühle füreinander.Aufgrund des Covers und des Klappentextes hätte ich einen etwas größeren Western-Romance-Anteil erwartet. Jedoch handelt es sich hier für mich mehr um einen Romantic-Thrill-Roman, der gerne etwas ausgereifter hätte sein dürfen, aber im Großen und Ganzen gut unterhält. Denn erst nach und nach habe ich das ganze Ausmaß der Machenschaften von Phillip Wolf erfahren und dabei mit Ella mitgelitten, die um ihre tote Schwester trauert. Während Ella aber anfänglich als oberflächlich hingestellt wird und man sich immer mehr von ihrer starken Persönlichkeit überzeugen kann, hätte ich mir für Gabe wesentlich mehr das Harte-Cowboy-Image gewünscht. Dieser wird für meinen Geschmack jedoch oft zu weich und hingebungsvoll beschrieben. Ansonsten bekommt man eine gefühlvolle Romance für zwischendurch geboten, die perfekt zur kalten Jahreszeit passt.Fasziniert war ich allerdings von Gabes Brüdern: Blake trainiert und bildet Pferde aus und Dane ist Rodeo-Reiter, der beim weiblichen Geschlecht anscheinend nichts anbrennen lässt. Beide dürfen in den nächsten Teilen, die schon in wenigen Monaten erscheinen, ihr Glück finden und ich bin schon sehr gespannt, ob in diesen Bänden der Western-Romance-Anteil überwiegt. Fazit:Auch wenn „So ungezähmt wie das Land“ eher ein Romantic-Thrill-Roman als eine Western Romance ist und der Cowboy leider etwas blass wirkt, kann man doch aufgrund der winterlichen Atmosphäre und der reichlich gefühlvollen und tragischen Momente einige nette Lesestunden mit diesem Buch verbringen. Bewertung:3,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Anders als erwartet, aber trotzdem wunderschön!

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    DrunkenCherry

    DrunkenCherry

    26. December 2016 um 21:36

    Ich hatte bei diesem Buch mit einer klassischen Liebesgeschichte gerechnet. Reiches Mädchen trifft Farmer oder so ähnlich. Doch gleich zu Beginn wird der Leser mit einem Familiengeheimnis und einer grausamen Tat konfrontiert, die richtig Spannung in das Buch bringt. Eine tolle Liebesgeschichte erwartet einen natürlich trotzdem. Und was für eine! Tiefe Emotionen, aufrichtige Geständnisse und zwei tolle Protagonisten, mit denen man wirklich mitfiebert. Die Geheimnisse werden wirklich erst zum Schluss gelöst und so hat man sogar einen Hauch Krimi/Thriller mit in diesem Buch.Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt einen geradezu durch das Buch fliegen. Es gibt sehr geschmackvolle Erotikszenen und Dialoge, bei denen man eventuell zum Taschentuch greifen muss. Auch die Nebencharaktere waren zum Großteil sehr sympathisch und machen Lust auf die kommenden Teile der Reihe. Ich hoffe, in den Nachfolgern kommt noch mehr dieses Montana-Wild-West-Feeling durch, das kam hier nämlich etwas zu kurz. Trotzdem eine wundervolle Geschichte, die es sich zu lesen lohnt.

    Mehr
  • Geschichte hat mich vom Anfang bis zum Ende überzeugt

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    charmingbooks

    charmingbooks

    21. December 2016 um 10:08

    Für Gabe Bowden läuft fast alles perfekt. Er ist auf dem Weg, sich den großen Traum von einer eigenen Ranch zu erfüllen. Aber er weiß, dass er sein ganzes Glück erst mit einer Frau finden kann, die sein Herz für immer erobert. Inmitten eines tosenden Schneesturms findet er die wunderschöne, halberfrorene Ella und rettet sie aus dem Unwetter. Doch warum taucht sie ausgerechnet jetzt auf? Das Geheimnis, das Ella hütet wird die beiden auf die größte Probe ihres Lebens stellt     Meinung:   Ich liebe ja Bücher die einfach in dieser „Welt“ spielen. Pferde, Cowboys, eine Ranch und die weite Prärie *lach*. So hin und wieder als Abwechslung zu anderen Büchern ist das einfach eine Wohltat. Das Cover lädt zudem einfach nur zum Träumen ein – ein Traum.   Man wird direkt ins Geschehen hineinkatapultiert … Dadurch lernt man Gabe näher kennen – seine Träume und seine Zukunftsgedanken und kann aber erst einmal nur erahnen was für ein Typ er so ist. Auch in die Welt von Ella wird man hineingeschmissen und muss direkt etwas grauenhaftes miterleben. Und ab da fängt die Geschichte erst so richtig an. Sie ist vom Anfang bis zum Ende spannend und dramatisch.   Ella ist eine ganz wundervolle Protagonistin. Eine starke junge Frau – die aus Ihrer ach so tollen Welt herausgerissen wird. Sie wächst allerdings mit Ihren Aufgaben und aufgrund der Situation der sie ausgesetzt ist. Sie ist trotz ihrer vermögenden Situation auf dem Teppich geblieben und kein abgehobenes Partygirl. Man merkt hier schnell dass der Ruf nach außen hin trügt und Ella eine ganz andere Person ist als sie wirklich dargestellt wird.   Auch Gabe ist ein ganz wundervoller Charakter. Rau und doch so sanftmütig. Er beschützt Ella auf seine Art und Weise und das finde ich bemerkenswert. Gabe hat einen sehr ausgeglichenen Charakterzug der in absolut sympathisch macht.   Auch die Art und Weise wie beide zusammen dem Geheimnis auf die Spur kommen und das ganze durcheinander auflösen fand ich sehr eindrucksvoll und bemerkenswert.   Fazit:   Diese Geschichte hat mich vom Anfang bis zum Ende überzeugt. Ohne irgendwelche Schwachstellen bin ich nur so durch die Geschichte gerauscht. Der Klappentext hat nicht zuviel versprochen und ich wurde mit einer wundervollen Geschichte belohnt !!!  

    Mehr
  • Tolle Landschaft, aber Charakter zu einfach „gestrickt“

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    Bücherfüllhorn-Blog

    Bücherfüllhorn-Blog

    19. December 2016 um 09:21

    Ich bin gerade am überlegen, ob ich schon mal vergleichbare Liebesgeschichten über Cowboys/ Rancher gelesen habe. Spontan fällt mir nur eine Cora/Julia Reihe von der Autorin Diana Palmer ein. An den Inhalt kann ich mich aber nicht mehr genau erinnern, ich meine aber, dass die Geschichte in den 70iger Jahren spielte? Egal. Vielleicht kennt ihr moderne Liebesromane über Cowboys/Farmer? Ich würde mich über Meldungen freuen. Mehr Auswahl hat man da mit den historischen Liebesromanen, wobei ich aber auch keinen spontan benennen könnte, da ich diese schon vor „Jahrzehnten“ gelesen habe.   Jedenfalls kann ich sagen, das Thema und der Handlungsort in den Weiten Montanas haben mich einfach gereizt und ich war auf die Umsetzung gespannt. Um es kurz machen: ich war leider enttäuscht. Und ich kann nicht mal so genau benennen, warum. Denn Jennifer Ryan hat einen ganz emotionalen Erzählton, der sich wunderbar lesen lässt. Die Geschichte war in dem Sinne ungewöhnlich, weil die Hauptprotagonistin sehr reich und Hauptprotagonist vergleichsweise arm war. Ich finde, eine solche Konstellation hat man nicht oft in diesem Liebesroman-Genre.   Vielleicht lag meine diffuse Enttäuschung auch daran, dass am Anfang zu viel passierte und die Handlung später nur so in Dialogen oder Gedanken dahinplätscherte. Hauptprotagonistin ist Ella, wunderschön aussehend und „stinke-reich“. Zusammen mit ihrer Schwester gehört ihnen Wolf Enterpices, eine 420 Millionen Dollar Firma, die sie von ihren Eltern geerbt haben. Ella’s Zwillingsschwester wird auf den ersten fünf Seiten ermordet und Ella muss fliehen. Wie in der Inhaltsangabe beschrieben, fällt sie Gabe Bowden in die Hände, mitten in einem Schneesturm. Gabe ist dunkelhaarig, schlank, gutmütig und ein ehemaliger Rodeo-Reiter. Von dem verdienten Geld will er sich eine Rinderfarm kaufen, Ellas Ranch. Nachdem sich die beiden „gefunden“ haben und der erste Tag mal vorüber ist, ist die Spannung weg. Obwohl idyllisch und prickelig beschrieben ist, wie die beiden sich näher kommen, fehlt mir der zündende Funke. Denn gerade die Situation, in der beide sich  beherrschen wollen, da Ihnen klar ist, dass ihr Liebe keine Chance hat, könnte herzzerreißend sein, war es aber nicht. Sie eine reiche heiße Stadtpflanze und er ein einfacher Cowboy. Gabe kann sich Ella nicht als diese Art von Frau vorstellen, die auf einer Ranch glücklich wird. Ergo, sie umkreisen sich, und versuchen sich zu wiederstehen. Die Betonung liegt auf versuchen.   Es ist dann nicht so, dass 250 Seiten lang nichts passiert, aber es geht irgendwie immer nur hin und her: Hat ihre Liebe eine Chance? Sollen sie sich trauen? Wäre Ella bereit auf die Ranch zu ziehen ins Niemandsland? Könnte sich Gabe vorstellen in der Stadt zu wohnen? Passen sie intellektuell überhaupt zusammen? Fragen über Fragen. Und über die wird lange und sehr ausführlich und praktisch in jeder Minute nachgedacht. Dazu die Ella’s Trauer über ihre Schwester.   Erst am Schluss kommt wieder etwas Action ins Spiel, als sich die Schlinge um Onkel Phillips Hals zuzieht. Die Geschichte ist zudem aus drei Perspektiven geschrieben, aus der von Ella, von Gabe und auch von Onkel Phillip. Daher weiß der Leser ziemlich schnell, dass letztere der Bösewicht ist. Die Geschichte wurde schon ein Thriller genannt, aber das kommt auf keinen Fall hin. Auch einen Krimi würde ich es nicht nennen, obwohl es klitzekleine Elemente gibt.   Was hat mich jetzt aber an der Geschichte gestört, so dass sie mir eher langweilig erschien? Ich dachte schon ob es vielleicht daran lag, dass Gabe kein „Bad Boy-Image“ hat. Im Gegenteil, er ist so gutmütig und fürsorglich, ja, einfach über-nett. Aber kann das stören? Mmh!? Ich glaube sein einfacher Charakter ohne Ecken und Kanten hat mich sehr gestört und er blieb deswegen ein wenig blass für mich. Manchmal erschien er mir bodenständig, aber altmodisch eingestellt, es lässt sich ganz schlecht beschreiben. Mir hat das gewisse etwas gefehlt. Und genau das Gleiche gilt für Ella, die zwar sehr modern wirkte, aber mich auch nicht 100% überzeugen konnte. Die beiden sind so schrecklich vernünftig. Nur wenn sie sich mal aufregen, kommt etwas Leben in die Figuren.   Manchmal nervten mich auch Gedanken von Gabe, wenn er dachte, dass Ella duftete wie eine frische Blumenwiese oder schmeckte wie sein Lieblings-Erdbeerkuchen. Uff.   Gut gefallen hingegen hat mir das Setting in Montana und auch zur Winterzeit, mit den Schneestürmen. Das lese ich wirklich gerne, wenn ich kuschelig zu Hause im Warmen sitzen kann.   Dies war der erste Band aus der „Montana Dreams Reihe“. Gabe’s Brüder, die hier im Buch vorgestellt wurden, bekommen also auch ihre Liebesgeschichte. Dane genießt sei Leben und Blake züchtet Pferde. Mal abwarten, was daraus wird.   Fazit: Schwer zu beschreiben. Gefallen hat mir vor allem das winterliche Setting in Montana mit Schnee und Stürmen. Die Hauptprotagonisten Gabe und Ella waren trotz wunderbarer Beschreibungen für mich irgendwie nicht fassbar. Ich kann es schlecht erklären. Die Geschichte spielt ja in der heutigen Zeit, und man könnte sagen „Großstadtmädchen trifft Landei“. Dies wäre aber zu stark „runter gebrochen“. Allerdings verspürte ich manchmal auch was Gabe betraf, einen leichten altmodischen „touch“, vielleicht liegt das aber in der Mentalität eines Farmers? Insgesamt gesehen war mir die Geschichte zu brav und nicht leidenschaftlich genug. So ist es gleich die freundschaftliche und tiefe innige Liebe, die beide trifft. Ich habe es gelesen, aber ich konnte es nicht so ganz verspüren. Ich denke, ich werde den zweiten Band noch lesen (erscheint im März 2016), in der Hoffnung, dass dieser mir mehr zusagt.     Montana Dreams Reihenfolge Band 1 So ungezähmt wie das Land Gabe Bowden + Ella Wolf band 2 So wild wie das Leben Blake Bowden + Gillian Tucker Band 3 So berauschend wie die Liebe Dane Bowden + Bell  

    Mehr
  • Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    17. December 2016 um 16:14

    Inhalt Für Gabe Bowden läuft fast alles perfekt. Er ist auf dem Weg, sich den großen Traum von einer eigenen Ranch zu erfüllen. Aber er weiß, dass er sein ganzes Glück erst mit einer Frau finden kann, die sein Herz für immer erobert. Inmitten eines tosenden Schneesturms findet er die wunderschöne, halberfrorene Ella und rettet sie aus dem Unwetter. Doch warum taucht sie ausgerechnet jetzt auf? Das Geheimnis, das Ella hütet wird die beiden auf die größte Probe ihres Lebens stellt.(Quelle: Klappentext)Meine Meinung Zuerst möchte ich mich bei Blogg Dein Buch  und dem Mira Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Ella muss mit ansehen, wie der Onkel die eigene Zwillingsschwester umbringt und es ihr in die Schuhe schieben möchte. Ein Bekannter vom Mörder, der zufälligerweise bei der Polizei arbeitet, hilft ihm die Beweise zu manipulieren.Ella greift in Panik nach der Reisetasche der Schwester und macht sich mit einem gefälschten Ausweis auf dem Weg zu Flughafen. Denn von dort kam ihre Schwester an dem Tag – und von dort startet Ella in ein großes Abenteuer, in dem sie die Schlüsselfigur ist… Ella mochte ich von der ersten Seite an – sie wirkte wie ein reales Mädchen, das nicht immer den direkten Weg ging. Nicht so wie ihre Schwester, die sofort studierte und in die Führungsebene des väterlichen Betriebs einstieg. Ella dagegen machte nach dem Abschluss eine Pause und studierte online an einer Universität in Indiana. In der Freizeit arbeitete sie sich im väterlichen Unternehmen von der Postebene immer weiter nach oben. Sie wollte jede einzelne Abteilung kennen und verstehen lernen, so wie es sich für einen wirklichen Chef gehört. Ella wollte eine von den Mitarbeitern werden und nicht nur eine Vorgesetzte. Dieser Ansatz gefiel mir sehr gut. Gabe stellte sich als ein fast perfekter Mann heraus, was ich leider sehr enttäuschend fand. Mit seinen Brüdern hat er keine Probleme und auch zu seinen Eltern hat er ein gutes Verhältnis. Ein Traumschwiegersohn. Das ihm der Onkel von Ella um einen hohen Geldbetrag bringt, war zu erwarten. Er ist zu lieb und nett, kein Wunder, das er übers Ohr gezogen wird. Gabe hätte einige Ecken und Kanten vertragen können, denn niemand ist wirklich so perfekt, wie er hier von der Autorin dargestellt wird.Zuerst hielt ich sehr wenig von seiner Verliebtheit zu Ella – ich vermutete, das er seine Gefühle für Lela auf Ella projezierte. Doch ich wurde schnell eines besseren belehrt. Er liebt Ella und möchte sein Leben mit ihr verbringen. Unterstützt sie wo er nur kann und weicht in New York nicht von ihrer Seite. Ein klasse Partner, wenn auch etwas zu perfekt.Ich bin mal gespannt, ob er sich im nächsten Band weiterentwickelt. Ich hatte zu Beginn des Buches – besonders im ersten Kapitel – meine Schwierigkeiten mit dem Erzählstil, was sich aber, zum Glück, schnell gelegt hat. Der Schreibstil hat mir keine Probleme gemacht, da dieser leicht lesbar und verständlich war.Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, was mir immer sehr gut gefälltSo bekommt man einfach den besten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt der Hauptcharaktere. Insgesamt hat mit „Montana Dreams“ gut gefallen und ich bin von der Autorin positiv überrascht. Ich werde mit Sicherheit noch mehr Bücher von ihr lesen.Aber leider habe ich auch einen großen Kritikpunkt: Ich habe mich gewundert, warum der Onkel von Ella nicht herausfinden konnte wo sie ist. Er musst den Hof doch im Hinterkopf behabt haben, und er hat sogar seine Handlanger hingeschickt. Der Mann kann nicht mit seinen Machenschaften fast bis zum Ende durchkommen – was ja schon zeigt, das er nicht der Dümmste sein kann- und dann nicht eins und eins zusammenzählen zu können, um seine Nichte aus dem Weg zu schaffen. Nein, für mich ist das nicht logisch und hat mich wirklich sehr gestört. Wäre dies besser gelöst worden, hätte es locker fünf Sterne bekommen können.Die Liebesgeschichte von Gabe und Ella ist wirklich gut gelungen und ich freue mich schon sehr auf die folgeneden Bände, auch wenn diese von Gabes Brüdern handeln. Das Tarumpaar von Band 1 wird dort mit Sicherheit noch mal auftauchen. Hier gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung von mir!  Sterne

    Mehr
  • weitere