Skyler: Verloren

von Jennifer Schneider 
4,7 Sterne bei15 Bewertungen
Skyler: Verloren
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

leoseines avatar

Wie der Klappentext schon sagt hat Skyler kein leichte Kindheit gehabt. Er ist ein Einzelkind und mag denken das man da verwöhnt wird aber..

Nicolerubis avatar

düster , authentisch

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Skyler: Verloren"

Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01B8IZOGW
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:264 Seiten
Verlag:www.jenny-schneider.de
Erscheinungsdatum:28.01.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    leoseines avatar
    leoseinevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Wie der Klappentext schon sagt hat Skyler kein leichte Kindheit gehabt. Er ist ein Einzelkind und mag denken das man da verwöhnt wird aber..
    Sehr gut geschrieben

    Wie der Klappentext schon sagt hat Skyler kein leichte Kindheit gehabt. Er ist ein Einzelkind und mag denken das man da verwöhnt wird aber nicht bei ihm. Durch sein Stiefvater wird er sowie seine Mutter unterdrückt. Selbst seine Mutter hat so eine Angst vor ihrem Lebenspartner das sie sich bei Streitigkeiten nicht auf die Seite von Skyler schlägt.

    Durch die Aktionen von Skyler reitet er sich nur noch weiter rein in die Probleme.

    Das Ende steht offen und es gibt hoffe bald eine Fortsetzung wie es mit Skyler und seinen Freunden weiter geht.

    Dieses Buch wurde sehr gut geschrieben mit vielen kleinen Details und man hatte auch das Gefühl einfach dabei zu sein. Auch das Cover ist sehr gut gestaltet was das Interesse erweckt.

    Ich kann dieses Buch jeden Empfehlen ob nun für jung oder alt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nicolerubis avatar
    Nicolerubivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: düster , authentisch
    "...mein Herz setzte aus..." ❤

    Ich habe die Geschichte bei der Autorin gewonnen, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

    Zuerst muss ich schreiben , dass mir das Cover sehr gefällt! Es ist düster, aber auch ausdrucksstark und passt perfekt zur Geschichte!
    Skyler , jung, von der Mutter enttäuscht und falschen Freunden , versucht er seinen Weg aus dem Ghetto zu finden.
    Doch so sehr er alles hinter sich lassen möchte , trifft er aus falscher Loyalität, Entscheidungen, die sein Leben verändern.
    Ihm begegnen auch tolle Menschen , wie Rachel , Tommy und Ashlyn, sie erhellen seine Dunkelheit.
    "Es ging schnell, aber ich werde den Moment nie vergessen..."
    "Denn bei ihr fühlte ich mich von Anfang an wohl - und das, obwohl die Welt um mich herum gerade in Stücke zerbrach. "
    Der Schreibstil ist locker und flüssig.
    Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, sodass sie mir schon fast real erschienen.
    Umso mehr ich in die Geschichte eintauchte, hoffte ich auf eine Chance für Skyler, wird er sie bekommen?
    Am Ende der Geschichte stellte sich mir eine Frage? Wo ist der Rest? ;-)
    Ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung. ;-)
    Danke für diesen Lesegenuß!
    Sehr empfehlenswert! ❤

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    angel1843s avatar
    angel1843vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch das man nicht mehr weglegen möchte. Mehr davon!
    Ausbruch, Flucht und jede Menge Ängste

    Skyler ist 17, als sein Leben total aus den Fugen gerät... Eigentlich wollte Skyler nur raus aus dieser Hölle. Doch es kommt leider anders als gedacht. Mitten in den Abschlussprüfungen gerät Skyler in eine totale Zwickmühle und muss sich entscheiden ob er dicht hält oder seine Freunde verrät...

    Mit ihrem Debüt hat die Autorin eine wunderbaren Geschichte über einen jungen Mann geschrieben, der nicht nur sein ganzes Leben in Frage stellt, sondern auch wie er es schafft - allem Widerstand zum Trotz - dieses zu meistern. Keine leichte Aufgabe!... Aber auch nach diesem Schicksalsschlag, lässt sich Skyler nicht unter kriegen und versucht das Beste aus der Situation zu machen. Ich hoffe nur für ihn, dass er stark genug ist auch dieses Kapitel in seinem Leben zu meistern...

    Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung...

    Fazit: Eine sehr bewegende und mitreißende Geschichte über einen jungen Mann der auf die schiefe Bahn gerät und versucht sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Mehr davon!

    Kommentare: 2
    3
    Teilen
    S
    Steph86vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Buch für Alt und Jung
    Skyler. Verloren

    Buchinhalt

    Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …

     

    Leseeindruck

    Der angenehme Schreibstil lässt den Leser super durch das Buch kommen. Vor allem auch für Jugendliche ist das Buch mit seinen 21 Kapiteln sehr gut aufgeteilt.

    Auch die Story/der Klappentext (siehe oben) weckt schon einmal das Interesse bei den Lesern. Die Schriftstellerin versteht es, die Figuren so darzustellen, dass ein Hineinversetzen für den Leser möglich ist und er richtiges Mitfühlen kann.

    Auch am Ende ist viel Luft für Spekulationen. Der Leser erfährt nicht so recht wie es mit Skyler ausgeht. Aber es soll eine Fortsetzung geben und auf diese bin ich jetzt schon gespannt.

    Alles in allem ein sehr schönes Buch für Jung und Alt. Ich werde es gern weiterempfehlen.

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    DieBertas avatar
    DieBertavor 2 Jahren
    Skyler verloren - oder doch nicht ????

    Skyler verloren - Jennifer Schneider

    - Taschenbuch: 308 Seiten
    - Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (13. November 2015)
    - Sprache: Deutsch
    - ISBN-10: 1518833454
    - ISBN-13: 978-1518833458
    - Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2 x 20,3 cm

    Klappentext:
    Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung ...

    308 Seiten mit 21 Kapiteln, die sich auch noch in Unterabschnitte aufteilen, lassen sich Dank der angenehmen Schriftart auch für etwas lesefaule Jugendliche gut lesen. Wie man schon im Klappentext lesen kann, hat Skyler keine leichte Kindheit. Zwar ist er ein Einzelkind, aber von verwöhnen kann bei seinem Stiefvater nicht die Rede sein. Auch seine Mutter wird von Ihrem Lebenspartner unterdrückt und schlägt sich bei Streitigkeiten nicht auf Skylers Seite. So ist der Abstieg wohl vorprogrammiert. Der Leser fiebert mit Skyler und seinen "Freunden" durchs Ghetto und man hat den Eindruck, dass er sich immer tiefer reinreitet. Aber es gibt auch bessere Momente für Skyler, als er die hübschen Ashlyn kennenlernt, die ihn sehr beeindruckt, aber leider schon vergeben ist. Außerdem findet er in Thommy einen guten Freund. Bis zum Schluss bleibt offen, ob Skyler nun seine Chance doch noch ergreift oder ...
    Aber auch wenn der Leser mit dem Ende nicht zufrieden ist - das kann man so oder so sehen -- nicht so schlimm - am Ende des Buches kann man lesen, es soll eine Fortsetzung geben.
    Das Buch kann so wohl von Jugendlichen, als auch von Erwachsenen, die sich für Jugendliche interessieren gelesen werden. Wem "Die letzte Nacht des Matze Blitz" oder "Tschick" gefallen hat, der wird auch hier gut unterhalten.

    Kommentare: 1
    23
    Teilen
    Sellemamas avatar
    Sellemamavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: ie Welt von Skyler ist für Jugendliche genauso spannend wie für ältere Leser und ich hoffe bald mehr von ihm lesen zu können
    Ein tolles Buch


     „Skyler: Verloren“ von Jennifer Schneider
    Inhaltsangabe :
    Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …
    Cover : das Cover wirkt sehr interessant und spiegelt gut den Inhalt wieder.
     Man wird gleich in die die Geschichte geworfen und  kann nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch ist sehr rasant, flüssig und spannend geschrieben. 
    Die Hauptfigur ist in der Geschichte ein junger Mann, den das Leben richtig böse mitgespielt hat. Im Buch erlebt man mit ihm zusammen Höhen und Tiefen. Skyler ist ein sehr liebenswerter Mensch,  jedoch scheint er viel zu oft an die falsche Leute zu geraten. 
    Skylers Mutter werde ich wohl nie verstehen, jedoch gibt sie einem besonderes am Anfang viel Stoff zum nachdenken. Über seinen Stiefvater brauch man denke ich nicht viel sagen. 
    Klasse finde ich seine Freunde, alle wurden so unterschiedlich beschrieben und so gut, dass ich sie mir genau vorstellen konnte. Hier  gibt es auch was zu lernen, denn nicht jeder Freund war gut für Skyler. Wahre Freunde sind schwer zu finden und auch Skyler musste dies erst lernen. 


    In diesem Buch schafft die Autorin eine düstere Geschichte die sehr glaubhaft und beängstigend ist, ohne Horror und Monster. Ich könnte super in Skylers Welt eintauchen ohne je das Gefühl zu bekommen das es übertrieben dargestellt wurde. Die Geschichte wirkt unheimlich real. 
    Leider hat das Buch ein offenes Ende und so Fieber ich auf mehr. Die Welt von Skyler ist für Jugendliche genauso spannend wie für ältere Leser und ich hoffe bald mehr von ihm lesen zu können


    Kommentare: 1
    63
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Skyler: Verloren

    Dieses Buch hat mich neugierig gemacht. Ich wollte es unbedingt lesen, weil mir das Cover und der Klappentext so zugesagt hat. Und ich wurde nicht enttäuscht.


    Worum es geht:
    "Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …"

    Meine Meinung:
    Ein spannendes Buch für jung und alt.
    Der Schreibstil und die Geschichte ist packend, die Autorin schafft es den Leser zu begeistern und ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. 5 Sterne.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    L
    Leseratte999vor 3 Jahren
    Skyler- Verloren

    Klappentext:

    Skyler Coleman will endlich raus aus dem Getto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab.

    Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potenzial des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein.

    Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt in das Visier der Fahndung.

    Inhalt:

    Skyler führt ein sch*** Leben: Sein Stiefvater schlägt ihn, er raubt Leute aus um an Geld zu kommen, damit er endlich aus diesem Getto raus kann, dann wird noch seine Mutter von Skys Stiefvater schwanger und  schließlich wird er auch noch von seiner Mutter rausgeworfen und lebt seitdem auf der Straße.
    Noch dazu wird Sky von seinem Chef Dee-Kay gefeuert, da er sich mit einem Barkunden angelegt hat. Und schließlich platzt dann auch noch ein Deal, den seine Freunde, Tyson und Myles, und er am laufen hatten, um illegal Reifen zu verkaufen, um an Geld zukommen. Und das alles nur, weil Sky von seiner Mutter verstoßen wurde und von nun an auf der Straße leben muss. Als sich Sky bei Dee-Kay mit Geld entschuldigen und nochmal versuchen muss, den Deal wieder zum Laufen zubringen, bedroht ihn sein früher Chef mit einer Pistole.
    Außerdem muss er eigentlich noch seine Abschlussprüfungen machen, damit er auf das Collage gehen könnte, welches seine Sozialarbeiterin Rachel für ihn ausgesucht hat.

    Doch dann "zwingen" ihn seine Freunde, bei einem Raubüberfall auf die GBB mitzuwirken, denn sonst würde er kein Geld bekommen, welches er aber für das Collage unbedingt braucht. Aber Sky hat ein Problem, 1. wollte er nicht mehr rauben und 2 hat er genau an diesem Tag seine schriftliche Abschlussprüfung, zu der er auf jedenfall gehen muss. Also beschließt er zuerst die Prüfung abzulegen und danach zu seinen Freunden zu laufen und die Bank zu überfallen. Obwohl er bei dieser Sache ein ziemlich mulmiges Gefühl hat.

    Doch was dann in der Bank passiert hätte Skyler niemals erwartet.Er wünscht sich, er hätte niemals seinen Freunden zugesagt und leiber anderweitig Geld aufgetrieben, auf eine faire und legale wWeise.

    Von da an verändert sich sein ganzes Leben, in welchem er später Höhen und Tiefen durchleben muss. Bis es endlich wieder geradlinig verläuft.


    Schreibstil:

    Ich fand, dass das Buch super spannend und packend geschrieben wurde und freue mich schon wahnsinnig auf den 2. Band.


    Meine Meinung:

    Ich bin unglaublich begeistert von diesem Buch, da es so unerwartend und packen ist. Außerdem möchte man selber manchmal in das Buch klettern und helfen oder etwas sagen, was in dieser Situation vielleicht wichtig wäre. Ich finde, so etwas macht ein gutes Buch aus.

    Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Angel1607s avatar
    Angel1607vor 3 Jahren
    Was machst du aus deinem Leben?

    Worum gehts in dem Buch?

    Skyler hat es nicht leicht in seinem Leben. Er kommt aus der sozialen Unterschicht, sein Stiefvater schlägt sowohl ihn als auch seine Mum. Nachdem ein Streit eskaliert, wird er aus dem Haus geworfen und zu allem Übel hat er noch Freunde, die es mit dem Gesetz nicht so genau nehmen. Allein seine Sozialarbeiterin glaubt an ihn und zeigt ihm neue Wege auf! Wird er seine neue Chance nutzen oder ist es bereits zu spät um noch die Kurve zu kriegen?

    Wie empfand ich das Buch?

    Erstmals finde ich es toll, wenn sich Menschen daran wagen ihr Buch zu veröffentlichen, noch mutiger finde ich es, wenn sie es sogar ohne Verlag im Rücken tun! Und Jennifer ist so ein Mensch!

    Der Hauptprotagonist Skyler, der für mich komplett so aus sieht wie auf dem Cover, hatte es eigentlich nie wirklich leicht in seinem Leben. Die Autorin steigt auch gleich komplett und hart mit dem Leser in sein Leben ein, so wie es ist, ohne Verschönerungen. Irgendwo war es für mich schlimm zu sehen, wie es bei ihm zu Hause zugeht um nicht zu sagen, ich war schockiert! Einem jungen Menschen auf solch brutale Weise zu vermitteln, dass er nichts wert ist! Ach....der Stiefvater käme mir genau richtig, dem würde ich was erzählen!
    Noch dazu ist Skyler mit seinen Freunden in einem Milieu unterwegs, welches genauso schlimm ist! Aber man merkt bald, dass er anders ist, dass er so ein Leben nicht verdient hat und er eigentlich viel mehr könnte!
    Gott sei dank muss man wirklich sagen gibt es noch seine Sozialarbeiterin, die trotz allem fest an ihm glaubt und ihm die Möglichkeit auf ein College geben möchte und ihn das erste Mal eigentlich dazu bringt an sich selbst zu glauben! Doch wird Skyler sich selbst einen Strick drehen? Oder wird er zur Vernunft kommen und etwas aus seinem Leben machen?
    Eigentlich gibt es für mich keinen weiteren Hauptprota in dem Buch, für mich sind die Anderen irgendwo nur Nebenprotas, die seinem Leben vielleicht eine neue Richtung geben, aber vielleicht auch ihm vom Weg abkommen lassen. Welche Zukunft ihn wirklich erwartet, dass werd ich hier nicht verraten, denn ich will ja nicht die Spannung aus dem Buch nehmen!
    Ich verrate nur soviel, dass das Ende für mich sehr überraschend war und ich mich auch dadurch auf den zweiten Teil von Skyler freue!!!

    Jennifer hat einen guten Schreibstil, es ist ein schönes Debütbuch, welches meiner Meinung nach noch mehr Potential hätte. Bin gespannt wie es sich weiter entwickelt, denn ich für meinen Teil finde, dass Jennifer sich schon während des Buches weiterentwickelt hat!!!

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    mistellors avatar
    mistellorvor 3 Jahren
    Ein sehr guter Roman



    Zu Beginn möchte ich sagen, dass es mir absolut unverständlich ist, dass die Autorin diesen Roman selbst verlegen musste. Wobei mir das Format, das Aussehen und aber auch das Handgefühl dieser Ausgabe sehr gut gefallen hat.
    Aber jetzt zum Buch. In diesem Roman wird das Leben eines Jugendlichen behandelt, der in einem Stadtteil aufwächst, in dem Kriminalität an der Tagesordnung ist. Mit Drogen, Überfälle, Raub, Gangs und Obdachlosigkeit wird Skyler konfrontiert, und irgendwann wird er ein Teil davon.
    Skyler,ein intelligenter Junge, der eine außergewöhnliche Begabung im künstlerischen Bereich aufweist, möchte aus diesem Leben ausbrechen, aufs College gehen, ein neues Leben beginnen. Aber, wie so oft im Leben, gerät er an die falschen Freunde, verliert seine Familie und betritt damit den Pfad der Kriminalität. Immer wieder erhält er Chancen aus diesem gewalttätigen Leben ausbrechen zu können und immer wieder kann er die Chancen nicht nutzen.

    Mich hat der Roman beeindruckt. Zumal er von einer jungen Autorin geschrieben wurde, der man eigentlich nicht zutraut, ein solches Leben zu kennen.
    Trotzdem gelingt es ihr ausgezeichnet sowohl die Gefühlswelt des schwer traumatisierten Skyler darzustellen, beschreibt plausibel die Lebenswelt eines Underdogs, überzeugt auch in der Darstellung der Nebenpersonen. Die Erzählweise ist straff, sehr gut zu lesen, Längen im Erzählfluss sind nicht zu finden.
    Der Plot ist spannend. Der Leser wird durch die Erzählart quasi in den Roman hineingezogen, muss sich mit der Problematik auseinandersetzen, wird gefühlsmäßig herausgefordert.

    Durch meinen Beruf kenne ich die Welt von Skyler. Ich kenne die Lieblosigkeit der Eltern, das Desinteresse und die Verrohung des Elternhauses, die Einsamkeit der Jugendlichen und vor allen ihr Gefühl der Wertlosigkeit und des Nichtgewolltseins. Ich kenne auch die Konsequenzen dieses Lebens, der unaufhaltsame Abstieg in die Kriminalität, immer auf der Suche nach Liebe und Wertigkeit, der Anschluss an falsche Freunde, die dies angeblich geben. Das ist eine Welt, in der sich die meistens Menschen nicht vorstellen können, darin unbeschadet zu überleben.

    Umso beeindruckender finde ich die Leistung der jungen Autorin. Obwohl sie diese Welt selbst nicht erlebt hat (gottseidank), ist ihr Roman lebensecht, ohne Fehler und besonders sensibel, was die Gefühlswelt des Protagonisten angeht.

    Ich spreche ihr meine Hochachtung aus und belohne sie mit
    5 Sternen.
    Toll wäre es, wenn ein Verlag dieses Talent fördern würde, das wäre sicher ein Gewinn für ihn.
    Liebe Jennifer, höre bloß niemals auf zu schreiben. Du kannst es einfach.

    Kommentare: 1
    43
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    JennySchneiders avatar
    Liebe Leserinnen und Leser,
    hiermit lade ich euch ganz herzlich zur Leserunde meines Debütromans "Skyler – Verloren" ein. Es handelt sich um ein Jugendbuch / New-Adult-Roman von 308 Seiten.

    Das erwartet euch:

    "Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …"



    Die Leserunde startet am 15. Februar 2016 und endet am 29. Februar 2016. Wenn ihr teilnehmen möchtet, bewerbt euch bis zum 07. Februar 2016 bei mir. Unter allen Bewerbern verlose ich 10 Taschenbücher und 10 E-Books. Im Anschluss an die Leserunde verfassen alle Teilnehmer eine Rezension.

    So könnt ihr teilnehmen:


    Verratet mir einfach Folgendes:

    Für was im Leben musstet ihr schon einmal so richtig kämpfen?

    Teilt mir bitte auch mit, ob ihr lieber an einem Taschenbuch oder dem E-Book interessiert seid.

    Wer nicht gewinnt, ist trotzdem herzlich eingeladen, mit einem eigenen Exemplar an der Leserunde teilzunehmen.


    Ich wünsche euch viel Glück bei der Verlosung und freue mich schon jetzt auf die gemeinsame Leserunde mit euch! :)


    Mehr Informationen über mich gibt es hier:
    www.jenny-schneider.de
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks