Jennifer Schneider Skyler: Verloren

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(9)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Skyler: Verloren“ von Jennifer Schneider

Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …

düster , authentisch

— Nicolerubi
Nicolerubi

Ein Buch das man nicht mehr weglegen möchte. Mehr davon!

— angel1843
angel1843

Tolles Buch für Alt und Jung

— Steph86
Steph86

ie Welt von Skyler ist für Jugendliche genauso spannend wie für ältere Leser und ich hoffe bald mehr von ihm lesen zu können

— Sellemama
Sellemama

Ein klares und starkes Buch für junge Menschen und ihren Traum. Gebt niemals auf! Ihr schafft es!

— Kopfkanone
Kopfkanone

Es wird schonungslos über die Abgründe berichtet, mit denen sich leider viel zu viele heutzutage auseinander setzen müssen.

— ParadiseKiss1988
ParadiseKiss1988

Netter und spannender 1. Teil von und über Skyler,einen netten Jungen der es schwieriger nicht haben könnte

— YaBiaLina
YaBiaLina

Stöbern in Jugendbücher

Romina. Tochter der Liebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die Geschichte ging wirklich total ans Herz, auch wenn sie insgesamt eher etwas ruhiger war.

-Danni-

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Probleme, Lügen, Drogen. Meine "Droge" (Band2) kommt erst im Herbst 2018. Wer hat das nur entschieden?

Buchverrueggt

Feuer und Feder

Eine interessante Fantasystory, die zwar erst spät in Fahrt kommt, aber dann für unterhaltsame Lesestunden sorgt.

ConnyKathsBooks

New York zu verschenken

Ein sehr witziges und auch berührendes Buch. Hat mir noch besser gefallen als Tausend Tode.

Margo

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Grundsympathische Charaktere, die endlich mal etwas ganz Anderes zu erzählen haben als in so vielen Büchern zuvor.

barfussumdiewelt

Am Abgrund des Himmels

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Eine Empfehlung für alle Fantasy-Fans.

Emkiana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "...mein Herz setzte aus..." ❤

    Skyler: Verloren
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    03. February 2017 um 16:21

    Ich habe die Geschichte bei der Autorin gewonnen, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung. Zuerst muss ich schreiben , dass mir das Cover sehr gefällt! Es ist düster, aber auch ausdrucksstark und passt perfekt zur Geschichte! Skyler , jung, von der Mutter enttäuscht und falschen Freunden , versucht er seinen Weg aus dem Ghetto zu finden. Doch so sehr er alles hinter sich lassen möchte , trifft er aus falscher Loyalität, Entscheidungen, die sein Leben verändern. Ihm begegnen auch tolle Menschen , wie Rachel , Tommy und Ashlyn, sie erhellen seine Dunkelheit. "Es ging schnell, aber ich werde den Moment nie vergessen..." "Denn bei ihr fühlte ich mich von Anfang an wohl - und das, obwohl die Welt um mich herum gerade in Stücke zerbrach. " Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, sodass sie mir schon fast real erschienen. Umso mehr ich in die Geschichte eintauchte, hoffte ich auf eine Chance für Skyler, wird er sie bekommen? Am Ende der Geschichte stellte sich mir eine Frage? Wo ist der Rest? ;-) Ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung. ;-) Danke für diesen Lesegenuß! Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr
    • 2
  • Ausbruch, Flucht und jede Menge Ängste

    Skyler: Verloren
    angel1843

    angel1843

    14. August 2016 um 15:47

    Skyler ist 17, als sein Leben total aus den Fugen gerät... Eigentlich wollte Skyler nur raus aus dieser Hölle. Doch es kommt leider anders als gedacht. Mitten in den Abschlussprüfungen gerät Skyler in eine totale Zwickmühle und muss sich entscheiden ob er dicht hält oder seine Freunde verrät... Mit ihrem Debüt hat die Autorin eine wunderbaren Geschichte über einen jungen Mann geschrieben, der nicht nur sein ganzes Leben in Frage stellt, sondern auch wie er es schafft - allem Widerstand zum Trotz - dieses zu meistern. Keine leichte Aufgabe!... Aber auch nach diesem Schicksalsschlag, lässt sich Skyler nicht unter kriegen und versucht das Beste aus der Situation zu machen. Ich hoffe nur für ihn, dass er stark genug ist auch dieses Kapitel in seinem Leben zu meistern... Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung... Fazit: Eine sehr bewegende und mitreißende Geschichte über einen jungen Mann der auf die schiefe Bahn gerät und versucht sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Mehr davon!

    Mehr
    • 3
  • Skyler. Verloren

    Skyler: Verloren
    Steph86

    Steph86

    13. May 2016 um 14:22

    Buchinhalt Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …   Leseeindruck Der angenehme Schreibstil lässt den Leser super durch das Buch kommen. Vor allem auch für Jugendliche ist das Buch mit seinen 21 Kapiteln sehr gut aufgeteilt. Auch die Story/der Klappentext (siehe oben) weckt schon einmal das Interesse bei den Lesern. Die Schriftstellerin versteht es, die Figuren so darzustellen, dass ein Hineinversetzen für den Leser möglich ist und er richtiges Mitfühlen kann. Auch am Ende ist viel Luft für Spekulationen. Der Leser erfährt nicht so recht wie es mit Skyler ausgeht. Aber es soll eine Fortsetzung geben und auf diese bin ich jetzt schon gespannt. Alles in allem ein sehr schönes Buch für Jung und Alt. Ich werde es gern weiterempfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Ein tolles Buch

    Skyler: Verloren
    Sellemama

    Sellemama

     „Skyler: Verloren“ von Jennifer SchneiderInhaltsangabe :Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …Cover : das Cover wirkt sehr interessant und spiegelt gut den Inhalt wieder. Man wird gleich in die die Geschichte geworfen und  kann nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch ist sehr rasant, flüssig und spannend geschrieben. Die Hauptfigur ist in der Geschichte ein junger Mann, den das Leben richtig böse mitgespielt hat. Im Buch erlebt man mit ihm zusammen Höhen und Tiefen. Skyler ist ein sehr liebenswerter Mensch,  jedoch scheint er viel zu oft an die falsche Leute zu geraten. Skylers Mutter werde ich wohl nie verstehen, jedoch gibt sie einem besonderes am Anfang viel Stoff zum nachdenken. Über seinen Stiefvater brauch man denke ich nicht viel sagen. Klasse finde ich seine Freunde, alle wurden so unterschiedlich beschrieben und so gut, dass ich sie mir genau vorstellen konnte. Hier  gibt es auch was zu lernen, denn nicht jeder Freund war gut für Skyler. Wahre Freunde sind schwer zu finden und auch Skyler musste dies erst lernen. In diesem Buch schafft die Autorin eine düstere Geschichte die sehr glaubhaft und beängstigend ist, ohne Horror und Monster. Ich könnte super in Skylers Welt eintauchen ohne je das Gefühl zu bekommen das es übertrieben dargestellt wurde. Die Geschichte wirkt unheimlich real. Leider hat das Buch ein offenes Ende und so Fieber ich auf mehr. Die Welt von Skyler ist für Jugendliche genauso spannend wie für ältere Leser und ich hoffe bald mehr von ihm lesen zu können

    Mehr
    • 2
  • Skyler verloren - oder doch nicht ????

    Skyler: Verloren
    DieBerta

    DieBerta

    Skyler verloren - Jennifer Schneider - Taschenbuch: 308 Seiten - Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (13. November 2015) - Sprache: Deutsch - ISBN-10: 1518833454 - ISBN-13: 978-1518833458 - Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2 x 20,3 cmKlappentext:Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung ...308 Seiten mit 21 Kapiteln, die sich auch noch in Unterabschnitte aufteilen, lassen sich Dank der angenehmen Schriftart auch für etwas lesefaule Jugendliche gut lesen. Wie man schon im Klappentext lesen kann, hat Skyler keine leichte Kindheit. Zwar ist er ein Einzelkind, aber von verwöhnen kann bei seinem Stiefvater nicht die Rede sein. Auch seine Mutter wird von Ihrem Lebenspartner unterdrückt und schlägt sich bei Streitigkeiten nicht auf Skylers Seite. So ist der Abstieg wohl vorprogrammiert. Der Leser fiebert mit Skyler und seinen "Freunden" durchs Ghetto und man hat den Eindruck, dass er sich immer tiefer reinreitet. Aber es gibt auch bessere Momente für Skyler, als er die hübschen Ashlyn kennenlernt, die ihn sehr beeindruckt, aber leider schon vergeben ist. Außerdem findet er in Thommy einen guten Freund. Bis zum Schluss bleibt offen, ob Skyler nun seine Chance doch noch ergreift oder ...Aber auch wenn der Leser mit dem Ende nicht zufrieden ist - das kann man so oder so sehen -- nicht so schlimm - am Ende des Buches kann man lesen, es soll eine Fortsetzung geben.Das Buch kann so wohl von Jugendlichen, als auch von Erwachsenen, die sich für Jugendliche interessieren gelesen werden. Wem "Die letzte Nacht des Matze Blitz" oder "Tschick" gefallen hat, der wird auch hier gut unterhalten.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Skyler: Verloren" von Jennifer Schneider

    Skyler: Verloren
    JennySchneider

    JennySchneider

    Liebe Leserinnen und Leser, hiermit lade ich euch ganz herzlich zur Leserunde meines Debütromans "Skyler – Verloren" ein. Es handelt sich um ein Jugendbuch / New-Adult-Roman von 308 Seiten. Das erwartet euch: "Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …" Die Leserunde startet am 15. Februar 2016 und endet am 29. Februar 2016. Wenn ihr teilnehmen möchtet, bewerbt euch bis zum 07. Februar 2016 bei mir. Unter allen Bewerbern verlose ich 10 Taschenbücher und 10 E-Books. Im Anschluss an die Leserunde verfassen alle Teilnehmer eine Rezension. So könnt ihr teilnehmen: Verratet mir einfach Folgendes: Für was im Leben musstet ihr schon einmal so richtig kämpfen? Teilt mir bitte auch mit, ob ihr lieber an einem Taschenbuch oder dem E-Book interessiert seid. Wer nicht gewinnt, ist trotzdem herzlich eingeladen, mit einem eigenen Exemplar an der Leserunde teilzunehmen. Ich wünsche euch viel Glück bei der Verlosung und freue mich schon jetzt auf die gemeinsame Leserunde mit euch! :) Mehr Informationen über mich gibt es hier: www.jenny-schneider.de

    Mehr
    • 255
  • Skyler: Verloren

    Skyler: Verloren
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. April 2016 um 12:55

    Dieses Buch hat mich neugierig gemacht. Ich wollte es unbedingt lesen, weil mir das Cover und der Klappentext so zugesagt hat. Und ich wurde nicht enttäuscht. Worum es geht:"Skyler Coleman will endlich raus aus dem Ghetto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab. Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potential des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein. Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt ins Visier der Fahndung …"Meine Meinung:Ein spannendes Buch für jung und alt.Der Schreibstil und die Geschichte ist packend, die Autorin schafft es den Leser zu begeistern und ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. 5 Sterne.

    Mehr
  • Skyler- Verloren

    Skyler: Verloren
    Leseratte999

    Leseratte999

    26. March 2016 um 14:16

    Klappentext:Skyler Coleman will endlich raus aus dem Getto. Ständig gerät er mit seinem Stiefvater aneinander und als seine Mutter ihn kurzerhand rauswirft, wird Skyler obdachlos und rutscht immer tiefer in den kriminellen Untergrund ab.Sozialarbeiterin Rachel scheint die Einzige zu sein, die das Potenzial des jungen Mannes erkennt und setzt sich für ihn ein.Skyler erhält schließlich die einmalige Chance, sein Leben zu verändern, doch dann geschieht etwas Unvorstellbares und er rückt in das Visier der Fahndung.Inhalt:Skyler führt ein sch*** Leben: Sein Stiefvater schlägt ihn, er raubt Leute aus um an Geld zu kommen, damit er endlich aus diesem Getto raus kann, dann wird noch seine Mutter von Skys Stiefvater schwanger und  schließlich wird er auch noch von seiner Mutter rausgeworfen und lebt seitdem auf der Straße.Noch dazu wird Sky von seinem Chef Dee-Kay gefeuert, da er sich mit einem Barkunden angelegt hat. Und schließlich platzt dann auch noch ein Deal, den seine Freunde, Tyson und Myles, und er am laufen hatten, um illegal Reifen zu verkaufen, um an Geld zukommen. Und das alles nur, weil Sky von seiner Mutter verstoßen wurde und von nun an auf der Straße leben muss. Als sich Sky bei Dee-Kay mit Geld entschuldigen und nochmal versuchen muss, den Deal wieder zum Laufen zubringen, bedroht ihn sein früher Chef mit einer Pistole.Außerdem muss er eigentlich noch seine Abschlussprüfungen machen, damit er auf das Collage gehen könnte, welches seine Sozialarbeiterin Rachel für ihn ausgesucht hat. Doch dann "zwingen" ihn seine Freunde, bei einem Raubüberfall auf die GBB mitzuwirken, denn sonst würde er kein Geld bekommen, welches er aber für das Collage unbedingt braucht. Aber Sky hat ein Problem, 1. wollte er nicht mehr rauben und 2 hat er genau an diesem Tag seine schriftliche Abschlussprüfung, zu der er auf jedenfall gehen muss. Also beschließt er zuerst die Prüfung abzulegen und danach zu seinen Freunden zu laufen und die Bank zu überfallen. Obwohl er bei dieser Sache ein ziemlich mulmiges Gefühl hat. Doch was dann in der Bank passiert hätte Skyler niemals erwartet.Er wünscht sich, er hätte niemals seinen Freunden zugesagt und leiber anderweitig Geld aufgetrieben, auf eine faire und legale wWeise. Von da an verändert sich sein ganzes Leben, in welchem er später Höhen und Tiefen durchleben muss. Bis es endlich wieder geradlinig verläuft. Schreibstil: Ich fand, dass das Buch super spannend und packend geschrieben wurde und freue mich schon wahnsinnig auf den 2. Band. Meine Meinung: Ich bin unglaublich begeistert von diesem Buch, da es so unerwartend und packen ist. Außerdem möchte man selber manchmal in das Buch klettern und helfen oder etwas sagen, was in dieser Situation vielleicht wichtig wäre. Ich finde, so etwas macht ein gutes Buch aus. Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Was machst du aus deinem Leben?

    Skyler: Verloren
    Angel1607

    Angel1607

    17. March 2016 um 10:50

    Worum gehts in dem Buch?Skyler hat es nicht leicht in seinem Leben. Er kommt aus der sozialen Unterschicht, sein Stiefvater schlägt sowohl ihn als auch seine Mum. Nachdem ein Streit eskaliert, wird er aus dem Haus geworfen und zu allem Übel hat er noch Freunde, die es mit dem Gesetz nicht so genau nehmen. Allein seine Sozialarbeiterin glaubt an ihn und zeigt ihm neue Wege auf! Wird er seine neue Chance nutzen oder ist es bereits zu spät um noch die Kurve zu kriegen?Wie empfand ich das Buch?Erstmals finde ich es toll, wenn sich Menschen daran wagen ihr Buch zu veröffentlichen, noch mutiger finde ich es, wenn sie es sogar ohne Verlag im Rücken tun! Und Jennifer ist so ein Mensch!Der Hauptprotagonist Skyler, der für mich komplett so aus sieht wie auf dem Cover, hatte es eigentlich nie wirklich leicht in seinem Leben. Die Autorin steigt auch gleich komplett und hart mit dem Leser in sein Leben ein, so wie es ist, ohne Verschönerungen. Irgendwo war es für mich schlimm zu sehen, wie es bei ihm zu Hause zugeht um nicht zu sagen, ich war schockiert! Einem jungen Menschen auf solch brutale Weise zu vermitteln, dass er nichts wert ist! Ach....der Stiefvater käme mir genau richtig, dem würde ich was erzählen!Noch dazu ist Skyler mit seinen Freunden in einem Milieu unterwegs, welches genauso schlimm ist! Aber man merkt bald, dass er anders ist, dass er so ein Leben nicht verdient hat und er eigentlich viel mehr könnte! Gott sei dank muss man wirklich sagen gibt es noch seine Sozialarbeiterin, die trotz allem fest an ihm glaubt und ihm die Möglichkeit auf ein College geben möchte und ihn das erste Mal eigentlich dazu bringt an sich selbst zu glauben! Doch wird Skyler sich selbst einen Strick drehen? Oder wird er zur Vernunft kommen und etwas aus seinem Leben machen? Eigentlich gibt es für mich keinen weiteren Hauptprota in dem Buch, für mich sind die Anderen irgendwo nur Nebenprotas, die seinem Leben vielleicht eine neue Richtung geben, aber vielleicht auch ihm vom Weg abkommen lassen. Welche Zukunft ihn wirklich erwartet, dass werd ich hier nicht verraten, denn ich will ja nicht die Spannung aus dem Buch nehmen!Ich verrate nur soviel, dass das Ende für mich sehr überraschend war und ich mich auch dadurch auf den zweiten Teil von Skyler freue!!!Jennifer hat einen guten Schreibstil, es ist ein schönes Debütbuch, welches meiner Meinung nach noch mehr Potential hätte. Bin gespannt wie es sich weiter entwickelt, denn ich für meinen Teil finde, dass Jennifer sich schon während des Buches weiterentwickelt hat!!!

    Mehr
  • Ein sehr guter Roman

    Skyler: Verloren
    mistellor

    mistellor

    Zu Beginn möchte ich sagen, dass es mir absolut unverständlich ist, dass die Autorin diesen Roman selbst verlegen musste. Wobei mir das Format, das Aussehen und aber auch das Handgefühl dieser Ausgabe sehr gut gefallen hat.Aber jetzt zum Buch. In diesem Roman wird das Leben eines Jugendlichen behandelt, der in einem Stadtteil aufwächst, in dem Kriminalität an der Tagesordnung ist. Mit Drogen, Überfälle, Raub, Gangs und Obdachlosigkeit wird Skyler konfrontiert, und irgendwann wird er ein Teil davon.Skyler,ein intelligenter Junge, der eine außergewöhnliche Begabung im künstlerischen Bereich aufweist, möchte aus diesem Leben ausbrechen, aufs College gehen, ein neues Leben beginnen. Aber, wie so oft im Leben, gerät er an die falschen Freunde, verliert seine Familie und betritt damit den Pfad der Kriminalität. Immer wieder erhält er Chancen aus diesem gewalttätigen Leben ausbrechen zu können und immer wieder kann er die Chancen nicht nutzen.Mich hat der Roman beeindruckt. Zumal er von einer jungen Autorin geschrieben wurde, der man eigentlich nicht zutraut, ein solches Leben zu kennen.Trotzdem gelingt es ihr ausgezeichnet sowohl die Gefühlswelt des schwer traumatisierten Skyler darzustellen, beschreibt plausibel die Lebenswelt eines Underdogs, überzeugt auch in der Darstellung der Nebenpersonen. Die Erzählweise ist straff, sehr gut zu lesen, Längen im Erzählfluss sind nicht zu finden.Der Plot ist spannend. Der Leser wird durch die Erzählart quasi in den Roman hineingezogen, muss sich mit der Problematik auseinandersetzen, wird gefühlsmäßig herausgefordert.Durch meinen Beruf kenne ich die Welt von Skyler. Ich kenne die Lieblosigkeit der Eltern, das Desinteresse und die Verrohung des Elternhauses, die Einsamkeit der Jugendlichen und vor allen ihr Gefühl der Wertlosigkeit und des Nichtgewolltseins. Ich kenne auch die Konsequenzen dieses Lebens, der unaufhaltsame Abstieg in die Kriminalität, immer auf der Suche nach Liebe und Wertigkeit, der Anschluss an falsche Freunde, die dies angeblich geben. Das ist eine Welt, in der sich die meistens Menschen nicht vorstellen können, darin unbeschadet zu überleben.Umso beeindruckender finde ich die Leistung der jungen Autorin. Obwohl sie diese Welt selbst nicht erlebt hat (gottseidank), ist ihr Roman lebensecht, ohne Fehler und besonders sensibel, was die Gefühlswelt des Protagonisten angeht. Ich spreche ihr meine Hochachtung aus und belohne sie mit5 Sternen.Toll wäre es, wenn ein Verlag dieses Talent fördern würde, das wäre sicher ein Gewinn für ihn.Liebe Jennifer, höre bloß niemals auf zu schreiben. Du kannst es einfach.

    Mehr
    • 2
  • Ein klares und starkes Buch, das junge Menschen gut versteht.

    Skyler: Verloren
    Kopfkanone

    Kopfkanone

    01. March 2016 um 15:22

    Von Anfang an nimmt Jennifer den Leser mit auf eine packende Reise des Protagonisten, der von der ersten Seite an auf den Leser sehr sympathisch wirkt. Jennifer Schneider ist eine vielseitig begabte Schriftstellerin. Ich habe mehrere sehr unterschiedliche Text der Autorin und Bloggerin gelesen. Sie wird es noch einmal weit bringen und hat die Top-Position im Amazon-Ranking vor allem in der Kategorie Jugendbuch mehr als verdient. Zwar ist die Zielgruppe, wenn man sich den Stil genauer betrachtet, eher der junge Leser. Die schwierigen Themen, die Jennifer anpackt, sind jedoch für den Leser jeder Altersgruppe attraktiv und spannend. Die Welt braucht Schriftsteller wie Frau Schneider, die mutig komplizierte Themen aufgreifen und diese in klarer, cooler Sprache dem Leser präsentieren. Deshalb 5 Sterne für eine Newcomerin am Literatenhimmel von Amazon.

    Mehr
  • Egal wie ausweglos eine Situation auch scheint, verliere niemals deine Träume aus den Augen!

    Skyler: Verloren
    ParadiseKiss1988

    ParadiseKiss1988

    29. February 2016 um 11:31

    Kurzbeschreibung: Der 19-jährige Skyler lebt in mehr als schwierigen Verhältnissen. Seine Mutter ist depressiv und ihr Freund ein gewalttätiger Alkoholiker.Skyler ist beteiligt an den kriminellen Geschäften seiner Freunde Tyson und Myles, um wenigstens etwas Gelf zusätzlich zu verdienen, da das Geld, das er in einer Nachtbar verdient einfach nicht ausreicht.Die Einzige, die sich für Skyler einsetzt ist Rachel, eine Sozialarbeiterin, von der er sich manchmal wünscht seine Mutter wäre so wie sie. Als Rachel Skyler überredet aufs College zu gehen und ihm eine Förderung organisiert, ist die einzige Voraussetzung, dass er seinen Schulabschluss schafft.Um Geld für das College zusammen zu bekommen, lässt er sich zu einem folgenschweren Fehler überreden. Er und seine Freunde überfallen eine große Bank. Als sein Freund Tyson eine Waffe zieht und mehrere Leute verletzt, gibt es kein Zurück mehr.Skyler muss seinen unbedingt seinen Abschluss schaffen um endlich aus dem Elend entfliehen zu können.Doch dann kommt alles anders als geplant, Skyler gilt als Hauptverdächtiger.Wie geht es nun weiter?Wird Skyler seinem "Ghetto"-Leben entfliehen und sich eine bessere Zukunft aufbauen können? Meinung:Es dauerte ein paar Seiten, bis man im Buch drin und bei Skyler angekommen war. Dann ist der Funke aber übergesprungen und seine innere Zerrissenheit wurde deutlich. Man fühlte mit ihm und hätte ihm am liebsten geholfen.Jennifer Schneider hat es geschafft die Kluft zwischen Arm und Reich erfolgreich in ihrem Buch darzustellen und wie schwer es ist, seinem Leben zu trotzen und seinen Träumen zu folgen. Egal wie ausweglos eine Situation auch scheint, man sollte niemals seine Träume aus den Augen verlieren und immer daran festhalten. Auch dann, wenn niemand sonst an einen glaubt.Ein bisschen hat mich die Geschichte an den Film "Step Up" erinnert, da es dort auch um einen kleinkriminellen geht, der den Absprung auf eine renommierte Schule schafft, obwohl seine Freunde nicht an ihn glauben. Allerdings soll dies keinesfalls abwertend sein, da ich diesen Film sehr mag :)"Skyler - Verloren" führt einem deutlich vor Augen, dass wir für das was wir haben dankbar sein sollten und es sich lohnt seinen Träumen zu folgen.Es wird schonungslos über die Abgründe berichtet, mit denen sich leider viel zu viele heutzutage auseinander setzen müssen. Fazit:Ohne die Leserunde, wäre ich wahrscheinlich nicht auf dieses Buch gestoßen und hätte es vermutlich nie gelesen. Deswegen bin ich froh, dass es anders kam und ich die Chance bekam dieses Buch in der Leserunde, mit Jennifer Schneider, lesen zu dürfen."Skyler - Verloren" empfehle ich allen, die sich nicht zu schade sind auch mal einen Blick in eine nicht so schöne Welt zu werden, in der das Leid und der Überlebenskampf an der Tagesordnung sind. Mehr Rezensionen und vieles rund um Bücher gibt es auf meinem Blog: http://sandy-paradisekiss.blogspot.de/

    Mehr
  • Gibt es eine Chance raus aus dem Ghetto ??

    Skyler: Verloren
    katze-kitty

    katze-kitty

    23. February 2016 um 18:34

    Skyler Coleman hat ein ziemlich beschissenes Leben. Sein Stiefvater ist gewalttätig, seine Mutter ihm hörig, er wohnt in einem sozialen Brennpunkt auf der Straße und hat die falschen Freunde. Bei einem Raubüberfall geschieht Unerwartetes und Skyler steht auf einmal auf der Fahndungsliste. Hat er überhaupt eine Chance aus diesem Dreck rauszukommen ? "Skyler-Verloren" ist der erste Band einer Serie um den 19-jährigen Skyler, genannt Sky. Die Autorin Jennifer Schneider erzählt in diesem Buch den Versuch eines Jungen aus schwierigen Verhältnissen heraus zu kommen. Gewalt , Kriminalität , Obdachlosig- und Perspektivlosigkeit bestimmen das Leben von Sky. Seine angeblichen Freunde setzten ihn ständig unter Druck und ihm fällt es schwer seinem Ziel zu folgen- nämlich aus dem Viertel herauszukommen. Die Sozialarbeiterin Rachel unterstützt ihm in seinem Willen es auf das College zu schaffen.  Am Anfang hatte ich ein bisschen Probleme mit dem Charakter Sky, aber je mehr ich gelesen habe , umso näher lernte ich ihn kennen und mögen. Im Grunde gehört er zu den "guten Jungs", aber Fehlentscheidungen und das kriminelle und sozial schwache Umfeld schaden ihm und seiner Zukunftsvision. Seine mitfühlende Art kommt in dem Buch auch gut rüber, sowie seine Reue- denn eigentlich will er niemandem schaden. Die Autorin beschreibt die Situation und die Szenen in diesem Stadtviertel sehr realistisch und man fühlt sich dort beim Lesen schon unbehaglich. Der Roman vermittelt eine etwas düstere , beklemmende Stimmung, aber man nimmt auch immer die Hoffnung war, die Sky jedes Mal wieder aufstehen lässt. Nach einem  etwas lahmeren Anfang , steigert sich die Geschichte und hinterlässt dem Leser am Ende mit dem Wunsch dem Schicksal von Sky weiter zu folgen. Ich freue mich schon zu erfahren, wie es in Teil 2 weitergeht !

    Mehr
  • Der Kampf um ein besseres Leben

    Skyler: Verloren
    YaBiaLina

    YaBiaLina

    22. February 2016 um 20:51

    Der Inhalt des Buches ist ein wenig klischeehaft.Junge aus einer schwierigen Gegend und schwierigen Familienverhältnissen trifft falsche Leute und gerät auf die falsche Bahn. So ergeht es dem 19 jährigen Skyler.Er lebt mit seiner Mutter und seinem gewalttätigen Stiefvater zusammen,bis dieser ihn rausschmeißt.Ihm bleibt nichts anderes übrig als auf der Straße zu schlafen.Dazu hat er noch 2 "Freunde" (wenn man das so ausdrücken kann) die ihn auf die schiefe Bahn mitnehmen.Es kommt zu Diebstählen bis hin zu einem bewaffneten Banküberfall... Skyler ist durchaus ein netter Kerl,der weiß,das es falsch ist,was er tut.Und eigentlich will er das auch nicht,aber er benötigt Geld um daraus zu kommen.Er hat oft einen starken Willen und will mit Hilfe seinen Abschluss nachholen und aufs College gehen.Aber oft hat er auch ein Tief und denkt daran,alles hin zu schmeißen,da er denkt,das er das sowieso alles nicht schaffen tut.Doch er beweist oft Stärke um es durchzuziehen. Skyler ist schon ein sympathischer Junge,trotz seiner Fehler.Er ist kein harter Kerl,sondern er zeigt auch Gefühle.Man merkt oft was ihn bedrückt,was ihm Angst macht,aber auch was ihm glücklich mach oder ihn beschäftigt.Die Gefühle sind sehr präzise beschrieben und man kann sich eigentlich gut in hineinversetzen. Das Cover gefällt mir und passt wie Faust aufs Auge zu Skyler. Der Schreibstil war ok.Am Anfang kam ich nur schleppend mit dem Buch voran.Irgendwie zog es sich wie Kaugummi und war etwas langweilig geschrieben,aber so ab Mitte des Buches ging es dann rapide aufwärts und die Spannung stieg.Dann konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Das Buch hat ein offenes Ende,daher besteht bei mir auf jeden Fall Spannung auf einen weiteren Teil,da man doch wissen will,was aus Skyler wird. Fazit: Trotz der klischeehaften Handlungen,konnte das Buch in der 2. Hälfte sehr fesselnd sein.Was mir sehr gut gefallen hat,waren die präzisen Gefühlsbeschreibungen von Skyler,das half,sich permanent ihn hineinversetzen zu können und ihn zum Teil auch zu verstehen.

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 11854