Jennifer Schreiner ErosÄrger

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „ErosÄrger“ von Jennifer Schreiner

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "ErosÄrger" von Jennifer Schreiner

    ErosÄrger

    steffibeffi90

    15. January 2013 um 19:07

    In der Geschichte geht es um den Sukkubus Lilly. Sie muss ihre magischen Fähigkeiten gegen Menschlichkeit eintauschen, um vor ihrem Bruder zu fliehen. Somit verändert sich auch ihr komplettes Aussehen. Lilly möchte die Liebesvermittlungsagentur „Matching – Myth“, die ihre Mutter ins Leben gerufen hat, weiterführen. Dabei passieren einige merkwürdige Dinge, beispielsweise wird Lilly von einem Golem verfolgt oder ihr geraten immer wieder illegale Liebeszauber in die Quere, dann gibt es auch noch einige attraktive Ratsmitglieder und ein Nebenbuhler namens Dorian macht es Lilly nicht gerade einfach .... Das Cover ist schön bunt gestaltet und man kann sofort erkennen, dass es sich um einen Fantasyroman handelt. Der Ort des Geschehens ist Gelsenkirchen, was ich seltsam fand. Ich konnte mir einfach keine Werkühe, Feen, Golems oder sonstige magische Wesen in solch einer Stadt vorstellen. Ich fand es aber super, dass soviele verschiedene Fantasywesen in diesem Roman mitgespielt haben, man hat wirklich fast alles vorgefunden und sogar noch mehr. Etwas schwer habe ich mich doch am Anfang der Geschichte getan, da man direkt in das Geschehen hineingeworfen wird. Somit konnte ich anfangs der Handlung nicht ganz folgen, aber im weiteren Verlauf wurde die Geschichte immer flüssiger. Auch bin ich teils mit den ganzen unterschiedlichen Nebencharakteren durcheinander gekommen. Ein großer Pluspunkt ist der Schreibstil der Autorin. Er ist modern, frech und unterhaltsam. Humor lässt grüßen. Über Lilly habe ich besonders oft schmunzeln müssen. Das Ende lässt auf jedenfall erkennen, dass es einen zweiten Teil geben wird, worauf ich mich schon freue, auch wenn der Einstieg bei diesem Buch etwas holprig war. Dieses Buch kann ich allen erwachsenen Fantasyfans empfehlen die auf etwas andere Geschichten stehen und sich von Werkühen und einem Schuss Erotik nicht abschrecken lassen!

    Mehr
  • Rezension zu "ErosÄrger" von Jennifer Schreiner

    ErosÄrger

    gina1973de

    23. November 2012 um 11:22

    Ich gestehe, ich war zunächst sehr überrascht von diesem Roman. Nicht nur, dass man gleich mittenrein in die Geschichte geworfen wird, sich aber grundsätzlich dann doch recht schnell darin zurecht findet ... nein, es war etwas ganz anderes, dass mir wirklich große Augen machte....Als bekennende Fantasyleserin sind mir ja wirklich viele mysteriöse Wesen bekannt und ich freue mich immer sehr, neue kennenzulernen. Besonders, da es ja in Fantasyromanen derzeit sehr häufig um Vampire, Engel und andere Dämonen geht.Auf den ersten Seiten von Erosärger lernte ich aber eine "Fantasy-Gattung" kennen, die für mich nicht nur absolut neu war, sondern vor allem auch wirklich mal etwas ganz anderes. Gestaltenwandler sind ja bestens bekannt ... Aber Werkühe... DAS ist doch echt mal eine innovative Idee, oder? Allerdings werden nun meine Spaziergänge durchs Feld einen ganz neuen Aspekt bekommen und jede Kuh, die meinen Weg kreuzt, werde ich mir seeeeeehr genau anschauen.Zugegeben, ich hatte ein bisschen Schwierigkeiten sie mir vorzustellen, gewöhnte mich aber schnell daran. Aber, die Wehrkühe sind wahrlich nicht die Einzige für mich neuen Spezies :))))... das müsst ihr aber selber herausfinden.Der 1. Teil der Matching-Myth Reihe ist anders ... ich weiss gar nicht, wie ichs beschreiben soll, ich möchte ja auch nicht zu viel verraten, aber er setzt sich deutlich von herkömmlichen Fantasyromanen ab. Nicht nur der Humor in diesem Buch macht es zu einem Pageturner, sondern auch der flotte Schreibstil der Autorin. Was auf mich zunächst irgendwie Der 1. Teil der Matching-Myth Reihe ist anders... ich weiss gar nicht, wie ichs beschreiben soll, ich möchte ja auch nicht zu viel verraten, aber er setzt sich deutlich von herkömmlichen Fantasyromanen ab. Nicht nur der Humor in diesem Buch macht es zu einem Pageturner, sondern auch der flotte Schreibstil der Autorin. Was auf mich zunächst irgendwie "Chaotisch" wirkte und auch während des Lesens immer wieder stutzen liess, entfaltet sich zu einem einfach ganz besonderen Roman... der irgendwie abgedreht ist. Aber der Roman ist nicht nur witzig und sondern es gibt auch knisternde Momente, Romantik und Leidenschaft... und ich fand es wirklich erstaunlich, wie gut Jennifer Schreiner sowohl die witzigen als auch die gefühlvollen Momente beschreiben kann ohne dass es gekünstelt oder falsch wirkt. Es passt! Tolle Protagonisten vervollständigten dann meinen Eindruck von einem gelungenen Roman. HIER findet ihr übrigens eine kleine Übersicht der Figuren aus dem Matching-Myth-Team :), den Vermittlungsbogen ... schaut euch die seiten einfach mal an :) da gibt es einiges zu entdecken. Matching-Myth 01- Erosärger ist abgedreht und witzig und brachte mich so oft zum Grinsen. Doch auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz und auch, wenn er mich zunächst verwirrt und regelrecht irritiert hat kann ich sagen, ich hab diesen Roman wirklich genossen. Werkühe.... Jennifer, also echt, ich komm immer noch nicht drüber weg :) Der 2. Teil der Reihe ist in Vorbereitung und wird ZahnfeeZauber heissen... ich bin jetzt schon gespannt, womit Jennifer Schreiner uns darin noch überraschen wird

    Mehr
  • Rezension zu "ErosÄrger" von Jennifer Schreiner

    ErosÄrger

    rory77

    31. October 2012 um 16:19

    Inhalt in meinen Worten Lilly ist ein Sukkubus und soll aufgrund eines Fehlers ihrer Mutter getötet werden. Sie verwandelt sich in einen Menschen und möchte so unerkannt die Matching-Myth Liebesvermittlungsagentur weiter leiten. Als jedoch zu diesem Zeitpunkt auch noch das Monopol für die Vermittlung übernatürlicher Wesen fällt, hat sie ein grosses Problem. Dass plötzlich auch noch überall nicht-existierende Liebeszauber auftreten, macht das Ganze nicht einfacher und dann sind da auch noch Sandro, der Wer-Stier,Balthasar und DeVil und noch einige andere Wesen, die ihre Hilfe brauchen und noch einiges mehr ... Meine Meinung Wooow, ich bin begeistert ... mal wieder!!!! Ich weiss nicht, ob es daran liegt, dass die Autorin Orte meiner Heimatstadt für ihre Romane wählt oder ob es nur die Handlung ist. Ich glaube, mich fasziniert beides und es macht Spass zu lesen, was in Gelsenkirchen los ist ;-) Für mich macht es die Sache noch einfach, sich die Schauplätze vorzustellen - weil ich ja weiss, wie sie wirklich aussehen! Und sich vorzustellen, dass wir hier mit mystischen Wesen,Gottheiten,Hexen,Zauberern usw. zusammenleben, ist gar nicht so undenkbar, wenn ich da an ein paar Leute denke. lach Als ich anfing zu lesen - muss ich gestehen - hatte ich erst ein paar Probleme! Irgendwie war alles etwas verwirrend. Ich habe sogar geschaut, ob dieses Buch vielleicht schon die Fortsetzung für ein anderes ist, da ich das Gefühl hatte, so mitten rein ins Geschehen zu geraten. Aber dann so nach und nach verstand ich, wer wer ist und um was es geht! Ich fand die Story dann auch richtig gut und Lilly hat es mit ganz interessanten Wesen zu tun! Die Aufgabe, Fantasy-Wesen miteinander zu verkuppeln, finde ich witzig und wurde auch von der Autorin sehr amüsant beschrieben! Ich mag Romane, wo man Witz, Spannung und knisternde Erotik gleichermassen vorfindet ... und da wurde ich hier wirklich nicht enttäuscht! Man rechnet aber ein bisschen mit einem anderen Ende ... wenn ich ehrlich bin ;-) "Menschen, die unbedingt einmal cool sein wollen und irgendwas nicht-menschliches daten möchten" S. 145 Allerdings sah ich eben, dass bei Amazon steht: empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Vielleicht traue ich den jungen Lesern nicht genug zu, aber mein Sohn ist 11 und der hätte mit Sicherheit Probleme mit ein paar Begriffen, die ich selber auch erstmal nachschlagen musste ;-) Ich hatte viel Spass beim Lesen und kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der es etwas verrückt aber "ruhrpöttisch" mag!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks