Jennifer Sonntag

 3.7 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Verführung zu einem Blind Date, Liebe mit Laufmaschen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jennifer Sonntag

Verführung zu einem Blind Date

Verführung zu einem Blind Date

 (2)
Erschienen am 30.01.2008
Liebe mit Laufmaschen

Liebe mit Laufmaschen

 (1)
Erschienen am 01.04.2015
Seroquälmärchen

Seroquälmärchen

 (0)
Erschienen am 04.05.2018

Neue Rezensionen zu Jennifer Sonntag

Neu
inflagrantibookss avatar

Rezension zu "Liebe mit Laufmaschen" von Jennifer Sonntag

Liebe ohne Laufmaschen gibt es nicht
inflagrantibooksvor 3 Jahren

Meinung
„Wenn die Schmetterlinge zertrampelt am Boden liegen, nützt es auch nichts, wenn die Sonne drauf scheint.“
©Jennifer Sonntag, „Liebe mit Laufmaschen“

„Liebe mit Laufmaschen“ ist wieder mal ein Buch aus dem Periplaneta Verlag. Bis jetzt mochte ich ja alle Geschichten, die mir von dieser Seite empfohlen wurden. Ist das hier auch der Fall gewesen, oder fehlte hier die Verbindung zum Außergewöhnlichen?

Liebe mit Laufmaschen ist eine Geschichtensammlung. Und wie das so ist, bei Sammlungen, sind hier viele verschiedene Geschichten enthalten, die alle das gleiche Thema mehr oder weniger aufgreifen. Eigentlich bewerte ich ja mehrere Kurzgeschichten in einem Buch gerne einzeln, aber hier ist das nicht möglich. Nicht, weil ich nichts zu sagen hätte, nein. Es ist eher so, dass die Geschichten vielseitig interpretierbar sind. Nichts ist so, wie man denkt und hinter jedem Wort steckt ein Kontext, der von jedem Leser anders gesehen werden kann. Von daher werde ich die Geschichten nicht in eine Schablone pressen.

„Liebe mit Laufmaschen“ ist ein Titel, bei dem sich das Nachdenken mal lohnt. Was ist Liebe mit Laufmaschen? Und wie äußern sich diese Laufmaschen? Es gibt viele Bilder, viele Möglichkeiten und viele Wege, diese Laufmaschen darzustellen und Jennifer Sonntag hat einige Interessante uns zugänglich gemacht. Nicht immer ist es einfach, Worte zu finden, um eine Situation zu beschreiben. Nicht immer reichen Worte aus, um ein Gefühl zu veranschaulichen, einfach, weil dieses Gefühl an eine bestimmte Situation gekoppelt ist. Man kann es nicht sagen, ohne an diese Situation zu denken und dann kann man vielleicht nichts mehr sagen. Dann fehlen einem die Worte.

Jennifer Sonntag findet genug Worte um uns die Laufmaschen in der Liebe zu zeigen. Sei es die alte Frau, die sich aus dem Fenster stürzt, weil der Mann tot ist. Sie es das Zwiegespräch mit der Liebe (ja, mit ihr höchst selbst!) oder sei es einfach die Liebe zu sich selbst, die vielleicht nicht mehr ausreicht. Es gibt viele Gesichter der Laufmaschen innerhalb der Liebe und nicht immer müssen daran zwei Leute beteiligt sein.

„Aber es hat seinen Charme, der im Zeitalter von Full HD verlorengegangen ist. Denn wenn die Bilder schärfer als die Realität sind, hält die Realität nur Enttäuschungen bereit.“
©Jennifer Sonntag, „Liebe mit Laufmaschen“

Die Geschichten regten zum Nachdenken an. Nach jeder musste ich eine Pause machen und grübeln, was mir die Autorin sagen wollte, denn nicht immer war klar, wo nun die Laufmasche zu finden war. Manchmal beschreibt die Autorin Szenen, mit denen ich mich leider nicht identifizieren konnte und so etwas länger zum Grübeln brauchte. Die Liebe hat viele Gesichter, das hab ich verstanden. Die Liebe zeigt sich auf seltsame Art und Weise an den verschiedensten Orten. Auch das hab ich verstanden.

Betrachte ich die Geschichten einfach als Geschichten und lasse den Kontext mal außen vor, gefiel mir bis auf eine Geschichte keine. Es ist nicht so, dass die Geschichten schlecht geschrieben sind, denn die Autorin kann schreiben, ohne Frage. Es ist auch nicht die Erzählweise. Es liegt eher daran, dass die Geschichten, wie das bei Kurzgeschichten nun mal so ist, nur eine Szene beleuchten. Diese Szene kann mal recht kurz sein, die kann aber auch mal länger sein, aber es ist dennoch nur eine Szene. Tja und manchmal hat diese Szene ein seltsames Ende. So mittendrin und abrupt, ohne dass ich verstand, was mir die Autorin sagen wollte. Warum hörte sie auf, wo es für mich doch nun erst interessant wurde? Sollte ich überlegen, was noch passieren konnte? Was war mit den offenen Fragen? Selbst in einer Kurzgeschichte sollte ein Mindestmaß an offenen Fragen geklärt sein.

„Auch wenn er der Mensch war, den ich am besten kannte, hatte ich manchmal das Gefühl, dass ich überhaupt nichts von ihm wusste. Und auch wenn mir nichts vertrauter war als er, würde er mir ewig ein Fremder sein.“
©Jennifer Sonntag, „Liebe mit Laufmaschen“

Allerdings muss man bedenken, dass es hier m.E. nicht um die Geschichten in ihrer Reinform geht, sondern tatsächlich nur um den Kontext. Und auch hier muss ich gestehen, dass der mir nicht immer klar war, auch wenn ich grübelte bis zum Umfallen. Ich verstand einige Geschichten einfach nicht und wusste nicht, was die Autorin mir sagen wollte. Wollte sie das überhaupt? Ich bin mir sicher, dass dies der Fall war, aber nein, ich hab keine Ahnung vom Kontext. Er hatte eine Laufmasche. Jedenfalls bei mir.

Fazit
„Liebe mit Laufmaschen“ ist fürs Nachdenken gemacht. Selbstreflexion. Einige der Szenen kennt man vielleicht, über andere hat man vielleicht schon mal nachgedacht. Auf jeden Fall ist „Liebe mit Laufmaschen“ meiner Meinung nach nichts für Zwischendurch und auch nichts, um sich „fallen zu lassen“. Keine schwere Kost, aber auf die eigene, seltsame Art tiefgründig. Vielleicht manchmal etwas zu tiefgründig.

Bewertung
 „Liebe mit Laufmaschen“ bekommt an dieser Stelle von mir ganz knappe 3 von 5 Marken, aber auch nur weil ich einige Zitate mitgenommen hab, die mit mehr Tiefe glänzten, als die Geschichten aus der sie stammen.

Tilly

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Good Luck Chuck"  von Peter Pastuszek (Bewerbung bis 4. Dezember)
- Leserunde zu "Eine außergewöhnliche Lady" von Helena Heart (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Drinnen ist Krieg" von Dana Friede (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Can Am Story" von Oliver Rill (Bewerbung bis 17. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Jennifer Sonntag?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks