Jennifer Van Allen , Bart Yasso Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger“ von Jennifer Van Allen

Start to run!Gewicht verlieren, Stress abbauen, sich im eigenen Körper rundum gut fühlen und vieles mehr: Laufen ist der einfachste und effektivste Weg dorthin. Aber wie startet man richtig durch als Laufanfänger? „Das Runner’s World Laufbuch für Einsteiger“ widmet sich all diesen Fragen, die sich Laufeinsteigern und -wiedereinsteigern stellen. Es enthält das Wissen, das Sie benötigen, um in die Laufschuhe zu schlüpfen und erfolgreich loszulaufen: der Start und die ersten Laufschritte; die nötige Inspiration, um motiviert zu bleiben; Tipps zur gesunden Ernährung und zur Verletzungsprophylaxe; realistische Trainingspläne, um Schritt für Schritt voranzukommen, und natürlich viele Erfahrungsberichte anderer Einsteiger. Laufen macht Spaß und belohnt. Also: Start to run!

[5/5] Geniales Buch. Ich laufe und habe Spaß daran. Tipps zu Lebensmitteln. Hinweise zu Verletzungen. Und es kann Gedanken lesen. Top!

— JenniferKrieger
JenniferKrieger

Wer spätestens nach diesem Buch keinen Laufversuch startet, ist selbst Schuld.

— Kellerbandewordpresscom
Kellerbandewordpresscom

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Genau richtig.

    Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger
    Starry-sky

    Starry-sky

    08. August 2017 um 14:32

    Weil ich mich nach langer Zeit endlich mal mit dem Joggen anzufangen, kam ich auf die Idee mir dieses Buch als Begleiter für dieses Vorhaben zu bestellen. Die Wahl fiel auf dieses Buch, da es sich speziell an Einsteiger richtet, seriös wirkt und ansprechend gestaltet ist. Obwohl das Buch sich an Einsteiger richtet, sind auch Wiedereinsteiger eine passende Zielgruppe dafür.Gegliedert ist das Buch in drei Teile, außerdem gibt es natürlich ein Vorwort und ein Fachwortverzeichnis, das mir sehr hilfreich erschien.Der erste Teil bietet die Grundlagen und gibt dem Leser die nötige Motivation sowie wissenschaftliche Erkenntnisse mit auf den Weg. Besonders gut haben mir die Trainingspläne gefallen, denn das war ein Grund warum ich mich für dieses Buch entschieden habe. Für mich als Anfänger bietet das eine gewisse Orientierung, was mir viel bedeutet. Anschließend beschäftigt sich der zweite Teil des Buches mit den Themen Gewichtsreduktion und richtige Ernährung. Dass man mit dem Laufen sein Gewicht vermindern kann dürfte bekannt sein, aber hier erhält man Tipps, wie man einen langfristigen Erfolg erreichen kann. Der dritte Teil ist der Gesundheit und Prävention gewidmet. Hier geht es darum, Verletzungen so gut es geht zu verhindern. Darüber hinaus wird der richtige Umgang mit Verletzungen angesprochen, was ein wichtiges Thema darstellt.  Mir hat das Buch super gut gefallen. Es ist wirklich das, was ein Einsteiger braucht. Die richtige Mischung aus Trainingsplänen, Motivation, Erfahrungen und fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu verschiedenen Themen. Die Sprache und Gestaltung ist sehr ansprechend, sodass ich wirklich Lust hatte, mit dem Buch zu arbeiten. Das hat meine Motivation gesteigert und ich habe schnell kleine Erfolge bemerkt. Daher empfehle ich das Buch an alle, die (wieder) mit dem Laufen anfangen möchten oder sich einfach für das Thema interessieren.

    Mehr
  • [Rezension] Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger – Jennifer van Allen et al.

    Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger
    JenniferKrieger

    JenniferKrieger

    18. April 2017 um 21:02

    Klappentext:Gewicht verlieren, Stress abbauen und sich im eigenen Körper rundum gut fühlen: Laufen ist der einfachste und effektivste Weg, um diese Ziele zu erreichen. Aber wie startet man als Laufanfänger richtig durch – und wie bleibt man dauerhaft dabei und wird zum regelmäßigen Läufer? „Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger“ widmet sich all den Themen, die Laufeinsteiger und -wiedereinsteiger interessieren: nötige Ausrüstung und die ersten Laufschritte, Inspiration, um motiviert zu bleiben, Tipps zur gesunden Ernährung und zur Verletzungsprophylaxe, realistische Trainingspläne, um Schritt für Schritt voranzukommen, und natürlich viele Erfahrungsberichte anderer Einsteiger. Laufen macht Spaß und belohnt. Also: Start to run!Einordnung:Das Buch ist kein Teil einer Reihe, es gibt aber auch ein Buch für die Vorbereitung auf einen Halbmarathon oder Marathon.Rezension:Wo soll ich nur anfangen? Dieses Buch ist absolut genial! Ich halte nichts von Sachbüchern, Ratgebern oder Ähnlichem, aber dieses Buch ist genau so, wie es sein muss, damit es mich anspricht. Seit dreieinhalb Wochen folge ich dem Trainingsplan und es ist einfach fantastisch. Früher habe ich Laufen gehasst, jetzt macht es mir richtig Spaß – weil das Buch mir gezeigt hat, was ich alles falsch mache. Außerdem habe ich mich absolut verstanden und ganz wunderbar aufgehoben gefühlt. Denn das Buch kann Gedanken lesen. Es kam immer auf das Essen von Chips auf dem Sofa zu sprechen, wenn ich das gerade getan habe. Und wenn ich Kritikpunkte bezüglich der geschilderten Dinge hatte, konnte ich sicher sein, dass die Autoren im nächsten Abschnitt darauf eingehen. Damit hat sich das Lesen eher wie ein Gespräch angefühlt als wie die Lektüre eines Buches.Unterteilt ist das Buch in die drei Abschnitte „Starten Sie durch“, „Ernährung und Gewichtsabnahme“ und „Gesundes Laufen“. Im ersten Abschnitt werden Fragen der Motivation angesprochen, grundsätzliche Dinge erläutert, nützliche Ausrüstungsgegenstände genannt und Trainingspläne vorgeschlagen. Der zweite Teil stellt Nahrungsmittel mit besonderem Wert für Läufer vor und erläutert, welche Lebensmittel in der Küche stehen sollten und welche besser nicht gekauft werden, um effektiv abzunehmen. Außerdem werden verschiedene Diät-Formen diskutiert. Im letzten Abschnitt geht es um verschiedene Läuferverletzungen, wie sie sich anfühlen, wie sie behandelt werden und wie Prophylaxe funktioniert. Es werden aber auch generelle Hinweise zum Laufen bei extremen Temperaturen, bei Dunkelheit, in der Stadt etc. gegeben. Damit betrachtet das Buch nicht nur das Laufen an sich, sondern auch alle Bereiche, die damit assoziiert sind. Das hat es mir ermöglicht, das Laufen nicht nur als Sport, sondern als Teil eines gesunden Lebensstils anzusehen.Dabei ist das Buch aber immer sehr ehrlich. Direkt zu Beginn, im Kapitel zur Motivation, stellen die Autoren klar, dass das Buch zwar Tipps geben kann, die Motivation aber aus jedem selbst kommen muss. Das Buch hilft, Energie zu kanalisieren und einen Anfang zu finden, aber aufstehen muss der Leser doch selbst. Diese Ehrlichkeit zieht sich durch das gesamte Buch, da in den Erfahrungsberichten von anderen Läufern auch von Fehlschlägen berichtet wird. Zudem räumt das Buch mit einigen Vorurteilen und Mythen auf. Besonders gut gefallen hat mir dabei, dass die Autoren immer wieder deutlich machen, dass es nicht den einen Weg gibt, um motiviert zu starten und langfristig erfolgreich zu sein. Niemand ist erfolgreicher, nur weil er morgens statt abends läuft. Niemand bleibt länger motiviert, nur weil er im Wald statt auf der Straße läuft. Im Buch werden Vor- und Nachteile von allen möglichen Bedingungen aufgeführt (Untergrund, Tageszeit, Temperatur, etc.), aber die Quintessenz lautet: Es ist völlig egal, wann, wie und wo du läufst, die Hauptsache ist, dass du es tust!Auf Kommerz und Werbung verzichtet das Buch außerdem auch. Wann immer Ausrüstung oder Ähnliches genannt wird, wird auf Markennamen verzichtet. Selbst beim Hinweis, dass eine GPS App sehr praktisch ist, empfiehlt das Buch nicht die Runner's World App, sondern spricht immer nur von „GPS App“. Gleiches gilt auch für die Trainingspläne. Laut den Autoren ist es wichtig, sich an einen Trainingsplan zu halten. Dabei wird ein Beispielplan im Buch vorgegeben, aber mit der Anmerkung, dass es sich nicht um den perfekten Plan handelt, sondern dass es nur wichtig ist, irgendeinem Plan zu folgen. Bei der Vorstellung der Energieriegel gehen die Autoren sogar noch einen Schritt weiter und empfehlen, unterschiedlichste Marken auszuprobieren, um individuell den besten Riegel zu finden. Dabei wird kein Markenname genannt, sondern immer nur auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen inhaltlichen Zusammensetzungen eingegangen.Als wäre das noch nicht genug, wird außerdem auch noch auf Nachhaltigkeit geachtet. Im Kapitel zur Ernährung werden Lebensmittel genannt, die für Läufer und zum Abnehmen geeignet sind. Besonders im Abschnitt zu Fisch und Meeresfrüchten wird jedoch selbst der gesündeste Fisch nicht empfohlen, wenn er nicht nachhaltig gefangen wird. Dort sind immer Hinweise zu finden und nachhaltige Alternativen wie Kammmuscheln statt Jakobsmuscheln. Zeitweise hatte ich beim Lesen wirklich das Gefühl, dass das Buch mich zu einem besseren Menschen macht.Die einzige Anmerkung, die ich neben meiner Begeisterung trotzdem machen muss, ist die Tatsache, dass ich nur zur Hälfte zur Zielgruppe gehöre. Das Buch war sehr informativ und ich habe jede Menge Klebezettel hinterlassen, um die wichtigen Stellen sofort wiederzufinden. Nichtsdestotrotz ist besonders das Kapitel zur Ernährung relativ einseitig, da es nur auf Gewichtsreduktion ausgelegt ist. Ich, die ich eher am Gegenteil arbeite, konnte da nicht so viele Hinweise mitnehmen. Allerdings werden auch viele Lebensmittel und sogar Essenspläne für Läufer vorgestellt, die mich dann wiederum auch angesprochen haben. Zur Hälfte vorbei gingen an mir auch die Erfahrungsberichte, da Verringerung des Cholesterin-Spiegels und Training für die Herzgesundheit zwar auch für mich wichtig sind, die meisten Personen, die ihre Erfahrungen teilen, aber mit einem Gewicht von 150+ kg angefangen haben. Das macht deutlich, dass „für Einsteiger“ tatsächlich Couch-Potatoes mit extremem Übergewicht meint. Dementsprechend befasst sich der erste Trainingsplan auch lediglich mit dem Walking und beginnt damit, dass die Personen 15 Minuten am Stück gehen sollen. Da es aber insgesamt fünf Trainingspläne mit steigenden Anforderungen gibt, ist es auch kein Problem, ins fortgeschrittene Training einzusteigen.Fazit:Ich bin hin und weg von diesem Buch. Es hat mich ans Laufen gebracht und mir meine Fehler gezeigt, sodass ich jetzt sogar Spaß daran habe. Alle Kritikpunkte haben die Autoren vorhergesehen und sind darauf eingefangen. Ich habe mich wunderbar aufgehoben gefühlt. Außerdem ist das Buch sehr ehrlich, verzichtet auf Kommerz und Schleichwerbung und legt Wert auf Nachhaltigkeit. Viele Tipps, Erklärungen und Hinweise helfen dabei, den Weg zu einem gesunden Lebensstil zu finden. Ich kann „Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger“ wirklich jedem nur ans Herz legen und vergebe daher alle fünf Schreibfedern!http://jennys-buecherkiste.blogspot.de/2017/04/rezension-das-runners-world-laufbuch.html

    Mehr
  • [Rezension] Das Runner´s World Laufbuch für Einsteiger

    Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger
    Mone80

    Mone80

    12. March 2017 um 08:15

    Ich bin früher immer sehr gerne laufen gegangen. Den Stress abbauen, die Ruhe genießen und was ganz wichtig war, fit bleiben. Doch mit der Zeit geriet das Laufen in den Hintergrund, Arbeit und Familie, so habe ich es mir eingeredet, haben mir keine Zeit mehr dazu gelassen. Zwar habe ich in den letzten Jahren immer wieder mal einen Versuch gestartet, doch meist habe ich meinem Körper zu viel abverlangt und die Rechnung in Form von Verletzungen kassiert. Irgendwann bin ich dann auf Runner´s World gestoßen und habe letztes Jahr mit einem Trainingsplan von denen wieder zum Laufen gefunden. Am 12.12.2016 erschien das Laufbuch für Einsteiger im Südwest Verlag und es ist nicht nur ein Laufbuch für Einsteiger, sondern auch für Wiedereinsteiger. Die ärztlich verordnete Zwangspause habe ich nun genutzt mich mit dem Buch zu beschäftigen und ich bin richtig begeistert davon."Gewicht verlieren, Stress abbauen, sich im eigenen Körper rundum gut fühlen und vieles mehr: Laufen ist der einfachste und effektivste Weg dorthin. Aber wie startet man richtig durch als Laufanfänger? „Das Runner’s World Laufbuch für Einsteiger“ widmet sich all diesen Fragen, die sich Laufeinsteigern und -wiedereinsteigern stellen. Es enthält das Wissen, das Sie benötigen, um in die Laufschuhe zu schlüpfen und erfolgreich loszulaufen: der Start und die ersten Laufschritte; die nötige Inspiration, um motiviert zu bleiben; Tipps zur gesunden Ernährung und zur Verletzungsprophylaxe; realistische Trainingspläne, um Schritt für Schritt voranzukommen, und natürlich viele Erfahrungsberichte anderer Einsteiger. Laufen macht Spaß und belohnt. Also: Start to run!" (Inhalt Südwest Verlag)Das Buch ist in drei Teilen gegliedert und umfasst 7 Kapitel. Hinzu kommen noch das Vorwort und der Anhang mit Laufbegriffen, Anmerkungen, einem Register und das Impressum.In Teil eins dreht es sich rund um den Start. Die Basics, die 5 Schritte zum Läufer und ganz viel Motivation zum Loslegen und vor allem dranbleiben. Viele Sachen hat man als Wiedereinsteiger schon einmal gehört bzw. gelesen, doch es tat mir noch einmal gut, es sich in Erinnerung zu rufen. Außerdem gibt es hier eine Reihe von Trainingsplänen vom Walken bis hin zum durchgehend Laufen. Die Trainingspläne sind sehr gut aufgebaut und mit ein wenig Motivation sind erste Erfolge auch recht schnell spürbar.Im zweiten Teil geht es um Ernährung und Gewichtsabnahme. Ja, man kann mit Laufen Gewicht verlieren und das gehört für mich zum positiven Nebeneffekt, doch es reicht nicht aus, nur Laufen zu gehen. Irgendwann stagniert die Gewichtsabnahme. Für eine Gewichtsabnahme muss man zwangsläufig auch seine Ernährung ändern und in diesem Kapitel wird noch einmal ein Auge auf die richtige Ernährung für Läufer geworfen, inklusive Tipps, was man vor bzw. nach einem Lauf essen sollte und warum. Der dritte Teil beschäftigt sich mit dem gesunden Laufen. Wie man verletzungsfrei ans Ziel kommt und was zu tun ist, wenn man sich doch irgendwie verletzt hat. Das Kapitel ersetzt keinen Arzt und dies wird auch betont, aber die typischen Verletzungen die beim Laufen passieren können, werden hier aufgezeigt und davon kann man einige verhindern, wenn man das Kapitel nicht ganz außen vor lässt."Das Runner´s World Laufbuch für Einsteiger" lässt sich sehr locker lesen und die vielen Erfahrungsberichte von Menschen, wie Du und ich, motivieren einen noch einmal zusätzlich. Das macht es auch zu einem tollen Begleiter auf dem Weg in die Läufergemeinschaft. Wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat, möchte man so schnell nicht mehr aufhören. Für Einsteiger und Wiedereinsteiger der perfekte Begleiter während des Lauftrainings. Übersichtlich aufgebaut, so dass man auch mal etwas Nachschlagen kann, mit vielen Tipps, Trainingsplänen und Erfahrungsberichten.

    Mehr
  • Laufbuch für Einsteiger

    Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger
    Kellerbandewordpresscom

    Kellerbandewordpresscom

    18. February 2017 um 11:46

    Das Runner’s World Laufbuch für Einsteiger Erfolgreich starten, richtig ernähren, verletzungsfrei trainieren Start to run! Gewicht verlieren, Stress abbauen, sich im eigenen Körper rundum gut fühlen und vieles mehr: Laufen ist der einfachste und effektivste Weg dorthin. Aber wie startet man richtig durch als Laufanfänger? „Das Runner’s World Laufbuch für Einsteiger“ widmet sich all diesen Fragen, die sich Laufeinsteigern und -wiedereinsteigern stellen. Es enthält das Wissen, das Sie benötigen, um in die Laufschuhe zu schlüpfen und erfolgreich loszulaufen: der Start und die ersten Laufschritte; die nötige Inspiration, um motiviert zu bleiben; Tipps zur gesunden Ernährung und zur Verletzungsprophylaxe; realistische Trainingspläne, um Schritt für Schritt voranzukommen, und natürlich viele Erfahrungsberichte anderer Einsteiger. Laufen macht Spaß und belohnt. Also: Start to run! Über die Autoren: Jennifer Van Allen ist Redakteurin bei Runner’s World und zertifizierter Laufcoach. Sie managt „The Starting Line“, das Online-Trainingprogramm der amerikanischen Runner’s World. Bart Yasso ist Autor des Titels „My Life on the Run“ sowie „chief running officer“ der Runner’s World USA. Amby Burfoot, Reporter der Runner’s World und Gewinner des Boston-Marathons in 1968, hat bereits 170.000 km laufend zurückgelegt (und läuft noch weiter). Pamela Nisevich Bede ist Expertin für Sporternährung und Mitinhaberin eines Unternehmens für Ernährungsberatung.   Meine Buchbewertung: Wie sagte Oprah Winfrey so schön, als sie 1994 den Marine Corps Marathon gelaufen war? »Laufen ist die beste Metapher fürs Leben, weil man wiederbekommt, was man hineingesteckt hat.« Das Laufbuch für die Einsteiger ist wirklich für Laufneulinge unter den Nichtläufern gedacht. Es beginnt mit ein paar wichtigen Basics, die gut gegliedert und einfach und flüssig geschrieben sind. Ein Wiedereinsteiger oder Laufanfänger kann es überblättern oder gedanklich die einzelnen Punkte abhaken und gegebenenfalls noch etwas für sich selbst ergänzen. Antrieb und Entschlossenheit machen Sie zum Läufer, nicht ein großes Herz, eine schmale Taille oder lange Beine. Ihr Wille setzt Ihren Körper in Bewegung und lässt Sie einem vernünftigen Trainingsplan folgen. Viele anschauliche Erfahrungsberichte von unterschiedlichen Schicksalen und Läufern, die durch Laufen gesündet, glücklicher und zufriedenet wurden, begleiten das gesamte Buch. Aber auch gescheiterte Läufer und wieder begonnene Laufkarrieren machen Mut zum Schritt: Start to run! Das gibt dem Leser das Gefühl, wenn der/die das geschafft hat kann es mir auch gelingen. Zu jedem Thema gibt es die häufigsten Fragen dazu. So wird das wichtigste nochmal zusammengefasst. Zum Beispiel: Was mache ich an Ampeln? Warten? Auf der Stelle laufen? Wie wichtig ein Laufplan gerade für Anfänger ist, beschreibt das Buch. Und auch wie dieser aussehen soll. Es sind sehr viele Laufpläne für alle vorhanden. Vom Walking zum Durchlaufen bishin zu Temposteigerungen und längeren Distanzen. Mit der Checkliste vor dem Rennen kann man sich bestens darauf vorbereiten. Problemlösungen um Hindernisse nicht laufen zu gehen entgegenzuwirken können sehr hilfreich sein um dem inneren Schweinehund den Kampf anzusagen. Zwei der wichtigsten Faktoren, die über Ihren Lauferfolg bestimmen, sind der Inhalt Ihres Kopfs und der Inhalt Ihres Magens. Deshalb folgt eine ausführliche Erläuterung über gesunde Lebensmittel und positive Wirkungen für Läufer. Tolle Auflistung, wie ein Vorratsschrank eines Läufers aussehen könnte. Da hab ich richtig schlechtes Gewissen bekommen. Aber wir haben Kinder! Zählt das als Entschuldigung?! Sehr hilfreich fand ich das Kapitel „Etiketten entschlüsseln“. Jetzt weiß ich zum Beispiel das das Produkt welches mit“zuckerfrei“ beschriftet ist nicht ganz zuckerfrei ist. Und wieviel Gramm bedeutet eigentlich „zuckerarm“? Es folgen noch Gesundheitstipps und Übungen mit Bildern zum Thema Dehnen. Tolle Abwägungshilfe ob „Laufen – oder zum Arzt“ Fazit: Wer spätestens nach diesem Buch keinen Laufversuch startet, ist selbst Schuld. Vielen Dank an das Bloggerportal.de und den Südwestverlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar. Mehr Buchtipps findest du bei www.kellerbande.wordpress.com

    Mehr
    • 2