Jennifer Wellen Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(5)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)“ von Jennifer Wellen

Eine Kurzgeschichte über rosarotes Liebesglück Rosa? Nein, schlimmer – schweinchenrosa! Ninas ganze weiße Arbeitskleidung ist verfärbt und das nur wegen einer einzelnen roten Socke, die innen an der Waschtrommel geklebt hat. Dazu ist der nette Kerl, weshalb sie jeden Mittwoch den Waschsalon aufsucht, auch noch vergeben. Sagt ihr zumindest die sexy Unterwäsche in seinem Waschkorb. Aus diesem Grund beschließt Nina enttäuscht nur noch ein einziges Mal in den Waschsalon zu kommen – um dem Typen seine rote Socke um die Ohren zu hauen, die ihre Wäsche verfärbt hat. Allerdings muss Nina schnell erkennen, dass der Schein oft trügt und Rot durchaus ihre neue Lieblingsfarbe werden könnte ... Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause. booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

Eine äußerst sympathsiche Kurzgeschichte für zwischendurch

— DamlaBulut
DamlaBulut

Süß wie Schokolade und richtig was fürs Herz

— katikatharinenhof
katikatharinenhof

kurzer Snack, kaum ist man drin ist es schon vorbei

— Kattel82
Kattel82

Nett für Zwischendurch, jedoch nichts weltbewegend Neues

— Yoyomaus
Yoyomaus

Herrlich erfrischend!

— TJsMUM
TJsMUM

Tatsächlich ein Snack, der Appetit auf mehr macht: Liebesgeschichte im Waschsalon

— leseratte_lovelybooks
leseratte_lovelybooks

Eine sehr schöne und stimmige Liebesgeschichte, die nur gerne ein klein wenig länger hätte sein können!

— Danni89
Danni89

Kurzes Liebesgeschichtchen ohne großen Nachklang

— sommerlese
sommerlese

Eine sehr schöne Kurzgeschichte, leider viel zu kurz.

— Rosetta
Rosetta
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wäsche waschen mit Liebe

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    Claire20

    Claire20

    18. February 2017 um 16:49

    Das Cover gefällt mir gut, wobei ich nicht so ganz finde, dass es zum Inhalt passt. Der Titel passt dagegen gut. Leseunterhaltung für ca. 8 min. Der Klappentext nimmt leider schon relativ viel vorweg, aber der Rest der Handlung ist auch gut. Der Anfang hat mir besonders gefallen und das Ende bringt noch einen kleinen Kniff. Insgesamt war die Geschichte aber schnell vorbei. Der booksnack ist für Zwischendurch ganz geeignet. Ich vergebe 3-4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Süß für zwischendurch ♥

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    buecherfuechschen

    buecherfuechschen

    30. January 2017 um 20:44

    Das Cover gefällt mir nicht wirklich, was man von der Kurzgeschichte nicht sagen kann.
    Eine tolle kleine "Liebesgeschichte" für zwischendurch.
    Die Protagonisten sind symphatisch, es gibt ein klein wenig Drama und die länge ist auch super.
    Der Begriff Booksnack passt wie die Faust aufs Auge.

  • Amüsanter Romantik-Booksnack

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    Katzenauge

    Katzenauge

    29. January 2017 um 21:43

    Mit „Von roten Socken und Zartbitterschokolade“ ist Jennifer Wellen eine unterhaltsame und romantische Kurzgeschichte gelungen.Der Leser wird gut und kurzweilig unterhalten. Der Schreibstil der Autorin ist dabei flüssig und ansprechend.Diese nette Geschichte ist äußerst amüsant geschrieben und entlockt dem Leser des Öfteren ein Schmunzeln, die Romantik kommt ebenfalls nicht zu kurz.Allzu viele Details dieser Kurzgeschichte möchte ich nicht vorwegnehmen, um zukünftigen Lesern die Neugier zu erhalten.Ein sehr gelungener Lesesnack für zwischendurch.Ich durfte diesen Booksnack im Rahmen einer Leserunde lesen. Dies nimmt keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

    Mehr
  • Süß wie Schokolade und richtig was fürs Herz

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    katikatharinenhof

    katikatharinenhof

    26. January 2017 um 08:37


    Wer auf der suche nach einer wirklich süßen Geschichte ist, der ist hier genau richtig. Ein kleines bisschen Drama, ein kleines bisschen heile Welt und ein wenig Verpeiltheit der Protagonisten  - und schon ist die perfekte Kurzgeschichte für die Kaffeepause fertig.
    Schade, dass nach wenigen Seiten schon Schluss war, ich hätte gerne mehr davon gelesen.

  • Snacken bei Büchern

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    Kattel82

    Kattel82

    24. January 2017 um 21:24

    Die Idee von Kurzgeschichten ist eigentlich ganz nett, gedacht als kurzer schneller Snack für zwischendurch. Der erste Teil kann als gelungen gelten, aber leider ist so ein Snack auch unbefriedigend kaum ist er genossen ist es vorbei und man fragt sich schnell war es das?!MIr ist die Geschichte dann doch zu schnell erzählt gewesen. Zu einseitig und leider mit dem üblichen Hergang. Frauenroman wie er im Buche steht. Sorry und Werbung für bestimmte Kaffee-To-Go Ketten kann man sich echt schenken.

    Mehr
  • Nett für Zwischendurch, jedoch nichts weltbewegend Neues

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    24. January 2017 um 12:12

    Zum Inhalt:Eine Kurzgeschichte über rosarotes Liebesglück Rosa? Nein, schlimmer – schweinchenrosa! Ninas ganze weiße Arbeitskleidung ist verfärbt und das nur wegen einer einzelnen roten Socke, die innen an der Waschtrommel geklebt hat. Dazu ist der nette Kerl, weshalb sie jeden Mittwoch den Waschsalon aufsucht, auch noch vergeben. Sagt ihr zumindest die sexy Unterwäsche in seinem Waschkorb. Aus diesem Grund beschließt Nina enttäuscht nur noch ein einziges Mal in den Waschsalon zu kommen – um dem Typen seine rote Socke um die Ohren zu hauen, die ihre Wäsche verfärbt hat. Allerdings muss Nina schnell erkennen, dass der Schein oft trügt und Rot durchaus ihre neue Lieblingsfarbe werden könnte ...Nina geht jeden Mittwoch in den Waschsalon, um dort ihre Wäsche zu waschen, jedoch hauptsächlich, um ihren neuen Schwarm zu sehen, von dem sie auch immer wieder in ihren Tagträumen träumt. Als ihr eine peinliche Situation widerfährt, entdeckt sie außerdem, dass er scheinbar eine Freundin hat. Ein Grund, um mit Mr. Right abzuschließen. Doch dann empfiehlt er ihr eine Waschtrommel, aus der ihre weiße Arbeitsbekleidung schweinchenrosa wieder herauskommt, da er scheinbar eine seiner roten Socken darin vergessen hat. Für Nina steht fest, dass sie ihrem Mr. Right gehörig die Meinung sagen wird und das wars dann. Doch dann kommt alles ganz anders und von ihrem starken Willen ist nichts mehr übrig...Der Booksnack liest sich sehr angenehm. Man ist schnell in der Kurzgeschichte drin, aber eben auch genauso schnell wieder raus, da die dreieinhalb Seiten schnell verschlungen sind. Von Anfang an kann man sich denken, wie die Geschichte wohl ausgehen wird, trotzdem ist sie erfrischend zu lesen, auch wenn sie nicht wirklich eine vollkommen neue Idee beherbergt. Es ist eher wie in einem Groschenroman von der Oma, wo einfach alles gut gehen muss und so ist es dann auch. Was mir ein bisschen gefehlt hat waren die tiefgehenden Emotionen und die dazu passenden Details. Das ist schwer in eine Kurzgeschichte zu packen, sollte aber in meinen Augen doch mehr beachtet werden. Nur durch detaillierte Emotionen wird für mich eine Geschichte wirklich lebendig.Empfehlen möchte ich den Booksnack allen, die etwas für Zwischendurch suchen. Hier bekommt ihr kurzweilige und gute Unterhaltung. Ihr  solltet jedoch nicht auf das große Gefühlschaos warten, denn das bleibt hier aus. Meiner Meinung nach hätte hier mehr kommen können.Idee: 4/5Spannung: 4/5Humor: 4/5Emotionen: 3/5Gesamt: 4/5

    Mehr
  • Sehr kurz, aber auch sehr schön

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    Danni89

    Danni89

    22. January 2017 um 21:28

    Klappentext: „Rosa? Nein, schlimmer – schweinchenrosa! Ninas ganze weiße Arbeitskleidung ist verfärbt und das nur wegen einer einzelnen roten Socke, die innen an der Waschtrommel geklebt hat. Dazu ist der nette Kerl, weshalb sie jeden Mittwoch den Waschsalon aufsucht, auch noch vergeben. Sagt ihr zumindest die sexy Unterwäsche in seinem Waschkorb. Aus diesem Grund beschließt Nina enttäuscht nur noch ein einziges Mal in den Waschsalon zu kommen – um dem Typen seine rote Socke um die Ohren zu hauen, die ihre Wäsche verfärbt hat. Allerdings muss Nina schnell erkennen, dass der Schein oft trügt und Rot durchaus ihre neue Lieblingsfarbe werden könnte...“ Mit dem Booksnack „Von roten Socken und Zartbitterschokolade“ erzählt die Autorin Jennifer Wellen über wenige Seiten eine sehr schöne und absolut runde Liebesgeschichte. Der Klappentext sagt eigentlich schon so ziemlich alles über diese Kurzgeschichte, die Umsetzung konnte mich aber dennoch gut unterhalten. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und ich fand auch beide Protagonisten sehr sympathisch. Schade nur, dass die Geschichte wirklich sehr kurz geraten ist. Ich hätte gerne wenigstens ein paar Seiten mehr von den beiden gelesen. Fazit: eine sehr schöne und stimmige Liebesgeschichte, die nur gerne ein klein wenig länger hätte sein können! 

    Mehr
  • Liebegeschichte für zwischendurch

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    leseratte_lovelybooks

    leseratte_lovelybooks

    22. January 2017 um 18:48

    Die Liebesgeschichte von Nina und Oliver liest sich gut, irgendwie war ich aber überrascht, dass sie schon aus war, ehe sie begonnen hat. Ich hätte mir noch etwas mehr Informationen über die beiden erhofft. Man erlebt die Geschichte aus der Sicht von Nina und weiß so zumindest, dass sie sich in Oliver verliebt hat. Von Oliver erfährt man allerdings nicht sehr viel. Erst am Schluss beim gemeinsamen Kaffeetrinken. Ich hoffe für die beiden, dass mehr daraus wird!

    Mehr
  • Für eine Minipause ein netter Buchsnack

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    sommerlese

    sommerlese

    21. January 2017 um 16:32

    "*Jennifer Wellen*" schrieb die Kurzgeschichte "*Von roten Socken und Zartbitterschokolade*" von "*booksnacks.de*". Ninas Waschmaschine ist kaputt und deswegen geht sie jeden Mittwoch in den Waschsalon. Dort hat sie ihren Traummann entdeckt, doch der scheint sie nicht zu beachten und wäscht scheinbar die Dessous seiner Freundin. Sie schmeißt ihre Wäsche, alles weiße Arbeitskleidung, in die Maschine und hinterher ist alles schweinchenrosa verfärbt. Und das alles nur wegen einer knallroten Socke von diesem Typen. Ärgerlich und enttäuscht will sie ihm beim nächsten Mal zur Rede stellen... Die Kurzgeschichte von Jennifer Wellen liest sich flott weg, was ja bei insgesamt 9 Seiten Text auch keine große Kunst ist. Nina muss in den Waschsalon und entdeckt ihren Traummann, doch der hat scheinbar nichts für sie über. Drei Monate schon sehen sie sich nun schon wöchentlich beim Waschen wieder und sie träumt vor sich hin. Sie findet seine Figur anbetungswürdig und schwärmt für seine schokoladenbraunen Augen und träumt von mehr, dabei wollte sie eigentlich ihre Wäsche waschen. Wie sich Nina allerdings dem Traummann gegenüber zeigt, hat mich nicht überzeugt. Da bleiben ihr die Worte im Hals stecken und ihr kommen schon die Tränen, als er ihr eine frei gewordene Waschmaschine zeigt und nicht auf sie abfährt. Das ist wirklich übertrieben. Das Ende hat mich dann wieder etwas versöhnt, darüber möchte ich hier lieber nichts schreiben. Auch den Schreibstil finde ich wirklich gut, man versteht Ninas Gefühle und ärgert sich mit ihr über die total verfärbte Wäsche. Für eine Minipause ein netter Buchsnack mit etwas Liebesgeplänkel. Nicht mehr und nicht weniger!

    Mehr
  • Wunderbare Unterhaltungslektüre für zwischendurch

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    zauberblume

    zauberblume

    21. January 2017 um 11:34

    "Von roten Socken und Zartbitterschokolade" von der Autorin Jennifer Wellen ist wieder eine unterhaltsame und erfrischende Kurzgeschichte für zwischendurch.Der Inhalt: Rosa? Nein, schlimmer – schweinchenrosa! Ninas ganze weiße Arbeitskleidung ist verfärbt und das nur wegen einer einzelnen roten Socke, die innen an der Waschtrommel geklebt hat. Dazu ist der nette Kerl, weshalb sie jeden Mittwoch den Waschsalon aufsucht, auch noch vergeben. Sagt ihr zumindest die sexy Unterwäsche in seinem Waschkorb.Aus diesem Grund beschließt Nina enttäuscht nur noch ein einziges Mal in den Waschsalon zu kommen – um dem Typen seine rote Socke um die Ohren zu hauen, die ihre Wäsche verfärbt hat. Allerdings muss Nina schnell erkennen, dass der Schein oft trügt und Rot durchaus ihre neue Lieblingsfarbe werden könnte ...Mich begeistert der Schreibstil von Jennifer Wellen immer wieder aufs Neue. Ich befand mich im Waschsalon und habe Nina Gesellschaft geleistet. Sehe ihren erstaunten Gesichtsausdruck als ihre weiße Wäsche "schweinchenrosa" ist. Eine wunderschöne Liebesgeschichte für unterhaltsame Lesezeit. Ich habe mich wieder pudelwohl gefühlt und freue mich schon auf die nächste Geschichte der Autorin. Das farbenfrohe Cover macht auch sofort Lust auf das Buch. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne.

    Mehr
  • Kleine Liebesgeschichte

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    Schoki-Shake-Rita

    Schoki-Shake-Rita

    20. January 2017 um 21:06

    Die Kurzgeschichte hat mir gut gefallen. Ganz besonders das kennenlernen bzw. das Annähern zweier Menschen finde ich spannend, so wie es hier erzählt wird. Es ist schön geschrieben und sehr unterhaltsam. Genau so, wie ich es mag: eine Liebesgeschichte mit einem kleinen Drama und ganz viel Humor. Gerne lese ich mehr von booksnack.

  • Buchverlosung zu "Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)" von Jennifer Wellen

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    booksnacks_Verlag

    booksnacks_Verlag

    Mit noch mehr Romantik ins Neue Jahr Liebe Kurzgeschichten-Fans,wir verlosen zum Jahresanfang eine Liebesgeschichte von Jennifer Wellen!Ihr habt die Chance auf 20 Exemplare rosaroten Liebesglücks:Rosa? Nein, schlimmer – schweinchenrosa! Ninas ganze weiße Arbeitskleidung ist verfärbt und das nur wegen einer einzelnen roten Socke, die innen an der Waschtrommel geklebt hat. Dazu ist der nette Kerl, weshalb sie jeden Mittwoch den Waschsalon aufsucht, auch noch vergeben. Sagt ihr zumindest die sexy Unterwäsche in seinem Waschkorb. Aus diesem Grund beschließt Nina enttäuscht nur noch ein einziges Mal in den Waschsalon zu kommen – um dem Typen seine rote Socke um die Ohren zu hauen, die ihre Wäsche verfärbt hat. Allerdings muss Nina schnell erkennen, dass der Schein oft trügt und Rot durchaus ihre neue Lieblingsfarbe werden könnte …Was ihr tun müsst, um eins der Exemplare zu ergattern? Ganz einfach: Meldet euch für unseren booksnacks-Newsletter an und schreibt uns kurz, dass ihr mitmachen wollt:http://www.booksnacks.de/newsletter.155240.htmNach Ablauf der Zeit ziehen wir dann die glücklichen Gewinner aus den gesamten Bewerbungen.Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen und wünschen euch viel Glück!Viele Grüßeeuer booksnacks-Team

    Mehr
    • 71
  • Liebesglück

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
    Rosetta

    Rosetta

    11. January 2017 um 19:53

    Von roten Socken und Zartbitterschokolade. Eine sehr schöne Kurzgeschichte, leider viel zu kurz. Das Cover ist total schön und nach meine Meinung total ansprechend, beim Klapptext dann doch etwas enttäuscht, das es sich nur um eine Kurzgeschichte handelt. Trotzdem habe ich es gelesen. Bis das Buch anfängt ist man beim Kindle schon bei 24 % von 100 %.Ich muss sagen, es ist wirklich kurz. In 5 min hat man es auch schon durch und für €1,49 finde ich es allgemein etwas zu teuer. Aber die Story war sehr schön geschrieben.

    Mehr